finanzen.net

IVU TRAFFIC TECHNOLOGIES AG controls the city

Seite 9 von 104
neuester Beitrag: 27.09.19 12:41
eröffnet am: 17.02.12 11:51 von: Hornissen Anzahl Beiträge: 2598
neuester Beitrag: 27.09.19 12:41 von: Mäuseverme. Leser gesamt: 592602
davon Heute: 4
bewertet mit 21 Sternen

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 104   

20.11.13 17:30
1

359 Postings, 3378 Tage Small Cap 2010Hm naja

also so viele Werte kenne ich jetzt nicht, die wirklich konstant und solide so gewachsen sind wie IVU die Mehrzahl der Werte zeigt doch viel auf und ab.........Für mich sehr entscheidend in der rückwirkenden Betrachtung ist, dass man eine ordentliche Nettofinanzverschuldung in einen Nettocash von ca 7 Mio. zum Jahresende verwandelt hat. Der FCF dürfte auch in diesem Jahr wieder bei rund 4-5 Mio liegen. in 2015 hätte man dann ca einen Nettocashbestand von 15-20 Mio. ohne weiteres Wachstum einzurechen, da erscheint mir der aktuelle Börsenwert von 35 Mio. schon sehr günstig, zudem erhöht sich ja der Umsatzsockel in Zukunft durch die ganzen Großprojekte und da man die Personalkapazität deutlich aufgestockt hat gehe ich doch stark davon aus, dass man in 2014 wachsen kann. Man hatte in Q3 400Tsd Euro höhere Personalkosten, das ist exakt der Betrag um den das EBIT gen. dem Vorjahr geringer ist. Wie die Kostenstruktur in Q4 genau aussihet kann von uns wohl kaum einer wissen, da der Vorstand jedoch selbst bei 1,75 ordentlich gekauft hat und sich klar zur Prognose bekennt geh ich davon aus, dass ein ordentliches Ergebnis zustande kommt. Und so viele Werte kenne ich in Dtl. nicht mehr die eine PE von 10-11 aufweisen, eine solide Bilanz mit Nettocash haben und ca. mit 6 x FCF bewertet sind und wo man für die kommenden Jahre von solidem Wachstum ausgehen kann. Wenn du davon viele hast hätte ich gerne die Liste :-)  

20.11.13 17:31

97340 Postings, 7281 Tage Katjuschahi dielenritze, wie verteilt sich der AB?

Kann man das in etwa sagen, auf welche Jahre der sich verteilt?

Bei LS telcom beispielsweise ist der AB auch höher als der Jahresumsatz, aber da verteilt er sich halt auf 2-3 Jahre.

Wie sieht das hier aus?  

20.11.13 17:36

97340 Postings, 7281 Tage Katjuscha@Smallcap, wie kommst du auf den FCF?

Dieses Jahr liegt er ja wegen dem überdurchschnittlichen Forderungsabbau so hoch, aber kann man das für 2014/15 auch garantieren?

Mit welchen Ebitdas und davon ausgehend operativem und freiem Cashflow rechnest du? Nehmen die Investitionen eher ab oder steigen sie gleichmäßig zum Wachstum an?


Sind alles nur Fragen. Ich hab halt noch nicht so den Überblick.  

20.11.13 17:48
1

359 Postings, 3378 Tage Small Cap 2010Ich schreibe nun alles aus

dem Kopf und der Erinnerung, also keine Garantie für exakte Angaben........
das EBITDA sollte bei 4,5 Mio liegen, in den vergangenen beiden Jahren waren die Investitionen in Sachanlagen jeweils geringer als die Abschreibungen weshalb diese schönen FCF zustande kamen. Vor Veränderung der Working Capital war der operative CF in 2011 und 2012 je bei knapp 5 Mio. die Investitionen waren dann je 700k bzw knapp 1 Mio. somit kommt der gute FCf nicht alleine aus Forderungsabbau bzw. Working Capital Managment und kann so imo als gute Basis für die zukünftigen FCF genommen werden.........Beim WC konnte aber noch ein zusäztlicher Effekt erzielt werden, was imo auch in zukunft weiter so funktionieren kann, viel Geschäftsmodell generieren ja gute FCF durch WC Management was dauerhaft stabil ist, bestes Beispiel Tipp24 mit negativem WC  

20.11.13 18:25

389 Postings, 5194 Tage dielenritzeAufbestandsverteilung

Hi Katjuscha,

darueber habe ich leider keine Info. Mich interessiert hier wesentlich die Steigerungsrate, die sich zumindestens graduell im Umsatz 2013 und 2014 widerspiegeln wird und muss.  

20.11.13 18:50
1

359 Postings, 3378 Tage Small Cap 2010Sehr gute Rechnung eines Wallstreet Online Nutzers

sehr plausibel das Ganze, wenn man davon ausgeht dass die Rohertragsprognose eintrifft........Perosnalkosten und der Rest sind ja gleich Quartal für Quartal.......
Rohertrag- Prognose 2013: EUR 33Mio
-q4 also erwartetes Rohergebnis: 11,2Mio

auf Basis der q3-Kosten (lediglich zur Abschätzung):

11,2
- 5,3Mio Personalkosten
- 0,25Mio Abschreibungen
- 1,5Mio sonstige betr. Aufwendungen

EBIT: EUR 4,15Mio

- 0,05Mio Finanzaufwendungen

EBT: EUR 4,10Mio

ergäbe ein EPSQ4/GJ13 von EUR 0,23 (bei keiner/sehr geringer Steuerlast bedingt durch VV)  

21.11.13 14:22

700 Postings, 2365 Tage Homer_SimpsonIVU Traffic - Chart

Über 2,00 EUR ist nach wie vor alles ok. Außerdem stützt das mBB.  
Angehängte Grafik:
ivu.jpg (verkleinert auf 89%) vergrößern
ivu.jpg

22.11.13 14:31

32247 Postings, 7166 Tage RobinRiesenunterstützung

sowie 200 Tage Linie bei Euro 1,80  

25.11.13 09:42

2458 Postings, 3326 Tage AlexK30Denen kann man ja auch nichts für

25.11.13 11:10

32247 Postings, 7166 Tage RobinZiel Euro

1,80 für diese Woche ( siehe Chart )  

05.12.13 11:30

2458 Postings, 3326 Tage AlexK30Frage an die Charttechniker..

Da sich IVU ja schon lange über der 1,98 hält sollte doch so langsam mal der Ausbruch gelingen..oder sehe ich das falsch?  

05.12.13 11:37
1

97340 Postings, 7281 Tage Katjuschasiehst du falsch

Da der Uptrend relativ flach ist (was auch gut so ist), kann sich der Ausbruch noch länger hinziehen.

Wichtig ist, dass der Trend intakt ist, und umso flacher der verläuft, umso wahrscheinlicher ist, dass er erhalten bleibt. Das bedeutet aber auch weniger Explosivität, was aber vernünftigen Investoren auch ganz recht ist.

IVU muss halt im Februar/März beweisen, die Prognosen erreicht zu haben. Daran gibts noch ein paar Zweifel. Insofern ganz gut, dass der Uptrend so flach verläuft, damit man die entsprechende Zeit bis Februar noch hat und trotzdem im Trend bleibt.  

07.12.13 13:12

2458 Postings, 3326 Tage AlexK30Danke

für deine ausführliche Antwort!  

13.12.13 10:26
1

97340 Postings, 7281 Tage Katjuschasoo, bin jetz auch dabei

glaube zwar dass es Enttäuschungspotenzial hinsichtlich der Q4 Zahlen gibt, aber solange es da nur Verschiebungen ins Q1 gibt, wäre das zu verschmerzen.

 
Angehängte Grafik:
chart_3years_ivutraffictechnologies.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_3years_ivutraffictechnologies.png

13.12.13 11:45

2458 Postings, 3326 Tage AlexK30Was besagen

deine Charts?  

13.12.13 11:55

209 Postings, 4002 Tage lanvallder chart...

... von telefonica lud ja für ihn auch zum einstieg ein. lang hats ja da nicht gehalten. :-))  

13.12.13 12:10

97340 Postings, 7281 Tage Katjuschatja, genau darum gehts bei Chartanalyse und

auch insgesamt an der Börse.

Wenn ein Trade oder eine Investition nicht aufgeht, verkauft man. Lieber realisiert man 2-3% Verlust als ins volle Verderben zu laufen.

Mal abgesehen davon war ich bei Telefonica zu 100% nur wegen der Charttechnik investiert. Bei IVU ist es zu 90% die fundamentale Unterbewertung und nur zu 5% die Chartanalyse bezüglich Einstiegstiming. Das Limit bei 1,85 stand im übrigen da schon seit einigen Wochen.  

03.01.14 17:43

21 Postings, 4446 Tage ewunachEinschätzung?

Was meint Ihr, die 2 euro sind geknackt - zumindest scheinbar. Haltet Ihr das für ein gutes Zeichen, dass die Korrektur beendet ist. Ich bin bei diesem Wert sehr unsicher.  

05.01.14 20:12

2850 Postings, 6020 Tage HiGhLiFEzumindest kaufen die Insider...

weiter nach. Die 4 letzten Käufe vom 16.12 waren zwar mit je 5000 Stück nicht unbedingt die Welt, aber scheinbar rechnet der Vorstand mit einem weiteren Anstieg vom jetzigen Niveau.
Die Zahlen der letzten Quartale haben zwar keinen vom Hocker gehauen, aber die Auftragslage scheint stabil zu sein und das letzte Quartal gehört bekanntlicherweise zu den stärkeren von daher kann man schon auf einen  Anstieg spekulieren.

 

05.01.14 20:43

1495 Postings, 4762 Tage ZyzolIch gehöre

zwar nicht zu den Insidern aber eigedeckt habe ich mich trotzdem.

 

10.01.14 11:16
2

287 Postings, 4355 Tage p.huettlNews

Quelle: IVU-Homepage


BERLIN, 09.01.14

WESTFALEN MIT NEUEM MANDANTENFÄHIGEN VERTRIEBS- UND TELEMATIKSYSTEM DER IVU

88 Städte und Gemeinden mit 9.000 km² Fläche ? das ist das Betriebsgebiet der Westfälischen Verkehrsgesellschaft (WVG). Jährlich befördern die zur WVG-Gruppe gehörenden Verkehrsunternehmen Regionalverkehr Münsterland, Regionalverkehr Ruhr-Lippe und die Verkehrsgesellschaft Kreis Unna hier etwa 57 Mio. Fahrgäste. Über 700 Busse und 730 Mitarbeiter sind dafür jeden Tag im Einsatz. Damit diese möglichst effizient unterwegs sind und dabei auch die Qualität der angebotenen Verkehrsleistungen weiter gesteigert werden kann, suchte die WVG im Frühjahr 2013 in einer europaweiten Ausschreibung nach einem neuen Vertriebs- und Telematiksystem. Den Zuschlag erhielt die IVU Traffic Technologies AG, die nun alle benötigten Komponenten ihres Softwaresystems IVU.suite mit der IVU.ticket.box, dem Leitstellensystem IVU.fleet und dem Hintergrundsystem IVU.fare installiert. Ende 2015 sollen sämtliche Fahrzeuge mit der neuen Bordrechnertechnik ausgerüstet und die Unternehmen der WVG-Gruppe in das System eingebunden sein.
Wichtig war der WVG neben der Mandantenfähigkeit des neuen Systems vor allem auch die Integration der Funktionen zur Betriebslenkung (RBL) und zum elektronischen Fahrgeldmanagement (EFM). So sind im Lieferumfang die Systeme zum Generieren von Echtzeitdaten, zum Betreiben der Vertriebs- und RBL-Arbeitsplätze sowie zur Kommunikation zwischen Fahrern und Leitstellen enthalten. Im Hintergrund garantiert ein entsprechendes Backoffice-System die Datenversorgung.

In einer zentralen Stelle bei der WVG laufen zukünftig die Daten aller Busse der beteiligten Verkehrsunternehmen zusammen. Dafür wird an den RBL-Arbeitsplätzen das Leitstellensystem IVU.fleet installiert, das über Funkschnittstellen mit den Bordrechnern in den Fahrzeugen verknüpft wird. Durch ein mandantenfähiges Benutzer- und Gruppenrechtekonzept kann die Datenhoheit der eingebundenen Unternehmen garantiert werden. In den Leitstellen sind nur die für den Betrieb notwendigen und freigegebenen Informationen sichtbar. Unternehmensübergreifend können hier Linien eingesehen und Anschlüsse gebildet werden. Außerdem werden die Daten im Hintergrundsystem zentral gepflegt. Für die beteiligten Verkehrsunternehmen bedeutet das einen deutlich geringeren Aufwand bei Systemeinführung und
-betrieb sowie langfristig zufriedenere Fahrgäste.

Bereits in diesem Jahr wird mit der schrittweisen Ausstattung der über 700 Busse mit dem Bordrechner IVU.ticket.box begonnen. Als mobiles Terminal, beispielsweise für Taxibusse, kommt das IT-9000 von Casio mit der Bordrechnersoftware IVU.cockpit zum Einsatz. Dabei enthalten alle Systeme die Funktionen zum E-Ticketing gemäß VDV-KA Standard und moderne Quad Core Prozessoren für deutlich mehr Rechenkapazität. Zudem erhöht ein neues Display mit verbesserter Auflösung den Bedienkomfort der Geräte.

?Dieses Projekt ist vor allem technisch ein weiterer Meilenstein für die IVU?, kommentiert IVU-Projektleiter Christian Walter den Erfolg. ?Tausende Echtzeitdaten fließen pro Sekunde in der zentralen Leitstelle zusammen, hunderte Rechte und Regeln werden automatisch verwaltet und neueste Quad Core Prozessoren sorgen für eine deutlich verbesserte Rechenkapazität in den Bordrechnern. Im Raum Westfalen zeigen wir so die ganze Bandbreite unseres Könnens.?

Kontakt:
Madlen Dietrich
Unternehmenskommunikation
IVU Traffic Technologies AG
Bundesallee 88, 12161 Berlin
Telefon +49.30.8 59 06-386
E-Mail: Madlen.Dietrich(at)ivu.de
Internet: www.ivu.de

Die IVU Traffic Technologies AG sorgt seit über 35 Jahren mit rund 350 Ingenieuren  für einen pünktlichen und zuverlässigen Verkehr in den großen Metropolen der Welt. In wachsenden Städten sind Menschen und Fahrzeuge ständig in Bewegung ? eine logistische Herausforderung, die intelligente und sichere Softwaresysteme voraussetzt. Die standardisierten Softwareprodukte der IVU.suite und maßgeschneiderte IT-Lösungen planen, optimieren und steuern den Einsatz von Fahrzeugflotten und Mitarbeitern, unterstützen bei der Standortwahl und sorgen dafür, dass Wahlergebnisse richtig ermittelt werden.
IVU. Systeme für lebendige Städte.  

12.01.14 09:20
2

29411 Postings, 4738 Tage 14051948KibbuzimInterview mit Frank Kochanski

in zwei Teilen im Börsenradio.
Glatt überhört ... ?

https://www.brn-ag.de/firma/371
-----------
Proletarier Aller Länder vereinigt Euch !

ONE BIG UNION

14.01.14 17:44
1

2605 Postings, 7006 Tage BengaliSieht meiner Meinung nach

charttechnisch ziemlich explosiv aus :)

Und was mir auch aufgefallen ist, dass die extremen Kursschwankungen (auch intraday) extrem nachgelassen haben. Also wenn ich wetten müsste, würde ich eher auf Ausbruch tippen: Tradegate gibt auch gerade schonmal die richtige Richtung vor.  

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 104   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Varta AGA0TGJ5
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
SteinhoffA14XB9
ITM Power plcA0B57L
Deutsche Telekom AG555750