"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 12190
neuester Beitrag: 17.05.21 18:15
eröffnet am: 23.02.17 10:54 von: Olivenpresse Anzahl Beiträge: 304738
neuester Beitrag: 17.05.21 18:15 von: KK2019 Leser gesamt: 25205119
davon Heute: 16370
bewertet mit 362 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12188 | 12189 | 12190 | 12190   

02.12.08 19:00
362

5866 Postings, 4933 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12188 | 12189 | 12190 | 12190   
304712 Postings ausgeblendet.

17.05.21 08:14
2

2839 Postings, 648 Tage KK2019Droht hier viel mehr?

https://finanzmarktwelt.de/...-platin-kupfer-grosses-steht-an-199782/

läuft für Gold gegen das Fiat-Geld-System. Bald wird sich die Angst verbreiten unter den sozialistischen Fiat-Geld Treibern. Am Ende des Geldes ist noch so viel Sozialismus da.

Zitat Jefferson: Gib dein Geld niemals aus, ehe du es hast.
Ich ergänze: Wenn es sich denn um echtes Geld (Gold) handelt.
Bei Fiat-Geld gilt: Schwarzer Peter, wer ihn am Ende hat, hat verloren.

Gold bedeutet Freiheit
 

17.05.21 08:17
4

2839 Postings, 648 Tage KK2019Es fehlen nur noch ein paar Milllimeter

Vermutlich beim Schreiben dieses Posts gehts schon drüber:

https://www.godmode-trader.de/analyse/...-nur-noch-millimeter,9450416

Der Schart sieht gut aus. Im Gegensatz dazu die sozialistische Geldpolitik der EZB: Sieht sehr schlecht aus.  

17.05.21 09:29
4

9093 Postings, 3778 Tage farfarawayLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.05.21 11:16
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

17.05.21 10:03
1

535 Postings, 351 Tage waswiewoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.05.21 11:16
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

17.05.21 10:03
1

13382 Postings, 3812 Tage SchwarzwälderLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.05.21 11:17
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

17.05.21 10:10
2

783 Postings, 3230 Tage Rondo90Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.05.21 11:17
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

17.05.21 10:20
1

783 Postings, 3230 Tage Rondo90Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.05.21 11:18
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

17.05.21 10:25

3501 Postings, 1660 Tage QasarLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.05.21 11:18
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

17.05.21 10:33

3501 Postings, 1660 Tage QasarLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.05.21 11:18
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

17.05.21 11:28
1

2080 Postings, 4057 Tage Starbikeroff Topic

könntet ihr sehen, das eure Beiträge nicht gemeldet werden, denn dann wären sie ja durch einblenden wieder sichtbar. Sie werden aber sofort gelöscht. Das passiert so durch die Moderatoren!  

17.05.21 11:31
1

783 Postings, 3230 Tage Rondo90Wieso wird mein Beitrag gelöscht

Stasi oder was, das waren offizielle Nachrichten, wurden bloß bis jetzt auf einem Fernsehsender ausgestrahlt!  

17.05.21 12:22

2839 Postings, 648 Tage KK2019Es werden immer mehr

den sicheren Hafen finden. Gold war vor kurzem richtig billig in Fiatwährung. Das waren gute Einstiegspunkte:

https://m.focus.de/finanzen/boerse/gold/...onatshoch_id_13302517.html

Einstiegspunkte beim Gold bedeuten Ausstiegspunkte bei sozialistischem Fiat-Geld  

17.05.21 12:53
4

3836 Postings, 2430 Tage ibriDer Begriff off-topic

ist demnach auch nur dann sinnvoll anwendbar, wenn Menschen innerhalb eines Mediums miteinander diskutieren, welches ein bestimmtes Thema vorgibt (zum Beispiel im Usenet, in Foren oder Mailinglisten).
In einem privaten Mail-Austausch zwischen zwei Personen etwa ist nichts off-topic, da beide Verfasser im Normalfall nur Äußerungen tätigen, von denen sie glauben, dass sie für den jeweils anderen von Interesse sind.

In Internet-Foren werden themenfremde Beiträge bisweilen von den Moderatoren oder Administratoren in spezielle Foren verschoben oder gelöscht mit dem Hinweis, dass diese off-topic seien. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn sich die Diskutanten vom eigentlichen Thema entfernt haben und ein anderes Thema debattieren.

Im Usenet handelt es sich fast immer um einen Verstoß gegen die Charta der jeweiligen Newsgroup, weil die Charta im Allgemeinen das Thema vorschreibt. Der Schaden kann in einer Zerstörung der Übersichtlichkeit bestehen, vor allem, wenn es sich um eine Kleinanzeigen-Newsgroup handelt, in der nicht diskutiert werden darf. Eine Schadensbegrenzung besteht darin, das Followup-To: auf die richtige Newsgroup zu setzen, in der dann nachfolgende Artikel des Threads erscheinen.

Um anderen Benutzern das Filtern zu erleichtern, kennzeichnet man in Mailinglisten eine E-Mail mit Off-topic-Inhalt durch ein OT: bzw. ein Offtopic am Anfang des Betreffs.

https://de.wikipedia.org/wiki/Off-topic

Ergo: alle Themen, ausser Gold, sind off-topic!!
Somit ist dieser  erfolgreiche Thread eigentlich tot. Ziel erreicht?

https://www.ariva.de/forum/community.m



 

17.05.21 13:08
3

3966 Postings, 417 Tage 0815trader33mein Beitrag wurde wieder

freigeschaltet  #304713    (Thema Macron und Le Pen Wahlen).....  

17.05.21 13:34
4

1489 Postings, 1277 Tage tomtom88Was nun folgt ist die Besteuerung v. "Sachanlagen"

...schliesslich soll der Bürger nicht dem Staat die Sicherheiten verteuern, oder gar nach 1 Jahr Haltefrist ein paar Kröten mit seinem bereits versteuerten Einkommen machen dürfen, davon werden Gold, Silber und Edelmetalle, sowie digitale Assets betroffen sein.

Zwei Dinge sind doch jetzt schon klar:

1. der Staat braucht Geld - viel Geld
2. steuerfrei werden keine Piepen mehr zu machen sein

Frage:
Warum ist denn der Staat so wild drauf sämtliche Daten von Goldkäufern zu sammeln, wenn es schon bei lächerlichen 2.000 EUR los geht? Weil man gleich vorbaut, sammelt man auch mal schnell Daten von allen Kryptokäufern - dabei geht es nicht um Geldwäsche, sondern um die nachgelagerte Besteuerung!

Wer Bitcoin "anonym" nennt ist ein Narr - Thema nicht verstanden - setzen sechs, hier kann nicht mal 1 Euro verschwinden - bei Bargeld oder Gold natürlich schon!

Ergo steht der Fahrplan wie folgt:
1. Bürger registrieren, Daten sammeln
2. Besteuern
3. Bargeld so gut es irgendwie geht unterbinden;
man tut den Banken noch einen Gefallen, indem sie ihren Bargeldreservesatz weiter absenken dürfen, um noch mehr Buchgeld schöpfen zu können - spart Kosten erhöht die Kreditvergabe!

Das Resultat heisst dann nicht Vermögenssteuer - die wäre sowieso verfassungswidrig, hat die SPD halt noch nicht verstanden - sondern "Abgabe für sonstige materielle und immateriellen Vermögenswerte".

Gut vorstellbar und politisch leicht zu verkaufen - da nicht mal 10% der Bevölkerung diese Vermögenswerte halten, die können schnell mal durchs Dorf getrieben werden...

Eigentlich sehr leicht zu durchschauen: in Österreich und der Schweiz stehen bereits zahlreiche Bitcoin Automaten - in der Schweiz kann man sogar bis 7.000 SFR "bar" Bitcoin am Automaten kaufen, es gibt in einigen Shopping Malls (z.Bsp. Mendrisio/ A13 Tessin) sogar eigene Goldautomaten bei denen man kleine  Goldbarren kaufen kann - das nenne ich noch wirtschaftliche Freiheit!

Einfach mal "googlen" ;-))

Deutschland ist schon ein "armes" Land geworden, klar 20 TEUR Einkommensteuer zahlen ist kein Problem, die Erklärung beim FA kann auch schon mal 6 Monate dauern, je nachdem wie fleissig das zu besteuernde "Subjekt" seine Erklärung ausgestaltet hat - ABER das Vertrauen beim Gold in den Bürger scheint ja schon bei 2 TEUR im Argen zu liegen...

Na dann - Prost Mahlzeit!



 

17.05.21 14:00
2

9093 Postings, 3778 Tage farfarawayZum Maba Gold Thread

aus dem Inhalt für uninformierte Moderatoren:

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird!

Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen!

AKTUELLES TAGESGESCHEHEN ------------------Hallo Aufwachen  

17.05.21 14:06
2

9093 Postings, 3778 Tage farfarawayWeg vom Gold - hin zur Energie

Nach aktuellen Umfragen wird Marine Le Pen die nächste Präsidentin Frankreichs. Sie fordert ein Ende der Globalisierung, bekennt sich zur Atomkraft und kritisiert Deutschlands Macht innerhalb der EU.

https://kurier.at/politik/ausland/...lung-der-marine-le-pen/401383325
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/...zu-Marine-Le-Pen-ueber

Klar, Millionen Franzosen laufen zu Marine Le Pen über, die hat die bessere Agenda. Atomkraftwerke abschalten? Da gingen in Deutschland die Lichter aus.

Und steigt Frankreich aus der EU aus, nachdem die Le Pen das Spiel ähnlich Boris ebenfalls ausgereizt hat, verbleiben uns dann die Euro Billionen als Schulden. Absehbar, der junge Macron, der junge Kurz, alle wurden vom "System" sehr schnell eingesackt, die Wähler werden es bestrafen. Nur in Schland haben uns die Oligarchen voll in deren Krallen; keine Chance auf eine Besserung.  

17.05.21 14:19
7

3501 Postings, 1660 Tage QasarDas willkürliche Löschen

bestimmter User, denn es geht nicht um alle Offtopic-Beiträge, verstößt gegen die Gleichbehandlung und widerspricht den Forumsregeln von Ariva.
Hausrecht erlaubt nicht automatisch Willkür, denn dann handelt es sich um Zensur!  

17.05.21 15:38
4

697 Postings, 263 Tage Coronaamir tun die Moderatoren leid,

das tatsächliche Problem sind die Melder !

Ich meine damit die edelmetallarmen die glauben man könne Wohlstand durch die Druckerpresse
erzeugen.
Die größten Umweltsünder sind die Notenbanken. Nur der manipulierte Zins lässt weitere Betonbauten
und eine Versiegelung der Landfläche zu. Wäre das Geld nicht so billig, gäbe es so manche klimaschädliche Investition nicht.
Die Segelboote der oberen 10% werden immer größer. Nur die Grünen können glauben das diese Boote klimaneutral sind. Immerhin segeln sie ja mit Wind und  selbst Greta war schon an Board.




 

17.05.21 16:43

3966 Postings, 417 Tage 0815trader33Deutsche zahlen weltweit höchste Steuern + Abgaben

Deutsche zahlen weltweit höchste Steuern und Abgaben: Nun wollen Baerbock und Scholz eine Vermögenssteuer einführen

17.05.2021 10:00
Nirgendwo auf der Welt ist die Steuer- und Abgabenlast so hoch wie in Deutschland. Grüne, SPD und Linke wollen jetzt noch eine Vermögenssteuer einführen, die insbesondere die mittelständischen Betriebe belasten würde.
DEUTSCHE WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN
Quelle:  https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/...egenssteuer-einfuehren  

17.05.21 16:51

697 Postings, 263 Tage Coronaadürfte wohl nicht so schwer sein

zwischen Betriebsvermögen und Privatvermögen zu unterscheiden. Wie wäre es mit einer
wirklichen Erbschaftssteuer oder Finanztransaktionssteuer ?  

17.05.21 17:18

697 Postings, 263 Tage CoronaaWas für ein Wahnsinn,

mein neuer gegenüberliegende Nachbar, der endlich die Hundewiese bebaut hat ,macht sein Grundstück schick. Mit L-Steinen ringsherum bei einem Gefälle von maximal 1 Meter.
Kostenpunkt für Beton und Verarbeitung, 40.000 Euro.
Billiges Geld ist der Umweltzerstörer Nummer eins.
Wir haben damals, als Geld noch Geld war, eine natürliche Abstufung mit Feldsteinen gewählt.

Ich bin "natürlich" nur neidig aber schuldenfrei.

Wenn ich von meinen Verwandten am Bodensee berichte, wie sie damals über Bausparverträge, wenig
Urlaubsreisen und sparen ihr Haus ersparen  mussten um es später genießen zu können, frage ich mich in welcher Zeit wir leben.

Es ist die Zeit der Kredite und nicht des Sparens. Was das noch mit einer Volkswirtschaftslehre zu tun hat ?








 

17.05.21 17:27

697 Postings, 263 Tage Coronaaund wer den Unterschied

erkennt und begreift, der kann nur zu einem Ergebnis kommen. Euroscheine  sind schön,
Edelmetallmünzen sind Pflicht.  

17.05.21 17:31

697 Postings, 263 Tage Coronaaich würde mich ebenfalls für eine

längere Zeit zurückziehen.
Ich überlasse gerne das Feld der "Tischtennisplatte" und der Fernbedienung.  

17.05.21 18:15
1

2839 Postings, 648 Tage KK2019Wer auf den sozialistischen Staat vertraut

ist verloren:

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/...cht/27197318.html

Gesamtversagen! Sollte sich daraus nicht eine Schadensersatzpflicht ableiten lassen?

Dieses Versagen wie es unsere Regierung seit mind. 16 Jahren an den Tag legt, bleibt folgenlos.

Einer der Punkte nach dem Wiederaufbau der Demokratie in diesem Land:

Schadensersatzpflicht für Beamte und Politiker!

Gold geht jetzt durch die Decke! Warum: Siehe oben Staatsversagen in der Geldpolitik! Folgen für Merkel un Co.? Keine  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12188 | 12189 | 12190 | 12190   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln