PATRIZIA Immobilien

Seite 3 von 41
neuester Beitrag: 23.05.20 08:09
eröffnet am: 07.03.06 10:58 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 1013
neuester Beitrag: 23.05.20 08:09 von: Ciriaco Leser gesamt: 284640
davon Heute: 20
bewertet mit 19 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 41   

21.03.07 14:31
1

364 Postings, 5446 Tage Don carlosDanke Peddy78,

habe eben nochmal aufgestockt.

 

22.03.07 03:55

17100 Postings, 5611 Tage Peddy78PAT will nach Gewinnverdopplung Dividende aussch.

Auch wenn die "News" von gestern sind,
dennoch interessant.
Auch zum Einstieg.

News - 21.03.07 09:05
ROUNDUP: PATRIZIA will nach Gewinnverdopplung Dividende ausschütten

AUGSBURG (dpa-AFX) - Der Immobilienkonzern PATRIZIA  will nach einer Gewinnverdoppelung im vergangenen Jahr seinen Wachstumskurs fortsetzen. 'Für das Geschäftsjahr 2007 streben wir eine Steigerung des Jahresüberschusses von nahezu 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr an', teilte das im MDAX  gelistete Unternehmen am Mittwoch in Augsburg mit. Wegen gestiegener Erlöse aus dem Verkauf von Wohnimmobilien stieg der Umsatz von 99,5 auf 237,6 Millionen Euro und der und der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 25,5 Millionen auf 51,3 Millionen Euro. Der Überschuss stieg von 16,6 auf 32,4 Millionen Euro.

Die Zahlen fielen bis auf den Umsatz weitgehend wie von Experten erwartet aus. Die von dpa-AFX befragten Analysten hatten im Durchschnitt mit Erlösen in Höhe von 250 Millionen Euro und einem operativen Gewinn von 56 Millionen Euro gerechnet. Den Überschuss hatten sie bei 32,4 Millionen Euro gesehen. Aktienhändler sprachen in ersten Reaktionen von etwas schlechter als erwartet ausgefallenen Zahlen. Die Bilanz sollte daher keine Impulse für den Aktien liefern, hieß es. Die Debatte um die Einführung der börsennotierte Immobiliengesellschaften (REITs) sorge dagegen eher für Kurspotenzial. Vorbörslich blieb die Aktie am Morgen im Vergleich zu Vortagesschluss kaum verändert.

GESTIEGENE ERLÖSE AUS DEM VERKAUF VON WOHNIMMOBILIEN

Die auf Wohnungsprivatisierungen und immobilienbezogene Dienstleistungen spezialisierte Gesellschaft führt das Umsatzplus vor allem auf gestiegene Erlöse aus dem Verkauf von Wohnimmobilien zurück. Insgesamt seien im abgelaufenen Geschäftsjahr rund 2.250 Einheiten mit einem Verkaufserlös von 211,0 Millionen Euro veräußert worden. Im Vorjahr waren es rund 650 Wohneinheiten für 72,8 Millionen Euro. Als Dividende will das Unternehmen eine Auszahlung von 0,15 Euro pro Aktie vorschlagen - das entspricht den Angaben zufolge 24 Prozent des Überschusses.

Ende 2006 hatte PATRIZIA sein Portfolio weiter ausgebaut. Im November kaufte die Gesellschaft 7.000 Wohn- und Gewerbeeinheiten von einer Tochter der Münchener Rück , im Dezember kamen 2.700 Wohnungen von der HDI Gerling Lebensversicherung dazu. Eine Kapitalerhöhung mit einem Erlös von rund 100 Millionen Euro erfolgte zur Finanzierung dieser Ankäufe. PATRIZIA war vor einem Jahr an die Börse gegangen und ist seit September im MDAX gelistet./sc/mur/fn

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
MDAX Performance-Index 9.911,46 +0,02% XETRA
MUENCHENER RUECKVERS.-GES. AG VINK.NAMENS-AKTIEN O.N. 115,66 +0,27% XETRA
PATRIZIA Immobilien AG Namens-Aktien o.N. 19,70 -2,62% XETRA
 

23.03.07 10:30
1

6657 Postings, 5197 Tage Vermeerdrückt dies hier den Kurs? (kopfschüttel)

"
11:05 22.03.07

New York (aktiencheck.de AG) - Die Analysten von J.P. Morgan Securities stufen die Aktie von PATRIZIA Immobilien (ISIN DE000PAT1AG3/ WKN PAT1AG) von "overweight" auf "underweight" zurück.

Trotz der geringen Gewinntransparenz habe man in das Management immer großes Vertrauen gesetzt. Als PATRIZIA vor wenigen Monaten entgegen der früheren Planung für 2007 ein Gewinnwachstum von 50% anstatt von 100% in Aussicht gestellt habe, habe man geglaubt, dass PATRIZIA sehr konservativ vorgehe und ein Ausgleich durch deutlich bessere 2008er Zahlen erfolgen werde.

Das Management habe aber nun für 2008 nur eine Nettogewinnprognose von 65 Mio. EUR abgegeben. Die Analysten hätten demgegenüber mit 78,2 Mio. EUR gerechnet. Nach einem Gespräch mit dem Unternehmen habe man nicht mehr genug Zuversicht, dass 2008 positiv überraschen könne. Die Transparenz habe sich zwar verbessert, doch wisse man nicht so genau was im Unternehmen passiere.

Bis zu einer Klarstellung halte man zwar an den Prognosen weiter fest. Allerdings wolle man mit der Zurückstufung der Aktie die Enttäuschung zum Ausdruck bringen.

Vor diesem Hintergrund bewerten die Analysten von J.P. Morgan Securities die Aktie von PATRIZIA Immobilien nunmehr mit dem Votum "underweight". (22.03.2007/ac/a/nw)"  

23.03.07 11:06
1

364 Postings, 5446 Tage Don carlosSicherlich, aber der Kursrückgang ist übertrieben

und wird kurz- oder mittelfristig wie jede Übertreibung wieder korrigiert werden. Antyziklisches Handeln könnte sich hier auszahlen. Die Zahlen waren gut und es soll eine Dividende ausgeschüttet werden. Die Rahmenbedingungen für Immobilienwerte sind ebenfalls gut.  

23.03.07 11:40
1

6657 Postings, 5197 Tage VermeerJa. Das Standardargument der Analysten

hat mir noch nie eingeleuchtet: "Die Zahlen sind supergut, jedoch, wir hatten super-duper-gute erwartet, deswegen sind wir enttäuscht und stufen wir die Aktie herunter"
 

28.03.07 12:29

6657 Postings, 5197 Tage VermeerKurs taucht weiter ab -- das macht keinen Sinn! o. T.

30.03.07 19:47

364 Postings, 5446 Tage Don carlosAnalysten senken Kursziel (JP Morgan), Kurs steigt

so ist die Börse. Oder wollen die Analysten den Kurs runtertreiben, um günstig einzusteigen? Ist es logisch, dass ein Unternehmen mit einem hervorragenden Ergebnis in wenigen Tagen 30% an Wert verliert? Zumal der wahre Wert von Patrizia nicht im Ergebnis liegt, sondern im Immobilienportfolio. Lasst Euch die Aktien nicht aus dem Depot entlocken!  

04.04.07 16:16
1

483 Postings, 5544 Tage isnogood1Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealing-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
--------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen

Name: Schmitt
Vorname: Klaus
Firma: PATRIZIA Immobilien AG
Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Aktie
ISIN des Finanzinstruments: DE000PAT1AG3
Geschäftsart: Kauf
Datum: 03.04.2007
Kurs/Preis: 16,87
Währung: EUR
Stückzahl: 10756
Gesamtvolumen: 181453,72
Ort: Stuttgart, Frankfurt, Xetra

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: PATRIZIA Immobilien AG
Fuggerstraße 26
86150 Augsburg
Deutschland
ISIN: DE000PAT1AG3
WKN: PAT1AG
Index: MDAX  

11.04.07 15:11
1

364 Postings, 5446 Tage Don carlosWenn das Management zukauft sollte dies ein gutes Zeichen sein

Wieso geht der Kurs weiter in den Keller. "Never try to catch a falling knife" lautet der übliche Rat in diesen Fällen, aber der Kurs kann ja nicht ewig fallen und die Gesellschaft verdient Geld. Die Versuchung selber nachzukaufen ist gross. Wie ist die Einschätzung der anderen Forum-Teilnehmer?  

11.04.07 16:29
1

483 Postings, 5544 Tage isnogood1Nicht ewig fallen

Ich sehe es auch so, das der Kurs nicht ins Bodenlose fallen kann. Es gibt m.M. nach auch keine handfesten Gründe für einen weiteren Kursrückgang. Und die Sache mit dem fallenden Messer: nach dem kleinen Februarrücksetzer konnte man damit sehr gutes Geld verdienen.  

13.04.07 10:58
2

4844 Postings, 5364 Tage ManagerHalten, was sonst?

Zu diesem niedrigen Kurs gebe ich meine Patrizia nicht her! Ich bleibe investiert und warte die Gegenbewegung ab.  Dieselben,  die die Aktie so herunter geprügelt haben,  werden sie auch wieder nach oben bringen.  

16.04.07 18:16
1

483 Postings, 5544 Tage isnogood1Die Geschäftsführung scheint sich einzudecken

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealing-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
--------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen

Name: Faltermeier
Vorname: Gerhard
Firma: PATRIZIA Asset Management GmbH
Funktion: Generalbevollmächtigter, Geschäftsführer der PATRIZIA Asset Management GmbH

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Aktie
ISIN des Finanzinstruments: DE000PAT1AG3
Geschäftsart: Kauf
Datum: 12.04.2007
Kurs/Preis: 15,35
Währung: EUR
Stückzahl: 3000
Gesamtvolumen: 46050,00
Ort: Xetra  

18.04.07 14:31
1

364 Postings, 5446 Tage Don carlosDurchhalten lohnt sich hier

aber starke Nerven sind notwendig. Die vor einigen Wochen erfolgreich durchgeführte Kapitalerhöhung und die Zukäufe des Management sprechen für höhere Kurse, aber die permanenten Tiefstände sind nervig. Doch ich kenne die Antwort: Börse ist nichts für schwache Nerven und wo ein Verkäufer ist, ist auch ein Käufer. D.h. jemand deckt sich bei den kontinuierlich fallenden Kursen ein und wird sich irgendwann freuen. Nur Mut also, 35% Kursverfall sind übertrieben!!  

19.04.07 18:37
1

364 Postings, 5446 Tage Don carlosÜberraschung!!

Es gibt doch noch Tage mit positivem Kursverlauf bei Patrizia. Haben vielleicht doch noch mehr Leute erkannt, dass der bisherige Kursverfall übertrieben war. Ausserdem, bei einem steigenden € werden unsere Exportwerte belastet aber deutsche Immobilien-Investitionen für Ausländer interessant wegen der Wertsteigerung. Ausländische Immobilien sind teuer (USA, GB, E) und ausländische Gelder werden immer stärker in deutsche Immobilien fliessen.  

19.04.07 18:39
1

176 Postings, 5463 Tage daxoPatrizia

Warum nicht lieber Qualität kaufen? Schaut euch mal CA-Immoblien an.  

23.04.07 18:38

17100 Postings, 5611 Tage Peddy78Patrizia,Boden erreicht und die Wende?

Kurs hat bereits mächtig gedreht,

was aber auch Zeit wurde und zu erwarten war.

Die Frage war halt nur wann,
und wie weit geht es noch runter.

Jetzt kann es wieder aufwärts gehen.  

25.04.07 14:56
2

364 Postings, 5446 Tage Don carlosKurzfristig gute Aussichten

In Spanien werden im Immobiliensektor stark Gewinne mitgenommen. Die Immobilienaktien waren dort überbewertet, nachdem sie um mehrere 100% in den letzten 2 bis 3 Jahren gestiegen waren. Diese Gelder werden in billigere Immobilienmärkte fliessen, z.B. Deutschland und Osteuropa. Hiervon wird auch Patrizia profitieren können, die deutlich unter den Kursen der erst zu Beginn dieses Jahres von Institutionellen getragenen Kapitalerhöhung notiert. Auf Sicht von 3 Monaten sollten wieder Kurse um 20€ erreicht werden.   

09.05.07 09:29
1

679 Postings, 6151 Tage noreturnSchlechte Q 1 - Zahlen

Patrizia Immobilien im 1Q mit niedrigerem Ergebnis und Umsatz

09.05.2007 -


AUGSBURG (Dow Jones)--Die Patrizia Immobilien AG hat im ersten Quartal 2007
einen niedrigeren Umsatz und Nettoergebnis ausgewiesen. Das Nettoergebnis hat
sich auf 2,717 (Vorjahr: 3,564) Mio EUR reduziert, teilte das
Immobilienunternehmen am Mittwoch mit. Der Umsatz ist auf 23,460 (29,861) Mrd
EUR zurückgegangen.

Das EBIT und das EBITDA legten dagegen mit einer zweistelligen
Wachstumsrate zu: Das EBIT liegt bei 9,889 (7,231) Mio EUR; das EBITDA erhöhte
sich auf 10,098 (7,365) Mio EUR.

Mit Blick auf das Gesamtjahr rechnet das in Augsburg ansässige Unternehmen
damit, die Wachstumsziele zu erreichen. Patrizia will ein Nettoergebnis von 45
Mio EUR erzielen nach 32,4 Mio EUR im Vorjahr.

DJG/kla/mim
 

04.06.07 08:39
1

17100 Postings, 5611 Tage Peddy78Anzahl der Wohnungen in München steigt,Aktie nicht

DGAP-News: PATRIZIA Immobilien AG deutsch

07:16 04.06.07  

PATRIZIA Immobilien AG: Anzahl der Wohnungen in München steigt auf nahezu 6.000 Einheiten

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

PATRIZIA Immobilien AG: Anzahl der Wohnungen in München steigt auf nahezu
6.000 Einheiten

Augsburg, 04. Juni 2007. Die PATRIZIA Immobilien AG hat in der bayerischen
Landeshauptstadt München weitere rund 700 Wohnungen erworben. Im Rahmen
eines Bieterverfahrens konnte sich die PATRIZIA aufgrund ihres
überzeugenden Gesamtkonzeptes sowie ihrer über 20-jährigen Erfahrung am
Immobilienmarkt gegenüber ihren Mitbewerbern durchsetzen. Das insgesamt
rund 30.000 m² Wohn- und Gewerbefläche umfassende Areal umfasst 678 Wohn-
und 17 Gewerbeeinheiten. Der Kaufpreis beträgt ca. 10,5 Mio. Euro.
Verkäufer ist die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

Die Qualität der Grundbausubstanz der erworbenen Objekte ist gut, der
bauliche Zustand der Gebäude ist jedoch grundsätzlich sanierungsbedürftig
und entspricht ausstattungsseitig nicht mehr den neuesten Standards. Die
PATRIZIA genießt seitens des Verkäufers, der Bundesanstalt für
Immobilienaufgaben, vollstes Vertrauen, dieses komplexe
Revitalisierungsprojekt aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung und ihres
umfassenden Immobilien-Know-hows zügig und im Sinne der vorhandenen
Mieterschaft umzusetzen.

Um die Gebäude in einen ansprechenden und zeitgemäßen Standard zu
versetzen, sind umfangreiche Sanierungsmaßnahmen wie z. B. die Erneuerung
der Heizungen, der Einbau neuer Fenster oder die Fassadenrenovierung
geplant. Maßnahmen innerhalb der einzelnen Wohnungen werden nur mit
Zustimmung der Mieter durchgeführt. Die PATRIZIA wird keine
Luxussanierungen durchführen.

Derzeit beträgt die durchschnittliche Ausgangsmiete 2,61 Euro pro m2. Neben
dem baulichen Entwicklungspotential ist somit auch ein vertretbares
Mietentwicklungspotential des Quartiers gegeben.

Ausschlaggebend für den Erhalt des Zuschlags war neben dem Konzept der
baulichen Revitalisierung auch die Zusage der PATRIZIA hinsichtlich des
besonderen Mieterschutzes: Alle bestehenden Wohnungsmietverträge werden um
einen lebenslangen Kündigungsschutz für die Mieter erweitert. In der
bayerischen Landeshauptstadt besitzt die PATRIZIA derzeit nahezu 6.000
Wohnungen.

Durch den Erwerb dieses stark entwicklungsfähigen Portfolios unterstreicht
die PATRIZIA nochmals deutlich ihre Fähigkeit und ihr Know-how zur
sozialverträglichen Entwicklung und renditeorientierten Wiederbelebung von
Wohnquartieren in Deutschland.

Augsburg, 4. Juni 2007

PATRIZIA Immobilien AG
PATRIZIA Bürohaus
Fuggerstraße 26
D ? 86150 Augsburg

Zulassung: Amtlicher Markt Frankfurt (Prime Standard)
ISIN: DE000PAT1AG3
WKN: PAT1AG

Kontakt:
Investor Relations
Claudia Kellert
Tel: +49 (0) 821 5 09 10-360
Fax:+49 (0) 821 5 09 10-399
investor.relations@patrizia.ag
Presse
Astrid Schüler
Tel : +49 (0)821 5 09 10-623
Fax:+49 (0) 821 5 09 10-695
presse@patrizia.ag








(c)DGAP 04.06.2007
--------------------------------------------------
Sprache: Deutsch
Emittent: PATRIZIA Immobilien AG
Fuggerstraße 26
86150 Augsburg Deutschland
Telefon: +49 (0)821 - 509 10-000
Fax: +49 (0)821 - 509 10-999
E-mail: investor.relations@patrizia.ag
www: www.patrizia.ag
ISIN: DE000PAT1AG3
WKN: PAT1AG
Indizes: MDAX
Börsen: Amtlicher Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in
Berlin-Bremen, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------





 

04.06.07 10:15
3

17100 Postings, 5611 Tage Peddy78Patri(c)zia...Jetzt aber,auf 16 ? bzw. +5,26%

 PATRIZIA IMMOBIL.
09:55 Frankfurt   500   16,00 ?  
15,20 ?    
+5,26%    

04.06.07 18:09
2

483 Postings, 5544 Tage isnogood1Sal. Oppenheim - PATRIZIA Immobilien "buy"

Sal. Oppenheim - PATRIZIA Immobilien "buy"  

17:26 04.06.07  

Köln (aktiencheck.de AG) - Die Analysten von Sal. Oppenheim stufen die Aktie von PATRIZIA Immobilien (ISIN DE000PAT1AG3/ WKN PAT1AG) unverändert mit "buy" ein und bestätigen den Fair Value von 25 EUR.

Der Kauf von 700 Wohnungen sei zwar kein bahnbrechendes Geschäft, aber er zeige die starke Marktposition von PATRIZIA und berge weiteres Potenzial. Der Erwerb von Immobilien im Wert von 10,5 Mio. EUR von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben sei sehr attraktiv, da PATRIZIA zusätzlich Einheiten bauen und die Mieten an das Marktniveau anpassen könne.

Es sei keine Kapitalerhöhung notwendig gewesen. PATRIZIA zeige damit, dass sie Geschäfte mit öffentlichen Verkäufern eingehen könne. Damit habe das Unternehmen sein Ansehen im Markt unter Beweis gestellt. Die Gesellschaft habe den Zuschlag nicht wegen ihres hohen Gebots, sondern wegen ihres Konzepts und ihres Rufs erhalten.

Darüber hinaus habe PATRIZIA aber Einschränkungen zustimmen müssen. So solle es keine Luxus-Modernisierung geben. Die Wohnungen würden kurzfristig auch nicht privatisiert werden.

Vor diesem Hintergrund bleiben die Analysten von Sal. Oppenheim bei ihrer Kaufempfehlung für die Aktie von PATRIZIA Immobilien. (Analyse vom 04.06.07)
(04.06.2007/ac/a/d)
 

14.06.07 17:25

364 Postings, 5446 Tage Don carlosHauptversammlung 2007

War jemand auf der HV und kann kurz berichten?  

15.06.07 14:11
1

364 Postings, 5446 Tage Don carlosFranklin Mutual und Odin Forvaltning stocken auf!

So schlecht kann also Patrizia nicht sein. Kursziele von ca. 25€ sind wieder im Gespräch. Dennoch interessiert mich der Eindruck derjenigen, die gestern auf der HV waren.  

18.06.07 18:10

17100 Postings, 5611 Tage Peddy78Patriz.erwirbt weiteres Revitalisierungsportfolio

News - 18.06.07 07:25
DGAP-News: PATRIZIA Immobilien AG (deutsch)

PATRIZIA Immobilien AG:erwirbt weiteres Revitalisierungsportfolio mit 909 Einheiten

PATRIZIA Immobilien AG / Sonstiges

18.06.2007

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

PATRIZIA Immobilien AG erwirbt weiteres Revitalisierungsportfolio mit 909 Einheiten

Augsburg, 18. Juni 2007. Die PATRIZIA Immobilien AG (ISIN DE000PAT1AG3) hat 852 Wohn- und 57 Gewerbeeinheiten für ihren Geschäftsbereich Revitalisierung erworben. Mehr als 90 % der Wohnungen befinden sich in attraktiven Lagen der Stadt Leipzig. Die restlichen knapp 10 % der Wohneinheiten befinden sich im Ruhrgebiet. Der Kaufpreis für das rd. 59.000 qm umfassende Portfolio liegt im mittleren zweistelligen Millionenbereich.

Gründe für die Ankaufsentscheidung der PATRIZIA waren die attraktiven Lagen der Immobilien in Leipzig und ihr hohes Wertschöpfungspotenzial. Über 80% der Leipziger Objekte, welche zwischen 1925-1933 erbaut worden sind, sind vollumfänglich und sehr hochwertig saniert bzw. besitzen teilweise Neubaucharakter.

Im kontinuierlichen Abbau des derzeitigen Leerstands von rund 22% sowie durch Umsetzung wertsteigernder Maßnahmen im teil- bzw. unsanierten Bereich liegt ein deutliches Wertschöpfungspotenzial. Hinzu kommen Ausbaureserven im DG-Bereich von rd. 2.000 m².

Der Fokus der PATRIZIA liegt auch bei diesem Revitalisierungsportfolio in der Durchführung von wertsteigernden Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen, dem nachhaltigen Abbau von Leerständen durch Neuvermietung sowie in der Stärkung der Mieterstruktur der Immobilien. Ziel der gesamten Wertsteigerungsmaßnahmen ist dabei stets die Bestandsoptimierung sowie die Generierung stabiler, marktüblicher Miet-Cashflows.

Augsburg, 18. Juni 2007

PATRIZIA Immobilien AG PATRIZIA Bürohaus Fuggerstraße 26 D - 86150 Augsburg

Zulassung: Amtlicher Markt Frankfurt (Prime Standard) ISIN: DE000PAT1AG3 WKN: PAT1AG

Kontakt: Investor Relations Claudia Kellert Tel: +49 (0) 821 5 09 10-360 Fax:+49 (0) 821 5 09 10-399 investor.relations@patrizia.ag

Presse Astrid Schüler Tel : +49 (0)821 5 09 10-623 Fax:+49 (0) 821 5 09 10-695 presse@patrizia.ag









DGAP 18.06.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: PATRIZIA Immobilien AG Fuggerstraße 26 86150 Augsburg Deutschland Telefon: +49 (0)821 - 509 10-000 Fax: +49 (0)821 - 509 10-999 E-mail: investor.relations@patrizia.ag www: www.patrizia.ag ISIN: DE000PAT1AG3 WKN: PAT1AG Indizes: MDAX Börsen: Amtlicher Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
PATRIZIA Immobilien AG Namens-Aktien o.N. 14,20 -0,98% XETRA
 

03.07.07 10:11

17100 Postings, 5611 Tage Peddy78Patrizia,na bitte es geht doch. +7,79%

Kurs  Alle Börsenplätze, Times & Sales >>  

Letzter  Vortag Umsatz  Veränderung  
13,82 ?  12,82 ?  1,9M  +7,79%
Börsenplatz: XETRA Stand: 09:52  

Hier noch alte "News":

Patrizia-Tochter legt ersten Fonds auf.

Augsburg - Die Patrizia Immobilien AG hat ihr Serviceangebot um den Bereich Immobilien-Spezialfonds ausgeweitet.
Mit der Ausgründung der Patrizia Immobilien KAG sei man nun in der Lage, neben den bereits seit langem etablierten Dienstleistungen auch Investmentmöglichkeiten für institutionelle Anleger anzubieten. Nur knapp zwei Monate nach ihrer Genehmigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) habe die Patrizia Immobilien Kapitalanlagegesellschaft (KAG) mbH ihren ersten Fonds aufgelegt, teilte das Unternehmen am Montag mit. Für den Patrizia German Residential Fund I seien bereits Wohnimmobilien im Wert von ca. 30 Millionen Euro erworben worden. Weitere Akquisitionen in Hamburg, im Rhein-Main-Gebiet sowie der Metropolregion Berlin stünden kurz bevor. Quelle: BoerseGo
Artikel drucken

 

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 41   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln