Ich kaufe langsam GOLD und ROHSTOFFE ...

Seite 2 von 2
neuester Beitrag: 25.04.21 10:27
eröffnet am: 10.11.03 09:39 von: MaMoe Anzahl Beiträge: 40
neuester Beitrag: 25.04.21 10:27 von: Utakvrya Leser gesamt: 27012
davon Heute: 4
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 |
 

16.12.05 12:40

6422 Postings, 8540 Tage MaMoe@sittingBull: ich werde trotzdem meine Rohstoff

Quote auf ein erträgliches Mass zurücknehmen und die dabei erzielten Gewinne in andere "Regionen" stecken ... nein, nicht schon wieder Latinamerica ... das werde ich auch langsam zurückfahren ... es gibt momentan ausichtsreichere Gegenden ... nach dem Rohstoffboom der letzten Jahre, geht das grasende Kalb eine Stelle weiter, bis das Gras nachgewachsen ist ... was nicht heisst, dass Rohstoffe ganz verschwinden aus dem Depot ... es bleibt die vor ca. 2 Jahren erreichte Quote zurück ...

bis denne ...

ariva.de

MaMoe ....


 

16.12.05 13:15

2428 Postings, 6355 Tage graceMaMoe? gefällt mir gut ! mB

mB  
Angehängte Grafik:
gld_1d.gif (verkleinert auf 90%) vergrößern
gld_1d.gif

16.12.05 14:20

4560 Postings, 8387 Tage Sitting BullMaMo,

wohin des Wegs, grasendes Kalb? Bin im Moment etwas phantasielos. Apropos Kalb, Agrar kommt bestimmt irgendwann.  

24.04.06 15:26

69 Postings, 7081 Tage MaMoe2VERKAUF: Gold und Rohstoffe, erneute Anpassung der

Rohstoff-Quote nach unten im Depot ... Es verleibt die Grundquote im Depot ...

Man kommt ja garnicht mehr nach ...

;-))

MaMoe2 ....  

05.05.06 11:20

75864 Postings, 8434 Tage Kickyund trotzdem

laufen sie immer noch besser als vieles andere
s.Kazakhmys,Norilsk Nickel,Xstrata,Rio Tinto.Antofagasta....Chinabedarf?  

05.05.06 15:04
1

7538 Postings, 7936 Tage Luki2Die Zukunft des Goldes

unter diesen Link:

http://www.goldseiten.de/content/kolumnen/....php?storyid=345&seite=0

etwas lang aber gut!


kennt Ihr bestimmt schon,
Gr.  

05.05.06 20:08

13451 Postings, 8101 Tage daxbunnydas nenne ich mal eine Ansage mit Performance :-)

in #1 WOW RESPEKT  

16.05.06 15:25

75864 Postings, 8434 Tage KickyZink,Kupfer,Aluminium Kohle,Öl fallen

Commodities also retreated further from their earlier soaring highs. In the London metals market, copper and zinc fell for a third day running signalling a rally that has driven metals to records may be stalling.

Copper for delivery in three months slipped $270 to $7,920 a metric ton on the London Metal Exchange in early trading. The metal, used in cables and plumbing, has lost 9.4pc in the past three days, paring its gain this year to 77pc.
Zinc dropped $40 to $3,375 a ton, taking its decline in the past three days to almost 14pc. Aluminum fell as much as $132, or 4.5pc, to $2,820 a ton.

With metal prices falling mining stocks were the main casualties. Xstrata fell 3pc to £21.29, Kazakhmys lost 3pc to £11.65, Antofagasta retreated 3pc to £22.08, Vedanta Resources slipped 6pc to £14.02 and Lonmin lost 3pc to £26.
Financial and oil stocks also suffered.  

19.05.06 23:41

75864 Postings, 8434 Tage KickyRohstoffe mit grösstem Rückgang seit 25 Jahren

pro Woche ,weil höhere Zinsen den Reiz von Silber und Gold als alternative Instrumente unterminieren werden.Kupfer fiel 10% in dieser Woche,Gold 7,6%,Kupfer Futures für Juli fielen 6,5% auf 3,469,am 11 Mai standen sie auf 4,04. 70% Gewinn in diesem Jahr.
Gold Futures für Juni fielen auf 657 $ ein Rückgang um 3,5%.Der Philadelphia Stock Exchange Gold & Silver Index of 16 companies fiel um 12%,der grösste Rückgang seit Juli 2002,Goldcorp Inc fielen um 20%, Freeport McMoRan Copper & Gold Inc. fielen 17% in dieser Woche.Phelps Dodge Corp.,der grösste Kupferproduzent,fielen um 13%.
Einige Analysten meinten die Rohstoffblase sei geplatzt,andere meinten,die Preise würden sich erholen
http://www.bloomberg.com/apps/...d=10000103&sid=aAmeaqlwymOc&refer=us  

19.05.06 23:42

75864 Postings, 8434 Tage KickyRohstoffe mit grösstem Rückgang seit 25 Jahren

pro Woche ,weil höhere Zinsen den Reiz von Silber und Gold als alternative Instrumente unterminieren werden.Kupfer fiel 10% in dieser Woche,Gold 7,6%,Kupfer Futures für Juli fielen 6,5% auf 3,469,am 11 Mai standen sie auf 4,04. 70% Gewinn in diesem Jahr.
Gold Futures für Juni fielen auf 657 $ ein Rückgang um 3,5%.Der Philadelphia Stock Exchange Gold & Silver Index of 16 companies fiel um 12%,der grösste Rückgang seit Juli 2002,Goldcorp Inc fielen um 20%, Freeport McMoRan Copper & Gold Inc. fielen 17% in dieser Woche.Phelps Dodge Corp.,der grösste Kupferproduzent,fielen um 13%.
Einige Analysten meinten die Rohstoffblase sei geplatzt,andere meinten,die Preise würden sich erholen
http://www.bloomberg.com/apps/...d=10000103&sid=aAmeaqlwymOc&refer=us  

20.05.06 15:59

75864 Postings, 8434 Tage KickyRohstoff-Spekulationsblase ?

Die Preisexplosion an den internationalen Rohstoffmärkten ähnelt den Experten der Societe Generale zufolge der Internet-Spekulationsblase Ende der 1990er Jahre.Seit Ende 2003 haben sich die Rohstoffpreise vom Welt-Wirtschaftswachstum abgekoppelt", sagte Societe-Generale-Experte Frederic Lasserre am Dienstag bei einer Fachtagung in Frankfurt. Getrieben werde die Rally vor allem von der wachsenden Zahl von neuen Anlegern, die in die Rohstoffmärkte drängen. Diese betrachteten Rohstoffe lediglich als Investitionsobjekte. "Wenn man saisonale und wetterbedingte Faktoren herausrechnet, lag beispielsweise das Wachstum der physischen Rohöl-Nachfrage im vergangenen Jahr praktisch bei null", betonte Lasserre.

Am Anfang einer Spekulationsblase steht seinen Worten zufolge ein kräftiger Preisschub in einer einzigen Anlageklasse. Während des Internet-Hypes seien dies die großen Technologiewerte gewesen. Bei den Rohstoffen spiele derzeit Öl diese Rolle. "Irgendwann beginnen diejenigen Anleger, die dort etwas verpasst haben, nach Alternativen zu suchen", fügte der Rohstoff-Experte hinzu. Während Investoren damals auf kleinere High-Tech-Aktien ausgewichen seien, steckten sie ihr Geld nun verstärkt in Metalle wie Kupfer und Zink. "Der Preis für diese beiden Metalle liegt derzeit jeweils mehr als 60 Prozent über dem fundamental gerechtfertigten Wert", betonte Lasserre.

"Eine Spekulationsblase ist aber nur dann eine Spekulationsblase, wenn sie am Markt allgemein als solche wahrgenommen wird", fügte der SocGen-Analyst hinzu. Erst dann komme es zu einem Stimmungswechsel und zu massiven Verkäufen. ... (Reuters)  

20.05.06 16:05

75864 Postings, 8434 Tage KickyFührende Rohstoffexperten warnen vor Rückschlag

Führende Rohstoffexperten warnen vor einem Rückschlag bei den zuletzt stark gestiegenen Preisen. Eine ähnliche Situation habe es beim Börsencrash der New Economy gegeben.

Wie es in einer Mitteilung der Vereinigung europäischer Konjunkturinstitute AIECE heißt, "besteht bei Rohstoffen, deren Preise sich deutlich von ihren fundamentalen Bestimmungsfaktoren gelöst haben, das Risiko einer sehr ausgeprägten Korrektur". "Die Kursentwicklung der vergangenen Wochen weist einige Charakteristika einer Blase auf", sagte Frédéric Lasserre, Chef-Rohstoffstratege der Société Générale, der FTD auf einer Konferenz des Nachrichtendienstes Dow Jones. Die Aussagen der Fachleute deuten darauf hin, dass der aktuelle Boom bei den Rohstoffen allmählich seinen Höhepunkt erreicht haben könnte. Mitglied der AIECE ist unter anderem das Hamburger HWWA-Institut, das einen wichtigen Rohstoffindex herausgibt.
Preise auf sehr hohem Niveau
Die "starke Zunahme der Käufe von Finanzinvestoren" habe dazu geführt, dass viele Rohstoffpreise auf einem "im historischen Vergleich sehr hohen Niveau" seien, teilte die Vereinigung mit. Dies habe zu Übertreibungen geführt, obwohl "die erneute Beschleunigung der weltwirtschaftlichen Aktivität" die Preishausse der vergangenen Monate teils stütze. Für die zweite Jahreshälfte und für 2007 sei aber mit einer allmählichen Abflachung der Weltwirtschaft zu rechnen. Entsprechend würden die Rohstoffpreise insgesamt weniger stark steigen. Mit heftigen Turbulenzen sei vor allem in Fällen zu rechnen, in denen sich die Preise von jenem Wert entfernt hätten, der sich durch realwirtschaftliche Daten wie Wirtschaftswachstum rechtfertigen lässt. Silber, Zink, Aluminium und Kupfer seien aus fundamentaler Sicht überbewertet, sagte Lasserre. Dass die Kurse dennoch weiter anziehen, führt der Stratege vor allem auf massive Käufe von Finanzinvestoren zurück: "Diese Anleger sind nicht mehr Trendfolger, sondern Trendsetter." Anzeichen für eine bevorstehende Korrektur sieht er vor allem in den jüngsten Ausschlägen an den Rohstoffmärkten.

Extreme Preissprünge, wie sie zurzeit vor allem an den Basis- und Edelmetallmärkten fast täglich stattfinden, seien an den Rohstoffmärkten meist kurz vor einer herben Korrektur aufgetreten. Bedenklich sei auch, dass Investoren immer mehr auf Randprodukte wie Agrarrohstoffe auswichen, sagte Lasserre. Ähnliches sei kurz vor dem Einbruch der New-Economy-Aktien im Jahr 2000 an den Börsen geschehen: Auch damals hätten immer mehr Anleger ihr Glück in Titeln der zweiten Reihe gesucht. Laut Lasserre könnte ein Rückschlag etwa den Preis von Kupfer "um bis zu 60 Prozent einbrechen lassen". Obwohl der Stratege eine Korrektur erwartet, geht er langfristig von einer Fortsetzung der Hausse aus. "Betrachtet man die Nasdaq zwischen 1998 und 2006, findet man einen klaren Aufwärtstrend. Nur gab es in der Zeit dazwischen zuerst eine Übertreibung und dann eine heftige Abwärtsbewegung." Den Rohstoffmärkten könnte es ähnlich ergehen.

 

20.05.06 16:29
1

75864 Postings, 8434 Tage KickyMerrill Lynch gestern

sagte Rohstoffpreise seien 50% teurer als sie sein würden ginge es nach Vorrat und Nachfrage  "Commodity prices are about 50 percent higher than they would be if they were based on the fundamentals of supply and demand, Merrill Lynch & Co. said in a report yesterday."bloomberg  

20.05.06 23:31
1

75864 Postings, 8434 Tage KickyJähe Talfahrt nach langem Höhenflug

(sda/dpa)  Marktbeobachter verwiesen auf den gleichzeitigen Ausstieg vieler Hedge-Fonds und anderer grosser spekulativer Marktteilnehmer, die ihre verbuchten Milliardengewinne der vergangenen Wochen und Monate sichern wollten. Auch die Sorge über ein langsameres Wirtschaftswachstum in den USA und in Europa sowie die nach oben tendierenden Zinsen belasteten die Rohstoffmärkte.
Die Rohölpreise befanden sich angesichts einer besseren Angebotssituation und etwas stärkeren Hoffnungen auf Kompromisse im Iran-Nuklearkonflikt auf Talfahrt. Mais, Weizen und andere Agrarprodukte standen ebenfalls unter Druck. Die Aktien der grossen amerikanischen, kanadischen, australischen und südafrikanischen Metall- und Minengesellschaften wiesen enorme Kursverluste auf. Die amerikanische Wirtschaftsagentur «Bloomberg» berichtete, dass die Rohstoffpreise in der abgelaufenen Wochen ihren stärksten wöchentlichen Verlust seit mehr als 25 Jahren verbucht hätten, angeführt von Metallen und Getreide.

Rohstoff-Fachleute waren geteilter Meinung, ob sich der jüngste Einbruch weiter fortsetzt oder ob es nach einem temporären Rückzug wieder zu einer Fortsetzung der Hausse an den Rohstoff- und Edelmetallmärkten kommt. NZZ  

09.10.07 20:06
1

2324 Postings, 6070 Tage OmmeaRohstoff-Quote wird erneut angepasst:

Gewinne mit Gold und Öl werden weiter in soft commodities (ausschließlich Agrarrohstoffe) umgelegt ...

somit bleibts bei Rohstoffen, aber bei eben etwas anderen ...


___________________________________________

"Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit.
Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher."

Albert Einstein



:-))

Ommea oder MaMoe wei man will ....
 

Seite: 1 |
 
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln