DAX: Wann fällt die 6.000?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 25.04.21 09:54
eröffnet am: 15.07.08 09:24 von: letzau Anzahl Beiträge: 23
neuester Beitrag: 25.04.21 09:54 von: Kathrinjuxia Leser gesamt: 2334
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

15.07.08 09:24
3

1336 Postings, 6247 Tage letzauDAX: Wann fällt die 6.000?

der Salami-Crash zieht sich fort. 100 Punkte rauf, 200 Punkte runter...

wann kommt der finale crash endlich, der den DAX 500-600 Punkten in 2 Tagen runterreißt?

das warten macht mich fertig...  

15.07.08 11:56
3

4930 Postings, 6214 Tage RöckefällerHeute!

-----------
Cu
Röckefäller

16.07.08 09:54
3

1336 Postings, 6247 Tage letzauleider wieder nichts...

wann krachts mal endlich! wenn der salamicrash so weiter geht, wird sich das noch monate hinziehen! lieber ein ende mit schrecken, als gar kein ende...  

16.07.08 09:57
2

14644 Postings, 7505 Tage lackilunix da,ruff mir dem verdammten Tier,es reicht

16.07.08 10:01

10739 Postings, 8213 Tage Al BundyVergesst es,

die Unsicherheiten sind noch zu groß, ich denke erst ab September / Oktober dürfte Einstieg wieder Sinnvoll sein.  
-----------
Meine Meinung steht fest.
Bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.

16.07.08 10:02
2

457 Postings, 4868 Tage trailergedauld

Woher die Annahme, dass ein Rutsch von 500 Punkten das finale Ende wäre?
Weil es ja nicht mehr tiefer gehen kann, jetzt wo wir schon sooooooooo weit gefalen sind?
das haben die Leute 2001 gesagt, 2002 gesagt und erst 2003 hatten sie recht.

Wer das warten nicht aushält, sollte einfach in 12 Monaten noch mal schauen, wo wir stehen.  Das wir dann auf neuen Hochs stehen dürfte nahezu ausgeschlossen sein.

Oder machs wie ich, kauf die ne Portion Shorts als Langfristanalge. Habe ich seit Dezember und mir ist sowas von egal ob es heute, morgen oder in 3 Monaten kracht. Fest steht, ich rechne nicht mit nachhaltig(!) steigenden Kursen bis 2010, daher ist short-sein meine nachhaltige Lösung:  
Angehängte Grafik:
bigchart.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
bigchart.png

16.07.08 10:04
2

25551 Postings, 7465 Tage Depothalbiererheute

16.07.08 12:02
2

3315 Postings, 7208 Tage bujudemnächst wohl

um 5800, wann und wie schnell sollte ziemlich egal sein  

07.09.08 15:21

1336 Postings, 6247 Tage letzaukommende woche

wird der DAX wohl unter 6.000 fallen...  

07.09.08 15:39
2

317 Postings, 4834 Tage Sledge Hammer#1 in 17 Std.

-----------
Vertrauen Sie mir - ich weiß, was ich tue!

07.09.08 16:24
1

587 Postings, 5015 Tage Just1der

dax wird um ca. 14.30 deutsche zeit unter 6000 fallen, aber ich sage euch nicht an welchem tag  
-----------
Börse ist nicht 2+2=4
Börse ist -1+5=4

07.09.08 17:21
2

4021 Postings, 5250 Tage MikeOSDer Dax hat in diesem Jahr mit 5.999 Punkten

bereits die 6.000 Punkte von unten gesehen.  

07.09.08 17:24
1

35553 Postings, 4898 Tage DacapoNicht nur die 6000Pkt. werden fallen,sondern auch

die 5000Pkt.
USA stehen vor dem Kollabs,
ein Bankensterben nach dem anderen,
Europa u.Deutschland folgt.....
Es sieht sehr,sehr,düster aus...
-----------
Tipfehler bzw.Rechtschreibfehler
dürfen selbstverständlich von euch eingerahmt werden....

07.09.08 17:45

4021 Postings, 5250 Tage MikeOSGerade das Auffangen von Freddie und Fannie

soll einen möglichen Staatsbankrott verhindern. Es geht um 5 Billionen US-Dollar Hypothekenkredite.  

07.09.08 18:57
2

521 Postings, 4795 Tage DummundDümmerJa Mike und beide haben das nötige Kleingeld

Wenn jetzt noch die Banken sich untereinander vertrauen würden und sich Geld leihen würden, dann würde keiner von Bankrott reden. Ihr redet Sie nur tot, genau so wie BEAR STEARNS, die waren auch nicht Bankrott. Der Automobilbauer Leut war auch nicht Bankrott, aber durch Meldungen und künstlichen Geldentzug mußte er dann doch aufgeben.  

07.09.08 19:13
1

4214 Postings, 5285 Tage ShenandoahDacapo...woher nimmst du nur

die Zeit, die kraft und die Lust her, ueberall ein paar Worte tagtaeglich zu schreiben, aber immer nur extremst in eine Richtung. das ist schon krass...oder einfach nur frust? man man man  

07.09.08 19:34
1

35553 Postings, 4898 Tage Dacapound wo nimmst du nur deine Leichtgläubigkeit her.?

Ich brauche deine Kommentare nicht,
sag es bitte deinem Friseur....
DC
-----------
Tipfehler bzw.Rechtschreibfehler
dürfen selbstverständlich von euch eingerahmt werden....

07.09.08 22:27
1

5 Postings, 5036 Tage schmacerDecapo, du tust mir leid.

Bist wohl voll mit Shorts. und das bei einer sich abzeichnenden Eröffnung bei

mind. 6250 Punkten im Dax (und steigend). Deine Untergangsvorhersagen

im Dax treffen dann ein, wenn andere gut mit steigenden Kursen verdient

haben, und du nur hinterherrguckst (und FLUCHST) Scheisse, neee!! 

 

08.09.08 00:28
3

9050 Postings, 7636 Tage taosWir schreiben nicht das Jahr 2001.

Zwar gibt es in den USA Probleme mit Immobilien, die zu einer Bankenkriese geführt haben. Aber keine US Regierung kann es sich leisten, das Millionen von Amerikanern auf der Straße stehen, erst recht nicht in einem Wahljahr.

Trotzdem sind dadurch sind viele Aktien sehr gefallen, aber es gibt auch Käufer. Russische, Arabische und Asiatische Investoren kaufen in sehr großen Mengen, Spitzenwerte zu Schnäppchenpreisen.

Es mag sein, das es sich bei jetzigen Kursen noch nicht um die absoluten Tiefstpreise handelt (die man eh nie erwischt), aber unter Renditegesichtspunkten sind sie allemal interessant.
-----------
Taos

Beck muss weg - und die Ypsilanti muss auch weg.

15.09.08 13:01
1

20713 Postings, 5577 Tage Malko07Wann fällt die 6.000?

Heute wurde das Ziel wieder erreicht.

;o)  

23.09.08 19:47
1

1336 Postings, 6247 Tage letzau5.999

folgt morgen der test des letzten tiefs?  

23.09.08 19:59

33505 Postings, 6037 Tage Pantanimomentan die

Amis im freien Fall,im DAX scheint der Boden bei ca.5800 gefunden
zu sein.
-----------
LG Pantani

23.09.08 20:00

5115 Postings, 5767 Tage ackernoch ist der dax

ein flinkes teil und immer für überraschungen gut. ;-)  

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln