finanzen.net

co.don Aktie mit Kurspotential

Seite 127 von 132
neuester Beitrag: 03.04.20 19:37
eröffnet am: 27.04.12 11:44 von: stan1971 Anzahl Beiträge: 3295
neuester Beitrag: 03.04.20 19:37 von: Meli 2 Leser gesamt: 692673
davon Heute: 328
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | ... | 125 | 126 |
| 128 | 129 | ... | 132   

10.02.20 20:29

34 Postings, 199 Tage Einszweidrei61Schade Stronzo,

hab keine Schwarzen, da ich ein Frischling bin.....
Man, man, man, wenn Du wüsstest.....
Lass es sein, gerne BM.
 

10.02.20 20:54

22215 Postings, 4207 Tage Heron#3146

Das ist der Sturm, daher schwenkt St... so um.

Er kann nicht mehr gegenhalten.

 

10.02.20 20:58

22215 Postings, 4207 Tage Heron#3151

Sie kennen BM's?

Bin nicht "sauer", nur......

Ein Mann, ein Wort!  

10.02.20 21:03

1469 Postings, 979 Tage Stronzo1MuKoCell

die Grösse ist sekundär. Es ist wichtig, dass das Thema endlich anläuft. Das ist nicht so, als würde ich mir zum Probieren ein paar Kekse kaufen, sondern MukoCell steckt da selbst einiges an Aufwand rein. usw

Kein Gelabber mehr, sondern Fakten.  

10.02.20 22:49

381 Postings, 84 Tage Meli 2Bescheid weiss keiner,

hinterher sind wir immer gescheiter!  

11.02.20 08:05
1

1469 Postings, 979 Tage Stronzo1Wachstum

Amazon hat über lange Zeit Verluste eingefahren. Die Aktie hat sich aber nicht schon in dem Moment bewegt, als Steve Bezos mit seiner Feau das Konzept ausgearbeitet haben und sich verschildet haben, sondern genau in dem Moment, als sich herausstellte, dass das Konzept funktioniert. Als Amazon begann stark zu wachsen.

Diesen Moment haben wir meines Erachtens soeben bei Co.Don. Der zündende Funke.  

11.02.20 08:09

1469 Postings, 979 Tage Stronzo1Rakete

Denn genau jetzt werden die einsteigen, die dabei sein wollen, wenn hier die Post abgeht.

Die 2jährige Führung von J. war geprägt durch leere Versprechungen, Fehlinvestitionen im Vertrieb und Negativwachstum. Diese Phase ging Anfang 2020 zu Ende.  

11.02.20 08:56

436 Postings, 1756 Tage oli25CO.DON AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

11.02.20 09:08

287 Postings, 1123 Tage Superbulle88Einschätzung

Da verstehe einer die Analysten. Vor ein paar Wochen waren wir bei 10? und nun bei 6?... Ich sehe als realen Wert die goldene Mitte. Ich denke es kommen weitere Firmen, die bei co.don produzieren lassen. MukoCell ist nur der Anfang. Welche Firmen kommen in Frage ? Was meint Ihr ? Ich bin aber gespannt was aus den USA kommt. Es gibt keine Technologie etc., die nicht auch in den USA interessant ist.  

11.02.20 09:17

1469 Postings, 979 Tage Stronzo1Sphene hebt an

so ist es mir lieber. Die Begründung scheint mir realistisch.  

11.02.20 10:33
1

555 Postings, 2640 Tage Zonte von MottEs bezweifelt doch...

.. niemand, dass die Richtung stimmt - also versteht mich bitte nicht falsch (auch nicht du, Stronzo) :-) Was ich mag, ist einfach ein objektiver Austausch, der nicht pauschal positiv gefärbt ist.

Aktuell ist es zu früh und m.M.n. nicht angebracht, in blinde Euphorie-Begeisterungsstürme zu verfallen. Man sieht doch auch, wie der Markt die News der Fremdfertigung honoriert hat - nämlich gar nicht. Das frühere ewige Blabla von Co.Don führte leider dazu, dass die Anleger nun harte (!) Fakten wollen. Harte Fakten waren das für mich wie beschrieben noch nicht, denn dafür fehlen harte Zahlen. Es ist lediglich ein positiver Beigeschmack, der nun über der Aktie liegt - und das ist gut!

Die Rechnung von Sphene halte ich für sehr sehr optimistisch und ist auch nicht von Unternehmensseite gestützt, sondern eine recht simple lineare Rechnung. Das reine Marktpotential heranzuziehen ist fast schon irreführend - 14.500 Fälle pro Jahr aber bisher 130 behandelt. Die Wahrheit wird irgendwo dazwischen liegen. Und schnell werden aus den geschätzten 2 Mio. für Co.Don erst mal Peantus. Das IST trotzdem positiv, klar - aber absolut noch kein Grund für eine Rakete, wie es hier propagiert wird - nur um das geht es mir.

Die Anleger sind wegen der Informationspolitik der letzten Jahre zu Recht vorsichtig geworden und werden keine Ankündigungen, dafür aber Ergebnisse honorieren. Wenn die wirklich kommen, gehts steil - bis dahin bleibt es Vertrauensvorschuss. Wer diesen geben will, sollte sich jetzt schon einkaufen - die kritischen werden abwarten, wie man am Kurs ja auch sieht.  

11.02.20 10:34

1469 Postings, 979 Tage Stronzo1Verlorenes Vertrauen

Die Tatsache, daß die Aktie vergleichsweise sehr eingeschränkt auf die tollen News reagiert zeigt ganz einfach, daß es wahnsinnig schwer ist, verlorenes Vertrauen wieder aufzubauen.

Es gibt sicherlich relativ viele Marktbeobachter, die Co.Don mit den großartigen Wachstumsversprechungen von Jacobs, oder den ? 10 Prognosen von Sphene in direkten Bezug setzen. Es folgte Negativwachstum und ein Absturz der Aktie unter die ? 2 Marke.

Jetzt, wo wirklich die Trendwende geschafft wird, traut keiner mehr so richtig diesem Braten. Das ist mehr als verständlich.  

11.02.20 10:43

1469 Postings, 979 Tage Stronzo1ZvM

Natürlich hast Du Recht. Keiner traut dem Braten mehr. Zuviel Porzellan wurde zerschlagen.

Wenn man zwei Jahre lang hört, daß die Aktie auf 10 geht, obwohl sie in einen harten und konsequenten Absturz hinlegt und man ständig von Asiaten und Amerikanern hört, dann verliert der Markt das Vertrauen.

Und wenn dann wirklich gute News kommen, dann wird das weg gewischt.

Aber Faktum ist: Deutlich zweistelliges Wachstum im 2ten HJ 2019 und nun die ersten Aufträge in der Fremdzellenfertigung, was zusätzliches Wachstum schaffen wird. Da müssen ordentliche Margen generiert werden.

Co.Don ist eine Zukunftstechnologie und wir kommen gerade in die Start Up Phase II. In der Phase III wird dann der Break Even erreicht. Und in Phase IV geht das Ding durch die Decke. Üblicherweise läuft der Aktienkurs dieser Entwicklung voraus. Dies war bei Co.Don lange Zeit auch so, bis das Vertrauen kaputt geschlagen wurde. Und das wirkt aktuell sehr stark nach.  

11.02.20 10:53

555 Postings, 2640 Tage Zonte von MottStronzo

Da sind wir nun absolut auf einem Nenner!

Ich denke aktuell greift Kostolanys altbekanntes "Herrchen/Leine"-Prinzip NOCH zu unseren Ungunsten. Während beispielsweise bei DOW/SP500 und Co. das Hündchen schon sehr weit vorne zerrt, zieht es das Herrchen bei Co.don noch hinter sich her.
Das Ungleichgewicht wird sich irgendwann sicher angleichen - wie schnell es geht, ist dann wohl alleinig finalen Zahlen geschuldet, die die guten News untermauern. Schauma mal! :-)  

11.02.20 15:03

1469 Postings, 979 Tage Stronzo1Kostolanyi

ich kenne dieses Bild von Kostolanyi .... dieser Hund ist ein kleines Kalb und ich glaube seinen Namen kennen wir auch. ?. jetzt hoffen wir, dass er bald verwest sein wird und sich die Leine löst.... dann kommt das Ding hier von alleine ins Laufen.  

11.02.20 16:35
1

1130 Postings, 1156 Tage KalleZStronzo

Du hast aber auch beim Zerhauen gut mitkommentiert.
Wunderst Du Dich wegen dem Kurs ? Gerade Du :-)) ?
Sorry das musste sein.
Und Cenes hat auch schon nachgezogen .....
 

11.02.20 17:59

1469 Postings, 979 Tage Stronzo1KalleZ

Ich bin schuld an diesem Kursniveau ?

1) Du überschätzt meinen Einfluss grob

2) Der Kurs ist genau deshalb auf diesem Niveau, weil die Aktionäre das Vertrauen verloren haben. Sphene hat viel zu lange gepusht. J. hat für 2018 und 2019 jeweils 50 % Wachstum in Erwartung gestellt. Hat über Interessenten in Übersee geblabbert. Eine KE nach der anderen, obwohl er immer wieder versprach: "jetzt sind wir bis zum BE durchfinanziert" usw. Unseriös.

Ich habe - in diesem Forum - sehr frühzeitig darauf hingewiesen, dass ich ernsthafte Zweifel an all diesen Versprechungen habe und an der Geschäftspolitik im Allgemeinen. Der AR hat zu lange zugeschaut...
 

11.02.20 18:58

1130 Postings, 1156 Tage KalleZStronzo

Du weisst schon wie ich das meine. Gut jetzt.
Egal. TB wird Co.Don wieterentwickeln.
Die Fabrik wird sich noch als Segen erweisen.
Es wird Geld verdient werden und unnötige Kosten werden wegfallen.
Bauerfeind wird irgendwann zuschlagen.
Er und kein Insti hat in der Phase verkauft.
Hier ensteht was.
Long.
 

12.02.20 07:08

64 Postings, 206 Tage FrankonaStronzo1

Ich habe hier erhebliche Verluste erlitten. Die Führung der Firma war extrem laienhaft. Zuerst waren sie durchfinanziert, dann kurz vor der Inso. Mich haben die verprellt. Vermutlich werde ich da auch nicht mehr kaufen. Die nächste KE kommt bestimmt.  

12.02.20 07:23

64 Postings, 206 Tage FrankonaMK

Die MK beträgt inzwischen bei einem Kurs von nur 2,70? ca 65 Mio. Nach Meinung eines Analysten ist ein Kurrs von 6,00? innerhalb von 12 Monaten möglich.  Die MK beträgt dann ca.150 Mio,bei einem Umsatz in 2023 von ca  23 Mio.  Wenn die Anzahl der Aktien bis 2023 aufgrund von KE noch erheblich steigt sehe ich hier keine großen Kurssteigerungen. Insbesondere liegt der Analyst schon jahrelang daneben.  

12.02.20 09:25

1469 Postings, 979 Tage Stronzo1Frankona

Das mag sein und Vorsicht ist bei Co.Don auf alle Fälle geboten.

Selbstverständlich ist die Marktkapitalisierung mit über 60 Mio auf Basis der aktuellen Zahlen bereits relativ hoch, allerdings kommt aktuell erheblicher Schwung in den Laden. Der Umsatz ist im 2ten HJ deutlich gestiegen und jetzt kommt zusätzliches Potential durch die Fremdfertigung von Zellen ins Spiel. Natürlich bleibt die Frage, wo kann sich Co.Don in den nächsten drei bis fünf Jahren hin entwickeln. Ich denke da ist viel Musik drin. Es gibt ein Alleinstellungsmerkmal, was sich auch auf die Preise und Margen entsprechend günstig auswirkt.

Ein Gewinn von 5 bis 10 Mio in drei bis fünf Jahren mit dann weiterhin interessanten Wachstumsperspektiven scheint mir nicht unrealistisch und dann ist die Bewertung viel zu niedrig. Das Einsparungspotential bei den Strukturkosten ist auch nicht zu verachten.

Hoffen wir, daß die nächste KE nicht zu kräftig ausfällt.  

12.02.20 17:14

1469 Postings, 979 Tage Stronzo1Der tote Hund

ist schwer.  

13.02.20 20:36

34 Postings, 199 Tage Einszweidrei61Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 18.02.20 13:14
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

13.02.20 20:49
1

22215 Postings, 4207 Tage Heron@#3173

Nicht Dein Niveau...

Wenn "Er" nur noch mit dem Rollator über die Stube gekrochen kommt, wird auch ER dankbar sein, das er auf solch Unternehmen wie Co.don zurückgreifen kann, die Ihm ein schmerzfreies, und ohne gefährliche OP mit Narkose und Nachbehandlung (Reha) zurückgreifen kann.

Kennst doch meine Devise

Gesundheit ist das wertvollste Gut, welches ein Mensch besitzen darf.

Geld "verdirbt" nur den Charakter!!!  

13.02.20 20:52
1

4 Postings, 50 Tage ArreoloLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 14.02.20 20:39
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Werbung

 

 

Seite: 1 | ... | 125 | 126 |
| 128 | 129 | ... | 132   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Lufthansa AG823212
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Airbus SE (ex EADS)938914
Allianz840400
Amazon906866
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Carnival Corp & plc paired120100