Spieltaganalyse und Kaderdiskussion BORUSSIA 09

Seite 1 von 204
neuester Beitrag: 06.12.22 11:48
eröffnet am: 10.01.22 12:24 von: WireGold Anzahl Beiträge: 5095
neuester Beitrag: 06.12.22 11:48 von: Anonym123 Leser gesamt: 605674
davon Heute: 1361
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
202 | 203 | 204 | 204   

10.01.22 12:24
4

3485 Postings, 946 Tage WireGoldSpieltaganalyse und Kaderdiskussion BORUSSIA 09

Hier soll ausführlich und gerne mit Emotionen über die aktuelle Situation diskutiert werden.

Es sind ALLE herzlich eingeladen , niemand wird gelöscht oder ähnliches.

Der Kaderwert steht Stand 10.01.2022 bei 579,90  Mio

Man befindet sich auf dem 2. Tabellenplatz , die CL Vorrunde wurde trotz Losglück nicht überstanden.

Im Pokal heist der nächste Gegner St. Pauli

Nun viel Spass und Leidenschaft beim Diskutieren  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
202 | 203 | 204 | 204   
5069 Postings ausgeblendet.

06.12.22 00:41

3485 Postings, 946 Tage WireGoldBellingham

auch wenn es schon oft thematisiert worden ist

Der junge ist ein unfassbares Talent und wird Weltweit in den höchsten Tönen gelobt !  

Das der BvB mit ihm richtig Kasse machen wird ist mehr als höchstwahrschinlich !

Mit dem Geld kann man dann neue Spieler kaufen , ich gehe davon aus das Kudus ein Spieler wäre den man sehr sehr gerne verpflichten würde wenn man sich mit ihm noch diesen Winter einigt was passieren soll kann man auch eine Verstärkung auch schon im Winter holen und dann nach dem Verkauf von Bellingham die Kohle zurück zahlen .

Man stelle sich vor man würde Kudus bekommen , einen Linken Verteidiger und einen Rechten Verteidiger
dann könnte der BvB auch in der Cl nochmals Chealse angreifen !   und danach geht Bellingham . wäre doch auch ein Deal der ihm sportlich entgegen kommen könnte.

Ab 1. Januar wird in dieser Winter Transferperiode mal so richtig der Punk gehen ! Viele Clubs haben nachholbedarf und viele Verträge laufen 2023 und 24 aus ! da wollen einige noch ein Schnäppchen machen , so wie der BvB bei Bensebaini , wäre gut und mir fällt auf die Schnelle auch kein besser passende LV ein  , Prince Aning kommt irgendwann mal groß raus der hat mega Potential aber das dauert noch 2-3 Jahre  

06.12.22 08:20

1750 Postings, 575 Tage unbiassedBei Bensebaini sehe ich jetzt schon, wie in 1,5

Jahren der Spieler hier zerrissen wird wie Schulz oder Can. Bei allen guten Eigenschaften wie Torgefährlichkeit und Zweikampfhärte besticht er auch mit eklatanten Aussetzern und Platzverweisen auf die ganz dümmliche Weise.

Kudus wäre wirklich top, hat mir sehr gut gefallen, allerdings nicht nur mir. Eine Bewährungsprobe für Kehl, ob er nicht nur Geld ausgeben, sondern auch überzeugen kann.

https://www.derwesten.de/sport/fussball/bvb/...022-b-id300331821.html  

06.12.22 09:03

11790 Postings, 4327 Tage halbgotttBensebaini

Bensebaini mit Nico Schulz zu vergleichen, ist völlig absurd. Die Ablöse für Bensebaini sollte im letzten Sommer zwischen 15-18 Mio liegen, dann 12 Mio.  Falls er jetzt im Winter wechseln sollte, läge die Ablöse vermutlich  bei nur noch 5 Mio. Das Gesamtpaket für Bensebaini bestehend aus Ablöse, Handgeld und Gehalt wird extrem billiger, als alle Summen die bei Nico Schulz genannt werden.
Bei den neuen Gehältern wird zudem künftog erfolgsabhängig gezahlt  

06.12.22 09:27

2400 Postings, 289 Tage Anonym123Bensebaini wird der nächste Flop mit Ansage

ich frage mich manchmal, ob tatsächlich gescoutet wird oder nur einfach auf "hat woanders eine zeitlang gut gespielt" geguckt wird. Der wird 28 Jahre alt und unterschreibt dann hier wieder (s)einen 5 Jahresvertrag des Lebens.
Den wirst du dann nicht mehr los, wie schon bei Schulz, Wolf, Özcan, Can und Konsorten. Für höhere Vereine ist er leistungstechnisch und vom Alter uninteressant. Packt er es beim BVB nicht, ist aber finanziell auch der Weg nach unten wieder verbaut, da er dann zuviel verdient!

Immer wieder die gleichen dämlichen Fehler!  

06.12.22 09:42

11790 Postings, 4327 Tage halbgotttBensebaini dramatisch günstiger

@Anonym123, die Ablöse für Nico Schulz lag bei 25,5 Mio und damit fünfmal (!!!) teurer als Bensebaini, für den nun 5 Mio genannt werden. Das Gehalt für Bensebaini wird sehr wahrscheinlich ebenso klar geringer ausfallen. Gleichzeitig sind die Einnahmen von Borussia Dortmund seit 2019 sehr deutlich gestiegen.

Aus alldem folgt, daß sich die ganz generelle Kostenstruktur stark verbessert hat.

Obwohl man aus Transfererlösen im laufendem Geschäftsjahr lediglich 2 Mio mehr Nettogewinn machte, verbessert sich das Nettoergebnis ggü dem Vorjahr um 40 Mio. Die Personalaufwandsquote inkl Transfers sinkt auf unter 44% und logischerweise sinkt auch die Personalaufwandsquote exkl Transfers sehr deutlich, sonst wäre eine Verbesserung des Nettoergebnisses um 40 Mio schlicht nicht möglich.

Ob Bensebaini nun gut oder schlecht ist, sei dahingestellt. Automatisch zu schlussfolgern, er wäre genauso schlecht wie Nico Schulz, passt aber zu den vielen postings der 90% Mehrheit, die nur negativ schreiben will. Von der Gegenseite wird aber keineswegs alles schöngeredet, keiner hier sagt, daß Bensebaini ein Geniestreich sein müsse.

Aber Bensebaini wäre im Vergleich zu Nico Schulz extrem billig, definitiv.
 

06.12.22 09:43

2062 Postings, 321 Tage EG33HG

wie immer, weiß alles besser und weiß auch das man die Gehälter nun anders zahlen wird. HG > Watzke

Und ja reitet die Bellingham Welle, denn das wird die letzte sein die Geld bringt...da sind wird uns ja alle einig...

Meisterschaft ist ja schon ADE...CL wird auch ADE...maximal EL aber selbst da sehe ich ADE...und dann sind die Bellingham Millionen egal ob 100 oder 150 usw. schneller weg wie der Watzke sagen kann..."Wir werden alles mögliche tun um nächste Saison wieder angreifen zu können"

HG wird dann ruhiger werden, denn der Kurs wird ins Bodenlose fallen...und wenn die Bellingham Millionen weg sind...HG rechnet ja bis 2024/25...dann wird auch noch die nächste KE folgen...alles nur meine Meinung...aber ich bin mir zu über 90% sicher das es so kommen wird...  

06.12.22 09:46

737 Postings, 2512 Tage David Yuan@halbgottt: Bensebaini - #5073

Du schreibst u.a. Bei den neuen Gehältern wird zudem künftig erfolgsabhängig gezahlt #5073 

Schön und gut, doch die Frage ist doch, ob der Spieler, der im Sommer ablösefrei wechseln kann, auch gewillt ist, erfolgsabhängig bezahlt zu werden. Der Spieler, bzw. dessen Berater wird sicher eine bestimmte Vorstellung haben, wie der eventuell letzte große Vertrag auszusehen hat.

Nichts muss, Alles kann.

 

06.12.22 09:47

2062 Postings, 321 Tage EG33Bierhoff endlich weg

und was machen die Typen die immer im Fernsehen im Stutio hocken, alles schön reden usw.

Ach siehe da, die bedauern dies...das war überfällig, nun noch Flick weg und den Matthäus als Bundestrainer (LOL) dann läuft es wieder  

06.12.22 10:00

3485 Postings, 946 Tage WireGoldBensebaini

ist im Endefekt auch nur eine Übergangslösung bis man jemand junges mit viel Talent herangezogen hat
Dafür aber recht Preiswert und devensiv auf jeden Fall ein Upgrade auf Guierro  

06.12.22 10:04

2062 Postings, 321 Tage EG33also HG ist schon frech

und seinen Charakter zu bewerten, das möchte ich nicht...aber kann ja jeder selbst machen...

HG sperrt User aus seinen Threads aus weil er andere Meinungen (ich beziehe mich nun nur auf alle anderen, wie ANO ...mich ausgenommen) nicht akzeptiert und so er in seinem Thread nur User möchte die es ähnlich wie er sehen...also im Grunde nur Inside...tulmin...Kati...dann kommt scheinbar keiner mehr...

Aber hier drängt er sich in eine Diskussion von ANO und XY und spricht oben ja den User ANO direkt an...was ist das denn??? Bleib doch in deinem Diktatur Threads...und lass andere Meinungen einfach links liegen...aber NEIN du drängst dich hier den Usern auf, die du in deinen Threads sperrst...Was ist denn bitte das für eine LINKE Nummer???  

06.12.22 10:06

2062 Postings, 321 Tage EG33WG

spricht schon so als wäre alles klar...er sah ja auch als einziger den Ronaldo beim BVB...LOL  

06.12.22 10:07

1750 Postings, 575 Tage unbiassedWenn der Maßstab besser als der schlechteste

Transfer ever ist, dann gute Nacht  

06.12.22 10:21

11790 Postings, 4327 Tage halbgottt@David Yuan: erfolgsabhängig

Richtig, die Spieler haben auch gewisse Vorstellungen. Aber ob sie diese immer durchsetzen können, ist eben fraglich. Denn daß bei sehr vielen Vereinen wg der Coronakrise immer noch gewaltige Probleme da sind, ist ja völlig unstrittig. Es ist nicht nur ein Dortmunder Phänomen, daß teilweise weniger an Gehalt gezahlt wird.

Innerhalb der Bundesliga wird Bensebaini kaum jemals einen Verein finden, der besser als BVB zahlt, d.h. Bensebaini müsste in die Premier League wechseln oder aber wohl oder übel das erfolgsabhängige Vertragsangebot vom BVB akzeptieren.

Adeyemi z.B. hatte ein besseres Angebot von Manchester United, hat sich aber für das schlechtere Angebot der Dortmunder entschieden. Das wurde offiziell bestätigt. Sein Gehalt ist also entsprechend niedriger und wenn Du es mit den damaligen Gehältern für Götze und Schürrle vergleichst, ist das Gesamtpaket aus Ablöse und Gehalt nun mal klar günstiger, definitiv.

Neuzugang  Süle hat ein Grundgehalt von lediglich 8 Mio, alles andere ist erfolgsabhängig. Er verdient damit also weniger als Hummels, Schlotterbeck verdient sogar weniger als die Hälfte.

https://bvbwld.de/2022/02/09/...g-niklas-suele-bei-borussia-dortmund/

Wenn diese neuen Spieler nächste Saison nicht Cl spielen sollten, verdienen sie direkt weniger. Bei Reus hingegen wird durchgehend ein Champions League Gehalt gezahlt, so wurde es auf der Generaldebatte der HV damals erläutert. Die Dinge haben sich nun sehr grundlegend geändert. Die Verträge von Hummels und Reus laufen diesen Sommer aus. Es sind vergangene Sünden, die Kostenstruktur wird sich ab sofort sehr deutlich verbessern, gerade im Hinblick auf mögliche Worst Case Szenarien.

BVB plant Gehalts-Revolution im Profi-Kader
https://www.sport.de/news/ne5055384/...worst-case-szenario-definiert/
 

06.12.22 10:25

2062 Postings, 321 Tage EG33Also um es einmal bei den Fakten zu nennen

Bellingham ist die letzte Perle...maximal Kobel noch...

Modeste ist Flop...Adeyemi ist Flop - Malen ist Flop - Haller ist Flop - Moukoko ist...nein der wird Flop...denn wenn der seine geforderten Millionen nicht bekommt wird er an Leistung verlieren, denn dann zeigt er wie mancher User seinen wahren Charakter...der Rest ist Flop mit wenigen Ausnahmen, aber die sind auch nur Mittelklasse...

So dann wollen hier einige junge Spieler die man dann zu Weltstars macht und Kohle verdient...klar die haben ja alle ein Weltklasse Schild auf der Stirn kleben...

Da sind wir doch beim Problem, das schlecht gescoutet wird...beim BVB... man hat nicht mehr das gewisse glückliche Händchen...denn aus dem glücklichem Händchen ist ein goldenes Händchen geworden mit dem man schlechten Spielern die Mio´s nur so in den Hintern schiebt...

Hier träumen alle von einer Goldenen Zukunft, man blendet als Investierter einfach die Realität aus...und die werden leider Zukunftsweisend sein...

Warum schreibt ein HG - Inside - WG - tulmin...ja warum schreiben die alle nur Dinge die man erst erreichen muss... Der BVB muss erste gute Spieler kaufen...der BVB muss erst Bellingham verkaufen... die Rekordeinnahmen müssen erst kommen, dazu benötigt man aber die CL Quali die muss man aber erst einmal erreichen...also diese ständige Pusherei hier von den genannten ist nur auf Treibsand aufgebaut...dazu noch die nicht vergessen...Leerverkäufer und Vergleiche S-Dax usw... das alles nur Dinge die NULL mit dem JETZT und HEUTE zu tun haben...

Der BVB hat noch nichts in sicheren Händen von dem was andere ständig zum pushen nutzen. Was hatten genannte User zuletzt alles vorgerechnet, letztes Transfers...man würde hier und dort Kohle bekommen...Akanji würde ein Bietergefecht einsetzen...bla bla bla...am Ende wurde es ein Spieler statt 4-5 und den auch noch weit unter Marktwert von dem hier immer gesprochen wird...aber das steht nur auf Papier, wie man sieht ist/war das NICHTS wert am Ende...genau so Haaland, was hat HG vorgerechnet was da an Gewinnen über bleiben würde...war dann natürlich auch nicht so...denn die Marktwerte sind das eine und die Realität dann eine andere...aber zum Pushen nimmt man ja gerne die Besten zahlen...so wie Inside und HG schon von 211 Mio schreiben, weil ein "Schmierblatt" die Zahl mal eben in den Raum warf. Morgen am Stammtisch hört man 300 Mio dann wird mit der Zahl gepusht.

BVB zur Zeit für mich zur Zeit kein Invest, denn Aussichten auf starken Kursanstieg ist gering, wenn dann nochmal einen Peak oder Anstieg nach dem Bellingham Verkauf, aber diesen werden die Investoren mitnehmen und dann da keine guten möglichen Aussichten, weil man CL Quali verpasst, werden alle werfen und genau dann wird es in das Tal der Tränen Abtriften...

Alles nur meine Meinung  

06.12.22 10:30
1

2400 Postings, 289 Tage Anonym123@Halbgott

ein Traumtänzer bist du, wenn du glaubst das sich Gehälter und Transferaktivitäten maßgeblich in Zukunft unterscheiden werden!

Bensebaini wird hier sicherlich auch mindestens 5 Millionen kassieren (Wo zum Geier soll denn ernsthaft ein Unterschied zu einem Özcan gemacht werden, der auch erst ein paar Monate hier ist?)

Damit ist Bensebaini völlig unbezahlbar für Vereine "hinter" dem BVB (Köln, Freiburg, Union usw.).
Das gleiche Problem existiert auch bei Wolf. Immer dieser Nonsens von "extrem günstig"! Das sind überteuerte Kader-Leichen, die man nirgends mehr unterbekommt, wenn es sportlich für den BVB nicht reicht und die Kaderplätze wegnehmen.

Immer, und immer wieder die gleichen idiotischen Fehler. Reinste Geldvernichtung.
Von diesen zu teuren und nicht vermittelbar en Spielern hat man sich bereits fast ein Dutzend angeschafft! Stichwort: Can, Schulz, Malen, Wolf, Hazard, Özcan, Haller, Adeyemi, Modeste,...
 

06.12.22 10:31

11790 Postings, 4327 Tage halbgotttunbiassed: Maßstab besser als der schlechteste

@unbiassed, jetzt wirst Du komplett unlogisch. Den Maßstab Nico Schulz hast Du angesetzt, nicht ich. Ich habe Dir lediglich geantwortet.

Nico Schulz wurde wahrscheinlich bei einer Sonderabschreibung im letzten Geschäftsjahr auf Null herabgesetzt. Seine jährliche Abschreibungsquote lag bei 5 Mio pro Jahr, dazu ein sehr hohes Gehalt. Das sind Unsummen, aber eben auch Sünden der Vergangenheit.

Bensebaini hingegen würde bei einer 5 jährigen Vertragslaufzeit eine jährliche Abschreibungsqupote von lediglich einer schlappen Million haben, dazu ein geringeres erfolgsabhängiges Gehalt haben.
Ein Vergleich Nico Schulz mit Bensebaini bietet sich so gar nicht an, denn finanziell liegen Welten dazwischen.

Und zum sportl sagst Du, er würde total scheitern, aber keiner auf der Gegenseite sagt, daß dieser Spieler sowieso super wäre?

Was bedeutet das alles? Bei den Skeptikern wird ganz grundsätzlich alles schlechtgeredet, was in diesem Zusammenhang einigermaßen absurd erscheint, eben weil niemand alles schönredet.
 

06.12.22 10:41

11790 Postings, 4327 Tage halbgottt@Anonym123

nö, ich bin kein Traumtänzer. BVB zahlt natürlich viel mehr als alle anderen hinter Bayern und Leipzig. Das ist extrem normal. Diejenigen, die viel mehr Geld haben, zahlen viel mehr. Immer, nix ist daran ungewöhnlich.

Jährliche Gesamtkosten für Marius Wolf sind für BVB Verhältnisse sehr überschaubar, seine Ablösesumme war ein Witz. Das gleiche möglicherweise demnächst bei Bensebaini.

Natürlich sind Grundgehälter bei 5 Mio "günstig". Kommt ja immer auf die Verhältnismäßigkeit an. Bei Köln gelten ganz andere Gehälter als günstig, ist ja logisch.

Schau Dir die gehälter von Manuel Neuer oder Thomas  Müller an. Das sind Spieler, die ihren sportl Zenit längst überschritten haben, deren Gehälter aber nochmals aufgestockt wurden. Warum? Weil Bayern sich das leisten kann. Nur allein deswegen. Kein MEnsch kommt auf die Idee, daß Manuel Neuer sechsmal besser wäre als Kobel, weil er sechsmal so viel verdient. Und keiner kommt auf die Idee, daß Marius Wolf fünfmal besser wäre als andere, weil die Dortmunder mehr zahlen. Völlig normal.

Die Personalkostenquote inkl Transfers ist dramatisch auf unter 44% gesunken, deswegen hat sich das Nettoergebnis ggü dem Vorjahr um 40 Mio verbessert. Warum? Weil sich die Kostenstruktur klar verbessert hat und es wurde klar kommuniziert, daß sie sich weiterhin verbessern wird, gerade im Hinblick auf Worst Case Szenarien.

 

06.12.22 10:41

2400 Postings, 289 Tage Anonym123Ist mir auch ein völliges Rätsel,

wie der BVB immer und immer wieder annimmt, dass irgendwelche Spieler die aus dem Talentealter raus sind und nie bei größeren Klubs Leistung zeigten plötzlich beim BVB Stammspieler sein können?

Was bitte soll denn dieser Quatsch rund um Özcan, Haller, Wolf, Schulz, Hazard, Modeste und co? Wenn man auch nur 3 Murmeln in der Birne hat, ist doch schon von der Logik her klar, dass man dabei höchstens ein Glückstreffer erreichen kann.
Für mich völlig unbegreiflich, die Transferpolitik!
Entweder jung und entwicklungsfähig ODER älter und leistungsmäßig auf Niveau des BVB.

Hier braucht keine Sau nen Spieler der mit Mitte 20 oder Ende 20 nur in Köln, Hoffenheim oder Gladbach rumgeholzt hat!
Das muss endlich mal in die verbohrten Köpfe da oben rein (und in den von Halbgott).

Bellingham ist die letzte Patrone die man noch hat im Kader. Danach war's das mit dicker Kohle aus Transfergeschäften und die Zugänge müssen dann alle sitzen!


 

06.12.22 10:45

2400 Postings, 289 Tage Anonym123@Halbgott

du vergleichst ernsthaft die Karrieren von Wolf und Bensebaini mit Neuer und Müller?!

Alles klar... Hast du in deinem Leben überhaupt ein Fußballspiel gesehen? Weißt du was ein Fussball überhaupt ist?

Das ist ja das lächerlichste was ich im Thread bisher gelesen habe. Glückwunsch, zum dümmsten Posting aller Zeiten!  

06.12.22 10:53

1750 Postings, 575 Tage unbiassedDas bezog sich bei mir auf das sportliche

irgendwann muss es auch darum gehen Spieler zu holen die sich SPORTLICH weiterentwickeln (und nicht  fiktiven Marktwerten zu Ablöse Ratio)

Was bringt dir den ein fiktiver Marktwert bei Adeyemi von 45 Millionen, wenn solche Leistungen rum kommen. Zahlt sowieso kein Schwein.

Als LV fände ich als Beispiel solche Spieler interessant
https://www.transfermarkt.de/marco-john/profil/spieler/450234  

06.12.22 10:54

2062 Postings, 321 Tage EG33HG

hat ständig irgendwelche hirnrissige Vergleiche...ich sag nur Möbelaktie versus BVB...

Denn das ist ja einfach, man nimmt sich eine Aktie die schlechter Performte als die BVB Aktie und will dem Lemming aufzeigen wie gut doch die BVB Aktie gelaufen ist...

Braucht er es anders rum...finden sich Tausende die besser als eine BVB Aktie gelaufen ist...

Ich laber mir meine Welt wie sie mir gefällt...

Alleine das er sich scheinbar keine Spiele anschaut, denn selbst ein 2 jähriges Kind sieht das der BVB keine Leistung bringt...nein statt die Realität zu nehmen, nimmt er irgendwelche Watzke Aussagen, der ja ständig alles gut redet und der von der Hoffnung lebt...nachplappern ist dann ja einfach  

06.12.22 10:59

11790 Postings, 4327 Tage halbgottttsssss

Anonym123, Du bekommst wieder Schnappatmung?

Ich habe nirgends die Karrieren unterschiedlicher Spieler miteinander verglichen, sondern lediglich die Gehaltsunterschiede im allgemeinen thematisiert. Beim Vergleich im speziellen natürlich nur Torhüter mit Torhüter. Bayern zahlt extrem mehr, weil sie mehr Geld haben, das ist alles.

Manuel Neuer hat eine absolut großartige Karriere, niemand bestreitet das. Er bekam trotz deutlich nachlassender Leistungen eine weitere Gehaltsaufstockung und verdient jetzt 21 Mio jährlich. Manuel Neuer verdient damit sechsmal so viel wie Kobel, der 3,5 Mio jährlich verdient.

Nix an alldem ist ungewöhnlich, ein Verein, der viel mehr Geld hat, zahlt auch viel mehr. Deswegen ist kein Spieler automatisch doppelt so gut oder gar sechsmal so gut. Du vergleichst die Gehälter der Dortmunder mit irgendwelchen anderen Bundesligisten, das macht nun mal keinen Sinn, Vereine die mehr Geld haben, zahlen mehr.

Die Kostenstruktur der Bayern ist besser als die der Dortmunder, obwohl sie viel mehr Geld ausgeben. Die Kostenstruktur der Dortmunder ist besser als die der Frankfurter, obwohl sie viel mehr Geld ausgeben.  

06.12.22 11:08

11790 Postings, 4327 Tage halbgotttunbiassed: bezog sich nur auf das sportl?

mag sein, daß es sich bei Dir nur auf das sportl bezog.

Bei der klaren Mehrheit der Foristen ist das aber quasi nie der Fall. Denn dort wird überall im Fall von Nico Schulz die viel zu hohe Ablöse und das zu hohe Gehalt genannt, die eben nicht im Einklang mit der Leistung stehen würde. Hätte Nico Schulz nur 5 Mio Ablöse gekostet, hätte kaum einer dieses große Problem mit ihm und entsprechend wird es mit Bensebaini sein, denn Bensebaini wird richtig billig.
BVB interessiert sich nicht etwa für Bensebaini, weil der so wahnsinnig gut ist, sondern weil er richtig billig ist.

Mit Nico Schulz im Kader hatte sich BVB jedes jahr für die CL qualifiziert, wenn das mit Bensebaini ebenso gelingt, ist aus Sicht der Aktie am Ende nicht entscheidend, ob Bensebaini ein Knaller ist, sondern ob sich die Kostenstruktur verbessert hat.

Bei einer Verbesserung des Nettoergebnisses um 40 Mio ggü dem Vorjahr, hat sich die Kostenstruktur eh sehr deutlich verbessert, wenn ich aber lese, daß BVB sich für einen Spieler interessiert, der lediglich 5 Mio Ablöse kosten soll, dann bestätigt sich dieser sehr klare Eindruck, daß sich nämlich die Kostenstruktiur verbessert.  

06.12.22 11:44

2400 Postings, 289 Tage Anonym123JEDER Euro ist zuviel, wenn der Spieler

ne Gurke ist!

Das Desaster bei Schulz ist finanziell (logischerweise) höher einzuschätzen als bei Wolf.
Sportlich und finanziell sind das aber beides Totalverluste. Nur die Fallhöhe ist geringer.

Bensebaini wird der nächste, der nicht zu gebrauchen ist, und 5 Millionen aufwärts kassieren wird und seinen Vertrag aussitzt, weil er nach einem sportlichen Scheitern nicht mehr vermittelbar ist.

Das Scouting funktioniert nicht, und wird zusätzlich torpediert, weil viel zu hohe Gehälter gezahlt werden. Man zahlt Unsummen für Platz 6. Unsummen!  

06.12.22 11:48

2400 Postings, 289 Tage Anonym123Übrigens:

Die Kostenstruktur fällt wie ein Kartenhaus in sich zusammen, wenn die CL verpasst wird.Der BVB ist bei seiner Ausgabenpolitik ZWINGEND auf CL Einnahmen UND hohe Transfereinnahmen angewiesen! ZWINGEND!!!

Wenn dann sportliche Ziele verpasst werden, muss sogar noch mehr investiert werden und die vorhandenen (gescheiterten) Spieler wird man noch schwerer los.
Hier ist einigen scheinbar die Abwärtsspirale Ala HSV, Stuttgart, Schalke und co. nicht ganz klar, vor lauter dümmlicher Träumereien.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
202 | 203 | 204 | 204   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln