Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 10940 von 11103
neuester Beitrag: 23.11.20 17:05
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 277573
neuester Beitrag: 23.11.20 17:05 von: H731400 Leser gesamt: 37619576
davon Heute: 21721
bewertet mit 263 Sternen

Seite: 1 | ... | 10938 | 10939 |
| 10941 | 10942 | ... | 11103   

20.10.20 06:13
12

788 Postings, 212 Tage SquideyeAussieland

Machen Sie es sich bequem! Geldmittel für Besuche vor Ort bei Fantastic Furniture gebucht.

Es gibt Lebenszeichen für die Pläne von Greenlit Brands, Fantastic Furniture wieder auf die Liste zu setzen.

Die Makler des Unternehmens, Credit Suisse und Macquarie Capital, haben begonnen, Fondsmanager für Halbtagestouren zu buchen, um einige der Einrichtungen von Fantastic in New South Wales zu besuchen.

Die beiden Touren wurden am Mittwoch und Donnerstag nächster Woche angeboten, wobei die Exkursion am Mittwoch zu einem Fantastic-Geschäft im westlichen Sydney-Vorort Chullora und dessen Lounge-Fabrik und Vertriebszentrum in Fairfield führte.

In der Zwischenzeit würde der Ausflug am Donnerstag die Fondsmanager zur gleichen Einrichtung in Fairfield und zu einer Ladenfront weiter westlich, in Campbelltown, führen.

Die Ausflüge - die vom Management-Team von Fantastic geleitet würden - würden knapp fünf Stunden dauern und vom Büro der Credit Suisse im CBD von Sydney aus starten.

Die Fonds würden von Chief Executive Kieron Ritchard, Abdul Jaafar, General Manager Supply Chain and Manufacturing, Candice Deale, General Manager Product and Planning, und Jacqui Hawkins, General Manager Marketing, hören.

Die Redner würden sich darauf konzentrieren, Fantastic als eine Geschichte der vertikalen Integration vorzustellen, und es wird davon ausgegangen, dass das Management darauf bedacht ist, zu zeigen, wie die Lager- und Logistikeinrichtungen von Fantastic während der Pandemie funktioniert haben.

Die Tourneen finden vier Monate nach dem Aufruf von Greenlit Brands an die Investmentbanken statt, Fantastic an die Börse zu bringen, ein Prozess, der im Juli zur Ernennung von Credit Suisse und Macquarie führte.

Das Unternehmen machte im September seinen ersten Pitch mit den Fonds und führte sie durch die rasante Online-Wachstumsgeschichte des Unternehmens, das in den letzten sechs Jahren den Umsatz von Fantastic um 12 Prozent pro Jahr auf rund 600 Millionen Dollar steigern konnte.

Die nächste Station im Börsenzulassungsverfahren besteht darin, dass Macquarie und die Analysten der Credit Suisse Berichte zur Aufklärung der Anleger über Fantastic abfeuern, die voraussichtlich Anfang November landen werden. Die Analysten werden am Montag nächster Woche einen eigenen Standortbesuch durchführen.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
 

20.10.20 08:09
1

1823 Postings, 1013 Tage LazomanKurs

Ist wieder am Sinken, weil keiner zurzeit an SH interessiert ist, einfach zu viele Baustellen und Zukunft ungewiss.  

20.10.20 08:14
4

5509 Postings, 905 Tage BobbyTHDie letzten

Dienstage waren überwiegend freundliche Börsentage.

Deswegen heute grün bei Steinhoff.

sorry wollte auch mal was sinnloses schreiben  

20.10.20 08:15
2

2126 Postings, 2223 Tage SanjoKurs könnte schnell steigen

Weil einfach zu viele Short sind und deshalb mit einer Rackete gerechnet werden kann
Long und Plopp  

20.10.20 08:17
2

1823 Postings, 1013 Tage LazomanSanjo

Kannst du mir bitte den Link mitteilen wo man auf short gehen kann bei SH ?  

20.10.20 08:19
2

48 Postings, 294 Tage DerAmateurMorgens

schaffen es die meisten halt auf die Toilette. Lazo schafft das nicht und dann kommt der Mist aus seiner birzel direkt ins Forum. Naja zumindest brauch er dann kein Klopapier zu Hamstern
 

20.10.20 08:21
3

2126 Postings, 2223 Tage SanjoLazoman

Schön das du dich angesprochen fühlst mir gehen deinen sinnlosen Postings einfach auf die Nüsse sonst nichts, schönen Arbeitstag oder hast du keine?
Long und Plopp  

20.10.20 08:23
1

1823 Postings, 1013 Tage LazomanSanjo

Habe heute Kurz, aber es wäre dennoch sehr nett wenn du mir mitteilen kannst wie man auf SH short gehen kann ?!?  

20.10.20 08:28
8

452 Postings, 789 Tage Bernie69@Sanjo

Das sinnloseste, was ich hier seit Monaten lese, ist dein "Long und Plopp "! Keine Strategie war in den letzten drei Jahren wohl dämlicher!

Trotzdem wird es täglich völlig sinnentleert gepostet. Also lieber still sein!  

20.10.20 08:33
1

2435 Postings, 1284 Tage gewinnnichtverlust@Lazoman

Keiner an Steini interessiert?

Also das kann ich von meiner Seite abstreiten.

Keine Aktie interessiert mich derzeit und die letzten Jahre und vermutlich auch die nächsten Jahre  mehr als die Steinhoffaktie.

Aber ich bin nur ein Dummzocker und Verlustexporte, im Moment zumindest noch.  

20.10.20 08:37

1823 Postings, 1013 Tage Lazomangewinnnichte

Wahrscheinlich hast du dein ganzes Geld in SH gebuttert, deswegen hast du keine Alternative mehr in anderen Aktien zu investieren :-)  

20.10.20 08:46
1

2435 Postings, 1284 Tage gewinnnichtverlust@Lazoman

Sorry, ich habe viel mehr Geld in Immobilien investiert und die laufen eigentlich grundsätzlich wesentlich besser als meine aktuellen Aktieninvestitionen.

Ich hätte noch einen satten Betrag am Sparbuch liegen, die möchte ich eigentlich nochmals in Steiniaktien investieren, aber der Kurs ist mir im Moment ein wenig zu hoch.
 

20.10.20 08:52

1823 Postings, 1013 Tage Lazomangewinnnichte

dann muss du noch warten, wenn du etwas Glück hast bekommt dein Kurs zum Nachkaufen  

20.10.20 08:53
9

1441 Postings, 738 Tage Herr_RossiWer hier in einen anonymen Forum...

...mit Bargeld, Sparbüchern, Immos, Finca , Jaguar & Co prahlt, dem sind schon die Freunde fluchtartig davongelaufen, weil sie sich diesen Krampf nicht mehr anhören konnten....  

20.10.20 09:22
2

2126 Postings, 2223 Tage SanjoBernie69

Weil ich davon überzeugt bin nicht mehr und nicht weniger. Wir werden ja sehen wie „ sinnentleert“ es am Schluss sein wird. Das einzige was ich mir vorwerfen kann ist vielleicht zu früh eingestiegen zu sein aber das ist jetzt da einfach zu verbilligen war völlig wurscht. Es geht hier vielen Zockern einfach zu langsam. ich versteh euren Schmerz aber es geht hier um SH und das ist mehr als nur eine Aktie, aber mir tut das Invest nicht weh und deshalb kann ich warten
Long und Plopp  

20.10.20 09:23
2

39 Postings, 578 Tage Vincent Lauriadie Zukunft

Ich habe in die nahe Zukunft geschaut und die überwiegende Mehrheit von Ihnen hat mit nur bescheidenem Gewinn verkauft.
In ferner Zukunft schauen die meisten von Ihnen traurig auf den Kurs und weinen... oh, wenn ich die Vorräte nicht verkauft hätte...
Ich möchte nur sagen, dass die meisten von Ihnen mit einem Steinhoff-Kurs niemals zufrieden sein werden.  

20.10.20 09:28
2

2908 Postings, 902 Tage Drohnröschenui...

wieder einer der in die Zukunft schauen kann... Glaskugellady 2.0?  

20.10.20 09:36
1

39 Postings, 578 Tage Vincent Lauria#Drohnröschen (#273492)

Der Punkt ist die ewige Unzufriedenheit.
Ich muss die Zukunft nicht sehen, um sagen zu können, dass die Leute nicht begeistert sein werden, wenn der Kurs fällt oder stagniert...  

20.10.20 10:00

2292 Postings, 1083 Tage SeckedebojoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 20.10.20 10:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Regelverstoß - Quellenangabe fehlt

 

 

20.10.20 10:01
1

2292 Postings, 1083 Tage Seckedebojoähem...ist das Ding durch..natürlich

Schreibfehler..sorry  

20.10.20 10:21

5509 Postings, 905 Tage BobbyTHSens

20.10.20 10:25
4

5509 Postings, 905 Tage BobbyTHÜbersetzung


GEN -General -Steinhoff International Holdings N.V. Misstrauensantrag des JSE gegen Steinhoff International Holdings N.V. ("Unternehmen" oder "Steinhoff") Das JSE informiert hiermit die Stakeholder über die folgenden Feststellungen in Bezug auf das Unternehmen: Jahresabschlüsse
1. Steinhoff veröffentlichte am 7. Mai 2019 seinen geprüften Jahresabschluss für das am 30. September 2017 endende Jahr ("2017 AFS"), der Anpassungen früher veröffentlichter Ergebnisse enthielt, um Unregelmäßigkeiten in der Rechnungslegung, fragwürdige Transaktionen und Fehler aus früheren Perioden ("Restatements") in Übereinstimmung mit den International Financial Reporting Standards ("IFRS") zu korrigieren.
2 Die Anpassungen erstreckten sich über eine Reihe von Jahren. Aufgrund dieses Ergebnisses passte das Unternehmen seinen Konzernabschluss 2016 und seine Bilanz zum 1. Juli 2015 an.
Wie von Steinhoff in der AFS 2017 offengelegt, waren die finanziellen Auswirkungen der Anpassung für das Geschäftsjahr 2015 und die vorhergehenden Geschäftsjahre insofern wesentlich, als i.die Eröffnungsbilanz des Eigenkapitals für den Zeitraum bis zum 30. September 2016 um etwa 62% von 13.428 Mrd. ? auf 5.134 Mrd. ? nach unten angepasst wurde;ii.die Gesamtaktiva einschließlich der liquiden Mittel um etwa 35% von etwa 23 Mrd. ? auf 14,9 Mrd. ? zurückgingen; undiiii.die liquiden Mittel von Steinhoff um etwa 81% von 2,7 Mrd. ? auf 517 Mio. ? sanken.
4 Die finanziellen Auswirkungen der Neufassung des Geschäftsjahres 2016 waren insofern erheblich, als:i.das Eigenkapital insgesamt um etwa 62% von etwa 15,9 Mrd. ? auf 6 Mrd. ? zurückging;ii.die Bilanzsumme einschließlich der liquiden Mittel um etwa 35% von etwa 32 Mrd. ? auf 21 Mrd. ? zurückging;iii.Steinhoffs liquide Mittel um etwa 76% von 2,8 Mrd. ? auf 687 Mio. ? sanken;
iv.der Gewinn von 1,4 Mrd. ? verringerte sich auf einen Verlust von 237 Mio. ?, was einer Veränderung von etwa 116% entspricht;v.das Gesamtergebnis von 446 Mio. ? verringerte sich auf einen Gesamtverlust von 1 043 Mrd. ?, was einem Rückgang von etwa 334% entspricht;vi.der Gesamtgewinn je Aktie 2016 betrug 37. 7 Cent auf einen Gesamtverlust je Aktie von 6,7 Cent, was einer Abwärtskorrektur von etwa 118% entspricht; undviii.der Gewinn je Aktie 2016 von 37,8 Cent sank auf einen Verlust je Aktie von 7,6 Cent, was einer Abwärtskorrektur von 120% entspricht. 5.die von der Gesellschaft für die Jahre 2016, 2015 und frühere Geschäftsjahre veröffentlichten Finanzinformationen entsprachen nicht den IFRS und waren in wesentlichen Aspekten unrichtig, falsch und irreführend, und diese unrichtigen Informationen wurden an die Aktionäre, den JSE und das Anlegerpublikum weitergegeben. Unter diesen Umständen stellte der JSE fest, dass Steinhoffs Finanzberichte nicht mit Abschnitt 8.62(b) der JSE Listings Requirements für den Zeitraum bis zum 30. Juni 2015 und frühere Geschäftsjahre sowie mit dem Allgemeinen Grundsatz (v) für die fünfzehn Monate bis zum 30. September 2016 übereinstimmten. Veräusserung von Vermögenswerten an die Genesis-Gruppe
6 Am 7. Dezember 2015 verlegte Steinhoff International Holdings Limited ("Steinhoff Limited") ihre Primärnotierung unter dem neuen Namen Steinhoff International Holdings N.V. mit einer Zweitnotierung an der JSE an die Frankfurter Wertpapierbörse. Vor der Notierung der Steinhoff International Holdings N.V. an der Frankfurter Wertpapierbörse und während eines Zeitraums, in dem Steinhoff Limited ihre einzige und primäre Notierung an der JSE hatte, hat die JSE festgestellt, dass Steinhoff Limited die folgenden europäischen Unternehmen an die Genesis-Gruppe veräußert hat: i.Verkauf der Steinhoff Global Investments GmbH ("SGI") am 18. November 2015 für einen Verkaufspreis von 2 ?. 5 Milliarden Euro ("SGI-Transaktion"); undii.Verkauf des Einzelhandelsgeschäfts von Kika-Leiner mit operativen Rechten zur Nutzung bestimmter Steinhoff-Markennamen in Gebieten, in denen Steinhoff noch nicht tätig war ("operative Rechte") im September 2015 für einen Verkaufspreis von 1,2 Milliarden Euro ("operative Rechte-Transaktion"). Im Folgenden zusammenfassend als die "Veräußerungen" bezeichnet.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

20.10.20 10:28
2

40 Postings, 141 Tage fbo|229277367LdP hat recht...

... der Kurs muss sich selbst helfen. So ganz stimmt die Aussage nicht. Bzw. können wir auch nachhelfen. Viel Energie geht in diesem Forum unnötig für Streit drauf. Natürlich kann jeder selbst entscheiden, wie er seine Zeit am effektivsten einsetzt. Dennoch hat jeder gewichtige Gründe die Aktie zu halten. All die jenigen, die am Boden eingestiegen sind, glauben an den Turn-around. Es gibt zunehmend mehr und mehr Argumente und Fortschritte, die einen in diesem Glauben bestärken.

Ob nun GP, eine erfolgreiche Umschuldung oder die Tatsache, dass die Fulton Akquisition in Verbindung mit den Investionen mehr als ein Fünftel der aktuellen Marktkapitalisierung darstellen, all diese Nachrichten müssen sich verbreiten, um Nachfrage für die Aktie zu schaffen. Die Foren in Deutschland werden das nicht erreichen. Sie sind zu eingefahren. FB, Avira oder sonst wo sind entweder die gleichen Leute oder ziehen verbrannte Kinder an.

Es braucht neues und risikofreudiges Kapital. Ich bin hin und wieder bei Yahoo Finance unterwegs und kommentiere in den Konversationen zu beliebten Aktien mit ähnlichen Umstrukturierungen. Ich bekomme viele Likes ohne große Arbeit. Diese und ähnliche Dinge können wir alle machen, ohne den berühmten "no investment advice"-Haftungsausschluß zu brauchen. Es hilft der Aktie, wenn sich daraus eine kritische Masse entwickelt.

SH ist und bleibt ein Zockt. Zur Zeit gibt es an den Märkten viel Kapital, dass zocken will. Die Anleger müssen aber wissen in welchen Werten es Sinn macht. Hier macht es Sinn, weil sie die Zukunftsperspektive stetig verbessert.

 

20.10.20 10:34

2780 Postings, 5751 Tage manhamIst zwar absolut neu

Aber im wesentlichen hinsichtlich der Zahlen bekannt gewesen.
Aber was folgt daraus rechtlich.
Haftung der Commerzbank bezogen auf den Börsengang ?
Sonstige Haftungsgründe von Steinhoff gegenüber Dritten ?  

Seite: 1 | ... | 10938 | 10939 |
| 10941 | 10942 | ... | 11103   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln