finanzen.net

Gilead Sciences mit starken Zahlen ! WKN : 885823

Seite 1 von 71
neuester Beitrag: 06.04.20 10:37
eröffnet am: 22.07.09 11:02 von: vin4vin Anzahl Beiträge: 1764
neuester Beitrag: 06.04.20 10:37 von: Dawnrazor Leser gesamt: 563980
davon Heute: 817
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
69 | 70 | 71 | 71   

22.07.09 11:02
12

2404 Postings, 4161 Tage vin4vinGilead Sciences mit starken Zahlen ! WKN : 885823

http://www.deraktionaer.de/xist4c/web/...en_id_201__dId_10670389_.htm

885823
-----------
Nichts ist spannender als Wirtschaft !
Angehängte Grafik:
die_biotechperle.jpg
die_biotechperle.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
69 | 70 | 71 | 71   
1738 Postings ausgeblendet.

03.04.20 17:02

291 Postings, 343 Tage MangaturJetzt fehlen nur noch diverse

Bestätigungen über einen guten Verlauf an Testpersonen.

Super heisse News

 

03.04.20 20:33

1085 Postings, 3677 Tage rusi1Preis?

vor der Zulassung ist das medi. gratis aber nachher?
Meinungen, ob das für die Welt leistbar bleibt?  

04.04.20 15:56

1694 Postings, 1533 Tage HFreezerDaniel O` Day


Sagte ja bereits, dass im Falle einer Zulassung das Präparat erschwinglich sei

https://www.lokalkompass.de/dortmund/c-politik/...mpfstoffen_a1342866  

04.04.20 16:21

615 Postings, 3230 Tage nimm2nimm4Avigan

https://www.focus.de/finanzen/boerse/aktien/...n-ein_id_11840952.html

Also wenn die Chinesen das schon eingesetzt haben und es wirkt. Wie sich so etwas auf Remdesivir auswirkt? Wahrscheinlich ist man froh über jedes weitere Medikament am Markt das hilft  

04.04.20 17:15

21 Postings, 1419 Tage SchutteAvigan und Remdesivir

Ich sehe das so, dass Remdesivir in einer bereits fortgeschritteneren Phase der Zulassung ist als Avigan. Hauptsache eines oder mehrere Präparate wirken auch zuverlässig - wir können es gebrauchen!  

04.04.20 17:18
2

1465 Postings, 3932 Tage BörsengeflüsterRE: Avigan

Bei "Avigan" (also Favipiravir) ist das Problem genau das gleiche, wie bei allen anderen "Kandidaten" derzeit auch.
Auch bei Avigan fehlen immernoch aussagekräftige (!!!) Phase III - Studienergebnisse zur Wirksamkeit und zur Verträglichkeit des Präparats im Einsatz bei SARS-COV-2 bzw. COVID-19 !!!

Und solange wird auch Avigan nur in "Ausnahmefällen" eingesetzt werden ...

Die chinesichen Studien zu Avigan (mit teils weniger als 100 Probanden!) sind - wissenschaftlich gesehen - faktisch so gut wie "wertlos". Solche Studien reichen nicht mal ansatzweise an das ran, was man für eine aussagekräftige Studie (randomisiert, doppel-blind, mindestens 1.000 Probanden, etc.) benötigt.  Auch wird in dem Focus-Bericht mit keinem Wort erwähnt, dass es auch bei Avigan/Favipiravir zu teils schweren Nebenwirkungen gekommen ist !!!

Sowas finde ich sehr bedenklich/riskant. Im Moment wird hier täglich eine andere Sau durch´s Dorf getrieben ... und als "Geschenk Gottes" gefeiert ... OHNE auch nur halbwegs über belastbare Studienergebnisse zu verfügen. Eine besorgniserregende Situation, wie ich finde !!    

So groß die Not (nach einem Medikament und/oder Impfstoff) auch ist ... Man kann nicht einfach "blind" solche Aussagen treffen, ohne die Wirkungen (Wirkung/Nebenwirkung) der einzelnen Präparate gründlich erforscht zu haben. Die Forschung läuft schon auf Hochtouren ... und es wird ja schon so weit wie möglich (ethisch vertretbar) "abgekürzt" , um schnellstmöglich Medikamente/Impfstoffe zu Verfügung zu haben.

Bis dahin muss man sich halt gedulden.

Auch die ersten Studienergebnisse aus China zu Remdesivir (die ja planmäßig in den "nächsten Tagen" kommen sollen) werden alleine noch nicht ausreichen, obwohl die beiden Studien schon deutlich besser ausgestaltet sind, als das was bisher an "möchtegern-Studien" so veröffentlicht wurde. Immerhin erfüllen diese beiden Remdesivir-Studien in etwa schon mal das "Mindestmaß" , was man für eine "aussagekräftige Phase III - Studie" erwartet.

Das Börsengeflüster

 

04.04.20 18:59
1

1694 Postings, 1533 Tage HFreezerFavipiravir AVIGAN

Am 14. Februar wurde in Shenzhen eine Pressemitteilung veröffentlicht. Danach zeigten die VORLÄUFIGEN Ergebnisse einer Studie an 80 Patienten, dass Favipiravir eine stärkere antivirale Wirkung hatte als eine Kombination aus Lopinavir/ Ritonavir

Zudem wurden signifikant weniger NW beobachtet

In einer weiteren Pressemitteilung wurde über 340 Covid-19-Patienten aus Wuhan und Shenzhen berichtet

Mit Favi zeigten die Patienten kürzere Fieberperioden, eine schnellere Virusclearance und eine Verbesserung der radiologischen Lungenbefunde


—-

Obwohl bislang KEINE wissenschaftlichen Daten vorliegen, wurde Favi in China unter dem Handelsnamen FAVILAVIR (R), hier AVIGAN (R) eine 5-jährige Zulassung erteilt

Definitiv ein auch in China einmaliger Vorgang!
 

04.04.20 19:09

1694 Postings, 1533 Tage HFreezerUnd


Wenn es um staatliche Eigeninteressen geht, kennt die chinesische Staatsmacht bekanntlich keine Verwandten

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/...-patentieren-lassen  

04.04.20 21:31

2786 Postings, 1785 Tage s1893Möglicher Kurs

Die Börse handelt die Zukunft, wenn Gilead Remdesivir zugelassen bekommt kann das für Notfall Patienten kurz vor dem Tod lebensrettend sein. Remdesivir ist kein Massenprodukt, könnte aber die Intensivstationen leer machen, das wäre cool. Ein positiver Nebeneffekt wäre  dann  das kurzfristig schon den Kurs steigen könnte?

2015 war Gilead knapp über 100 €. Da aktuell wenig Sterne am Aktienmarkt sind hoffe ich auf 30-40% kurzfristig...oder ne höhere Übertreibung.

Aber, Gilead ist ein Multimilliarden Konzern, wieviel Umsatz kann remdesivir bringen?




Nur meine persönliche Meinung und keine Empfehlung zu handeln.
 

05.04.20 08:29
3

9 Postings, 1889 Tage joke1172News

- Produktion wird hochgefahren:
More than 140,000 treatment courses by the end of May 2020
More than 500,000 treatment courses by October 2020
More than 1 million treatment courses by December 2020
Several million treatment courses in 2021, if required

- Forschung zur oralen und inhalierbaren Verabreichung von Remdesivir

https://www.gilead.com/purpose/...g-to-supply-remdesivir-for-covid-19  

05.04.20 10:03

291 Postings, 343 Tage MangaturHört sich gut an.

Aber wie wird das Unternehmen davon profitieren?

Finde es super, dass das Unternehmen der Menschheit
bis zur Herstellung eines Impfstoffs helfen kann.

Kann Gilead dann daran überhaupt umsatzseitig profitieren?
Die Rede ist von einer kostenlosen Abgabe, wenn ich es
recht verstehe.


 

05.04.20 12:42

2786 Postings, 1785 Tage s1893@MANGATUR

Umsonst, das kann ich mir nicht vorstellen.

Der Preis wird nicht übertrieben sein, aber die Forschung hat Geld verschlungen damals, mehrere 100 Millionen vermutlich.
Das wäre auch nicht fair das nicht zurückzuzahlen an Gilead.

Wo steht umsonst? Die Chargen für die Phase III Tests, die sind umsonst, klar.  

05.04.20 13:42
2

987 Postings, 667 Tage gdchssoweit mir bekannt, hat Gilead

bisher Remdesivir kostenlos abgegeben und wird das wohl auch so bis zur noch ausstehenden Zulassung beibehalten. Wie es dann weitergeht wird man sehen.
Interessante News gibt es auch von einer chinesisch-amerikanischen Online-Konferenz zum Thema Corona-Therapie die diese Woche stattfand , hier wird darüber berichtet :
https://tbsnews.net/coronavirus-chronicle/...rugs-against-covid-19-us
Mediziner des "American College of Chest Physicians"   und der chinesischen "Association of Chest Physicians" hatten sich dazu online zusammengefunden  (prominenter Teilnehmer war Dr. Bin Cao der einigen hier sicherlich namentlich bekannt ist da er  in den Remdesivir-Studien in China eine wichtige Rolle spielt und an der Eindämmung der Krankheit in Wuhan beteiligt war).
Von den Chinesen kam das Statement das Lopinavir/Ritonavir  und Remdesivir  gute Resultate erzielt haben;   vermutlich  fährt auch deshalb  Gilead schon die Produktion hoch obwohl es ja wie bekannt noch keine Zulassung gibt).  

05.04.20 15:40
1

1465 Postings, 3932 Tage BörsengeflüsterGilead Sciences spenden 1,5 Mio. Dosen Remdesivir

Bis jetzt wurde Remdesivir an 1.700 Patienten verabreicht ...

Die ersten 1,5 Mio. Dosen Remdesivir (mit denen sich etwa 140.000 Patienten behandeln lassen könnten) wollen Gilead Sciences spenden. Gedacht sind diese für die klinischen Studien zu Remdesivir ... und zur Behandlung von COVID-19-Patienten, bei denen andere Therapien nicht anschlagen und die nicht an den Studien teilnehmen können ("Notfallbehandlung mit Ausnahmegenehmigung"). Für diese Behandlungen hat die zuständige "European Medicines Agency" bereits ihre "generelle Zustimmung" erteilt, womit mehr Patienten durch das "expanded access program" behandelt werden können.

Bis jetzt hat man vor allem die Rohstoffe zur Herstellung von Remdesivir beschafft und begonnen, eigene Produktionsanlagen für Remdesivir umzurüsten. Jetzt fährt man auch zügig die Produktion hoch und arbeitet dafür auch international mit anderen Unternehmen aus der  Pharma- und Chemiebranche zusammen. Die Synthetisierung von Remdesivir scheint ein sehr aufwändiger Prozess zu sein, der wohl locker "mehrere Wochen" dauert!

Bis Ende Oktober wollen Gilead dann für bis zu 500.000 Patienten Remdesivir hergestellt haben ... bis Ende des Jahres 1.000.000 ... und "mehrere Millionen in 2021" , falls es dann noch erforderlich sein sollte!?

Das Börsengeflüster  

05.04.20 16:41
1

2786 Postings, 1785 Tage s1893GDCHS

Gute Recherche mit China. Bin gespannt wieviel der 1,5 Mio Dosen in den USA bleiben.

Ich glaube das eine Remdesivir Zulassung Formsache ist. Wer seine Produktion so hochfährt weiss wieso.

Gilead wir vermutlich mittelfristig die 100$ erreichen können. Eine Long Strategie, in heutiger Zeit nicht selbstverständlich. Alles natürlich nur meine persönliche Meinung.  

05.04.20 16:54

21 Postings, 1419 Tage SchutteBörsengeflüster

hat sicherlich nur vergessen die Quelle seine Posts anzugeben, den er wohl mit Hilfe eines Übersetzungsprogrammes hier auf Deutsch eingefügt hat.

Ich hole das mal für "Börsengeflüster" nach:

https://www.gilead.com/stories/articles/...-from-our-chairman-and-ceo
 

05.04.20 18:14

411 Postings, 1851 Tage hamburgsfinestGilead

Das wird eine Jahrelange Rally geben von Gilead mit mehreren 100%  

05.04.20 19:42

43 Postings, 3378 Tage wanningo@Schutte

Warum bist du nicht zufrieden ,mit der kurzform Übersetzung
von Börsengeflüster?  

05.04.20 19:55
1

1694 Postings, 1533 Tage HFreezerAuch von mir GDCHS


Sehr gute Recherche!!

Falls Remdesivir wirksam und sicher ist (diesen Monat wissen wir es) , ist natürlich die Frage, wie der weltweite Bedarf schnellstens bedient werden kann

GILEAD würde mit dem Preis für Rem sicherlich umsichtig sein, die Pandemie und die hohen Sterblichkeitsraten gebieten dies

ABER es gibt ja auch die Möglichkeit der Auslizensierung des Wirkstoffes Remdesivir an andere Unternehmen, andere Staaten  

05.04.20 20:08
1

2786 Postings, 1785 Tage s1893Remdesivir

Remdesivir wird bis Ende 2021 mit das gefragteste Medikament sein auf der Welt.
Ganz klar wird auslizenziert. Die benötigte Menge ist enorm, China baut schon ein Werk auf...

Gilead konnte man die letzten Wochen oft so zwischen 65-67 € kaufen. Ich denke eine positive Meldung, auslizenzieren kommt dann vermutlich schnell, das wird Gilead nen Schub verleihen.

Oder anders formuliert, ich bin bei ca. 66 € rein im Schnitt wie ihr vermutlich auch,  weniger wird es net werden... :-)

Und nun hoffen wir das es hilft, es geht um und Menschen, geld ist ne schöne Nebensache, aber jetzt nicht das wichtigste.

Bleibt gesund...  

06.04.20 02:50

2786 Postings, 1785 Tage s1893Guter Bericht von Ende März

https://seekingalpha.com/article/...esivir-trials-are-complete-gamble

Author schätzt zusätzlicher Umsatz mit Remdesivir zwischen 4-24 Mrd. Ganz nach unten scrollen im Bericht. Studien bei Remdesivir auch rechtlich gut aufgebaut.

Bei anderen Medikamenten wie Kaletra, Favipiravir grobe Fehler bei Studien, Zulassung somit schwer.

Remdesivir auch deswegen einziger Stern am Himmel?

https://seekingalpha.com/article/...ds-remdesivir-can-be-game-changer  

06.04.20 07:41

3583 Postings, 7181 Tage BiomediHier besteht ja wirklich ein hohes Threadniveau

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
69 | 70 | 71 | 71   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Airbus SE (ex EADS)938914
Allianz840400
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
BASFBASF11