finanzen.net

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 1 von 4286
neuester Beitrag: 28.03.20 17:28
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 107126
neuester Beitrag: 28.03.20 17:28 von: stressfish Leser gesamt: 17609813
davon Heute: 10229
bewertet mit 144 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4284 | 4285 | 4286 | 4286   

21.03.14 18:17
144

6506 Postings, 7210 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4284 | 4285 | 4286 | 4286   
107100 Postings ausgeblendet.

28.03.20 10:45

152 Postings, 346 Tage MutenroshiBei der Berechnung der Corona toten

Werden schwer kranke Menschen auf der palliativ Station mit endstadium dazu gerechnet oder Menschen mit einen herzinfakt/schlaganfall/autounfall wo Corona 0kommazero am tot der Person schuld hat und das geht in die Statistik der coronatoten hinein.  

28.03.20 10:49

1734 Postings, 1368 Tage MyDAXAlles total normal?

Natürlich. Dass der weltweite Flugverkehr nahezu eingestellt wurde, Grenzen massenweise dicht gemacht werden, ganze Metropolen eine Ausgangssperre verhängt haben, all das wird ignoriert.
Die ganze Welt im Ausnahmezustand wegen einer lächerlichen Grippe, die wir fast jedes Jahr erlebt haben. Und die paar Toten wären sowieso gestorben.
Das ist Realitätsvereigerung. Nur durch unbegründete Panikmache verursacht.
OMG.  

28.03.20 10:53

152 Postings, 346 Tage MutenroshiMyDAX du hast es erfasst

Das Problem ist die Panikmache. Nicht der Virus an sich.
Hier mal ein schöner Artikel der es sachlich auf den Punkt bringt
https://www.deutschlandfunk.de/...in.1939.de.html?drn:news_id=1114143
 

28.03.20 10:53

1734 Postings, 1368 Tage MyDAXNoch so`n Blödsinn...

" Bei der Berechnung der Corona toten Werden schwer kranke Menschen auf der palliativ Station mit endstadium dazu gerechnet oder Menschen mit einen herzinfakt/schlaganfall/autounfall wo Corona 0kommazero am tot der Person schuld hat und das geht in die Statistik der coronatoten hinein."

Personen mit einer Rechtschreibschwäche sollen übrigens besonders gefährdet sein.
Also Achtung!
Was so ein Kücheninternist alles zum Besten in die Tastatur haut, kaum zu glauben.  

28.03.20 10:54

42 Postings, 141 Tage Cutter_Slade2@mutenroshi

"Ohne einen Test hätte man das ganze als Grippe abgetan und es wäre gut gewesen. "

Völliger Blödsinn und Verdrehung der Realität. Gerade weil es ein gehäufter für eine Grippe völlig atypischer Krankheitsverlauf war, hat man genauer hingeschaut. Und erst dann das neue Virus entdeckt.

"Weltweit kommt es der Weltgesundheitsorganisation WHO zufolge zu drei bis fünf Millionen schweren Grippefällen jährlich. Davon versterben bis zu 650.000 Menschen an der Viruserkrankung."
Was bedeutet "bis zu" ?
Und zu wieviel Grippefällen kommt es insgesamt ? (das ist ja entscheidend für die Beurteilung der Sterblichkeitsrate)

"Wenn also dieses Jahr über 650.000 Menschen an Corona sterben dann hattest du recht. Ansonsten war es nur Panikmache und Hysterie."

Schön, wenn man es dann hinterher genau weiß. Nützt dann nur nichts mehr.  (Und es werden über 650.000 sterben. Weit mehr. Trotz aller Maßnahmen.)
 

28.03.20 10:57

988 Postings, 3975 Tage aurinBei der Impfe stimme ich zumindest zu

Würde selber auch keinesfalls gehen bin allerdings froh für jeden aus der Risikogruppe der zukünftig die Gelegenheit dazu bekommt. Wobei die sich natürlich schon allesamt rechtzeitig gegen die eigentliche, hauptsächliche Todesursache dieser Covid19 Infektion hätten impfen lassen können aber DAS wurde halt leider nicht vorab gehyped und auch bis heute wissen es erstaunlich viele noch nicht was irgendwie auch überhaupt nicht ins Bild passt.

Sei es drum: wer meint die Amis verstehen oder Einschätzen zu können der war offenbar noch nicht oft genug, von daher mein gut gemeinter Rat an die Tiefschwarzseher: Abwarten!

Kann sehr gut sein dass ein großer Teil der Risikogruppe das tatsächlich so patriotisch sieht und man im Krieg gerne auch für sein Land stirbt. Passende Propaganda dazu und alle Veteranen bekommen danach ein eigenes Ehrendenkmal und eigenen Friedhof in Washington. Muss man zwar nicht gut finden aber kann durchaus so kommen. Wenn das mit den Ultra-Schnelltests ebenfalls klappt wird der ebenfalls nur für die arbeitende, produktive/"wichtige" Bevölkerungsschicht dort verwendet werden, zumindest anfänglich. Von daher sind ein paar hunderttausend Infektionen mehr oder weniger vielleicht gar nicht annäherend so erschreckend in der lokalen Auffassung wie WIR uns das denken.

Wie auch immer: Die Börse interessiert das alles eh nur im Hinblick auf die wirtschaftlichen Folgen durch Einschränkungsaktionen. Und auch da kann ich mir ohne weiteres vorstellen dass DT seinen Aktionismus dort umsetzt und den Plan umsetzt. Bis Ostern wieder alles "gut". Zwar werden offene Grenzen nicht viel bringen weil jeder der halbwegs klar bei Verstand ist trotzdem erstmal nicht freiwillig in den Seuchenherd fliegen wird aber um freiwillig geht es meistens ja leider auch gar nicht. Ist zwar alles schlimm wie ich es hier gerade umreiße aber m.E leider trotzdem Realität.

 

28.03.20 11:02
1

411 Postings, 1467 Tage Eugen BallWirecard AG MaxTF 28.03.2020

Hi Leute,

so kann der Kurs verlaufen laut EW Analyse.  Siehe Chart.

MfG
Eugen  
Angehängte Grafik:
wirecard_ag_maxtf.png (verkleinert auf 35%) vergrößern
wirecard_ag_maxtf.png

28.03.20 11:02
3

939 Postings, 7255 Tage Logofalsch @Cutter

1. werden wir jetzt weniger Grippe Sterbefälle haben weil sich alle schützen

und wichtiger:

2. das hier ist kein Corona-Forum
 

28.03.20 12:39

378 Postings, 1468 Tage kavakavamutenroshi

"Wenn also dieses Jahr über 650.000 Menschen an Corona sterben dann hattest du recht. Ansonsten war es nur Panikmache­ und Hysterie."­

Das ist ein seltsamer Vergleich. Die Frage ist eher, wieviele Menschen würden sterben, würde man keine Maßnahmen ergreifen. Da man jedoch schon massive Maßnahmen ergriffen hat, wird man das kaum mehr feststellen. Darüber hinaus werden es auch mit den aktuellen Maßnahmen wohl weit weit mehr werden, als diese 650.000.

Man kann es such von der anderen Seite betrachten. Wieviele Menschen würden an der Grippe sterben, gäbe es keinerlei Impfung, keinerlei Immunsierung und zu keine/ zu wenig Beatmungsgeräte.
 

28.03.20 12:49
6

294 Postings, 4451 Tage iceman1506liebe Moderatoren

es wäre nett, hilfreich und vor allem nötig endlich hier mal aufzuräumen. Dies ist nach wie vor kein!! Corona Forum. Die wenigsten Aussagen haben unmittelbaren Bezug zum Thema "Wirecard". Ich versteh es nicht, sonst seit ihr doch auch schnell beim abmahnen oder sperren.
Macht ein Corona Forum auf und verschiebt bitte die ganzen Aussagen, Anmerkungen und persönlichen Inhalte. Viele Dank  

28.03.20 13:41
2

2756 Postings, 3344 Tage Almaniceman

Corona hat unmittelbare Auswirkungen auf das Unternehmen und das Geschäftsmodell von WRI.
Corona wird die Welt verändern, auch WRI, wage ich zu behaupten. Wer so kurzsichtig ist dies auszublenden gehört zu den Verlierern der Zukunft.
Also sollten die Auswirkungen hier schon diskutiert werden um die richtigen Schlüsse ziehen zu können.
Denkverbote waren schon von je her kontraproduktiv.
 

28.03.20 13:50

57 Postings, 13 Tage afila10WC202X: #106914

...Allianz ist ok ... siehe ..wesentliche Zahlen ...https://mraktie.blogspot.com/2020/03/allianz-kennzahlen.html ....also TUI ... nein danke ...die Krise wird noch andauern ... fraglich, ob die 1,8 Mrd reichen .....sh. ..https://mraktie.blogspot.com/2020/03/tui-aktie.html... unsicher ...  

28.03.20 14:03
17

953 Postings, 571 Tage MinikohleOf Topic time

Gibt ja sonst nichts neues  
Angehängte Grafik:
seite_1.jpg (verkleinert auf 51%) vergrößern
seite_1.jpg

28.03.20 14:04
17

953 Postings, 571 Tage Minikohleweiter

Bin mal auf Montag gespannt  
Angehängte Grafik:
seite_2.jpg (verkleinert auf 51%) vergrößern
seite_2.jpg

28.03.20 14:32
1
ist der größte Witz. Hab mal die Glaskugelvorhersagen verfolgt für Dax letzten Monat. Zu 90% nicht eingetroffen  

28.03.20 14:43
6

311 Postings, 106 Tage FunaticCorona und WDI

"Corona hat unmittelbare Auswirkungen auf das Unternehmen und das Geschäftsmodell von WRI. ... Also sollten die Auswirkungen hier schon diskutiert werden"
Aber das macht ja keiner. Hier wird seit Wochen fast nur allgemeines Zeug über den Virus diskutiert, wie schlimm das ist und dass alles den Bach runtergeht. Ich habe im Februar auch nicht eine sinnvolle Erklärung gesehen, warum WDI mit dem Markt zusammen abstürzen sollte - das hat mir dann hinterher ein Shortseller erklärt. Hier waren nahezu alle Befürchtungen sehr unspezifisch, deshalb habe ich sie ignoriert.
Inwieweit der shut down oder ein extremer wirtschaftlicher Abschwung das Geschäft von Wirecard beeinflussen könnte, ist hier eigentlich kaum zur Sprache gekommen. Wenn Du das machen möchtest - bitte nur zu. Aber für den ganzen allgemeinen Kram zu Corona sucht Euch bitte ein Corona-Forum, für Verschwörungstheorien ein Aluhutforum und für politische Diskussionen gibt es auch genug andere Leute im Internet, die sich gerne mit Euch austauschen würden. Hier geht es nur um Wirecard!!!  

28.03.20 15:04
3

1373 Postings, 381 Tage BackInStock@Minikohle Einfach grandios! :))) Applaus!

28.03.20 15:20
1

2433 Postings, 693 Tage walter.euckendas beste:

das beste: der vollkommen sinnfreie artikel mit tollem titel um klicks zu generieren....

minikohle, respekt alter!  

28.03.20 15:28
1

779 Postings, 238 Tage GedankenkraftSuper

Minikohle!  

28.03.20 16:32

294 Postings, 4451 Tage iceman1506Alman

Das hat nichts mit Denkverboten zu tun. Sofern das auch unmittelbar wichtig für WDI Anleger ist, habe ich auch kein Problem auf eine ausführliche Diskussion. Lies dir Mal die letzten dreißig Seiten durch. was davon hat effektiv Auswirkungen auf WDI und im Gegensatz dazu wie viel ist einfach nur über Corona an sich geschrieben worden.Denkverbote ist der falsche Ausdruck hierfür. Corona ist ein Thema, aber keines was dauerhaft hier hingehört.  

28.03.20 16:43
3

170 Postings, 46 Tage stressfishUnd nun zu etwas völlig anderem.

Der Gesamtausblick klärt sich aber auch spürbar weiter auf.
Natürlich bleiben die Märkte zunächst angesichts der immer noch gegebenen Unsicherheit wegen Corona aber auch dem schwelebenden Ölpreiskrieg volatil, jedoch lässt sich einerseits beobachten, dass die Märkte auf Wochenniveau langsam wieder auf einen höheren Boden hochkriechen, darüber hinaus werden einzelne Werte viel selektiver gehandelt als noch in den letzten zwei Wochen.

Für Wirecard indes bedeutet dies keine Entwarnung, sondern es ist vielmehr davon auszugehen, dass auch in den kommenden ein bis zwei Wochen die Gesamtlage maßgeblich die Stimmung vorgeben wird und einzelne Meldungen bestenfalls zu kurzfristigen Bewegungen auf Tagesniveau führen werden. Eine gute Zeit für Trades, Umschichtungen und Vergünstigung des EK also.
Am Ende der kommenden Woche sehe ich WDI auch einem Niveau von 110, die Woche darauf bei bis zu 120.

Ich gehe aber davon aus, dass in spätestens zwei Wochen jede erdenkliche Situation in die Märkte eingepreist sein wird und die Kurse solcher Werte welche als nicht so schwer von der Krise getroffen gelten kräftig anziehen werden -- bis dann erste Realmarktdaten über die krisenbedingten tatsächlichen Ausfälle kommen.

Die Rackete wird derzeit wieder betankt, lift off zu Ostern.

Keine Handelsempfehlung.  

28.03.20 16:49
1

6506 Postings, 7210 Tage Byblos@ Minikohl - wir alle freuen uns

auf die nächste Ausgabe.
Gibt es das Bullenblatt jetzt exclusive hier regelmäßig.

Super Arbeit, weiter so !

Be strong and stay very very long !  

28.03.20 17:09

1548 Postings, 353 Tage Aktien_Neuling@Minikohle

Minikohle. Wie immer super.

Ich habe herzlich gelacht  :D
Ich habe hier in Oranienburg die Sau gesehen und direkt umgefahren.

Also Wenn Ihr dann im Oktober zum Grillfest kommt, dreht die Sau am Spieß :D

Ach und Klopapier braucht Ihr nicht mitbringen. Früher musste auch unsere Zeitung dafür herhalten! ;-)  

28.03.20 17:21
2

953 Postings, 571 Tage Minikohle@Stressfish

Sehe ich ähnlich wie  Du, alles sehr volatil.

Kurse von 110 und 120 sehe ich auch wie Du. Nur würde ich mich nicht soweit aus dem Fenster lehnen und das in 14 Tagen so sehen.

Es hängt viel davon ab, wann staatl. Zuschüsse bei Unternehmen ankommen. Ich beantrage meine Morgen, will erst bedrohten Firmen den Vortritt lassen.

Wie gehen die Amis mit der Krise um? Ehrlich, da fehlen mir die Worte...

Irgendwann kommt die ersehnte Ruhe in die Märkte. Nach meiner vorläufigen Einschätzung dauert das länger als eine oder zwei Wochen. Jetzt ist nur gezocke und da halt ich mich zurück.

Und wenn sie das Oktoberfest in München absagen müssen, wissen wir, es hat sich nix getan.

Also ich gehe ehr von einem U aus, nicht von einem V. Aber eines von beiden wird schon stimmen, hoffen wir doch alle O D E R ?  

28.03.20 17:28
1

170 Postings, 46 Tage stressfishAbsolut.

Minikohle, da bin ich voll bei Dir.
In meinen Ausführungen habe ich explizit versucht, mich auf die kurzfristige Entwicklung zu beziehen, was längerfristige Trends betrifft entspricht dann eher Deiner Vermutung.

Danke auch für das Bullenblatt. Ist nicht so ganz meins, passt in diesen schweren Zeiten aber sehr gut dazwischen :)  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4284 | 4285 | 4286 | 4286   
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: aktienmädel, BigMoney2020, BioTrade, Draghi1969, el.mo., Bigtwin, IQ 177, USBDriver, Weltenbummler, zaster

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Amazon906866
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Infineon AG623100
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Carnival Corp & plc paired120100
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403