finanzen.net

Nanogate AG

Seite 1 von 34
neuester Beitrag: 24.03.20 13:30
eröffnet am: 04.10.06 13:06 von: Specnaz. Anzahl Beiträge: 848
neuester Beitrag: 24.03.20 13:30 von: annalist Leser gesamt: 164213
davon Heute: 26
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
32 | 33 | 34 | 34   

04.10.06 13:06
15

4481 Postings, 4950 Tage Specnaz.Nanogate AG

Nanogate AG geht an die Börse
Saarbrücken, den 29. September 2006. Der Wertpapierverkaufsprospekt der Nanogate AG ist gestern gebilligt worden. Damit sind die Voraussetzungen für einen Börsengang geschaffen. Das Nanotechnologie-Unternehmen beginnt daher jetzt mit seiner Roadshow. Die Aktien können voraussichtlich in der Zeit vom 12. bis 16. Oktober 2006 gezeichnet werden. Die Preisspanne wird voraussichtlich am 11. Oktober 2006 veröffentlicht. Die Erstnotiz im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse ist für voraussichtlich Mittwoch, 18. Oktober 2006, vorgesehen. Mit dem Erlös aus dem Börsengang will das Unternehmen das geplante Wachstum finanzieren und seine führende Position ausbauen.Im Rahmen des Angebots werden bis zu 603.000 Aktien angeboten. Davon stammen bis zu 400.000 Aktien und somit der überwiegende Teil aus einer Kapitalerhöhung und bis zu 125.000 Aktien aus einer Umplatzierung. Darüber hinaus beinhaltet das Angebot bis zu 78.000 Aktien aus Alteigentum als Mehrzuteilungsoption (Greenshoe). Der Streubesitz wird voraussichtlich etwa 28 Prozent (vor Ausübung Mehrzuteilungsoption) betragen.

Das öffentliche Angebot richtet sich an private und institutionelle Anleger in Deutschland. Überdies ist eine Privatplatzierung in der EU und in der Schweiz geplant. Der Börsengang wird von der Landesbank Baden-Württemberg (Lead Manager und Sole-Bookrunner) und der Frankfurter Investmentbank equinet (Co-Lead Manager) begleitet. Privatanleger können die Aktie bei bundesweit allen Sparkassen, bei der BW-Bank sowie bei der comdirect bank AG zeichnen. Der Wertpapierverkaufsprospekt wurde am 28. September 2006 von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gebilligt. Die Preisspanne wird erst im Rahmen der Roadshow festgelegt und bekannt gegeben (Verfahren der entkoppelten Preisfindung). Der Börsengang erfolgt vorbehaltlich der Entwicklung des Kapitalmarktumfeldes
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
32 | 33 | 34 | 34   
822 Postings ausgeblendet.

20.03.20 07:26

7248 Postings, 4061 Tage Dicki1Antrag auf Kurzarbeit bei Nanogate?

Antrag auf Kurzarbeit bei Nanogate?

Würde mich interessieren ob Nanogate einen Antrag auf Kurzarbeit gestellt hat.  

20.03.20 11:28

7248 Postings, 4061 Tage Dicki1Deftige Kursverfall heute

20.03.20 14:56

888 Postings, 363 Tage Mein2tesHerzna, wenn ich die Wahl hätte zwischen dem Saarland

und Finnland... würde ich mich eher für 4000106299 dann entscheiden!
@ Eurocoin: biste schon/noch drinnen? Wo Du doch soo schwärmtest!?

 

20.03.20 18:15
1

7248 Postings, 4061 Tage Dicki1Mehr Cash als Marktkapitalisierung

Mehr Cash als Marktkapitalisierung

https://m.ariva.de/news/...licht-vorlaeufige-zahlen-fuer-2019-8261574

Nach dem Bericht, hat Nanogate mehr als 23 Mio Euro liquide Mittel.

An der Börse sind sie aber nur 17,8 Mio Euro wert.
https://m.ariva.de/nanogate-aktie

Da die Automobilhersteller wegen Corona unerwartet Werksferien haben und Nanogate als fast hundertprozentige Automobilzulieferer auch davon betroffen ist, gehe ich davon aus, dass sie Unterstützung vom Staat erhalten.
Lufthansa und alle reinen  Automobilzulieferer, muessten meines Wissens nach Staatshilfe beantragt haben oder zumindestens zustehen, glaube ich.
Wie sieht Ihr es?

https://m.ariva.de/news/...rwartet-erhebliche-belastungen-aus-8271149

Herzlichen Dank.  

20.03.20 19:51

7248 Postings, 4061 Tage Dicki1Ergänzung

Wurde schon Kurzarbeit eongeführt?
Dies ist ja auch ein Instrument, welchem dem Unternehmen zusteht.

Andere reine Automobilzulieferer geht es genauso

https://m.ariva.de/news/...asst-produktion-aktuellen-globalen-8275194  

20.03.20 20:52

7248 Postings, 4061 Tage Dicki1Ergänzung

21.03.20 02:19
1

97975 Postings, 7326 Tage Katjuschawäre ein Skandal, wenn die Staatshilfe bekämen

Wieso sollen wir Steuerzahler für die großen Fehler des Vorstands aufkommen?

Ich sag seit 1-2 Jahren, dass Nanogate pleite gehen dürfte. Da ahnte noch niemand etwas von Corona.
Also wieso denn bitte jetzt ein Unternehmen stützen, welches ohnehin kaum eine Zukunft hatte?
-----------
the harder we fight the higher the wall

21.03.20 07:00

7248 Postings, 4061 Tage Dicki1Gehe trotzdem von Hilfezahlungen aus

Gehe von Hilfs Zahlungen aus.

https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/...Unternehmen.html

Da die Automobilindustrie mindestens  2 bis 4 Wochen die Hallen schließt und Nanogate Automobilzulieferer ist, gehe ich davon aus, dass Nanogate ins Programm Hilfsprogramm passt.
Der Vorstand, welcher mittlerweile gegangen ist, hat meiner Ansicht nach sehr grosse Fehler gemacht.
Der Finanzvorstand der Nanogate wiederum, hat früher die Bank von Herrn Hopp in Berlin geleitet und war Aufsichtsrat bei der First Sensor AG während ein gigantisches Restrukturierungsprogramm da ablief, welche sie sehr deuich in die Gewinnzone führte, bevor sie zu hohen Aktienkurse aufgekauft wurden.
Vom alten Vorstand halte ich nicht viel, vom Finanzvorstand, verspreche ich mir sehr viel.
Mit erstmal einer kleinen Position überlege ich, in Nanogate reinzugehen.

 

21.03.20 07:16

7248 Postings, 4061 Tage Dicki1Liquide Mittel über 23 Mio Euro vorhanden

Liquide Mittel über 23 Mio Euro vorhanden

https://m.ariva.de/news/...licht-vorlaeufige-zahlen-fuer-2019-8261574

So wie ich es es verstehe sind iquide Mittel über 23 Mio Euro vorhanden.
Versteht ihr es genauso?

Lufthansa und  meines Wissens nach Automobilzulieferer, welche unter den ungeplante Werksferien der Autobauer wegen Corona leiden, beantragen meines Wissens nach staatliche Unterstützung.
Würde mich sehr über Meinungen und Ansichten freuen.
 

21.03.20 07:35

7248 Postings, 4061 Tage Dicki1..

Glaube halt dass dort jetzt aufgeräumt wird.

https://m.ariva.de/news/...rwartet-erhebliche-belastungen-aus-8271149

Am Donnerstag gab es eine sehr klare Kaufempfehlung für Nanogate.

https://www.4investors.de/nachrichten/mobile/...n=stock&ID=140820

 

21.03.20 14:20

7248 Postings, 4061 Tage Dicki1Antizyklisch investieren?

Vor wenigen Monaten war eine Kapitalerhöhung für eine Übernahme noch deutlich überzeichnet.
Nanogate hätte also noch mehr Geld einnehmen koennen, wenn sie gewollt hätten, oder an potenzielle Gefahren wie Corona gedacht hätten.

Bei hohe Kurse, scheinen die Börsianer gierig zu sein, bei niedrigen Kursen vorsichtig, da sie weitere Einbrüche befürchten.

Quelle.
http://mobile.dgap.de/dgap/News/adhoc/...is-gestaerkt/?newsID=1161143

Zitat.
Damit fließt der Gesellschaft durch die deutlich überzeichnete Kapitalerhöhung ein Bruttoemissionserlös von rund  10,3 Mio. Euro zu.




 

21.03.20 14:36

7248 Postings, 4061 Tage Dicki1Börse ist zum Grossteil Psychologie

Jeder redet nur über antizyklisch en Handeln an der Börse Bei der Kapitalerhöhung im Juni, zu einem Preis von 22,80 Euro pro Aktie, welche für eine Übernahme deutlich überzeichnet war, hatten Aktionäre noch keine Angst. Börse ist halt zum grossteil Psychologie.

http://mobile.dgap.de/dgap/News/adhoc/...is-gestaerkt/?newsID=1161143

 

22.03.20 06:42

7248 Postings, 4061 Tage Dicki1Welche Ansichten habt ihr zu Nanogate?

23.03.20 10:52

7248 Postings, 4061 Tage Dicki1Brutale Schwankungen

Brutale Schwankungen

Heute leider runter auf 2,72 Euro auf Xetra
Kaum zu glauben.


https://m.ariva.de/nanogate-aktie/kurs  

23.03.20 11:02

97975 Postings, 7326 Tage KatjuschaKurz vor der Pleite

Lass die Finger davon!

Die Insolvenzmeldung kann täglich kommen.

Hast du doch kürzlich auch so gesehen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

23.03.20 13:00

363 Postings, 4355 Tage annalistIm Moment,

haben wohl viele Firmen ähnliche Probleme.
Ob allerdings eine MK von inzwischen 16 Mio!! gerechtfertigt ist, wage ich zu bezweifeln.
Bei einem Umsatz von zuletzt ca.200 Mio.
Vielleicht kommt auch bald das Übernahmeangebot für 6-8?
Durch die Staatshilfen sind wenistens vorübergehend insolvenzen fast nicht möglich.  

23.03.20 14:30

97975 Postings, 7326 Tage Katjuschaihr tut ja so als würden Staatshilfen nich geprüft

Die Staatshilfen werden ganz normal beantragt wie gewöhnliche Kredite auch. Und dann wird über den Umweg KfW und möglicherweise zwischen geschalteter Bankmanager die entsprechenden Unterlagen eingereicht. Und dann wird ganz normal entschieden, ob das Unternehmen auf Grundlage der 2019er Bilanz und GUV Staatshilfen bekommt oder nicht.

Das mag bei systemrelevanten Großkonzernen und Kleinstbetrieben mit 1-10 Mitarbeitern in Berufen, die direkt von Corona getroffen werden, anders sein. Aber Nanogate?

Na ja, ich würde es den Mitarbeitern ja wünschen, wenn der Staat hilft, aber eigentlich darf sowas nicht sein. Was passiert denn dann 6 Monate später? Muss der Staat dann wieder helfen?
-----------
the harder we fight the higher the wall

23.03.20 15:28

363 Postings, 4355 Tage annalistNanogate

hat vor der Krise auch einen neuen Kreditrahmen bekommen.
Wahrscheinlich doch wegen funftionierendem Geschäftsmodel.
Warum soll sich da was dran ändern. Die Chinesen produzieren schon wieder.
Dann fangen die Autokonzerne auch bald wieder an.
...und wenn der Virus dann irgendwann aus den Medien ist, geht´s auch wieder aufwärts... :)  

24.03.20 11:34

4130 Postings, 4378 Tage simplifyWie lange noch?

Wenn die pleite gehen ist egal für welchen Kurs man kauft. Man verliert ganz einfach sein eingesetztes Geld. Insoweit gibt es hier keine günstigen Kurse.  

24.03.20 12:03

363 Postings, 4355 Tage annalistund wenn,

die Tage die Nachricht kommt, dass Kredite genehmigt sind, und die Liquidität gesichert ist,
hätte man besser jetzt mal gekauft.
So wie ich das von der Regierung vernommen hab,sollen alle gerettet werden
und Nanogate ist ja nicht irgend ne Insolvenzklitsche.

So what???

ich will nicht wissen, wie viele Zulieferer im Moment nicht so rosig da stehen.  

24.03.20 12:37

97975 Postings, 7326 Tage Katjuschaannalist, es ist Quatsch, dass alle gerettet

werden sollen.

Ich krieg zwar immer kritische Gegenmeinungen, wenn ich sage, dass ich 1-2 Leute kenne, die derzeit in Banken/Sparkassen an Stellen arbeiten, wo über diese Fragen mitentschieden wird, aber die sagen mir jedenfalls, dass die KfW natürlich entsprechende Nachweise haben will und prüfen muss. Man wird nicht jedes Unternehmen retten können, wenn es ohnehin längst in Schwierigkeiten war.

Und mal abgesehen davon ? mal angenommen, sie bekommen Übergangskredite, um die Mitarbeiter noch ein paar Monate über die Krise weiter beschäftigen zu können. Wie geht's denn danach weiter? Sind die Probleme von Nanogate damit gelöst?
-----------
the harder we fight the higher the wall

24.03.20 13:30

363 Postings, 4355 Tage annalistich geb dir ja recht

das es gesündere Unternehmungen gibt,als Nanogate und ich geb dir auch recht, dass wenn das alles hier noch Monate dauert, sieht´s sicher schlecht aus, nicht nur für Nanogate.Dann sicher für sehr, sehr viele.Davon gehe ich aber nicht aus. 4-6 Wochen höchstens,dann normalisiert sich die Lage.Und auch Nanogate wird wieder bessere Zeiten sehen. :)
..und ein bisschen Spekulation ist ja immer dabei. :)  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
32 | 33 | 34 | 34   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
Lufthansa AG823212
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Airbus SE (ex EADS)938914
Allianz840400
Amazon906866
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
BayerBAY001