Ölpreis: Die Rückkehr der Pokerspieler

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 25.04.21 13:08
eröffnet am: 19.06.09 14:26 von: Happy End Anzahl Beiträge: 23
neuester Beitrag: 25.04.21 13:08 von: Annajnkqa Leser gesamt: 7788
davon Heute: 1
bewertet mit 5 Sternen

19.06.09 14:26
5

95441 Postings, 7562 Tage Happy EndÖlpreis: Die Rückkehr der Pokerspieler

Ölpreis
Die Rückkehr der Pokerspieler

Sind hier Spekulanten am Werk? Trotz schwacher Nachfrage ist der Ölpreis massiv angestiegen. Analysten fürchten schon jetzt das Platzen der Blase.

weiter: http://www.sueddeutsche.de/finanzen/121/472644/text/

ariva.de  

19.06.09 14:37
1

4559 Postings, 5828 Tage ShortkillerAnalysten fürchten schon jetzt das Platzen

der Blase. Wieso das denn? Die sollten sich freuen.
-----------
Signatur? Nein Danke.

19.06.09 14:38

844 Postings, 4922 Tage Hartmut1967Na logo

Mann braucht nur in den vielen Börsenseiten surfen.
Es läuft alles nach könnte ja..., vielleicht passiert ja..., aus reiner Chartsicht müsste .... usw usw.
Nirgends wird wirklich Angebot und Nachfrage auf dem realen Markt betrachtet.
Nur zwei Beispiele
http://www.godmode-trader.de/front/...ews&idc=217&ida=1265685
http://www.godmode-trader.de/front/...ews&idc=217&ida=1265667  

19.06.09 14:42

54 Postings, 4524 Tage Nimbus2000Hartmut

dies kannst du auch selber heraussuchen, indem du die jahresverbräuche miteinander vergleichst und die prozentuale steigerung von monat zu monat...
dann erkennst du, ob die nachfrage gestiegen ist und ob der preis gerechtfertigt ist.  

19.06.09 14:45

95441 Postings, 7562 Tage Happy EndNa ja, Shortkiller

Wieso sollten sich Analysten über ´ne Spekulationsblase freuen?  

19.06.09 14:54
4

1564 Postings, 7721 Tage Seth Geckoschwache Nachfrage stimmt nicht ganz, denn:

Zwar kann man nicht ernsthaft abstreiten, dass die sogenannte "Realwirtschaft" wegen der globalen Rezession in den vergangenen Monaten vermutlich Öl sehr schwach nachfragte, ABER:
1.) Einige Großunternehmen sichersten sich den optisch niedrigen Preis bei Notierungen von 36 Dollar aufwärts und kauften Öl auf Termin, Laufzeiten gestreut. Das treibt den Ölpreis schon mal um ein paar Dollar.
2.) Einige Staaten wollten endlich auch mal so clever sein wie die Großunternehmen und auch vom optisch billigen Ölpreis auf dem eben erwähnten Niveau profitieren. Bestes Beispiel (neben China) ist wohl die USA: Man werfe nur einen Blick auf die Rohöllagerreserven. Seit dem Preistief sind diese Reserven extrem stark angewachsen. Noch vor einem Jahr befürchteten wir noch (fast) ale, den Amis könnte das Öl ausgehen, weil ihre strategischen Ölreserven zu versiegen drohten. Jetzt haben sie Öl wie verrückt, was allerdings natürlich AUCH daran liegt, dass die Realwirtschaft es in den letzten Monaten wegen Rezession auch nicht gebrauchen konnte.

cu, seth  

19.06.09 14:55
3

4559 Postings, 5828 Tage ShortkillerBeim Ölpreis und seinen Ursachen

sollte sich jeder an die eigene Nase fassen. Langfristiges Denken gepaart mit dem Wunsch nach sicherer Anlage nebst Aussicht auf Rendite ...

Öl ist ein Rohstoff mit begrenzter Verfügbarkeit, im Gegensatz zu Gold oder Silber findet ein echter Verbrauch statt. Es wird also garantiert irgendwann knapper und damit teuerer als heute oder gestern. Diese Sicherheit gibt es so selten an den Finanzmärkten, dass immer wieder genügend Geld zum Kauf bereitgestellt wird. Langfristig genug betrachtet ein sicheres Investment. Öl kann nicht pleite gehen, deshalb kann bei Preisverfall nachgekauft werden, genügend Endloskontrakte dazu sind im Markt.

@happy:
Warum sich Analysten über die Blase freuen sollen? Wenn sie die wirklich vorher sehen, können sie doch bestens damit verdienen.
-----------
Signatur? Nein Danke.

19.06.09 14:58
1

1564 Postings, 7721 Tage Seth Geckodie Grafik dazu



steigende Rohöllagerbestände entstehen durch Käufe=Nachfragesteigerung=Preissteigerung  

19.06.09 15:47
2

844 Postings, 4922 Tage Hartmut1967guten alten zeiten...

Vor 15 Jahren hat sich kaum einer aus der reiten Masse für Aktien und Rohstoffe interesiert.
Kaum eine Firma hat sich bei den Rohstoffen über die Börse vor steigenden Preisen abgesichert.
Dennoch funktionierte die Weltwirtschaft.
Wieso muss das nun in diesem Maße?
Bei Aktien, Gold etc. ist das ja kein Problem aber bei Roh- und Agrarstoffen seh ich das als grosses an.
der Börsenmarkt läuft mehr über Spekulation was passieren kann, nicht was gerade tatsächlich passiert.
Die folgen von Blasen für Firmen und Verbraucher sind gravierend.
Ohne Gold kann jeder ohne Not leben,  ohne Öl und andereRohstoffe ist unsere Zivilisation nicht mehr lebensfähig.
Mann hat letztes Jahr gesehen welche Folgen die unterschiedlichen Blasen für die Weltwirtschaft hat.
Beim Öl 2008 140$, ein Preis wo jeder vor einigen Jahren gesagt hätte, das kann nur passieren wenn wir echte Versorgungsengpässe haben.
In der realen Welt war davon nix zu spüren, Öl stand zu jeder Zeit ausreichend weltweit zur Verfügung.
Anders als 1980, damals konnte z.B. Heizöl nur bis 1.000 Ltr. je Kunde verkauft werden.
Händler tauschten untereinander verfügbare Mengen um Notfälle abzudecken.
Der hohe Preis damals war begründet.  

19.06.09 15:48
1

844 Postings, 4922 Tage Hartmut1967Und noch ein Zusatz

19.06.09 15:55

4285 Postings, 4961 Tage pat24über 73 wird er

nicht kommen starker wiederstand!  

19.06.09 16:00

4559 Postings, 5828 Tage ShortkillerOhne Gold kann jeder ohne Not leben...

die Zeiten in denen man Gold ausschließlich benutzte um sich zu schmücken, sind spätestens seit Erfindung des Transistors vorbei.
-----------
Signatur? Nein Danke.

19.06.09 17:41

844 Postings, 4922 Tage Hartmut1967Nimbus2000: @4

Meinst du der Markt interesiert sich für das was gerade passiert?
Sieh dir z.B. alle Bestandsdaten der USA an,
Stand 17.06.2009 ; Erhebung EIA / DOE ; Bestände in Mio. Barrel ]
 . Rohöl                  357,7  ( -3,9 )    19 % über Vorjahr
 . Heizöl+Diesel   150,0  ( +0,3 )   30 % über Vorjahr
 . Benzin                205,0  ( +3,4 )     2 % unter Vorjahr
In Summe Bestandsrückgang um 200.000 Barrel.
Beachte die Veränderungen zum Vorjahr, die Bestände sind die letzten 6 Mon. extrem angestiegen, dennoch hat sich der Ölpreis verdoppelt in $.
Alles nur weil mit einer Erholung der Weltwirtschaft gerechnet wird. Also wieder ú.a. hätte, müsste, könnte bald sein.  

02.07.09 08:40

17202 Postings, 5370 Tage MinespecGold ist z Schmücken zu schade

und für die Industrie zu teuer. Ein Missverhältnis das irgendwann korrigiert wird.
Daher ist Silber das moderne Gold.  

02.07.09 08:41
1

17202 Postings, 5370 Tage Minespecbald sind wir auf $65

danach dann auf $58
Wer ist wie ich short und bleibt es ?
z.b mit bn2azk oder bn2azl  

02.07.09 08:51

4559 Postings, 5828 Tage ShortkillerBN2JBU

-----------
Signatur? Nein Danke.

02.07.09 09:15
1

17202 Postings, 5370 Tage Minespecshortkiller (sixkiller) die härtere Variante

viel Erfolg  

02.07.09 11:07

231 Postings, 5689 Tage BambuleDB50TP

02.07.09 12:24
1

17202 Postings, 5370 Tage Minespecauch nicht schlecht

03.07.09 11:48

95441 Postings, 7562 Tage Happy EndEinzelner Händler trieb Ölpreis auf Jahreshoch

WÜSTE SPEKULATION
Einzelner Händler trieb Ölpreis auf Jahreshoch

Er wettete Millionen Dollar - und verlor: Ein einzelner Händler hat mit nicht genehmigten Spekulationen Anfang der Woche den Preis für Rohöl ungewöhnlich steil nach oben getrieben - auf ein neues Jahreshoch. Seinem Arbeitgeber, einem Londoner Brokerhaus, bescherte der Mann massive Verluste.

Hamburg - An den Rohstoffbörsen herrscht Ausnahmezustand, seit Monaten machen Regierungen gegen Spekulanten mobil. Wie wenig alle Beteuerungen und Bemühungen bislang nützen, hat ein einzelner Mann bewiesen. Nach Angaben der "Financial Times" (FT) heißt er Steve Perkins, arbeitet beim Londoner Rohstofftrader PVM Oil Associates - und hat am Dienstag im Alleingang den Ölpreis um bis zu zwei Dollar pro Barrel (159 Liter) nach oben getrieben.

Perkins war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen. PVM wollte den Namen weder bestätigen noch kommentieren - bestätigt aber die irregulären Geschäfte.

Die Auswüchse der Rohstoff-Zockerei jedenfalls waren frappierend: weiter: http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,634063,00.html  

03.07.09 12:59
1

17202 Postings, 5370 Tage Minespeclass den ruhig machen, ich mach Geld mit Öl short

03.07.09 18:20

17202 Postings, 5370 Tage Minespecvielleicht mal ein paar Gewinne mitnehmen ?

seit d letzten Woche mit WKN: BN2AZK
1/2 vielleicht, Rest bleibt  

08.07.09 13:46
1

95441 Postings, 7562 Tage Happy EndUSA und Europa sagen Ölspekulanten den Kampf an

USA und Europa sagen Ölspekulanten den Kampf an

Amerika und die EU schmieden eine Allianz gegen Spekulationen an den Ölmärkten. Angesichts starker Preisschwankungen plädieren Politiker und Aufsichtsbehörden unisono für schärfere Regeln - zumal die Turbulenzen der ohnehin geschwächten Konjunktur weiter schaden könnten.

weiter: http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,634938,00.html  

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln