finanzen.net

ITMPower

Seite 1 von 176
neuester Beitrag: 05.07.20 23:28
eröffnet am: 24.11.13 09:17 von: 228291027A Anzahl Beiträge: 4386
neuester Beitrag: 05.07.20 23:28 von: Korrektor Leser gesamt: 743869
davon Heute: 212
bewertet mit 19 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
174 | 175 | 176 | 176   

24.11.13 09:17
19

40 Postings, 2468 Tage 228291027AITMPower

Hallo,
ich denke, dass nicht nur Amerika und Kanada interessante Hydrogen-Future Unternehmen haben.
ITM Power halte ich für ein interessantes europäisches Beispiel dafür.

Was denk ich davon?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
174 | 175 | 176 | 176   
4360 Postings ausgeblendet.

02.07.20 08:36

553 Postings, 3556 Tage Nick-Riderebenso wie die e-mobilität

daher wird auch der lithiummarkt wieder anziehen. leichte anzeichen sind ja schon sichtbar. auf dauer wird alles mehr benötigt, also wirds auch bei itm power weiter bergauf gehen...  

02.07.20 09:05

462 Postings, 80 Tage Flo2231Danke ITM

Danke für eure Meinungen!  

02.07.20 09:09
1

19 Postings, 2434 Tage limpLithium ist gefährlich

und dreckig.
Grnauso wie Wasserstoff.... nur der Wirkungsgrad und die Gewinnung wird besser und billiger. Unf somit beides immer interessanter  

02.07.20 09:18

19 Postings, 2434 Tage limpEin Toyota

Der ca. 80000 kostet ist einfach nicht interessant.
Einer der vielleicht nur noch 60000 oder weniger kostet schon eher und dann wenn das Streckennetz von Nel ausgebaut ist wird die Sache noch schöner;-)  

02.07.20 09:47

30 Postings, 4889 Tage hojasnur noch 60.000 !

also beim besten Willen, das kann sich niemand leisten. Zumindest nicht der normale Arbeitnehmer und der sollte der Hauptkunde sein. 60.000 ? für ein Auto ist was für Millionäre.  

02.07.20 09:48
1

22 Postings, 608 Tage Hchris86Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 02.07.20 11:55
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

02.07.20 09:54

441 Postings, 46 Tage BörsenbunnyAlso wenn man überlegt was

ein Tesla zu anfangszeiten gekostet hat. Und trotzdem wurde der gekauft wie warme Semmeln und mittlerweile bekommt meinen einen neuen um 40000 oder?
Aber warum bezieht man das auch immer nur auf Autos. Wasserstoff ist ja so vielseitig einsetzbar und dort dann eben auch klimaneutral. Und darum geht es ja auch.  

02.07.20 10:43
2

261 Postings, 102 Tage Gearman@Flo2231

Wann war Dein EK? Vor Monaten? Aha. Dann hast aber einen geilen Aufschlag gezahlt, dass Du immer noch im Minus bist. Gratulation! Kannst Du bitte mal hier im Forum ganz vertraulich Deine super Quelle posten, damit wir alle in Zukunft solche geilen Deals abschließen können? Danke Dir.
Ansonsten weiter viel Erfolg bei Deiner Recherche zum Thema "Wie weit lassen sich Foren-Junkies verarschen?". Wie veröffentlichst Du Deine Ergebnisse? Per Broadcast an Deine Follower, Buch, oder...?  

02.07.20 10:46

261 Postings, 102 Tage Gearman@Hchris

Derbe nach oben und nach unten. Empfehlung für WID Trader-Profile. Bekommst Provision, weil Du es in mehreren Foren postest?  

02.07.20 11:09
1

13 Postings, 29 Tage Zerospiel 1@BartiPhil

Das wird laufen wie beim E-Auto.
Gerade so wie hier in deutschland. Solange VW behauptet hat, geht nicht und die die es machen (Tesla, Nissan usw) sind nur Spinner, solange wurde dies von der mehrheit als die einzige Wahrheit hingestellt. Dann mußte man Feststellen, die können es ja doch. Jetzt gab es auf einmal etwas mehr Druck und VW sagt plötzlich, wir können E-Auto, wir werden Marktführer. Ja dann, dann wollen wir jetzt auch alle ein E-Auto, VW kann dass. Ne, aber H2 geht nicht, hat auch VW gesagt. Spätestens wenn VW anfängt seine Nutzfahrzeuge doch mit H2 zu betreiben, oder es zumindest versucht, geht auch in der Birne des deutschen H2.  

02.07.20 12:35

462 Postings, 80 Tage Flo2231EK

Hab einen EK 3,21 EUR ... so viel dazu
War schon über 3,30 und konnte ihn etwas senken  

02.07.20 13:12
1

13 Postings, 29 Tage Zerospiel 1@Flo

Bis 14.05.2020 war ITM in den 6 Monaten davor immer unter 2? zu bekommen.
OK, beim kauf von 5 Aktien zu 2? + 8? Handelsgebühr = 3,60?
Das kommt dann hin.  

02.07.20 13:19

19 Postings, 2434 Tage limpNaja

ich würde auch kein Autor für 40000 kaufen aber wenn man auf den Straßen schaut da fahren doch nur Audis BMWs und Mercedese glaube nicht das die nur 10000 kost. Das meine ich  

02.07.20 13:49

462 Postings, 80 Tage Flo2231Autos

Kommt auf die Straße an, auf die man schaut @Limp  

02.07.20 13:51

19 Postings, 2434 Tage limpBerlin :-)

In Berlin gibt es genug  

02.07.20 14:11

121 Postings, 2872 Tage JayJay1861Autos?

Also ich gehe davon aus, dass wir in Zukunft einen Mischbetrieb haben werden. Heißt, dass für Statdverkehr und alles was auf Kurzstrecke ausgelegt ist, wird meiner meinung nach auch in Zukunft auf Batterie laufen und alles was Schwerlastverkehr / Busse / Schiffe / Flugzeuge/ ... auf H2 umstellen werden. Wo dann im PKW der Übergangsbereich von Kurzstrecke (Batterie) auf Langstrecke (H2) geschnitten ist, wird dann wahrscheinlich von dem Stand der Technologie abhängig sein. Also wie Leistungsfähig sind dann die Akkus und was wird H2 kosten? Hier wird sich sicher auch etwas tun, da werden die Preise mit der Erhöhung der Produktionsmengen und Weiterentwicklung der Stacks sicher noch fallen.  

02.07.20 14:26
2

45 Postings, 13 Tage slim_nesbit@Zerospiel

Ich will jetzt nicht die Fahne für die deutsche Autobauer hochhalten - da gibt es genügend Dinge über die meckern darf.

Aber trotzdem ist Dein Post # 4371 mMn eine ziemlich versimpelte Betrachtungsweise. H2 ging auch schon von 26 Jahren, es gab nur 1. keine globale Bereitschaft
zur Gewinnung von H2 , 2. Keine ökologische Voraussetzung und 3. Keinen Aufbau eines Tankstellennetzes.
Weder Daimler, MB, noch VW sind oder waren diesbzgl. doof. Es gab keinen Markt und keine Bereitschaft, die Forschung finanziell zu fördern.
Und große Läden mit Verpflichtungen ggü. seiner Arbeitnehmern sind naturgemäß träger als es bei Newcomern der Fall ist.
Erst jetzt, als erkennbar ist, dass die Windkraft onshore tot ist und große Parks wie bspw. Oersted mit Überschuss im Power-to-Gas-Segement liefern können,
ist der Zeitpunkt für solche Entwicklungen da. Bei Staplern, Langstrecken-LKW, Notstromaggregaten  gibt auch schon genügend Produktionen.  
Wenn die Voraussetzungen geschaffen werden - sowie derzeit - , liefern die auch. Und es ist auch gut, dass international genügend Konkurrenz wächst.  

02.07.20 16:28
1

13 Postings, 29 Tage Zerospiel 1@ slim_nesbit

Das sehe ich anders. Gerade deutsche Autobauer haben trotz Milliardengewinnen reichlich fördergelder bekommen, für E wie auch H2. Anstatt die dann auch zielgerichtet einzusetzten, wird lieber die Kohle für Software manipulationen rausgehauen.
Was ist den aus den 5 Hamburger Stadtbussen von MB gewordenn.
Geliefert, waren ständig nicht betriebsbereit und anstatt an den Problemen zu arbeiten, nimmt man die lieber zurück und streitet sich jetzt um die Kosten.
Viel schlimmer fand ich die ständige ver- und behinderung der E-Mobilität durch deutsche Autobauer.
Ne, das geht nicht, man kann keine Batterien bauen die im PKW 500Km halten, wir haben keine Lademöglichkeit und genug Strom sowieso nicht. Logisch haben wir keine Ladeinfrastruktur, solange keine E-Autos gebaut und von den Autobauern gewollt sind. Wir können Punktgenau auf dem Mars landen, sind aber nicht in der lage, Batterien mit der richtigen Leistung herzustellen. Klar könnten wir, sollten/wollten aber nicht.
Es gab hier genug ansätze vor Tesla, die sollten aber nicht weiter ERNSTHAFT verfolgt werden.    
Da muss dann erst einer kommen, seine eigene Kohle (wenn auch nicht wenig) in die Hand nehmen und den kram in schwung bringen.
He Deutschland, ich schick euch E-Autos, wo kann ich die Laden?
Geht nicht, ok dann baue ich mein eigenes Ladenetzt.

So wie Du schon sagtes, an H2 wurde schon lange rumgetüftelt. Viele kleine Unternehmen, private innitiativen, teilweise mit derben Rückschlägen und Pleiten.
Zum glück kommt jetzt deutschland. Wir werden die Nummer 1 in grünen Wasserstoff, wir werden die Wasserstoff und E-Mobilitäts Natioen schlecht hin. So ein Sche....
Warum erst jetzt? Mußten erst unsere so tollen Autobauer das  Label made in Germany in den Dreck ziehen, damit aufgewacht wird.
So uns jetzt ist schluss. Ist ja auch ein bischen am Thema vorbei und hilft nicht weiter.
Wenn ich mich noch mehr reinsteiger, braucht mein Herzschrittmacher ne neue Batterie  

02.07.20 17:06
2

45 Postings, 13 Tage slim_nesbit@zerospiel

Wie ich schon schrub. Es gibt eine Menge, über die man sich aufregen kann.
Die von Dir angeführten Dinge sind alle korrekt und des Aufregens ggf. wert. Aber dennoch vermengst Du hier zwei (wahre) Sachverhalte und stellst sie auf die gleiche Eben. Es ist doch so, dass die Politik Emobilität und H2-Entwicklung genauso stiefmütterlich gefördert hat die Coronaforschung, die dann irgendwann gg. null lief. Das 1-Liter-Auto wurde nicht gewollt und die Emobilität auch nicht. Windräder, Stromtrasse auch nicht. Und Du hast recht, da muss erst mal einer kommen wie Elon Musk, Howard Hughes oder Greta, so dass Handlungsdruck entsteht. Aber das liegt nunmal in der Natur des Menschen, sich erst dann zu bewegen. Das kennt man doch von der Steuererklärung.
Im Augenblick ist das Szenario doch gut. Druck, Möglichkeiten und eine nachwachsenden Generation, denen Statussymbole unwichtig und CEO-Boni widerwärtig sind, alles ist zur gleichen Zeit da. Also Herzschrittmacheraktien von Medtronic und Batterien von Varta kaufen.  

02.07.20 17:37

19 Postings, 2434 Tage limp@Jay jay

Ich sehe das genauso...kurze Strecke e Mobilität große Maschinen und lange Strecken h2  

03.07.20 08:44

60 Postings, 915 Tage GrandosGewinnmaximierung nennt man so etwas

Hat nicht Daimler angekündigt jedes Model als H2 zu bringen? Aber solange die mit der "alten " Technik Geld verdienen werden sie es auch tun.  

03.07.20 19:47

2 Postings, 3 Tage Mmaxmm@zerospiel q

das Problem der ganzen Batterie ist das Laden
wie soll der Strombedarf gedeckt werden wenn zig Millionen e Autos abends ans Netz gehen.
wollen die dann die ganzen AKW wieder zuschalten?
kurze Strecke hin oder her.
es muss ein Umdenken stattfinden
Hyundai zb  hat da richtig gute Ideen was den Energieträger Wasserstoff angeht. es wird langsam  

03.07.20 20:05
1

45 Postings, 13 Tage slim_nesbitIst doch klar

der Strom kommt von rechts und dann wieder von links - ist doch Wechselstrom.  

03.07.20 20:31

2 Postings, 3 Tage Mmaxmmwechselstrom

stimmt ja.... ich vergaß ...  

05.07.20 23:28

1531 Postings, 1487 Tage KorrektorDer Drops ist gelutscht - raus

und rein in die neue Spielweise - rät DER AKTIONÄR:

https://www.thyssenkrupp-uhde-chlorine-engineers.com/  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
174 | 175 | 176 | 176   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
Amazon906866
TeslaA1CX3T
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Deutsche Telekom AG555750
Lufthansa AG823212
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
Allianz840400
BASFBASF11
E.ON SEENAG99