DAX-Future, gelingt der Ausbruch?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 25.04.21 13:16
eröffnet am: 28.07.05 10:48 von: .Juergen Anzahl Beiträge: 5
neuester Beitrag: 25.04.21 13:16 von: Inesripra Leser gesamt: 3702
davon Heute: 3
bewertet mit 0 Sternen

28.07.05 10:48

12315 Postings, 6890 Tage .JuergenDAX-Future, gelingt der Ausbruch?

28.07.2005, 09:31 Uhr
DAX-Future, gelingt der Ausbruch?
Baader Service Bank

Der DAX-Future (FDAX) steht knapp vor dem Jahreshoch, berichten die Handelsexperten bei der Baader Service Bank.

Sollte dem DAX-Future ein Ausbruch gelingen, seien die Kursziele nach oben wieder offen. Unterstützung findet der DAX-Future nach Angaben der technischen Analysten bei 4.861 und bei 4.843 Punkten.

Heute stünden um 10:00 Uhr Daten zum Arbeitsmarkt in Deutschland und um 14:30 Uhr zum Arbeitsmarkt in Amerika auf der Tagesordnung

 

28.07.05 10:49

12315 Postings, 6890 Tage .JuergenDAX, jetzt kommt die Entscheidung

28.07.2005, 09:06 Uhr
DAX, jetzt kommt die Entscheidung
Baader Bank

Die Handelsexperten bei der Baader Wertpapierhandelsbank AG berichten von deren technischer Analyse des DAX.

Gestern habe der DAX nochmals in einer kleineren Range als am Vortag gehandelt. Das Hoch vom Vortag hätte nicht überboten werden können. Der Index habe in den letzten 5 Tagen ein Dreieck ausgebildet, bei dem die obere Widerstandslinie nahezu waagerecht verlaufe und die untere Begrenzungslinie ansteige. Die gestrige Range mit weniger als 20 Punkten sei jetzt so klein, dass der Index am heutigen Tage das Dreieck verlassen müsse. Dabei zeige ein Ausbruch über die 4.860 ein klares Kaufsignal auf. Das Kursziel liege dann am oberen Trendkanal bei 4.915. Unterschreite der Index die untere Dreieckslinie könne der Index erst mal bis auf das Tief vom Donnerstag fallen. Dann müsse abgewartet werden, ob es sich um eine Konsolidierung innerhalb einer Box oder um einen Trendwechsel handele.

 

28.07.05 10:51

12315 Postings, 6890 Tage .JuergenDAX-Future ist gut gerüstet

28.07.2005, 09:25 Uhr
DAX-Future ist gut gerüstet
terminmarktservice.de

Die Handelsexperten bei terminmarktservice.de geben in ihrem vor Börsenbeginn veröffentlichten Bericht mögliche Marken zur Positionseröffnung beim DAX-Future (FDAX) bekannt.

Die Stimmung an den Aktienmärkten stelle sich weiterhin als gut dar. Die Handelsspanne sei mit 27 Punkten gestern zwar erneut gering ausgefallen, aber der DAX-Future habe den elften Tag in Folge im Plus, knapp unter seinem Tageshoch bei 4.876, schließen können.

Der S&P 500 habe wie sein deutsches Pendant am Tageshoch geschlossen. Die heute Morgen um 07:00 Uhr bekannt gegebenen Zahlen der Deutschen Bank hätten die Analystenschätzungen übertroffen.

Aufgrund der genannten Entwicklungen und mit den Daten des Beige Book und besser als erwarteten US Aufträgen langlebiger Wirtschaftsgüter im Rücken berichten die Strategen bei terminmarktservice.de einen festen Start des DAX-Future in den heutigen Handel erwartet zu haben.

Charttechnisch habe der FDAX gestern mit dem Tief bei 4.855 die Unterstützung des jüngsten Aufwärtstrends getestet. Die Aufwärtsbewegung werde heute nach kurzer Konsolidierung während des Vormittagshandels weitergehen. Eine erste Hürde stelle nun die 4.900 dar. Nach unten sollte aus Sicht der Analysten intraday die 4.870 bis 4.860 halten.

Neben einigen Unternehmensergebnissen würden um 14:30 Uhr die US Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe veröffentlicht.

 

28.07.05 10:52

12315 Postings, 6890 Tage .JuergenDAX-Future, Support-/Resist-Marken

28.07.2005, 09:18 Uhr
DAX-Future, Support-/Resist-Marken
trading-notes

Die Marktbeobachter bei trading-notes berichten von deren erwarteten Support- und Resist-Marken im DAX-Future (FDAX) und DJ EuroSTOXX50-Future (FESX).

Der DAX-Future sei weiterhin im Aufwärtstrend, so auch gestern, als noch mal das Jahreshoch bestätigt worden wäre. Am Ende habe er bei 4.876 Punkten geschlossen, was einem Plus von 0,5 % entspreche.

Der Handeltag heute werde wieder unverändert gesehen. Das Jahreshoch bei 4.883 Zählern könnte nach Ansicht der Analysten heute wieder zu wichtigsten Marke werden. Die wichtigsten Widerstandsmarken lägen bei 4.883/85, bei 4.893/95, bei 4.898/00 und bei 4.903 Punkten. Die Marken sollten unbedingt notiert werden, da der Future im Laufe des Tages diese Marken bestätigen könnte. Short-Positionen wären nur sinnvoll, sollten die Marken nicht überwunden werden.

Unterstützungen für den heutigen Tag lägen bei 4.875/73, bei 4868/65, bei 4.863/60, und bei 4.858/55 Zählern. Dies seien, wie auch in den letzten Tagen, die wichtigsten Unterstützungen. Sollte der DAX-Future heute diese Unterstützungen erneut bestätigen, wären hier Long-Positionen sinnvoll.

Beim Euro STOXX50-Future sehen die Marktbeobachter bei trading-notes Unterstützungen bei 3.315/12, bei 3.310, bei 3.307/05 und bei 3.300 Stellen. Widerstände fänden sich bei 3.320/22, bei 3.325/30, bei 3.335 und bei 3.340 Punkten.

 

28.07.05 10:54

12315 Postings, 6890 Tage .JuergenDAX-Future in Richtung 4.900er Marke

28.07.2005, 09:56 Uhr
DAX-Future in Richtung 4.900er Marke
JRC

Die Handelsexperten bei JRC kommentieren die aktuelle Entwicklung und die technischen Aussichten des DAX-Future (FDAX).

Der DAX-Future habe sich zum Handelsschluss über den Widerstand bei 4.870 bis 4.875 bewegen können und somit aus der Range 4.835 bis 4.875. Die aktuelle Taxe des DAX-Future liege bei ca. 4.884 Punkten, somit hätte sich eine Eröffnung im Bereich des Hochs vom vergangenen Donnerstag angedeutet.

Es bietet sich daher an, so die Analysten weiter, dass der DAX-Future direkt zum Handelsbeginn marginal neue Highs markiert, jedoch zunächst nach unten abprallt und sein Ausbruchsniveau bei 4.872/75 (gap-fill-Bewegung/Pullback) testen wird. Ausgehend von diesem neuen Support-Niveau sei dann eine Bewegung in Richtung 4.900er Marke dann möglich. Ein Unterschreiten dieser Unterstützungen sollte nach Ansicht der Strategen bei JRC schnelle Bewegungen mit Ziel 4.865 und 4.855 auslösen.

 

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln