finanzen.net

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 7772
neuester Beitrag: 22.07.19 09:50
eröffnet am: 09.01.18 15:22 von: wetterfrosch. Anzahl Beiträge: 194278
neuester Beitrag: 22.07.19 09:50 von: Manro123 Leser gesamt: 21212248
davon Heute: 11522
bewertet mit 219 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7770 | 7771 | 7772 | 7772   

02.12.15 10:11
219

Clubmitglied, 26495 Postings, 5254 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7770 | 7771 | 7772 | 7772   
194252 Postings ausgeblendet.

21.07.19 23:14
6

631 Postings, 321 Tage Minikohle@lazok und alle

Boah, dass war ein starker Beitrag am 16.07. und das Abends. Danke dafür.

Unbedingt lesenswert.

Komme gerade aus dem Urlaub und will noch viel lesen. Das Niveau scheint besser zu werden. Bin aber erst beim 19.07. 22 Uhr.

In den letzten 6 Tagen haben wir viel mitbekommen über TT, TC und GW und viele schließen Parallelen zu SH.

Das ist grundsätzlich falsch. Hier sind Investoren (TT) interessiert. So hat man da im Oktober letzten Jahres nach einem Ankerinvestor gerufen, kaum ist Fosumnda, haben alle Angst vor den Chinesen. Bei TC gibt es Kreditgeber, die Konditionen sind noch nicht ausgemacht. Das verwässert den Kurs massiv. Bei GW sind die Verantwortlichen schon seit langer Zeit raus. Haben alle Aktien verkauft und stehlen sich aus der Verantwortung. Ähnlich bei Mühl Produkt und Service, wo CEO Mandy Möser (die heißt echt so) alle Aktien verkauft hat und Mitarbeiter im Regen stehen lässt.

Jetzt mal als Beispiel: ich will mir eine Lasermaschine kaufen. Kostet mit allem so 20.000€. Jetzt geben mir Dirty, Mysterio, Josemir, Aktienneuling sowieso und unser Klaas das Geld. Jetzt komme ich mit der Technik nicht klar, Maschine kaputt.

Meine Mitarbeiter feuern mich und setzten sich mit Euch in Verbindung. Dirty und alle:

Wollt ihr Euer Geld zurück oder mein Geschäft? Da müsst ihr T-Shirts bedrucken, Fotografieren können, Schaufenster bekleben und vieles mehr...

Ist es nicht bequemer zu neuen Leuten Vertrauen aufzubauen und mit denen vernünftige Konditionen auszuhandeln?

Wer ist den imstande so einen großen Konzern im Handstreich zu übernehmen mit soviel Beteiligungen?

Bei den vorgenannten Beispielen ist es einfach, da gibt es genug vom Fach.

Hier nicht!

@lazok:Bitte poste deinen Beitrag nochmal, echt stark. Wenn Du willst, kommst Du auf mein Shirt, was ab morgen wieder versendet wird...  

21.07.19 23:17
3

706 Postings, 458 Tage BoersentickerLetztendlich ist alles nur Spekulation

,was wir hier betreiben. Nur die Zeit kann uns zeigen, was tatsächlich Sache ist.

Ich bin gespannt und bleibe weiterhin geduldig. Steinhoff ist nur eines von mehreren Invests, wenngleich auch mitlerweile das höchste in meinem Depot (gemessen am Einstandspreis)

Time will tell the story...

Grüße und eine möglichst grüne Woche
BT  

21.07.19 23:17

14951 Postings, 5820 Tage harry74nrw@trader

Gerade in der heutigen Welt von Twitter Instawasdergeierwas und den anderen alten Vitamin B,  wird keiner mehr nachweisen können welche Fonds warum zugekauft bzw verkauft haben. Private Grossinvestoren laufen ohnehin nicht ins Visier. Der SEC in den USA laufen da nur noch selten große Fische ins Netz. Die Nachweise von Insiderwissen müssen
halt nur die entsprechen Personengruppen führen. Da sind schon Verwandte und Freunde nicht mehr auf dem Radar....

G8

 

22.07.19 00:01
4

631 Postings, 321 Tage MinikohleIch will das

Mal einfach darstellen:

Hier wird die Hürde so hoch gemacht, dass das Pferd gerade noch darüber springen kann. Je besser das Pferd, desto größer die Hürde. Das Pferd wird beeinflusst vom Reiter.

Gläubiger: Hürde
Pferd:Steinhoff
Reiter: Da hab ich mal vertrauen. Ist ja mein Pferd...  

22.07.19 00:27
4

43 Postings, 73 Tage Steini Zeitguter Beitrag von H731400:

Ich poste hier einfach nochmals den guten Beitrag von H731400. Dieser ist hier leider durch die vielen Beiträge der  letzten 2 Tage schon sehr weit nach hinten gerückt. Einfach durchlesen und verinnerlichen. Lasst euch bitte nicht verunsichern.

"SH macht das Gegenteil von einer KE, und gerade deswegen weil man sonst eine KE durchführen müßte aufgrund der Höhe des momentanen Grundkapitals, und jetzt haben alle Ahnungslosen (95% im Forum) panische Angst das eine KE kommt.

Hätte SH das vor hätte man sämtliche Beraterkostem Anwälte, CRO usw usw sparen können. Man hätte eine Insolvenz in Eigenverwaltung vor 1,5 Jahren angemeldet und die Gläubiger und Kläger hätten 0 Chance gehabt, inclusive der Hedgefonds.

SH hätte einen Debt To Equity Swap durchgeführt und unsere Aktien wären in den Händen der Gläubiger, SH hätte keine Schulden und Klagen mehr am Hals etc.....klar wir keine Aktien mehr.....

Aber SH macht gerade das Gegenteil..........echt schwer zu verstehen wenn man 0 Ahnung hat."
 

22.07.19 00:36
3

29 Postings, 50 Tage WasseruhrH731400

Ich glaube man sollte ihm nicht zu viel glauben beimessen. Diese Person ist auf Kredit "all in" und überhaupt nicht objektiv. Bei ihm hängt eine Existenz dran und tatsächlich hat er bis hierher noch nie recht gehabt. Ich wäre vorsichtig bei soll überheblichen Personen mit stark belasteten Hintergrund. Aber jeder sollte sich seine Meinung selber bilden. Mittlerweile haben h7.... Parolen den gleichen Klang wie hai's sinnentleerte "was meint ihr" Fragen.  

22.07.19 00:53
3

11 Postings, 60 Tage TomFordGuten Abend liebe Foristen...

Nachdem ich mir bezüglich den News zur KH genug Gedanken machen konnte, bin ich der Meinung, das eben diese für uns Kleinaktionäre erstmal überhaupt keine Auswirkung haben wird.
Eine anschließende KE macht zur jetzigen Situation überhaupt keinen Sinn. Wie auch in vorherigen Beiträgen bereits beschrieben ist die aktuelle cash-Situation zufriedenstellend. Eine KE zur jetzigen Zeit mit dem aktuellen Kurspotenzial würde doch nur sehr marginal  zu Buche schlagen. Ich kann mir nicht vorstellen, das irgend ein Vorstand der Welt diese Rakete zünden würde, nachdem ein derartiger Aufwand zur Stabilisierung der Lage fruchtend geschaffen wurde.
Solange das CVA läuft, werden wir uns diesbezüglich keine Gedanken machen müssen. Wenn eine KE bei akzeptablen Kursen durchgeführt wird, und damit Schulden getilgt und somit das Eigenkapital dementsprechend tatsächlich gesteigert wird, können wir kurstechnisch stark von profitieren. Der klare Nachteil wird ehr dann IRGENDWANN eine Verwässerung der Dividendenrendite.
Aber ich glaube, das ist zur Zeit das geringste Problem vieler Anleger.  

Nur meine Meinung,  

Guten Nacht allerseits  

22.07.19 01:49
1

30 Postings, 72 Tage poordadManagement Gedanken / Wunschdenken

Die Manager jucken
* die 120.000 Mitarbeiter (mit Familien) mehr als die aktuellen Aktionäre und haben deshalb die Stabilisierung des Konzerns vor allem gemacht! Da hängen tatsächlich Existenzen dran!
* die Gläubiger mehr (mit denen sie in den letzten Monaten viel zusammengearbeitet haben).
* dem Management ist evtl. die Verwässerung der aktuellen Aktionäre relativ wurscht bzw. haben einfach andere Prios. Zumindest ist es positiv, dass weiterhin PIC mit dabei ist, hätte mich aber gefreut, wenn mehr Altaktionäre geblieben wären. Diesen fühlt man sich wahrscheinlich noch eher verpflichtet als uns neuen "Glücksrittern"
* Die Manager wollen vor allem die Stabilität vom Unternehmen und hier wäre sobald die Gläubiger einen großen Batzen haben und vlt. sogar noch die Altaktionäre auch einige diese Stabilität zumindest gegeben.-> dann könnte man wieder nach vorne blicken und müsste nicht um Finanzierungen, um negatives Eigenkapital und die Zerschlagung bangen.

Wenn ich Manager von diesem Konzern wäre, würden mich vor allem die 120.000 Mitarbeiter kümmern und die Stabilität vom Konzern. Es macht auch 1000 mal mehr Spaß einen Konzern zu führen, wie ihn abzuwickeln oder große Teile rausschneiden zu müssen. Also höchste Prio überleben vom Konzern und den Arbeitsplätzen!

Übrigens:
Nur weil es ein besch***** Zeitpunkt für eine Kapitalerhöhung/Ausgabe neuer Shares für uns aktuelle Aktionäre ist, heißt das aber deshalb automatisch, dass er perfekt ist für diejenigen, die die neuen Shares angeboten bekommen! -> Wenig Kapital und viele Anteile am Unternehmen

Wobei man den Punkt nicht unterschätzen darf, dass es für das Management mit Sicherheit auch eine wahnsinnige Bestättigung sein kann oder auch Ziel, so einen Konzern wieder aus dem Dreck zu ziehen, auch mit möglichst viel Kapitalgewinnung für die Aktionäre! Die neuen sind ja auch zum Konzern gekommen um was zu reißen. Falls es klappt wäre Ihre Position in diesem Laden und auch die Vergütung für ne Weile gesichert.

Uns bleibt nur abzuwarten und zu hoffen, dass die Verwässerung nicht passiert/notwendig ist oder nur in sehr geringem Maße. Aber ich finde die Begründungen hier, warum es nicht kommen kann schon als Wunschdenken und Stuss (z.B. Kurs grade zu niedrig, ist nicht in der Agenda der Hauptversammlung)! Wenn die neuen maximalen Shares (22.5 Mrd) aufgeführt sind, dann können sie auch ausgegeben werden vom Management!

Es kann sein, dass es passiert, kann aber auch sein, dass es nicht passiert! Abwarten und net kirre machen lassen! Wobei sich das einfacher sagt, als es tatsächlich dann auch ist ;)

Ich hab zu viel Kohle hier schon drin und bin zu arg in den Miesen. Wenn ich den Aufstieg verpassen würde wärs noch schlimmer als den bisherigen Talrutsch mitzumachen. Raus geh ich nicht, wollt aber eigentlich nochmal aufstocken, werds aber wegen dieser Sache mir nochmal überlegen. Vlt. ist es auch gut so. Wäre der Kurs direkt nach den News am Freitag auf 10 Cent gegangen, hätte ich vlt. sogar nochmals ordentlich reingebuttert ohne groß zu überlegen.

Cheers
poordad
 

22.07.19 01:58
1

30 Postings, 72 Tage poordadWeitere Anmerkung/Korrektur

Kleine Korrektur:
Wir Aktionäre sollten natürlich dem Management wichtiger sein als die Gläubiger, ob es tatsächlich so ist, wird sich zeigen.

Meiner Meinung nach:
Sobald in der HV die Abtimmung positiv über die Nennwerte der Shares durch ist und auch die Anpassung der maximal ausgebaren Shares, dann können diese vom Management ausgegeben werden!

Ich bin noch am überlegen, ob es sinnvoll ist hier dageben zu stimmen (es wäre immerhin ein weiteres Gestaltungsmittel vom Management um Kapital zu beschaffen oder um auf Situationen reagieren zu können). Ich will aber, dass das Management den schwierigeren Weg ohne Verwässerung geht, da es bei einem überleben des Konzerns, wovon ich ausgehe, die fette Beute für uns ist!

Vlt. lohnt es sich noch erst mal den Analystday abzuwarten. Vlt. gibt ja auch ein großer Anteilseigner (z.B. PIC) auch eine Empfehlung aus oder es kommen noch weitere Infos seitens Steinhoff.

Cheers
poordad  

22.07.19 08:10
3

2103 Postings, 5261 Tage manhamWo bleiben die seriösen

Analysen unserer geliebten Börsenblätter ?
Hände weg ? Oder Klares Signal zum Fortbestand ?

Die können noch nichts richtig einschätzen und warten auf die Reaktion des Marktes !  

22.07.19 08:15

30674 Postings, 6954 Tage Robinsieht

nach S-K-S aus im chart . Nicht so toll : in dem Fall würde es wieder auf ? 0,07 gehen  

22.07.19 08:35

918 Postings, 4211 Tage TradernumberoneAnteilseigner

wenn man
a) die Zugriffsstatistiken auf diesen Thread zieht,
b) die Statistiken der meist ge- und verkauften Aktien bei comdirect analysiert,
c) weiß, dass Steinhoff ein bekanntes Mrd.-Unternehmen ist, das im SDAX enthalten ist

und die Zockermentalität der Deutschen ergründet, dann würde ich mich nicht wundern, wenn die deutschen und internationalen Schnäppchenjäger hauptsächlich für die Verlagerung der Stücke von SA nach D verantwortlich zeichnen.

4.000 - 5.000 risikobereite Anleger mit Stücken von 100k bis über 1.000k sind doch weltweit schnell beisammen und schwuppdiwupp sind mehr als 1/4 in privaten Händen. Im Übrigen: kommt diese kleine Lesegemeinschaft nicht auch schon auf mehr als 150 Mio. Stücke?  

22.07.19 08:37

1584 Postings, 542 Tage kataklysmus32Du bist ja ein richtig guter robin

Genauso so kann ich sagen doppelboden
;-).

Was bei der Größe einiges nach oben bringen würde.  

22.07.19 08:37
6

3291 Postings, 4105 Tage XL10Hier mal ein schöner Bericht:

https://seekingalpha.com/article/...gements-message-market-succeeding

"Fazit

Der Markt ist nicht immer rational, denn ich stimme der Theorie nicht zu, dass sich die Märkte im Allgemeinen rational verhalten. Der Wert liegt oft im Auge des Betrachters, wie die Kursgeschichte der Steinhoff-Aktie anschaulich zeigt, die den Aktienkurs im August 2016 bei über 6,00 € notierte und bis Juni 2018 auf 0,08 c € abstürzte.

Die Fülle der von Steinhoff in den letzten Monaten gelieferten Informationen und die jüngste Signalisierung des Vorstands durch eine deutliche positive Botschaft, bei der alles negativ war, zeigen deutlich, dass eine Erholung im Gange ist. Die Erholung wird durch eine sehr gründliche und konservative Finanzberichterstattung bestätigt. Die Stimmung bleibt jedoch negativ, und der Markt ignoriert in der Regel den potenziellen Wert in dieser Phase. Die Daten stehen außer Zweifel, die Position von Steinhoff verbessert sich. Die bei Steinhoff begangene Eigenkapitalvernichtung ist abgeschlossen. Die neue strategische Ausrichtung von Steinhoff mit dem Schwerpunkt Pepkor Europe ist vielversprechend, während eine relative und dauerhafte Stabilität in der gesamten Gruppe erreicht wurde.

Die geschätzten Ergebnisse deuten darauf hin, dass das EBITDA im Gesamtjahr 2019 um rund 30% steigen wird. Für die Jahre 2020 und 2021 sind weitere Verbesserungen des EBITDA in angemessener und vorhersehbarer Weise in ausreichender Größenordnung zu erwarten, so dass Steinhoff nicht nur seine Schulden tragen, sondern auch positive Schritte zum Schuldenabbau machen kann. Die von Steinhoff zum 31. März 2019 ausgewiesenen liquiden Mittel beliefen sich auf 1733 Mio. € und sollten durch den Verkaufserlös von Unitrans die Marke von 2 Mrd. € überschreiten, was Steinhoff einen wesentlichen Liquiditätspuffer verschafft."


Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

 

22.07.19 08:42
3

1494 Postings, 593 Tage SeckedebojoGuten Morgen...

den Kurs von 0,07 Euro hatten wir schon zig Mal ....

Schockt mich nicht wirklich.....

Der tut genauso " weh" wie die letzten Male....

Also mittlerweile GAR NICHT MEHR.....

Long....

Grüße  

22.07.19 08:48

918 Postings, 4211 Tage TradernumberoneSorry

Nicht: Verlagerung der Stücke von SA nach D
Sondern zu Clearstream Europa, wo immer die sitzen...  

22.07.19 08:54
2

134 Postings, 61 Tage MühlsteinNur mal so zur Erinnerung,

da sie nicht wertlos ausgebucht werden, werden sie wohl auch mal wieder mehr wert sein als heute. Wäre ja sonst die erste Aktie jemals, die immer neue ATL ausbildet, während der Betrieb läuft... locker bleiben ist meine Meinung.  

22.07.19 09:05
2

14951 Postings, 5820 Tage harry74nrwRatio greift ein

2. Position habe ich mit der Unsicherheit aufgenommen, wenn SA 9:15 im kostenlosen Kurs sichtbar ist verstärkt sich wohl die leichte Stabilität. Kein Ausverkauft, am Wochenende haben alle die Fakten zur AGM gelesen.

Grüß mir die Sonne ;)  

22.07.19 09:09
3

210 Postings, 832 Tage Taisonic1Keine News?

Da kommen ja aktuell keine News bezüglich Steinhoff rein! Was ist los, wissen die "Börsenblätter" gerade selber nicht, was sie schreiben sollen?

Kann es sein, dass die damit Ihre Unwissenheit und Ahnungslosigkeit damit zum Ausdruck bringen, dass ganz einfach nichts zu den News von Freitag rausbringen?

Daran sieht man mal wieder, dass da echt teilweise dumme Redakteure sitzen, die nur allgemeinen Müll verbreiten können, aber bei konkreten und schwer einzuschätzenden Nachrichten keinen blassen Schimmer von dem haben, was abgeht.

 

22.07.19 09:14
2

137 Postings, 304 Tage Pushthebashen@sonic

Unlängst bekannt..

https://www.alleaktien.de/...naer-abo-kuendigen-empfehlung-erfahrung/

Wer dieses Blatt als seriös und Sonst etwas bezeichnet, handelt wohl genauso manipulativ!!  

22.07.19 09:43

14951 Postings, 5820 Tage harry74nrwPressespiegel schweigt. ;()

https://www.finanznachrichten.de/...off-international-holdings-nv.htm

Gerne bis zu den nächsten relevanten Unternehmensnachrichten, den erfundenen Quark
glauben außer den Auftraggebern immer weniger.

Risiko ist klar vorhanden, auf diesem Niveau könnte die Chance halt nun überwiegen.

Werde Ende der Woche wieder reinsehen.

Bis dahin  

22.07.19 09:48

384 Postings, 112 Tage RDA84da

hat ja einer auf Xetra mal fix 400k eingesammelt.  

22.07.19 09:50

2067 Postings, 579 Tage Manro123Bin schon wieder bei FB gesperrt naja

Das wars...
Rühriger Handel, wird wohl heute noch ein wenig steigen.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7770 | 7771 | 7772 | 7772   
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AlexisMachine, rallezockt, Talismann, uljanow, WatcherSG

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
NEL ASAA0B733
Amazon906866
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Infineon AG623100
Scout24 AGA12DM8
SAP SE716460
Allianz840400
BMW AG519000
BASFBASF11