Teyssen

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 25.04.21 03:58
eröffnet am: 20.05.14 22:05 von: 308win Anzahl Beiträge: 27
neuester Beitrag: 25.04.21 03:58 von: Annervpsa Leser gesamt: 28610
davon Heute: 11
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2  

20.05.14 22:05
2

419 Postings, 2701 Tage 308winTeyssen

Hatte Teyssen für einen Mann mit Rückgrat gehalten ist womöglich bei der Politik eingeknickt und wird in Petersburg nicht teilnehmen da der politische Druck für ihn zu gross sein wird.Bin sehr enttäuscht aber froh die Bardividende zu nehmen um nächstes Jahr hier als langfristiger Investor durch vieler Zukäufe einigermassen verlustfrei aussteigen zu können mfg.  
Seite: 1 | 2  
1 Postings ausgeblendet.

22.01.15 11:21
1

7347 Postings, 7222 Tage bullybaerDer

Dicke ist fern jeder Realität. Bänker bezeichnet er gerne als Gierbänker aber die Beamten und  Kämmerer von 30 Kommunen in NRW haben mit Franken Krediten ca. 1 Mrd. versenkt, wie ich aus der AB Daily von gestern entnommen habe. Sie wurden von der Schweizer Nationalbank auf dem falschen Fuß erwischt. Eigentlich ein Skandal sowas.

Dagegen sind die angeblichen 150 Mio. der Deutschen Bank lediglich Rotzwasser.  
-----------
1984 was not meant as an instruction manual

22.01.15 20:57

419 Postings, 2701 Tage 308winDanke für...

die Schützenhilfe jedoch regieren bei uns leider mittlerweile die Narren.Weidmann ist eine Ferkel getreue Marionette damit der ganze Zauber so aussehen mag als wäre ja doch jemand gegen diesen heutigen Wahnsinn gewesen.Die momentan steigenden Kurse machen mir Angst weil mit solchen Mitteln das nie gut gehen kann.Zitat Wilhelm Busch...wehe, wehe ,wenn ich auf das Ende sehe.  

03.02.15 20:26

419 Postings, 2701 Tage 308winBrennelementesteuer...

müssten eigentlich dann alle europäischen Versorger zahlen sollte das endgültige Urteil so fallen da die deutschen dann im Wettbewerb benachteiligt wären.Oh je hätte beinahe vergessen die Energiewende ins nichts war eine deutsche Erfindung die sämtliche Versorger Europas mit nach unten gezogen hat.Vielleicht ergibt sich hier kurzfristig ein Nachkauf bei etwa zwölf Euro den ich dann nutzen werde ansonsten tue ich hier nichts und schon gar nicht verkaufen.  

20.09.15 21:26
1

419 Postings, 2701 Tage 308winDenke...

durch den Betrug von Volkswagen bei den Abgaswerten in der USA den VW mittlerweile zugegeben hat laut Handelsblatt und anderer Quellen könnte der DAX durch die Schwergewichte der Automobilwerte erheblich einbrechen und endlich konsolidieren.Daraus könnte sich eine Möglichkeit ergeben umzuschichten in die Versorger die extrem gebeutelt wurden wegen nichts was nicht schon bekannt war und endlich eine Umkehr erfahren.Jedoch nur meine Meinung Gruß 308win.  

07.09.16 23:48

419 Postings, 2701 Tage 308winErstaunlich...

den Anlegern schlottern förmlich die Knie vor der Abspaltung von Uniper bei E.ON.Alle sehen dieses riesige Loch vor dem Abgrund in das wir alle stürzen werden und auf nimmerwiedersehen darin verschwinden.Habe selbst mit Nachkauf kleiner Stückzahl meinen EK um 75 Cent gesenkt,da wegen Dividende als Aktien bei mir eine krumme Zahl entstand.Seit der deutschen Energiewende ins nichts befinden sich meines Erachtens fast alle europäischen Versorger in einer Talsohle.Denke langfristig werden sich alle langsam wieder erholen,auch und vor allem die deutschen Versorger wo nach den Abspaltungen die Stückzahl nochmals erhöhen ich als Chance hier sehe.Nur meine persönliche Meinung und keinerlei Empfehlung da Angriff oft eine gute Verteidigung sein kann Gruß 308win.  

08.09.16 10:45

3726 Postings, 7037 Tage diplom-oekonomWieviel Kohle willst du noch verheizen ?

08.09.16 10:50
1

12254 Postings, 4457 Tage goldfatherKohle verheizen

also ich habe noch 20 000 Euro, die müssen noch weg.  

08.09.16 10:54

50737 Postings, 6456 Tage SAKUDas in #1 war ein progressives "nächstes Jahr"...

Wo ziehst du die Reißleine?
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

08.09.16 21:35
1

419 Postings, 2701 Tage 308winKleinanleger...

werden ihre zugeteilten Uniper Anteile wie ich selbst auch alleine der Verkaufsspesen wegen behalten.Montag wird E.ON nochmals nachgekauft und dann einfach weitere Kursdellen genutzt.Bin seit 2010 hier investiert und konnte die Energiewende ins Nichts nicht voraussehen.Bleibe deshalb locker noch zehn oder besser fünfzehn Jahre hier mit allen Höhen und Tiefen Gruß 308win.  

11.09.16 01:07

419 Postings, 2701 Tage 308winHooton Plan...

und E.ON oder wie zerstöre ich ein Volk.Denke schon Frau Ferkel setzt den Hooton Plan rücksichtslos um ohne Rücksicht auf Verluste.Dank ihrer Lakaien der damaligen"Gelben"die heute keine Rolle mehr spielen gelang ihr als Physikerin die Energiewende ins nichts.
Habe mir den Hooton Plan heute wieder zu Gemüte geführt,googelt aber bitte selbst bevor ihr mich steinigen wollt Gruß 308win.Ps:Dank auch den damaligen Gelben durch die wir heute auch noch vergauckt werden.  

13.09.16 02:46

419 Postings, 2701 Tage 308winUniper...

leider zu Handelsbeginn zu füh verkauft.Egal wollte eigentlich halten und abwarten,doch entschied mich für einen schnellen Verkauf,da ich persönlich kein oder nur wenig Vertrauen in die Vorstandschaft von Uniper habe.E.ON Anteile wären mir lieber gewesen zum Aufstocken,doch kann abwarten und werde bei etwa 6,50 Euro nachlegen.Aufsichtsrat bei Uniper,Theyssen und Finanzvorstand Senn finde ich auch nicht gut,da E.ON sich gänzlich von seinen Anteilen trennen wird und somit Uniper fallen lassen wird wie eine heisse Kartoffel Gruß 308win.  

13.09.16 15:54
1

7996 Postings, 5939 Tage PendulumE.ON - von 100 Milliarden ? Marktkapitalisierung

............ auf 13,6 Milliarden (Stand heute, morgen wahrscheinlich weniger)

-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.
Angehängte Grafik:
teyssen.jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
teyssen.jpg

14.09.16 00:39
2

419 Postings, 2701 Tage 308winVersorger...

europaweit seit dem deutschen Alleingang in der Krise.E.ON musste handeln und machte auch Fehler.Hinterher hätte,hätte,Fahradkette.Als Altaktionär mit hohem EK werfe ich die Flinte nicht ins Korn und verbillige ab und zu durch kleine Nachkäufe.Nehme das Geld der verkauften Uniper die ich eigentlich halten wollte für weitere E.ON Anteile,da ich keine zwei Versorger im Depot benötige.Noch handelt es sich um einen weltweit agierenden Versorger der z.B.alleine in der Türkei vor etwa zwei Jahren über drei Mio.Kunden in kürzester Zeit gewonnen hatte.Wenn die Nacht am dunkelsten ist kommt bald der Tag Gruß 308win.  

14.09.16 09:07

3726 Postings, 7037 Tage diplom-oekonomKunden in der Türkei ?

Hahahahihihihohoho  

14.09.16 09:08

3726 Postings, 7037 Tage diplom-oekonomBrasilien - Eike und Frank !!

Hahahahihihihohoho  

08.01.18 22:26

419 Postings, 2701 Tage 308winFreut mich...

persönlich unseren"alten und neuen CEO"bestätigt zu bekommen.
Er hat nach Fokushima mit uns Altaktionären das meiste Fachwissen und wird unser Investment geschickt in die richtige Richtung steuern.
Habe selbst Uniper leider nach erhalten zu schnell verkauft.
Bewege mich trotzdem zuzüglich der Dividenden schon beinahe auf Parität.
Daher kann kommen was wolle hier verkaufe ich nicht eine einzige Aktie.
Verkaufen wäre Kapitulation und ich kapituliere niemals.
Gruß 308win

 

22.07.18 20:09

419 Postings, 2701 Tage 308winZukunft der...

E.ON Aktie,weiterhin ein schwieriges Geschäft.Bin selbst jedoch nach wie vor investiert und verkaufe kein einziges Stück mit Verlust.
Der nächsten zehn oder gar fünfzehn Jahre wird vieles sich,so hoffe ich normalisiert haben.
Bin selbst erst seit 2010 an der Börse,also noch nicht lange und E.ON war mein erster Titel.
Daher auch mein Favorit,denn niemand auch kein Bänker hatte diesen Titel mir empfohlen.
Durch Zukäufe und laufender Dividenden sehe ich keinen Grund dieses Investment nicht ins Grab mitzunehmen.
Gruß 308win  

30.08.18 20:36

2009 Postings, 1292 Tage HonigblumeBei den Versorgern ist viel Porzellan durch die

Politik zerschlagen worden. Ergebnis stark gestiegene Strompreise durch Netzentgelte, Steuern und Subventionen. Das wird sich weiter fortsetzen, denn der Ausbau der Netze steht erst am Anfang. Von diesen stetig steigenden Netzentgelten wird Eon zukünftig profitieren . An den Verteilernetzen sind die Kunden als Abnehmer angebunden, so dass Eon hier einen gute Chance hat weitere Kunden zu gewinnen. Man muss als Aktionär hier einen lagen Anlagehorizont haben. Eon hat trotz der schwierigen Lage immerhin Dividende gezahlt.  

23.01.21 18:19

419 Postings, 2701 Tage 308winMühsam...

ernährt sich das Eichhörnchen. Gestern noch mal ein paar Anteile eingesammelt.

Als Altaktionär vor Fukushima, der die Flinte nicht ins Korn warf, hat man es eben nicht leicht.
Damaliges EK bei knapp 23 Euro, mittlerweile binnen einer Dekade um zehn Euro gedrückt.

Keine Meisterleistung, aber E.ON exestiert immer noch und ich denke wird auch mich überleben.
Nächstes Frühjahr steht meine 11. Dividendenausschüttung an und bin sicher weitere zu erleben.

In diesem Sinne,
Gruß 308win.  

13.02.21 11:32

419 Postings, 2701 Tage 308winTolle Gelegenheit...

für Neueinsteiger gestern bei E.on günstig mit an Board zu sein.
Nutzte selbst als Altaktionär das EK etwas zu drücken.
Ein schönes Wochenende allen Investierten und E.on interessierten.

Gruß 308win  

27.02.21 17:32

419 Postings, 2701 Tage 308winWeiterer Nachkauf...

geplant, sollte der Kurs weiter noch ein oder zwei Wochen tief sein.
Verbillige mit weiteren tausend Stücken zwar nur einen Euro, ziehe ich bereits
erhaltene Dividenden ab, bewege ich mich bei knapp zehn Euro je Anteil.
Damit kann ich als "Altaktinär"gut leben und der Zukunft entgegen schreiten.

Gruß an alle Gleichgesinnten
308win  

11.03.21 22:22

419 Postings, 2701 Tage 308winNachkäufe bei E.on erfolgt...

und seit einer Woche ging es eigentlich nur bergauf. War meinerseits in meinen Augen
das richtige timing. Freue mich der nächsten Jahre zuzusehen zu dürfen, wie der gewaltige
Schuldenberg langsam schmilzt wie der Schnee in der Sonne. Erwarte meine Rente etwa in
zwölf Jahren und denke mit E.on bis dahin einen kompetenten Partner an meiner Seite zu haben.
Allen enttäuschten Anlegern möchte ich sagen, die Energiewende war keine unternehmerische
Entscheidung, sondern eine politische. Politische können auch mal wie hier sehr lange Beine haben.

Gruß 308win

 

24.04.21 02:30

10 Postings, 95 Tage ClaudiaapfkaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.04.21 22:07
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: -

 

 

24.04.21 12:16

9 Postings, 95 Tage MarinasfwjaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:51
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

25.04.21 03:58

10 Postings, 94 Tage AnnervpsaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:18
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln