Forum für ehemalige Wirecard Anleger

Seite 104 von 158
neuester Beitrag: 02.12.20 23:42
eröffnet am: 03.08.20 04:49 von: Herriot Anzahl Beiträge: 3927
neuester Beitrag: 02.12.20 23:42 von: Meimsteph Leser gesamt: 221285
davon Heute: 1911
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | ... | 102 | 103 |
| 105 | 106 | ... | 158   

26.10.20 10:59
3

809 Postings, 156 Tage Question11Handelsblatt Crime Podcast Folge 6

Sehr hörenswert! Glaube die lesen hier mit:-)
Interessant, dass DeMasi tatsächlich die Geheimdienstschiene weiter verfolgt und auch für absolut realistisch hält.
Ich denke, die wissen längst, dass der Marsalek auch für den BND gearbeitet hat.
Auszug:
Man hat der Regierung die Frage gestellt, ob WDI oder Marsalek mit dem BND zusammengearbeitet haben:
Antwort: Nein
Es gab aber eine weitere Frage, die lautete, ob man das Ausstellen von Kreditkarten an BND Leute via WDI als Zusammenarbeit bezeichneten würde?
Antwort der Regierung: Nein !  

26.10.20 11:21

1161 Postings, 587 Tage LucasMaat@ Question11

Dann sollen die gleich mal die Frage stellen, ob Investitionen von Politikern in Wirecard erfolgten.
Kann man doch nur interessehalber gerne abklären.
Wenn, wie Gabii uns mitgeteilt hat, es zu plötzlichen Verkäufen vor dem 18.06. in Größenordnungen kam, dann geht man doch sehr von
Insiderwissen aus.

Hier wird nur an der Spitze des Eisberges gekratzt.
 

26.10.20 11:33

1161 Postings, 587 Tage LucasMaat@Question11

Es gab aber eine weitere Frage, die lautete, ob man das Ausstellen von Kreditkarten an BND Leute via WDI als Zusammenarbeit bezeichneten würde?
Antwort der Regierung: Nein !  

Bedeutet aber nicht, es gab keine Kreditkarten !!!  

26.10.20 14:52

1019 Postings, 556 Tage Herrioteu-kommissarin anfrage zu wirecard

https://www.tovima.gr/2020/10/26/world/...s-gia-to-skandalo-wirecard/

wenn ich das jetzt richtig in der automatischen Übersetzung lesen konnte wurde die BaFin schon  vor dem wc Desaster auf die aufsicht von wc hingewiesen .  

26.10.20 14:53

5090 Postings, 5221 Tage brokersteveKann man das auch in deutsch haben?

Dann schreibe i h das an die Ausschussmitglieder  

26.10.20 15:26

1019 Postings, 556 Tage Herriotzu artikel aus gr. in sachen wirecard +bafin

es gibt hier wohl probl. mit der Übersetzung des Artikels ins deutsche,es wird hier auch auf eine anleihe von 500 mio durch wc berichtet,ist das bekannt oder jemanden geläufig ?
26.10.2020§Dobrovskis in Kaili: Verantwortlichkeiten der deutschen Regulierungsbehörde für den Wirecard-Skandal - News - News - The Step ...
TO BHMA
NIONTAG. 26. ()KI 0131 lt 2020 15:11 Login - Registrierung
Welt
Dobrowski in Kaili: Verantwortlichkeiten der deutschen
Regulierungsbehörde für den Wirecard-Skandal
Der Zusammenbruch von Wirecard unterstreicht die gefährlichen aufsichtsrechtlichen Lücken in der Fähigkeit Deutschlands, die Aufsicht der BaFin mit der Mutterbehörde der Muttergesellschaft Wirecard AG zu koordinieren, und die Notwendigkeit einer zentralen Aufsicht ist offensichtlich.
TOBIAL4 Team
26.10.2020, 15:28
          §je Oligarchie und Unzulänglichkeit der deutschen Aufsichtsbehörde BaFin im Fall der Wirecard AG, die erhebliche Auswirkungen auf die Zahlungsvorgänge der vorn Eurosystem beaufsichtigten Großbanken hatte, wurde von Europaabgeordneter Eva
Kailis auf Anfrage von Kommissarin Dobrovskis hervorgehoben.
file:///C:/Users/Jochen/Downloads/Dobrovskis in Kaili_ Verantwortlichkeiten der deutschen Regulierungsbehörde für den Wirecard-Skandal - New... 1/5
26.10.2020§Dobrovskis in Kahl: Verantwortlichkeiten der deutschen Regulierungsbehörde für den Wirecard-Skandal - News - News - The Step .
TO 13HMA
MONTAG, 26. OKTOBER 2020 15:11 Login - Registrierung
n_onigreren
Im September 2018 ersetzte Wirecard die Commerzbank im DAX 30-Aktienindex, zu dem die 30 größten deutschen Unternehmen gehören, was sie automatisch für Investitionen von Pensionsfonds auf der ganzen Welt attraktiv machte. Die Financial Times hat Wirecard wiederholt öffentlich beschuldigt, ihre Bilanzen "gekocht" zu haben. Obwohl fundierte Informationen über das Risiko vorsätzlichen Betrugs vorlagen, konnten Wirtschaftsprüftuigsunternehmen und nationale Aufsichtsbehörden den Wirecard-Skandal nicht verhindern.
Darüber hinaus konnte die Wirecard AG eine Anleihe in Höhe von 500 Mio. ? an der Luxemburger Börse Euro MTF notieren, die von einem von der Europäischen Zentralbank beaufsichtigten Bankenkonsortium finanziert wurde und somit den Folgen eines Insolvenzverfahrens ausgesetzt war. . BaFin und FCA behaupten, dass ihre alleinige Verantwortung in der Überwachung der Wirecard Bank bzw. der Wirecard Card Solutions Ltd liegt.
Der Zusammenbruch von Wirecard unterstreicht die gefährlichen aufsichtsrechtlichen Lücken in der Fähigkeit Deutschlands, die Aufsicht der BaFin mit der Mutterbehörde der Muttergesellschaft Wirecard AG zu koordinieren, und die Notwendigkeit einer zentralen Aufsicht ist offensichtlich.
In seiner Antwort an Eva Kailis antwortete Valdis Dobrovskis, dass die Wirecard Bank von der BaFin für ihre Bankaktivitäten beaufsichtigt wurde. Die Muttergesellschaft (Wirecard AG) war nicht als Bankengruppe registriert oder beaufsichtigt, und die Kommission erwartet von der deutschen Aufsichtsbehörde, dass sie prüft, ob die Wirecard-Prüfer die EU-Vorschriften
eingehalten haben.
Darüber hinaus betont sie, dass die Kommission in ihren digitalen Finanzierungs- und Zahlungsstrategien ihren Ansatz zur Überwachung komplexer Konzernstrukturen aus der Digitalisierung des Finanzsektors definieren und bewerten wird, ob neue Risikofaktoren aus nicht regulierten Bereichen resultieren prüft die Notwendigkeit einer weiteren aufs ichtlichen Konvergenz im Rahmen des bevorstehenden Aktionsplans für die Hellenic Capital Markets Association. Sie wird einen Bericht über die Funktionsweise des EU-Prüfungsmarktes veröffentlichen und eine Bewertung der bestehenden EU-Prüfungsregeln einleiten.
file:///C:/Users//Downloads/Dobrovskis in Kaili_ Verantwortlichkeiten der deutschen Regulierungsbehörde für den Wirecard-Skandal - New... 2/5
26.10.2020§Dobrovskis in Kadi: Verantwortlichkeiten der deutschen Regulierungsbehörde für den Wirecard-Skandal - News - News - The Step ...
TO BHMA
MONTAG, 26. OKTOBER 2020 15:11 Login - Registrierung
Das Folgende ist die Antwort des Kommissars an Eva Kants:
E-004048/2020
Antwort des Exekutivvizepräsidenten Dobrowski im Namen der Europäischen Kommission
(13.10.2020)
H Enitponfi napaKoXou0ci gx TOI) o-iwzyyug t9v vir60co-n Wirecard.
Ot xavövzg ötay(iVaag EE anatto6v WK) Ttg EOVIK4 apx4 va 87r071Td)01)V tr
xlynktaTooticovoi.tucn ava(popdt 0.7r6 cTatpeigg EtallypiVEg aTtg po0kt461.tevEg ayop4ti EE. H Entwoltii avagvet an6 Tig yeintavtic4 apx4 va ötepEuvfmouv zdtv ot loyaptam.toi Tig Wirecard nTav aül.apowot ite TO Sixato Tng EE. EVa1L6KEtTat CYTTI BaFin, Tip cOvudi apitööta apxn, va EIT01ITEÜE1 Ttg EtcsnygvEg aTatpaizg. °wog irpoßkavrat 6T011g KOtVÖVEg ötatpävatag rr EE, i BaFin
Enncoupst= Ct716 TTIV EntTp07Cil E740Xfig n aTOOlICOVOittldig avoupop4[1].
01 icavövgg Ekkyxou ri EE CLICCUTO1W alt6 Ttg ZOVIKEg apx4 va ETCOICTSÖMW Ttg ÖpfLO-CliplöTTITEg Tcov vöptpcov EkE71zT6W. H Eimponn aVaVEt 417E6 TOV ycintavtic6 popät vtorrcictg TOI) EkEy?KT11C01')
pyou[2] va ötepguynaEl KOtTii 7r6GOV Ot EXEyxt4 Wirecard Tencyav TODg xavöveg Tng EE.
H Wirecard Bank vtonTsuötav an6 Tnv BaFin yta Ttg Tpairsticgtr paarnptöTnug. H itnyticn Tng gratpict[3] SEV ATM/ KOtTaXCOptagVTI 0i)TE E7TOTCTED6T(XV COg TpCtIT4t1C6g 61.112.0g. H Ent-cporn aokUyEt ia.npo(popiEg f3XETL1Cä 1.1E TO 04.ta aut. H Wirecard Card Solutions 0?,aßg äSCla kettoupyiag co g iöpukt1n2,..zicrp0vtic01 xpintatog Ctlr6 TTIV Financial Conduct Authority. H
file:///ClUsers//Downloads/Dobrovskis in Kaili_ Verantwortlichkeiten der deutschen Regulierungsbehörde für den Wirecard-Skandal - New... 3/5
 

26.10.20 16:16

1161 Postings, 587 Tage LucasMaatanderes Thema

Es sind viele Fragen offen. Danke Herriot !
Ich habe den Bericht auch gelesen. Aber von diesen Geldern hab auch noch nie etwas gehört.


Und solange die uns nicht die Wahrheit sagen, ist für mich alles möglich.

https://www.zeit.de/politik/ausland/2019-10/...o-maas-russland-syrien  

26.10.20 16:24

1161 Postings, 587 Tage LucasMaat@Gabii @Question

Habt ihr eine Ahnung wen die mit dem Bankenkosortium meinen.
Anleihen von 500 Millionen ? Könnten es die sein, die dann so kurz vor dem 18.06. verkauft wurden.

Gerne Aufklärung !!!  

26.10.20 16:28

1161 Postings, 587 Tage LucasMaatnur mal so

Unser Beitrag hat sich überschnitten. Danke !  

26.10.20 18:27

1012 Postings, 149 Tage Meimstephsoftbank oder

die 500 mio flossen in Tilgung , nicht rückkauf von Aktien
 

26.10.20 18:34
1

1012 Postings, 149 Tage Meimstephsoftbank juni 2019

karten für BND  ist bereeits zugegeben. ....gut damit war man Kunde,und WDI wusste wer wo was gekauft hat. Darin seh ich auch noch keine enge zusammenarbeit. Ist wie bei "NOSex mit Monila Lewinski" , da hab  ich Clinton auch verteidigt ;) . https://www.deraktionaer.de/artikel/...recard-geschaeft-20202851.html  

26.10.20 19:01

238 Postings, 116 Tage tire3000Kollege Böcking vom "Versachlichung"-Gutachten


Schaut mal in die Broschüre (link unten) der DPR von 2010. Meister Böcking ist hier auch schon bekannt - ein Tausendsassa....

2. Unsere Berater

Um für einen möglichen PR-Gau gerüstet zu sein, kamen wir auf die Idee, Berater von höchster Anerkennung zu
gewinnen, die in einer Notsituation helfen sollten, dass
die Reputation der DPR nicht zu großen Schaden nimmt.
Wir waren sehr erleichtert, dass die Herren Baumann,
Baums und Gentz die Funktion dazu noch unentgeltlich
übernommen haben. Prof. Baums nannte dies ?reputation
overspill?. Heute nehmen diese Aufgabe die Herren Böcking,
Gemkow und Schipporeit wahr. Wir sind sehr dankbar für
den Rat, den wir erhalten. Das eigentliche Highlight aber
ist: Die DPR war in den acht Jahren ? trotz Finanzkrise ?
von keinem Krisenfall betroffen. Einer besonderen Unter-
stützung durch unsere Berater hatte es nicht bedurft.

https://www.frep.info/docs/dpr_10_jahre/dpr_jubilaeumsbroschuere.pdf

 

26.10.20 19:27

1012 Postings, 149 Tage Meimsteph900 mio softbank plus 500 mio institutionelle

die 1,4 sind aber Teil der ingesamt 3,2 MIll Verbindkichkeiten https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...n-gewesen-20192520.html  

26.10.20 19:32

1012 Postings, 149 Tage Meimstephwären die 1,9 mill auf Phillis

und alle vergebenen Kredite  eintreibbar gewesen, wären alle Kredite ausgeglichen gewesen. Sind die Kredite eintreibbar sind "NUR" Anleihen offen. Die ANleiher klöönen garnicht vor 2024 fällig stellen. ALso hätte man einfach NUR checken müssen ob man die gewährten Kredite eintreiben kann....jetzt grob überrissen  

26.10.20 19:36

1012 Postings, 149 Tage MeimstephDas ist jetzt KI bewertung

26.10.20 19:44

1012 Postings, 149 Tage Meimstephwer blickt da durch?

26.10.20 20:00

1012 Postings, 149 Tage MeimstephAnleihen

ich habe  mal gelesen, dass die WDIAnleihen für 10% des Emmissionspreises gehandelt werden ist hinweis darauf, dass 10 % der Gläubigersumme bedient werden können. Ja dafür sollten ja schon die 300 mio reichen demnach müsste Preis gestiegen sein .
- Was da an ien verkauft wurde war ein Kredit oder ANleihe?  https://www.businessfragen.com/kuendigungsrecht_anleihe/  

26.10.20 20:13

1012 Postings, 149 Tage MeimstephAUs insoMasse

werden erst kredite, dann Anleihen, dann Aktionäre bedient.
die Forderung an Jaffe zielt ja darauf ab , dass "offensichtlich jemand gepfuscht hat" und dann dessen vermögen, bzw haftpflicht mitzahlt -  Marsalek soll ca 800 mio besitzen. braun ca 500 ohne WDI Aktien . Ich hoffe ja , dass jmd anders liquides gepfuscht hat -  

26.10.20 20:53

809 Postings, 156 Tage Question11Meimsteph

Woher kommen die Vermögenswerte von Braun und Marsalek ?

hier was von Wiki zu den sdr
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Sonderziehungsrecht  

26.10.20 21:15

1161 Postings, 587 Tage LucasMaatAnfrage

Jetzt bin ganz durcheinander !!!
Jetzt fehlt mir der Überblick !
Bei der Berechnung muß doch aber auch die Rückzahlung der Kredite berücksichtigt worden sein.
Und der Rückkauf der Aktien ?

Klärt mich bitte auf.

Danke
 

26.10.20 21:20

1019 Postings, 556 Tage Herriotzu dem artikel der eu-kommissarin + bafin

ich denke, die Brisanz dieses Artikel liegt sicherlich auch in der anleihensumme von 500mio. die evtl.
garnicht für wc waren,sondern ein sonderposten der getarnt direkt für andere zwecke  weiterverwendet wurde (alimnetierung ,syrienhilfe usw.) und vielleicht nie einzug in eine Bilanz gefunden hatte und jetzt auch garnicht als Verbindlichkeit auftaucht,wir werden das am 18. 11 . von jaffe hören wo diese summe auftaucht und geblieben ist,ie lucas die richtige frage stelle,steht hinter dem Bankenkonsortium,vielleicht die EZB oder andere Staatsbanken (aber das sind mal wieder nur Spekulationen),was noch eine frage für mich aufwirft warum Luxemburg für die anleihen aufnahme gewählt wurde.
aber jetzt noch mal zu dem Artikelkern,wenn ich den Artikel in seiner Übersetzung richtig gedeutet habe,dann hat die -Wirecard AG- die 500 anleihe aufgelegt und das unterliegt wieder der BaFin lt. aussage des eu Kommissar dombrovski,wc hat zu diesen Zeitpunkt aber schon unter verdacht gestanden,es wurde evtl. sogar gegen Wirecard ermitteltalso für mich hätte die BaFin ein direktes zugriffrecht auf die Wirecard ag gehabt zur evtl. Prüfung der anleihe ob es sich hier auch schon üminen wahrscheinlichen betrug handeln könnte,die anleihe ist ja mal wieder ohne irgendeine staatliche kontrolle -BaFin- abgewickelt worden.  

26.10.20 21:42

1019 Postings, 556 Tage Herriotder arme jan + getnow pleite

26.10.20 21:50
1

79 Postings, 100 Tage meistewirequestion

sie haben 500 mio Privatvermögen beschlagnahmt .gut von 4 Vorstandsmitgliedern. Die 800 von Marsalek dachte ich gelesen zu haben , ER hat 2,7 mio /Jahr bei WDI gemacht, aber zb mit Bitcoin, diversen IT Investments ist eine Verzehnfachung des vermögens in 10 jahren durch Investments gut möglich, Er braucht nur rechtzeitig aus neuem Markt raussein, bzw aus WDI ;) dann die IMpftests. Verzehnfachung ist ja schon bei immos in M in 15 Jahren gelaufen. "Malina" statt Manila könnt von mir sein Jan Marsalek hat als Vorstand bei Wirecard zuletzt 2,7 Millionen Euro verdient ? pro Jahr. Gleichzeitig soll der Ex-Vorstand beständig in die eigene Tasche gewirtschaftet haben: Insgesamt wird sein Vermögen auf einen dreistelligen Millionenbetrag geschätzt.




Jan Marsalek: Der Vorstand im Fokus der Wirecard ...



www.merkur.de/wirtschaft/...moegen-frau-freundin-manila-90025925.html

www.merkur.de/wirtschaft/...rstand-coo-haftbefehl-flucht-vermoegen-fr  

Seite: 1 | ... | 102 | 103 |
| 105 | 106 | ... | 158   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln