finanzen.net

aussichtsreiche Turnaroundspekulation

Seite 2 von 41
neuester Beitrag: 17.02.20 13:06
eröffnet am: 19.03.11 10:46 von: altus Anzahl Beiträge: 1019
neuester Beitrag: 17.02.20 13:06 von: Hemmingway. Leser gesamt: 178213
davon Heute: 34
bewertet mit 16 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 41   

01.08.11 11:12
1

1869 Postings, 6841 Tage altusPM

MULTIEYE® PrivacyShield sichert den MAIN TOWER mit datenschutzkonformer Videoüberwachung

Diepholz, 01.08.2011, artec technologies AG, Hersteller von High Definition Video Überwachungssystemen informiert über die datenschutzkonforme Videoüberwachung im MAIN TOWER in Frankfurt am Main.     Der MAIN TOWER ist nicht nur durch seine Architektur ein Wahrzeichen der Stadt geworden, sondern zieht auch wegen seiner im 56. Stockwerk gelegenen Aussichtsplattform viele in- und ausländische Besucher an. Pro Jahr nutzen durchschnittlich mehr als  300.000 Besucher der Aussichtsplattform sowie Kunden und Angestellte der ansässigen Firmen das Foyer des Hochhauses.  Hierdurch ergeben sich aus datenschutzrechtlicher Sicht besondere Anforderungen an das Videoüberwachungssystem zur Absicherung des Zugangs- und Kassenbereiches der Besucheraussichtsplattform. Als beauftragter Sicherheitsdienstleister entschied sich SECURITAS Financial für eine Lösung der artec technologies AG. Installiert wurde die MULTIEYE®-NET Videoüberwachungssoftware mit dem Erweiterungsmodul PrivacyShield.   Bevor sich die Besucher der Aussichtsplattform des MAIN TOWER in der Landesbank Hessen-Thüringen in Frankfurt am Main einer Sicherheitsüberprüfung unterziehen müssen, passieren Sie den videotechnisch überwachten Zugangs- und Kassenbereich.  Mit Hilfe der seit 01.09.2010 eingesetzten Videotechnik wird der Cash-Handling-Prozess im Kassenbereich erfasst, um auf eintretende Notsituationen (z.B. Überfall) reagieren und die dokumentierten Prozessabläufe nachhalten zu können (z.B. Fahndungszwecke).  Die Überwachung dieses teil-öffentlichen Bereiches gestaltet sich datenschutztechnisch schwierig, da sowohl die Persönlichkeitsrechte des dort arbeitenden Kassen- und Sicherheitspersonals der SECURITAS Financial als auch der eintretenden und verkehrenden Besucher zu wahren sind.  Zur datenschutzkonformen Überwachung wird hier ein MULTIEYE® System unter Verwendung des PrivacyShield Softwaremoduls eingesetzt.  Durch das MULTIEYE® PrivacyShield Modul werden sich im Überwachungsbereich der Videokamera bewegende Personen durch spezielle Filter im Livemonitor und bei der Live Fernabfrage anonymisiert dargestellt. Bewegungsabläufe sind dennoch nachvollziehbar, da eine genaue Unscharf-Zeichnung durch optimierte Algorithmen sichergestellt wird.   Die Videoaufzeichnung erfolgt ohne Filterung (scharf), so dass bei Bedarf nachträglich die Identität festgestellt werden kann. Der Zugriff auf die aufgezeichneten Videos ist mehrfach durch Benutzerberechtigungen bzw. Vier-Augen-Prinzip gesichert. Zusätzlich bieten MULTIEYE Videorecorder Schutz vor unberechtigtem Zugriff auf die Datenfestplatten durch abschließbare Frontklappen.  „Die Erfahrungen unserer Mitarbeiter und die der Landesbank Hessen-Thüringen sind durchweg positiv“ lautet die Zusammenfassung von Joachim Hild, Leiter Vertrieb der SECURITAS Financial Security & Service. „Die Akzeptanz eine Videoüberwachung in einem datenschutzrechtlich sehr sensiblen Bereich einzusetzen ist bei allen Beteiligten durch PrivacyShield deutlich gestiegen.“   „Die Anforderungen des Datenschutzes an Videoüberwachungssysteme sind vielfältig. Mit MULTIEYE PrivacyShield, Hard- und Software Zugangsbeschränkungen zu den Datenträgern sowie der Projektbegleitung unserer Partner von Anfang an, bietet die artec technologies AG ein umfassendes Produkt- und Servicepaket an, um Videoüberwachungssysteme effizient und datenschutzkonform zu betreiben,“ so Jens Ringlstetter, VP Sales & Marketing der artec technologies AG.     artec technologies AG artec technologies AG aus Diepholz/Deutschland entwickelt und produziert innovative Software- und Systemlösungen für die Übertragung, Aufzeichnung und Auswertung von Video-, Audio- und Metadaten in Netzwerken und Internet. Kunden nutzen seit über 10 Jahren die Produktplattformen MULTIEYE® für High Definition Videoüberwachungslösungen und XentauriX® für Broadcast Logging. Mehr als 16000 Systeme wurden bereits weltweit verkauft. artec bietet seinen Kunden einen Komplettservice (Projektierung, Inbetriebnahme, Service & Support) sowohl für die Standard- als auch Made to Order-Produkte an.   SECURITAS Financial Security & Service GmbH & Co. KGSECURITAS – Kompetenz in Sicherheit. Mit Sicherheitslösungen, die maßgeschneidert auf die Kundenbedürfnisse sind, generieren unsere 280.000 Beschäftigten weltweit nachhaltiges Wachstum und Wirtschaftlichkeit in 45 Ländern. SECURITAS Financial ist mit 1.200 Mitarbeitern der Spezialist für individuelle personelle und technisierte Sicherheits- und Serviceleistungen für den Finanzmarkt innerhalb der deutschen SECURITAS-Gruppe. Das Unternehmen ist derzeit an den fünf deutschen Standorten Frankfurt, München, Berlin, Düsseldorf und Hamburg vertreten und bietet seinen Kunden damit einen lokalen Ansprechpartner in unmittelbarer Nähe der Finanzmetropolen Deutschlands.  Bildnachweis: MAIN TOWER, © Phoenixpix – fotolia.com Eingangsbereich, © Daniel Gale – fotolia.com     Weitere Informationen unter: www.artec.de  Pressekontakt: jens.ringlstetter@artec.de

 

28.08.11 09:18
1

1869 Postings, 6841 Tage altusUpdate

Auf der HV wurden diverse Projekte vorgestellt, darunter auch zwei aus Quatar mit einer 90-95% Auftragswahrscheinlichkeit. Die Vergabe soll im September erfolgen.
Unabhängig davon steht auch noch die Entscheidung zum Multi-Mio. IPTV Auftrag in den VAE aus. Hier ist artec im Finale gegen ein wesentlich größeres US-Unternehmen.

Künftig soll auch im Bereich M&A über Strategien zu anorganischem Wachstum nachgedacht werden.

Am 9. September kommt eine Delegation aus Quatar unter Leitung des Direktors der Quatar News Agency nach Diepholz um über diverse Projekte im 4. Quartal zu sprechen. Die Delegation wird artec auch auf deren Messestand auf der weltgrößten Broadcast Messe IBC vom 8.-13.9. in Amsterdam besuchen.

Last but not Least ist auch das Thema "Übernahme der artec durch quatarische Investoren" nicht aus der Welt und gibt dem Ganzen noch eine besondere Würze.

Fazit: Beim aktuellen Kursniveau gibt es selbst konservativ bewertet eine (fast) sichere Verdoppelungschance, die im Falle eines nachhaltigen Turnarounds und/oder einer Übernahme/Beteiligung der Scheichs auch sehr schnell zu einer Vervielfachungschance werden kann!  

31.08.11 15:54

1869 Postings, 6841 Tage altusHV-Bericht

Falls jemand Interesse am HV-Bericht von GSC Research hat, einfach per Boardmail melden...  

03.09.11 23:28
1

1869 Postings, 6841 Tage altusArtikel in der Euro am Sonntag

Artikel in der akt. Euro am Sonntag

"Frankfurt Intern" von Lars Winter

Bonsai für Spekulanten  

Kommt es an der Börse zum panischen Ausverkauf, wie es in den vergangenen Wochen mehrmals zu beobachten war, leidenvor allem kleinere Aktien unter dem erhöhten Abgabedruck. Das sorgt bei vielen Small Caps für skurrile Kursverwerfungen, die spekulativen Schnäppchenjägern gute Einstiegschancen bieten. Ein Beispiel für einen völlig übertriebenen Absturz ist die Aktie von Artec. Der Nebenwert hatte sich zwischen Juli und August bia auf 1,10 Euro glatt halbiert, obwohl keine schlechten Nachrichten aufgetaucht waren. Mittlerweile hat sich die Notiz zwar etwas berappelt, bei Kursen um 1,30 Euro notiert der Titel aber nach wie vor auf Bonsai-Niveau. Der Börsenwert ist auf überschaubare 2.8 Millionen Euro geschrumpft, bei einem Streubesitz von rund 30 Prozent beträgt der handelbare Aktienbestand mickrige 0,8 Millionen Euro- das ist Insolvenzniveau. Von der Pleite ist Artec momentan aber weit entfernt. Die Softwarefirma, die sich auf digitale Videoüberwachungs-und Sicherheitstechnologie spezialisiert hat, weist keine nennenswerten Bankverbindlichkeiten auf, die Eigenkapitalquote liegt bei überdurchschnittlich hohen 95 Prozent. Operativ geht es momentan zwar nur schleppend voran, dennoch will das Unternehmen bis Silvester wieder in die Gewinnzone zurückkehren. Fantasie versprechen vor allem neue Vorhaben im Nahen Osten. In Abu Dhabi, Katar und Jordanien verhandelt Artec derzeit über interessante Technologieprojekte. Für die staatliche Nachrichtenorganisation QNA hat Artec in Katar bereits Sicherheitstechnik installiert. Das Management hofft nun über diese Referenzadresse an Folgeaufträge heranzukommen. Seit gut einem Jahr buhlt die Firma aus Diepholz im Zweikampf mit einem großen US-Konkurrenten um den Auftrag für ein lukratives Mobilfunkgeschäft der Regierung von Katar. Eine Entscheidung soll unseren Informationen zufolge in Kürze fallen. Gelingt Artec, in absehbarer Zeit weitere Projekte im Nahen Osten zu gewinnen, könnten auch Investoren aus der Region auf den Micro Cap aus Deutschland aufmerksam werden und sich beteiligen. Das ist alles andere als ausgeschlossen, denn viel Geld brauchen Anleger für einen Einstieg bei Artec auf dem ausgebombten Niveau nicht!

 

05.09.11 04:28

1869 Postings, 6841 Tage altusPM

Heute (oder morgen) folgt auch noch eine PM vom Unternehmen...  

06.09.11 10:47
2

1869 Postings, 6841 Tage altusPM

 

06.09.2011 / Security Solutions

Mehr Sicherheit dank neuer Überwachungstechnologie

PrivacyShield macht Videoüberwachung auf öffentlichen Plätzen möglich

Lediglich Handlungsabläufe bleiben dank PrivacyShield erkennbar. Die Personen werden anonymisiert.

Diepholz, 06.09.2011, die Promenade in Emmerich (am Niederrhein)  wurde erst kürzlich durch Vandalen verwüstet. Solche Taten blieben  bislang oft ungestraft, da die Stadt an einem öffentlichen Raum wie  diesem keine Überwachungskameras installieren durfte. Doch nun macht ein  neues Computerprogramm die Videokontrolle möglich — und wahrt dabei die  Persönlichkeitsrechte der Bevölkerung.

Der Clou: Die Aufnahmen werden durch das Zusatzmodul PrivacyShield  des Diepholzer Unternehmens artec technologies nachträglich verpixelt.  Ein spezieller Filter erkennt alle sich bewegenden Objekte und macht  diese unkenntlich. Auch anhand von Kleidung oder Frisur können keine  Rückschlüsse auf die einzelnen Personen gezogen werden. Lediglich die  Bewegungen und Handlungen bleiben nachvollziehbar. Bei Bedarf kann die  Verpixelung aufgehoben werden — wenn mindestens zwei Personen über eine  entsprechende Berechtigung verfügen. Es gilt das sogenannte  „Vier-Augen-Prinzip“.

Sollte im entsprechenden Zeitraum kein Vorfall gemeldet worden sein,  so werden die Aufzeichnungen nach 48 Stunden automatisch gelöscht. Zudem  ist die Aufzeichnungsdauer individuell einstellbar — und entspricht  somit den gesetzlichen Vorgaben. Praktischerweise lässt sich das  Software-Modul auch in bereits bestehende MULTIEYE-Überwachungsanlagen  integrieren.

Bis zu acht Kameras können pro MULTIEYE-Recorder mit dem  PrivacyShield ausgestattet werden. So brauchen sie — ebenso wie die  vorhandenen Datenleitungen — in der Regel nicht ausgetauscht werden.

Ein solches Überwachungssystem sorgt zukünftig auch in Emmerich für  Sicherheit, können dank ihm doch Täter wesentlich häufiger ergriffen  werden. Zudem dienen die verpixelten Bilder auch noch im Internet als  Werbemaßnahme für die Promenade der Rheinstadt. Zwei gute Gründe, warum  der Bürgermeister sich eine Installation auch noch an anderen Orten  vorstellen kann.

Weitere Informationen zu dieser Technologie können unter www.videodatenschutz.de abgerufen werden. 

 

artec technologies AG
artec technologies AG aus  Diepholz/Deutschland entwickelt und produziert innovative Software- und  Systemlösungen für die Übertragung, Aufzeichnung und Auswertung von  Video-, Audio- und Metadaten in Netzwerken und Internet. Kunden nutzen  seit über 10 Jahren die Produktplattformen MULTIEYE® für High Definition  Videoüberwachungslösungen und XentauriX® für Broadcast Logging. Mehr  als 16000 Systeme wurden bereits weltweit verkauft. artec bietet seinen  Kunden einen Komplettservice (Projektierung, Inbetriebnahme, Service  & Support) sowohl für die Standard- als auch Made to Order-Produkte  an.

 

Weitere Informationen unter: www.artec.de

Pressekontakt: jens.ringlstetter@artec.de

 

 

09.09.11 07:19

1869 Postings, 6841 Tage altusnur Amateure hier...

da verkauft doch glatt so ein "Möchtegernglücksritter" seine 2800 Stücke unlimitiert nach Xetra-Schluß in Frankfurt und schickt den Kurs in´s Nirwana.
Ich tippe mal der "Vollprofi" hat am Montga nach dem Euro-Artikel gekauft und war nun enttäuscht nicht innerhalb 4 Tagen Millionär zu werden- LOL...

Zur Sache: Die Delegation unter Leitung des Direktors der quatarsichen Nachrichtenagetur ist gestern abend in Diepholz angekommen. Mal schauen, was die so im Gepäck haben...  

27.09.11 08:51

1869 Postings, 6841 Tage altusin den nächsten Wochen

stehen einige Auftragsvergaben an, u.a. das Projekt mit der quatarischen Regierung zum Aufbau eines IPTV-System im Umfang von mehreren Mio. Dollar.

Es wird spannend...  

06.10.11 11:17

1869 Postings, 6841 Tage altusartec morgen in Berlin (Company Boosters Day)

Berlin Company Boosters Day
Unternehmenspräsentation durch Thomas Hoffmann

Ort: Goldberger Saal, IHK Berlin, 1. OG

http://bcbd.eu/...&view=article&id=3&Itemid=6&lang=de  

25.10.11 16:41

1869 Postings, 6841 Tage altusPM

artec technologies AG auf Wachstumskurs

Eröffnung neuer Niederlassung in Bremen Diepholz

25.10.2011 — artec technologies AG, führender Hersteller von netzwerkbasierten Videoüberwachungs- sowie Broadcast Sendenachweis- und IPTV-Systemen, eröffnet am 1.November 2011 ein Vertriebsbüro im Zentrum von Bremen. Ein erster Schritt in den Expansionsbemühungen des Unternehmens, zukünftig auch an weiteren Standorten eine flächendeckende Verfügbarkeit und damit verbunden Kunden- und Servicenähe zu verbessern. Ein Expertenteam berät Kunden in allen Phasen anstehender, sowie bei der Optimierung bestehender Projekte. Auch Workshops werden am neuen Standort angeboten, so verkürzt sich für viele Kunden der Anfahrtsweg bei Seminaren und Besprechungen. „Unser neues Büro in Bremen passt optimal in unsere Strategie, umfangreichere Beratungs- & Serviceleistungen anzubieten“ beschreibt artec COO Jens Ringlstetter die Gründe für die Erweiterung. „Zudem wollen wir sehr eng mit der Universität Bremen und anderen Technologieunternehmen zusammenarbeiten, um das F &E Know-how in unsere zukünftigen Produktenentwicklungen einfließen zu lassen.“

 

27.10.11 18:59

1869 Postings, 6841 Tage altusPM

 

27.10.2011 / Security Solutions

artec übernimmt Distribution für RIVA Kameras in Deutschland

Diepholz, 27.10.2011 — artec  technologies AG informiert über die Zusammenarbeit mit der ViDiCore KG,  Generalagent für die intelligenten RIVA Videoüberwachungskameras. Mit  sofortiger Wirkung übernimmt die artec die Distribution des  umfangreichen Kameraprogramms in Deutschland und einigen Nachbarländern.

 

 

Das RIVA Produktsortiment umfasst Kameras in Box-, Dome-, PTZ-Dome-  und Bullet-Versionen für die Innen- und Außenmontage mit Auflösungen von  VGA bis 2MP/Full HD 1080P.

Die RIVA Kameras überzeugen durch eine einfach zu konfigurierende  integrierte Videoanalyse, brillante Bilder und einen hohen  Qualitätsstandard und bieten damit eine ideale Lösung für den Einsatz in  unterschiedlichen Sicherheitsmärkten an.

Jede Kamera der RIVA Serie beinhaltet bereits umfangreiche  Videoanalysefunktionen der Firma VCA, die mit Software-Modulen für  spezielle Anwendungen wie z.B. Fahrzeugzählung, Zutritts-Regelung,  geschwindigkeitsabhängige Objektverfolgung, entfernte oder verdächtige  Objekte einfach und kostengünstig erweitert werden können.

Achim Hauschke, ViDiCore KG: Wir freuen uns, mit artec einen  Distributionspartner mit weitreichenden Systemkenntnissen gewinnen zu  können, dessen Ausrichtung perfekt zur Vermarktung der RIVA Linie passt.  Mit der Erfahrung von artec im Bereich der Videotechnik / Videoanalyse  erfährt die RIVA Linie einen professionellen Support.

In die MULTIEYE-NET Software und Netzwerk Videorecorder der artec  sind bereits mehr als 10 Kameramodelle der Marke RIVA eingebunden.

„Die Nachfrage nach Lösungen für Videoanalyse wächst. Neben der  eigenen Entwicklung von intelligenter Videoanalyse Software wie z. B.  MULTIEYE PrivacyShield oder PeopleCounter  setzen wir auf die  Zusammenarbeit mit RIVA/VCA um unser Produktangebot im Bereich der  Videoanalyse abzurunden und damit unseren Kunden zukünftig umfassendere  Lösungen anbieten zu können“ so Jens Ringlstetter, CFO der artec.

 

Über artec technologies AG
artec technologies AG  aus Diepholz/Deutschland entwickelt und produziert innovative Software-  und Systemlösungen für die Übertragung, Aufzeichnung und Auswertung von  Video-, Audio- und Metadaten in Netzwerken und Internet. Kunden nutzen  seit über 10 Jahren die Produktplattformen MULTIEYE® für High Definition Videoüberwachungslösungen und XentauriX®  für Broadcast Logging. Mehr als 16000 Systeme wurden bereits weltweit  verkauft. artec bietet seinen Kunden einen Komplettservice  (Projektierung, Inbetriebnahme, Service & Support) sowohl für die  Standard- als auch Made to Order-Produkte an.

Über RIVA/ ViDiCore
Die ViDiCore KG ist mit 20  Jahren Erfahrung der Spezialist im Bereich der Videosicherheitstechnik  mit Schwerpunkt Kamera- und Aufnahmetechnik. Sie ist spezialisiert auf  die Repräsentanz von ausländischen Herstellern und deren  Produktvermarktung in Europa. Hierzu zählen der Aufbau von  Vertriebsstrukturen, Gestaltung von Marketingstrategien und die  Bereitstellung von Dienstleistung im Bereich technischer Support und  Reparaturabwicklung.

 

05.11.11 08:27

1869 Postings, 6841 Tage altusDonnerstag m:access

27. m:access Analystenkonferenz

Datum: Donnerstag, 10. November 2011
Ort: Börse München, Karolinenplatz 6, 80333 München
Veranstalter: Börse München


Ablaufplan:
09:30 Uhr: Registrierung und Kaffee-Empfang
09:50 Uhr: Begrüßung
10:00 Uhr: F24 AG
10:40 Uhr: ERLUS AG
11:20 Uhr: Kaffee-Pause
11:30 Uhr: net SE
12:10 Uhr: Corona Equity Partner AG
12:50 Uhr: Lunch-Buffet
13:50 Uhr: BEKO Holding AG
14:30 Uhr: Artec Technologies AG
15:10 Uhr: Kaffee-Pause
15:20 Uhr: U.C.A. Aktiengesellschaft
16:00 Uhr: Baader Bank AG
16:40 Uhr: Schlusswort und Get-Together


Vorgesehen sind jeweils eine 30-minütige Unternehmenspräsentation und eine 10-minütige
Frage- und Diskussionsrunde.
Es besteht die Möglichkeit von One-on-One Gesprächen mit den Unternehmen. Hierzu bitten
wir um eine vorherige Anmeldung.


Ansprechpartner:
Börse München, Dr. Rainer Wienke, Karolinenplatz 6, 80333 München
Tel. (089) 54 90 45 - 96, Fax (089) 54 90 45 - 31, E-mail: wienke@boerse-muenchen.de

 

10.11.11 15:25

1869 Postings, 6841 Tage altusDie Präsentation scheint ja gut gelaufen zu sein.

...und nächste Woche rechne ich mit der 1. (von mehreren) Auftragsmeldungen....  

10.11.11 15:39

1869 Postings, 6841 Tage altus35 Prozent Plus!

das geht mir entschieden zu schnell...

Artec ist zwar m.M. wesentlich mehr wert, aber so zügig?

Ich rechne mit ca. 500.000 ? Gewinn in diesem Jahr, bei KGV 10 wären so 2,30 bis 2,50  zunächst mal fair.
Es sei denn, die toppen alle Prognosen...  

10.11.11 16:04

298 Postings, 3430 Tage CouchTradererzähl hier mal ..

...nicht so viel.. ich sach nur Nadelöhr!
;-)  

10.11.11 16:11

1869 Postings, 6841 Tage altusbin ja schon ruhig

vielleicht haben es sich die Scheichs ja auch anders überlegt und vergeben nicht die ganzen Aufträge, sondern gleich den ganzen Laden!  

11.11.11 06:12

1869 Postings, 6841 Tage altusVorteil artec

Das Schöne an solchen Kleinstwerten ist halt auch, dass sie sich weitgehend unabhängig von Konjunkturzyklen als Nischenplayer behaupten können.

Einen Großteil der Umsätze fakturiert Artec in Ölstaaten der arabischen Welt. Und die haben von Eurokrise und Co. bestenfalls schon mal was gehört...

Darüberhinaus erleben IPTV und auch die Videoüberwachung durch verschärfte, datenschutzrechtliche Gesetzesvorgaben eine Sonderkonjunktur.

Und über eine artec-Lösung, einem selbstentwickelten Spracherkennungssystem, haben wir noch gar nicht gesprochen. Auch da sehe ich aussichtsreiche Chancen als Nischenanbieter...  

13.11.11 06:10

1869 Postings, 6841 Tage altusProjekte in der Angebotsphase

...aus m:access Präsentation 10.11.11 in München:

 

 
Angehängte Grafik:
image0022.png
image0022.png

14.11.11 17:25

1869 Postings, 6841 Tage altussieht doch gut aus...

1. Auftragsmeldung aus Katar kommt vorauss. am Donnerstag/ Freitag als Corporate News.  

15.11.11 08:22

1869 Postings, 6841 Tage altusFrankfurt 2,70?!

...nun legt sie aber los, da scheint wohl noch mehr im Busch zu sein?

Herr Hoffmann hatte ja mal die Ausgründung der Geschäfte im Mittleren Oste via Spin Off und Notierung als Artec-Tochter an der Börse in Doha in´s Gespräch gebracht.
Diese Tochter wäre dann wohl nicht lange in Artec-Besitz...  

17.11.11 10:39

1869 Postings, 6841 Tage altusEigenbeitrag

17.11.11 14:00

1869 Postings, 6841 Tage altus52 Wochen Hoch

erreicht...damit ist auch charttechnisch der Weg frei...

 

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 41   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Lufthansa AG823212
BASFBASF11
Varta AGA0TGJ5
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400