finanzen.net

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 1 von 3974
neuester Beitrag: 29.02.20 15:37
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 99333
neuester Beitrag: 29.02.20 15:37 von: MyDAX Leser gesamt: 16668004
davon Heute: 14655
bewertet mit 141 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3972 | 3973 | 3974 | 3974   

21.03.14 18:17
141

6410 Postings, 7182 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3972 | 3973 | 3974 | 3974   
99307 Postings ausgeblendet.

29.02.20 13:22

151 Postings, 204 Tage DerMönchErdogan

Oh je, das fehlt uns noch mit ner neuen Flüchtlingswelle und Einschleppung vom Corona.  

29.02.20 13:22
6

90 Postings, 109 Tage Brutus_2Mal was anderes...

Zu Corona, habe ich gestern im Radio gehört:

Ruft ein Mann an und sagte, er hätte wegen Corona gestern Hamsterkäufe getätigt...

Und jetzt würde er gerne mal wissen, was er mit
Den 30 Tieren eigentlich machen solle...

 

29.02.20 13:27

364 Postings, 159 Tage WC202XEs wird wieder medial aufgebauscht

Und von fluchtlingswelle, wie vor 2/3 Jahren können wir nicht sprechen, diese war nämlich total unvorbereitet und in kürzester Zeit musste alles geschaffen werden, von fluchtlingsunterkunft bis sozialdienst etc. Die Strukturen sind jetzt jedoch vorhanden und in Düsseldorf z. B. sind Kapazitäten für ca. 1000 Flüchtlinge, in anderen Kommunen wird es ähnlich aussehen. Und macht euch mal keine Gedanken ob die Leute Corona einschleppen, oder glaubt ihr dass die Flüchtlinge vor 2/3 Jahren alle gesund, geimpft und komplett desinfiziert hier ankamen?!?  

29.02.20 13:29

364 Postings, 159 Tage WC202XSeinerzeit musste der Bund auch

Auf die schnelle das baugesetzbuch ändern, damit überhaupt Unterkünfte in bestimmten Gebieten entstehen konnten, das ist jetzt schon alles geschehen und diese Welle, wenn sie kommt, wird uns nicht so treffen wie die letzte.  

29.02.20 13:35
1

1911 Postings, 1012 Tage HamBurch...Jetzt werden wieder alle

"Angst-Themen" rangezogen...damit auch der allerletzte mitbekommen soll, daß Aktien-Investitionen
überhaupt nix bringen...
Fehlt eigentlich nur noch Briten-Boris auf der Titanic...  

29.02.20 13:35
1

37 Postings, 73 Tage FruchtigsüssMein Einstiegs Plan

Der Dow Jones hat die nächste Unterstützungs Marke bei 20000.
15 bis 20 Prozent Abschlag stehen an.

20 Prozent Abschlag sind bei wirecard 30 Euro.

115 minus 30 ist gleich 85 Euro.

Ich steige bei 95 ein und ein zweites Mal bei 85.

Ich gehe dabei von einer Pandemie aus bis April oder Mai 2020.

 

29.02.20 13:39
1

1911 Postings, 1012 Tage HamBurchFruchtigsüss mit 20%...

Abschlag wäre dann: sauer -  

29.02.20 13:41
3

1485 Postings, 1340 Tage MyDAXZur Lage

Wahrlich selten genug, aber heute hat sich auch der Titelblattindikator gemeldet.
So schreibt etwa die SZ, also die Lügenpresse, ihre heutige Schlagzeile über den Börsensturz.
Und noch etwas ganz Neues: 20% der weltweit wichtigsten Aktienindices liegen noch über ihrer GD200.
Noch vor einer Woche war es 90%. So eine starke Schwankung dürfte es in den letzten Jahrzehnten nicht gegeben haben.
Entsprechend dazu paßt die hier schon erwähnte Spitze im VDAX-New.
Wie kann man dann das alles interpretieren? Mit 80% der Indices ist schon ein Merkmal für eine Baisse gegeben. Nur wenn sich das Theater um Corona ganz schnell legen würde, dann könnte man von einer V-förmigen Erholung ausgehen. Das dürfte aber sehr unwahrscheinlich sein.
Für wahrscheinlicher halte ich aber einen technischen Rebound in den nächsten Tagen, vor allem nach der Bemerkung von FED-Chef Powell gestern.
Zwar sinkt die Zahl der gemeldeten Neuerkrankungen in China, was zumindest ein kleiner Hoffnungsschimmer ist, sollten die Zahlen auch stimmen. Aber außerhalb steigt sie.
Und solange das so ist, so lange wird der Belastungsfaktor bleiben.
Der Ausverkauf in dieser Woche war durchaus dramatisch. Es mag auch noch ein Stück weiter gehen.
Aber erst wenn die Nachrichtenlage etwas Positives zeigt, erst dann dürfte eine nachhaltige Erholung einsetzen.  
Aber die panische Marktreaktion der letzten Woche wird sich später mal als Übertreibung herausstellen.
Prognose: Im Sommer werden wir allgemein wieder höhere Kurse sehen. Neue ATHs aber nicht.
 

29.02.20 13:50

15 Postings, 29 Tage bugs13Fruchtigsüss

Das ist dein Plan?
Nimm lieber dein imaginären Gewinn und geh in den Buddelkasten spielen.
Oder kauf den Kindern ein Eis. Geschmacksrichtung: Birne.  

29.02.20 13:54
1

134 Postings, 10 Tage BigMoney2020Lügenpresse?

echt jetzt? Da fehlt doch jetzt nur noch die Umvolkung und die ChemTrails sind doch bestimmt auch wieder unterwegs gewesen ;)  

29.02.20 13:57

81 Postings, 130 Tage MrBrightSideJetzt wird hier

noch von einem EK von 80-90 Euro ausgegangen. Ich krieg die Krise! :D  

29.02.20 14:00

364 Postings, 159 Tage WC202XAlso eines ist sicher, tiefer als 0,- wird es

Nicht fallen:-) schade dass es so gekommen ist mit Corona, ich hätte gerne gesehen wie die LV von basis 130 bis 140 und veröffentlichung des KPMG Berichts zuruckkaufen müssten...  

29.02.20 14:03
2

110 Postings, 113 Tage kisster78@MyDAX

Warum jetzt ausgerechnet irgend einer Zeitung besonderes Börsenwissen oder gar eine Einschätzung für die Zukunft zugestanden werden soll erschließt sich mir nicht ganz.
Gerade als Aktionär von Wircard hat man ja die Qualität der Artikel bestaunen dürfen.

Auch ist die Aussage das es in letzter Zeit solche Schwankungen nicht gegeben hat, nicht richtig.
Die letzte in einem ähnlichen Ausmaß gab es im Dezember 2018 mit ihrem Höhepunkt an heilig Abend.

Mit jedem Cent der in den Hochfrequenzhandel investiert wird und jeder Euro der in ETF gesteckt wird werden sich diese heftigen Ausschläge mit extremer Volatilität erhöhen.
Deswegen gehe ich auch von einer V-förmigen Erholung aus, wenn die Computer wieder entscheiden zu kaufen geht es genauso schnell wieder hoch.

Ob das nachhaltig ist und wo die Kurse in der Mitte 2020 stehen kann kein Mensch seriös beurteilen.
Aber ich Wette darauf das Trump zwecks seiner Wiederwahl alles daran setzen wird das es noch in 2020 neue ATH geben wird.

Ich wünsche euch ein schönes WE!  

29.02.20 14:03
2

7022 Postings, 3403 Tage doschauherMrBrightSide

Warum nicht. Musst erst mal abwarten, was nächste Woche passiert. Ist noch lange nicht ausgestanden. Ich bin auch der Meinung, dass die 100er Marke getestet wird. Bin eh schon dunkelrot, aber da muss man durch.  

29.02.20 14:06

7 Postings, 1 Tag J_UHUUnter HUndert

UHU UHU UHU

Kuckuck, Kuckuck, rufts aus dem Wald

UHU UHU UHU

Bin auf die Antworten auf den Kuckuck gespannt.  

29.02.20 14:09
1

364 Postings, 159 Tage WC202XDer Kuckuck wurde abgeknallt, kannst wieder

In deine Höhle kriechen...  

29.02.20 14:13

134 Postings, 10 Tage BigMoney2020@WC2303

ich denke nicht, dass die LV jemals in Gefahr eines SQ waren. Das sind Profis, da können so Kleinanleger wie wir es alle sind nicht mithalten. Weder mit dem Kapital noch dem Wissen um den Kapitalmarkt und deren Papiere und Möglichkeiten  

29.02.20 14:16

55 Postings, 18 Tage stressfishNicht ganz korrekt.

So die LV keinen SQ hinnehmen müssen, hat dies aber wohl weniger mit deren phänomenalen Wissen um Finanzmärkte und einer hellseherischen Ahnung der Zukunft zu tun als viel mehr mit der Verstrickung von Geld und gemeinsamen Interessen.

Newspaper, anyone ?  

29.02.20 14:19

364 Postings, 159 Tage WC202X@bigmoney

Wer Weiß, persönlich habe ich auch nicht einen SQ erwartet, aber kontinuierliche eindeckung über mehrere Wochen, finde ich auch besser als einen sofortigen Schuss hoch.. Jetzt kommen die LV jedoch besser raus, ich bin gespannt auf ihors zahlen, wenn die LV quote nicht zumindest ein paar Prozent gesunken ist, dann gehe ich davon aus, dass die LV auf weiter fallende Kurse wegen Corona setzen.. Wäre gut die zahlen von Ihor zu haben  

29.02.20 14:20
2

532 Postings, 964 Tage solodrakbangräfesol.lasst euch nicht von panic queens

provozieren. Das ist sein Ziel, auf das eigene niveau herunterziehen damit man ausfällig wird und er Beiträge melden kann. Klasse hobby haben manche.  

29.02.20 15:05

1368 Postings, 1349 Tage aktienmädelMyDax

Sehr gutes posting.
@BROKERSTEVE, wie schon gesagt, deine Explosionen die du seit Monaten postest die werden kommen, nur halt von einem anderen niveau aus. Und das hat nichts mit dem virus zu tun. Du hattest diese ja schon bei 150 Euro vermutet...wenn man keine Ahnung hat, dann sollte man hier auch nichts schreiben.
Meine bescheidene Meinung  

29.02.20 15:28
1

202 Postings, 78 Tage FunaticSichtweise eines unerfahrenen Investors Teil 2

Ich bin ein Mathematiker-Nerd (eigentlich Statistiker) und habe in fast allen Lebensbereichen eine andere Perspektive als viele meiner Mitmenschen. Offenbar ist das auch hier der Fall. Für mich ist das mit den "Buchverlusten" auch Neuland und ich brauchte etwas, um mich dran zu gewöhnen. Sprüche wie "Das Geld ist weg" oder "Das Geld hat nur ein anderer" sind kompletter Blödsinn. Mir gehört immer noch genau so viel Anteil vom Unternehmen wie vorher. Richtig ist: Jetzt hätte ich das gleiche auch günstiger haben können, wenn ich länger gewartet hätte bzw. vorher Gewinne mitgenommen hätte. Auch irgendwie ärgerlich, aber tatsächlich etwas vollkommen anderes! Außerdem hätte ja auch alles ganz anders kommen können. Das weiß man eben nicht vorher.
Der Kurs ist nichts anderes als den Preis, den man im Verkaufsfall jetzt gerade damit erzielen könnte und nicht der echte Wert. Wer das Geld jetzt nicht sofort braucht, kann auch einfach mal die Kurse für ein paar Monate vollkommen ignorieren.
Beispiel zum Verständnis: Ich habe mir vor einem Jahr eine Ferienwohnung gekauft. War ein Sonderangebot (immer noch teuer), weil die Baufirma gerne schnell einen Großteil der Wohnungen loswerden wollte. Die letzten baugleichen Wohnungen wurden kürzlich bis zu 25% teurer verkauft, weil es die letzten waren und damit das Angebot auf dem Markt kleiner war. Waren die anderen Wohnungen dadurch mehr wert als meine? Nein. Ich bekomme genau so viel Miete wie die anderen. Wie viel die Wohnung jetzt gerade auf dem Markt bringen würde, weiß ich nicht und es interessiert mich auch gar nicht. Ich freue mich einfach jeden Monat über die Einnahmen.
Wenn an der Börse wegen irrationaler Panik Schnäppchenwoche angesagt ist, bin ich eindeutig auf der Käuferseite. Aktien haben seit vorletzter Woche nur dann an Wert verloren, wenn die Unternehmen weniger Gewinne z.B. durch Produktionsausfälle erleiden werden. Ich habe auch z.B. eine Covestro im Depot, da könnte das schon so sein, aber die meisten anderen sind Nicht-Zykliker und da bleibe ich optimistisch. Sobald klar wird, welche Branchen nicht so betroffen sein werden, werden die Kurse da wohl schneller steigen als die anderen, sobald erst mal der allgemeine Abverkauf aufgehört hat. WDI scheint operativ nicht unter den Auswirkungen zu leiden.
Deshalb sind Panikmache wegen Virus-Sorgen vor allem hier im Forum echt vollkommen fehl am Platz. An den Börsen geht es eh nicht darum, wie viele krank sind oder wie gefährlich es ist, sondern nur, wie sehr die Eindämmungsmaßnahmen die Wirtschaft belasten werden. Sobald klar ist, dass man es eh nicht mehr eindämmen kann und das die Symptome bei den meisten Menschen auch nicht viel schlimmer sind als bei einer Grippe, dürfte es spätestens wieder hoch gehen. Ich rechne spätestens Ende nächster Woche damit wenn wir in der EU bei 5000 Diagnostizierten angekommen sind. Warum ausgerechnet die deutschen Indizes viel stärker gefallen sind als die US-Indizes, die doch wohl wesentlich höher bewertet sind, verstehe ich allerdings immer noch nicht.
Nur weil jetzt gerade niemand da ist, der mehr für meine WDI bezahlen möchte, sagt das doch nichts darüber aus, wie das in ein paar Wochen aussieht, erst Recht bei positivem Bericht. Und ich meine es vollkommen ernst wenn ich sage, dass der Kurs extrem schnell steigen kann, wenn einfach niemand mehr bereit ist, für solche Spottpreise zu verkaufen. Und es wäre auch kein besonders großes Volumen dafür nötig, wenn nicht immer wieder jemand den Daumen drauf halten würde wie das ganze letzte Jahr über. Sobald das covern im großen Stil anfängt, knallen die Korken.  

29.02.20 15:32

81 Postings, 130 Tage MrBrightSideIhr müsst

es auch so sehen: Selbst wenn es jetzt noch auf 90 runtergehen sollte, spätestens dann werden doch die LV garantiert covern. Dann sind wir auch sehr sehr schnell wieder auf 115 Euro und ihr wärt sozusagen bei 0, wenn ihr jetzt diese Woche gekauft hättet. Klar, man hat dann den Gewinn von 90-115 nicht. Dass man hier jedoch dann lange auf Verlust sitzt, wenn man diese Woche eingekauft hat, kann ich kaum glauben. Von daher: Macht was ihr wollt! =P  

29.02.20 15:37

1485 Postings, 1340 Tage MyDAX@Funatic

"Sobald klar wird, welche Branchen nicht so betroffen sein werden, werden die Kurse da wohl schneller steigen als die anderen, sobald erst mal der allgemeine Abverkauf aufgehört hat. "

Exakt, da liegen die größeren Chancen. Z.B. haben die IT-Dienstleister auch ziemlich nachgegeben.
Und die sind nun wirklich nicht betroffen. Bechtle, S&T, Cancom und Datagroup lohnen mehr als einen flüchtigen Blick. Und damit sich niemand über off topic beschwert: WDI freilich auch.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3972 | 3973 | 3974 | 3974   
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: BioTrade, Draghi1969, fcub, Bigtwin, InvestmentRuukie, kid7, Kornblume, Olt Zimmermann, Weltenbummler

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
BASFBASF11
PowerCell Sweden ABA14TK6
Allianz840400
Lufthansa AG823212
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750