Die Revolution frisst ihre Kinder

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 25.04.21 10:13
eröffnet am: 29.07.20 06:18 von: St.Kilian Anzahl Beiträge: 23
neuester Beitrag: 25.04.21 10:13 von: Mandyufoza Leser gesamt: 1391
davon Heute: 1
bewertet mit 7 Sternen

29.07.20 06:18
7

564 Postings, 544 Tage St.KilianDie Revolution frisst ihre Kinder

Herrlich, klasse, wunderbar
:-)

PS: fresst das Terrorschwein gleich mit auf
Selbst Liberale und Linke sind nicht mehr davor gefeit, als Rassisten gebrandmarkt zu werden. Das ist eine neuartige Maßlosigkeit.
 

29.07.20 06:25
3

34895 Postings, 3981 Tage NokturnalOmg was ist den das für ein Käseblatt

Das ist ja zum Fremdschämen.....  

29.07.20 06:39
5

52356 Postings, 3972 Tage boersalinoZelebrieren eines affirmierten Opferstatus

Gewappnet mit dem moralischen Panzer des Minderheitenstatus, sind diese neuen Minderheitsvertreter immer schon im Recht, sprechen sie doch aus Diskriminierungserfahrung. Diskriminierungswahrnehmung, diese scheinbar unbestreitbare Erfahrung, stattet ihre Sprecher gleich mit dem moralischen Anspruch aus, bereits dadurch im Besitz der Wahrheit zu sein. Unablässig prangern sie das rassistische Ressentiment an, sind aber selbst voll Ressentiments gegenüber denjenigen, die sie für die Dominanten halten.

Man muss sich die perverse Logik genau vor Augen führen, die hier am Werke ist: Selbst wenn ich wollte, könnte ich mich dem neuen kulturellen Paradigma ?Gestehe, wie rassistisch du bist? nicht unterziehen. Während ?Weiße? nicht keine Rassisten sein können, kann ich gar nicht rassistisch sein. Welch ein Glück? Ich fühle mich ganz und gar diskriminiert, wenn mir die Möglichkeit genommen wird, rassistisch sein zu können. Rassistisch sein zu dürfen, ist und bleibt ein ?weißes Privileg?.

https://taz.de/Debatte-ueber-Rassismus/!5699235/

Leserkommentar:
Devil's Advocate
gestern, 19:39

@Jim Hawkins    Identitätspolitik ist schon paradox. Eine Art Ethnopluralismus der Minderheiten. Individualität wird durch die Gruppenidentität ersetzt. Wer nicht mitmacht, ist offensichtlich von Selbsthass betroffen oder von der feindlichen Idenität vereinnahmt. Da wird dann z. B. von einer schwarzen Kultur gesprochen; etwas was ich früher nur aus der rechten Ecke erwartet hätte.  

29.07.20 06:46
5

5514 Postings, 1302 Tage TheLeo1987Die linke Diktatur

in diesem Land, ist eh nicht mehr aufzuhalten.
Alles gut geplant, politisch wie medial

Traurig, aber wahr !    :-(
 

29.07.20 06:58
3

34895 Postings, 3981 Tage NokturnalKwark alles Linke ist in der Minderheit

Und wird es immer bleiben..... momentan haben sie sich nur das Journalistengesindel zu eigen gemacht.  

29.07.20 06:59
6

10153 Postings, 2667 Tage PankgrafKöstlich,

wie die Schar von selbsternannten Hypermoralisten jetzt als quasi von Geburt
aus amoralisch gelten sollen und in den gleichen Nazikessel verfrachtet werden,
über den sie sich in einer Mischung aus Verachtung und dünkelhafter Erhabenheit
in selbstgerechtem Hass ereifert haben.
Ja, da ist man empfindlich, das schmerzt besonders, weil nicht sein kann, was
nicht sein darf.
Der Anfang von einem "Mehrklassenrassismus ?
 

29.07.20 07:00
3

5514 Postings, 1302 Tage TheLeo1987...unter dem Deckmantel der Demokratie natürlich

Übel, mir wird ganz ehrlich so  

29.07.20 07:15
3

34895 Postings, 3981 Tage NokturnalIst wie zu Zonenzeiten in der SBZ

Die haben sich auch immer überschlagen in Hypermoralismus. .... wer nimmt auch solch Gejaule ernst ?  

29.07.20 07:22
2

34895 Postings, 3981 Tage NokturnalWar dieses Schweineblatt Namens TAZ

Nicht pleite ?  

29.07.20 07:27
4

34978 Postings, 5948 Tage JutoHier im forum

Gilt man schon als links,
Wenn man die leistungen von angela als
Sehr gut herausstellt.
Dabei macht sie politik der mitte.
Kann man mal sehen, was das forum fürn
Rechtsdrall hat.
Guten morgen.
Muss zur arbeit.
Amüsiert euch ruhig weiter.
-----------
der dumme merkt nix, der schlaue sagt nix

29.07.20 07:29
5

34895 Postings, 3981 Tage NokturnalNeeee Juto als Merkelfan

Gilst du nur als bekloppt Nicht als Links.  

29.07.20 07:37
7

10153 Postings, 2667 Tage Pankgraf#10

"Gilt man schon als links,
Wenn man die leistungen von angela als
Sehr gut herausstellt."
Nicht als links.
Höflich formuliert gilt man als "unkritisch", weniger höflich
als "Realitätsverweigerer".
Im übrigen gilt alles, was nicht im politischem Interesse der
Regierenden ist als "rechts" oder als Verschwörungstheorie...  

29.07.20 07:48
6

564 Postings, 544 Tage St.Kilian"Dabei macht sie politik der mitte."

Die Medien überzeugen halt.  

29.07.20 10:59
4

52356 Postings, 3972 Tage boersalinoAufgabe der vierten Gewalt im Staat

Die Kritik an der Regierung ? eigentlich schlechthin die Aufgabe der vierten Gewalt im Staat ? hat mittlerweile etwas Anrüchiges, klingt nach ungewaschenen Haaren, nach gesellschaftlichem Verlierer, nach Impfgegner und Verschwörungstheorie. Und die Berichterstattung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks zementiert diesen Zustand jeden Tag aufs Neue.

https://www.achgut.com/artikel/...hi_gegen_merkel_keine_chance_haette  

29.07.20 11:09
3

52356 Postings, 3972 Tage boersalinoInvestigations-Team sucht Inoffizielle Mitarbeiter

Die Zuträger können sich beim SüZ-?Investigations-Team? melden, selbstverständlich auch anonym. Und damit die Spuren verwischt werden können, liefert die SüZ gleich noch Tipps mit, wie man die Spuren verwischen kann. Zum Beispiel: Kein Telefon nutzen, keine Email schreiben!

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/...eicht-herum-der-denunziant/  

29.07.20 11:14
2

34895 Postings, 3981 Tage NokturnalVerzweifelte Zeitung such händeringend

Abonnenten....der gehts ähnlich wie der TAZ .
Bald pleite also noch mal wild um sich schlagen.....sie verlieren von Tag zu Tag mehr Leser und vor allem Glaubwürdigkeit.
Um so schriller die Töne klingen um so näher der Untergang......ignoriert sie und fertig.
 

29.07.20 13:17
1

24225 Postings, 7636 Tage modDie haben Probs

Sollten mal richtig malochen gehen,
so z.B. aufn Bau, in der Landwirtschaft oder in der Fleischindustrie!

... dekadente Gesellschaft halt, mit einem Prof., der vollkommen  überflüssig ist
und von dem Steuerzahler ausgehalten wird.
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

29.07.20 13:39
3

7275 Postings, 2177 Tage bigfreddy#10 Juto muss zur "arbeit" -:)))

Na da bin ich aber gespannt, was das für eine "Arbeit" sein mag.
Endlich den Traumjob gefunden, bei dem man bereits schon wieder um 09.31 h bei ariva tätig sein darf?
 

29.07.20 13:44
3

24225 Postings, 7636 Tage modJuto

ist harmlos.
Er repräsentiert den typischen deutschen Durchschnittsmenschen:

... untertänig, kritiklos, gutgläubig.

Lodderman, er tut keinem was.

"Leben und leben lassen!"

Wie die Alten sungen, so zwitschern auch die Jungen!
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

29.07.20 13:46
2

24225 Postings, 7636 Tage mod... im Gegensatz zu einem Anderen,

der sich durch seine Beleidigungen hier viele Feinde
geschaffen  hat.
(Fast) jeder weiss, wer gemeint ist odda?
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

29.07.20 13:52
3

7275 Postings, 2177 Tage bigfreddy#1 ff was mich besonders auf die Palme

bringt, sind die Hetzmagazine von  Reschke, Restle und Konsorten im ÖR-TV.
Und ich muss das dann noch zwangsweise mit den Gebühren alimentieren.

Auch gestern wieder, der  Bericht über einen "Clan" da ging es nicht um Araber-, oder Romaclans, sondern um die großartige  Unternehmerfamilie Deichmann.  

29.07.20 14:00
1

7275 Postings, 2177 Tage bigfreddy#19 kritiklos, stimmt

untertänig, stimmt auch wenn man sich vor den Karren des " Anderen" spannen lässt.

Positive Bewertung für #19 leider nicht mehr möglich, da Kontigent verbraten.
 

29.07.20 14:14
1

24225 Postings, 7636 Tage moddito, bigfreddy

Ich wünsche dir einen angenehmen Tag!

Grüsse aus dem Norden
m.
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln