Gilead Sciences mit starken Zahlen ! WKN : 885823

Seite 11 von 146
neuester Beitrag: 06.03.21 12:39
eröffnet am: 22.07.09 11:02 von: vin4vin Anzahl Beiträge: 3647
neuester Beitrag: 06.03.21 12:39 von: Börsengeflüs. Leser gesamt: 984923
davon Heute: 50
bewertet mit 13 Sternen

Seite: 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 146   

10.10.14 22:26

494 Postings, 3419 Tage fellloses.Papppferd.Ja schön,

aber warum ist der Kurs nach dieser Meldung von über 107 auf unter 104 Dollar gefallen?  

10.10.14 22:49
2

8913 Postings, 6259 Tage WalesharkWeil alles fällt !!

14.10.14 20:29

2894 Postings, 2797 Tage Bullenjagd31jetzt steigt alles,

nur gilead nicht.
warum?  

15.10.14 07:39

781 Postings, 4949 Tage ellogo2News


Ärzte Zeitung, 15.10.2014
Kommentieren (0)
   



Hepatitis C
Innovationen gewinnen schnell Marktanteile

Innovative Proteasehemmer gegen Hepatitis C finden schnell Eingang in die Verordnung. Wie der Marktforscher Insight Health meldet, verdrängen seit Anfang des Jahres die neuen Wirkstoffe Simeprevir (Olysio®) und Sofosbuvir (Sovaldi®) zunehmend die auch erst seit 2011 im Markt befindlichen Wirkstoffe Boceprevir (Victrelis®) und Telaprevir (Incivio®).

"Seit Einführung von Sofosbuvir und Simeprevir sanken die Verordnungen der älteren Wirkstoffe Boceprevir und Telaprevir deutlich von etwa 2000 auf unter 60 Verordnungen pro Monat, während die neuartigen Substanzen monatlich bis zu 4000 Verordnungen zeigen", heißt es in einer Mitteilung von Insight Health.

Sofosbuvir von Gilead ist in Deutschland seit Februar dieses Jahres erhältlich, Simeprevir von Janssen seit Juni. Erst kürzlich hatte sich sogar die Bundesregierung mit den Verordnungszahlen von Sovaldi® zu befassen.

Demnach wurden bis Ende Juni 8700 Packungen des als "1000-Dollar-Pille" bezeichneten Präparats zu Lasten der gesetzlichen Krankenkassen abgegeben.

Mit der im September ergangenen Zulassungsempfehlung der europäischen Arzneimittelagentur EMA zugunsten einer oralen Fix-Kombi von Sofosbuvir und dem NS5A-Hemmer Ledipasvir (ebenfalls von Gilead) dürfte der Markt der HCV-Therapeutika bald weitere Wachstumsimpulse erhalten.

Nach Angaben von Insight Health sind in Deutschland zwischen 400.000 und 500.000 Menschen mit dem Hepatitis-C-Virus infiziert. (cw)  

15.10.14 07:40

781 Postings, 4949 Tage ellogo2news

Kasse klagt über Kosten einer Innovation

Niedersachsens AOK beschwert sich über die Kosten für das neue Hepatitis C-Medikament Sovaldi® des US-Pharmaherstellers Gilead. Der Apothekenabgabepreis beträgt 19.999,46 Euro pro Packung mit 28 Tabletten.

Seit der Markteinführung im Januar haben die Krankenkassen in Deutschland 123 Millionen Euro für das Präparat ausgegeben, sagte der Vorstandsvorsitzende der niedersächsischen AOK, Dr. Jürgen Peter, der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" (HAZ). Bis zum Jahresende werde das Präparat die Kassen eine Milliarde Euro kosten.

"Es darf nicht sein, dass ein einziges Medikament, welches in der Herstellung geschätzt 100 Euro für einen Behandlungszyklus kostet, zu einem Preis von 60.000 Euro abgerechnet wird", so Peter. Eine Tablette koste mehr als 700 Euro.

Am 17. Juli hat der Gemeinsame Bundesausschuss dem Wirkstoff Sofosbuvir zur Behandlung von Patienten mit chronischer Hepatitis C-Virusinfektion (HCV) einen beträchtlichen Zusatznutzen attestiert. Das Medikament könne im Vergleich zu den derzeit verwendeten interferonbasierten Hepatitis-C-Medikamenten die Viruslast senken und schwere Nebenwirkungen vermeiden, hieß es.

Die Entscheidung im GBA wurde mit sieben Ja- gegen sechs Nein-Stimmen bei keiner Enthaltung getroffen, sagt GBA-Sprecherin Christine Reis der "Ärzte Zeitung". Der unparteiische Vorsitzende des Gremiums, Josef Hecken, "hat sich für die jetzt vorliegende Entscheidung ausgesprochen", so Reis.

Es gibt Grund zur Annahme, dass die Klagen der Kasse vor dem Hintergrund der anstehenden Verhandlungen über einen Erstattungsbeitrag zu sehen sind. In den ersten 13 Monaten nach Markteinführung kann der Hersteller den Preis selber festlegen. Danach gilt der Erstattungspreis, den Kassen und Hersteller aushandeln.

Wie weit diese Verhandlungen gediehen sind, wollte die Sprecherin des GKV-Spitzenverbandes, Ann Marini, nicht sagen. "Die gesamte Verhandlungsphase unterliegt einer strengen Vertraulichkeitsregelung. Dazu gehören auch Informationen über den Verhandlungsfortschritt", so Marini.

In jedem Fall wird der künftige Erstattungspreis nicht rückwirkend gelten. Der Hersteller Gilead wollte sich auf Anfrage der "Ärzte Zeitung" zum Thema ebenfalls nicht äußern.  

15.10.14 07:42

781 Postings, 4949 Tage ellogo2.

Nach langen Auseinandersetzungen hat der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) dem neuen Polymerasehemmer Sofosbuvir (Sovaldi®) gegen Hepatitis einen deutlichen Zusatznutzen gegenüber älteren Präparaten bescheinigt.

Je nach Art der Erkrankung habe Sofosbuvir beträchtlichen oder geringen Zusatznutzen, entschied der GBA am Donnerstag in Berlin. Nur für einige Patienten wurde mangels Nachweis kein solcher Mehrwert anerkannt. Ärzte, Krankenhäuser und Patientenvertreter setzten sich bei der Abstimmung gegen die Krankenkassen durch.

Die Entscheidung war mit Spannung erwartet worden, Grundsatzfragen waren berührt: Zwar verbessert das neue Virostatikum gegenüber älteren Wirkstoffen die Chance auf eine vollständige HCV-Elimination stark, wie etwa die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft festgestellt hatte (AkdÄ). Die Patienten leiden zudem unter weit weniger Nebenwirkungen und müssen kürzer behandelt werden.

Doch ältere Arzneien sind naturgemäß weit günstiger. Die Krankenkassen argumentierten, es fehlten Studien, die die Verbesserungen für die Patienten klar beweisen. Die Kassen wollten Sofosbuvir eine schlechtere Bewertung geben.  

15.10.14 11:50

2894 Postings, 2797 Tage Bullenjagd31Meiner Meinung

Nach gibt es kein besseres Bio tech unternehmen. Ich bin Long und sehe als erstes Kursziel 90?. Langfristig 110-120?.  

15.10.14 20:31
1

274 Postings, 3252 Tage MarcusRWDIch haette

ja nicht gedacht dass ich das mal sage, aber wir koennten die $90 definitiv nochmal wiedersehen. Der Markt ist einfach zum Erbrechen die letzten zwei Wochen. Korrektur ja, aber in dieser Geschwindigkeit ist schon dolle krass.

