finanzen.net

Gazprom 903276

Seite 1959 von 1992
neuester Beitrag: 26.05.20 11:58
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 49791
neuester Beitrag: 26.05.20 11:58 von: MB190 Leser gesamt: 10143223
davon Heute: 1672
bewertet mit 112 Sternen

Seite: 1 | ... | 1957 | 1958 |
| 1960 | 1961 | ... | 1992   

26.03.20 17:40
1

822 Postings, 3006 Tage Sokooo##

Eine Hohlbirne antwortet für die andere Hohlbirne....  

26.03.20 17:47

7573 Postings, 1341 Tage raider7hi sokooolein

nah,, was hälst du von meinem neuen Portofolio

hat sich schon mächtig bewährt..hehehe

der 4 auf der liste hätte Tilray sein müssen.!?

https://www.ariva.de/tilray-aktie  

26.03.20 18:03

41916 Postings, 2192 Tage Lucky79Sokoo... Danke, ich find das nett von Dir....!

26.03.20 18:05
1

822 Postings, 3006 Tage Sokooo#raiderlein

Das einzige was du hast ist ein Musterdepot...

Träum weiter !  

26.03.20 18:07

66 Postings, 1460 Tage tik-takraider7 Du bist der beste Traider)

raider7
Du bist der aller bester Trader!
Kannst du mir bitte deinen Kunst beibringen, wie man durch Aktienhandel steinreich wie du wirst?
Danke  dir!
Ich bin dein Verehrer!  

26.03.20 18:11

822 Postings, 3006 Tage Sokooo#Lucky

Du als " Jünger " musst ja zu deinen Chef halten...

Wie ist das mit dem IQ ???  

26.03.20 18:17

7573 Postings, 1341 Tage raider7hi sokooolein

höre ich neid aus deinem posting..hehehe

habe halt ein wenig Glück zur Zeit..

siehe den Dax,, 10000 wie angekündigt..

tut mir nur leid dass ich Tilray heute morgen nicht gekauft habe..

aber bin trotzdem zufrieden mit mir..  

26.03.20 18:42

822 Postings, 3006 Tage Sokooo#raiderlein

Wie kann man neidisch auf ein Musterdepot sein....erkläre uns das Mal ?

Nimm deine Pillen...  

26.03.20 19:16
2

256 Postings, 636 Tage DocMaxiFritzPolen spinnt mal wieder

Russische Propaganda trifft polnische Beteiligung am Streit um Nord Stream 2
26. März 2020, 14:00 Uhr
ALARM
Foto: Nord Stream 2
Nord Stream 2 Rohre. Nord Stream 2

Polen hat sich dem Ausnahmeverfahren für Nord Stream 2 angeschlossen, um Zugang zu Unternehmensdokumentationen zu erhalten - sagt Igor Juszczkow, Experte des Nationalen Energiesicherheitsfonds.


Politische Motivation
Nach seinen Angaben rechnet Polen mit dem Eintritt in das Ausnahmeverfahren für die Nord Stream 2-Gaspipeline unter der Leitung der deutschen Bundesnetzagentur und erwartet, dass sich dieser Prozess abschwächt und verlangsamt. - Die Polen wollen kein wettbewerbsfähiges Projekt durchführen, da die einzigen politisch motiviert sind, das Funktionieren von Nord Stream 1 und Nord Stream 2 zu behindern - sagt Juszczkow.

Ein weiteres Argument ist die Geldbuße, die UOKIK gegen French Engie verhängt hat. Grund war die mangelnde Zusammenarbeit bei den Ermittlungen des polnischen Amtes. - Die Franzosen haben gegen die Geldbuße Berufung eingelegt, und jetzt wollen die Polen um jeden Preis Beweise für Engies illegale Zusammenarbeit mit Gazprom finden, um ihre Bestrafung zu rechtfertigen. Andernfalls kann der Schluss gezogen werden, dass das polnische Büro seine Position missbraucht hat.

UOKIK-Verfahren
Juszczkow verwendet einen Propagandaton, der bewusst zwei völlig unabhängige Dinge kombiniert.

2016 blockierte UOKIK die Einrichtung eines Konsortiums, das für die Finanzierung, den Bau und den Betrieb der Nord Stream 2-Gaspipeline verantwortlich ist. Die Gruppe sollte aus fünf westeuropäischen Unternehmen und Gazprom bestehen. Das Amt motivierte dies, indem es die Wettbewerbsfähigkeit auf dem polnischen Gasmarkt gefährdete. Diese Unternehmen beschlossen trotz des Verbots, sich an der Finanzierung dieses Projekts auf der Grundlage von Darlehen zu beteiligen, die Gazprom gewährt wurden. Jeder der fünf Partner erklärte, 950 Millionen Euro zu zahlen. Gazprom übernahm den Rest seiner Verpflichtungen. Im Mai 2018 leitete die UOKIK ein Kartellverfahren ein. Das Amt vermutete, dass die Transaktionsteilnehmer trotz Rücknahme des Antrags das Projekt gemeinsam durch Finanzierung des Projekts umsetzten.

Im November 2019 verhängte die UOKIK gegen das französische Unternehmen Engie eine Geldbuße in Höhe von 172 Mio. PLN, weil es nicht an der laufenden Untersuchung mitgearbeitet hatte.

Ausnahme für Nord Stream 2?
Die Nord Stream 2 AG reichte den Antrag am 10. Januar 2020 ein, d. H. Zwei Tage vor dem letzten Datum. Wenn die Bundesnetzagentur diesem Antrag zustimmt, kann die Tochtergesellschaft von Gazprom die Gasleitung für den Gasfluss nach Deutschland betreiben und nutzen, ohne dass eine Entflechtung des Eigentums erforderlich ist, d. H. Die Ernennung eines unabhängigen Betreibers, der nichtdiskriminierende Übertragungstarife festlegt. Die geänderte Gasrichtlinie erfordert einen solchen Schritt. Außerdem wird die Pipeline gezwungen, Dritten zur Verfügung gestellt zu werden.

Die Umsetzung der EU-Vorschriften in Bezug auf Nord Stream 2 kann die Kosten erhöhen und den Bau dieser Gaspipeline von Russland nach Deutschland durch die Ostsee verzögern. Es verzögert sich jetzt, da es ursprünglich Ende 2019 mit der Auslieferung beginnen sollte. Die russischen Behörden geben zu, dass dies bis Ende 2020 oder im ersten Quartal 2021 geschehen wird. Die Anwendung der Bestimmungen der Gasrichtlinie würde die Notwendigkeit bedeuten, das russische Recht zu ändern, was Gazprom das ausschließliche Privileg einräumt, russisches Gas über Gaspipelines zu exportieren oder ein neues Unternehmen zu gründen, das ein unabhängiger Betreiber der umstrittenen Infrastruktur wird.

Dieser Gazprom möchte vermeiden. Die deutsche Energiemarktregulierungsbehörde Bundesnetzagentur hat auf der Grundlage der Schlussfolgerungen der Unternehmen vom 19. Februar 2020 beschlossen, die polnischen und deutschen Unternehmen der PGNiG Capital Group in ein Ausnahmeverfahren aufzunehmen.

- Polskie Górnictwo Naftowe i Gazownictwo weist wie die Regierung der Republik Polen ausnahmslos auf die negativen Folgen des Nord Stream 2-Projekts für die Versorgungssicherheit und den Wettbewerb auf dem Gasmarkt in Mittel- und Osteuropa hin. Durch die Einbeziehung in das Verfahren können die Interessen der PGNiG-Gruppe und der Gasempfänger während des laufenden Ausnahmeverfahrens geschützt werden. Nord Stream 2 kann nicht privilegiert werden - kommentierte Jerzy Kwieciński, Präsident von PGNiG.

Das Verfahren in diesem Fall gemäß den Vorschriften muss bis zum 24. Mai 2020 abgeschlossen sein.

Die Kombination dieser beiden Aspekte ist daher ungerechtfertigt, aber aus Sicht der russischen Propaganda zweckmäßig. Auf diese Weise wird versucht, die illegalen Aktivitäten von am Bau von Nord Stream 2 beteiligten Stellen mit der rechtlichen Beteiligung von PGNIG am Ausnahmeregelungsprozess in Einklang zu bringen.

Baltnews.lt / Mariusz Marszałkowski  

26.03.20 20:46
1

2258 Postings, 2827 Tage exit58Hey Leute lasst mal den Raider in Ruhe

der hat jetzt Hirn gekauft und seine Anzahl der Zellen auf 4 verdoppelt. Damit kann er jetzt auch 4 Aktien gleichzeitig kaufen. Er braucht jetzt noch mal 4 Zellen, dann kann er irgendwann auch mal wieder verkaufen.
... und noch mal zum verstehen: wer mit einem 45GB Anschluss und einem petaflop Rechner handelt, der kann von den in mehrfacher Lichtgeschwindigkeit ausgeführten Orders keinen Screenshot machen. Die Order sind nicht sichtbar und die gehandelten Stückzahlen können nicht mal im Orderbuch eingetragen werden so schnell geht das.

Der einzige Nachteil ist, dass man die so gemachten Gewinne auch nicht auf dem Konto sieht, aber sie sind da wenn auch unsichtbar.

Raider weiter hin viel Glück - und nein ich ich bin nicht neidisch sondern gönne dir die unsichtbaren Riesengewinn, ich begnüge mich lieber mit den kleinen positiven Verlusten die man auch als Bares vom Konto abheben kann.  

26.03.20 20:50

21864 Postings, 3462 Tage charly503guter Beitrag Doc

aber bewerten geht immer noch nicht!! Hätte 5 Sternchen übrig!  

26.03.20 21:04

7573 Postings, 1341 Tage raider7hi exit58

bin richtig zufrieden und geniesse dass du dir sorgen um meine gewinne machst...

zb hat mir Aurora 28% gewinn gebracht für 20% meiner aktien..

aber recht hast du mit deinen mini positionen von dir,, kannst nicht viel verlieren aber auch nicht viel gewinnen..

hauptsache aber ist,, du bist dabbeeeiii  

26.03.20 23:29

13 Postings, 313 Tage AufAbLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 29.03.20 17:27
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

26.03.20 23:34

13 Postings, 313 Tage AufAbLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 29.03.20 17:28
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

27.03.20 00:33

7573 Postings, 1341 Tage raider7Nach USA + EU

schmeissen die G20 nun auch noch 5000 Milliarden Dollar in die waagschale

https://www.godmode-trader.de/artikel/...-corona-tote-in-usa,8238644#

USA haben 2- 3000 Mrd $ reingeschmissen

EU noch mehr.!?

Also ist weiss wo die Reise Morgen hingehen wird,,,

Nach Norden  

27.03.20 08:46
1

18 Postings, 4891 Tage L1000Irgendwo

muß das Geld herkommen
das könnte eine Steuererhöhung zum Teil wieder richten,
eine Sondersteuer auf Guthaben über 100 000 ? scheint mir
auch eine gute Idee zu sein
 

27.03.20 09:47
2

41916 Postings, 2192 Tage Lucky79Alles nur FIAT Geld....!

27.03.20 11:50

66 Postings, 1460 Tage tik-takraider7 hast du Gazprom verkauft?

Ich habe wieder schlecht geschätzt und jetzt alles mit Minus verkauft. Das macht kein Spass(
Was denkst du?  

27.03.20 12:18

229 Postings, 816 Tage JimmyGeminiHabe dank Raider auch alles mit Minus verkauft.

und kann die nächsten Jahre erstmal Abstand von Gazprom nehmen. ;)  

27.03.20 12:38

709 Postings, 211 Tage tseo2Warum fährt

das "Schrottschiff"  denn   nun eigentlich um Afrika herum,  statt die viel schnellere und kürzere Suezkanal Strecke zu nehmen?
Hat einer ne   Ahnung  oder etwas aufgeschnappt?  

27.03.20 12:48
1

229 Postings, 816 Tage JimmyGeminiIm Suezkanal könnte man das Schiff

eine Zeit lang festsetzen lassen, durch politischen Druck.
Da würde ich auch lieber Außen herum fahren, vor allem wenn es die letzte mittelfristige Option ist, NS2 weiterzubauen.  

27.03.20 13:24

709 Postings, 211 Tage tseo2angesichts der kommenden

Ausbreitung  des virus  in den USA,  und den damit verbundenen äusserst unschönenn Bildern,  die ja auch psycholgische einwirkungen haben dürften,  sollten die Aktienmärkte  nochmal nen keline schub nach unten bekommen,  bevor es dann wieder langsam hoch geht.

Ode rhab ich da was übersehen?

wird Öl wieder knapper,  und deshalb   teurer  wegen Produtkionsausfällen?

Oder kümmern die Börse die kommenden mit Leichen gefüllten Kühlcontainer in den USA  garnicht?


Mir gehts eben nicht um die vielen hilfsgelder   und Rettungsschirem,  sondern um den Einfluss  der "Angst" auf die Preise.      

27.03.20 14:32

15 Postings, 279 Tage mika2gestern nichts gekauft

Langsam verstehe ich hier auch nichts mehr, hätte der Dax laut raider7 nicht straff Richtung 13500 marschieren müssen?
Gazprom natürlich ebenfalls straff Richtung 7 wenn nicht sogar 10 ?  

27.03.20 16:22

579 Postings, 3518 Tage jameslabrie3.75

haelt die net ziel 3.35  

27.03.20 16:31
1

1748 Postings, 199 Tage Aktiensammler12Tseo2,

Es wird für den derzeitigen Verbrauch viel zu viel Öl gefördert. Ab Mittwoch könnte es jedoch noch viel mehr werden, wenn sich Russland und Arabien nicht einigen...
Der momentane Ölpreis wird glaub ich künstlich hoch gehalten...  

Seite: 1 | ... | 1957 | 1958 |
| 1960 | 1961 | ... | 1992   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Scout24 AGA12DM8
TUITUAG00
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Airbus SE (ex EADS)938914
BayerBAY001
ITM Power plcA0B57L
Allianz840400
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750