finanzen.net

Diese Aktie schmeckt mir

Seite 32 von 37
neuester Beitrag: 18.07.18 17:20
eröffnet am: 25.05.09 20:21 von: Maxgreeen Anzahl Beiträge: 904
neuester Beitrag: 18.07.18 17:20 von: Schoggi Leser gesamt: 235944
davon Heute: 8
bewertet mit 14 Sternen

Seite: 1 | ... | 29 | 30 | 31 |
| 33 | 34 | 35 | ... | 37   

05.08.17 00:51

40 Postings, 6831 Tage DeruStimmt! Deine Entschuldigung wäre wirklich fällig!

Stattdessen schwadronierst Du was über Fakten und übersiehst dabei auch noch, dass diese 'Fakten' aufgrund der Umstände für Deine Argumentation überhaupt nicht taugen. Aber lassen wir das! Es führt zu Nichts. Manche Leute haben da, wo es normalen Menschen peinlich ist leider nur eine dicke Hornhaut.
Ich wünsche Dir weiterhin viel Glück! Mit Buchgewinnen ist schon mancher richtig reich geworden.  

05.08.17 07:56

223 Postings, 1116 Tage Wünsch31Schwadronieren?

Ein absolut geiler Begriff!.
Aber Deru mit Verlaub Du schreibst hier von peinlich und verschenkst Deine Aktie?
Bitte jetzt aber mal Butter bei de Fische, welchen Verlust hast Du gemacht?

Allen ein schönes Wochenende  

05.08.17 12:40

40 Postings, 6831 Tage DeruFinde ich auch!

und: "Schwadronieren" macht sogar richtig Spaß. Vor allem, wenn es um die Beantwortung völlig sinnfreier Fragen geht. Wie Du sicher weißt, ist die Börse keine Einbahnstraße! Mal gewinnt man und mal verliert man. Bitte Vorsicht: An der Börse ist alles möglich, sogar das Gegenteil.

Und jetzt noch ernsthaft:
Schlecht beraten bist Du nur, wenn Du auf eindeutige Erkenntnisse nicht reagierst. Augen zu und durch? Irgendwann wird es schon besser werden? Keine gute Taktik!
Da richte ich mich lieber nach den Grundregeln vom Altmeister Buffett.
Regel Nr. 1 : Verliere kein Geld!
Regel Nr. 2:  siehe Regel Nr. 1

Verluste musst Du begrenzen!
Von Scheingewinnen, die nur in den Büchern stehen, kann sich Niemand etwas kaufen.

 

05.08.17 16:18

223 Postings, 1116 Tage Wünsch31Großinvestor?

Lieber Deru ich zitiere mal aus Deinem Beitrag #774 ?Ich habe meine Aktien im Rahmen der letzten Rückkaufaktion von Halloren schnell und dankend verkauft.
Ich zitiere weiter aus der Erklärung des Gesellschaft zum letzten Aktienrückkauf vom 05..12..2016 ?Die Frist zur Annahme des Rückkaufangebots der Gesellschaft beginnt am 02.01.2017, 0:00 Uhr (Mitteleuropäische Zeit), und endet, sofern sie nicht verlängert wird, am 31.03.2017, 12:00 Uhr (Mitteleuropäische Sommerzeit).
Die Gesellschaft wird zudem von der durch die Ermächtigung der Hauptversammlung vom 17.06.2015 vorgesehenen Möglichkeit der bevorrechtigten Annahme geringer Stückzahlen von bis zu 50 Stück angedienter Aktien je Aktionär Gebrauch machen.
Sofern dieses Angebot für insgesamt mehr als die 395.000 Aktien, auf die dieses Erwerbsangebot seiner Zahl nach beschränkt ist, von den Aktionären angenommen wird, werden die Annahmeerklärungen verhältnismäßig berücksichtigt, d. h. nach dem Verhältnis der angedienten Aktien (Andienungsquoten). Sollten sich bei einer anteiligen Berücksichtigung Bruchteile ergeben, wird kaufmännisch gerundet.?

Deru hast Du da ganz clever 15 oder sogar 50 Aktien schnell und dankend an Halloren verkauft?
Da hast Du aber ganz offensichtlich die Regeln des W. Buffett nicht eingehalten, oder?
Verluste muss man nicht begrenzen, Verluste muss man einfach vermeiden!
Mein durchschnittlicher Einstiegskurs bei Halloren liegt weit unter dem des Herrn Ehlert, also was soll passieren? .

Billiges halbakademisches und pseudointellektuelles Geschreibsel!
Ich will an der Börse stets gewinnen und die Sachlage bei Halloren ist ganz eindeutig.
Vielleicht sollten sich Großaktionäre mal mit dem Geschäftsmodell von Kathes Int. beschäftigen . Die Jungs um Fassin sind Profis in der Übernahme von Gesellschaften der Süßwarenbranche, sie haben Geld und Erfahrung bei Rechtsstreitigkeiten.
Diese Herren investieren nicht einige Millionen ? in Halloren um sich am Ende von einem Ex Lehman Banker verarschen zu lassen.

Noch mal Ehlert hat trotz seiner zukünftig gut 70 % an Halloren keine Chance auf einen Squeeze-out  und sollte Katjes zukünftig eine Sperrminorität erlangen wird es richtig lustig.    
 

07.08.17 23:57

40 Postings, 6831 Tage DeruBörsenprofi?

Na Du hast ja wirklich mal die ultimative Maschine zum Gelddrucken gefunden! Da kann ich wirklich nur gratulieren.

Gratuliere zum Einstiegspreis! Ich weiß nicht, was Charlie Investors für die Aktie bezahlt hat. Woher weißt Du das?

Gratuliere zum langen Atem! Wie lange willst Du denn Deine Aktien halten? Inhaber von nicht börsennotierten Unternehmen haben sehr, sehr, sehr viel Zeit. Du auch?

Gratuliere zum Optimismus bezüglich Aktienkurs! Was glaubst Du wohl, warum eine Gesellschaft von der Börse genommen wird? Weil der Aktienkurs hochgetrieben werden soll? Sicher nicht! Ganz im Gegenteil: Der Kurs der Aktie spielt ÜBERHAUPT KEINE Rolle mehr.

Gratuliere zum Optimismus bezüglich Katjes! Zum besseren Verständnis und um auf Deinem sprachlichen Niveau zu bleiben: Wenn hier jemand irgendjemanden *verarscht' hat oder selbiges irgendwann mit irgendjemandem mal tun wird, dann hat das Katjes bereits jetzt und sogar völlig selbstständig in Eigenregie geschafft! Was willst Du mit 7, 8 oder sogar 10 % Beteiligung an einer nicht börsennotierten Aktiengesellschaft anfangen, wenn Dir auf der anderen Seite ein Einzelaktionär mit über 70 % der Anteile gegenüber steht? Nichts! Katjes hat keine Chance - ohne den guten Willen des Hauptaktionärs - irgendetwas zu bewegen. Millionen wurden zinslos und sinnlos investiert! Nicht die geringste Möglichkeit der Einflussnahme! Was ist an diesem Geschäftsmodell von Katjes erfolgreich?  

09.08.17 09:51
1

12 Postings, 920 Tage fbo|229091955Halloren wird amerikanisch

Brandon Frehner und Jay Binler statt Andreas Stuhl und Michael Josefus!



https://www.google.de/amp/amp.mz-web.de/...epfe-statt-kugeln-28137932  

09.08.17 18:27
1

4 Postings, 893 Tage hallescherfc23Hat jemand bei Halloren die MZ beleidigt?

Die MZ scheint über das normale objektive Reporting hinaus, leicht aggressiv gegen Halloren zu sein.  Ist das jemand anders aufgefallen?  Er scheint beleidigt zu sein, dass er keine Informationen von Halloren bekommt.  Halloren ist nicht die einzige Firma, die Informationen nicht preis geben will.  Komisch.  Ich fürchte MZ fängt an sich lächerlich zu machen.  Naja...nur eine Anmerkung von mir.  

@Deru und Wunsch31...Ich glaube ihr seid beide etwas auf der falschen Spur.  Ich habe einen Freund, der bei Halloren arbeitet und öfter Ehlert gesehen hat.  Er meint einmal, etwas gehört zu haben und zwar, dass Ehlert weder an eine Zusammenarbeit mit Katjes noch an einem Squeeze-Out interriesiert ist.  Er hörte, dass es bis auf weiteres keine Dividende geben wird um in der Firma zu re-investieren.  Ist das grundsätzlich falsch für meine Aktie?  Er hörte auch, dass es kein Squeeze-Out geben wird sondern eine Umwandlung in einer GMBH, denn er möchte keine kleinen Anleger ausdrängen.  Geht das?  Wenn ja, was heisst das für meine Aktien?  Wenn Katjes jetzt mathematisch keine Sperrminorität bekommen kann, wer sonst ausser "Charlie" kauft meine Aktien oder GmbH Anteile?  Offensichtlich kenne ich mich nicht so gut wie ihr beiden aus aber ein bisschen recherchiert habe ich und es scheint mir, dass Deru schon über Katjes Recht hat.  Die können nichts ernsthaftes machen ausser ein bisschen Ärger, aber ob sie 7%, 10% oder 20% haben, können sie auf Grund von einer fehlenden Sperrminorität von 25% (geht mathematisch nicht mehr) in der Halloren mehr oder weniger gar nichts machen können.  Hat Katjes verzockt?  Wenn ja, sind die nicht so gut, klug und professionell wie Wunsch31 denkt.  Wenn nein, sind sie beste Freunde von Ehlert und Deru hat unrecht.  Gemäß MZ scheinen Ehlert und Katjes nicht unbedingt befreundet zu sein.  Wenn wirklich in einer GMBH umgewandelt wird und keine Dividende ausgezahlt wird, hat Katjes dann Halloren (oder Ehlert) mehr oder weniger eine sehr langfristige und zinslosen Darlehen gegeben.  Das war super professionell...oder sie sind beste Freunde.  

09.08.17 20:14

223 Postings, 1116 Tage Wünsch31@#782

Man könnte fast denken das gute alte Börsengeflüster ist wieder am Start.
Vorab es ist megastark jetzt kommt hier endlich mal Bewegung ins Spiel, heute fast 4000 gehandelte Aktien und ein schönes Kursgewinn.
Also ich halte den Bericht der MZ für ziemlich angemessen und sachlich. Ausserdem sind Journalisten ja auch Menschen und wenn die Neuigkeiten aus der Firma von der anderen Strassenseite ständig in der Leipziger Zeitung stehen muss man nicht jubeln.
Warum sollte aber nun eine Umwandlung in eine GmbH erfolgen?
Welche Vorteile hätte Ehlert?


 

09.08.17 21:36

40 Postings, 6831 Tage DeruKeine Börsennotierung - keine Aktiengesellschaft!

Das wäre in der Tat der nächste konsequente Schritt. Bin ich noch gar nicht drauf gekommen...
Für Ehlert genial.
Eine AG macht nur Sinn, wenn man auf dem Kapitalmarkt Eigenkapital beschaffen will. Ist dies nicht erwünscht, oder erforderlich (vielleicht weil genug Kapital der Eigner verfügbar ist), dann ist eine GmbH einfacher zu verwalten und kostengünstiger zu führen. Diese Frage hat Halloren Ende letzten Jahres mit dem Rückzug von der Börse schon eindeutig beantwortet. Deswegen braucht da keiner mehr die AG.

Jetzt können die locker die anderen Vorteile eines Wechsels von der AG in eine GmbH abschöpfen. Ich habe mal bei Google gespickt::

1. Der Vorstand einer AG handelt grundsätzlich eigenverantwortlich (§76 Abs. 1 AktG) und ist daher nicht an Weisungen anderer Organe (Aufsichtsrat, Hauptversammlung) gebunden. Der GmbH-Geschäftsführer ist dagegen weisungsgebunden, d.h. er muss den Weisungen seiner Gesellschafter folgen. Ehlert könnte also bei einer GmbH durchregieren!

2. Die AG hat erhöhte formale Anforderungen z.B. muss die AG einen Aufsichtsrat mit mindestens drei Aufsichtsratsmitgliedern haben und mindestens zwei Aufsichtsratssitzungen pro Jahr durchführen, während die GmbH einen Beirat haben kann aber nicht muss. Auch die formale Durchführung der obligatorischen Hauptversammlung einer AG ist wesentlich aufwendiger als eine Gesellschafterversammlung der GmbH.

3. Alle GmbH-Gesellschafter sind namentlich bekannt. Man weiß also dann ganz genau, mit wem man es zu tun hat und wie viele Anteile der Betreffende hält. Bei der AG ist das weitgehend anonym.

Der Hauptaktionär hat also durch die Umwandlung der AG in eine GmbH nur Vorteile!
Die Kleinaktionäre haben nur Nachteile: Sie müssen Ihre persönlichen Daten bekanntgeben, sie kriegen noch weniger mit als jetzt schon, weil es nicht einmal mehr eine Hauptversammlung gibt und, ganz wichtig: Deine Aktien lieber Wünsch31 kannst Du  nirgends mehr wirklich verkaufen. Der einzige verbliebene Abnehmer wäre der Hauptgesellschafter. Der diktiert Dir dann den Preis. Für Deine 15 oder 50 Aktien (sorry Wünsch31 - konnte ich mir nicht verkneifen) ist das sicher kein großes Problem und zu verschmerzen, aber was macht in so einem Falle Katjes? Die halten ja nach eigenem Bekunden ca. 600.000 Stücke! Autsch, das kann dann aber mal richtig weh tun.

 

09.08.17 21:38

4 Postings, 893 Tage hallescherfc23@783

Ich weiss nicht welche Vorteile eine GmbH hätte. Vielleicht weniger Formalieren.  Vielleicht die Aktienverkehr eindämmen.  Ich weiss es einfach nicht aber mache mich schlau.  Hat jemand anders eine Idee?  

09.08.17 21:43

4 Postings, 893 Tage hallescherfc23@784

Deru schein ein Schritt vor mir zu sein.  Interessanter Infos, aber ich kenne ein Anwalt, der Gesellschaftsrecht macht.  Ich wollte ihn fragen.  Ich möchte schon etwas mehr als Google in Erfahrung bringen, denn ich will nicht auf die Aktien oder "GmbH Anteile" sitzen bleiben.  

09.08.17 23:29

40 Postings, 6831 Tage Deru@HallescherFC

Na da bin ich mal neugierig, ob meine zwei Minutten Google-Zeit für die Katz war. Aber frag mal bitte Deinen Kumpel, wieviel Prozent auf der HV für eine Umwandlung stimmen müssten. Darüber konnte ich auf die Schnelle nichts finden. Reichen 75%?
@wünsch31: DAS ganze ist/wird jetzt mal richtig spannend!  

10.08.17 06:27

223 Postings, 1116 Tage Wünsch31Spannend sehr,sehr spannend

Also HFC 22, Du hast einen Freund der bei Halloren arbeitet und öfter mal Ehlert gesehen hat?
Bei diesen "Treffen" hat der offensichtlich sehr medienscheue Ehlert seine weitere Strategie für Halloren ausgeplaudert?
Du hast Dich gerade gestern in diesem Forum angemeldet und kennst ganz zufällig einen Fachanwalt für Gesellschaftsrecht.j
Bei dieser Geschichte darf man berechtigte Zweifel haben, oder?

Hier noch mal ein Denkanstoß zu Katjes.
Artikel in Du bist Halle vom 01.08.2017
Nach dem Bekanntwerden des Anteilsverkaufs bei Halloren, hat sich nun auch die Katjes International GmbH & Co. KG, die internationale Beteiligungsgesellschaft der Katjes-Gruppe, zu Wort gemeldet. Neben dem Amerikaner ist Katjes der einzige verbliebene Großaktionär. Man setze auch nach dem Ausstieg des langjährigen Großaktionärs Paul Morzynski bei Halloren auf ein langfristiges Wachstum des Unternehmens, erklärt der Konzern.

?Wir glauben an die großartige Kraft der Marke Halloren und wollen diese auch mit der neuen Mehrheit von Darren Ehlert als Partner langfristig begleiten und unterstützen?, so Tobias Bachmüller, geschäftsführender Gesellschafter der Katjes International.
Katjes International hatte über die letzten Jahre schrittweise und kursschonend seine Anteile an Halloren erhöht und auch nach Ankündigung des Delistings nochmals zugekauft, sodass das Unternehmen nunmehr über mehr als 10 % der Aktien verfügt und damit der einzig verbleibende Großaktionär neben Ehlert ist.
Diese Jungs sind Profis bei der Übernahme von Unternehmen der Süßwarenbranche und die lassen sich von Ehlert hinter die Birke führen?
Na hat Katjes großes Interesse an Halloren?
Schaut Euch mal die Umsätze und die Preisentwicklung der Aktie in letzter Zeit an. Im letzten Monat sind bei dieser delisteten Aktie mit einem Freefloat von ca. 12-18 % und insg. nur rund 6,5 Millionen Papieren mehr als 14000 Papiere über die Börse Hamburg gehandelt worden. Hierbei war der Kurswert in Tendenz positiv und liegt heute bei 6,60 ?, welch eine merkwürdige Entwicklung!
Allein gestern fast 4000 gehandelte Aktien!
Selbst wenn Ehlert eine Umwandlung in eine GmbH anstreben würde und er die Maßnahme hegen die anderen umsetzen könnte, blleibe ich Gesellschafter!
Also Deru es ist schön merkwürdig, wenn ich Deine Zeilen so lese, könnte man fast glauben, dass Du etwas gegen mich und meine Sicht der Dinge hast.
Apropos merkwürdig, Deru hat nach eigenen Angaben seine letzten 15-50 Halloren Aktien in Q1 2017 an die Firma zurückgegen. Das Profil ist hier offensichtlich seit mehr als 15 Jahren aktiv, aber er schreibt offensichtlich seit mindestens drei Jahren ausschließlich in diesem Forum in Tendenz sehr freundliche Berichte für Vorstand/Aufsichtsrat der Firma.
Also die neutrale Beurteilung eines Kleinstaktionärs ist anders, oder?

Er ist kein Kandidat wie damals Börsengeflüster, der nach meiner Wahrnehmung ganz offensichtlich im Auftrag über Jahre positive Stimmung gemacht hat, aber ........

Fazit: seit  dem Einstieg des ehem. Lehman Banker Ehlert laufen bei Halloren schon ganz fragwürdige Dinge, Transparenz ist absolut anders und in Tendenz wird der Kleinstaktionär hochgenommen.  

10.08.17 08:15

40 Postings, 6831 Tage DeruStimmt! Halloren ist ja auch weitaus spannender...

gewesen, als so mancher DAX-Konzern. Ich verfolge die Entwicklung des Unternehmens über viele Jahre und war auch schon früh Aktionär. Ich habe mich sehr gefreut, dass es Halloren als eine der wenigen Firmen aus unserer Region an die Börse geschafft hat. Ich war auf allen Hauptversammlungen und habe mich in der Tat sehr intensiv mit Deutschlands ältester Schokoladenfabrik beschäftigt. Tolle Firma, tolle Entwicklung! Hat Spaß gemacht!
Was da im Laufe der Jahre so alles passiert ist....langweilig war das nie.
Aber so langsam scheint die Sache - leider - zu einem Ende zu kommen. Seit dem Börsenrückzug - und auch schon einige Zeit davor - gibt es immer weniger Nachrichten aus dem Unternehmen selbst. In den letzten Monaten war nur noch Morzynski ab und zu mal mit einem Interview öffentlich präsent. Ansonsten Funkstille. Ich befürchte, dass es in diesem Forum bald - mangels Infos - ohnehin nichts mehr zu diskutieren geben wird.

Und wenn Wünsch31 weiterhin versucht alle anderen hier, die nicht nach seiner Pfeife tanzen, persönlich anzugreifen, dann kann er sicher schon sehr bald wieder mit sich alleine diskutieren. War ja lange Zeit sehr ruhig in diesem Forum und ist doch auch schön für ihn, wenn keiner widerspricht.  

10.08.17 19:36

223 Postings, 1116 Tage Wünsch31Diese Aktie lebt

und wie, heute wieder über 2500 gehandelte Stücke und der Kurs steigt auf 6,75 ?.
Wir erinnern uns die Gesellschaft hat im Q1 2017 mal ganz locker Aktien von Kleinstanlegern zun 6,70 ? rückgekauft, offensichtlich kein gutes Deal für die Kleinstaktionäre!

@#789 Also Deru gibst Du jetzt die scheidende Mimose?
Ich denke der aufmerksame Leser Deiner Beiträge kann eine permanente Tendenz und Schärfe nicht übersehen.
Ich gebe in diesem Forum meine subjektiven Eindrücke und Meinungen als Kleinstaktionär wieder und bin für schlüssige und zielführende Beiträge anderer User stets dankbar, aber ich lasse mich zugegeben sehr ungern manipulieren.
Ganz eindeutig, ich mag die Stadt Halle sehr und bin mit dem Unternehmen Halloren auch emotional verbunden, aber damit verliere ich nicht die notwendige Sachlichkeit in das Invest.
In diesem Unternehmen ist für uns Kleinstaktionäre spätestens seit den Einstieg von Ehlert und Co. und den diversen Kapitalerhöhungen einiges merkwürdig gelaufen.
Hier wurden Stück für Stück die Bausteine für die aktuelle Situation und die Machtübernahme durch Ehlert gelegt.
Die Unternehmensleitung d.h. Vorstand und Aufsichtsrat haben seit dieser Zeit klar in Tendenz pro der persönlichen und der Interessen des Herrn Ehlert und kontra der Kleinstaktionäre agiert.
Die Situation wäre auch ganz klar und für Ehlert eindeutig, wenn nicht die beiden offensichtlich verbliebenen Größaktionäre Meffert mit mind. 3 % und Katjes Int. mit mind. 10 % am Start wären.

Es ist schon bemerkenswert, dass nach Monaten des Siechtums der Aktie nach dem Delsiting plötzlich wieder höheres Handelsvolumen und Kursgewinne realisiert werden.
Am Ende stellt sich nach meiner Überzeugung eine Frage, hat Ehlert mind. 75 % der Aktien im Besitz und kann er die anderen Aktionäre billig aus dem Unternehmen drängen?

Ich denke eindeutig nein!  

11.08.17 16:17

4 Postings, 893 Tage hallescherfc23Rückmeldung

@Deru, wenn du schon alles verkauft hast, wieso bist du hier noch aktiv?  Was treibt dich an?  Wunsch31 kann ich verstehen.  Er fühlt sich emotional gebunden und vertritt die Meinung, dass es ein gutes Investment ist, trotz etwas Unmut.  Also halt ein Scheeks.  Und was bist du?

@Wunsch31, wie du weisst, kann man sich hier wieder neu melden.  Ich folge dem ganzen hier seit Jahren.  Wunsch31 ist auch nur seit 8 Monaten dabei, aber ich vermute, genau so wie ich, verfolgst auch du Halloren seit sehr langer Zeit.  

So jetzt werde ich euch nicht mit Rat, den ich vom Anwalt bekommen habe, langweilen.  Ihr habt Eure Positionen und Meinung.  Meine muss ich noch zu 100% finden  Ich dachte, neu zu kaufen wäre schlau, weil es eine mögliche Squeeze-Out geben könnte und Ehlert und Co für eine Prämie ablösen müsste.  Der Anwalt sagte, wenn Ehlert und Freunde annährend an 75% haben, können sie fast alles machen, was sie wollen und ein Squeeze-Out wäre eine Geldverschwendung für so einen Investor. Mit 75% der Stimmen in einer HV können sie die AG in eine GmbH umwandeln, Dividende ewig hinausziehen, Info auf nur das gesetzliche minimal halten, und andere Sachen, die ich nicht verstanden habe.  Ich muss zugeben, ich habe nicht so starke Nerven wie Wunsch31 anscheinend hat und muss jetzt entscheiden, ob ich durchhalte oder verkaufe und damit lieber ein oder zwei Biere für das nächste Spiel kaufe.  Ich halte es nicht durch.  Schwach aber so ist es.

 

11.08.17 17:09
1

40 Postings, 6831 Tage DeruWie? Was meinst Du bitte mit

"Was bist Du?"
Wahrscheinlich war gemeint: Warum schreibst Du hier noch im Halloren-Forum?
Berechtigte Frage! Das frage ich mich inzwischen auch. Du scheinst die Beiträge jedenfalls nicht zu lesen.
Aber wenn es Dich wirklich interessiert, lieber hallescherfc23, dann schau einfach nochmal bei #789.

Keine Aktien - kein Interesse? Das ist schon sehr platt!  

11.08.17 19:01

223 Postings, 1116 Tage Wünsch31Diese Aktie boomt

Heute über 4500 gehandelte Aktien bei einem Kurs von 7,-?.
Leute wer hier die Zeichen nicht erkennt, ist dumm, ignorant oder ich habe keine Ahnung.
Sorry, HFC 22 Dein letzter Beitrag ist mir leider viel zu unkonkret.
Eine einfache Frage an alle, wenn die Lage für Ehlert hier so save wäre, wer und warum kauft denn dann heute hier in einem Rutsch 4500 Aktien für insg.31.500,-?.
Ich denke Katjes Int. ist der "große" Käufer und da werden wir noch viel Freude haben.
Übrigens, im Kalenderjahr muss die Gesellschaft eine Hauptversammlung abhalten und hierzu 30 Tage vorher einladen.
Ergo es laufen die rund 100 letzten Tage der absoluten Sprachlosigkeit  
 

11.08.17 19:52

40 Postings, 6831 Tage DeruAktie boomt - aber nicht weil Katjes kauft

Aus bereits bekannten Gründen müssen die sich eher Sorgen machen, wie sie ihre Aktien irgendwann mal wieder los werden.

Die Aktie steigt, weil jetzt die Spekulanten aus der Deckung kommen. Reine Kursphantasie befeuert mit Übernahmegerüchten, Squeeze-Out-Träumen, sagenhaften Jahresergebnissen und unglaublich hohen Dividendenausschüttungen. Nichts davon wird meiner Meinung nach in absehbarer Zeit passieren. Es kommt wie es immer kommt: Spekulationsblasen platzen irgendwann.

Aber das kann Dir egal sein Wünsch31, wenn Du rechtzeitig Deine Gewinne mitnimmst.
Jetzt läuft es erst mal richtig gut für alle Kleinaktionäre.
Glückwunsch!  

11.08.17 20:32

223 Postings, 1116 Tage Wünsch31Ach Deru nimm

es bitte nicht persönlich aber Du bist auf dem Holzweg!
Welche "Spekulanten" sollen bitte bei dieser "Mickeymaus-Firma" spekulieren und fünfstellige Beträge investieren?
Einfach nur Quatsch!
Der Grund für den Abgang des Unternehmens von der Börse "Delisting" war der Einstieg von Katjes International mit damals 7%.
Vorstand und Aufsichtsrat wollten die Machtübernahme durch Ehlert nicht gefährden, denn Katjes Int verfügt über Kapital in zweistelliger Millionenhöhe!
Aktuell hat Katjes Int. mindestens 10 % der Halloren Aktien, d.h. auch nach dem Delsiting wurden mindestens 3 % oder rund 200.000 Halloren Aktien gekauft.
Mit Verlaub Deru es ist "Blödsinn" wenn Du schreibst, dass Spekulationsblasen irgendwann platzen. Börse und Börsenkurse handeln immer die Erwartungen in die Zukunft, also die Spekulation in die Zukunft!
Gewinnmitnahme?
Nein, ich habe überhaupt nicht die Absicht meine Aktien zu verkaufen!
Ich denke eine freundliche Übernahme von Halloren durch Katjes Int. wäre für die Firma und die Mitarbeiter und uns Kleinstaktionäre die beste Lösung.
Die Leute von Katjes/Fassin sind mittelständische Profis der Süßwarenbranche aus Deutschland, die übernommene Unternehmen wie z.B. Piasten stets sozialverträglich weitergeführt haben.
Über Herrn D. Ehlert weiss man relativ wenig und der Einstieg bei Halloren über diese Gesellschaft aus Luxemburg war schon sehr nebulös.
Ich lebe nicht generell negative Klischees, aber sollte man ehem. Banker von Lehman Bros. vertrauen?
Allen eine gute Nacht.
 

11.08.17 21:48

40 Postings, 6831 Tage DeruJow! Dann mal gute Nacht Wünsch31

und träume schön weiter!  

12.08.17 09:33

223 Postings, 1116 Tage Wünsch31Ach Deru es macht mich

fast etwas traurig, ich bringe Zahlen und objektive Fakten und was kommt von Dir?
Leider in meiner Wahrnehmung nur ganz billige Polemik!
Aber ich möchte nochmal einen ganz anderen Punkt er aktuellen Situation beleuchten.
Ich denke die Aktionärsstruktur haben wir jetzt ausreichend beleuchtet, aber warum kommt aus dem Unternehmen seit Monaten fast nichts an Informationen.
Ganz offensichtlich agiert die Gruppe um Ehlert lieber ganz still und ohne Öffentlichkeit.
Die Halloren Schokoladenfabrik hat ihre jährlichen Hauptversammlungen in den letzten Jahren stets im Juni/Juli in Halle abgehalten, aber warum in diesem Jahr nicht?
Die Hauptversammlung ist eines der drei Organe einer Aktiengesellschaft und insbesondere für uns Kleinstaktionäre zur Kenntniserlangung extrem wichtig.
Aber was sagt denn das Aktiengesetz zu diesem Thema?
Eine Hauptversammlung muss mind. einmal im Kalenderjahr abgehalten werden.
Gem. $ 121 Aktiengesetz beruft der Vorstand die Hauptversammlung ein, die Einberufung muss mindestens 30 Tage vor dem Termin der Versammlung erfolgen.
Ja die Zeit wird für Lelle und Ehlert langsam knapp!
Ich der denke die kommende Hauptversammlung wird im Oktober oder November stattfinden, aber selbst wenn man den letzten zielführenden Termin vor den Weihnachtsfesttagen "15.12.17" wählt bleiben bis zur Einberufung spätestens am 15.11.17 nur noch rund 90 Tage.
Ja die Luft wird langsam dünn und die Zeit langsam knapp und genau deshalb kommt jetzt langsam richtig Tempo uns Spiel!      
 

14.08.17 16:40

19 Postings, 888 Tage SuesserZahn1981Dunkle Schokolade


Ich habe gehört, dass dunkle Schokolade gesund sein soll. Stimmt das wirklich?
Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 15.08.17 13:51
Aktion: Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Anlegen einer Doppel-ID

 

 

15.08.17 08:21

1 Posting, 887 Tage timmy.s.3Löschung


Moderation
Moderator: digger2007
Zeitpunkt: 15.08.17 08:37
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Doppel-ID - doppel ID von SuesserZahn1981

 

 

16.08.17 14:49

19 Postings, 888 Tage SuesserZahn1981Sorry

Entschuldigung, dass ich eine neue ID angelegt habe. Mir hat der Name SuesserZahn nachher doch nicht mehr gefallen, deswegen wollte ich dann lieber einen neuen Benutzer anlegen. Nun scheine ich aber diesen Namen weiterhin nutzen zu müssen.  

Seite: 1 | ... | 29 | 30 | 31 |
| 33 | 34 | 35 | ... | 37   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Varta AGA0TGJ5
E.ON SEENAG99
Allianz840400
BASFBASF11
XiaomiA2JNY1