finanzen.net

Ist das Schäubles Vorstellung von Demokratie?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 03.07.16 10:09
eröffnet am: 03.07.16 08:54 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 13
neuester Beitrag: 03.07.16 10:09 von: Rubensrembr. Leser gesamt: 964
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

03.07.16 08:54

43750 Postings, 4616 Tage RubensrembrandtIst das Schäubles Vorstellung von Demokratie?

http://www.n-tv.de/politik/...roht-EU-Kommission-article18103111.html

Angesichts der Krise Europas nach dem Brexit-Votum droht Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble der EU-Kommission mit zwischenstaatlichen Lösungen, falls sie die wichtigsten Probleme nicht zügig löst. Dabei nannte er in erster Linie die Flüchtlingskrise.  

03.07.16 08:55
1

43750 Postings, 4616 Tage RubensrembrandtWahrscheinlich meint Schäuble

Lösung im Sinne Merkels.  

03.07.16 09:01
1

43750 Postings, 4616 Tage RubensrembrandtSchließlich hat Merkel

die Krise ausgelöst durch ihre Alleinentscheidung zu offenen Grenzen und unkontrollierter
Einwanderung, ohne eine gemeinsame europäische Entscheidung herbeizuführen.
Nun soll die EU zum Sündenbock gemacht werden.  

03.07.16 09:15
1

43750 Postings, 4616 Tage RubensrembrandtThema Jugendarbeitslosigkeit

Auch das Problem der Jugendarbeitslosigkeit hat vor allem Merkel verstärkt. Durch
ihre Politik der massiven Einwanderung sind viele gekommen, die überhaupt keine
Beschäftigungsperspektive haben und das Problem der Jugendarbeitslosigkeit ver-
schärfen. Sinnvoll wäre gewesen nur die Zuwanderer aus der Nicht-EU kommen zu
lassen, die nachweislich schutzbedürftig sind (80 % der Zuwanderer ohne Ausweise).
Statt dessen hätten arbeitslose Jugendliche aus den EU-Südländern angeworben
werden sollen mit entsprechender finanzieller Unterstützung (freie Wohnung,
freie Krankenversicherung usw.). Das hätte den Zusammenhalt in der EU gestärkt, während
Merkels Politik die EU eher destabilisiert. Also auch hier wird die EU zum Sündenbock
gemacht für Fehler, die Merkel verursacht hat.  

03.07.16 09:19
1

43750 Postings, 4616 Tage RubensrembrandtZu # 1 und alle folgenden:

03.07.16 09:23
1

43750 Postings, 4616 Tage RubensrembrandtAlso wenn ich das richtig verstehe:

Merkel schafft die Probleme?
Und Schäuble erwartet von der EU zügige Lösung der Probleme, die von Merkel verursacht
wurden?
Wenn die nicht kommen, dann droht er der EU?  

03.07.16 09:47

43750 Postings, 4616 Tage RubensrembrandtScheinbar habe ich mit # 3

ins Schwarze getroffen. Vielleicht sollte ich das noch vertiefen.  

03.07.16 09:56

43750 Postings, 4616 Tage RubensrembrandtNoch der übliche Hinweis

zu # 1 und folgende:

Da die Meinung der Lichtgestalt Merkel am freiesten in Deutschland ist
und ganz hell am Medienhimmel leuchtet,
bedeutet das, dass abweichende Meinungen von Löschung und Sperrung
bedroht sind, da sie den Medienhimmel verdunkeln könnten.
Deshalb dieser Hinweis, der für alle meine Postings in diesem Thread gilt:

Hinweis: Meine Ausführungen sind reine Spekulationen, d. h. sie können
wahr sein, müssen es aber nicht.
Aber Vorsicht: Sie könnten das selbstständige Denken anregen.  
Wer sich über meine Ausführungen ärgert, sollte sie nicht lesen.    

03.07.16 10:00
1

49190 Postings, 3606 Tage boersalinoDa muss man demokratische Verfahren aussetzen

und mal eben Teufel mit Beelzebub austreiben:

"Wir können uns jetzt nicht mit komplizierten Vertragsveränderungen beschäftigen, die einstimmig erfolgen müssen."

Der Mann hat gefährliche Vorstellungen - nicht nur Türkinnen der 3. Generation.  

03.07.16 10:00
1

49190 Postings, 3606 Tage boersalinoQuelle s. # 1

03.07.16 10:04

862 Postings, 5240 Tage edefaKulturelle Tod Europas kann bereits 2017 unumkehrb

03.07.16 10:05

43750 Postings, 4616 Tage RubensrembrandtEigentlich hat sich doch alles schon

mit dem schwarzen Koffer angekündigt?  

03.07.16 10:09

43750 Postings, 4616 Tage Rubensrembrandt# 11 Ist D nicht bereits jetzt kulturell tot?

   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Grinch, qiwwi, SzeneAlternativ

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
BioNTechA2PSR2
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Amazon906866
GRENKE AGA161N3
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
NVIDIA Corp.918422
Microsoft Corp.870747
Ballard Power Inc.A0RENB
XiaomiA2JNY1
NikolaA2P4A9
BYD Co. Ltd.A0M4W9