finanzen.net

MOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

Seite 1 von 283
neuester Beitrag: 19.09.19 13:38
eröffnet am: 02.01.13 02:57 von: ecki Anzahl Beiträge: 7069
neuester Beitrag: 19.09.19 13:38 von: Whitehaven Leser gesamt: 1725225
davon Heute: 225
bewertet mit 41 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
281 | 282 | 283 | 283   

02.01.13 02:57
41

51328 Postings, 7031 Tage eckiMOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

Allen Morphosys-Fans wünsche ich ein schönes neues Jahr, Gesundheit und natürlich weiterhin viel Spaß und Erfolg.
Mögen sich die Projekte der Pipeline entfalten, so wie aus Raupen die faszinierenden blue Morphos werden:

Ein kurzer Rückblick auf die Überschriften der Threadgeschichte:
2003/2004 Morphosys: Technologieführer mit break even in 2004 oder früher
2005/2006 Morphosys: Outperfomer im TecDax
2007/2008 Morphosys: Substanz beginnt sich durchzusetzen
2009/2010 Morphosys: Sichere Gewinne und Milliardenpotential in der Pipeline
2011/2012 Morphosys: Die breite Pipeline lässt sich nicht länger ignorieren
Seit nunmehr 10 Jahren habe ich mit immer wieder neuen Threads die Entwicklung Morphosys begleitet. Auch wenn manches länger dauert als früher erhofft, stimmte die Einschätzung der Chancen des Geschäftsmodells, basierend auf der finanziellen Solidität durch Auftragsforschung, seit einigen Jahren ergänzt auch um eine mit Augenmaß finanzierte eigene Pipeline.

Der neue Threadtitel
<b>Morphosys: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen</b>
ist vielleicht etwas nüchtern, aber gigantische Umsätze und Zulassungen stehen halt die nächsten 2 Jahre noch nicht an. Aber die Pipeline bietet die Chance auf weitere Neubewertungen.

Was also ist die letzten 2 Jahre passiert, wo könnten die Schwerpunkte in den nächsten 2 Jahre liegen?
Wie der Threadtitel ausdrücken soll: Primär dürften die Pipelinefortschritte sein. Vor 2 Jahren bestand die Pipelinespitze noch vor allem aus einigen jungen P2-Projekten. Mittlerweile kamen einige dazu und auch die Bestandsprojekte wurden auf weitere Indikationen ausgeweitet und sind teilweise abgeschlossen und könnten in der nächsten Zeit in P3-Studien überführt werden. Weit über 3000 Patienten sind aktuell in MOR-Studien involviert, und laufend werden es mehr. Der Übergang von P2 zu P3-Studien ist für die Bewertung sehr entscheidend: Die Frist bis zu einer möglichen Markteinführung wird immer kürzer. Pharmas nehmen die hohen Kosten nur auf sich, wenn sie sich wenigstens im Bereich um 50% oder mehr eine Zulassungschance versprechen. Und für Fundamentalanalysten und ihre Bewertungsmodelle verschwindet spätestens mit dem P3-Start die Option ein Projekt „der Einfachheit halber“ pauschal mit 0 einzustufen, wie das bei Morphosys bis vor kurzem vielfach noch üblich war.

Was steht nun zu erwarten?
Ein führendes Partnerprojekt ist Gantenerumab von Roche gegen Alzheimer. Bei positiver Zwischenauswertung kann alleine dieses Programm weitere satte Kurssprünge auslösen. Weitere fortgeschrittene Projekte mit Chancen auf P3-Studien in den nächsten 2 Jahren sind vor allem BPS804, BYM338 und LFG316 von Novartis sowie CNTO1959 von Johnson&Johnson. Die Chancen hier einzeln zu besprechen würde den Rahmen bei weitem sprengen, aber klar ist eines: Aus diesen und vielen weiteren Programmen ist in den nächsten 2 Jahren eine Menge an klinischen Daten und Entscheidungen zu erwarten, mit entsprechendem Einfluss auf den Morphosys-Kurs.

Die Bewertung der eigenen Pipeline hängt aktuell natürlich extrem ab von MOR103, das nach einer abgeschlossenen P2a-Studie in rheumatoider Arthritis verpartnert werden soll. Weitere Indikationen werden vermutlich per Option mit verhandelt. Ein erfolgreicher und attraktiver Deal mit satt zweistelligem Millionen-Upfront und potentiell dreistelligen Meilensteinen würde auch die zweite Säule des aktuellen Geschäftsmodells validieren und wäre der Beweis der Qualität der eigenen Entwicklungsabteilung. Dies würde auch auf die anderen eigenen Pipelineprojekte ausstraheln, zu denen sich der Schwerpunkt zwangsläufig verschieben wird.

MOR202 ist in einer lang angelegten P2a-Studie bei multiplem Myelom  mit mehreren Armen aktiv. Bei MOR208 werden aktuell gerade 2 P2-Studien gestartet, nachdem kürzlich in einer anderen Indikation eine P2a-Zwischenauswertung sehr interessante Daten lieferte.

Im Bereich eigener Pipeline dürfte es zusammen mit Absynth und Galapagos Meldungen zu frühen Programmen geben und Morphosys zeigte sich auch offen beim hohen cashbestand bei Gelegenheit auch wieder eine aussichtsreiche Einlizenzierung zu tätigen.

Für alles obige ist eine führende Technologie die Basis und Partner, denen diese Programme auch das entsprechende Geld wert ist. Mit HuCal und dem Hauptpartner Novartis ging es in den letzten 2 Jahren in der frühen Entwicklung anscheinend nicht mehr so reibungslos und enthusiastisch voran wie 2017 beim großen Deal erhofft. Die Neuentwicklung Ylanthia soll der Erfolgsgeschichte HuCAL nun nachfolgen. Dem Partner Novartis wurde der upgrade zu Ylanthia verkauft und im Gegenzug ist Morphosys nun wieder frei weitere Partnerschaften mit Dritten einzugehen. Auch in diesem Bereich soll es fortgschrittene Gespräche geben, so das Morphosys in Zukunft auch wieder ab und an einen neuen Partnerschaftsvertrag mit laufenden Grundumsätzen und neuen Projekten melden könnte.  Dies wäre sehr wichtig, denn Tantiemen aus zugelassenen Medikamenten gibt es in den nächsten Jahren noch nicht, somit sind möglichst steigende Gewinne im operativen Partner-Geschäft die Voraussetzung um wieder mehr in die eigenen Pipelineprojekte zu investieren und gleichzeitig laufende Gewinne zu schreiben.

Rückblickend bemerkenswert und wichtig ist natürlich noch der Verkauf der Foschungs- und Diagnostikantikörpersparte ABD Serotec. Hier konnte in all den Jahren kein dynamisches Umsatzwachstum erzielt werden, wobei die Aussichten auf Tantiemen in der Diagnostiksparte offensichtlich doch ganz gut sind, denn sonst hätte sich der realisierte Verkaufspreis nicht erzielen lassen. Jedenfalls hat Morphosys den Cashbestand erhöht, seine unabhängigkeit von Kapitalspritzen untermauert und kann sich konzentriert ums Kerngeschäft kümmern: Eine technologische Führungsrolle bei  Antikörpern und angrenzden Märkten, sowie eine breite und wachsende Pipeline. Hier ist noch enormes und dynamisches Wachstum für Morphosys drin.

Und jetzt noch zum Kurs und seiner Entwicklung:
Jahresendkurs 2004 war 12,70€, 2006 dann 18,1233, 2008 endete mit 18,75, 2010 dann 18,53, 2012 endlich wieder satt aufwärts mit Endkurs 29,30!

Was hat der Kurs aus dieser Fundamentalentwicklung gemacht?
Jahresendkurs 2008 war 18,75, Endkurs 2010 jetzt 18,53. Im Rückblick kann man also feststellen, das Morphosys heute extrem viel billiger zu haben ist als vor 2 Jahren, denn der komplette fundamentale Fortschritt wurde im Kurs ausgeblendet.

Nun noch eine kurze Nachbetrachtung im chart. Der chart von Anfang 2012 mit 2 optionalen Szenarien:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76
Es ging im Juni herunter bis 16,05. Der blaue Trendkanal wurde damit nicht nach unten ausgereizt. Der Rückgang reichte nur bis knapp an die lila Aufwärtsline heran, die damit Bestätigung erfahren hat.
Im 2. Halbjahr und bis Jahresende ging es dafür bis an die Oberkante des blauen Kanals, ja sogar leicht darüber hinaus.

Und was könnte 2013 passieren?
Der komplette Überblick:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Mit dem Blick auf die Details:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Im negativen, roten Szenario schliesst sich an die hervorragenden Kursgewinne des letzten Halbjahres eine ausgedehnte Konsolidierung an, die durchaus das ganze Jahr dauern könnte.

Im positiven Fall kann die Neubewertungsrallye natürlich noch weitergehen. Damit ein Kurs bis 50 zum Jahresende erreicht wird, müssten aber sicher eine ganze Reihe von positiven News gemeldet werden.
Aus der Welt ist das aber sicher nicht. Erst letzte Woche meinte Chef Moroney im Unternehmenswert auf 2 bis 3 Milliarden wachsen zu können, was einem Kurs von 80 bis 120 Euro entsprechen würde.

Und wenn Moroney das sagt, dann stehen uns sicher spannende Jahre voraus. :-)

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
281 | 282 | 283 | 283   
7043 Postings ausgeblendet.

28.08.19 11:11

115 Postings, 2726 Tage Niels153@serg

Mal ehrlich, die eine schlechte Analyse führst Du an, um uns zu warnen. Falls Du das wirklich ernst meinst ist das nett. Aber alle hier die sich schon seit Jahren mit Mor beschäftigen geben doch nichts auf so ne Analyse. Und wenn wir nochmal 95 sehen, dann freuen sich alle die, die noch genügend Cash zur Verfügung haben.  

28.08.19 11:38
1

1323 Postings, 5192 Tage Nebelland2005solche Flachpfeifen melden

sich alle paar Monate hier im Board. Langweilt.  

28.08.19 15:46

554 Postings, 3984 Tage WhitehavenIch glaube auch

den meisten hier wäre ein Rückgang auf 95 ziemlich egal bei den Aussichten. Bei MOR ist das doch die ganz normale Schwankungsbreite. Guckt euch EVO an, die wurde mal abgestraft, da bin ich froh, dass uns sowas nicht passiert ist.  

09.09.19 15:22

135 Postings, 159 Tage serg28letzte Zeit

schreien alle ANAL-lysten nach einem höheren als 110? Ziel für Morphosys, aber si fällt während DAX steigt. Ausserdem Auffällig wie leicht sich der Aktienkurz manipullieren lässt - guckt euch doch die Sprünge in letzten 2 Wochen +-10? prot Tag möglich. Für mich ist nur einzige Erklärung: BlackRock ist dran, die erhöhen die Anteile - aber aus anderen Unternehmen sieht man, dort wo BlackRock mehr als 6% hat, dort kehr keine Ruhe mit LVs ein. BlackRock verleihen die Aktien zu gern an die LVs, und bei Morphosys erreicht BlackRock nun gerade 6%. Also es ist nur meine Beobachtung, aber ich würde bei Long mit der Aktie äusserst vorsichtig.
Ausserdem wacht auf Leute, 150? Ziel ist doch lächerlich und nicht machbar solange Unternehmen nicht schuldenfrei ist, und Morphosys schuldet glaube ich noch eine stange Geld.  

09.09.19 17:13

66 Postings, 647 Tage Double-CheckEtwas Labsal auf die Aktionärsseele

Naja, nach den beiden optimistischen Kurszielen und dem freundlichen Gesamtmarkt hätte man für Mor zumindest eine kleine Steigerung statt eines Kursrückgangs erwartet. Aber die, die schon länger dabei sind wissen für Mor ist das nichts ungewöhnliches. Also vor allem nicht ins Bockshorn jagen lassen. Mor hat einen Verschuldungsgrad von ca. 10%, das ist wirklich gering  und für den zukünftigen Aktienkurs unerheblich. Neben den stetig steigenden Einnahmen durch Tremfya stehen, ab Mitte 2020 erheblich Einnahmen durch Mor208 in Aussicht. Selbst wenn es zu keiner Zulassung von Mor208 kommt, stehen andere Wirkstoffe in der Pipeline um zukünftige Einnahmen zu realisieren.
Dann ist es völlig egal was Black Rock und Konsorten machen oder ob die Verschuldung bei 10 oder 20% liegt. Dann wird der Aktienkurs die 150? elegant hinter sich lassen.  

09.09.19 17:41

1297 Postings, 1103 Tage 2much4uWas war das?

Morphosys eröffnet gut, steigt auf über 110 Euro. Analysten bestätigen das Kursziel von 150 Euro und Morphosys fällt ob dieser erfreulichen Meldung!?

Da fragt man sich wirklich, was das soll und kommt sich verarscht vor!  

09.09.19 18:18

564 Postings, 198 Tage DampflokDas war das offene GAP

von 107,30? - 108,30?.  

10.09.19 08:57

173 Postings, 5312 Tage thüringer@DoubleCheck

wenn es zu keiner Zulassung von Mor208 kommt, was ja keiner glaubt, dann wirst Du ganz schnell sehen, was die vielen anderen Wirkstoffe in der Pipeline wert sind, nämlich nichts. Das dauert dann erst einmal etliche Jahre, bis man sich davon wieder erholt hat  

10.09.19 10:15

554 Postings, 3984 Tage Whitehaventhüringer

die bauen aber kein teures Vertriebsnetz in den USA auf, wenn Sie sich nicht fast sicher sind, dass das klappt. Das wäre ja Harakiri. Ansonsten sehe ich das nicht so schwarz, die Pipeline ist gut gefüllt.  

10.09.19 10:33

23 Postings, 942 Tage HumbidooHätte, wäre, wenn...

bin schon seit 2004 dabei und die Langfristposi halte ich immer noch. Bis jetzt muss ich sagen, alles richtig gemacht.  Natürlich ist der jetzige Kurs eine Wette auf 208. und den darauffolgenden Umsätze/ Gewinne.  Aber was folgt danach?? Von der Pipeline kommt nicht mehr viel, so mein Eindruck.  Ist eine zukünftige Bewertung von 10 Md. gerechtfertigt?   Alles hängt jetzt von Zulassungen in US, Asien, und Euro. ab.  Was macht der "Neue"? Strategie? Da hört man nix.   Irgendwie ist die spekulative Luft bei Mor  raus .  Deswegen gibts nur eins.  Limmit bei 71,56 ist gesetzt.  Viel Glück hier allen Investierten.  

10.09.19 11:13

1016 Postings, 2312 Tage chaculGutes

Reboundlevel gerade, bin jetzt auf der Käuferseite. Der Bereich 101,3? - 101,4? sollte allerdings wieder zurückerobert werden. Dabb bestehen gute Chancen für eine Erholung.  

10.09.19 11:56

135 Postings, 159 Tage serg28ich würde Abprahl auf die 60

sogar als normale Korrektur ansehen. Guckt euch doch die historie, nein nich 1-2-3Monate schon 5 Jahre mindestend.  

10.09.19 12:06

173 Postings, 5312 Tage thüringer@Whitehaven,

ich schrieb, das doch auch so, ich mag nur nicht, das man so tut, als wenn Mor208 nichts, wird, das dann alles super wird  

10.09.19 15:25

66 Postings, 647 Tage Double-Check@thüringer

Die Aussage das Niemand an die Zulassung von Mor208 glaubt nehme ich mal als kleine Provokation.
Sicher kalkuliert da jeder für sich mit unterschiedlichen Wahrscheinlichkeiten.
Aber solange Mor208 die Zulassung nicht hat, ist es immerhin denkbar dass Mor208 diese auch nicht bekommt.
Stürzt der Aktienkurs dann ins Bodenlose? Eine jähe Korrektur würde es sicher geben.
Aber mit Mor202, Mor103, Gantenerumbab, sind weitere Wirkstoffe in Phase 3. Die Anzahl der Wirkstoffe in Phase 2 ist noch deutlich höher und diese würden über Meilensteinzahlungen einen deutlich positiven Cashflow generieren, der erlaubt die weitere Forschung finanzieren.
Derzeit haben wir 3,2 Mrd MK. Die Aussicht auf 150 Mill Gewinn können das allemal rechtfertigen. Das wäre auch ohne Mor208 zu machen. Da ich der eine bin der mit der Zulassung von Mor208 rechnet, rechne ich auch damit das Mor208 ab Mitte nächsten Jahre Erträge generieren wird. Für 2021 rechne ich mit einem Gewinn zwischen 0,5 und 1 Mrd. was eine MK von 5- 10 Mrd, sprich Aktienkurs 150 bis 300? leicht rechtfertigten würde.

 

10.09.19 15:27

173 Postings, 5312 Tage thüringer@DoubleCheck

kannst Du lesen?

wenn es zu keiner Zulassung von Mor208 kommt, was ja keiner glaubt,  

10.09.19 16:11

554 Postings, 3984 Tage Whitehaventhüringer

habs verstanden. ich setze den Kursverlauf der letzten Woche nicht mit der wahrscheinlichen Zulassung von 208 gleich...ab dem Tag der Zulassung stehen wir glaub ich deutlich höher als 100 EUR, wäre ziemlich enttäuschend, wenn es anders wär, und wenn das Ding in die Hose geht, tja dann landen wir vielleicht irgendwo im 60 er Bereich.  

11.09.19 14:24

1016 Postings, 2312 Tage chaculDie

Unterstützung knapp über 101? hat gehalten, von da an schnelle 5% nach oben. Bin jetzt wieder an der Seitenlinie. Größere Rücksetzer werde ich wieder kaufen.  

16.09.19 15:01

106 Postings, 2469 Tage tradewolfMit dieser Nachricht

MorphoSys' Lizenzpartner Janssen reicht Zulassungsantrag für Tremfya(R) (Guselkumab) zur Behandlung von Erwachsenen mit aktiver psoriatischer Arthritis bei der FDA ein


Die MorphoSys AG (FSE: MOR; Prime Standard Segment; MDAX & TecDAX; Nasdaq: MOR) gab heute bekannt, dass ihr Lizenznehmer Janssen Research & Development, LLC (Janssen) eine Pressemitteilung veröffentlicht hat, um die Einreichung eines ergänzenden Zulassungsantrages (sBLA) bei der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA bekannt zu geben, mit dem die Zulassung für Tremfya(R) (Guselkumab) zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit aktiver psoriatischer Arthritis (PsA) angestrebt wird.

Wie Janssen mitgeteilt hat, basiert der ergänzende Zulassungsantrag auf den Ergebnissen der klinischen Phase 3-Studien DISCOVER-1 und DISCOVER-2, die jeweils den primären Endpunkt, die 20-prozentige Verbesserung des American College of Rheumatology Score (ACR20) nach 24-wöchiger Behandlung, erreicht haben. Laut Janssen stimmten die Nebenwirkungen, die für Tremfya(R) im DISCOVER-Programm beobachtet wurden, mit den bisher bekannten Nebenwirkungen in früheren Studien von Tremfya(R) sowie der aktuellen Fachinformation von Tremfya(R) überein. Das DISCOVER-Programm umfasst die ersten Phase 3-Studien, die einen humanen monoklonalen Antikörper gegen die p19-Untereinheit des Botenstoffs Interleukin (IL)-23 bei aktiver PsA untersuchen. Die Ergebnisse der Studien wurden zur Präsentation auf einer bevorstehenden medizinischen Konferenz eingereicht, sagte Janssen.

Tremfya(R) ist ein mit Hilfe von MorphoSys' Antikörpertechnologie HuCAL erzeugter, humaner monoklonaler Antikörper, der gegen p19 Untereinheit von IL-23 gerichtet ist und von Janssen entwickelt wird.

Dr. Markus Enzelberger, Wissenschaftsvorstand der MorphoSys AG, sagte: "Aktive psoriatische Arthritis ist für die Patienten sehr belastend, denn sie schränkt ihre Mobilität ein, verursacht Schmerzen und zunehmende Erschöpfung. Wir freuen uns, dass unser Partner Janssen mit der Einreichung des sBLA für Tremfya(R) die Behandlungsoptionen für PsA vorantreibt, und wir hoffen, dass Tremfya(R), vorbehaltlich der FDA-Zulassung, eine wertvollen Therapie in dieser Indikation werden könnte."

Laut Janssen ist noch vor Ende des Jahres auch die Einreichung eines Zulassungsantrags bei der Europäischen Arzneimittelagentur EMA für Tremfya(R) zur Behandlung der psoriatischen Arthritis geplant. Tremfya(R) ist in den USA, Kanada, der Europäischen Union und weiteren Ländern zur Behandlung von Schuppenflechte sowie in Japan zur Behandlung verschiedener Formen von Psoriasis, psoriatischer Arthritis und palmoplantarer Pustulose zugelassen. Tremfya(R) wird derzeit in klinischen Studien in mehreren Indikationen untersucht, darunter Schuppenflechte, pediatrische Psoriasis, psoriatische Arthritis, Morbus Crohn sowie Hidradenitis Suppurativa, Colitis Ulcerosa sowie familiäre adenomatöse Polyposis. MorphoSys hat Anspruch auf bestimmte Meilensteinzahlungen und erhält Lizenzgebühren aus den Nettoverkäufen von Tremfya(R).

Weitere Informationen über klinische Studien mit Tremfya(R) finden Sie unter clinicaltrials.gov.
 

16.09.19 15:06

106 Postings, 2469 Tage tradewolfTremfya

..mit dieser Nachricht sollte Morphosys kurzfristig den Sprung in Richtung 120€ schaffen, es sei denn Blackrock betreibt weiter das Spiel von Kauf und Verkauf. Dahinter kann meines Erachtens nur die günstige Positionierung für eine Übernahme stecken.  

18.09.19 09:54

115 Postings, 2726 Tage Niels153BlackRock

Ist schon komisch, was die da treiben. Kann man denn rausfinden, welche Art von Optionen die halten? Sind ja nicht nur Aktien. Wenn die nicht für ne Übernahme sammeln, könnte es auch sein, das die die Anteile auf einmal auf den Markt werfen um den Kurs zu drücken? Aber warum dann gerade bei Mor? Ich blicke es nicht wirklich, bin aber gespannt, was passiert...  

18.09.19 10:00

115 Postings, 2726 Tage Niels153dann

Wurde hier schon mal gefragt, warum BlackRock auch die nicht meldepflichtigen Veränderungen meldet, was ich auch nicht nachvollziehen kann.... Hat da jemand ne idee zu?  

18.09.19 10:23

811 Postings, 2305 Tage PuhmuckelDie Frage stelle ich mir auch

(#7002). Mit Aufstockung treiben sie doch eigentlich den Preis. Halten sie durch Verkäufe ungefähr das Preisniveau (für eine Dritten)?  

19.09.19 13:38

554 Postings, 3984 Tage WhitehavenPuhmuckl

hmmm kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass Blackrock für einen Dritten das Kursniveau stabilisiert. Weiß aber auch nicht, ob Blackrock solche Dienste anbietet.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
281 | 282 | 283 | 283   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Amazon906866
Infineon AG623100
Ballard Power Inc.A0RENB
Nordex AGA0D655
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99