finanzen.net

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 8575
neuester Beitrag: 13.11.19 13:00
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 214366
neuester Beitrag: 13.11.19 13:00 von: Seckedebojo Leser gesamt: 25210491
davon Heute: 9126
bewertet mit 232 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
8573 | 8574 | 8575 | 8575   

02.12.15 10:11
232

Clubmitglied, 26985 Postings, 5368 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
8573 | 8574 | 8575 | 8575   
214340 Postings ausgeblendet.

13.11.19 08:53
2

709 Postings, 226 Tage RDA84Richtig Schoko

Eine Aussage von jemanden der auf der EGM war, besagt, dass eine Klagesumme von 700.000.000 Eur im Raum steht. Er hatte mit einem Anwalt dort gesprochen. Thema ist schwierig, weil alle untereinander andere Interessen vertreten.

Die Mandanten sind sich aber alle einig, dass es nichts bringt, wenn Steinhoff insolvent geht ;)  

13.11.19 09:01
1

163 Postings, 194 Tage PolyManisAch Leute,

ihr seid echt witzig :'D

@Lazomann
"keiner von uns hat erwartet dass es so lang gehen könnte"
Unternehmen, die von einem Bilanzskandal betroffen sind betroffen sind, brauchen meistens eine längere Zeit um sich wieder zu erholen. Jeder der nach dem Absturz gedacht hat, dass dies innerhalb eines Jahres vorbei ist, ist einfach naiv -sorry. Solche Prozesse dauern in der Regel mindestens (pauschal) 3-4 Jahre, bis es spürbare Verbesserungen gibt. Die wenigsten Unternehmen schaffen dies schneller. Ein Grundproblem ist einfach das fehlende Vertrauen, das erst wieder mühsam erkämpft werden muss.
Und dies geht nunmal nur Schritt für Schritt.

@RDA
Ist dir eine solche Frage nicht peinlich?
Ja, Frau Sonn hat gesagt, dass es ihr Ziel sei "restore some shareholder value". Derzeit kämpft das Unternehmen aber noch ums Überleben. Sollte Steinhoff überleben, wird auch der Kurs steigen, das kommt dann automatisch. Geht Steinhoff pleite wissen wir alle was passiert...
Sie hätten den Laden aber gleich dicht machen können, dann wären deine Shares aktuell anstatt ~6 Cent nur 0,2 Cent Wert. Somit hat sie doch schon was getan, indem sie ums Überleben von Steinhoff kämpfen. ;-)
Wie gesagt, sollte Steinhoff weiterhin überleben und halbwegs profitabel arbeiten, werden die Kurse automatisch steigen. Da muss Frau Sonn garnichts machen. Sie müssen nur dafür Sorgen, dass das Schiff einen sicheren Hafen erreicht.

@Schokoriegel
Natürlich wissen die auch, dass umgeschuldet werden muss... ;-)

Sodale. Bis dahin. Have fun and gool luck.  

13.11.19 09:17

115 Postings, 306 Tage OpasJungMan muss sich immer wieder neue Erfinden..

Ich habe ja auch meine Erfahrungen zu den offiziellen Terminen in den letzten Monaten gesammelt und von den geschickten Tradern im Form gelernt. Habe gestern Abend einmal stumpf meine Position verkauft um nach dem erwarteten Absacken wieder ein paar Prozente einzusteigen. Leider funktioniert das jetzt auch noch...  War ein interessantes Experiement, nenne mein Anlegerverhalten bei meiner Steinhoffposition für mich ab jetzt "Hybrid-Long" !! Traditionell gehe ich morgen nach den Zahlen bis zum Februar mit einem Faktor 4 Schein in K+S, der alte Wintereffekt bringt immer gute Prozente die ich dann hoffentlich in Steinhoff investieren kann 2020.  Bis zum nächsten offiziellen Termin, dem Q1 Update am 27 Februar wird nicht viel passieren behaupte ich..  

13.11.19 09:29
1

134 Postings, 167 Tage CoppiGuckt Euch mal

Dax-Entwicklung seit der Finanzkrise an, hat auch gedauert. Überlebt Steinhoff? Sieht ganz danach aus. Gläubiger wollen langfristig im Geschäft bleiben, also werden sie für Umschuldung bereit stehen. Kläger wollen Vergleich, da Klageweg sehr lang. Da trifft man sich dort, wo es für beide Seiten tragbar ist wie unter  guten Kaufleuten, Juristen auf der einen Unternehmer auf der anderen Seite. Das Go für den Kurs wird dann kommen, mglw. wie aus (dann wieder) heiterem Himmel.  

13.11.19 09:46

1688 Postings, 1072 Tage shatoi@Opas Jung

Deine Strategie kann, muss aber nicht, funktionieren. Ich habe früher auch ein paar gute % mit Teilverkäufen gemacht. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt wäre mir das zu heiß. Praktisch jederzeit kann eine ad hoc über einen Vergleich kommen oder zur Umschuldung. Man kann sicher 10-15% Gewinnen, wenn dein Plan gut geht, aber käme man erst zu 9ct wieder rein, was mit Blick ins Orderbuch nicht unrealistisch ist bei den wenigen shares bis dort, hätte man deutlich mehr verloren. Chance Risiko steht da für mich in keinem Verhältnis. Dennoch ist es ein Plan und sicher gut überlegt. Wir werden sehn, wer Recht behält;)  

13.11.19 09:57

222 Postings, 494 Tage Ricky66@RDA84

Vielen Dank für deine Bemühungen! Wohl bekannt, aber trotzdem sehr Informativ, da aus erster Quelle...  

13.11.19 09:59

48 Postings, 37 Tage Terminus86@Hai

Nein da muss ich dich enttäuschen. Mit Visio habe ich nichts zu tun. Man hat mir auch schon unterstellt Suissere zu sein. Das ist echt schon traurig, das jeder Neuling hier gleich hinterfragt wird, wenn man man mal kritische Fragen über sein Invest stellt. Natürlich lese ich gerne überwiegend positive Nachrichten und würde mich freuen wenn das hier gut geht. Aber es wird ja wohl noch erlaubt sein, sich nach den negativen Sachen zu erkundigen. Im Gegensatz zu anderen sehe ich Steinhoff nicht nur durch die rosarote Brille. Ich halte 400000 Aktien von Steinhoff bei einem EK von 0,13 Euro und das ist für meine Verhältnisse schon viel Geld.
 

13.11.19 10:03
1

222 Postings, 494 Tage Ricky66@Poly

Also, wenn man hier alle peinlichen Post's löschen würde, dann blieben wahrscheinlich solche wie diese von RDA84 übrig.  

13.11.19 10:05

1873 Postings, 2966 Tage fuXafrage

der Kurs geht nie tiefer als 0,581 ... kann das sein das ich mich irre ??  

13.11.19 10:13
1

115 Postings, 306 Tage OpasJungShatoi

Danke für dein Feedback und deine Anmerkungen. Ich habe mir das echt  lange überlegt und probiere es jetzt einmal. Hatte ja auch vor ein paar Monaten gepostet,  dass ich für die Vergleiche 18-24 Monate erwarte, wenn die Lösung früher kommt bin ich wie du sagst hintendran..  Zumal ich bei der eigentlichen Schrottaktie K+S mit der temporären Winternummer (Salzverkäufe, sprich Wette auf das Wetter)  in 8 von 10 Jahren Gewinne erzielt habe die ich mit meinen Verlusten hier zu kompensieren versuche. .. Bis die Tage mal wieder..  

13.11.19 10:15
5

163 Postings, 194 Tage PolyManis@Ricky

Lesen & Verstehen.
Es ging nicht um seinen Post sondern um die Frage, die er an IR geschrieben hat.

Das Unternehmen kämpft ums Überleben und hat vorne und hinten nur Probleme und dann kommen Fragen a la "wann kümmert ihr euch denn jetzt wie versprochen um den Kurs?". Angesichts der Lage finde ich, dass eine solche Frage zum jetzigen Zeitpunkt schon einen gewissen Fremdschämfaktor versprüht. Sie versuchen gerade das Unternehmen wieder auf Kurs zu bringen, was langfristig (im Erfolgsfall) mit einem deutlich höheren Kurs honoriert wird. Und dann kommen Fragen von Kleinaktionären, wann denn der Kurs gepusht wird, damit sie frühestmöglich verkaufen und Profit einsacken können.

Das Unternehmen tut gut daran, dass ihnen der Kurs sonstwo vorbei geht. Volle Konzentration auf die Restrukturierung. Alles Andere wird nix.  

13.11.19 10:21
1

994 Postings, 4253 Tage MIICKristallkugel

Steinhoff hat bei sehr niedrigen Kursen von knapp unter 6 Cent (hoffentlich/vielleicht) einen Boden gefunden.
Wenn man von Steinhoff überzeugt ist, sollte man investiert bleiben.
Wer jetzt aussteigt, das Geld in einen anderen Wert investiert und dann hofft dort mit Gewinn herauszukommen und kurz vor dem (hoffentlich/vielleicht) großen Anstieg bei Steinhoff wieder einzusteigen der braucht eine verdammt gute Kristallkugel.
Den meisten aktuell bei Steinhoff Investierten mangelt es aber wohl an dieser guten Kristallkugel.
Ich habe hier auch schon ein paar Euro verloren (verschmerzbar aber nicht erfreulich), weil meine Kugel hier auch versagt hat ...

-----------
MIIC

13.11.19 10:35
9

1824 Postings, 520 Tage NoCapitalDie Tränen....

....die wir hier schon wegen tiefer Trauer geflossen sind werden sich im nächsten und übernächsten Jahr in Freudentränen wandeln! Alle, aber auch wirklich alle Indizien weisen deutlichst daraufhin, dass ALLE von einem Überleben von Steinhoff profitieren werden und das auch irgendwie hinbekommen wollen.

Hier wird ein Knoten nach dem anderen gelöst und am Ende müssen wir halt schauen, was unser Invest dann noch Wert ist und bei stetigem Wachstum irgendwann Wert sein wird. Dann werden wir hoffentlich lachen und uns auf die Schenkel klopfen und sagen....wisst ihr noch damals als wir bei 6 Cent nachgekauft haben..das waren Zeiten!

Wenn jetzt hier nur noch wenige Aktien über den Ladentisch gehen, dann ist das für mich das Zeichen, dass zu diesen Kursen NIEMAND mehr verkauft..Kaufinteressenten kommen leider auch erst mit der Klageeinigung, oder halt kurz davor!

Jeder von uns denkt...und das wird der Großteil hier sein: Mensch 50% im Minus...diese verdammte Sch....Aktie bringt mich jeden Tag um den Schlaf! Der ein oder andere wird weich werden und verkaufen, aber die meisten hier werden das aussitzen und letztlich auch dafür belohnt werden.

Von 7 auf 25 hatten wir schonmal innerhalb einer Woche...und so wird es wieder kommen und dann hoffentlich auch so bleiben!

Danke Golongi für die Impressionen von der HV...sehr interessant!

Bleibt stabil
noCap  

13.11.19 10:59
7

1667 Postings, 707 Tage SeckedebojoZU Klaas Klever.....

Klaas Klever hat mir netterweise seine Situation in privaten Emails geschildert...( Bleibt auch privat )

Niemand.....und ich meine Niemand möchte wirklich mit Klaas Klever tauschen.

NIEMAND  !!!!!!!

Wenn hier im Forum Irgendeiner Grund hat zu jammern....Dann ist es KLAAS KLEVER  !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich sage dazu nur: Mein RESPEKT im allerhöchsten Maß für Ihn.

Ich wünsche Ihm , das Steini bis zu seinem Wunschkurs ansteigt  !

Nicht mehr und nicht weniger  !!!!

Durchhalten Klaas Klever !!!!!

Allerbest Grüße an Alle



 



 

13.11.19 11:06

15338 Postings, 5934 Tage harry74nrwForderung 700.000.000 ? eine Anwaltskanzlei

Nicht vergessen, es existieren 0 in Worten Null Rückstellungen.

Eine Annahme man hat Forderungen von nur 2 Milliarden gesamt, wie sehe da eine Einigung aus?

Klaas und andere sind nicht mit Cent Aktien zufrieden! Der Kurs steht natürlich aus einem guten Grund nahe der Wertlosigkeit. Überschuldung würde immer noch das Ende bedeuten, um so mehr wenn zusätzlich Forderungen aus Rechtsstreitigkeiten hinzukommen.  

13.11.19 11:10

3925 Postings, 621 Tage STElNHOFFAus heiterem Himmel

Wird es kommen. Da wird in Steinhoff Manier Im Vorfeld gar nix Angedeutet, Null, null. Und bei einer Einigung mit den Klägern Wird LPD  

13.11.19 11:11

3925 Postings, 621 Tage STElNHOFFDazu bemerken

Wir kommen voran, mehr wirst du da nicht hören  

13.11.19 11:33

625 Postings, 358 Tage tuesVermutlich..

..bekommen wir demnächst ne info zur Verlängerung des besseren Angebotes um 2 Monate.
Die Kläger sind ja grundsätzlich bereit sich zu einigen.
Ob dann bis 31.01.2020 alle unterschreiben oder man shortly verlängert - Bin ich echt gespannt.

Bei Pepkor interessiert mich ob Flash weiterhin rockt. - die Gewinnmarge liegt sicher über 8%  

13.11.19 11:39

729 Postings, 362 Tage Herr_RossiZitat Kurt Marti :

?Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?

Ps.: OpasJung hat drüber nachgedacht und traut sich jetzt,.......Klaas traut sich nicht und wird es nie erfahren ?wohin er käme wenn er ginge?...wenigstens mal vorübergehend........und ich habe mich zwecks erhoffter neuer Erkenntnisse über mich und meinem All-In-Invest?s für 2 Wochen im August getraut, hier mal auszusteigen....
Ps2.: jeder ist seines Glückes Schmied....oder Henker....
 

13.11.19 11:45

2212 Postings, 1348 Tage WallstreetknightSteinhoff

Ja wohl erst im nächsten Jahr. Dieses Jahr muss noch minus erwirtschaftet werden, damit nächstes Jahr eine Gewinnwarnung im positiven Sinne erteilt werden kann.
Alles negative abschreiben , dann kann der kleinste Gewinn nämlich positiver sein als das vorher generierte minus.
Oh oh oh Deleila...  

13.11.19 11:54

625 Postings, 358 Tage tuesQ1 läuft

ja bereits. Sollte sich schon langsam auszahlen Alix Partners und Konsorten engagiert zu haben.  

13.11.19 12:14
5

2836 Postings, 364 Tage Dirty JackKommt da noch was ?

Kommt hier in der 2019-er Bilanz noch was?
In der Bilanz von Steinhoff Möbel Holding Alpha GmbH wurde eine Beteiligung in Höhe von 384 Mio ? geführt.
Desweiteren bestand eine Forderung ggü. Unternehmen mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht in Höhe von 339 Mio ?.
In einem Artikel des Handelsblatts
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-4pdvJmArxw5Rvw1cJGuz-ap5
vom 08.11.2017 wurden diese Summen zum einen der 45 % Beteiligung von Möbel, deren Muttergesellschaft die SFHG ist, in Höhe von
384 Mio ? und
einem Darlehen in an diese Beteiligung in Höhe von
339 Mio ? zugeordnet.
Bei dieser 45 % Beteiligung handelt es sich um GT Branding.
In der ordentlichen Bilanz von 2017 erfolgte eine Abschreibung des Wertes dieser Beteiligung auf ?NULL?:
?Der Konzern bewertete den beizulegenden Zeitwert der Minderheitsanteile an der GT Branding Group beim erstmaligen Ansatz mit Null, da der Konzern im Wesentlichen keine Ausbuchung der Marken erreicht hat und daher keine Minderheitsanteile am Net Asset Value der GT Branding Group beteiligt wären.
Die Gesamtauswirkung aus der Umkehrung der gezahlten Lizenzgebühren und des ausgewiesenen historischen Gewinns aus dem Verkauf selbst erstellter Marken und Warenzeichen sowie die fortgesetzte Anerkennung der GT Branding Group führten zu einer Verringerung des Nettovermögens zum 30. September 2016 um 845 Mio. ? bzw. 819 Mio. ? zum 1. Juli 2015. Der Gewinn für den Berichtszeitraum Der 30. September 2016 wurde um 42 Mio. ? reduziert.?
AR 2017.

Damit ist wohl die Beteiligungswert in Höhe von 45 % abgeschrieben und es bleibt wohl die Forderung in Höhe von 339 Mio ? (zuzüglich Zins) bestehen.

In der HJ-Bilanz 2019 erscheint in einem Nebensatz folgendes:
?Vergleichsvereinbarung der Campion-Gruppe:
Im Januar 2019 schloss die Steinhoff N.V. verschiedene Verträge mit der Campion-Gruppe ab, deren wichtigste Bedingungen die Begleichung einer Reihe von ausstehenden Darlehen gegenüber der Steinhoff N.V. im Austausch für den Erhalt einer Reihe von Investitionen durch die Steinhoff N.V. waren:
- Rund 25,5 Millionen Brait-Aktien,
- Rund 30 Millionen Steinhoff Aktien,
- Rechtliches Eigentum von 55% von GT Branding.?

339 Mio ? plus Zinsen gegen 55 % von GT Branding in AR 2019?  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2019-11-13_um_12.jpg (verkleinert auf 80%) vergrößern
bildschirmfoto_2019-11-13_um_12.jpg

13.11.19 12:43

11473 Postings, 2586 Tage H731400@Dirty Nein

denn mit GT Branding wurden die Luftnummern gebucht !  

13.11.19 12:51

2836 Postings, 364 Tage Dirty JackH7

Auf "Null" oder wie du schreibst als Luftbuchung in 2017 aber dort nur auf die 45 %.
Die restlichen 55 % erst in 2019 und so wie sich das liest eben nicht als "Null" oder Luftbuchung.  

13.11.19 13:00

1667 Postings, 707 Tage SeckedebojoAktuell wird MMN nur mit Verlust

..verkauft...

Sollen die machen die Lust drauf haben.

Ich halte.....bis zum Schluß......

Mal sehen wer zuletzt lacht.....

Der Kurs ändert sich erst wenn , es eine ENTSCHEIDEND gute Einigung über die Klagen gibt oder wenn  
ein ähnlich wichtigen Problem der "gehobenen Kampfklasse" beseitigt wurde.

Ansonsten wird sich MMN hier die nächsten 12 Monate nichts ändern.

Zuletzt wurde ja lediglich nur eine Führungsposition neu besetzt......mehr nicht....

Grüße

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
8573 | 8574 | 8575 | 8575   
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bezahlter Schreiberl, MarketTrader, rallezockt, Suissere, Talismann, uljanow, Visiomaxima, WatcherSG

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
Nordex AGA0D655
NEL ASAA0B733
EVOTEC SE566480
Ballard Power Inc.A0RENB
LEONI AG540888
Amazon906866
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747