finanzen.net

Wirecard 2014 - 2025

Seite 1 von 7046
neuester Beitrag: 19.10.20 14:37
eröffnet am: 02.02.19 15:54 von: GipsyKing Anzahl Beiträge: 176126
neuester Beitrag: 19.10.20 14:37 von: Gedankenkra. Leser gesamt: 29307352
davon Heute: 16003
bewertet mit 184 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7044 | 7045 | 7046 | 7046   

21.03.14 18:17
184

6917 Postings, 7415 Tage ByblosWirecard 2014 - 2025

Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7044 | 7045 | 7046 | 7046   
176100 Postings ausgeblendet.

16.10.20 21:26
2

554 Postings, 606 Tage Provinzberliner@LucasMaat

bist schon ein rechtes "Sensibelchen" und beklagst dich über jene die den größten Betrug inzwischen realisiert haben und zu ihren Verlusten stehen.
Anstatt sich 24 Std.am Tag mit Verschwörungstheorien zu beschäftigen.Was hilft es dir zu wissen "was im Hintergrund läuft"  Werden deine Verluste dadurch kompensiert ?
Meine Verluste sind mir auch nicht egal.Aber ewig hinterherjammern und heulen vermindert nur die Lebensqualität.
Aber du darfst gerne weiter deine Recherchen betreiben und dich mit Wirecard beschäftigen.
Wie mein Ex-Kollege schon sagte: "wenn man sonst keine Hobbys hat"


 

16.10.20 21:33
3

518 Postings, 112 Tage Question11Provinzberliner

Manch einer ist eben nicht mit Deiner Gleichgültigkeit gesegnet.
BTW:
Für einen Entschädigungsfonds ist es eben nicht egal, was hinter den Kulissen passiert ist.
UND DER WIRD KOMMEN!
Und jetzt: POPCORN!!
 

16.10.20 22:15

782 Postings, 395 Tage Joel888Ja, ja,

der Entschädigungsfonds wird so sicher kommen, wie diese Aussage den Tatsachen entspricht:

Question11: Ach Butschi,   21:16 #2325  
....
Und natürlich hat jemand, dessen Frau bei einem Konkurrenzunternehmen beschäftigt ist, gar kein Interesse in seinen Artikeln den Konkurrenten schlecht zu machen...
Dream on




   
Angehängte Grafik:
935af4ba-50b2-4bd3-9f9b-cc07d3a908f8.gif
935af4ba-50b2-4bd3-9f9b-cc07d3a908f8.gif

16.10.20 22:21
3

554 Postings, 606 Tage ProvinzberlinerEntschädigungsfond wird kommen

davon bin ich auch überzeugt !  Petition war ja auch erfolgreich es fehlten am Ende nur noch 49.830 Unterzeichner.Von 50.000 Was ? die 4 Wochen Frist schon abgelaufen ? Schade.  

16.10.20 22:26
1

518 Postings, 112 Tage Question11Es wäre mir neu,

dass  Urteile in Deutschland nach Plebiszit gefällt werden!
Urteile werden danach gefällt, ob etwas rechtens war !
Nicht danach, was die verblödete Mehrheit für richtig hält !

WERDET ERWACHSEN !  

16.10.20 22:46

782 Postings, 395 Tage Joel888Seriously?

 
Angehängte Grafik:
784b5bd0-f5ae-4fbf-b560-ac56bdc2f865.jpeg (verkleinert auf 56%) vergrößern
784b5bd0-f5ae-4fbf-b560-ac56bdc2f865.jpeg

17.10.20 07:53

718 Postings, 2791 Tage capecodderAktienmädel

No offence, Du hast richtig gelegen so steht es in den Chroniken von Wirecard 2015 -2025 :)
Aber Leute die zugreifen weil Stewie in die Abkacker der Aktie : ich hab nochmal nachgelegt und schlafe gut tönt oder Safti von Geld das man verlieren kann schwadroniert, da muss man sich fragen was da los war.
15 Aktien Questi auch wieder an Bord, hat Steph wieder angefangen Shice in den Veteranentreff zu kübeln?  

17.10.20 09:09

276 Postings, 1441 Tage 7seasLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 18.10.20 11:17
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

17.10.20 09:13
2

276 Postings, 1441 Tage 7seasQuesti und Matti

und der Rest der Aluhut - Fraktion läuft wieder zur Hochform auf. Ich könnt mich kugeln über die Beiträge der ewig gestrigen und angebräunten Spackos.  

17.10.20 14:47
4

1482 Postings, 4290 Tage butschiAdyen

> Und natürlich hat jemand, dessen Frau bei einem Konkurrenzunternehmen beschäftigt ist, gar kein
> Interesse in seinen Artikeln den Konkurrenten schlecht zu machen...
Was muss man an Wirecard schlecht machen !?

Das ist und war immer ein stinkende Kloake, nur weil jemand diese zutreffend beschreibt ist es noch kein Schlechtmachen.

Dadurch, daß man Einlicke in das Payment-Business hatte und für die (angebliche) Konkurrenz arbeitet, konnte man halt besser durch die Potemkinischen Fassaden durchschauen und wurde von diesen nicht geblendet.

Wirecard war (meistens) keine Konkurrenz für Adyen, da andere Zielgruppe (Paymentabwickler für Großkunden) gegen Abzockabwickler für unseriöses Business sowie für Luftbuchungen ;)

Dialer-Puff bleibt Dialer-Puff und Dialer-Ceo bleibt Dialer-Ceo auch wenn er sich mit Goldglitter bestäubt und Prafüm drauf sprüht. Ein Change geht nur mit einem Mindest change. Der Mindset hier war aber immer Verarschung, nur das Ziel hat sich halt geändert. Von den Kunden zu den Anlegern. Serös war hier immer nur der Anstrich und die Lobbyisten ;)  

17.10.20 14:52
1

518 Postings, 112 Tage Question11Unseriöser Business

Aldi, Starbucks, die ganzen amerikanischen Onlineshops....

 

17.10.20 15:08
4

1482 Postings, 4290 Tage butschiAldi etc.

> Aldi, Starbucks, die ganzen amerikanischen Onlineshops....
Meistens hat Wirecard das als Großkunden etc. geführt und nicht genaut spezifiert und wenn man genau geschaut hat war Wirecard nur einer von mehrern Abwicklern und meistens auch nur für Teile zuständig oder hat es per Dumping eingeworben.

https://www.welt.de/wirtschaft/article210448163/...-zum-Desaster.html
"
Die Zusammenarbeit mit der Bank beschränke sich auf die Abwicklung von Kreditkartenzahlungen und auf das Geschäft mit der Aldi-Geschenkkarte
"
Das Volumen dürfte hier bei der EC-Karte / Lastschrift liegen und nicht bei KK.

Die Abwicklung war dann auch schnell Geschichte:
https://www.businessinsider.de/wirtschaft/...it-konkurrent-payone-ab/

Wenn Wirecard so super profitabel gewesen wäre, hätte sie ja keine Bilanzen fälschen müssen.

Nicht umsonst wurden in den vorhandenen Geschäftsbereichen fast überalle Verluste gemacht. Man war nicht auf Margenoptimierung und hohen Durchsatz mit seriösem Business ausgelegt, sondern auf hohe Margen in unseriösem Graubereich bis als Zahlungsdienstleister für Betrüger.

 

17.10.20 17:20
1

554 Postings, 606 Tage Provinzberliner@Butschi

besser kann man es nich beschreiben.Nur die ewig Gestrigen wollen es nicht wahrhaben und frönen immer noch ihren Verschwörungstheorien.
Dunkle Mächte (vermutlich aus dem angloamerikanischen Finanzbereich) wollten Wirecard vernichten.Der massive Betrug wird ausgeblendet.Passt ja nicht ins Weltbild.

bestes Beispiel war mal wieder das "Zahlungs-und Abwicklungschaos" in Singapur.Wie sich dann herausstellte hat Wirecard diese Kunden auch nur durch Dumpingpreise gewonnen.

Auszug aus dem HB vom 14.10.2020:
Bei Einzelhändlern war Wirecard in Singapur vor allem deshalb beliebt, weil das Unternehmen extrem günstige Konditionen anbot. Gastro-Managerin Lee sagte, sie habe bei der Suche nach Alternativen nur Angebote gefunden, bei denen deutlich höhere Gebühren fällig würden. Langfristig werde das für ihr Unternehmen zu steigenden Kosten führen, sagte sie.

Tja so kann man halt kein Geld verdienen.  

18.10.20 04:27

1719 Postings, 443 Tage Gedankenkraft7 seas

wieder am pöbeln ? Armer Typ, im Dauertief . Kann mir kaum vorstellen, dass man sich wohlfühlt wenn man von früh bis spät meckert. Freu Dich lieber auf einen Entschädigungsfond, da würden  Deine   Steuerzahlungen endlich einmal sinnvoll genutzt werden !  

18.10.20 04:43
1

1719 Postings, 443 Tage GedankenkraftLehna

@ Joel also Wendehals, weil er den Crash nicht aussitzen wollte.
Aber kenn das, wenn ich raus bin, war immer das doofe Fähnlein im Wind.

Pfui, kriech da nicht rein !  

18.10.20 09:09

717 Postings, 105 Tage Meimstephauslandstransaktionen 3-8 %

immense TRansaktionsgebühren bei Remmittance       #2333
17.10.20 00:57
Migrationsexperten fordern deshalb von den Finanzdienstleistern, ihre Gebühren zu senken, damit von dem mühsam erarbeitetem Geld der Migranten ein Maximum bei der Familie im Herkunftsland ankommt.

Streit um Gebühren
Zurzeit schwanken die Gebühren zwischen drei und sieben Prozent pro Überweisung. Bei einem Gesamtvolumen von 554 Milliarden Dollar im Jahr wie 2019 bedeutet dies, dass zwischen 16 und 38 Milliarden Dollar bei den Finanzdienstleistern bleibt. Eine Summe, die den Familien fehlt und die in den betroffenen Ländern zu entwicklungspolitischen Fortschritten und Investitionsschub beitragen könnte.

Mit der zunehmenden Digitalisierung wächst allerdings der Druck auf die Finanzdienstleister. Angesichts der Corona-Krise investieren diese massiv in digitale Zahlungsmodelle. Außerdem lassen sich die Kosten für eine Überweisung auf zahlreichen Plattformen vergleichen, darunter auch auf der vom deutschen Entwicklungsministerium geförderten Seite www.geldtransfair.de. aus https://www.dw.com/de/remittances-wenn-das-geld-ausbleibt/a-55285883    

18.10.20 12:34

782 Postings, 395 Tage Joel888Klarer Fall von

cerebraler Diarrhoe!  

18.10.20 13:33

1719 Postings, 443 Tage GedankenkraftJoel888

@ cerebraler Diarrhoe!

Oh oh armer Kerl !  

18.10.20 13:33

19932 Postings, 6913 Tage lehna#111 Jep butschi

Weil McCrums Frau mal bei Adyen war wurde das hier im Thread zum HotSpot aufgepuscht.
Der bitterböse angelsächsische Danny wollte nur seiner Frau hofiern und hat deshalb WC durch den Mist gezogen.
Wie geil und verrückt ist das denn??
Im Prinzip wars aber wahrscheinlich so:
Erst durch WCs MegaGewinne im Gegensatz zu Adyen wurde Danny hellhörig, da ja meist nur mysteriöser Kleckerkram als Kunden aufsprangen.
Schätze mal,  deshalb hat der englische Journalist seine Antennen ausgefahren und ist auf die mysteriösen Treuhänder gestoßen, die Top Gewinne erwirtschafteten.
Ok, glaub aber schon, dass auch noch Whistleblower den Scheiss zugetragen haben...


 

18.10.20 16:50
4

518 Postings, 112 Tage Question11Und natürlich machen sowas nur Wirecard und

Vielleicht noch Grenke!
Sonst würde nie ein Unternehmen auf dieser ganzen großen Welt die Due Dilligence (die es ja bezahlt) so steuern, dass am Ende ein ggf.
überhöhter Kaufpreis zustande kommt, weil es da ja vielleicht Möglichkeiten gibt, irgendwie daran zu profitieren.
Oder aber Geschäfte machen, die sich in einer Grauzone befinden ....nein das machen internationale Unternehmen ja nicht (nur die bösen aus dem deutschsprachigen Raum natürlich, also außer der Schweiz vielleicht  (die ist ja schon mit der Anlage illegaler Vermögen und der Schokoladenproduktion ausreichend beschäftigt)
Oh, no da mussten schon 2 abgebrühte Österreicher kommen, die ja nach Auffassung von Herrn Asselborn, eigentlich nur jodeln können (weil sie keine Migranten mehr wollen-ganz böse Österreicher)..
und gemeinerweise das ganze wieder mal auf deutschen Boden....
Gott, was bin ich froh, dass es die Angelachsen und ihre Presse gibt, die die Welt in regelmäßigen Abständen rettet !  

18.10.20 22:08

889 Postings, 543 Tage LucasMaat@ Question11 : Und natürlich machen sowas nur..

Und zur Ergänzung !

Und was bin ich doch froh, es gibt so viele undurchsichtige und nicht nachvollziehbare Stiftungen !
Das haben viele Stiftungen nun mal so an sich.
Ja .ja die Stiftungen !!! Vor allem die, die man nicht durchschaut !

nur mal so  

19.10.20 11:50

19932 Postings, 6913 Tage lehna#16 GK keine Angst-- hab jetz neuen Job

schürf im Taunus nach Christstollen- verdammt mühselig--  damit der lahmarschige Michel im Dez.  genug Konfekt in Kauleiste mampfen kann.
Im Sommer bieg dann wieder Bananen zur EU Norm....


 

19.10.20 13:26

1719 Postings, 443 Tage GedankenkraftLehna

und was hat das mit meinem Rat zu tun?  

19.10.20 13:42

19932 Postings, 6913 Tage lehnaUps

Bruch und Dalles will keiner einsacken, obwohl Gerichtsvollzieher Jaffe den Restmüll immer wieder anpreist.
financeforward.com will herausgefunden haben, dass der Kreis der Interessenten von ehemals 77 auf nur noch zwei zusammengeschmolzen ist.
Und die wollen wohl auch noch Kohle dazu, wenn sie bei den Scherben zupacken.
Sind angeblich nur noch die spanische Großbank Santander und der britische Mobilfunk-Anbieter Lycamobile an Bord.
Letztere würde zu WC passen, da die Firma auch schon wegen Geldwäsche auf der Anklagebank sass....
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...0219026.html?feed=ariva  

19.10.20 14:37

1719 Postings, 443 Tage GedankenkraftLehna

ist doch egal wieviel der Insolvenzverwalter, aus den Verkäufen holt. Die Politik steckt so tief im Sumpf Wirecard, da scheint mir ein Entschädigungsfond, unausweichlich!!  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7044 | 7045 | 7046 | 7046   
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Kornblume, Leerverkauf, Mickymaus007, Pieter

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
BayerBAY001
Amazon906866
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Daimler AG710000
CureVacA2P71U
HelloFreshA16140
Plug Power Inc.A1JA81
NIOA2N4PB
XiaomiA2JNY1
Ballard Power Inc.A0RENB
Siemens Energy AGENER6Y