Mit Merkel in die Vollkatastrophe?

Seite 7 von 9
neuester Beitrag: 25.04.21 00:37
eröffnet am: 22.04.20 09:44 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 211
neuester Beitrag: 25.04.21 00:37 von: Mandyfkbwa Leser gesamt: 17072
davon Heute: 35
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9  

27.05.20 09:37

45666 Postings, 4882 Tage Rubensrembrandt# 149 Das mag kurzfristig zutreffen,

das traf auch 2015ff. kurzfristig zu, auf längere Sicht konnte sich Merkel wieder konsolidieren.
Wir haben folgende Konstellation: Söder und Merz genießen bei der Bevölkerung die höchsten
Zustimmungswerte für die Kanzlerschaft. Diese beiden sind jedoch nicht die Favoriten der
Medien und der dahinter stehenden Kräfte. Diese bevorzugen Habeck (Grüne) und Laschet
(CDU), nach meinem Eindruck auch in dieser Reihenfolge. Es ist zweifelhaft, ob Söder und
Merz gegen die Medien Kanzler werden können.  

27.05.20 09:45

45666 Postings, 4882 Tage RubensrembrandtHabeck und Laschet

können gegenwärtig aufgrund der geringeren Zustimmungswerte in der Bevölkerung nicht
Kanzler werden und Söder und Merz nicht aufgrund der Abneigung der Medien. Das könnte
ein Grund sein, weshalb jetzt erst einmal die Wahl des CDU-Vorsitzenden und Kanzlerkandidaten
verschoben wird. Wenn sich dieses Dilemma nicht auflöst, dann könnte die Kanzlerkandidatin
für die nächsten Legislaturperiode wie heißen? Merkel natürlich! Also, frau muss mit allem
rechnen, auch mit einer nächsten Kanzlerinkandidatin Merkel, auch wenn Merkels Zitteritis
zunächst einmal dagegen spricht.  

27.05.20 10:06
2

45666 Postings, 4882 Tage RubensrembrandtDer Einfluss der Medienechokammer Deutschland

ist gewaltig, auch wenn manche das nicht wahrhaben wollen, insbesondere der Einfluss
der öffentlich-rechtlichen Medien, weil die meisten denken, Tagesschau oder heute z. B.
verbreiten nur objektive Nachrichten. An einem Beispiel möchte ich das einmal verdeutlichen.
Vor einem Jahrzehnt etwa wurde laufend über die Endlagerung von Atommüll berichtet und
den mit Atommüll einhergehenden Gefahren. Demonstrationen mit bis zu 100 000 Leuten
waren die Folge. Heute: Null Berichterstattung über Atommüll, der Millionen von Jahren strahlt.
Dabei sind wir heute nicht weiter in dieser Beziehung als z. B. 2011. Eine Entscheidung über
die Endlagerung gibt es immer noch nicht, der Atommüll lagert irgendwo zwischen. Im
Bewusstsein der Bevölkerung existiert dieses Problem nicht mehr. Ein hervorragendes
Ergebnis der Politik des Aussitzens von Problemen durch Merkel in Zusammenarbeit mit
den stillhaltenden Medien.
 

27.05.20 10:27
1

45666 Postings, 4882 Tage RubensrembrandtManche glauben gar, Merkel habe das

Problem des Atommülls gelöst, das ist aber ein Irrtum aufgrund der zahlreichen Jubelfanfaren
durch die Medien. Tatsächlich ist die Leistungsbilanz Merkels selbst nach Auffassung von
bestimmten CDU-Funktionären eher dürftig:

https://www.welt.de/politik/article170867371/...el-geleistet-hat.html

?Habe nicht das Gefühl, dass Frau Merkel so viel geleistet hat?

Ich kann mir diesen bedingungslosen Kadavergehorsam auch nicht so richtig erklären. ...Ich habe, ehrlich gesagt, nicht das Gefühl, dass Frau Merkel so viel geleistet hat. ...Ich war immer ein Gegner von Amtszeitbegrenzungen, aber mittlerweile denke ich, dass es besser wäre, wenn wir Kanzler nicht quasi auf ewig regieren ließen. ...Ich verstehe nicht, dass es noch nie einen richtigen Basisaufstand gegeben hat. Ich halte das für ein Demokratiedefizit.

 

27.05.20 10:44

3038 Postings, 759 Tage Philipp Robert#149. Merkels zusehends schwindende Macht

Verschrobene Ausdrucksweise angesichts eines  so gut wie  entschiedenen,  eigenmächtigen Rückzugs von der Macht.

Drei (+x) Männlein stehn im Walde. ( Von "still und stumm kann aber keine Rede sein.)
Man könnte dabei auch an Laschet, Söder und Merz  denken.  

27.05.20 11:00
1

45666 Postings, 4882 Tage RubensrembrandtDemokratie steht unter Druck?

Welcher Unsinn in den Medien da wieder verkündet wird. Tatsächlich steht Merkel unter Druck
wegen Minus-Leistungen. Merkel ist aber nicht gleichbedeutend mit Demokratie. Und Merkels
lange Amtszeit ist sowieso nicht demokratiefördernd. 2015 und 2020 haben Folgendes gemeinsam:
gigantische finanzielle Sprengkraft (insgesamt könnte das in die Billionen gehen) und soziale
Sprengkraft (z. B. hohe Arbeitslosigkeit, insbesondere auch bei Zuwanderern, auch wenn dies
in voller Wucht erst später auftritt).  

27.05.20 11:15
1

45666 Postings, 4882 Tage Rubensrembrandt# 155 In noch stärkerem Maße

könnte dies für den Provinzpolitiker Habeck (Grüne) gelten, der von einer Talkshow zur
nächsten tingelt, ohne dass er viel Ahnung hat, vor allem spult er weltfremde moralische
Phrasen ab. Von den Grünen stammt ja auch der Spruch von den humanen Kriegen.
Stammt zwar nicht von Habeck persönlich, aber ein zweitklassiger Schriftsteller als Kanzler,
an den sich heute keiner mehr gern erinnern mag, reicht mir. Sowas in Verbindung mit
humanen Kriegen müssen wir nicht haben.

https://www.heise.de/tp/features/...ieder-Krieg-ohne-uns-3369790.html  

27.05.20 12:54

3038 Postings, 759 Tage Philipp Robert#157. Sic !

HaHabeck hatte ich unter den zweifelhaften X-men durchaus auf dem Schirm, aber ganz hat es dann doch nicht gereicht für eine namentliche Aufführung.

Den dubiosen, dritttklassigen Schriftseller kann man m.E. vergessen, aber der verlinkte Heise-Beitrag hat hohen Erinnerungswert, ein Grüner dafür wäre fehl am Platz.  

27.05.20 15:24

17327 Postings, 813 Tage Laufpass.comAnne Will

ist ne gekaufte Leiche  

27.05.20 16:45

17327 Postings, 813 Tage Laufpass.comZugriffe heute 180

28.05.20 08:25

45666 Postings, 4882 Tage RubensrembrandtOrientierungslosigkeit

ntv untertitelt heute Regelwirrwarr schafft Orientierungslosigkeit.  

28.05.20 08:30

45666 Postings, 4882 Tage RubensrembrandtTatsächlich hält inzwischen fast

jeder Landesfürst eine Pressekonferenz ab und unterbreitet die Bestimmungen. Und nicht
nur das: Vereinzelt halten auch schon Landräte Pressekonferenzen ab. Ist das ein Hinweis
auf den Machtverfall Merkels?  

28.05.20 08:50
1

17327 Postings, 813 Tage Laufpass.comja

28.05.20 09:32
2

17327 Postings, 813 Tage Laufpass.comwir sind mitten in der Katastrophe

28.05.20 10:07

17327 Postings, 813 Tage Laufpass.comMeuthen könnte uns da rausholen

28.05.20 21:18

45666 Postings, 4882 Tage RubensrembrandtGibt es gute und schlechte Fake News?

Nach den Medien könnte frau zu dieser Aussage gelangen. Während ständig vor den Fake
News von Demonstranten im Zusammenhang mit Corona gewarnt wird und gleichzeitig
gewarnt wird vor einer angeblichen Destabilisierung der Demokratie, wird auf die Fake
News der Bundesregierung kaum eingegangen. Noch April 2020 verdächtigte Merkel
die Atemschutzmaske als Virenschleuder. Mai 2020 besteht nun auf einmal Maskenpflicht.
Scheinbar ist die Unterscheidung gar nicht so schwer: Kommen sie von Regierungsmit-
gliedern oder Merkel selbst, dann kann frau sie hinnehmen, nicht aber von Demonstranten,
wenn die Demonstration gegen Corona-Maßnahmen gerichtet ist (d. h. sie ist auch gegen
Merkel gerichtet).  

29.05.20 08:51

17327 Postings, 813 Tage Laufpass.comguten Morgen

29.05.20 09:02

45666 Postings, 4882 Tage RubensrembrandtInnerhalb kürzester Zeit vollzieht Merkel

eine Wende von 180 Grad. Wenn nun Demonstranten gegen eine Impfpflicht auf die Straße
gehen, so ist zwar richtig, dass es bisher keine Impfpflicht gegen Corona gibt. Aber was
bisher nicht ist, kann innerhalb kürzester Zeit zur Pflicht werden, sobald ein Impfstoff
gefunden ist. Zumal der Weltärztepräsident schon jetzt eine Impfpflicht gegen Corona
fordert. Meiner Ansicht nach sind die Demonstranten keine Verschwörungstheoretiker,
sondern sie weisen auf eine durchaus bestehende Gefahr hin. Auch die Gefahr, dass eine
Privatperson, nämlich Gates als zweitreichster Mann der Welt mit seinen Milliarden die
Gesundheitspolitik maßgeblich beeinflussen könnte, wenn dieser Mann seine Ansichten
schon in der Tagesschau kund tun kann, ist durchaus real. Die Demonstrationen sind also
durchaus berechtigt, wie natürlich auch Demonstrationen für die Impfpflicht berechtigt
sind.  

30.05.20 22:22

45666 Postings, 4882 Tage RubensrembrandtWer wird Nachfolger von Merkel?

Merkel selber, das wäre nicht ausgeschlossen, siehe oben.
Die Wahl zum CDU-Vorsitzenden wird nicht vorgezogen, vermutlich angesichts der Erfahrungen,
die die SPD mit Vorsitzenden gemacht hat und der eigenen Erfahrung mit AKK. Der Glanz schwindet
doch sehr schnell dahin. Eine Entscheidung für Söder bzw. für Laschet könnte auch eine
Entscheidung über die nächste Koalition sein.
Eine Koalition von Söder mit den Grünen ist derzeitig schwer vorstellbar, also würde es bei
Schwarz-Rot bleiben. Bei Laschet ist eher ein Koalition mit den Grünen denkbar, allerdings
mit der Gefahr, dass die CDU bei der dann darauffolgenden Wahl nur noch der Juniorpartner
ist.
 

31.05.20 11:01

17327 Postings, 813 Tage Laufpass.comguden Tach

31.05.20 13:41

45666 Postings, 4882 Tage RubensrembrandtHabeck: Autorität der Kanzlerin zerstört

und schwere Versäumnisse der Merkelregierung.

https://www.tagesspiegel.de/politik/...-weise-zerstoert/25874772.html

Grünen-Chef Robert Habeck wirft der Bundesregierung schwere Versäumnisse in der Corona-Politik vor und sieht die Autorität der Kanzlerin zerstört. ?Auf fast tragische Weise haben einzelne Ministerpräsidenten ihre Autorität zerstört, weil sie vorgeprescht und ohne Abstimmung eigene Wege gegangen sind?, sagte Habeck im Interview mit dem Tagesspiegel. Es sei Angela Merkel ?zuletzt nicht mehr gelungen, den Sinn der Entbehrungen und Einschränkungen zu erklären?.

 

31.05.20 13:48
1

13140 Postings, 7771 Tage TimchenHabeck hat Wissensdefizite

und hat keine Ahnung wie die Verantwortlichkeiten definiert sind.
Das hat mit der Autorität der Kanzlerin überhaupt nichts zu tun.
Die Entscheidungshoheit liegt bei den Ländern.
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

31.05.20 14:26

45666 Postings, 4882 Tage RubensrembrandtAllerdings liegt die Tragik nicht bei Merkel,

sondern bei der deutschen Bevölkerung, die die dubiose Politik Merkels erdulden musste, indem
sie von einem Mutti-Gefühl eingelullt worden ists. Ein Regierungswechsel ist etwas ganz
Normales in der Demokratie und hätte schon lange erfolgen müssen. Dass lange Regierungs-
zeiten nicht besonders förderlich für eine demokratische Entwicklung sind, scheint sich noch nicht
bis Habeck herumgesprochen zu haben. Empathie scheint er nur für andere Politiker empfinden
zu können und nicht für die Tausenden von Menschen, deren Existenz durch Corona zerstört
wird.  

31.05.20 18:19
1

45666 Postings, 4882 Tage RubensrembrandtMerkel u. Macron wollen 500 Milliarden verschenken

Verschenken, weil diese Beträge Zuschüsse sind und nicht zurückgezahlt werden müssen.
Deutschland muss 27 % aufbringen, d. h. 135 Milliarden, die vermutlich vor allem die
jüngere Generation Deutschlands belasten werden. Es handelt sich also um einen Einstieg
in die Transfer-Union. Wieso sich Merkel berechtigt fühlt, so einen Unsinn noch kurz vor
dem Ende ihrer dubiosen Karriere zu beschließen, bleibt rätselhaft. Dieser Anteil Deutsch-
lands könnte sich sogar auf über 250 Milliarden erhöhen.


https://www.cicero.de/wirtschaft/...macron-500-milliarden-euro-fehler

Erhöht Deutschland zusätzlich noch die Zahlungen an den EU-Haushalt, wie es ohnehin nach dem Brexit auf der Agenda stand, steigt unser Anteil auf über 30 Prozent. Erlässt man den Empfängerländern den Tilgungsanteil, was angesichts deren ?Bedürftigkeit? konsequent wäre, wächst der deutsche Anteil auf weit über 50 Prozent. Denn nicht nur Italien und Spanien sehen sich als Empfänger, sondern auch das hoch verschuldete Frankreich.

 

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: qiwwi, Radelfan, SzeneAlternativ
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln