Börsencrash und Goldaktien: Strong-Buy für Ximen

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 25.04.21 01:57
eröffnet am: 01.03.20 18:56 von: Flo1278 Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 25.04.21 01:57 von: Stefanieblqra Leser gesamt: 1059
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

01.03.20 18:56

160 Postings, 2425 Tage Flo1278Börsencrash und Goldaktien: Strong-Buy für Ximen

Das neuartige Coronavirus verbreitet weltweit Angst und Schrecken. Innerhalb weniger Tage verlor der Dow Jones Aktienindex beinahe 3000 Punkte. Allein gestern verlor der Leitindex 1190,96 Punkte (-4,42%), womit Donnerstag, der 27. Februar 2020, zum grössten Punktverlust in der Geschichte des Dow Jones wurde.

Es ist jedoch nicht das erste Mal, dass sich die populären Aktienindizes im Crashmodus befinden und in ihrem Sog auch Goldaktien fallen lassen. Allerdings lehrt ein Blick in die Vergangenheit, dass Goldaktien bei derart panikartigen Verkaufswellen nur kurzfristig fallen und als "sicherer Hafen" schliesslich zu den Gewinnern zählen. Beim letzten grossen Börsencrash 2008 gingen Goldpreise und Goldaktien nur kurz in die Knie und konnten ihre Verluste wieder schnell kompensieren. Der Goldpreis begann nach dem 2008-Crash einen starken Aufwärtstrend und stieg innerhalb von nur 2 Jahren um 175% an (von $700 auf $1923 USD/Unze). Während dieser Zeit hätte man Goldaktien im Depot haben müssen, da sie um ein Vielfaches mehr als der Goldpreis aufwerteten.  

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln