finanzen.net

Rocket Internet A12UKK

Seite 295 von 298
neuester Beitrag: 09.12.19 11:39
eröffnet am: 24.09.14 12:38 von: Mr-Diamond Anzahl Beiträge: 7429
neuester Beitrag: 09.12.19 11:39 von: dome89 Leser gesamt: 1513011
davon Heute: 189
bewertet mit 24 Sternen

Seite: 1 | ... | 293 | 294 |
| 296 | 297 | ... | 298   

21.09.19 11:28
2

47 Postings, 985 Tage TomtomsonDelisting

Also ich habe aus den Aussagen nicht herauslesen können, dass ein Delisting aktuell ausgeschlossen ist. Es geht wohl um die Minute 24:00 des aktuellen Webcasts. Meiner Meinung sagt er, dass bisher keine Entscheidung gefällt wurde, das Unternehmen zu privatisieren. Wenn dem so wäre, hätte es je nach Durchführungsweg auch publiziert werden müssen. Das heißt auch nicht, dass nicht eine solche Entscheidung unmittelbar bevor stehen könnte. Weiter sagt er, dass es AKTUELL ( "At this point of time") nicht die Strategie des Unternehmens sei, es DERZEIT ("currently")zu privatisieren. Daraus könnte man schon eher herauslesen, dass kein Delisting stattfindet. Ich glaube, dass Oliver Samwer sicher mit dieser Frage gerechnet hat und seine Antwort (ggf. mit juristischem Rat) sehr genau überlegt hat. Angenommen er feilt heimlich daran, ein größeren Teil zu kaufen/Delisten. Dann kann man die Aussagen auch so auslegen: "Privatisieren hieße ja von der Börse nehmen. Wir haben jetzt aber nur ein Angebot gemacht alle Aktien zu kaufen. Bekommen tun wir eh nicht alle. Mit dem Delisting warten wir dann noch 3 Monate haben aber halt jetzt schon mal 95% gekauft" --> Die Aussage wäre nicht angreifbar. In einem Satz gleich doppelt "derzeit/aktuell" zu erwähnen, gibt mir auch nicht die Zuversicht, dass man das in einer Woche (Jetzt wo die Kurse 10% tiefer sind) nicht anders überlegt.

Ich sehe derzeit etwa ein NAV von 31. Wir haben derzeit 3 Mrd. Euro Cash. Rocket kann 10% der Aktien aktuell zurückkaufen. Aber es passiert nichts. Rocket bekommt derzeit eigene Aktien durchgerechnet zu den eigenen liquiden Wert der Aktie und alle privaten Beteiligungen gratis dazu. Es wäre wirklich dumm, nicht eigene Aktien zu kaufen, wenn man nicht einen anderen Plan (Delisting) mit dem Geld hätte und ggf. nicht den Kurs erhöhen will. Und ich glaube ganz sicher nicht, dass Oliver Samwer dumm ist.

Solange ich also nicht eine konkrete Aussage wie "Ich oder Rocket werden in den nächsten x Monaten keine Aktien kaufen bzw. ein Kaufangebot unterbreiten, was x % des Grundkapitals übersteigt." höre, oder wir nächste Woche die Nachricht bekommen, dass Rocket massiv eigene Aktien kauft, ist für mich das Delisting nicht vom Tisch.  

21.09.19 12:40

3148 Postings, 1340 Tage BaerenstarkMan muss doch einfach nur mal nachdenken

was man selber machen würde als "egoistischer" strategischer Typ wie O. Samwer es nunmal ist.
Sollte er mit dem Gedanken spielen RI von der Börse zu nehmen wird er dies NIE bestätigen.....eher wird er es mit juristischem Fachsimpeln solange verneinen wie es geht um die Aktie so niedrig zu halten wie es eben geht. Ziel ist es RI Aktien auf niedrigem Niveau zu kaufen um zum Schluß den übrigen Aktionären ein faires Angebot zu machen für die restlichen Anteile.
Er weiß doch auch das die Aktie durch das hohe Cash nach unten bei 22 Euro abgesichert ist. Also heißt es einfach nur abwarten und einsammeln solange es geht......Er weiß doch selbst das er das nicht ewig in Länge ziehen kann wegen der Meldepflicht(Stimmrechtsanteile) und somit wird es irgendwann zu einer finalen Kaufwelle kommen. Danach wird es dann das Angebot geben und fertig....

Dies ist natürlich alles nur Spekulation wenn er ein solches Delisting in seinen Plänen stehen hat....

Wenn nicht dürfte er irgendwann mit großen Investitionen um die Ecke kommen......oder müssen....

Ich tendiere weiterhin zur Delisting Variante die irgendwann kommen wird denke ich.

 

21.09.19 13:52

53 Postings, 284 Tage yellowblue242Tomtomson

Mein Post war natürlich Ironie; ich bin ganz Deiner Meinung.
Interessant ist auch:
HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Rocket Internet auf "Buy" mit einem Kursziel von 30 Euro belassen. Die Beteiligungsgesellschaft bleibe unterbewertet, aber auch ein Rätsel, schrieb Analystin Sarah Simon in einer am Freitag vorliegenden Studie. Kurzfristig dürfte sich der Aktienkurs ganz an der jeweiligen Markterwartung von Aktienrückkäufen oder einer Privatisierung orientieren.  

21.09.19 15:13
2

96852 Postings, 7212 Tage Katjuschamit dem Delisting verhält es sich genauso wie mit

einem möglichen neuen Aktienrückkaufprogramm.

Beides ist möglich (und im Fall des ARP auch von der HV genehmigt), aber eben vom Vorstand noch nicht beschlossen.

Alles andere bleibt abzuwarten. Man kann sich als Anleger eh nur auf die Fundamentaldaten konzentrieren. Und ich seh da 2,5 MRd ? Cash plus 1,6 Mrd ? Finanzvermögen plus über 0,5 Mrd ? Anteile an assoziierten Unternehmen, bei 0,2 Mrd ? Finanzschulden und einer Marktkapitalisierung von 3,5 Mrd ?.
Was mal als einzelner Anleger daraus schließt, ist auch wieder ne andere Geschichte.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

24.09.19 19:50

18489 Postings, 6601 Tage lehna#54 Jep, Kat

Das war nach den guten Zahlen ein klassisches Sell on Good News.
Hab nun deshalb nochmal aufgestockt. Denn die Fantasie wird nmM zurückkommen, wie Oli seine Beteiligung an der Gesellschaft erhöhen wird.
Die Milliarden werden wohl nicht ewig als Cash vor sich hingammeln....

 

25.09.19 09:11

4135 Postings, 1120 Tage dome89heute in der früh war mer kurz auf 22,40 ca

wurde aber dann schnell wieder hochgekauft...  

25.09.19 09:26

96852 Postings, 7212 Tage Katjuschareine Verarsche. Mal ne Frage dazu

Wie kann es sein, dass ich um 8:48Uhr eine Kauforder über 100 Stück zu 22,56 ? auf Tradegate aufgebe, aber kein Stück erhalte, obwohl bei Tradegate um 8:53Uhr 75 Stück gehandelt wurden?

Gibt's dafür eine logische Erklärung?


In jedem fall war mir fast klar, dass das heute vorbörslich ein Fake war, um Xetra möglichst tief starten zu können. Jetzt liegen wir ja schon wieder über 23 ?.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

25.09.19 09:42

74 Postings, 3758 Tage Seicocorp@ KAT

Ja, das ist mir auch schon des vorgekommen. Ich glaube auf Tradegate wird nur die ganze Order (in Deinem Fall die 100 Stück) ausgeführt und keine Teilkaufausführung. Bzw. es war bereits vor Dir einer mit 75 Stück Order schon drinnen.  

25.09.19 10:32

96852 Postings, 7212 Tage Katjuschamacht doch aber keinen Sinn, denn die

75 Stück standen ja tiefer als meine 100 Stück. Wie soll sowas technisch funktionieren?
-----------
the harder we fight the higher the wall

25.09.19 10:46

74 Postings, 3758 Tage Seicocorp@ KAT

Ja schon, aber für Deine 100 Stück war kein Angebot vorhanden. Hättest Du die 75 Stück bekommen für einen niedrigeren Kurs wären ja noch 25 Stück offen. Und da wird das "Problem" liegen für die Nichtausfüllung Deiner Order. Bei Tradegate bekomme ich nur eine Totalausführung oder keine (bei schwachem Geschäft wie es im vorbörslichen Handel bis 09.00 hier der Fall ist). Kann mir das nur so erklären und schon oft bei meinen Orders beobachtet.  

25.09.19 10:56

96852 Postings, 7212 Tage Katjuschadas versteh ich ja auch

Das Prinzip, nur komplette Order oder gar nicht gibt's ja an anderen Börsen auch, auch auf xetra, allerdings dort nur wenn man es so möchte.

Aber wenn die Order nicht ausgeführt wird, da sie nicht vollständig bedient werden kann, heißt das ja nicht, dass eine Order zu niedrigerem Kurs ausgeführt wird. Wie soll das denn gehen? Dann müsste meine Order ja vorher gelöscht werden. Wurde sie aber nicht.
-----------
the harder we fight the higher the wall

25.09.19 11:07

74 Postings, 3758 Tage SeicocorpNaja ...

Vorab: Jetzt sollte ja Deine Order bereits ausgeführt worden sein :-).

Deine Order bleibt ja bestehen, so lange Du willst. Warum sollte die das System streichen?
In Deinem Fall war bestimmt vor Deiner Orderaufgabe bereits eine andere Order für 75 Stück (mit Kauflimit 22,56) bei Tradegate im System. Die wurde dann auch ausgeführt weil ein anderer bereit war seine 75 Stück für 22,56 zu verkaufen.

Ich hatte früher in den 90er immer über xetra gehandelt und da wurden ja die Orders gestückelt ausgeführt bis z.b.  100 Stück bedient wurden. Wie das jetzt ist, I don´t know ...  

25.09.19 11:12
1

96852 Postings, 7212 Tage Katjuschaso wie du es erklärst, wäre es ja klar, aber

der Handel kam eben zu 22,54 ? zustande.

Das stückeln und das Order streichen wenn nicht vollständig, sind ja bekannte Tatsachen. Aber wenn es Handel zu tieferen Kurs gibt, müsste doch meine Order vorher gestrichen werden. Sonst kann doch kein Handel zu einem tieferen Kurs stattfinden.

Aber okay, jetzt wurden die 100 Stück ja ausgeführt. Etwas tiefer hab ich noch eine Order liegen. Mal sehn, ob die auch noch ausgeführt wird.

Wäre ja eigentlich lustig, dass man RI günstiger bekommt, obwohl der Gesamtmarkt nach unten läuft, also perfekt für RI als Unternehmen, da man so günstig die 3 Mrd ? Cash investieren kann.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

25.09.19 11:22

74 Postings, 3758 Tage Seicocorpja,

habe mir auch einige ins Depot geleg (keine Kaufempfehlung).

Sehe das nicht so negativ wie manch anderer das man auf soviel Cash sitzt. Oli kann das ruhig mit anschauen und irgendwann günstig zuschlagen.  

25.09.19 11:35

74 Postings, 3758 Tage SeicocorpHabe mir ...

nochmals Gedanken gemacht.

Angenommen diese 75 Stück Order wäre vor Deiner Order aufgegeben worden. Dann hätte eigentlich dann Deine Order im Bid stehen müssen, oder? Und zwar so lange bis ein anderer bereit gewesen wäre mehr zu zahlen oder bis einer Deine Order bedient.

 

26.09.19 01:49
2

72 Postings, 1474 Tage walker333Tradegate

Zu Tradegate:

=====
>>> Angenommen diese 75 Stück Order wäre vor Deiner Order aufgegeben worden. Dann hätte eigentlich dann Deine Order im Bid stehen müssen, oder? <<<
=====

NEIN. Tradegate scheint i.d.R. 500 Stück Bid und Ask anzuzeigen. Kleinere eingestelle Orders sind dann für Außenstehende nicht zu erkennen, da es kein Orderbuch wie bei Xetra gibt. ;-)

=====
>>> Wie kann es sein, dass ich um 8:48Uhr eine Kauforder über 100 Stück zu 22,56 ? auf Tradegate aufgebe, aber kein Stück erhalte, obwohl bei Tradegate um 8:53Uhr 75 Stück gehandelt wurden? <<<
=====

Hier hat Tradegate selber den Gegenpart eingenommen - und Deine 100 Stück Order nicht gestückelt.

Teilausführungen bei Tradegate gibt es, wenn man selbst initiativ wird. Wenn z.B. Tradegate 500 Stück im Ask stehen hat - Du aber eine Kauforder über 600 Stück eingibst, dann führt das Tradegate System einen Handel über 500 Stücke vollautomatisch aus.

Die 100 Stück drüber sind nicht so viel, die werden wahrscheinlich in der gleichen Sekunde mitausgeführt. Entweder lagen noch passende Fremdorders verdeckt (so dass die 500 St. von Tradegate dann mehr als ausreichen) - oder Tradegate springt als Marketmaker ein und gibt manuell weitere Stücke. ;-)

Alles Erfahrungswerte.

Es soll übrigens auch noch schlecht an Tradegate angebundene Broker geben, die Orders nicht durch routen. Sondern die Order erst auslösen, wenn bei einer Kauforder zu 22,56 ? das Ask / Briefangebot auf 22,56 ? oder darunter rutscht.

flatex z.B. routet durch.  

26.09.19 17:17

1051 Postings, 3365 Tage sonnenschein2010Rocket

wird gerade in 30.000 er Blöcken gehandelt,
nicht schlecht Herr Specht
23,20 und bei 23,22  

26.09.19 23:59

96852 Postings, 7212 Tage KatjuschaLöschung


Moderation
Moderator: AHWO
Zeitpunkt: 28.09.19 16:47
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

09.10.19 10:09

861 Postings, 765 Tage mcbainMal wieder was aktuelles

Zur Charttechnik: Spekulative Longchance - https://www.godmode-trader.de/analyse/...ekulative-longchance,7763719

und gerade reingekommen:

Rocket Internet SE: Einziehung von 1.747.104 eigenen Aktien durchgeführt
Berlin, 9. Oktober 2019 - Rocket Internet SE (ISIN DE000A12UKK6) hat in dem Zeitraum vom 26. November 2018 bis zum 28. Dezember 2018 insgesamt 1.747.104 eigene Aktien im Rahmen eines öffentlichen Aktienrückkaufprogramms zurückerworben. Die 1.747.104 eigenen Aktien wurden gestern eingezogen und damit das Grundkapital der Gesellschaft von EUR 152.514.398,00 um EUR 1.747.104,00 auf EUR 150.767.294,00 herabgesetzt.

https://www.rocket-internet.com/investors/ir-news  

15.10.19 09:28

4135 Postings, 1120 Tage dome89Hellofresh läuft und läuft

Echt schade das ri so günstig raus ist bzw wollte. Für den Kurs von Hf natürlich gut. Der Käufer hat jetzt 100 Prozent :)  

25.10.19 10:00
2

861 Postings, 765 Tage mcbainEinstieg bei TeleColumbus

macht für mich irgendwie keinen Sinn.

Aber da United Internet mit 30% an TeleColumbus beteiligt ist, spinne ich mal ein Gedankenkonstrukt:

Rocket Internet gibt irgendwann sein Anteile von TeleColumbus an United Internet ab und erhält im Gegenzug anteilig seine von United Internet gehaltenen Anteile wieder - immerhin noch 9%. Wäre ja theoretisch ein Weg weiter eigene Anteile einzusammeln und ein Delisting weiter voran zu treiben.

Wäre das - threotisch - Aktienrechtlich so möglich? Oder ist das zu abstrus?

 

25.10.19 10:14
1

215 Postings, 2773 Tage abakus222TeleColumbus

Denke eher, man schuldet Dommermuth einen Gefallen
für die schlechte Performance der Rocket Aktien.  

25.10.19 15:38

846 Postings, 2387 Tage PuhmuckelEs ist doch nur ein sehr kleiner

Teil des Kassenbestandes der da ausgegeben wurde.
Sieht für mich auch wie ein "Freundschaftsdienst" für den eigenen größeren Aktionären aus. Mal sehen wie sich das entwickelt.  

29.10.19 09:01
1

12065 Postings, 3178 Tage crunch time#7372

Deine These macht aber eigentlich keinen größeren Sinn, wenn man die offiziellen Beweggründe anschaut.  Denn da steht klar: "Auf- und Ausbaus eines weltweiten Netzwerks von Tech-Unternehmen". Das wird also deutlich mehr und größer als der jetzige winzige Kleinkram Tele Columbus. Das ist wohl eher als eine Art erster Mosaikstein zu deuten.
https://www.ariva.de/news/...ei-tele-columbus-ein-aufstockung-7925594
24.10.2019 -  Rocket Internet investiert in klassische Geschäfte: Der Kabelnetzbetreiber Tele Columbus meldete am Donnerstagabend einen Anteil von 12,29 Prozent des Start-up-Investors. Die Investition diene der Umsetzung eines strategischen Ziels in Form des Auf- und Ausbaus eines weltweiten Netzwerks von Tech-Unternehmen, hieß es in einer weiteren Mitteilung. ...Zuletzt war Tele Columbus mit einer ungewöhnlichen Hauptversammlung aufgefallen. Dort hatte sich der Großaktionär United Internet mit einer eigenen Liste für den Aufsichtsrat durchgesetzt. Der Vertreter der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger, Michael Kunert, hatte die Wahl kritisiert: "Im Grunde ist das eine Übernahme durch die Hintertür", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. "Ich traue United Internet nicht, dass deren Kandidaten wirklich unabhängig sind." Tele Columbus steckt in einer Krise .... Das Unternehmen ächzt unter einer hohen Schuldenlast. Hinzu kommt ein hoher Kapitalbedarf für den weiteren Netzausbau....

Welcher isolierter Freundschaftsdienst sollte das also sein? UI/Dommermuth hat auf der jüngsten HV den kompletten TC-AR mit seinen Leuten besetzt und hat aber seit Jahren nicht auf über 30% dort aufgestockt, weil Tele Columbus seuchenhaft operiert und hochverschuldet ist. RI hat UI auch keine TC-Aktien abgekauft und alleine  durch passive Beteiligung von RI wird man keinen Cent mehr oder weniger verdienen bei TC, was also TC fundamental nicht wertvoller jetzt macht. Wenn die TC-Aktie dauerhaft weiter steigen soll, dann muß in erster Linie Tele Columbus sich operativ deutlich verbesseren. Dann würde aber die Aktie auch steigen ohne RI. Und RI würde auch nicht weiter  aufstocken, wenn die Lage weiter operativ so angespannt bleibt, wenn nur fundamentale Dinge im Fokus stehen. Samwer kennt bei Geschäften keine Freundschaft, sondern nur persönliches Gewinnstreben. Dommermuth ist genauso Egomane, der nur seinen eigenen Vorteil immer will. Da müßte Samwer ja allen Leuten Freundschaftsdienste noch erweisen, die bei RI damals zu hoch eingestiegen sind oder bei den ganzen Klon-Buden, die RI als IPO auf den Markt gebracht hat und die heute nurnoch zu Bruchteilen des Ausgabepeises notieren.

UI/Dommermuth ist bei RI anfangs im 3X? Bereich einstiegen und hat später nochmal knapp unter 50? eine weitere riesige Menge an RI Aktien gekauft. Gegen diese bis heute aufgelaufenden RI-Verluste wäre selbst eine größere Kurserholung bei TC Kleckerkram. Wenn Samwer was für die Leute tun will die bei RI zu hoch eingestiegen sind, dann müßte der RI nach oben kurbeln und nicht TC. UI/Dommermuth ist bei TC eingestiegen zu Kursen von 9? und mehr. Wenn die Aktie von 2,10 auf nun 2,20/30 steigt, dann ist das Nichts was Dommermuth/UI auch nur ansatzweise die alten Einstiegskurse bringt.

Sollte TC nicht wirklich klare operative Verbesserungen erleben, dann würden weitere Zukäufe bei TC nur Sinn ergeben innerhalb einen größeren neuen Gesamtstrategie von RI. Das wäre dann eher als strategische Beteiligung zu werten. Und da komme ich wieder zum Anfang des Postings. RI will offensichtlich nun etwas größeres schaffen und muß dafür natürlich viele Einzelteile zusammenkaufen, damit es überhaupt eine relevante Größe bekommt und eventuell dann aus dem Ganzen die Synergien gehoben werden können. Deswegen hier Legendenbildungen wie "Freundschaftsdienst" vergessen und eher mal überlegen wie Samwer diesen neue Strategie nun weiter verfolgen wird? Was könnten weitere Ziele  sein wo man zukauft für dieses neue "weltweite Netzwerk" ? Und ist dies vielleicht ein erstes Zeichen, daß die von vielen Leuten erhoffte Übernahme von RI durch Samwer doch nun auf längere Sicht nicht ansteht und RI Geld nicht nur hortet und ARP + Aktieneinziehung durchführt, sondern auch wieder stärker anfängt in Substanz und neue Strategien zu investieren? Ein "weltweites Netzwerk" müßte ja schon eine größeres Portfolio umfassen und dann auch mal werthaltigere Dinge umfassen als die Beteiligung an der maroden Tele Columbus.

 
Angehängte Grafik:
jd.jpg
jd.jpg

04.11.19 17:19

861 Postings, 765 Tage mcbainTotentanz

Während die Börse die letzten Tage ordentlich Party feiert ist hier mal wieder der absolute Totentanz los. So wunderts auch nicht das RI - mal wieder - ziemlich weit unten in der MDAX Liste zu finden ist.

Eigentlich hatte ich Donnerstag/Freitag gedacht man könnte sich wieder etwas nach oben absetzen, weil man die Unterstützung um ca. 23,30 gut verteidigt hatte, aber...

Das gehandelte Volumen nimmt auch immer mehr ab. Wo seht ihr die nächsten Ziele?!  

Seite: 1 | ... | 293 | 294 |
| 296 | 297 | ... | 298   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Apple Inc.865985
BVB (Borussia Dortmund)549309
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866
Varta AGA0TGJ5
K+S AGKSAG88
Ballard Power Inc.A0RENB