WARNUNG vor GOLD/SILBERKAUF bei ML Agentur !!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 25.04.21 13:31
eröffnet am: 31.10.07 12:00 von: biomuell Anzahl Beiträge: 14
neuester Beitrag: 25.04.21 13:31 von: Jessikaziwda Leser gesamt: 50557
davon Heute: 2
bewertet mit 12 Sternen

31.10.07 12:00
12

5847 Postings, 6426 Tage biomuellWARNUNG vor GOLD/SILBERKAUF bei ML Agentur !!

nach intensiver Recherge und leidvoller Selbsterfahrung mit ML-Agentur kann ich von ML-Agentur nur dringends ABRATEN.

Das Geschäfts"modell" von ML agentur

Diese "Agentur" VERSTEIGERT in grossem Umfang Edelmetalle in Münzen und Barren via EBAY.

Artikel von geringem Wert werden idR innerhalb Deutschlands relativ komplikationslos versandt (daher auch die Masse an relativ guter Bewertungen).

ALLERDINGS:

der VERSAND von ARTIKEL mit höherem Wert von ein zB paar Tausend €uronen, werden im Falle steigender Gold- und Silberpreise SOLANGE hinausgezögert bis Gold- und Silberpreise korrigieren. Erst dann nämlich KAUFT ML Agentur die Ware am Markt ein und versendet.

In Phasen, wo Gold/Silber (wie aktuell) nur die Richtung nach oben kennt, WARTET ML AGENTUR einfach ab - auf Kosten des EBAY-Käufers (oder eines Käufers direkt im ML Agentur SHOP).

Während ein Käufer einer Aktie, einer Ware oder eines Fonds binnen weniger Minuten BEDIENT WIRD - "nimmt sich ML Agentur einfach bis zu 10 Wochen und mehr" Zeit mit dem Versand der Ware!

Kann man das Betrug nennen? Wie sehen es die Juristen hier?


Übliche Ausreden von ML Agentur : "Probleme mit DHL versand", oder "ML hat Geld noch nicht am Konto" obwohl vor 3 Wochen überwiesen...  

31.10.07 13:48
3

5847 Postings, 6426 Tage biomuelldas "clevere" Geschäftsmodell von ML Agentur

ML Agentur lässt sich die bei EBAY ersteigerte Ware vom Käufer BEZAHLEN und wartet dann manchmal kurz - manchmal viele WOCHEN oder MONATELANG (rekord meiner recherche: 5 Monate:
http://www.goldseiten-forum.de/thread.php?threadid=5719 ) bis

bis der Goldpreis wieder zurückkommt. Erst dann kauft ML die Ware am Markt ein - und liefert. Die Lieferverzögerungen wird mit verschiedenen Ausreden "begründet" - meist mit Probleme mit DHL.

Das Risiko TRÄGT in jedem Fall der Käufer!!!!

- Bei Fallenden Kursen kann der Käufer nicht weiterverkaufen (weil er die ersteigerte oder com e-shop bezahlte Ware ja noch nicht hat). Ist der Goldkurs dann nenneswert gefallen - dann bekommt der Käufer seine Ware (die Differenz ist der grosse profit von ML Agentur)

- aber achtung - auch bei stark anziehenden Kursen ist der Käufer der DUMME, weil er die Ware noch nicht bekommt (erst wenn Gold/Silberpreise gefallen sind). Sollte Gold in grossem Umfang anziehen - wird ML NICHT die ware am freien Markt kaufen (er würde grosse Verluste machen) sondern wird im besten Fall, das Geld zurücküberweisen (wenn man Glück hat)

Clever !??!

darf man Betrugsabsichten unterstellen?  

31.10.07 14:07
1

5847 Postings, 6426 Tage biomuellVOR kauf bei ML Agentur: recherchieren !

19.11.07 14:46

5847 Postings, 6426 Tage biomuellangeblich ist ML agentur pleite

30.11.07 01:37

2517 Postings, 6105 Tage AlterSchwede_rel20.Kein Wunder.

Wenn sie das Gold erst 10 Wochen später kaufen und liefern, ist der Poldpreis ja auch wieder 20% gestiegen...  

20.12.07 00:01

5847 Postings, 6426 Tage biomuellzur insolventen ML Agentur (Michael Laurano)

insolvenz angemeldet am 7 November

siehe dazu auch im forum von goldseiten.de:

http://www.goldseitenforum.de/...ight=ml+agentur&hilightuser=0&page=5  

20.12.07 00:03
2

5847 Postings, 6426 Tage biomuell4 wochen nach insolvenz: "neustart" !

WARNUNG: GOLDkauf bei http://www.wert-markt.de  

dahinter steht nämlich Micheal Laureano  - der erst ANGANGS November mit ML Agentur INSOLVENT gegangen ist !

erst vorher per ML Agentur newsletter eingegangen:
http://www.goldseitenforum.de/...ight=ml+agentur&hilightuser=0&page=5

Betreff: "Danke, Sehr geehrte Damen und Herren, heute möchte ich Ihnen mitteilen, dass ich meinen Betrieb nicht mehr weiterführen werde. Ich möchte mich bei Ihnen allen für das von Ihnen entgegengebrachte Vertrauen bedanken und Hoffe, dass ich Sie alle zufrieden stellen konnte. Mein Unternehmen wurde von Frau Hummler übernommen. Sie bietet Ihnen ab sofort die gleichen Dienstleistungen, sowie den Edelmetallhandel an. Die neue Website heißt www.wert-markt.de . Schauen Sie doch mal vorbei. Mail : wert-markt@gmx.info Tel : 07522 91 35 00 Ich habe die kompletten Einkaufsquellen an die Wert-Markt weitergegeben, so dass auch in Zukunft die Waren zu fairen Preisen angeboten werden können. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein gesegnetes Weihnachten und ein erfolgreiches Jahr 2008. Ihr Michelangelo Laurano - ml-agentur

Offiziell: Inhaberin vom SHOP bei www.wert-markt. de steht Iris Hummler - (Lebensgefährtin von Micheal Laureano) - auch sie steckt(e) natürlich zu 100 % in den Machenschaften von ML agentur.


ML ist übrigens PLEITE gegangen, weil man über EBAY massenhaft Gold- und Silber LEER verkauft hat. Hat gut funktiert - bis Goldpreis dann im Herbst 2007 so massiv angezogen hat. Die be EBAY versteigerten Artikel musste Laurano dann teuer zu kaufen - er hat sich aber in die INSOLVENZ gerettet und fägt jetzt unter dem Namen seiner Gelieben - gerade 1 Monat nach der Insolvenz wieder an Gold & silber zu verkaufen. Ich geöre übrigens auch zu den geprellten Opfern des Hr. Laurano. Aber ich bin noch nicht fertig mit ihm.
(Mitleidtragende sind auch die Eltern von Laurano = Inhaber von ML Agentur bis zur Insolvenz anfangs November 07). die geprellten Opfer steigen jetzt seinen Eltern nach.

Ich kann nur DRINGENDS abraten bei www.wert-markt.de auch nur irgendetwas zu bestellen.
Vertrauen gewinnt dieser Insolvenzgeier Micheal Laurano und seine Lebensgefährtin Iris Hummler übrigens damit, dass man kleine Aufträge (1 Krügerand, eine OZ silber) - recht schnell bedient - aber WEHE Ihr ordert in einem grösseren Umfang: dann wird erst geliefert, wenn sich Laurano erst wieder billiger einkaufen kann. Steigt aber Gold und Silber weiter - dann kann Euer Geld WEG sein - wie passiert.

Also grossen Bogen um diese machenschaften machen !  

22.02.08 11:32
1

509 Postings, 5951 Tage BearpawML agentur Michael Laurano wieder im Geschäft ?!

alias Michele Laurano. Kann es wirklich sein, das der Geschäftsführer der erst Anfang November INSOLVENT gegangenen ML Agentur (ehemals power seller by EBAY; viele Goldkäufer haben gezahlt, aber die ware nie bekommen) wieder in EBAY aktiv  ist - zu einem Zeitpunkt wo Klagen gegen den Pleitier und gegen Ebay laufen ?

 
Angehängte Grafik:
mlaur.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
mlaur.jpg

22.02.08 12:05
1

509 Postings, 5951 Tage BearpawML wieder AKTIV ?!?!

Wie es aussieht dürfte Michael Laurano (= Italiener) immer noch über soviel Geld verfügen, dass er ordentlich in EBAY   Edelmetalle zukaufen kann - TROTZ laufenem Insolvenz Verfahren (!)????????????????????????????????

http://myworld.ebay.at/mlaur

Und hier unter feed back als käufer kann man die Artikel sehen, die er gekauft hat. http://feedback.ebay.at/ws/...rid=mlaur&ftab=AllFeedback&myworld=true

Verkaufen tut er vermutlich jetzt bei EBAY über seine Partnerin ("die Frau am Telefon der ehemaligen ML Agentur) IRIS Hummer:  http://myworld.ebay.de/pepita-de/
http://members.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewUserPage&userid=pepita-de
http://search.ebay.de/_W0QQsassZpepita-de
http://www.wert-markt.de

wahnsinn - und das alles immer noch über ebay....
 

24.02.08 23:08
1

3927 Postings, 6658 Tage fourstarsofort ebay benachrichtigen und beschwerde

einreichen..gegebenfalls klagen..dann bekommen die schon kalte füße;-)  

24.02.08 23:45

619 Postings, 5952 Tage oljun80Edelmetalle: Ausblick

Rohstoffe: Wochenrück- und Ausblick
23.02.2008 | 8:53 Uhr | Miriam Kraus (Rohstoff Daily)


Energie

Wie erwartet zeigten sich die Rohölpreise in der vergangenen Woche weiterhin hoch volatil, mit starken Preisgewinnen. So notiert WTI Crude zur Lieferung im April gegenwärtig bei 99,02 US-Dollar pro Barrel an der NYMEX.

Brent Crude zur Lieferung im April notiert gegenwärtig bei 97,13 US-Dollar pro Barrel an der ICE Futures Exchange in London. Weiterhin erwies sich vor allem der massive spekulative Faktor, welcher gegenwärtig im Markt vorherrscht als preisunterstützend.

So überschritt WTI zur Wochenmitte hin zum dritten Mal die bedeutsame 100 USD-Marke, trotz massiv gestiegener Rohöl- und Benzinlagerbestände in den USA. Tatsächlich stiegen die Lagerbestände an Rohöl um ganze 4,2 Millionen auf 305,3 Millionen Barrel gegenüber der Vorwoche an. Das entspricht dem höchsten Stand seit November.

Ebenfalls befinden sich die US-Benzin-Lagerbestände auf dem höchsten Stand seit jeher.

Zudem operierten die US-Raffinerien mit einer sinkenden Gesamtauslastung von 83,5%, als Reaktion auf die sinkende Nachfrage aus den USA. Die Nachfrage nach Treibstoffen betrug in den vergangenen vier Wochen durchschnittlich 20,7 Millionen Barrel pro Tag. Das entspricht einem Rückgang von 1,1% gegenüber dem Vorjahr. Zudem zeigt sich die Nachfrage nach Rohöldestillaten, inklusive Heizöl mit einem Rückgang von 1,9% gegenüber der gleichen Periode des Vorjahres in den USA rückläufig. Dennoch werteten die meisten Anleger andere Faktoren als Indikator für steigende Rohölpreise.

So wirkte sich sowohl die Forderung nach der Freilassung eines zuvor fest genommenen Mitglieds der Emanzipation für das Niger-Delta, durch die genannte militante Organisation, als auch der gegenwärtige Konflikt zwischen Venezuela und den USA preisunterstützend aus. Die USA hatten gegen die Verstaatlichung von venezuelanischen Ölfeldern durch die gegenwärtige Regierung unter Präsident Chavez protestiert, woraufhin Venezuela mit der Verhängung eines Ölembargos gegen die USA drohte.

Am Freitag erhielt der Trend, trotz einer kurzfristigen Korrekturbewegung aufgrund der US-Lagerbestandsdaten weitere Unterstützung durch die Meldung, dass türkische Truppen die Grenze zum Nord-Irak überschritten haben. Die Türkei hatte bereits in den vergangenen zwei Monaten Luftangriffe gegen Stellungen der militanten kurdischen Arbeiterpartei PKK im Nord-Irak geflogen. Der Irak hatte zuvor mit Ölllieferstopps gedroht, sollten türkische Truppen eine Grenzverletzung begehen.

Zudem erhielten die Rohölpreise weitere Unterstützung durch den schwachen US-Dollar und steigende Inflationsraten. Im Zuge dessen nehmen Anleger inzwischen Investitionen in Rohstoffe im Allgemeinen und auch Investitionen in Rohöl im Speziellen verstärkt als Absicherungselement wahr.


Edelmetalle

Wie erwartet setzten die Goldpreise ihren starken Trend in dieser Woche weiter fort. Grund für die weiterhin bestehende Goldpreisrallye ist nach wie vor die schwache US-Wirtschaft, gekoppelt mit einer wachsenden Inflationsrate und einem weiterhin schwachen US-Dollar. Dies im Zuge der bestehenden Rohstoffrallye verstärkt nach wie vor die Attraktivität des Edelmetalls als Absicherungselement.

Zur Wochenmitte hin erreichte der Goldpreis am Donnerstag im Verlauf des Handelstages ein Hoch von fast 955 US-Dollar in New York. Grund waren schlechte Wirtschaftsdaten aus den USA, belegt durch einen massiven Rückgang des Philadelphia Index. Dieser Index bildet Erhebungen durch die Zentralbank von Philadelphia, die Entwicklung des produzierenden Gewerbes betreffend, ab. Der Index zeigte einen massiven Rückgang auf -24 Punkte. Dieser Stand entspricht demjenigen kurz vor der US-Rezession im Jahr 2001.

Nach Veröffentlichung dieser Daten wurden Spekulationen in Bezug auf weitere Leitzinssenkungen durch die FED im März laut. Diese allerdings beschleunigen das Inflationswachstum. Zum Ende der Woche hin gaben die Preise aufgrund von Gewinnmitnahmen leicht ab.

So notiert Gold zur Lieferung im April gegenwärtig bei 948,70 US-Dollar pro Feinunze an der NYMEX. Gold auf dem Spotmarkt notiert gegenwärtig bei 945, 20 US-Dollar pro Feinunze in New York. Der London Gold Fix PM wurde am Freitag auf 943 US-Dollar pro Feinunze festgesetzt.


Basismetalle

Auch die Kupferpreise profitierten in der vergangenen Woche von der allgemein hohen Nachfrage nach Rohstoffen als sichere Anlage. Zudem unterstützend wirkten sich nach wie vor die Auswirkungen der starken Schneestürme in China aus, welche zu einem massiven Produktionsrückgang der chinesischen Hüttenwerke führten, aufgrund der Stromausfälle.

Zum Ende der Woche hin gaben die Preise allerdings wieder etwas nach, aufgrund der massiv gestiegenen Lagerbestände. Wie im letzten Wochenrückblick berichtet, besteht nach wie vor die Vermutung, dass

Chinas steigende Kupferbestände gegenwärtig nur auf Lager liegen und erst später verbraucht werden könnten.

Nun berichtete die Shanghai Futures Exchange von einem Anstieg der Kupfervorräte von 45% gegenüber der Vorwoche auf 45.188 Tonnen. Die LME berichtet ebenfalls von steigenden Kupferbeständen um 4,6% gegenüber der Vorwoche auf 141.600 Tonnen.

Gegenwärtig notiert Kupfer zur Lieferung im April bei 3,79 US-Dollar pro Pfund an der NYMEX.

Quelle: rohstoff-welt.de


Rohstoffe: Realtime Kurse & Charts  

04.05.10 21:15
1

5847 Postings, 6426 Tage biomuell2007 hatte ich vor ML Agentur gewarnt

Nicht nur hier auf Ariva, sondern auch an EBAY, im Forum der Goldseiten.de und anderswo. Um ein Haar und nur durch "massiven Nachdruck" meinerseits konnte ich einen verlust von 8000 € vermeiden !

Mittlerweilen ist der ehemalige Betreiber der "ML Agentur" Micheal Laureano rechtskräftig wegen Betruges verurteilt. Aber auch EBAY wird nun zur Verantwortung gezogen, denn es gab Warnungen - nicht nur von mir.
Der Kläger - falls es in die nächste Instanz geht - kann mich übrigens gerne als Zeugen heranziehen. Bin dazu gerne bereit. Denn wie gesagt, ich hatte EBAY VOR der Insolvenz des Betrügers gewarnt.

http://diepresse.com/home/techscience/internet/...link=/home/index.do

Urteil: eBay hat Betrüger monatelang ignoriert
07.04.2010 | 16:26 |  (DiePresse.com)

Zitat:.....eBay ließ einen Betrüger offenbar trotz zahlreicher Warnungen monatelang gewähren. Das Landesgericht St. Pölten sah eine grobe Verletzung der Sorgfaltspflicht und sprach einem Käufer 16.463 Euro Schadenersatz zu.

Das Landesgericht St. Pölten hat eBay zu einer Schadenersatzzahlung in Höhe von 16.463 Euro verurteilt. Grund dafür ist ein missglückter Goldkauf. Der Kläger wollte im September 2007 bei einem deutschen Anbieter über die Online-Auktionsplattform ein Kilogramm Gold kaufen. Nach der Vorauszahlung hörte der Käufer nie wieder etwas von dem Händler. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass eBay bereits Monate zuvor von Problemen mit dem Händler unterrichtet worden war. Das Gericht sah daher eine "an bedingten Vorsatz grenzende grob fahrlässige Verletzung von vertraglichen Schutz- und Sorgfaltspflichten" seitens eBay und entschied zugunsten des Käufers. Konkret wird dem Unternehmen damit angelastet, seine Kunden bei Betrugsfällen ins offene Messer rennen zu lassen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Betrüger verdiente 400.000 Euro pro Monat

Der fragwürdige Händler "ML-Agentur" wurde inzwischen in Deutschland rechtskräftig wegen Betrugs verurteilt. Bis eBay ihn von seiner Plattform entfernte, hatte "ML-Agentur" aber etwa 400.000 Euro pro Monat an Umsatz getätigt. Einen Prozentsatz davon strich eBay an Gebühren ein. Der Händler zählte zu den 20 umsatzstärksten Verkäufern auf eBay Deutschland und war als geprüfter "Platin-PowerSeller" angepriesen. Diese werden von eBay als besonders professionell und vertrauenswürdig eingestuft. In manchen deutschen Forenbeiträgen und seitens Personen, die mit dem aktuellen Verfahren vertraut sind, wurde vermutet, eBay würde wissentlich diesen Betrug zulassen, um weiterhin die hohen Gebühren einstreichen zu können.......

Der "ÜBERWITZ" und Dreistigkeit  aber:

KEINE  2 Monate später (!), nach der Insolvenz des Betrügers hatte die Lebensgefährtin einen online-shop hochgezogen udn weiterhin Gold und Silber verkauft - wie auch über ebay...
http://www.ariva.de/goldkauf_WARNUNG_vor_www_wert_markt_de_t313370  

04.05.10 21:19
3

5847 Postings, 6426 Tage biomuellZur Erklärung des Betruges durch ML Agentur

man konnte Silber /Gold sehr billig kaufen (sehr knapp am Spotpreis) - geliefert hatte der Betrüger schnell, wenn der Goldpreis in den Folgetagen fiel. Er kaufte dann einfach billig am Markt an. Bei einem Seitwärtsmarkt kann man dieses "Model" lange hinziehen.

Das Problem, wenn der Goldpreis  nur eine Richtung kennt nach oben (wie herbst 2007)  - dann konnte ML Agentur nichts liefern (war ja "naked short"). .. bis dann eben die Insolvenz kam....  

05.05.10 10:33
4

5847 Postings, 6426 Tage biomuellMicheal Laureano (ML Agentur) weiter bei EBAY

man fasst es kaum:

Der geburtige Italiener, Michael Laureno, rechtkräftig wegen Betruges verurteilter Insolvent des jahres 2007, siehe
http://diepresse.com/home/techscience/internet/...link=/home/index.do

Er hat weiterhin einen gültigen Account bei EBAY (mlaur) und veräussert dort auch Ware, jetzt via EBAY Italia.

Sein früherer EBAY account ("Platinseller") wurde ihm von EBAY weggenommen, aber es scheint als hätte er längst einen neuen EBAY account ("mlaur") - und hat in den letzten Jahren seit seinem Betrug und Insolvenz, wieder zahlreiche (Ramsch)artikel via EBAY verkauft. Warum: Eine positive Bewertung, die man bei EBAY durch den Verkauft von Ramschware bekommt, zählt in der Verkäuferstatistik genauso wie ein perfekt und schnell gelieferter 1 Kg Goldbarren. So (mit Ramschware) lässt sich sich also eine Top-bewertung erzielen über ein paar Järchen - und dann "mutiert" so zum "vertrauenswürdigen Edelmetallhändler"...

Ich habe heute (wie auch 2007) erneut EBAY gewarnt. Damit EBAY nicht wieder hinter sagen kann, man hätte nichts gewusst:

mein mail an EBAY heute:

Liebes EBAY Sicherheits-Team,

Meine Warnung/Beschwerde bezieht sich nicht auf den Artikel, sondern auf den EBAY-User.

Ich hoffe, es ist Ihnen klar, dass der Betreiber (Micheal Laureano) dieses Accounts (mlaur) ein wegen Betruges rechtskräftig verurteilter Insolvent ist, der via EBAY in 2007 Gold/Silber leerverkaufte, welches er nicht besaß. Hunderte haben zT grosse Verluste erlitten. EBAY wurde von der 1. Instanz schuldig gesprochen, weil es trotz Warnungen (auch von meinerseits) nicht rechtzeitig trotz Warnungen und einigen Hinweisen von Ebay-Usern nicht gegen diesen Betrug vorging und weiter gewähren ließ.

Siehe http://diepresse.com/home/techscience/internet/...link=/home/index.do

Sie wurden auch von mir damals in 2007 gewarnt und ich warne EBAY jetzt noch einmal:
Hinter dem EBAY-Verkäufer http://myworld.ebay.at/mlaur  steckt Micheal Laureano, ehemaliger Betreiber der betrügerischen und seit 2007 insolventen ML Agentur.

Sie sollten solche Warnung in Zukunft vielleicht ernster nehmen, wenn EBAY nicht die Konsequenzen aus solchen Betrügereien (mit)tragen will.

Auch wenn jetzt Micheal Laureano via EBAY Italien anbietet, dass wird Ihnen nichts helfen. Sie wurden gewarnt.

mfg
xxxxxxx






http://myworld.ebay.at/mlaur  

   Antwort einfügen - nach oben