finanzen.net

Kotzt es euch nicht auch langsam an??

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 01.04.18 06:03
eröffnet am: 23.11.07 16:25 von: Dope4you Anzahl Beiträge: 13
neuester Beitrag: 01.04.18 06:03 von: Karl Osterw. Leser gesamt: 2695
davon Heute: 0
bewertet mit 20 Sternen

23.11.07 16:25
20

3609 Postings, 5992 Tage Dope4youKotzt es euch nicht auch langsam an??

Heuts sagte einer vom Kinderschutzbund eine wahrlich treffende Aussage:

Wenn das Mädchen in Schwerin Opfer von rechten Gewalttätern gewesen wäre, dann hätten wir eine Lichterkette von München nach Hamburg gehabt und alle unsere Politiker hätten Wachsflecken auf Ihrer Kleidung.......

Hier werden auch wieder wie bei jedem Fall von Kindermißhandlung die Threads eröffnet und über die Mißstände gejammert......

Doch in 3 Tagen ist Ruhe und kein Schwein eröffnet noch einen Thread, dann gibt es ja keine Grünen mehr für gespielte Anteilnahme. Dann werden wieder 20 Threads gegen Nazis eröffnet, weil das ist ja wichtig und bringt Punkte.

Die Jugendämter zerstören Familien durch Willkür und sind wenn es darauf ankommt nicht zuständig, oder haben nach Vorschrift gehandelt. Sobald ein Problem auftaucht und man nicht einen Einzelnen gängeln kann dann sind die Säcke nicht zuständig.....auf einmal wissen die Beamten nicht mehr das sie das RECHT haben eine Wohnung OHNE Beschluß zu betreten, das macht ja auch nur Spaß wenn man einen Unterhaltspflichtigen überprüfen will um zu schauen ob nicht doch mehr Geld zu kriegen ist......warum wird hier keine Anzeige wegen unterlassener Hilfeleistung gemacht. Es ist doch eindeutig das Jugendamt gewesen welches mit für die Sicherheit des Kindes zuständig war UND der Großvater des Kindes hat die faulen Schweine sogar noch auf die Mißstände hingewiesen.

Es werden weiterhin Kinder verhungern, verwahrlosen und zu tote gefoltert, wenn wir uns mehr darum kümmern ob ein Kraftwerk in Timbuktu die Abgasnorm einhält, anstatt uns endlich mehr um unser wichtigstes Gut zu kümmern, unsere Kinder.
Wenn die Kanzlerin das nächste Mal besorgt ist wegen der Luftverschmutzung und ALLE Regierungchefs aufruft zu handeln, dann sollte Ihr bitte jemand ein Bild des verhungerten Mädchens zeigen, evtl. bleibt noch etwas Zeit übrig neben der Rettung der Erde auch noch etwas zur Sicherheit unserer Kinder zu unternehmen.  

23.11.07 16:33
5

9278 Postings, 5612 Tage Happydepot@Dope4You

genau so ist es.Für wichtige Dinge im Land Interssiert sich keiner,sage ich doch schon immer.
Deshalb schreibe ich doch immer gegen Politiker.
Wie ich immer sage,hauptsache Steuer und sich die Diätenerhöhen,das ist wichtig.  

23.11.07 16:40
4

3440 Postings, 4923 Tage Matzelbub#2

auch noch wichtig, hast du vergessen: fette Pensionen kassieren und schön mit den Anbietern von Nebenjobs kungeln (zB. Stromkonzernen), hehehe.  

23.11.07 16:43
3

42128 Postings, 7246 Tage satyrNun Leute wir brauchen uns nicht zu

wundern,die Mittel für den Jugendschutz ,wurden grossflächig um
50% gekürzt.
Unser Turbokapitalismus schafft neue Armut-
Sowas kommt von sowas her.  

23.11.07 16:44
1

9278 Postings, 5612 Tage Happydepotja Matzelbub

und jetzt hauen sie die Stromkozerne noch in die Pfanne,wäre ja alles teurer geworden,dabei haben sie in den Aufsichtsräten alle dafür gesorgt.
Wie schön das immer mehr Menschen geben die man nicht mehr für Dumm verkaufen kann,aber es gibt leider noch zuviele.  

01.12.07 20:57
2

3609 Postings, 5992 Tage Dope4youUnd es ist genau so gekommen

Jetzt bringen die Nazi-Threads wieder mehr Aufmerksamkeit und tote Kinder sind nicht mehr interessant, wir können ja in 2-3 Wochen wieder über das Thema ganz aufgebracht Postings machen wenn wieder so ein Fall durch die Presse geht.

Aber Ihr habt schon recht, macht ja mehr Spaß auf irgendwelche Nazis zu prügeln, da kriegt man so schön Zustimmung und braucht beim Schreiben nicht mal das Hirn einschalten, weil egal was man schreibt, es bringt Sympathie.

Auch das Fernsehn und die Politiker haben nur noch kurz über die Beerdigung gesprochen und die Leute vom Jugendamt können wohl auch so weiter machen wie bisher, Deutschlan ist einfach SCHÖN, zwar nicht für manche Kinder, aber das Problem löst sich ja irgendwie von alleine.......

 

01.12.07 21:06
5

21219 Postings, 4855 Tage JorgosDeine einseitige Schwerpunktsetzung Dope4you

kann ich überhaupt nicht unterstreichen." macht ja mehr Spaß auf irgendwelche Nazis zu prügeln, da kriegt man so schön Zustimmung und braucht beim Schreiben nicht mal das Hirn einschalten, weil egal was man schreibt, es bringt Sympathie."
Rechte Gewalt und Gedankengut ist genauso zu verurteilen wie Gewalt von Eltern (was Verwahrlosung im Kern ist). Wenn man etwas über Nazis schreibt muss man schon sein Gehirn einschalten, da die Parolen der Nazis meist für Leute mit minimierten Synapsenbestand geschrieben werden. Mit "irgendetwas gegen Nazis" haben auch die meisten Threads, die sich hier kritisch mit rechtem Gedankengut auseinandersetzen (es gibt ja nicht viele), nichts zu tun.
Es bringt nichts hier von "guter und böser Gewalt" zu sprechen, was Du hier indirekt zwischen den Zeilen machst.
Deine Kritik bezüglich der misshandelten Kinder unterstreiche ich auf jeden Fall aber nicht Deine Aussagen zwischen den Zeilen.  

01.12.07 23:35
2

35656 Postings, 5729 Tage TaliskerIch find das ja absolut korrekt,

hier bei ariva tätige Entrüstung angesichts der Kindesmisshandlungen anhand von Postings zu zeigen. Super (komisch, ich hab den Eindruck, so ne Meldung wird hier jeden dritten Tag gebracht und hochgekocht, muss ich mich wohl irren). Und du, Dope4you, beschreibst ja ganz eindrücklich in #1 das Spannungsfeld, in dem die Mitarbeiter des Jugendamtes agieren. Doch halt, sind ja Beamte (sind das Beamte? Wo hier bloß immer Beamte gesehen werden, sagenhaft, die halbe Republik muss voll damit sein). Stimmt, dann sind die garstig und böse. Ach ja, faul sowieso.

Mal Klartext: Wem wirklich daran gelegen ist, der sollte nicht hier rumjammern, gar in den üblichen "Schwanz ab! Kopf ab! Rechte weg! Sonstwas ab!"-Chor einfallen. Engagier dich doch für Kinder, frag doch mal in deiner Kommunalpolitik, wie es ums Jugendamt bestellt ist, wie da so die Personalentwicklung ist/war.


Entrüstet euch!
Und ihr fühlt euch besser. Und könnt bestimmt gut schlafen.
Gruß
Talisker  

01.12.07 23:47
1

10765 Postings, 4797 Tage gate4shareDie Verwantwortichen müssen bestraft werden!

Das wird wohl dann ein Sachbearbeiter sein, der für diesen "Fall" diese Familie zuständig war, wenn keiner die Hinweise ernst nahm, dann muss es auch Verantworliche geben. Und jeder Behördenleiter hat mit Sicherheit eine Veranwortung.

Da sollten klare Strafanzeigen, wegen fahrlässig Tötung durch Unterlassung, oder sonstige Straftatbestände eingeleitet werden. Auch Gerichtsverfahren müssen abgehalten werden und selbstverständlich hernach die disziplinarische Würdigung.

Wie ist es denn  mit Bremer Senatorin weiter gegangen? Da hat doch der drogenabhängige Vater den Tod des Mädchens verantwortet. Das konnte er aber nur weil das Jugendamt, nicht schaute, obwohl es kenntnis von dem Umständen hatte.
Und ein anderer senator hatte sogar die zuständige Senatorin speziell auf den Fall aufmerksam gemacht - es geschah nichts.
Die Frau Senator hat für nicht gesorgt, nichts getan!
Sie ist wohl zurückgetreten -ja den Schwanz einziehen und die Kohle kassieren, das kann jeder!

Die müssen vor Gericht!

Damit jedem Menschen klar ist, der Verantwortung trägt, dass das Leben und die körperliche Unversehtheit, sonst der Tod und die schrecklischten Qualen mit von deren vernünftiges Handeln, und Verzicht auf deren Faulheit, mitverantwortet ist.    

05.12.07 18:17
1

3609 Postings, 5992 Tage Dope4youWieder Baby Leichen gefunden...

Die Meldungen häufen sich und die Betroffenheit nimmt ab.

Ich sehe mit entsetzen wie Kinderfeindlich die Republik ist, dies ist sicher wieder pauschalisiert, jedoch habe ich erst vor wenigen Tagen einen Artikel gehabt wo die minimum Ausgaben für gesunde Ernährung bei Kindern angegeben wurden. In Deutschland kann ein Harz4 Empfänger mit dem Satz den er für ein Kind erhält dieses nicht gesund und ausreichend ernähren. Unsere Politiker haben für jeden Scheiß Zeit, aber bei solchen Problemen tut sich nichts.
Es kann nicht sein, daß ein Kind sowenig bekommt das es keine vernünftige Ernährung erhält. Hier scheitert es bereits am Grundsätzlichen.
-----------
Gelangweilt vom Alltag? Immer das gleiche? Dann schau mal hier vorbei:
<a href="http://www.ballgag.de">Fesselnde Leidenschaft</A>

05.12.07 18:59
1

29411 Postings, 4469 Tage 14051948KibbuzimEmpörung ist ja verständlich

aber das sich diese immer nur Anfallsartig zeigt und wie du beklagst,nach kurzer Zeit wieder beruhigt,dem Alltag zum Opfer fällt hat vielleicht genau mit diesem Alltag zu tun.

Was den sexuellen Mißbrauch von Kindern betruifft war ich einmal ehrlich erstaunt,als Experten anmerkten,daß die aktuell bekannten Fälle sich Zahlenmäßig nicht von denen Ende der 60er Jahre unterscheiden und die angenommene Dunkelziffer damals eher noch höher einzuschätzen ist als heute.

Der Eindruck ist ein anderer und ich hätte auch mit Sicherheit eine Steigerung dieser Verbrechen gegen Kinder heute gegenüber früher angenommen,doch zeigt sich an so kleinen Beispielen,welchen Eindruck Medien zu vermitteln verstehen.

Und ob es nun um sexuellen Mißbrauch oder Fälle von besonderer Grausamkeit oder Vernachlässigung geht,solche Schlagzeilen bringen Auflage,machen Quote.

Die öffentlich werdenden Reaktionen und Meinungen auf solche Fälle zeigt,daß zum einen über das Problem der Kindesmißhandlung geredet werden muß und über Möglichkeiten,dies rechtzeitig zu erkennen,daß aber auch die Empörung einer Diskussion bedarf.
Klassisch kommt diese als moralische Überlegenheit der Guten daher,welche die eindeutig Schlechten als solche aufs heftigste beschimpft,je lauter sich die Ereiferung steigert,desto deutlicher treten in der Sprache und den Forderungen nach harter Bestrafung unbemerkt die eigenen Hass und Gewaltphantasien hervor.

Warum sich ein solches Volksempfinden schnell wieder legt,läßt eigentlich bnur den Schluß zu,daß es um die Kinder am wenigsten geht und die vorgeführten gewalttätigen Eltern, der Funktion des Sündenbocks entsprechend nur kurzfristig zur Abreaktion taugen,denn was sich an angestauter Aggression Luft verschafft ist vielmals alles mögliche,nur eben nicht das genaue Gegenteil dessen,was als besonders krasse Form auffällig wurde und auf der Anklagebank verhandelt wird.

Zum Alltag übergehen kann man nicht mit einer schockierenden Erkenntnis,das Gewalt gegen Kinder immer eine feiges und widerliches Verbrechen gegen die schwächsten ist,wie es Anstandshalber sein sollte,wenn man sich empört.
Nicht dann jedenfalls,wenn der Alltag von Kindern der nicht in der Zeitung steht,vielfach und in ganz normalen Familien Formen von Gewalt beinhaltet und unhinterfragt bleibt, solange es die Monster gibt,die einem präsentiert werden als Maßstab dessen,was gesellschaftlich und moralisch nicht toleriert wird und was unausgesprochen besser im Dunkeln bleibt.  

05.12.07 19:21

2584 Postings, 4299 Tage Kartenhai@Dope

Ich glaube nicht, daß es heute schlimmer ist als damals. Eher umgekehrt, aber was du auf der einen Seite durch mehr Liberalität gewinnst, z. B. Erziehung ohne körperliche Züchtigung, mehr Freiräume für alleinerziehende Mütter, das gibst du auf der anderen Seite teilweise wieder ab, weil Behörden nicht mehr so leicht in die Lebensbeziehungen der Menschen eingreifen können oder wollen. Das sind die beiden Seiten einer Medaille. Und hinzu kommt noch, daß die Medien derartige Fälle heutzutage besonders aggressiv vermarkten. In einer sarturierten und zu Tode gelangweilten Gesellschaft gibt das den Leuten den nötigen Kick, deshalb wächst die Nachfrage nach schlechten Nachrichten.          
-----------
User Kleptomanowicz wird gebeten, meine Brieftasche rauszurücken!

03.02.18 21:17
1

3609 Postings, 5992 Tage Dope4youEinfach mal wieder nachdenken.....

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Anlegen und Sparen
01:00 Uhr
Heimatliebe gern, doch nicht bei Aktien
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Huawei TechnologiesHWEI11
BMW AG519000
Allianz840400
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99