Ich wuerde ja nochmal einsammeln, bin aber schon viel zu voll mit GILD.  
Angehängte Grafik:
gild15102014.png (verkleinert auf 46%) vergrößern
gild15102014.png

16.10.14 14:32
1

781 Postings, 4949 Tage ellogo2Bleibe dabei

Ich bleibe hier auf jeden fall dabei.
Langfristig wird es weiter laufen, da bin ich ziemlich sicher.
Werde eventuell noch nachkaufen.  

16.10.14 19:36

2894 Postings, 2797 Tage Bullenjagd31habe auch zu den Kursen geholt...

es gibt kein besseres bio rech als gilead...  

18.10.14 19:30

6729 Postings, 4319 Tage steven-blnNa ja, Gilead entwickelt ja auch gute Medikamente.

18.10.14 19:41

6729 Postings, 4319 Tage steven-blnIn Bezug auf den angedachten Einsatz von

Sofosbuvir gegen Ebola u.a., das es ja gute anti-HCV-virale Eigenschaften aufweist, sollte man vielleicht doch besser auf Mittel zurückgreifen, die man auf diesem Gebiet schon eingesetzt hat.

So ist z.B. Favipiravir, kurz auch T-705, ein bereits zugelassenes Grippemittel, weches bereits getestet wurde gegen den Ebola-Virus:
http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/...gegen-ebola-wirken-1.2104010

Wenn die Alternative nur der Tod ist im Angesicht der Ebola-Epidemie, wäre es sofort angebracht, den Wirkstoff Favipiravir, kurz auch T-705, im Feldversuch in betroffenen Gebieten einzusetzten. Der Wirkstoff Favipiravir, kurz auch T-705, ist kostengünstig zu produzieren innerhalb kurzer Zeit. Das Anwendungszeitfenster ist allerdings gering.  

18.10.14 20:24
1

6729 Postings, 4319 Tage steven-blnUnd dann ist da noch die 3-fach Kombination von

3 monoklonalen Antikörpern, die unter der Bezeichnung ZMAp bzw. Defilovir (nicht zu verwechseln mit ZMapp) gegen den Ebola-Virus zumindest im Primatenversuch zu 100% wirksam ist. ZMap wurde von dem Entwicklungslabor Defyrus entwickelt, aber nun in Zusammenarbeit mit LeafBio (San Diego, CA, USA) weiter entwickelt wird. Insbesondere weist Defyrus auch darauf hin, dass es eine exklusive Lizenz für diese Technologie von der Public Health Agency of Canada (PHAC) hat und bereits Pläne ur kommerziellen Produktion bestehen.
http://www.defyrus.com/products_ebola-zmab.html

Über diesen Wirkstoff , Defilovir, und seine Wirkung sind bereits auch einige Artikel veröffentlicht worden:

1) mAbs and Ad-Vectored IFN-a Therapy Rescue Ebola-Infected  Nonhuman Primates When Administered  After the Detection of Viremia and Symptoms
Xiangguo Qiu,  Gary Wong, Lisa Fernando, Jonathan Audet, Alexander Bello, Jim Strong,  Judie B. Alimonti, Gary Kobinger
Science Translational Medicine 2013 5(207): 1-11
http://stm.sciencemag.org/content/5/207/207ra143

2) Monoclonal Antibodies Combined with Adenovirus-Vectored Interferon Significantly Extend the Treatment Window in Ebola Virus-Infected Guinea Pigs
Xiangguo Qiu, Gary Wong, Lisa Fernando, Jane Ennis, Jeffrey D. Turner, Judie B. Alimonti, Xiaojian Yao, Gary P. Kobinger
Journal of Virology 2013 87(13): 7754-7757
http://jvi.asm.org/content/87/13/7754.abstract

3) Successful Treatment of Ebola Virus?Infected Cynomolgus Macaques with Monoclonal Antibodies
Xiangguo Qiu, Jonathan Audet, Gary Wong, Stephane Pillet, Alexander Bello, Teresa Cabra, Jim E. Strong, Frank Plummer, Cindy R. Corbett, Judie B. Alimonti and Gary P. Kobinger
Science Translational Medicine 2012 4(138): 1-11
http://stm.sciencemag.org/content/4/138/138ra81.short

4) Ebola GP-Specific Monoclonal Antibodies Protect Mice and Guinea Pigs from Lethal Ebola Virus Infection
Xiangguo Qiu, Lisa Fernando, P. Leno Melito, Jonathan Audet, Heinz Feldmann, Gary Kobinger, Judie B. Alimonti, and Steven M. Jones
PLoS Neglected Tropical Diseases 2012 6(3): e1575
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3308939

Characterization of Zaire ebolavirus glycoprotein-specific monoclonal antibodies
Xiangguo Qiu, Judie B. Alimontia, P. Leno Melitoa, Lisa Fernandoa, Ute Ströhera, and Steven M. Jones
Clinical Immunology 2011 141(2): 218-227
http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1521661611002427
 

18.10.14 20:39

6729 Postings, 4319 Tage steven-blnDie Frage ist, inwieweit ZMapp was wiederum eine

Kombination aus ZMap und MA-003 ist, tatsächlich besser sein soll als ZMap.

Infos hier:
http://www.leafbio.com/zmapinfo.pdf  

18.10.14 20:48

6729 Postings, 4319 Tage steven-blnDa ist die Ansprache von President Obama

sehr gut eingebracht, denn er bringt die notwendigen Fakten kurz und bündig ohne Umschweife zur Sprache:

http://www.focus.de/politik/videos/...anik-verhindern_id_4212371.html  

18.10.14 21:04

6729 Postings, 4319 Tage steven-blnUnd einer neuesten Meldung nach, hat Canada das

entsprechende anti-Ebola-Medikament tatsächlich hergestellt und 800 Impfdosen des Antikörpergemisches ausgeliefert, die am Montag in Genf bei der WHO eintreffen:
http://www.reuters.com/article/2014/10/18/...sa-idUSKCN0I61BO20141018    

19.10.14 21:34

274 Postings, 3252 Tage MarcusRWDAber das hat

nichts direkt mit GILD zu tun oder? Ich versteh von den ganzen viralen Kram sowieso nur das minimalste.

Fuer mich ist momentan eines Fakt: Ebola wird gehypt ohne Ende, Angst Angst Angst. Da infizieren sich in den USA zwei weitere Menschen (eine davon ist uebrigens eine Alumni meiner Uni) und die Panik bricht aus. Bei einer Rate von 4.5 toten auf 100k Einwohner durch Handfeuerwaffen wird gnadenlos gegen background checks gearbeitet, aber Freitag meinte unser Major in Dallas das er den State of Emergency ausrufen wolle.

Panik Panik Panik. Haette GILD ein Mittel dagegen wuerde der Kurs natuerlich schon in den Himmel ragen... Nunja

The US has higher rates of homicides from guns than Pakistan. At 4.5 deaths per 100,000 people, the US rates aren?t much lower than gun homicide rates in the Democratic Republic of the Congo (5.2 deaths per 100,000 people). Annually, the US has about two fewer gun homicide deaths per 100,000 people than Iraq, which has 6.5 deaths per 100,000.

Hat nicht viel mit GILD zu tun, aber man kann es sich ja mal anschauen :).

Schoenen Sonntag.  

20.10.14 14:30

6729 Postings, 4319 Tage steven-blnDa hast Du schon Recht, nur hatte ich hier das

Thema bereits eingebracht.  

22.10.14 10:29

453 Postings, 5134 Tage bodohans123Am Dienstag gibt es Zahlen,

der Erwartungsdruck ist gewaltig, steigt die Aktie deshalb so enorm?  

22.10.14 15:46

274 Postings, 3252 Tage MarcusRWDWir sind doch nur

wo wir schonmal vor ueber einem Monat waren? Ich denke diesmal werden die Zahlen keine besonderen Ueberraschungen bringen, aufgrund der Geschichte mit Sov/Ledi  

28.10.14 21:23

274 Postings, 3252 Tage MarcusRWDEarnings

Gilead Sciences, Inc. (GILD) announced today its results of operations for the quarter ended September 30, 2014. Total revenues for the third quarter of 2014 increased to $6.04 billion compared to $2.78 billion for the third quarter of 2013. Product sales for the third quarter of 2014 increased to $5.97 billion compared to $2.71 billion for the third quarter of 2013. Net income for the third quarter of 2014 was $2.73 billion, or $1.67 per diluted share compared to $788.6 million or $0.47 per diluted share for the third quarter of 2013. Included in our GAAP and Non-GAAP earnings per share amounts for the third quarter of 2014 is a cumulative catch-up of $337 million ($0.21 per diluted share) related to the non-tax deductible Branded Prescription Drug (BPD) Fee for the final regulations in the Affordable Care Act issued during the quarter. Non-GAAP net income for the third quarter of 2014, which excludes acquisition-related, restructuring and stock-based compensation expenses, was $3.01 billion, or $1.84 per diluted share compared to $879.1 million or $0.52 per diluted share for the third quarter of 2013. Excluding the $0.21 impact of the non-tax deductible BPD cumulative catch-up fee, Non-GAAP diluted EPS would have been $2.05 for the third quarter of 2014.

?To date approximately 117,000 patients have been treated with Sovaldi and with the introduction of Harvoni - a single tablet regimen for the treatment of HCV-infected individuals which does not require either interferon or ribavirin - many more patients will have the potential to be cured of HCV infection,? said John C. Martin, PhD, Gilead's Chairman and Chief Executive Officer.

Dazu noch aus dem letzten Earningsreport:

In the last earnings report, Gilead CEO John Martin mentioned that more than 80,000 patients in the United States and Europe had been prescribed Sovaldi. Treatment of this drug generally goes for $1,000 a pill.

Mit Q3 waren es 117000. Also 37k mehr. Q1 und Q2 also 40k pro Q. Weiss nicht wie krass der Warehouse effect hier reinschlaegt, aber Q4 duerfte meines erachtens der HAMMMER! werden.  

28.10.14 21:37

274 Postings, 3252 Tage MarcusRWDModel

Habe uebrigens ebend mein Model angeglichen mit der Taxtrate am oberen Rand von 19.5%.

Model sagt: DDM 2016@ 20 PE Estimate -> 148.18 -> 31.13% undervalued
FCFE 2016 -> 168 -> 32.74% Undervalued  

29.10.14 11:10

26 Postings, 3841 Tage BKerlchen73@MarcusRWD Model

Was für ein Model ist das und was bedeuten die Abkürzungen?  

29.10.14 16:49
1

274 Postings, 3252 Tage MarcusRWDIch weiss

nicht was du meinst mit was fuer ein Model. Halt ein Bewetungsmodel um zu sehen ob die Aktie unterbewertet ist oder ob nicht.

FCFE: free cash flow to equity
DDM: Dividend Discount Model. Auch wenn GILD keine Dividenden zahlt brauch ich das da ich dies in mein FCFE mit einbaue, also PV usw usw.


Vielleicht hilft dir dies: http://www.investopedia.com/terms/f/freecashflowtoequity.asp

http://www.investopedia.com/terms/d/ddm.asp  

31.10.14 08:01
1

818 Postings, 5306 Tage RentnerzockGilead ist eine

starke Trendaktie in diesem Jahr, ich habe dieser Aktie in 4 Kaeufen ab 6.1.14 fuer
54,91?, dann 57,203, im Juli 64,532? und zuletzt 66.098?. Heute steht die Aktie bei
mehr als 90?. Das ist ein Supertrend. Da benoetige ich keine Abkuerzungen, um den
Profit zu sehen. Das macht auch Spass, so etwas durchzuziehen und nicht vorher Gewinne
mitzunehmen. Es gilt immer noch: Der Trend ist my friend.  

Seite: 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 146   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln