finanzen.net

Morphosys: Sichere Gewinne und Milliardenpotential

Seite 11 von 210
neuester Beitrag: 01.01.11 23:34
eröffnet am: 31.12.08 20:44 von: ecki Anzahl Beiträge: 5249
neuester Beitrag: 01.01.11 23:34 von: ecki Leser gesamt: 483960
davon Heute: 1
bewertet mit 49 Sternen

Seite: 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 210   

24.02.09 09:33

8566 Postings, 5755 Tage steffen71200und nu?

guckst du? ;-)

s.
-----------
katjuscha, nimms einfach hin ...

24.02.09 09:43

51340 Postings, 7232 Tage eckiSteffen guckst du #246

Da siehst du die Aufwärtstrends.

Noch ein paar Vergleiche zum TecDax (blau). Ob MOR mit den Aktien anhaltend mitfällt, deren Geschäftsgrundlage zusammenbricht?








-----------

24.02.09 09:44

1110 Postings, 4700 Tage sachsenpaule99Yup, jetzt werden wieder schöne Charts gemalt und

ad-hoc-Deutungsversuche unternommen....  

24.02.09 09:50

51340 Postings, 7232 Tage eckiWelchen Deutungsversuch

habe ich denn abgegeben?
Oder hast du jetzt den Chart gedeutet? Dann her mit deiner Einschätzung.
-----------

24.02.09 09:50
1

4464 Postings, 4854 Tage Sarahspatzganz nettes Volumen heut Morgen,

irgendwelche news?
-----------

24.02.09 10:08

51340 Postings, 7232 Tage eckiMoin Sarahspatz, am Donnerstag gibts news.

Zahlen Q4 und 2008 insgesamt. Und dazu Ausblick 2009.

viele geben ja keinen Ausblick mehr, weil die Lage zu schwierig sei. MOR hat einen angekündigt, mit massiver Aufstockung der Ausgaben für eigene Forschung und Entwicklung, weil auch 2009 absehbar operativ sehr gut laufen wird.
-----------

24.02.09 10:25

1110 Postings, 4700 Tage sachsenpaule99Ecki, von mir wirst du nie einen Deutungsversuch

von Charts oder dergleichen lesen können. Kaffeesatzleserei. Oder hat jemand andeutungsweise erkannt (vorhergesehen, huhh schlimmes Wort), dass MOR durch die "Unterstützung" bei 15,xx Euro durchbricht? Um Unterstützungslinien kümmert MOR sich einen Dreck.  

24.02.09 10:30
1

51340 Postings, 7232 Tage eckiDas ist genau dein Fehler sachsenpaule

Einfach Ignoranz.

Das ist wie ein eingedeichter Fluss. Der pegelt mal höher und mal tiefer.
Und wenn er am austrocknen ist, oder ziemlich vollgelaufen ist, dann sollte man genauer hinschauen wieso.

Und wenn der Deich bricht, dann ist der Zeitpunkt zum handeln da. Man kann auch einfach abwarten und andere handeln lassen, denn der Fluss kümmert sich einen dreck und irgendwann findet er sich wieder in irgendeinem Bett......

Übrigens: kurzfristige Miniunterstützungen wie die 15, die sich seit 3 Wochen herausbilden sind natürlich weniger Wert als Mehrmonatige oder gar mehrjährige Trends. Kommt halt drauf an, ob du daytrading machst oder auf Mehrjahressicht interessiert bist.
-----------

24.02.09 11:36

1110 Postings, 4700 Tage sachsenpaule99Schön, dass du erkennst, was meine "Fehler" sind:)

Und was empfiehlst du nun? Kaufen? Und was war die gestrige Empfehlung? Halten bzw. zukaufen (da Mr. Blum ja eine Kaufempfehlung bis 22 Euro ausgesprochen hat)?

Auch der Chart gibt keine nützlichen und v.a. nachweisbar erfolgreichen Hinweise, mit welcher Strategie man besser liegt als der Durchschnitt.  

24.02.09 11:44
1

51340 Postings, 7232 Tage eckiWenn du sie nicht nützen kannst, dann

ist es doch ok für dich.

Wie du handelst, must du jedem selbst überlassen.
Ich kaufe z.B. meist nur nahe Unterstützungen und langfristigen Trends, aber auch bei bestimmten charttechnischen Formationen die ich für aussichtsreich halte.
Dabei nehme ich nur Aktien, die mich fundamental überzeugen.

Mit verkaufen tue ich mich zugegebenermassen immer etwas schwerer.
Aber der Durchsschnittskaufkurs ist mit meiner taktik durchaus vertretbar. ;-)
Wenn ich überkaufte Situationen häufiger verkaufen würde,  und auch bei Trendbrüchen nicht auf Hoffnung umschalten sondern sie konsequenter verkaufen würde, stünde mein Depot besser.

Ich leide bestimmt nicht an einem zuviel an charttechnik sondern eher an mangelnder Konsequenz.

Die Zahlen bei MOR werden kaum anhalt geben, was richtig ist und ob die 20 irgendwann geknackt werden können. Das ist fundamental bei Pipelinebewertung lange überfällig und passiert dann, wenn die Stimmung kippt.
-----------

24.02.09 13:26
1

14716 Postings, 4199 Tage Karlchen_VIhr glaubt doch nicht wirklich, dass das

Ablesen von Linien irgendeinen Erkenntniswert hat - oder? Ist bei Handlinien wie bei Charttechnik. Bei der Charttechnik ist es nur so, dass sie viele Jünger hat, die daran glauben. Sozusagen self-fullfilling prophecy - mehr nicht.  

24.02.09 13:59
1

98031 Postings, 7331 Tage Katjuschasachsenpaule, wie oft soll man es dir noch sagen?

Jetzt bringst du das Wort "Deutungsversuch" und Kaffeesatzleserei in die Diskussion.

ecki hat es danach genau richtig beschrieben. Es geht bei Charttechnik nicht darum, dass du irgendwelche Kurse in der Zukunft bestimmst, sondern es geht darum, zu handeln, wenn sich Signale ergeben. Die gibt es natürlich in mehrere Richtungen.
Natürlich tut sich jemand, der fundamental von der Aktie überzeugt ist, bei Verkaufssignalen etwas schwerer mit der Umsetzung und verkauft meistens trotzdem nicht. Das liegt in der Psychologie und der fundamentalen Einschätzung begründet.
Gerade bei MOR funktioniert Charttechnik doch aber bisher mittelfristig ausgezeichnet. Man kann an klaren Trendlinien kaufen und nach Bruch von horizontalen Unterstützungen verkaufen. Hat bislang ganz gut geklappt. Derzeit würde ich bei 14,4 und knapp unter 14 wieder kaufen.
-----------
Terroristen aus Liebe

24.02.09 14:30
1

51340 Postings, 7232 Tage eckiEquinet belässt MorphoSys auf 'Buy' - Ziel 27 Euro

24.02.2009 14:18

Equinet belässt MorphoSys auf 'Buy' - Ziel 27 Euro

Equinet hat die Einstufung für MorphoSys (News/Aktienkurs) vor Veröffentlichung der Gesamtjahreszahlen am 26. Februar auf "Buy" mit einem Kursziel von 27,00 Euro belassen. Für den Umsatz in 2008 würden 74 Millionen Euro erwartet, schrieb Analyst Martin Possienke in einer Studie vom Dienstag. Das EBIT dürfte sich auf 16,6 Millionen Euro belaufen, wobei das vierte Quartal aufgrund höherer Forschungsaufwendungen nur einen kleinen positiven EBIT-Beitrag gebracht haben dürfte. Im Fokus stehe aber der Ausblick auf 2009.

AFA0031 2009-02-24/14:17

http://www.finanznachrichten.de/...hosys-auf-buy-ziel-27-euro-322.htm

-----------

24.02.09 15:59
1

14716 Postings, 4199 Tage Karlchen_VKarlchennet hat auch Kaffeesatz, und der sagt,

dass ein Kursziel von 20 Euro bis St.Nimmerlein eher realsitisch ist - zumal St.Nimmerlein eine virtuelle Größe ist. Was irgendeinen Umsatz im letzten Jahr bei der Bude anbelangt - ist eigentlich egal. Denn deren Marktkapitalisierung ist sowieso dreimal höher als der Umsatz. Einfach formuliert: Das ist eine Aktie für Träumer.  

24.02.09 16:02

25551 Postings, 6902 Tage Depothalbiererkalle und genau deswegen,

"self-fullfilling prophecy" ist sie für mich als fundi so interessant.

und die profis lesen sogar noch etwas mehr raus.

sind aber nur wenige (gehöre selbst nicht dazu).
-----------
die kirche hilft bei problemen, die es ohne kirche gar nicht gäbe.

24.02.09 16:11
1

15491 Postings, 7526 Tage preisseis wies will . ich hab zu 14,5 nachgekauft .

war zu früh wieder drin , aber die entscheidung zu 19 zu verkaufen war wohl richtig .
-----------

24.02.09 16:13

14716 Postings, 4199 Tage Karlchen_VAber Vorsicht.

Wenn sich das mit der Self fullfilling Prophecy rumspricht, glauben die angeblichen Masters of the Universe dann auch nicht mehr dran - und orientieren sich vielleicht an den Mondzyklen.  

24.02.09 16:19
1

51340 Postings, 7232 Tage eckiAch der Karlchen, auch von fundamentalem

hat er keine Ahnung.

Das KUV ist nicht bei 3 sondern bei 5.
Aber wen willst du hier blenden mit deinem Unwissen?
Der halbe Aktienwert ist mit cash unterlegt.
Und würde MOR nicht 20 mio in auf Jahre umsatzfreie Projekte investieren, wäre MOR trotz KUV5 bei einem KGV von 12. Und das bei jenseits 15% Umsatzwachstum und ohne den 60 Pipelineprojekten einen cent Bewertung zuzugestehen.
-----------

24.02.09 16:21

1110 Postings, 4700 Tage sachsenpaule99Danke Papa Katjuscha!

Aber mach dir keine Sorgen um meine Verständnisfähigkeit! Mir muss es auch nicht 20 x gesagt werden, was ich lesen kann.

Und was meinst du mit "Gerade bei MOR funktioniert Charttechnik doch aber bisher mittelfristig ausgezeichnet. Man kann an klaren Trendlinien kaufen und nach Bruch von horizontalen Unterstützungen verkaufen. Hat bislang ganz gut geklappt. Derzeit würde ich bei 14,4 und knapp unter 14 wieder kaufen." sagen??  Es gibt doch absolut keinen Nachweis, dass man mit Charttechnik erfolgreicher ist als der Zufall. Wie oft haben wir in der letzten Zeit was von Unterstützungslinien gehört, die dennoch nicht gehalten haben?

Nichts für ungut! Mir geht es nicht um den Versuch, jemanden vom Gegenteil der Wirksamkeit der Charttechnik zu überzeugen. Ich bin nur immer wieder überrascht, wie oft Charts eingestellt werden und darauf verwiesen wird, ohne kritisch zu hinterfragen, ob und welchen Gehalt diese Charts überhaupt haben. Und schlussendlich geht es uns allen doch einzig und allein darum, dass wir besser als der Durchschnitt sein wollen und Geld verdienen wollen. Und entweder gibt mir ein Chart überdurchschnittlich oft richtige Hinweise, die es mir erlauben, besser als der Durchschnitt abzuschneiden oder ich hinterfrage die Sinnhaftigkeit von Charts. Ein Chart kann es aber nicht der großen Masse erlauben, besser zu sein als der Rest, weil nicht die große Mehrheit alle Gewinner sein können. Insofern stehe ich dem Ganzen sehr kritisch ggü.

In diesem Sinne
so long  

24.02.09 16:34

14716 Postings, 4199 Tage Karlchen_VSiehste Ecki - ob der Kurs um

drei- oder fünfmal höher als der Umsatz ist - ist doch völlig egal. Und dass die Bude noch Geld zum Verbraten hat, unterstelle ich mal. Sonst gäbe es sie nicht. Und natürlich: Verbraten heißt "umsatzfreie Projekte". Schon klar.


Aber ich hab nix gegen die. Hatte selbst mal Aktien - so für 385 Euro verkloppt. Leider nen bisschen zu früh damals. Hatte nicht damit gerechnet, dass das Teil über 400 marschiert.  

24.02.09 16:34

98031 Postings, 7331 Tage Katjuschapaulinchen

Du bist echt lustig. Erst schreibst du

Mir muss es auch nicht 20 x gesagt werden, was ich lesen kann.

Und dann schreibst du

Wie oft haben wir in der letzten Zeit was von Unterstützungslinien gehört, die dennoch nicht gehalten haben?

Also scheinbar muss man es dir sogar 100 mal sagen.

Wenn Unterstützungslinien nicht halten, verkauft man! Ist das jetzt so unklar? Genau das sagt Charttechnik aus. Bei Kaufsignalen kauft man dann wieder. An Unterstützungen zu kaufen, macht jedoch Sinn, wenn man sich entsprechend absichert. Das wäre die antizyklische Variante, in etwa so als würde man jetzt beim S&P500 kaufen.

Gucken wir uns den 3-Jahres-Chart an. Der ist eigentlich selbsterklärend, aber weil du es nicht zu verstehen scheinst, erklär ich's nochmal. Wer am mittelfristigen Aufwärtstrend gekauft hat, ist nach wie vor fett in der Gewinnzone. Wer etwas kurzfristiger handelt, hätte bei Bruch des Aufwärtstrend verkaufen müssen und hätte sich die 10-15% Kursverlust erspart. Aktuell sollte man wieder auf klare Signale warten oder bei etwa 13,8 ? kaufen und dann absichern. Prozyklisch könnte man bei Bruch des Abwärtstrends kaufen, aber Signale sollten schon signifikant sein.
-----------
Terroristen aus Liebe
Angehängte Grafik:
chart_3years_morphosys.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_3years_morphosys.png

24.02.09 16:42

14716 Postings, 4199 Tage Karlchen_VNen kleiner Nachtrag: Morphosys ist

natürlich ne Kultaktie. Gab es da nicht mal so nen kleinen dicken Schlachtergesellen (oder Bäcker), der so ne komische Zeitschrift rausbrachte (Der Aktionär oder so), und der deshalb bei irgendeiner bescheuerten Fernsehsendung eingeladen wurde. Und auf das Kursziel von Morphosys angesprochen sagte er "Dausend".


Wie hieß dieser Typ nochmal?  

24.02.09 16:49

1319 Postings, 4376 Tage wilbär* 270

Hi Karlchen_5,
Ich bin auch kein Freund der Charttechnik,warum?Weil ich sie nicht beherrsche!
Da bin ich aber bei der Masse,schätze mal,das bei Ariva vielleicht 5% einen Chart richtig deuten können.
Ecki gehört ganz sicher dazu,Katjuscha vermutlich auch.
Schau mal,wenn Du nicht im Beruf damit zu tun hast,kostet es sehr viel Zeit,und vermutlich auch Geld,sich in die Materie einzuarbeiten.
Wenn Du es dann mal begriffen hast,wirst Du zwangsläufig dran glauben,egal was auch passiert.
Vermutlich würde es uns genauso gehen.Da wir aber keine Ahnung haben,sollten wir auf unseren Bauch hören,
denn das ist auch ein guter Indikator.
Gruß Wilbär.
-----------
Das Geld gleicht dem Seewasser,jemehr man davon trinkt,umso durstiger wird man.

24.02.09 16:58
1

14716 Postings, 4199 Tage Karlchen_V@wilbär...

Mit Verlaub, aber mir zu unterstellen, dass ich keine Ahnung von dem Schmodder hätte, ist nicht gerade richtig. Ich arbeitete mit ganz anderen und komplexeren Modellen (allerdings nicht mit Blick auf die Kursentwicklung am Aktienmarkt, denn das ist eher eine abhängige Variable) - und auch deshalb nehme ich mir die Kritik an der Charttechnik raus. Wobei ich zugestehen muss, dass der Erklärungsgehalt der Modellschmiederei generell ziemlich dürftig ist.  

24.02.09 17:02

14716 Postings, 4199 Tage Karlchen_VNachtrag: Nicht nur abhängige Variable - ist klar.

Sondern was die Datenqualität anbelangt auch eine ziemlich "verschmutzte" Variable. Aktienkurse in irgendwelche Modelle einzubauen ist nicht gerade der Renner.  

Seite: 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 210   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Allianz840400
TUITUAG00
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
NEL ASAA0B733
Airbus SE (ex EADS)938914
Amazon906866
Apple Inc.865985
Infineon AG623100