Undercover bei Klimawandel-Leugnern

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 25.04.21 10:17
eröffnet am: 05.02.20 10:29 von: major Anzahl Beiträge: 27
neuester Beitrag: 25.04.21 10:17 von: Gabrieleallba Leser gesamt: 918
davon Heute: 0
bewertet mit 7 Sternen

Seite: 1 | 2  

05.02.20 10:29
7

9976 Postings, 7687 Tage majorUndercover bei Klimawandel-Leugnern

Zitat:

Das Heartland-Institut, eine der einflussreichsten Denkfabriken aus den USA, die den menschgemachten Klimawandel leugnet, will jetzt auch in Deutschland Influencer und Netzwerke aufbauen, um die deutsche Politik zu beeinflussen.

In einer Undercover-Recherche enthüllen Frontal21 und das Recherchezentrum CORRECTIV die Strategie des Heartland-Instituts, das bislang auch von der Öl- und Kohleindustrie finanziert wurde. Die Recherche zeigt, wie Szene der Klimawandel-Leugner organisiert ist, wie Geldflüsse verschleiert werden und wie strategisch Desinformation nun auch in Deutschland gestreut werden soll.

7 min| Datum:04.02.2020 Verfügbarkeit:Video verfügbar bis 04.02.2021

Zitat Ende:

 
Seite: 1 | 2  
1 Postings ausgeblendet.

05.02.20 12:35
3

9976 Postings, 7687 Tage major#3

ch habe deinen Bericht gestern auch gesehen, er ist besonders charmant wenn auf der Nordhalbkugel Winter ist.  Ich habe dann NSDIC gegoogled und folgendes (15.08.2019) gefunden:
Zitat:

Rekordschmelze droht : Polareis im Sturzflug

.. die Sommerhitze in diesem Juli und auch die rekordverdächtigen Monatstemperaturen davor haben dafür gesorgt, dass Alaska so früh und radikal wie nie zuvor sein schwimmendes Eis verloren hat. Die Entwicklung ist nicht auf den nördlichsten amerikanischen Bundesstaat beschränkt: Den aktuellen Daten- und Satellitenbildern des National Snow and Ice Data Center (NSIDC) zufolge steuert die Eisbedeckung der Arktis derzeit auf ein neues Jahres-Rekordminimum hin.
..
7,59 Millionen Quadratkilometer Fläche ? so gering war die im Juli ermittelte Polareisfläche rund um den Nordpol noch nie in einem Juli. Das waren schon 80.000 Quadratkilometer weniger als im bisherigen Minusrekordjahr 2012, und auch der August kratzt am Allzeitminimum.

Zitat Ende/Quelle:
Alaska ist früh eisfrei, und auch der Rest der Arktis steuert auf ein Rekordminimum zu. Unbarmherzig beschleunigt sich die Eisschmelze am...
 

05.02.20 12:48

5360 Postings, 1556 Tage Shitovernokheadgenau!

und da kann man jetzt mal kurz drüber nachdenken.  

05.02.20 12:58
4

9976 Postings, 7687 Tage major#6

Ich mag den Klimawandel, ich kann mittlerweile im Münchner Umland ganzjährig golf spielen.  

05.02.20 13:13
2

4023 Postings, 6842 Tage Dope4youKlimawandel ist ein Selbstläufer

Bald ganzjährig 30 Grad in Europa, kein Mensch muss mehr in Urlaub fliegen, die Produktivität sinkt auf afrikanisches Level und somit wird der CO2 Ausstoß drastisch gesenkt....dadurch wieder blödes Wetter in Europa und durch den erhöhten CO2 Ausstoß steigen die Temperaturen wieder....Der Kreislauf des Lebens :) :) :)  

05.02.20 13:17
3

5360 Postings, 1556 Tage ShitovernokheadDas geht mir auch so

Früher wäre es undenkbar gewesen, auf der Terrasse, in der Sonne, im Januar, im Kurzarmhemd, eine gute Zigarre genießen zu können.
Mein Gewissen ist übrigens auch rein. Mein Anteil am BSP und den entsprechenden Steuern und Abgaben ist riesig. Seit 35 Jahren und, wenn ich so alt werde, noch gut 15 Jahre. Da ich von den derzeit 18- bis 28-Jährigen nichts erwarte (also von einer Rentenkürzung ausgehe), kann diese Generation auch sehen, wie sie den Klimawandel beherrscht oder auch nicht. Mir scheißegal!  

05.02.20 13:24
4

7284 Postings, 2179 Tage bigfreddy#7 ist aber nur interimsmässig,

in 200 Jahren sieht das wieder anders aus. Da geht die Golf Saison erst wieder im  Juni los.
In Grönland, als man dort noch Ackerbau betreiben konnte, dachte auch keiner dran, dass es jetzt so kalt und schneer eich sein würde.

Daher der Name Grönland = Grün Land.

Die Natur kann man nicht mit lächerlichen Windrädern überlisten.
Obwohl das einige Traumtänzer immer noch glauben.

 

05.02.20 13:25
4

9976 Postings, 7687 Tage major#9 und sieht man sich ..

dein Profilbild an, dann erahnt man auch das da mit 3-Wetter-Taft "gearbeitet" wird.  

05.02.20 13:28
3

5360 Postings, 1556 Tage Shitovernokheadu.a.

Aber meinen Nagellack musste ich auch wechseln, da er den hohen Temperaturen nicht standhielt.  

05.02.20 13:35
4

26793 Postings, 4382 Tage hokai#10

Es stimmt, dass die Region um den Nordatlantik zu Beginn des zweiten Jahrtausends eine relativ warme Phase erlebte. In einigen Regionen der Welt war es damals tatsächlich ähnlich warm wie heute, in anderen Teilen der Welt war die Temperatur dagegen geringer; insgesamt war daher der Durchschnitt der Erdtemperatur zu jener Zeit niedriger als Ende des 20. Jahrhunderts. Doch ?grün? war Grönland selbst damals nur an den Küsten, der grönländische Eisschild auf dem Großteil der Insel existiert seit mindestens 400.000 Jahren.

.  

05.02.20 13:36
2

9976 Postings, 7687 Tage major.. eigentlich nervt das Thema Klimawandel,

zumindest mich. Aber muss man es den Klimawandel verleugnen ?  oder eben nur den "menschgemachten" ?  

05.02.20 13:38
3

26793 Postings, 4382 Tage hokaiDamals schon mit Fake News Deppen angelockt

Gegründet wurden sie von ?Erik dem Roten?, einem Flüchtling aus Island ? der Name Grönland (altnordisch für ?Grünland?) war vermutlich ein schönfärberischer Name, mit dem Neusiedler in die unwirtliche Gegend gelockt werden sollten. Landwirtschaft war selbst während der ?Warmphase? nur in bescheidenem Umfang und in geschützten Buchten an einem schmalen Küstenstreifen Grönlands möglich.
 

05.02.20 13:43
4

26793 Postings, 4382 Tage hokai#14 ganz genau

Wenn man aber den menschgemachten Klimawandel in Abrede stellt, stimmt irgendwas mit der eigenen Wahrnehmung nicht; wie man damit umgeht und welche persönlichen Konsequenzen man daraus zieht natürlich eine andere.

 

05.02.20 14:07

5360 Postings, 1556 Tage ShitovernokheadWer nach Vegas fliegt, macht alles kaputt

05.02.20 14:21
4

18400 Postings, 4025 Tage The_Hope#15 Wintersport gerade spassig

Auf der grünen Wiese.

Is ja alles "Fake News" :-)  

05.02.20 14:30
3

18400 Postings, 4025 Tage The_Hopemit Schneekanonen

wird nicht Geschossen :-)

Götschen, Bischofswiesen (880-1307 m)

Gehts, ich könne es den Leuten.

Aber in meiner Jugend, mal schnell ins Sauerland,  is nicht mehr

Ohh schön, am Feldberg (Südschwarzwald) geht Langlauf :-)

 

05.02.20 14:32
1

4023 Postings, 6842 Tage Dope4you#16 Sonne-Erde?

"Wenn man aber den menschgemachten Klimawandel in Abrede stellt, stimmt irgendwas mit der eigenen Wahrnehmung nicht"  -----  das ist ähnlich wie die Kirche sagte die Sonne dreht sich um die Erde....jede andere Meinung ist falsch und somit hat der Klimahysteriker IMMER Recht.

Unsere Wissenschaftler können nicht das Wetter für 5 Tage voraus sagen und wollen jetzt anhand von Daten aus 150 Jahren sagen was in 50 Jahren ist......klar  Erde ca. 4.600.000.000 Jahre und unsere Forscher können anhand von 150 Jahren sagen was Sache ist?
Kommt mir in etwa so vor als wenn ich jemanden 5 Sekunden sehe und dann sein 70 Jähriges Leben beurteilen kann.

www.klimafragen.org

 

05.02.20 14:52
7

18400 Postings, 4025 Tage The_Hope#16 müsse langfristig sehen

mindest 30 - 50 Jahren

Guck Dir Gletscher an, Schweiz Österreich und Zugspitze

Ich habs ja selbst gesehn. Bin Anfang der 90ger Jahre viel über Alpenpässe gefahren.
In den Bergen gewandert. Die Schmelze ist erdgeschichtlich viel zu schnell.

Unterhalte Dich mal mit alten einheimischen Bergläufern, auch mal im Schwarzwald.  
Gucke immer gern auf BR "Bergauf -Bergab" historische Aufnahmen.
Interessante Aussagen der Liftbetreiber...

Desgleichen Erwärmung der Ostsee, auch da hab ich mich 2018 mal mit den Anwohnern unterhalten
und der Bildung von Blaualgen.
Da musse nix studiert haben, nur Augen auf machen.

Glückauf bei 10 Grad Sonnenschein im Ruhrpott  

05.02.20 15:46
5

19697 Postings, 3118 Tage WeckmannTja, Rekord: 415,79 ppm CO2 wurden am 21.01.19 im

Tagesmittel gemessen. Und der CO2-Anteil in der Luft steigt immer schneller. Das ist aber auch kein Wunder bei den Mengen, die die Menschheit jeden Tag verursacht, während sie Kohlenstoffspeicher wie Wälder etc. weiter vernichtet.

Das Blöde am CO2 ist aber halt, dass es ein Treibhausgas ist, also Wärme absorbiert und somit zur Erderwärmung führt. Folge der Erderwärmung ist aber auch, dass es in einigen Regionen trockener wird, es teilweise aber auch zu heftigeren Unwettern und Überflutungen kommt.
 

05.02.20 18:10
2

26793 Postings, 4382 Tage hokai#40 wenn man mittlerweile

in Deutschland fast ganzjährig dope4you & me anbauen kann, hat die existierende Klimaerwärmung natürlich auch positive Effekte

peace bro:-)  

05.02.20 18:20
2

18400 Postings, 4025 Tage The_Hope#23 Gibt Leute

die nehmen zuviel von eigenem Zeug.

Nicht gut.  

:-)

 

05.02.20 19:59
1

53991 Postings, 5705 Tage Radelfan#22 Allens Nonsens!

Ich habe doch gerade heute wieder hier irgendwo bei Ariva gelesen, dass der Mensch am ganzen Schlamassel nur zu 3% (oder war es noch weniger?) Schuld hat und der Rest ist sowieso naturgegeben und nicht beeinflussbar.

Sorry, aber ich mach mir nicht die Mühe dieses Pamphlet von xxxx oder yyyy nochmal rauszusuchen!
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

05.02.20 20:11
3

19697 Postings, 3118 Tage WeckmannRubens wars.

Der vom Menschen verursachte CO2-Ausstoß reicht aber für den CO2-Anstieg aus und ist somit ursächlich für die Erderwärmung.  

05.02.20 20:46
2

42550 Postings, 7462 Tage Dr.UdoBroemmeWo doch jeder weiß, dass es 4% sind.

-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

25.04.21 01:45

10 Postings, 150 Tage InesnodtaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:44
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

25.04.21 10:17

10 Postings, 150 Tage GabrieleallbaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:37
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: der boardaufpasser, waschlappen
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln