finanzen.net

LEONI.... von der Drahtwerkstatt zum Global Player

Seite 1 von 164
neuester Beitrag: 14.10.19 09:34
eröffnet am: 16.03.08 14:09 von: DAX10000 Anzahl Beiträge: 4093
neuester Beitrag: 14.10.19 09:34 von: doschauher Leser gesamt: 793145
davon Heute: 143
bewertet mit 18 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
162 | 163 | 164 | 164   

16.03.08 14:09
18

5109 Postings, 4973 Tage DAX10000LEONI.... von der Drahtwerkstatt zum Global Player

LEONI in Kürze
LEONI zählt zu den weltweit größten und erfolgreichsten Herstellern von Drähten, Kabeln und Bordnetz-Systemen. Auf einigen der vielen internationalen Märkte, auf denen LEONI tätig ist, nimmt der Konzern eine führende Position ein.

Mehr als 51.000 Mitarbeiter entwickeln, fertigen und vertreiben in 30 Ländern überwiegend maßgeschneiderte Produkte und Lösungen für unterschiedlichste Anwendungsgebiete. LEONI wird dabei durch über 70 Produktionsstandorte weltweit unterstützt.

Die vor 90 Jahren gegründete und heute im MDAX der Deutschen Börse notierte Unternehmensgruppe beliefert insbesondere Kunden aus der Automobilindustrie, der Hausgeräte- und Kommunikationsindustrie sowie der Investitionsgüterindustrie.

Quelle: http://www.leoni.com/  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
162 | 163 | 164 | 164   
4067 Postings ausgeblendet.

02.10.19 09:17

145 Postings, 182 Tage serg28scheiss LVs

ich habe auch auf Short umgedreht, genug mit Verlusten hier longi zu speielen. Allgemein lässt sich mit shorts, muss ich verraten, leichter geld verdienen. Mit Long miss man immer wieder schen, analysieren, zittern wenn es runter geht. Mit Short ist vieles einfacher, man geht short und wenn der Kurs hoch geht einfach erhöhen, alles fällt irgendwann wieder runter und ob es wieder hoch steigt ist immer die Frage.  

04.10.19 13:55

3949 Postings, 1222 Tage nba1232serg28

kann man so sehen
muss man aber nicht
miest haben die short scheine nen knock out oder nen zetlichen verfall
und da biste mit ner Aktie besser dran

dazu kommt noch das die Aktien ingesammt enormes aufholpotential haben was die Anlageklassen angeht  

08.10.19 13:00

14 Postings, 37 Tage Dr. Falkenalles fällt irgendwann wieder runter

aber langfristig geht es an der Börse meistens nach oben, wie man auch am Kurs von DAX und DOW sehen kann.
Ich denke mal dass es auch bei LEONI nicht mehr zu lange dauern kann. Trotz eines massiven Stellenabbaus bei aktuellem Personal sind einige neue Stellen ausgeschrieben, um die schwächelnden Abteilungen im Bereich Finanzen zu stärken. Würde mich wundern wenn die nächsten Quartalszahlen nicht besser ausfallen, da bis dahin schon die Einsparungen durch die bereits gekündigten Mitarbeiter greifen dürften.
Auch der Einkauf wird verstärkt, was eventuell zu Einsparungen beim Material führen sollte.  

08.10.19 15:28

1037 Postings, 3306 Tage sonnenschein2010hallo docta

und welche Diagnose hast Du für die nach wie vor hohe Short-Quote?  

08.10.19 15:44

1373 Postings, 2266 Tage paul76Sonne..

Diagnose lautet: Gier  

08.10.19 16:39

51 Postings, 397 Tage maria24fRatten

ich würde eher sagen, die Ratten verlassen das Schiff, wenngleich nicht sinkend.
Aber es wird sich die Spreu vom Weizen trennen - oder es sinkt doch.
Als erstes sollte aber der AR abdanken, ein neuer AR sollte einen geeigneten Vorstand zusammenstellen. Kein schwaches, blasses Geldscheffelkabinett

Der Korridor wird noch immer eingehalten.!!!!  

08.10.19 20:54

14 Postings, 37 Tage Dr. FalkenNeuer AR???

Bin mir mich sicher ob das so gut wäre.
Dr. Probst kennt sowohl das Geschäft und die Firma seit vielen Jahren. In seiner Zeit als Vorstandsvorsitzender lief auch nicht immer alles gut, aber die Probleme kamen meistens von außen.
Die Arbeit von Aldo Kamper habe ich die ganze Zeit verfolgt und muss sagen dass er von den Vorständen nach Probst den besten Eindruck macht. Er geht den Problemen auf den Grund und versucht die abzustellen. Er krempelt auch das Management ziemlich um. Laut Jobbörse sucht er einen neuen Head of Controlling für den abgeschlagenen Bordnetzbereich.
Ich denke die Besetzung ist gut, sie brauchen einfach noch drin paar Wochen.  

08.10.19 22:01

14 Postings, 37 Tage Dr. FalkenHohe Short-Quote?!

LEONI hat sich bei vielen Herstellern im Bereich E-Mobility engagiert. Sowohl in Entwicklung als auch in Fertigung.
Dies bedeutet einen enormen Invest, und damit negativen free Cash flow, bevor später wieder Geld herein kommt.
Dies bietet wieder Spekulationen Spielraum, ob das ganze gelingen wird. Also eine Spielwiese für Leerverkäufer.
Bei den früheren Führungskräften hätte ich da auch ernsthafte Bedenken gehabt. Bei Dr. Probst im Aufsichtsrat und Aldo Kamper im Vorstand bin ich aber sehr positiv gestimmt.
Sollte nur ein Teil der Maßnahmen von Value 21 umgesetzt werden können, so wäre LEONI schon wieder dick in der Gewinnzone. Und ein kleinerer Teil wurde ja schon umgesetzt.  

09.10.19 10:38

1373 Postings, 2266 Tage paul76KE

Wahrscheinlich bereiten sie gerade eine KE vor..  

09.10.19 11:53
2

14 Postings, 37 Tage Dr. FalkenKE in Vorbereitung?

Kann ich mir nicht vorstellen. In letzter Zeit kamen keine neuen ungeplanten Kosten. Es sind aber noch genügend zugesagte Kredite frei. Durch Personalabbau wurden in den letzten Monaten einige Millionen eingespart und durch geänderte Zahlungsmodalitäten mit Kunden und Lieferanten steht noch zusätzliches Geld zur Verfügung.
Wo zu also eine Kapitalerhöhung?  

09.10.19 14:35

1373 Postings, 2266 Tage paul76Na

Also das sich das alles in diesem GJ bemerkbar macht bezweifle ich stark!Es wird in diesem Jahr noch Geld kosten (Abfindungen etc.)
Ich trau mittlerweile den Braten nicht..Anfang November wissen wir mehr!  

09.10.19 20:26

14 Postings, 37 Tage Dr. FalkenAbfindungen in diesen GJ

Auch das bezweifle ich.
Einige Mitarbeiter haben auf Grund der Krise schon selbst gekündigt. Keine Abfindung.
Einigen Mitarbeitern wurde gekündigt da sie noch keinen Kündigungsschutz hatten. Keine Abfindung.
Jetzt läuft ein Freiwilligenprogramm. Die Aufhebungsverträge sollen ich Oktober geschlossen werden. Ausscheiden zwischen Ende November und Ende April 2020. Auch hier werden sich nur relativ wenige Abfindungen in diesem Jahr auswirken.
Wenn ich mich richtig erinnere wurden für Umstrukturierung Rückstellungen im dreistelligen Millionenbereich gebildet. Könnte durchaus sein dass da einiges übrig begleicht, das dann den LV auf die Füße fällt.  

10.10.19 05:07
1

2 Postings, 4 Tage BettlakeWacker

Wacker kaufen?  

10.10.19 11:35

6571 Postings, 3265 Tage doschauherLV's

haben gestern wieder kräftig erhöht. Siehe  Bundesanzeiger  

10.10.19 12:33

1037 Postings, 3306 Tage sonnenschein2010LV über 0,3 % erhöht

das ist mal ein Wort!

Gier schlägt Hirn oder wissen die mehr?  

10.10.19 12:45

1373 Postings, 2266 Tage paul76Was sollen die denn Wissen?

Manche reduzieren manche erhöhen..Speku mehr nicht..zumindest hoff ich das..

Der Boden scheint gefunden..nur wann explodiert die Aktie mal..Gute News im November vielleicht.  

10.10.19 13:33

911 Postings, 1614 Tage phre22Leoni

hat von uns ein Update bekommen - Fundamental und Charttechnik - Kostenos aber nicht umsonst!

https://modernvalueinvesting.de/...mes-workshop-asml-nintendo-update/

 

10.10.19 16:36

1037 Postings, 3306 Tage sonnenschein2010Mensch phre22

das ist Werbung und Leoni wird in dem video gar nicht behandelt, zumindest nicht an dritter Stelle.
Was soll das?  

11.10.19 09:23

1037 Postings, 3306 Tage sonnenschein2010schöner Anstieg auf 11,90

könnte klappen mit der 12 zum Wochenschluss.  

11.10.19 10:53

51 Postings, 397 Tage maria24f12, Aldo und Probst

zur 12 zum WE, da ist gerade wieder etwas Abstand. Es sei denn, Du gehst schon ins Wochenende.

Eine KE vorzubereiten - da braucht es einen AR-Beschluss, der ist adhoc-pflichtig. Und zumindest u.U. den Beschluss einer aoHV. Konnte im Bundesanzeiger nichts finden, also läuft nichts.

Aldo als bester nach Probst - also Probst kennt das Geschäft nicht, hat sich von seinen Lakaien alles machen lassen und die sind weg. Insofern hat Du Recht - schlechter ist schwer. Aber tut Aldo wirklich etwas? Es sind immer noch zu viele Häuptlinge an Bord, die Performance fehlt...... Und keiner erklärt die Liqui-Lücke

Übrigens: Auch bei einer KE fahren die LV nicht unbedingt an die Wand, denn die KE muss genehmigt, durchgeführt und eingetragen werden - da sind noch viele LV-Zyklen drin  

11.10.19 12:09

14 Postings, 37 Tage Dr. FalkenLV gegen die Wand ...

bezog sich nicht auf die KE. In der Vergangenheit wurden in einer Krise Mitarbeiter ausgewählt die man loswerden wollte und diese über Sozialplan mit Abfindung entlassen. Führte zu hohen Kosten und vielen Klagen vor dem Arbeitsgericht. Dementsprechend wurden Rücklagen gebildet.
Diesmal wurden zuerst Mitarbeiter ohne Kündigungsschutz, folglich auch ohne Abfindung, entlassen. Danach einigte man sich auf ein Freiwilligenprogramm. Verursacht auch Kosten, es gibt aber keine Klagen. Deshalb denke ich, dass von den Rückstellungen einiges übrig bleiben könnte, das dann wieder zu besseren Zahlen führt. Und die könnten den LVs auf die Füße fallen.  

11.10.19 12:21

14 Postings, 37 Tage Dr. FalkenDr. Klaus Probst...

kam vor 30 Jahren zu LEONI. Die ersten 10 Jahre als Werkleiter in Roth, was auch heute noch ein wenig sein Steckenpferd ist. Danach konnte er sich in seine Vorstandstätigkeit unter erfahrenen Kollegen wie Lahmann und Thoma einarbeiten. In 16 Jahren im Vorstand hat er die Firma ganz gut kennen gelernt.

Dass ein Vorstand nicht alles selbst kann und weiß ist mir klar. Aber er hatte immer gute Leute um sich. Das war die letzten Jahre, nachdem Probst und Belle sich verabschiedeten, nicht mehr so. Seit dem gibt es einen regen Wechsel, keiner bleibt lange und lernt die Firma richtig kennen.  

11.10.19 14:34

6571 Postings, 3265 Tage doschauhersonnenschein,

mit der 12 denk ich wird heute nichts. Denke da müsste Leoni erst mal irgendwas liefern. Fast zu ruhig im Moment. Aber lass mich gerne überraschen.  

11.10.19 18:42

1037 Postings, 3306 Tage sonnenschein2010na gut, mit 11,67 ins WoE

dann halt nächste Woche!  

14.10.19 09:34

6571 Postings, 3265 Tage doschauherSquarepoint

hat etwas reduziert  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
162 | 163 | 164 | 164   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Nebenwerte
08:59 Uhr
UBS senkt K+S auf 'Neutral'
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
SAP SE716460
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
BMW AG519000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
E.ON SEENAG99