finanzen.net

windeln.de...reborn nach reverse-split 0.3:1?

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 05.07.20 12:53
eröffnet am: 02.01.20 11:41 von: MarketTrade. Anzahl Beiträge: 112
neuester Beitrag: 05.07.20 12:53 von: JuPePo Leser gesamt: 11172
davon Heute: 13
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   

02.01.20 11:41

4444 Postings, 973 Tage MarketTraderwindeln.de...reborn nach reverse-split 0.3:1?

windeln de SE Reverse Split For WDLK.DE is announced for record holders as of 2019/12/31 with ratio 0.3:1
windeln de SE Reverse Split For WDLK.DE announcement:
Stock Splits Ratio: 0.3
Declared: 08/16/2019
Payment: 12/30/2019
Record: 12/31/2019
Distribution: 12/30/2019.

Copyright Thomson Reuters.

Rank : positive  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
86 Postings ausgeblendet.

10.06.20 02:11

10 Postings, 26 Tage AnnetilicaLöschung


Moderation
Moderator: NHWO
Zeitpunkt: 10.06.20 12:55
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

10.06.20 14:58

833 Postings, 4789 Tage CullarioJakopitsch

News von Jakopitsch  

11.06.20 08:54

964 Postings, 825 Tage Sagg ChatooJakopitsch und Maurice Reimer

waren bereits bei mybet Garanten für den Untergang. Das sinkende Schiff ist nicht mehr aufzuhalten. ;-)  

12.06.20 15:39

1592 Postings, 7466 Tage fwsMan kann eine 100% Umsatzsteigerung ...

... im 2. Quartal 2020 zum Vorjahresquartal erwarten (s. oben #79) und dies erfolgt ganz unabhängig davon wer auf der HV möglicherweise zum Aufsichtsrat gewählt wird. Ein sinkendes Schiff sehe ich hier zur Zeit überhaupt nicht.

Zudem ist im Moment nicht zu erkennen, mit welchen zusätzlichen Stimmen Jakopitch seine erneute Wahl zum Aufsichtsrat überhaupt durchsetzen will. Dazu bräuchte er m.E. mindestens die doppelte Anzahl seiner derzeitigen Anteile und selbst dann wäre seine Wiederwahl wohl immer noch nicht ganz sicher.  

12.06.20 15:51

1592 Postings, 7466 Tage fwsSorry: nur plus 50 % zum Vorjahresquartal, aber ..

... plus 100 % zum 1. Quartal 2020.  

20.06.20 12:10

865 Postings, 873 Tage JuPePoKönnte noch viel mehr werden...

Wenn - wie von 4investors vermeldet - bereits der Umsatz im April 2020 (15,3 Mio) ungefähr so hoch war wie im gesamten 1. Quartal 2020 (14,9 Mio) , dann ist doch wegen des Corona-Faktors anzunehmen, dass die Umsätze in den Monaten Mai und Juni 2020 ebenfalls hoch waren bzw. hoch sein sein werden.

So dass sich der Umsatz im gesamten  2. Q.  2020 im Vergeich zum Umsatz im 1. Q. 2020 ohne weiteres sogar verdreifachen kann.
Der Boom bei den Online-Bestellungen wird mutmaßlich mindestens so lange anhalten, bis der  ganze Corona-Mist überstanden  und die mehr als lästige Maskenpflicht in den Läden aufgehoben ist.
Das sind für die Onlinehändler wirklich keine schlechten Perspektiven. Wobei es absatzmäßig natürlich auch noch entscheidend auf die Qualität der Produkte ankommt.  Wie es damit bei Windeln.de aussieht, kann ich (leider) nicht beurteilen.    

21.06.20 09:48

79 Postings, 5774 Tage boersenmuradCorona in China

war im Mai und Juni kein Thema mehr.

Eine Umsatzverdreifachung im Q2 ist doch eine vollkommen unrealistische Träumerei.  

21.06.20 10:36

865 Postings, 873 Tage JuPePoWir werden es sehen...

Schlauberger, ob´s nur Träumerei ist.  

25.06.20 01:02

1592 Postings, 7466 Tage fws@boersenmurad: Umsatzverdreifachung

Keiner außer dir hat bisher von einer Umsatzverdreifachung in Q2 geredet - wäre natürlich auch ganz nett. "Plus 100 % zum 1. Quartal 2020" bedeutet doch "lediglich" eine Umsatzverdoppelung  

25.06.20 01:09

1592 Postings, 7466 Tage fwsMein Smiley überforderte ariva offenbar ...

... und hat meinen Text beim Einfügen einfach abgeschnitten. So gings nach dem Smiley mit dem vorherigen Post eigentlich weiter: "... Bald gibt es die Zahlen und wir werden sehen."  

25.06.20 17:56

964 Postings, 825 Tage Sagg ChatooJakopitsch im Aufsichtsrat

der Untergang ist nur eine Frage der Zeit!  

25.06.20 22:50

79 Postings, 5774 Tage boersenmuradWer lesen kann ...

im vorhergehenden Posting ist klar im Vorteil.  

Zitat inkl. Rechtschreibfehler: So dass sich der Umsatz im gesamten  2. Q.  2020 im Vergeich zum Umsatz im 1. Q. 2020 ohne weiteres sogar verdreifachen kann.

Aber egal, wie sich der Umsatz entwickelt (hat) wird sich erst im 2ten Hj. zeigen.


Dass so ein Honk wie Jakopitsch nicht nur im AR sitzt, sondern sogar den AR-Vorsitz hat finde ich allerdings auch bedenklich. Schade, alle anderen wären ein deutlicher Mehrwert für windeln.de gewesen.  

26.06.20 11:58

830 Postings, 1596 Tage borntotradeNeuer Aufsichtsrat Vorsitzender

Moin, Herr Jakopitsch ist m.M.n. die beste Wahl ,
er ist seit Juni 2018 im Aufsichtsrat und kennt das
Unternehmen sehr gut. Die neuen Kooperationen
sollten m.M.n. in Q2 Früchte tragen....

Quellee:
https://www.finanznachrichten.de/...der-windeln-de-se-deutsch-016.htm
P.S.: up we go...  

27.06.20 13:38

2 Postings, 119 Tage ParagonX9Vorstand vs. Aufsichtsrat

Wie schätzt ihr die Lage nach der HV ein? Eigentlich wollte ich die Aktien mindestens bis zu den Q2-Zahlen halten.
Neben Jakopitsch als Vorsitzenden wurde u.a. auch Frau Tang in den AR gewählt.
Die Dame war für 9 Monate CFO für das Chinageschäft und wurde laut Vorstand aus Leistungsgründen entlassen.
Und die soll jetzt den Vorstand kontrollieren? Keine gute Gemengelage wie ich finde...  

01.07.20 15:57

1675 Postings, 5024 Tage dearAktienverkauf Jakopitsch

Wie muss man das verstehen? Der verkauft außerbörslich ("verschleudert") fast 585000 Stück zu 2,50!!! Das sind immerhin 7,15% des AK. Braucht er die Stücke nicht mehr, weil er seine Ziele (AR-Chef) erreicht hat? Sieht er keine deutlich höhere Kurse? Oder braucht er einfach nur Geld und hat die Stücke auch noch günstig erworben ( sprich zu 1,2 aus der KE)?

https://www.ariva.de/news/...s-dealings-windeln-de-se-deutsch-8547768
 

02.07.20 11:22
1

12236 Postings, 3385 Tage crunch time#102

Die großen Zukäufe von Jakopitsch vor der HV  waren ja gezielte  Maßnahmen, um so seinen Platz im AR zu behalten und eine weitere Machtübernahme durch Youth PTE und deren inkompetente AR  Marionetten zu verhindern. Dafür mußte Jakopitsch viel mehr Aktien im Vorfeld erwerben als er eigentlich unter normalen Umständen haben wollte. Entsprechend wenig überraschend, daß er jetzt nach Durchsetzung seiner Wünsche wieder auf alte Größen zurückbaut. Vielleicht hatte er das Geld für die Zukäufe geliehen und  zahlt nun mit den Verkaufserlösen das Geld wieder zurück.  Jedenfalls kann man davon ausgehen, daß er das gleiche Spiel wieder machen würde, falls die China-Bande rund um Youth PTE wieder versuchen sollte mit fadenscheinigen Mitteln die AR Hohheit alleine zu bekommen. Sind halt egozentrische  Machtspielchen bei einer Pommesbude die seit dem IPO nur riesige Mengen an Geld verbrennt und gefühlt einmal im Jahr eine insolvenzverhindernde KE macht mit Märchenversprechen über die Zukunft.  

02.07.20 16:51

865 Postings, 873 Tage JuPePo#103

Der Kursverlauf seit dem von Corona getriebenen Hype Mitte April auf 6 ?  in der Spitze scheint Deiner Meinung über die "märchenhaften"  Zukunftsaussichten Recht zu geben.  War wohl nur ein Strohfeuer.    

Denn auch  die Analyse von Original-Research vom 2.6. bezweifelt, dass sich der sprunghafte Umsatzanstieg im April in den Monaten Mai und Juni fortgesetzt hat. Nimmt man also den seitherigen Kursverlauf  als Gradmesser,  wird für das 2.Q. mal wieder eine Enttäuschung zu vermelden sein.  
Man kann sich allerdings auch täuschen. Für mich sind keine schlüssigen Gründe dafür ersichtlich, warum der Umsatz im Mai und Juni - im Vergleich zum April -  gravierend zurückgegangen sein soll.

Warten wir´s also ab. Wann kommen die Zahlen ?  

03.07.20 14:46

830 Postings, 1596 Tage borntotradeKingstone Europe AG Beteiligung Ziel 6,20 - 8.

Moin, Kingstone Europe AG beteiligt sich mit einem Aktienpaket an der
Turnaround-Story Windeln.de

"Heidelberg (ots) - Windeln.de hat sich nach schmerzhaften Umstrukturierungsmaßnahmen und mit der Expansion
auf die zwei neuen Geschäftsfelder B2B und "Online-Apotheke" völlig neu erfunden. Das B2B Geschäft von Produkten
aus China für den Rest der Welt, insbesondere USA und Europa, wird von einem erfolgreichen Local Player, dem
Chinesen Xiaowei Wei, vorangetrieben, der bereits als Babytree-Vorstand ca. USD 1 Milliarde im Online-Geschäft
erwirtschaftete und nun als Vorstand von Windeln.de vielversprechende Umsatzziele verfolgt. Mit den
Kooperationspartnern Bodyguard und Holland at home erweitert das Windeln.de-Team seinen bisherigen
Online-Handel von in China sehr gefragten deutschen Qualitätsprodukten aus dem Baby- und Kleinkinderbereich
um Drogerie- und pharmazeutische Produkte, die ohne Werbeaufwand an die bestehenden Online-Kunden verkauft
werden. Damit und mit dem im lfd. Quartal zu erwartenden Launch einer chinesischen Pharmacy
Website ("Online-Apotheke") eröffnen sich riesige Umsatzpotentiale mit lukrativen Netto-Gewinnmargen von ca 20%.
Da im B2B Bereich bereits Gewinnmargen von 10% vereinnahmt werden, sollte Windeln.de den Break-Even schon
in 2020 erreichen. Der Online-Umsatz dürfte die Schwelle von EUR 100 Millionen deutlich überschreiten.
Kingstone Europe gelang der Einstieg bei Windeln.de mit einer Bewertung von nur ca. EUR 20 Mio. und
sichert sich damit ein Neubewertungspotential auf eine Marktkapitalisierung von EUR 50 bis 65 Millionen.
Das entspricht Kurszielen von EUR 6,2 bis 8."

Quelle:  https://www.finanznachrichten.de/...rnaround-story-windeln-de-007.htm

 

03.07.20 16:46

964 Postings, 825 Tage Sagg ChatooJakobitch der Totengräber wird auch die

verkackten Windeln in die Insolvenz begleiten. ;-))  

03.07.20 17:37

865 Postings, 873 Tage JuPePoAR Jakopitsch ....

hat anscheinend  kein großes Vertrauen in sein Unternehmen, sonst hätte er wohl kaum vor 2 Tagen die 583.500  Anteile zu 2,50 ?  wieder so schnell versilbert.  Dass er das aus Geldnot gemacht hat, ist unwahrscheinlich, denn die Kreditzinsen sind auf niedrigstem Niveau. Es muss also  andere Gründe dafür geben, die wir (noch) nicht kennen.
Der Kurs schmiert grade um fast 8 % auf 2,34 ? ab (Tradegate). Und das , obwohl die Kingstone Europe AG  angeblich heute für 20 Millionen ? Windelaktien gekauft hat. Irgendwie sonderbar das Ganze !      

03.07.20 17:58

2389 Postings, 934 Tage Claudimaldie bude geht mittelfristig pleite oder nächste KE

das wird nichts paradiso der erste wieder mal auf der falschen seite.ziel 0,0000  

03.07.20 18:12

1675 Postings, 5024 Tage dear#107

Kingstone hat natürlich nicht für 20 Millionen Euro Windeln-Aktien gekauft!!!

#105: "Kingstone Europe gelang der Einstieg bei Windeln.de mit einer Bewertung von nur ca. EUR 20 Mio".

Das heißt wohl, dass sie bei 2,50/Aktie gekauft haben. Ich nehme an, dass sie Jakopotschs Stücke genommen haben. Da steht dann aber noch eine offizielle Meldung aus.  

05.07.20 12:47

865 Postings, 873 Tage JuPePoJo - das sehe ich auch so...

Die wären nie im Leben bei Windeln eingestiegen (wie und mit wieviel auch immer), wenn der Laden vor der Pleite stünde, wovon Userin Claudimal  überzeugt ist.  

05.07.20 12:53

865 Postings, 873 Tage JuPePo#dear

Schon denkbar, dass Kingstone die Teile - kostenneutral ?  -von Jakopitsch übernommen hat.  Unklar ist dann allerdings für mich, wie das mit den 20 Mio konkret zu verstehen ist.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Der Pareto, Lakritzmeister

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
Amazon906866
TeslaA1CX3T
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Deutsche Telekom AG555750
Lufthansa AG823212
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
Allianz840400
BASFBASF11
E.ON SEENAG99