Soll Opel gerettet werden?

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 18.04.09 10:01
eröffnet am: 26.02.09 17:20 von: permanent Anzahl Beiträge: 82
neuester Beitrag: 18.04.09 10:01 von: permanent Leser gesamt: 3709
davon Heute: 1
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   

26.02.09 17:20
8

20752 Postings, 6187 Tage permanentSoll Opel gerettet werden?

Soll Opel gerettet werden?

Nur wenn es eine privatwirtschaftliche Lösung gibt. 37.62% 
Auf jeden Fall, auch mit Steutergeldern 9.90% 
Nein, dem Markt müssen Kapazitäten genommen werden. 41.58% 
Opel, spielt für mich keine Rolle. 10.89% 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
56 Postings ausgeblendet.

08.03.09 18:00
1

21335 Postings, 5379 Tage JorgosGeordnetet Abwicklung von Opel empfohlen !

08.03.09 18:04
1

6254 Postings, 4822 Tage aktienbärJorgos

Das erzähl mal Steinmeier und Frau Nahles:
Die wollen die Bundestagswahl mit einer Rettung von Opel
gewinnen.
Den Mitarbeitern von Opel gönn ich das.  

08.03.09 18:08

21335 Postings, 5379 Tage Jorgos...das haben sie eben von Schröder gelernt !

08.03.09 18:09
2

21335 Postings, 5379 Tage JorgosWenn ein Hersteller gescheitert ist, dann ist er

08.03.09 18:21
1

6254 Postings, 4822 Tage aktienbärAls Beamter

(wenn meine BM-Infos stimmen) kann man das alles schnell
fordern, als Opel-Mitabeiter sieht man das ganz anders.

Das gesellschaftliche Sein bestimmt das Bewusstsein.
(Kalli Marx)  

08.03.09 18:23
3

36757 Postings, 6253 Tage TaliskerOha, das Großraumbüro mal wieder bei seinem

liebsten Hobby: Infos sammeln per BM. Und sie dann der Restwelt mitteilen.
Gruß
Talisker
-----------

08.03.09 18:29

6254 Postings, 4822 Tage aktienbärNöö, Talisker,

Du schlägst alles ganz offen auf, da braucht man nur zu lesen
und ein bisschen Gedächtnis (was einige wohl nicht haben):
Wer hat hier nur vor kurzem erklärt, dass er Beamter und
werdender Vater ist?
Btw., Du bist dauerredundant. Schon ein vergreister Knilch?
*g*
Grüsse
(und nimms ausnahmsweise mal  leicht)
a.  

08.03.09 18:31
3

7765 Postings, 5397 Tage polo10stimmt aktienbär

Die Nichtbetroffenen haben gut reden. Deshalb sollte auch ein gescheiter Sozialplan erfolgen.

Es kann aber nicht sein, dass der Steuerzahler eine marode Industrie am Leben erhält, so wie Gasgerd mit seiner Steinkohle.  

08.03.09 18:33
1

36757 Postings, 6253 Tage TaliskerAha,

passt ganz prima mit "wenn meine BM-Infos stimmen" zusammen.
Wie du das nimmst, kann mich mir denken.

Talisker
-----------

08.03.09 18:36

6254 Postings, 4822 Tage aktienbärGasgerd

war teilweise clever:

Die Steinkohle ist die deutsche Energiereserve in
möglichen Energiekrisensituationen.
... auch die werden noch kommen.

Opel kann ich nicht beurteilen. Mir fehlen von der
Opelseite her Insider-Infos.

Aber das wissen hier ja viele ganz genau.
*gg*  

08.03.09 18:38
3

6254 Postings, 4822 Tage aktienbärTalisker

Du leidest doch nicht an Amnesie???
Verbeamtung und Kind hast Du hier bei Ariva lauthals verkündet.
*g*  

08.03.09 18:42
2

7765 Postings, 5397 Tage polo10Sportlehrer? hat er doch auch posaunt

08.03.09 18:44
1

6254 Postings, 4822 Tage aktienbärvor allem

auch "Geschichte"
Tolle Kombination.
Das mein ich ehrlich: Der Mann ist clever, und
ich finde "tolle Fächer" am Gym.  

08.03.09 19:09

6254 Postings, 4822 Tage aktienbärTalisker

Damit Du endlich weisst, was hier so läuft, lies bitte das:

http://www.ariva.de/Wisst_ihr_was_mir_heute_passiert_ist_t368831  

08.03.09 19:53

129861 Postings, 6192 Tage kiiwiiStudienrat, bitte

-----------
"Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben" (B. Russell)

MfG
kiiwii

08.03.09 19:58
2

36757 Postings, 6253 Tage TaliskerAch BeMi,

Stell dich nicht dümmer als du bist. Vor allem versuch bitte nicht derart plump mich für blöd zu verkaufen. Du beleidigst mich, du beleidigst meine Intelligenz.

#62 war nun glasklar nicht auf mich bezogen. Ich kam bis dahin in diesem Thread noch gar nicht vor.

Aber es freut mich, dass du dir dein Vergnügen gönnen konntest, nun auch wieder ein paar Informationen über mich, die evtl. noch nicht jeder kannte, rauszuhauen.

Du bleibst ein Charakterschwein. Aber davon gibts hier ja ganz in der Nähe auch noch andere.

Talisker
-----------

08.03.09 20:26

129861 Postings, 6192 Tage kiiwiiaktienbär, mach dir mal keine Sorgen, da is nicht

viel zu beleidigen...
-----------
"Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben" (B. Russell)

MfG
kiiwii

08.03.09 20:33

6254 Postings, 4822 Tage aktienbärach, kiiwii

Contenance  und Rollendistanz sind für ihn Fremdwörter.
Hoffentlich kriegt er seinen Unterricht besser hin.
Ich hoffe es für die ihm anvertrauten Kinder.
Mir können solche Typen nur ein mildes Lächeln entrücken.

Grüsse
a.  

08.03.09 21:04

6254 Postings, 4822 Tage aktienbärEins ist klar, kiiwii

Sie treffen sich gelegentlich, saufen zusammen und ziehen
dann später per BM über sich gegenseitig her.
Das hat zombi ganz klar geschildert:

http://www.ariva.de/Wisst_ihr_was_mir_heute_passiert_ist_t368831  

08.03.09 21:58
2

21335 Postings, 5379 Tage JorgosSoll sich das "Beamter" auf mich beziehen ?

...dann hast Du wohl falsche BM Infos. Wundere mich nur, was hier alles per BM rumgeht. Bisher habe ich kaum mit Leuten per BM Kontakt gehabt. Dabei auch nur mit Netten !
Über unseren Beruf hatten wir uns nie ausgetauscht !
....aber zurück zum Thema. Klar, dass das Opel Arbeiter anders sehen. Genauso haben das vor Jahren mal die ARbeiter von Krupp gesehen oder............. ABer auch neue Milliarden von Staat könnten den Arbeitern nur temporär eine sichere Stelle garantieren. Wenn eine Firma, ein Hersteller,... gescheitert ist, können Milliarden vom Staat sein "Sterben" nur hinauszögern, nicht verhindern. In der Endabrechnung hat da keiner was davon. Auch nicht der Opelarbeiter.
....
-----------

08.03.09 22:30

6254 Postings, 4822 Tage aktienbärWenn das alles

so einfach wäre.

Klassischer Fall von wi-politischen Zielkonflikten:
- Ordnungspolitisch: pleite gehen lassen,
- beschäftigungspol. "nein"
- regionalwirtschaftl. "nein"
usw.
Nebenbedingung für eine Rettung:

"Für mich wäre dabei entscheidend, ob ein Unternehmen über ein tragfähiges Geschäftsmodell verfügt und über Produkte mit Zukunft. Dann kann es vorübergehend vom Staat unterstützt werden. Falsche Strukturen dürfen dagegen nicht zementiert werden. Ein Unternehmen, das in absehbarer Zeit nicht verlässlich wieder fest auf eigenen Beinen stehen kann, sollte man nicht zu retten versuchen."

aus:
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/...etter-bereitstehen;2194524

Ich behaupte mal, letztlich kann das keiner von uns beurteilen,
zumal uns zu viele Infos fehlen.
Dazu braucht man eben gründlich arbeitende, mit profunden Kenntnissen
ausgestattete Fachleute, BC und keine Partei-Fuzzis.  

08.03.09 23:04
1

2102 Postings, 5025 Tage friewoZweifelsfrei ist belegt, dass

die Industrienationen in Schlüsselbranchen Überkapazitäten aufgebaut haben und was jetzt geschieht, kann m. M. nach als mögliches Großreinemachen verstanden werden.
Wenn die Märkte in gewisser Weise gesättigt sind, dann sind eben weniger Waren beim Endverbraucher abzusetzen.
Wie in # 77 gepostet, wird das Sterben in einzelnen Branchen mit Kapitalspritzen nur hinausgezögert. Zum Ende hin hat niemand etwas davon.
Aber die Bereinigung muss stattfinden, sonst werden die aufstrebenden Staaten wie China, Indien u. a. zu guter Letzt über die Dummheit in den Industriestaaten nur noch müde lächeln.
-----------

09.03.09 16:05
2

21335 Postings, 5379 Tage JorgosScheinkluges Gerede

http://www.faz.net/s/...D3B61A837F9CEB3542~ATpl~Ecommon~Scontent.html


Hilfe für Opel
Scheinkluges Gerede

Von Georg Paul Hefty


09. März 2009 Ein kurzes Wort, ein markiger Name, ein weltbekannter Begriff, eine Heerschar von Mitarbeitern und ein millionenstarker Kundenstamm - so etwas beflügelt den Wahlkampf ungemein. Zum letzten Mal, als SPD und Union aus der Partnerschaft einer großen Koalition heraus gegeneinander zum Kampf um die Kanzlerschaft antraten - es war 1969 -, hatten ?Plisch und Plum?, also der CSU-Finanzminister Strauß und der SPD-Wirtschaftsminister Schiller, lediglich die abstrakte Floskel von der D-Mark-Aufwertung zur Verfügung, um die Wählerherzen zu gewinnen. Jetzt geht es zwischen dem CSU-Wirtschaftsminister Guttenberg und dem SPD-Kanzlerkandidaten Steinmeier um so etwas Allgemeinverständliches wie ?Opel? und das Fortbestehen Abertausender Arbeitsplätze.

Wie gefühlsschwanger das Stichwort ist, hat die Kanzlerin mit einer unausgereiften Formulierung offengelegt: ?Wir? - also die Kanzlerin und CDU-Vorsitzende selbst - ?werden Opel helfen, wenn der Nutzen für alle Menschen größer ist als der Schaden.?
Anzeige

Guttenberg kann der SPD in die Parade fahren

Alle Menschen? Selbst wenn damit nicht die Menschheit und nicht einmal die Europäer, sondern nur die Deutschen gemeint sind, so ist doch die Frage, welche Aussicht mehr Wähler bindet: dass Arbeitsplätze verlorengehen und die Arbeitslosenausgaben wachsen oder dass Arbeitsplätze um einen hohen Preis erhalten bleiben. Dass die Zahl der wirklich Betroffenen überschaubar ist, sollte die Union nicht irreführen. Auch Koch hatte 1998 in einem anderen Fall gemeint, es gehe um eine abgrenzbare Minderheit.

Die SPD hat sich unter Münteferings Anleitung entschlossen, eine Oppositionstaktik zu verfolgen. Steinmeier will mit verbindlich klingenden, sachlich unverbindlichen Losungen die Kanzlerin und ihren Wirtschaftsminister vor sich hertreiben. Er ist dabei auf der sicheren Seite, weil er selbst nichts entscheiden muss. Sein Kollege Finanzminister braucht sich auch nicht aus dem Fenster zu lehnen, scheinen doch die möglichen Opel-Milliarden fast unter der Wahrnehmungsschwelle Steinbrücks zu liegen, den die Bevölkerung eher mit hundert oder fünfhundert Milliarden hantieren sieht. Der SPD in die Parade fahren kann allein Guttenberg. Dazu muss er endlich in Amerika klären, ob, unter welchen Bedingungen und wann Opel überhaupt den Eigentümer wechseln darf. Vorher ist alles nur scheinkluges Gerede.
-----------

12.03.09 18:58

20752 Postings, 6187 Tage permanentGM kassiert weitere Absagen für Opel

GM kassiert weitere Absagen für Opel  
12.03.2009, 18:18 Uhr von Carsten Herz
Das ist ein herber Rückschlag für Opel auf dem Weg in die Zukunft: Der kriselnde Opel-Mutterkonzern General Motors hat bei seiner Suche nach einem möglichen neuen Investor für seine deutsche Tochter erste deutliche Absagen aus dem Ausland kassiert. Allmählich bleiben nicht mehr viele Lösungen offen.
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/...uer-opel;2200275  

18.04.09 10:01

20752 Postings, 6187 Tage permanentGM hat sechs Interessenten für Opel

US-Autobauer
GM hat sechs Interessenten für Opel
Der ums Überleben kämpfende US-Autobauer General Motors braucht schon wieder Geld vom Staat. Es fehlten fünf Milliarden Dollar, um den Betrieb aufrecht erhalten zu können, sagte GM-Chef Fritz Henderson bei einer Telefonkonferenz. Für die deutsche Tochter Opel hatte der Automanager allerdings gute Nachrichten zu verkünden.
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/...uer-opel;2242585  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
Amazon906866
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BYD Co. Ltd.A0M4W9
BayerBAY001
Allianz840400
AlibabaA117ME
NIOA2N4PB
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R
Daimler AG710000
BASFBASF11
Lufthansa AG823212