Abbott (WKN: 850103) Dividendenerhöhung

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 17.09.21 10:41
eröffnet am: 18.02.11 19:52 von: Tamakoschy Anzahl Beiträge: 40
neuester Beitrag: 17.09.21 10:41 von: Mr. Millionär. Leser gesamt: 18736
davon Heute: 10
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2  

18.02.11 19:52
2

2541 Postings, 4245 Tage TamakoschyAbbott (WKN: 850103) Dividendenerhöhung

Abbott Laboratories hebt Quartalsdividende an

ABBOTT PARK (dpa-AFX) - Der US-Pharmakonzern Abbott Laboratories ABBOTT LABOR erhöht die Dividende. Die Ausschüttung steige um neun Prozent auf 48 US-Cent je Aktie, teilte das Unternehmen am Freitag in Abbott Park mit./she/he  
Seite: 1 | 2  
14 Postings ausgeblendet.

15.05.20 19:55

412 Postings, 1305 Tage wq45Es wundert mich ein bisschen

das der Tester ID now nicht korrekt funktionieren soll, da es das Gerät schon länger gibt und bei Influenza eingesetzt wird. Wäre natürlich schade wenn es der FDA nicht passt.  

17.07.20 17:08

412 Postings, 1305 Tage wq45der Kurs

Ist aber ziemlich verhalten, für das positive Ergebnis und die positiven Analysten Einschätzungen und deren Hochstufung.  

28.07.20 11:08

3383 Postings, 1273 Tage neymarAbbott Labs

29.08.20 20:30

1809 Postings, 535 Tage tschaikowskyPUT

Es reizt mich, das Teil zu putten.
Mein Gott, diese Tests hat doch jede 2. Firma.  

01.09.20 19:28

1809 Postings, 535 Tage tschaikowskyRichtig erkannt

Putten war richtig.
KO von 0,83 auf 1,16. Not bad.
 

03.09.20 21:36

1809 Postings, 535 Tage tschaikowsky1,35

08.09.20 17:15

1809 Postings, 535 Tage tschaikowskyund wech

18.10.20 17:38

3383 Postings, 1273 Tage neymarAbbott Labs

21.10.20 15:26

2541 Postings, 4245 Tage TamakoschyGute Zahlen und Prognoseerhöhung

https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...Prognose-erhoht-31582987/

Abbott Laboratories nimmt mit Covid-19-Tests wieder Fahrt auf - Prognose erhöht

21.10.2020 | 15:10
ABBOTT PARK (awp international) - Die Geschäfte beim US-Medizintechnik- und Pharmakonzern Abbott Laboratories kommen langsam wieder in Schwung. Im dritten Quartal profitierte das Unternehmen weiterhin deutlich von seinen Covid-19-Tests, aber auch andere Geschäftsbereiche wie die Medizintechnik konnten wieder zulegen. Für das Gesamtjahr zeigt sich das Management daher nun zuversichtlicher und hob seine Ziele an, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Auch Konzernchef Robert Ford zeigte sich zufrieden. "Unser starkes Quartal und die angehobene Prognose zeigen, dass wir trotz der herausfordernden Bedingungen liefern können. Wir sind gut aufgestellt, um das Jahr mit starker Wachstumsdynamik zu beenden", sagte er laut Mitteilung. So will der Konzern nun im Gesamtjahr ein bereinigtes Ergebnis je Aktie aus dem fortgeführten Geschäft von mindestens 3,55 (Vorjahr: 3,24) Dollar erreichen. Zuvor hatte das Management noch 3,25 Dollar anvisiert.

Zwischen Juni und Ende September hatte Abbott seine Erlöse um fast zehn Prozent auf 8,9 Milliarden Dollar steigern können, nachdem der Konzern im Vorquartal noch Rückgänge hatte hinnehmen müssen. Den grössten Schub verzeichnete im Berichtszeitraum das Diagnostik-Geschäft. Die steigende Nachfrage nach den Corona-Tests liess die Umsätze in dem Bereich um mehr als ein Drittel steigen. Der Konzern, bei dem auch die US-Regierung bestellt, hat inzwischen sieben Tests auf das Virus im Angebot und machte mit diesen zusammengenommen 881 Millionen Dollar Umsatz - und damit gut ein Drittel der Gesamterlöse in der Sparte.

Auch die Medizintechnik als grösste Sparte des Konzerns verzeichnete moderate Zuwächse und profitierte davon, dass Krankenhäuser wieder Gerätschaften für zuvor verschobene Operationen anschafften. Im vorangehenden Quartal hatte der Geschäftsbereich noch Einbussen verzeichnet. Während auch die Nahrungsergänzungsmittel im dritten Quartal zulegten, gingen hingegen die Erlöse mit etablierten Arzneien zurück. Vorbörslich legte das Abbott-Papier um mehr als einen Prozent zu./tav/knd/fba  

26.01.21 22:26
1

358 Postings, 383 Tage 229286526XDMpasst

...dazu

https://www.zacks.com/stock/news/1249061/...cid=CS-ZC-FT-analyst_blog|earnings_preview-1249061

bin optimistisch für morgen!  

29.01.21 16:29

8299 Postings, 1560 Tage VassagoABT 124$ (neues 52 WH)

Abbott profitiert von der hohen Nachfrage nach Corona-Tests. Ich sehe es mehr als temporäres Ereignis für 20/21.
https://www.fool.com/investing/2021/01/28/...-stock-is-jumping-today/  

30.01.21 12:12
2

235 Postings, 2932 Tage YakariABT

Gestern wieder schwacher US Markt, ABT hat sich sehr gut gehalten, mit plus aus dem US Markt gestern verabschiedet. + 2, 66%. Bin froh das ich ABT wieder gekauft habe und es gibt noch gute Dividende.
Der Konzern ist sehr gut aufgestellt.  

12.02.21 12:09

3383 Postings, 1273 Tage neymarAbbott Labs

20.04.21 21:48
1

4811 Postings, 5653 Tage proximaErlöse in Q1 ggü Vorjahr um 33 % gestiegen

24.04.21 02:10

9 Postings, 149 Tage MariawiaxaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.04.21 10:48
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

24.04.21 13:29

9 Postings, 149 Tage JennifermmovaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:46
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

25.04.21 00:58

10 Postings, 148 Tage MartinaymnxaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:05
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

25.04.21 10:04

9 Postings, 148 Tage KerstinkbtwaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:54
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

04.06.21 19:50

3383 Postings, 1273 Tage neymarAbbott Laboratories

22.07.21 17:12

2541 Postings, 4245 Tage TamakoschyQ2

https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...ch-Corona-Tests-35923281/

Abbott Laboratories senkt Prognose - Geringere Nachfrage nach Corona-Tests

ABBOTT PARK (dpa-AFX) - Der US-Pharma- und Medizintechnikkonzern Abbott Laboratories hat seine Erwartungen für das laufende Geschäftsjahr deutlich nach unten geschraubt. Der Gewinn pro Aktie (EPS) aus dem fortgeführten Geschäft soll wegen erwarteter Sonderbelastungen nun nur noch maximal knapp 3 Dollar betragen, wie das Unternehmen am Donnerstag in Abbott Park mitteilte. Bislang war der Konzern von mindestens 3,74 Dollar ausgegangen. Grund ist unter anderem die gesunkene Nachfrage nach Corona-Tests, von der Abbott zuletzt stark profitiert hatte.

Auch das Ziel für das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis je Aktie (EPS) wurde nach unten korrigiert. Dieses soll nun statt bisher 5 nur noch maximal 4,50 Dollar betragen. Allerdings erwirtschaftete Abbott bei dieser Kennziffer im zweiten Quartal ein Ergebnis von 1,17 Dollar je Aktie, während Analysten nur von gut einem Dollar ausgegangen waren. Die zurückhaltenden Erwartungen der Analysten konnte Abbott auch beim Umsatz leicht übertreffen. Zwischen April und Ende Juni betrugen die Erlöse 10,2 Milliarden US-Dollar (8,66 Mrd Euro), im Jahresvergleich entspricht das einem Plus von knapp 40 Prozent.

Das Geschäft mit Corona-Tests brach nach dem ersten Jahresviertel nun im zweiten Quartal fast um die Hälfte auf 1,3 Milliarden Dollar ein. Auch der schweizerische Konkurrent Roche hatte kürzlich mitgeteilt, dass die Nachfrage nach Corona-Tests voraussichtlich im zweiten Quartal ihren Höhepunkt erreicht habe. Die Gesamtsparte für diagnostische Mittel wuchs bei Abbott aber trotzdem um fast zwei Drittel. Der Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft ging im Vergleich zum Jahresauftakt leicht zurück, stieg allerdings innerhalb eines Jahres um rund 500 Millionen US-Dollar auf nun 1,3 Milliarden Dollar./lew/knd/he


© dpa-AFX 2021
 

17.09.21 10:41

189 Postings, 167 Tage Mr. MillionäreDividendenkönig Abbott

Dividenden-König Abbott! Jetzt kommt die 391. Quartalsdividende in Folge

(17.09.21, 08:11 Fool.de)





Bei Abbott Laboratories sprudelt die Dividende seit Jahren zuverlässig.Langfristig orientierte Investoren haben ihr Vermögen mit der Aktie bereits ver-15-facht!All diese Qualitäten bekommen wir aktuell zu einem fairen Preis.

Es ist so weit: Am vergangenen Mittwoch verkündete Abbott Laboratories die nächste Quartalsdividende. Es ist die 391. in Folge. Und du hast richtig gerechnet: Damit zahlt Abbott nun schon seit dem Jahr 1924 Dividenden an seine Aktionäre. So sieht ein Champion aus!

Die kommende Dividende beträgt umgerechnet 0,38 Euro. Am 15. November fließt sie auf die Konten der Abbott-Anteilseigner. Ex-Dividenden-Tag ist der 15. Oktober. Das bedeutet für dich: Wenn du diesmal dabei sein willst, musst du mindestens eine Abbott-Aktie bis zum 15. Oktober kaufen.

Zum aktuellen Kurs von 108,00 Euro (Stand: 16. September 2021) liegt die Rendite der gesamten Jahresdividende bei 1,4 %. Das ist nicht viel. Aber stete Münze füllt die Geldbörse. Ich möchte dir jetzt einmal zeigen, wie auch solch kleine, aber regelmäßige und zuverlässige Dividenden dein Vermögen beträchtlich anwachsen lassen können.

15X für dein Vermögen

Ich bin jetzt 39 Jahre alt. Nehmen wir einmal an, ich hätte mich damals mit 18 Jahren nicht von meinem Bankberater beschwatzen lassen und einen lahmen Fonds gekauft. Nehmen wir an, ich hätte damals meine hart ersparten 1.000 Deutsche Mark Taschengeld genommen und die Abbott-Aktie gekauft. Zur Erinnerung: Die 1.000 Deutsche Mark aus dem Jahr 2000 sind heute 500 Euro wert.

Im März 2000 stand die Abbott-Aktie bei umgerechnet 8,50 Euro. Nehmen wir also an, ich hätte damals 58 Abbott-Aktien zum Preis von 493 Euro gekauft.

Seitdem hätte ich, inklusive der kommenden November-Dividende, insgesamt 86 Quartalsdividenden kassiert. Unter dem Strich läge die Summe bei 1.285,74 Euro. Das ist fast das 3-Fache meines ursprünglichen Investments! Und wie du im folgenden Diagramm siehst, steigt die Rendite auf meinen Einstiegskurs von Quartalsdividende zu Quartalsdividende stetig an.

Vergiss nicht die Kursrendite

Seit dem März 2000 kletterte der Aktienkurs um 1.170,6 %. Aus meinem anfänglichen Investment von 493 Euro wären bis heute also 6.264 Euro geworden.

Jetzt rechnen wir alles zusammen: Inklusive Dividende und Kursrendite hätte die Abbott-Aktie aus meinen 493 Euro Taschengeld seit 2000 insgesamt 7.549,74 Euro gemacht. Nicht schlecht, oder?

Ist Abbott auch 2021 ein starkes Investment?

Angesichts der operativen Zahlen können wir optimistisch sein. Im folgenden Diagramm siehst du die jeweils über zwölf Monate rollierenden Umsätze und Gewinne des Unternehmens seit September 2014.

Im Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre kletterte der Gewinn um mehr als 36 % pro anno. Die Gesamtkapitalrendite liegt mit 9,3 % auf einem guten Niveau. Der Schnitt der Gesundheitsbranche liegt hier bei etwa 7 %.

Das Management muss die Bilanz im Auge behalten

Der Verschuldungsgrad ist mit 54,4 % relativ hoch. Allerdings deckt der operative Cashflow das zinstragende Fremdkapital zu rund 57 % ab. Das ist in Ordnung. Und das EBIT ist hoch genug, um die laufende Zinslast um das 15-Fache zu übersteigen. Sorgen müssen wir uns also nicht machen.

Vorstand von Abbott hat ?skin in the game?

Mir gefällt, dass Miles White rund 0,18 % der Aktien hält. Auch Robert Ford und Robert Funck haben dank ihrer Aktienpakete eine starke Eigentümerperspektive. Die großen Ankeraktionäre sind einmal mehr die bekannten Institutionellen wie BlackRock, State Street und Vanguard.

Die Aktie bekommen wir aktuell zum fairen Preis

Das Kurs-Buchwert-Verhältnis liegt bei 6,7 und das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei 35,6. Angesichts des aktuell gut laufenden Gesundheitssektors sind diese Werte akzeptabel, finde ich. Auf mittlere Sicht ist die Rendite-Aussicht allerdings bei dieser Aktie deutlich besser.

Der Artikel Dividenden-König Abbott! Jetzt kommt die 391. Quartalsdividende in Folge ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.
 

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln