Gold mit 15 Hebeln oder ist das gleich

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 25.04.21 10:28
eröffnet am: 18.01.08 17:17 von: T1503arz Anzahl Beiträge: 22
neuester Beitrag: 25.04.21 10:28 von: Christinhbyna Leser gesamt: 10787
davon Heute: 3
bewertet mit 1 Stern

18.01.08 17:17
1

363 Postings, 5305 Tage T1503arzGold mit 15 Hebeln oder ist das gleich

zu hoch gegriffen?

Fast täglich kommen Berichte, wie die ängstlichen Anleger sich auf die sichere Insel Gold stürzen. Angst für einer steigenden Inflation, Angst vor der Ausbreitung und Ausweitung der Immo-Krise auf das Wirtschaftswachstum der nächsten Jahre und Angst davor,das die eigene Hausbank selbst mit drin steckt..

In vielen Zeitschriften liest man, das der Goldpreis über die 1000 USD steigt und das nicht in 2-3 Jahren, sondern evtl. schon in der 1. Jahreshälfte 2008.

Was meint ihr? Hebel 15 für langfrist Zocker zu hoch oder genau richtig ;-)

 

18.01.08 17:45
1

623 Postings, 5651 Tage chivalricwär mir zu hoch

was meinst du mit langfristig? 3 Jahre und mehr? dann wär mir Hebel 15 viel zu hoch! Such dir irgendwas mit drei bis vierfachen Hebel, enger Stoppkurs, dann kannst du wenigstens ruhig schlafen.  

18.01.08 18:08
2

188 Postings, 5575 Tage mavywenn alle davon reden,

dann kommt es meist anders.
Falls das ein Knock-out ist, dann ist da nicht viel Reserve, wenn die Korrektur kommt.
Die Zahlen bezüglich Goldimporte nach Indien sind die ersten Warnzeichen, denen wirds nämlich irgendwann auch zu teuer.

Mir wäre es zu riskant.  

18.01.08 18:11

7885 Postings, 7949 Tage ReinyboyFast täglich kommen Berichte....ängstliche Anleger

....sichere Insel (Hä, seit wann gibt´s denn sowas?)..in vielen Zeitungen liest man .... 1000$ als Kursziel,...also dann Finger weg, denn dann ist das Top (Doppeltop?) nicht mehr weit.



Grüße Reiny  

18.01.08 19:11

363 Postings, 5305 Tage T1503arz@Reinyboy

weiß nich so richtig wie ich dein Kommentar beurteilen soll... ich weiß jetzt nicht mehr und nicht weniger.. Sorry

Und das mit der "sicheren Insel" sagt man halt so... ich jedenfalls ;-)
 

18.01.08 19:42
3

7885 Postings, 7949 Tage Reinyboy@

Ich würde nicht auf einen nachhaltigen weiteren Anstieg des Goldpreises setzen.

Und schon garnicht gehebelt, denn der Hebel wirkt bekanntlich in zwei  Richtungen.



Grüße  Reiny

 

19.01.08 11:10
2

1079 Postings, 6100 Tage DickerBertGoldspekulanten

Diesen Artikel sollte sich jeder zu Gemüte führen!

http://www.goldseiten.de/content/diverses/artikel.php?storyid=6274

Der Goldpreis wird einzig und allein nur noch von Papierspekulanten gemacht und die
wollen den Goldpreis, in Anbetracht der turbolenten Märkte, bei 1000 USD sehen...
Dieses Szenario wird definitiv kommen...Und, wie schon im Artikel erwähnt, die Shorter die Kontrolle verlieren, dann knallt es richtig, aber nicht nach unten...

Gruß  

19.01.08 11:48

79 Postings, 5731 Tage wanderbrokerHebel 15 zu hoch

Zur Zeit haben wir eine hohe Inflation und hohe Schuldenstände.
Was wird gemacht? Anstatt die Zinsen zu erhöhen und Geld knapper
zu machen wird die Druckerpresse angeworfen (sh. u.a. USA).
Das kann nicht weiter gutgehen, und irgentwann werden die Papierwährungen
nach unten kippen. Was bleibt dem Anleger dann noch für Möglichkeiten.
Nur Realgüter und Gold!
Allerdings wird Gold nicht kontinuierlich steigen, sondern natürlichen
Schwankungen unterliegen. Hebel 15 ist eindeutig zu hoch, dann wird man
irgendwann ausgestoppt.  

Übrigens: Zertis und Optionsscheine sind auch nur Papiergeld.  

19.01.08 12:09

447 Postings, 5217 Tage DerBergRuftwenn schon rohstoffe

dann würd ich mir zur zeit ein schönes hebelprodukt auf silber suchen, da ist das ende der fahnenstange für mein empfinden noch ein stückchen entfernt
-----------
friss meine shorts, ich geh long

21.01.08 11:34
2

363 Postings, 5305 Tage T1503arzpersönliche Meinung

Warum gibt der Goldpreis nach?

Diese Frage stellen sich momentan mehrere Anleger...
Ein Grund für den Preisverfall am Goldmarkt ist der gleiche wie bei den Indizes. GEWINNMITNAHMEN

Der Goldpreis ist innerhalb von wenigen Wochen um 100 UsD je Feinunze angestiegen.
Das Problem bei der ganzen Sache --> er ist nicht gestiegen, weil Milliarden von USD Bar auf den Tisch gelegt wurden sind und USD gegen Gold
getauscht wurde .. Er ist gestiegen, weil viele Großanleger große Mengen Papierkontrakte gekauft haben.
Es ist leider nicht mehr so wie früher, wo die Nachfrage von Schmuckherstellern und Industiezweigen den Goldpreis bestimmten.
An der COMEX (führende Welt-Edelmetallbörse) werden u.a. derzeit jede Menge Papierkontrakte gehandelt die den Goldpreis "lenken".


Heute im BB stand, das der Goldpreis nochmal Regionen zwischen 820 und 850 testen könnte.
Daran glaub ich persönlich in den kommenden Tagen (kurzfristig) NICHT!

Ich sehe hier eher ne antizyklische Entwicklung und Gold als den Gewinner der bevorstehenden Baisse ;-) auch wenn eine Baisse die Preise
für Gold und Öl kurzfristig mitziehen würde...

ABER: ich vermute heut/morgen/übermorgen wieder ne Sondersitzung der FED mit anschließender Verkündung der NOTZINSSENKUNG UM mindestens 0,75 Basispunkte!

Daumendrücken!  

29.01.08 00:08

363 Postings, 5305 Tage T1503arz100%

schönes Ding :-)

fetter Hebel und bissl Nervenkitzel hätten doch Glück gebracht...

schade  

30.01.08 22:15

3927 Postings, 5682 Tage fourstargold noch diese woche

950 dolar???

ich meine ja..haben vorhin schon mal an der 940 marke geschnuppert..

die fed treibt die usa mit ihrer zinspolitik direkt in den ruin..die gold und silberbullen schauen dabei zu und lachen sich einen,weil sie wissen das in den nächsten jahren die masse in diesen sektor strömen wird um ihr vermögen zu retten..;-)  

30.01.08 23:31

1271 Postings, 5025 Tage Mausi70Die 1000.- USD kommen

Die Nachfrage aus den Schwellenländern Indien und China ist enorm, nach wie vor.

Dazu kommt die US Rezzession. UNd da stehen wir erst am Anfang. Ich bin (mit Hebel 10 aber Quanto, also währungsgesichert) bei Überwindung der 800 erdter Marke eingestiegen. Lass Dich nicht verunsichern.

Der langfristige Aufwärtstrend ist intakt.

 

 Intraday 1 Woche 1 Mon 3 Mon 6 Mon 1 Jahr 5 Jahre 10 Jahre  

-----------
Wer viel Geld hat, der kann spekulieren;
wer wenig hat darf nicht spekulieren und wer
überhaupt kein Geld hat muss spekulieren.

03.02.08 20:39

19 Postings, 4984 Tage dragonflightgold

sollte man physisch halten oder in form von Goldproduzenten (Aktien).

Von eine Goldhausse wie 1980 ist noch MEILENWEIT entfernt !

ich kennen keine Bank in meiner umgebung, die gold verkauft!  1980 haben sie Dir bei jeder kleinen Kreisbank gold angeboten. und der kleine beamte, der bauer, die hausfrau sind gerannt als gäbe es morgen kein gold mehr.

diesen Zeitpunkt sehe frühestens 2009, wenn nicht gar erst 2010  

03.02.08 20:44
1

7885 Postings, 7949 Tage ReinyboyDer kleine Beamte, der Bauer

und die Hausfrau müssen schauen, daß sie über die Runden kommen,...die haben, wenn überhaupt, höchstens für Zahngold Geld, hehehehehe.....

Nach dem touch bei 950$ gehts auf 350$ runter.



Grüße Reiny  

03.02.08 20:45

720 Postings, 5544 Tage Schwarzer Montag@dragonflight

Dann nehme mal deine Augenbinde ab. Den Höchstpreis von 1980 haben wir schon lange hinter uns gelassen. Und dann schaue dir mal die Minenkapazitäten in Afrika an. Da wird immer weniger gefördert, weil weniger da ist. 2009 haben wir die 1000 Dollar hinter uns gelassen, soviel ist sicher.
-----------
Wer Lehrgeld zahlt wird nicht reich aber weise!

03.02.08 21:02
1

19 Postings, 4984 Tage dragonflightschwarzer, REINIBUBE

lies nochmal mein posting, ich meine Du hast nicht verstanden, was ich gesagt habe.

vermutlich meinst Du das posting von Reinybub, der von Gold soviel Ahnung hat wie meine Grossmutter von Nanotechnologie.

Reini, du banause, zur Aufklärung: die durchscnittlichen Produktionskosten von Gold liegen weltweit bei 450 USD. In Südafrka sogar bei 550. Wenn gold also demnächst mal wieder 350 USD kosten soll, dann kommen wohl die kleinen grünen Männchen, die Gold vom Mars mitbringen und dann gemeinsam mit Helikopter-Ben über die Grosstände abwerfen ;0)))))

zu 350 USD wird Dir sonst kein Mine der Welt Gold liefern können.

Hier treibt sich jede Menge von Goldbärchen herum wie Reiniboy oder antilemming, die viel zu viel posten zu einer sache, von der sie soviel verstehen wie das Meerschweinchen meiner Nichte von der subprimekrise versteht..  

03.02.08 21:15
1

19 Postings, 4984 Tage dragonflightweitere lektionen nötig, reinibubi?

zu gold? oder zu aktien generell?  wahnsinn, was sich hier rumtreibt. ich fass es nicht, jetzt spielen schon 14 jährige mit Aktien, Rohstoffen und optionen.

die broker sollten mindest 200 ? für eine transaktion verlangen, das hätte schon so manchen reinibuben vor dem einstieg an die börse bewahrt.

aber irgendwie muss ja auch geld verlieren, traurig aber, dass es die kinder sind und nicht jene, die die grossen räder drehen  

04.02.08 18:15

7885 Postings, 7949 Tage Reinyboy@

Schaut nach crash aus, 350 Dollar wir kommen,hehehehe....,

ariva.de



Grüße Reiny  

05.02.08 12:39

3927 Postings, 5682 Tage fourstardu bist schon lustig

08.02.08 14:02

58 Postings, 4980 Tage Taurus aurusWO sind nun die Goldbären ?

die einen Gold crash auf 350 USD sehen wollten. Selten so gelacht. Dragon hat nicht ganz recht  - die gesamten durchschnittlichen Kosten für Eine UNZE GOLD von der Exploration bis zur Lieferung des Barren ist sogar noch höher.

Kurse & Crash bis 350 entspricht wohl eher dem wunschdenken der zuspätgekommenen.

Gegenteil, die Goldbärchen haben sich zufrühgefreut  
Angehängte Grafik:
wo_ist_der_golbaer.jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
wo_ist_der_golbaer.jpg

08.02.08 14:08

7885 Postings, 7949 Tage ReinyboyBei Haribo,

hehehehehehehe.



Grüße Reiny  

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln