finanzen.net

Neuer, interessanter Wert SMA Solar Technology AG

Seite 31 von 36
neuester Beitrag: 23.03.12 11:39
eröffnet am: 27.06.08 13:40 von: Mic68 Anzahl Beiträge: 889
neuester Beitrag: 23.03.12 11:39 von: Ulrich Schw. Leser gesamt: 167784
davon Heute: 15
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | ... | 28 | 29 | 30 |
| 32 | 33 | 34 | ... | 36   

07.02.11 12:03

6540 Postings, 4168 Tage butzerleNa...

da liege ich mit meinem Put hier aber gründlich daneben.... gleich mal heute -14%....

Ist aber auch eher zur Absicherung im Depot gedacht. Denke, SMA ist volatil und bildet entsprechend stärker die Indexentwicklung ab.

Woran liegt der Anstieg eigentlich? Nur gute Zahlen von Solarworld?!  

07.02.11 13:02

10991 Postings, 6962 Tage andyydie Banken werden euch abkassieren

so schnell könnt ihr nicht sehen  

07.02.11 16:13

885 Postings, 3569 Tage ING_Immermalwiede.Prognose

Es geht ja schneller in Richtung meiner Prognose als ich dachte, siehe Beitrag 739. Das sind jetzt schon 23% Gewinn in nur zwei Wochen - fein :-)

 

07.02.11 16:58

885 Postings, 3569 Tage ING_Immermalwiede.@ Butzerle

"woran liegt das eigentlic"

Schau dir die Umsätze von Freitag und heute, im Vergleich zu der Zeit davor an. Ich schätze die Institutionellen Anleger kommen zurück.

 

07.02.11 17:08

885 Postings, 3569 Tage ING_Immermalwiede.Day Trader

Die Day Trader nehmen noch ein paar Tagesgewinne mit und damit wird es das für heute gewesen sein.

 

16.02.11 11:03

885 Postings, 3569 Tage ING_Immermalwiede.Die Gute Gelegenheit

bei SMA einzusteigen haben offensichtlich auch noch andere Anleger genutzt.

 

15.02.2011 08:50

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Die Ruane, Cunniff & Goldfarb Inc., New York, USA hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am 14.02.2011 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der SMA Solar Technology AG, Niestetal, Deutschland, ISIN: DE000A0DJ6J9 , WKN: A0DJ6J am 09.02.2011 die Schwelle von 3% der Stimmrechte überschritten hat und an diesem Tag 3,02% (das entspricht 1047892 Stimmrechten) betragen hat.



15.02.2011 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

 

 

16.02.11 12:14

6540 Postings, 4168 Tage butzerlehast du am 7.2. ja gut analysiert

und die Rückkehr der Instis verkündet...

Der erste erstattet nun Meldung.  

17.02.11 09:09

6540 Postings, 4168 Tage butzerleNichts gegen die Investierten hier...

aber kann SMA nicht mal aufhören zu steigen?! Liege mit meinem Put sowieso schon mit 35% im Minus... Lasst Gnade walten und nehmt eure Gewinne mit :)  

17.02.11 10:37

968 Postings, 4471 Tage dreherthdes einen leid, des andern freud

mich als investierten freuts natürlich. mein einstand bei 67,78 trägt früchte. und das enorme plus am heutigen tag bringt richtig gut gewinne. weiss jemand warum die heut so ansteigt, ich finde keine news. ists einfach der niedergeschmetterte solarmarkt? ich denke nun aber auch ans aussteigen denn so kanns wirklich nicht weiter gehen. börse ist keine einbahnstrasse.  

17.02.11 11:44
1

885 Postings, 3569 Tage ING_Immermalwiede.Antwort auf den plötzlichen Anstieg

In meinem Beitrag 739 steht schon einiges zu dem Kursziel von SMA. Einige institutionelle Anleger haben nun wohl auch noch einmal genau nachgerechnet. Die Commerzbank hat ja auch als erste mit einem akzeptaplen Kursziel reagiert. Einige andere Analysten, Deutsche Bank etc. waren scheinbar mehr der Marktstimmung gefolgt, statt eine fundierte Unternehmensanalyse zu erstellen.

Und für Butzerle: natürlich werden auch heute wieder ein paar Gewinne mitgenommen - aber die von dir ersehnten 60€ wird es dann wohl erst nach einem Aktiensplitt geben ;-) 

 

17.02.11 11:50
1

885 Postings, 3569 Tage ING_Immermalwiede.Heute II

Interessant ist, dass heute die 200-Tage Linie durchbrochen wurde. Für viele technisch orientierte Käufe könnte das ein Signal sein. Bin gespannt ob der Kurs in der nächsten Zeit nachhaltig über der 200-Tage Linie bleibt. Das könnte dann sehr positiv für den weiteren Verlauf sein.

 

17.02.11 12:17

885 Postings, 3569 Tage ING_Immermalwiede.Kursverlauf

Der Anstieg begann vor einem Monat, nachdem SMA diese Nachricht publiziert hat:

Der globale Markt für Photovoltaik (PV) wuchs im Jahr 2010 vor allem außerhalb Deutschlands deutlich schneller als erwartet. Der Vorstand der SMA Solar Technology AG (SMA/FWB: S92), Weltmarktführer für Solar-Wechselrichter, rechnet für 2010 mit einem Marktvolumen von 17 bis 20 Gigawatt (GW) installierter Photovoltaikleistung. Deutschland war dabei mit etwa 7 Gigawatt installierter Leistung weiterhin der weltweit größte Photovoltaikmarkt. Die Veränderungen in der Einspeisevergütung Mitte 2010 haben nach Einschätzung des SMA Vorstands jedoch zu einer deutlichen Reduktion der neu installierten Photovoltaikleistung in Deutschland in der zweiten Jahreshälfte geführt. Starke Wachstumsimpulse gingen von den Ländern Südeuropas und den Vereinigten Staaten aus.

Für 2010 rechnet der SMA Vorstand mit einem Rekordkonzernumsatz am oberen Ende der ausgegebenen Umsatzprognose von 1,7 bis 1,9 Mrd. Euro. Die SMA hat im vergangenen Jahr mit insgesamt 15 Auslandsgesellschaften von der weltweiten Marktentwicklung profitiert und das internationale Solar-Wechselrichtergeschäft deutlich ausgebaut. 2010 hat die SMA Gruppe voraussichtlich die höchste EBIT-Marge in der Unternehmensgeschichte erwirtschaftet. Nach vorläufigen Schätzungen des Vorstands wird die EBIT-Marge im unteren Bereich der Ergebnisprognose von 26,5 % bis 28,5 % liegen. Den vollständigen Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2010 stellt der SMA Vorstand am 31. März 2011 anlässlich seiner Bilanzpressekonferenz in Frankfurt am Main vor.

Eine Prognose der Entwicklung der weltweiten Photovoltaikmärkte im Jahr 2011 ist nur schwer möglich. Insbesondere die zu erwartenden Veränderungen der Förderbedingungen in einzelnen Ländern können sich erheblich auf das globale Marktvolumen 2011 auswirken. Mit ihrem besonders flexiblen Geschäftsmodell, der globalen Präsenz und dem Produktangebot von qualitativ hochwertigen Solar-Wechselrichtern für alle Anwendungen der Photovoltaik ist SMA auch in diesem Jahr für verschiedene Marktszenarien ausgezeichnet positioniert.

Trotz der weltweit sehr hohen Zubauraten im letzten Jahr ist derzeit noch kein eindeutiger Trend für die Marktentwicklung 2011 erkennbar. Der SMA Vorstand belässt deshalb seine Einschätzung des Gesamtmarkts bei 15 GW bis 20 GW neu installierter Photovoltaikleistung. Die europäischen Photovoltaikmärkte, Nordamerika und Indien werden die Marktentwicklung 2011 maßgeblich prägen. In diesen Solarmärkten ist SMA bereits durch eigene Vertriebs- und Servicegesellschaften vertreten.

Der SMA Vorstand rechnet für 2011 unverändert mit einem Konzernumsatz von 1,5 bis 1,9 Mrd. Euro. Die EBIT-Marge wird sich u.a. aufgrund der veränderten Wettbewerbssituation auf ca. 21 % bis 25 % vermindern.  

17.02.11 12:58

6540 Postings, 4168 Tage butzerleGenau das wundert mich eben....

Klar, 2010 war ein Bombengeschäft für SMA, aber der Ausblick ist doch eher verhalten. Dennoch steigt die Aktie wie wild....

Naja, ich habe zum Glück keinen fixen knock out, sondern einen Stichtag im September, bis dahin kann noch viel passieren, aber der aktuelle Buchverlust muss auch erst mal wieder reinkommen. Stand heute wäre das Papier im September wertlos :(

Liebe SMA-Aktionäre, machen wir einen Deal: Im Februar dürft ihr noch feiern, aber dann bitte schnurstracks nach Süden.  

17.02.11 14:51

885 Postings, 3569 Tage ING_Immermalwiede.SMA ist global gut aufgestellt

Auch wenn das Wachstum des globalen Photovoltaik-Marktes das Niveau von 2009 nicht mehr erreichen wird, wird die weltweite Photovoltaik-Leistung im Jahr 2011 um 42,3 Prozent wachsen und sich auf 20,2 Gigawatt Gesamtleistung erhöhen. Das prognostiziert das kalifornische Wirtschaftsinstitut iSuppli in ihrem jüngsten Marktforschungsbericht. Der Markt trotzt damit den Kürzungen der Solarförderung, den Veränderungen der Systempreise und den ausgeprägten Schwankungen von Angebot und Nachfrage. Auch in den nachfolgenden Jahren wird sich der steile Aufwärtstrend der Fotovoltaik weiter fortsetzen. Bis zum Jahr 2014 schätzt das Institut eine installierte Leistung von bis zu 40 Megawatt auf dem gesamten Globus.

und weiter:

Am 10. Februar 2011 veröffentlichte das Marktforschungsunternehmen GTM Research (Cambridge, Massachusetts, USA) einen Bericht, wonach der Weltmarkt der Photovoltaik-Materialien bis 2014 um 50 % auf ein Volumen von 12,8 Milliarden US-Dollar anwachsen wird, während die Materialkosten zurückgehen. Laut "PV Bill of Materials Outlook: 2010-2015" beruht das Wachstum einerseits auf der weltweiten Modul-Massenproduktion. Andererseits konzentrierten sich Materialverkäufer zunehmend auf individuell zugeschnittene Fertigungslösungen für Modulhersteller.

Den Weltmarkt stört es vermutlich wenig, dass in Deutschland Schwarz/Gelb die Entwicklung gedrosselt hat. Oel- und Kohlepreis machen den Solarstrom konkurrenzfähig, die Klimadiskussion ... und und und ... Und wer wird daran vermulich erheblich teilhaben?

SMA war immer sehr seriös und vorsichtiger als andere mit seinen Prognosen. Das ist auch gut so und wird hoffentlich auch so bleiben. 

Und noch etwas, dass prozentuale Wachstum wird vermutlich nicht mehr so wachsen wie bisher, das nominale aber weiter stärker zulegen. Diese Abflachung des prozentualen Wachstums ergibt sich bei allen neuen Produkten. Von 10tsd Stück auf 20tsd Stück ist ein prozentuales Wachstum von 100%, aber ein nominales von 10tsd, Ein Wachstum von 100tsd auf 150tsd ist ein Wachstum von 50%, aber ein nominales von 50tsd. usw. 

Je stärker der Preisverfall bei den Modulen, desto größer das Wachstum bei den Neuinstallationen. Hiervon wird SMA überproportional profitieren. 

 

17.02.11 18:29

67 Postings, 3959 Tage marceltzSMA Solar

Hola Amigos

Seit Jahren wird SMA Solar fallende Margen vorrausgesagt und was ist tatsächlich passiert? Schaut euch die Vorjahresbeirchte an, sie sprechen eine deutliche Sprache. Die Margen, Umsatz und Gewinn sind gestiegen! Bei diesen Kennzahlen muss man diese Aktie im Portfolio haben.

Durch die fallenden Modulpreise wird ein erneuter Wachstum generiert und ich bezweifel, dass die Margen (wie immer fallend vorher gesagt), nicht fallen werden. In Amerika wird die Produktion von Wechselrichtern enorm ansteigen und ausgeweitet werden. SMA wird weiter wachsen und noch mehr Weltmarktanteile als bisher, sich sichern können.  

Wenn der Gewinn von 2010 bekannt wird, bezweifel ich sehr, dass diese Aktie einbrechen wird. 11 € je Aktie Gewinn netto und nächstes Jahr nicht weniger, sondern sicherlich weiter ansteigende Gewinne. Das erste Quartal ist immer schwach, aber dann wird wieder an Fahrt aufgenommen.

Selbst Kurse bei 100.- € sind Kaufkurse.

Spätestens wenn nächstes Jahr die Umsatzzanhlen über 2 Milliarden Euro wie so oft angehoben werden, wird es auch der Letzte merken, welche Perle SMA Solar ist. Nicht nur Qualitätsprodukte sondern auch Weltmeister in Umsätze und Gewinne.

Wenn dieses Unternehmen zum Verkauf stehen würde, könnte sie ohne mit der Wimper zu zucken € 200.-  pro Aktie und mehr verlangen.Das wissen auch die Gründer und daher wird dieses Unternehmen niemals zum Verkauf stehen.

Ich brauch kein Dr. oder Prof. od. Ökonom zu sein, um mir was schön zu rechnen.

Meine Marcelsche-tz-Formel lautet:

Gewinn pro Aktie x 10 x 2 x 0,8(20% Abschlag) = max. zu erzielender Preis (bei guten Zunkunftsaussichten)

Hasta la proxima

Marceltz

 

 

 

18.02.11 09:50

6540 Postings, 4168 Tage butzerleDie Formel finde ich gut...

Habe das nicht durchgerechnet, aber dann sollte der Dax auch locker Luft bis 10.000 haben mit der Formel ;)  

18.02.11 14:13
1

1140 Postings, 4528 Tage Mic68Aachen wird Mittelpunkt der Batteriewelt:

Aachen wird Mittelpunkt der Batteriewelt


  Aachen (iwr-pressedienst) - Die zunehmende Elektrifizierung des mobilen Antriebs wird erhebliche Auswirkungen auf den Markt für Batterien und Komponenten haben. Auch bei der Netzintegration von Strom aus erneuerbaren Energien, wie Wind- oder Solarenergie, kann die Batterietechnik einen wichtigen Beitrag liefern. Welche Technologien werden sich durchsetzen?
Wie wird sich die Marktentwicklung auf die Produktionsweise auswirken?
Nordrhein-Westfalen ist durch seine Stärke bei den beteiligten Branchen, der Automobil- und Zulieferindustrie, der Chemie- und Kunststoffindustrie, dem Maschinenbau sowie durch seine Forschungsschwerpunkte bei den Batterietechnologien in Münster und Aachen für den kommenden Markt gut aufgestellt. Der zweite Batterietag NRW am Montag, den 28. Februar in Aachen zeigt NRW-Potentiale auf und gibt einen Überblick über mögliche Trends und Entwicklungen. Die Veranstaltung wird gemeinsam von den drei Clustern EnergieForschung.NRW, EnergieRegion.NRW und
NanoMikro+Werkstoffe.NRW durchgeführt.

  Anschließend treffen sich am 1.-2. März mehr als 300 Wissenschaftler, Entwickler und Anwender entlang der gesamten Wertschöpfungskette zum Fachkongress "Kraftwerk Batterie - Lösungen für Automobil und Energieversorgung". Veranstalter ist das Haus der Technik aus Essen.
Kraftwerk Batterie bietet die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Aspekte der Batterieentwicklung und des Batterieeinsatzes zu informieren.
Die Teilnehmer werden aus ganz Europa sowie Amerika und Japan erwartet.
Weitere Informationen erhalten Interessierte unter http://www.battery-power.eu.


Aachen, den 18. Februar 2011


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an Haus der
Technik e.V. wird freundlichst erbeten.

Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen Herr Bernd Hömberg, Haus der
Technik e.V., gerne zur Verfügung.

Hollestr. 1
45127 Essen
Tel: (0201) 18 03 - 249
Fax: (0201) 18 03 - 263
E-Mail: mailto:b.hoemberg@hdt-essen.de
Internet: http://www.hdt-essen.de

         
--------------------------------------------------
In der Energie-Pressedatenbank unter http://www.iwrpressedienst.de oder
im Energiekalender unter http://www.energiekalender.de recherchierbar
--------------------------------------------------

--------------------------------------------------
An-, Um-, oder Abmeldungen unter http://www.iwrpressedienst.de/infos/teilnehmer.html
-----------
Gute Aussichten sind wertlos. Es kommt darauf an, wer sie hat.(Karl Kraus, österr. Schriftsteller)

18.02.11 14:36

6540 Postings, 4168 Tage butzerleEs bröckelt schon....

Mal sehen, ob sich die Citigroup nach Aixtron auch SMA vornimmt ;)  

21.02.11 10:46
1

77 Postings, 3389 Tage SolarhändlerSMA und SMA-Händler ersticken in Wechselrichtern

Hallo Gemeinde,

ich lese mir die Kommentare über den Wert SMA schon lange durch und stelle fest, dass hier kaum einer schreibt, der selbst in der Branche oder gar bei SMA arbeitet.

Kurz zu mir: ich bin in der Solarbranche seit 2004 tätig - im Groß- und Einzelhandel. Ich glaube, die Analysten und Schreiber hier, sollten mal 1-2 Händler anrufen und fragen, wie es so bei denen läuft. Der Kurs von SMA zum 21.02.2011 ist genau da, bevor SMA Ende 2010 bekanntgab, dass sie 25% der Beschäftigten entlassen (nicht mehr verlängern) werden. Seitdem aber verkauft SMA kaum ein Gerät außer 3-4 Modelle der Tripower-Serie. Und die Aktie wird hier von 61€ wieder auf 83 gepuscht! Nicht nur hier, das ist wohl klar. Die Call-100%-Chance anbieter sind auch wieder da...

Die Händler sind gezwungen ihre SMA-Ware weit unter EK-Preis zu verkaufen, weil draußen nichts bis gar nichts an PV-Anlagen installiert wird. Die Aussagen hier, dass der Wachstum weiter geht sind einfach lächerlich. Branchenkenner rechnen mit bis zu 40% weniger Installationen 2011 in Deutschland und stark fallenden Preisen - und Margen. Wenn man bedenkt, dass ein Wechselricher letztendlich nur ein PC ist, dann wird einem klar wohin die Reise geht. Es wird immer schwieriger werden ein Mainboard in einem schicken Gehäuse für 3.450€ (netto Distributoren zum Händler Preis für einen STP17000TL) zu verkaufen. Übrigens, viele kleinere Händler geben die Ware für unter 2.800€ ab, weil sie das nicht mehr finanzieren können. Das Fachmagazin Photon hat vor 2-3 Ausgaben gezeigt, dass die Koreaner vergleichbare Geräte (Unterschied nur in der Feinabstimmung der Software) für ca. die Hälfte und noch weniger bereits verkaufen. Also, erzählt bitte nicht über Supermargen und unendliche Profite.

Außer Italien (noch) läuft gerade kein Markt mehr für PV-Anlagen. Und bitte nicht vergessen, dass sobald eine PV-Anlage auf dem Dach ist, diese nicht nach 3 Jahren, wie ein PC oder Nintendo wieder ausgetauscht wird. Da ist der Kunde für 20 Jahre schon mal weg. In Süddeutschland gibt es KEINE Süddächer mehr die frei sind. Wo soll denn bitte schön noch was installiert werden?

Mit SMA war es schon gewesen. Wir werden Kurse um 60€ sehen, nicht 100, wie einige hier unermüdlich schreiben. Ich merke immer wieder, dass die Analysten keine Ahnung haben, es sei denn, sie arbeiten zufällig in der Branche (nebenbei).

Finger weg von Solarwerten!

 

21.02.11 11:00

77 Postings, 3389 Tage SolarhändlerSMA Ziel - 60 Euro

Was Wachstum in USA angeht - das bedeutet nicht automatisch, dass SMA mitdabei ist. In USA werden sehr große Solarparks in Megawatt-Bereich gebaut und da kommen SATCON und andere Wechselrichter zum Einsatz und nicht SMA. Keine Frage, SMA ist eine tolle Firma, aber Anbieter wie General Electric & Co. sind einfach mega groß und haben den Markt (sehr politisch gesteuert) in USA unter sich.

Und noch etwas für die technisch orientierten: ab 1.04.2011 gilt in Deutschland die Mittelspannungsrichtlinie. Das bedeutet, dass das EVU (E.On, Stadtwerke etc.) den Anschlusspunkt der PV-Anlage bestimmen darf und wie es sich schon zeigt, diesen an das Mittelspannungsnetz mittels eines Trafos (Wert von 20.000€  bis 80.000€) haben möchte. Damit sind viele Anlagen unter 200-300kWp (eine Hausanlage auf dem Dach hat ca. 5-10kWp) nicht mehr wirtschaftlich. Damit haben die Energieversorger Ihr Ziel schon mal erreicht: Einspeisevergütung moderat gesenkt, kein Deckel, aber wer eine 50kWp-Anlage auf seiner Halle haben möchte (Wert heute ca. 110.000€), der möge bitte paar hundert Meter entfernt eine Trafostation bauen lassen und noch 70.000€ dafür zahlen.

Also, es werden entweder nur ganz große Anlagen gebaut, wo nicht unbedingt SMA Wechselrichter zum Einsatz kommen, oder nur wenige kleine Hausanlagen - die, wie eben geschildert, nicht mehr rentabel sind oder keine Dächer mehr zur Verfügung stehen.

Nochmal - Solaraktien nur für Branchenkenner und Insider!

 

21.02.11 11:29

885 Postings, 3569 Tage ING_Immermalwiede.Frage @ Solarhändler

>Der Kurs von SMA zum 21.02.2011 ist genau da, bevor SMA Ende 2010 bekanntgab, dass sie 25% der Beschäftigten entlassen (nicht mehr verlängern) werden.<

Wie passt das denn zu dem Sachverhalt, dass SMA gegenwärtig 330 Stellen ausgeschrieben hat, davon 41 Führungskräfte und 179 berufserfahrene?

https://jobs.sma.de/de/jobs/jobsuche.html

Wann und wo hat SMA denn den Jobabbau den von Dir aufgeführten Jobabbau bekannt gegeben?  

21.02.11 11:44

885 Postings, 3569 Tage ING_Immermalwiede.Fortsetzung: Mitarbeiterentwicklung

http://www.sma.de/de/investor-relations/...tionen/finanzberichte.html

In den Finanzberichten wird ein kontinuierlicher Personalaufbau berichtet, zuletzt am 12.11. 2010   

 

21.02.11 11:53

77 Postings, 3389 Tage SolarhändlerSMA Ziel - 60 Euro

http://www.hna.de/nachrichten/stadt-kassel/kassel/...sern-990176.html

http://www.hna.de/nachrichten/wirtschaft-finanzen/...tern-988891.html

Viel Spaß beim lesen....

Da war der Kurs bei 85,- und sackte danach bis auf 61,50€. Warum soll er jetzt auf 100 steigen?

 

21.02.11 12:28

Dort steht nichts weiter, als das SMA allein 2010 etwa 1000 neue Mitarbeiter eingestellt hat und - entsprechend der Stellenpolitik - Zeitarbeit nutzt um Umsatzspitzen bedienen zu können. So steht es auch in den Finanzberichten. Da SMA durch sein Wachstum für die Region sehr wichtig geworden ist, wirken sich die saisonalen Produktionsschwankungen und die Förderpolitik natürlich aus:

>Mitte Oktober erst hatte SMA angekündigt, 500 Zeitarbeiter nicht weiterbeschäftigten zu wollen und dies auch mit saisonal üblichen Auftragsrückgängen begründet. Außerdem wirkten sich die jüngsten Kürzungen der Solarförderung aus. Gerechtfertigt wird der Schritt mit dem Vorrang für die 4300 fest Beschäftigten.

Die Zeitarbeiter sind formal bei der Kasseler Leiharbeitsfirma Team-Time GmbH beschäftigt, deren Geschäftsführerin Ute Urbon ist. Sie ist die Ehefrau von SMA-Finanzvorstand Pierre-Pascal Urbon. Im Gespräch mit der HNA erklärte sie, dass „einige“ der betroffenen Mitarbeiter an andere Team-Time-Kunden vermittelt würden. Die meisten würden auf Kurzarbeit Null gesetzt. In letzterem Fall bleiben die Beschäftigten vorerst daheim und erhalten von der Arbeitsagentur 60 bis 65 Prozent ihrer bisherigen Bezüge.

Ute Urbon erklärte auf HNA-Anfrage, dass sie insgesamt 25 Kunden habe. Ungeachtet der jetzigen Entwicklung hat SMA allein in diesem Jahr etwa 1000 feste Jobs neu geschaffen. Mit dem erwarteten Nachfrageschub nach Solaranlagen im Frühjahr will SMA einen „Großteil der 900 Zeitarbeitskräfte“ zurückholen. Ein Sprecher betonte, dass man an der Umsatzprognose und an den geplanten Investitionen, „insbesondere am Sandershäuser Berg“, festhalte. Der Hersteller von Wechselrichtern, die in Solaranlagen gewonnenen Gleich- in netztauglichen Wechselstrom wandeln, will 2010 bis zu 1,9 Milliarden Euro umsetzen und vor Steuern bis zu 540 Millionen verdienen. In den nächsten Jahren sollen 400 Mio. Euro investiert werden, der Großteil ins neue Werk an der A7. Vorstandssprecher Günther Cramer war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. (jop)<

In deinem Beitrag oben fand ich das polemisch Akzentuiert.

 

Seite: 1 | ... | 28 | 29 | 30 |
| 32 | 33 | 34 | ... | 36   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
TUITUAG00
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Airbus SE (ex EADS)938914
Allianz840400
ITM Power plcA0B57L
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Carnival Corp & plc paired120100
BASFBASF11
BayerBAY001