finanzen.net

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 1 von 2769
neuester Beitrag: 12.11.19 03:17
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 69202
neuester Beitrag: 12.11.19 03:17 von: Gaz20E Leser gesamt: 12199077
davon Heute: 1709
bewertet mit 111 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2767 | 2768 | 2769 | 2769   

21.03.14 18:17
111

6102 Postings, 7073 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2767 | 2768 | 2769 | 2769   
69176 Postings ausgeblendet.

11.11.19 21:47

34 Postings, 27 Tage Skeel150 Jahresende

11.11.19 22:02

2183 Postings, 1330 Tage zwetschgenquetsche.Kursziele fürs Jahresende...da war doch was

Das Thread-Kursraten-Gewinnspiel.
Ich hoffe der User kirmesklopper liest noch mit, denn wie es Brauch ist, muss der Gewinner des letzten Jahres die Tipprunde des aktuellen Jahres ausrichten.

-> https://www.ariva.de/forum/...-2014-2025-497990?page=883#jump25301337  

11.11.19 22:05

6 Postings, 5 Tage Arvendel@oldprofi

Ich würde das Kursziel bis Ende November auf 131,15? festsetzen.
Ende des Jahres stehen wir dann bei 144,33?.

Wieso so genaue Kurse? Wieso nicht! :-)
 

11.11.19 22:09
2

1443 Postings, 1394 Tage knmnInteressant

Soeben habe ich mal wieder bei kununu.com vorbeigeschaut, um zu schauen, wie Wirecard von den Angestellten so bewertet wird.

Dort habe ich mir dann die Bewertungen der Wirecard Central Eastern Europe GmbH durchgelesen. Die Bewertungen sind sehr durchwachsen, kann ja jeder mal selber lesen, aber jetzt kommt das interessante.

Geht man bei den Sucheinstellungen auf: Datum absteigend, so kommt eine Bewertung vom 03.10.2019.

Dort steht unter dem Punkt Image: "Ex Kollegen die einiges schwer verbockt haben versuchen die Firma schlecht zu reden"

Quelle: https://www.kununu.com/de/wirecard-central-eastern-europe/kommentare


Scheinbar bekommt man sowas als Angestellter bei Wirecard mit, was da vorgefallen ist. Das rückt das ganze Thema mit dem "Whistleblower" auch in ein anderes Licht. Es wäre ja möglich, dass es einfach ein "gekränkter" Ex-Angestellter von Wirecard ist, der in den vorherigen Jahren aufmerksam die Berichterstattung von Wirecard verfolgt hat. Dabei könnte er auf Dan McCrum gestoßen sein. Um möglicherweise seine persönliche finanzielle Situation zu verbessern, könnte es sein das man sich mit Dan McCrum und den Hintermännern abspricht. Diese Absprache könnte sein: Gefälschte Verträge, manipulierte/irreführende Excel-Sheets, zweifelhafte Bilanzierung etc.

Nun kommt Wirecard dem ganzen auf die Schliche. Veranlasst eine unabhängige Prüfung der Geschehnisse von Rajah & Tann. Diese Prüfung ist bereits viel eher gestartet, als die FT irgendwas davon gewusst/berichtet hat. Nun wird dieser ehemalige Angestellte gefeuert und die FT veröffentlicht die Story mithilfe des "Whistleblowers", um Wirecard nun richtig zu schaden. Der gefeuerte Angestellte könnte sich allerdings noch Excel-Sheets, fragwürdige Bilanzierungen, gefälschte Verträge ganz persönlich vom Server gezogen haben, damit diese all diese unglaublich schlimmen Praktiken bei Wirecard aufdecken. Das ganze könnte dann noch mit den Leerverkäufern abgesprochen gewesen sein und auf diese Weise wäre es möglich gewesen hunderte Millionen zu verdienen.


Ich habe extra alles im Konjunktiv geschrieben, ihr wisst ja, Hätte, Könnte, Wäre --> So wie beim McCrum.

Ohne Spaß: Ich kann mir wirklich vorstellen, dass es so abgelaufen ist, dass jemand von den Leerverkäufern mit Dan McCrum im Unternehmen Wirecard in Asien "eingeschleust"/eingestellt worden ist, dieser absichtlich "Mist" baut, damit man die Story hat.


Wie seht ihr das?

 

11.11.19 22:17
7

144 Postings, 238 Tage AmlodhiShortzahlen Ihor (S3): Langsames Eindecken

#Wirecard WDI GR short int is $2.89bn; 22.57mm shs shorted;19.65% of float;
1.25% fee.
Shs shorted up +12.8mm shs,+131%, over last 30 days as price fell -18% &
Shs down -948K shs, -4%, last week.
Shorts down -$138mm in YTD mark-to-market losses;
Shorts down -$34mm in Nov &
Shorts down +$96.9mm today

 
Angehängte Grafik:
ejhw6cawkaizl07.jpeg (verkleinert auf 45%) vergrößern
ejhw6cawkaizl07.jpeg

11.11.19 22:18

1587 Postings, 903 Tage HamBurch...hätte sich jetzt kein Drehbuchschreiber

besser ausdenken können. Aber bekanntlich schreibt das wahre Leben ja die verrücktesten Geschichten...also warum nicht...
 

11.11.19 22:36
1

59 Postings, 263 Tage Ayara@wirecardinvestor

Wer seinen Wohnsitz noch in Deutschland hat ist selber schuld....
Die Steuern sind jetzt schon in jedem Bereich exorbitant und die abgaben werden weiter steigen!!
Ich empfehle Schweiz/Liechtenstein!  

11.11.19 22:41

16 Postings, 162 Tage WirecardInvrstor@ayra

Danke! Wo genau in der Schweiz?  

11.11.19 22:51
1

322 Postings, 832 Tage larrywilcox....

Fränkische Schweiz ;-)  

11.11.19 23:00
2

342 Postings, 407 Tage difigianoayara


du bezahlst 25% kapst auf deine aktiengewinne und das ist dir zu viel?

geiz ist geil. jedem seins. die ganzen 3-schicht arbeiter an den öfen sowie der in sommer gehrillte strassenbauarbeiter zahlt 1/3 mehr an steuern für diese arbeit und hat zudem noch frau und vll 3 kinder. der wird wohl weniger in den genuss kommen sein geld so anzulegen um mit einer steuerquote von 25% wegzukommen.

klar kann es immer weniger sein an steuern aber dieses dann der hart arbeitenden masse aufzuerlegen.....

mit wesentlichen einkünften aus kapitalanlagen, hier aktien, bin ich mehr als zufrieden und für mich ist das ok  

11.11.19 23:01

3737 Postings, 4492 Tage a.m.le.Alter schwede

Was sagt ihr zum ? Single day? irre an einem Tag!  

11.11.19 23:12
1

385 Postings, 644 Tage Gaz20EWer meint in D sind die Steuern

nicht zu hoch, der gehört ganz einfach nicht zu den Besserverdienern bzw Leuten mit ordentlich Kapitalerträgen.
Es geht keinen was an aber ich weiss wovon ich spreche. Steuern und Sozialabgaben können schnell eine 6 stellige Summe erreichen.
Der kleine Arbeiter mit Familie und entspr. Freibeträgen zahlt dagegen fast keine Steuern.
Aber ich beschwere mich nicht, da es für mich persönlich bedeutet überdurchschnittl. Gehalt und Erfolg an der Börse  

11.11.19 23:15
1

385 Postings, 644 Tage Gaz20ESo läuft es bei Bilanzbetrug

Der Adidas-Riv­ale Under Armour ist wegen des Verdachts auf Verstöße gegen Buchhaltun­gsregeln ins Visier von US-Ermittl­ern geraten. Bedenken wegen der Untersuchu­ngen der Börsenaufs­icht SEC und des Justizmini­steriums ließen die Aktie am Montag zeitweise um über 15 Prozent abstürzen.­ Der Quartalsbe­richt des Unternehme­ns geriet durch die Ermittlung­en in den Hintergrun­d.


Bei der Prüfung gehe es darum, ob der US-Sportar­tikelherst­eller sein Umsatzvolu­men durch Umdatierun­gen von Erlösen zwischen einzelnen Quartalen künstlich aufgebläht­ hat, berichtete­ das "Wall Street Journal" unter Berufung auf eingeweiht­e Kreise. Das Justizmini­sterium prüft demnach sogar strafrecht­liche Vergehen.
 

11.11.19 23:15
1

3 Postings, 10 Tage TobiasJTransaktionssteuer

Ich kann nicht ganz verstehen, warum so viele gegen die Transaktionssteuer sind. Werden nicht vor allem die Hochfrequenz-Trader belastet? Und somit auch viele LV? Wir Kleinanlegern mit den wenigen Deals haben doch gar kein relevantes Volumen.  

11.11.19 23:17

385 Postings, 644 Tage Gaz20EErmittelt

irgendeine dt. Behörde gegen WDI? Nein, nur die FT macht einen auf Weltpolizist  

11.11.19 23:26

11 Postings, 73 Tage Zutu@TobiasJ

Kennzeichnen Sie bitte ihre Beiträge als Satire - das ist sonst nicht erkennbar.  

11.11.19 23:28
2

144 Postings, 238 Tage AmlodhiKurs zu Profit/Loss der LV

Kleine Korrektur: Es soll natürlich heissen: 

Shorts up +$96.9mm today.

Die Zahlen sind von Freitag: 3.53% Kursverlust brachten den LV an diesem Tag $96,9mm Gewinn, d.h. 1% Kursschwankung entspricht ca. $27.45M (24.88M Euro).

Und nach dem Anstieg heute sind sie diesen Gewinn nun wieder los. :)

Didaktische Spekulation: Falls sich heute ein LV bis 13 h eingeckt haben sollte, hat das den anderen LV richtig weh getan. Man kann daran gut sehen, wie labil die Konstruktion eines LV-Kartells ist: Kauft einer zurück, geht der Verlust für alle Anderen schnell durch die Decke.

Bis heute war zu befürchten, dass die LV noch einmal massiv aufstocken. Nach ihrer heute gezeigten Schwäche und den Zahlen von Ihor deutet bei aller notwendigen Vorsicht nun allerdings einiges darauf hin, dass DWS die Wende gewesen sein könnte.


 

11.11.19 23:32

4043 Postings, 1251 Tage nba1232@ tobias

leider ist das Gegenteil der Fall :)

 

12.11.19 00:17
1

81 Postings, 4415 Tage Schmidti68Erbarmen

Ich muss gestehen, dass Wirecard meine drittgrößte Position im Depot einnimmt, aber ich kann dieses LV Gelaber echt nicht mehr hören/ lesen.
Ja es gibt sie, ja sie beeinflussen kurzfristig Kurse, ja es ist als Shareholder unangenehm und man möchte es am liebsten unterbinden.
Aber bitte... hört doch endlich auf mit diesem mimosenhaften, selbstverherrlichten Geheule. Wobei... mittlerweile schlägt es ja in einen heroischen Siegestaumel um.
Ich kann euch versichern,... solange sich hier "Anleger" tummeln, die nichts von Asset Allokation verstehen und ihren Anlagehorizont in utopischen Gewinnsteigerungen messen... tja, solange wird es hier nicht zu einem nachhaltigen Anstieg kommen. Und das bei einem DAX von 13.200. Welcome to capitalism.
Wer schnelles Geld verdienen will soll hier nicht heulen sondern Fundamentales liefern bzw. diskutieren.
Es ist echt schwer erträglich hier über austauschbare Posts hinwegzulesen. Aber auch amüsant.
Mein Gott... Streut euer Geld in verschiedene Werte, dann kommt ihr auch wieder zur Ruhe und habt vieleicht tatsächlich mal die Chance die großen Indizes outzuperformen. Mit einem oder wenigen Werten holt man sich nur Risiko ins Depot. Dennoch... Alles Gute für alle die nervlich belastet sind.  

12.11.19 00:50

59 Postings, 263 Tage Ayara@difigiano

Es sind nicht 25%, man bezhahlt noch zusätzlich Soli auf die Kapitalertragssteuern.
Ich wohne nun in der Schweiz. Keine Kapitalertragssteuern. Spitzensteuersatz auf Einkommen  als Single 16% und verheiratet 12%....wohlgemerkt ab >300.000 CHF Einkommen, drunter deutlich weniger ;)
In 10 Jahren werden in Deutschland nicht mehr sehr viele Leute mit hohem Einkommen zum besteuern übrig sein!
Sehe ich selbst im Freundes und Bekanntenkreis, jeder der eine gute Ausbildung hat verlässt Deutschland, da er fast überall auf der Welt einen deutlich höheren Lebensstandard als Leistungsträger bekommt.  

12.11.19 00:54
1

62 Postings, 260 Tage TradefairFinanztransaktionssteuer iHv 0,2 %

Belastet daytrader - davon gibt es hier viele - deutlich stärker als einen langfristigen Aktien-Anleger, welcher eine Haltedauer von Jahren hat.

LVs oder Instis bekommen dadurch massiv Probleme Intraday "Kurspflege" in Ihrem Interesse durchzuführen, da es für sie auch überproportional teuer wird mehrfach am Tag Aktien zu bewegen.

Ob es tatsächlich die Zocker aus Wirecard treibt wird man erst 2021 sehen, sofern die FTT tatsächlich kommt und eben auch für Akteure aus aller Welt gilt...  

12.11.19 01:00

245 Postings, 165 Tage FlobyGuten Morgen

Bei mir ist es jetzt 6 Uhr ich hoffe ihr habt eine gute Nacht.
Mein Vorredner hat ja gerade das Wort zur Nacht geschrieben. "Asset Allokation" musste erst mal googeln was das heißt! Das alleine zeigt schon, dass ich davon keine Ahnung habe. Bin aber dennoch mit meinen Anlagen mehr als zufrieden auch mit der in WC. Dass ich nun von "Asset Allokation" keine Ahnung habe bedeutet daher nicht gutes für den Kurs, da ich mich ja hier auch tummle ... um zu lernen. Insofern tut es mir leid falls ich für den schlechten Kurs verantwortlich sein sollte!
Übrigens für alle denen es noch so geht wie mir:
"Asset Allokation" - Vermögensallokation, auch Anlageallokation, Anlageaufteilung, Vermögensstrukturierung oder Portfoliostrukturierung
Wow, wieder etwas gelernt!! :)))

Euch einen schönen Tag!  

12.11.19 03:17
1

385 Postings, 644 Tage Gaz20EIch habe auch schon

ein ganz schlechtes Gewissen, dass wegen meiner fehlenden Allokationsbereitschaft der Kurs von Wirecard nicht steigt. Erst wenn ich verkaufe wird der Kurs also steigen, interessante Theorie und gar nicht mal so falsch. Immer wenn man auf andere hört und auf deren Begründungen, dann steigt nach dem Verkauf der Kurs. Und man ärgert sich danach unendlich wieder eine Chance verpasst zu haben. Tja, manche meinen es einfach nur zu gut ....  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2767 | 2768 | 2769 | 2769   
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: aktienlord, Aktienluders Tochter, butschi, Bigtwin, g.s., Mesias, Rudi1969, Trader-123, Weltenbummler

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Airbus SE (ex EADS)938914
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Lang & Schwarz AG645932
bet-at-home.com AGA0DNAY
Viscom AG784686
flatex AGFTG111
Basler AG510200
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Sloman Neptun Schiffahrts-AG827100
AlibabaA117ME
Amazon906866