finanzen.net

Diese Aktie schmeckt mir

Seite 4 von 37
neuester Beitrag: 18.07.18 17:20
eröffnet am: 25.05.09 20:21 von: Maxgreeen Anzahl Beiträge: 904
neuester Beitrag: 18.07.18 17:20 von: Schoggi Leser gesamt: 234358
davon Heute: 20
bewertet mit 14 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 37   

24.12.13 12:07

603 Postings, 2359 Tage Eintracht1967Wachsen oder Untergehen

Ja fressen und gefressen werden, ich denke Halloren ist mit den Zukäufen in den Niederlanden und Belgien auf einem guten und internationalen Weg.
Gegen die Giganten der Branche ist es halt insb. auf dem schwierigen deutschen Markt für einen noch "Kleinen" sehr schwer, da kann man nur versuchen in der Nische zu wachsen und im Ausland zu punkten.
Mit der Kursentwicklung der letzten Wochen kann man nicht ganz zufrieden sein, aber Kurse um die 8,- ? sind halt auch wieder ein günstiger Einstieg.

Ich wünschen allen Freunden der kleinen süßen Schweinereien aus Halle an der Saale ein frohes Weihnachtsfest und ein frohes und gesundes 2014.

P.S. mein Tipp aus dem Sortiment Toffee Traum ein absoluter Hammer  

30.12.13 10:37

1732 Postings, 2317 Tage LillelouQ4 Verlauf

Das letzte Quartal neigt sich dem Ende uns sollte den Hallensern noch einmal ein kräftiges Umsatz und Ergebnisplus in die Kassen gespült haben. Unter nomalen Umständen sollte sich auch die Kasse wieder deutlich gefüllt haben, so dass man mit einem guten CashPolster in ein erfolgreiches Jahr 2014 starten kann.

Ich hoffe auf ein bis zwei neue Hallorenshops, viele Weihnachtskalender, interessante neue Produkte, weiterhin gute Marketingarbeit und darauf das der Onlineshop sich hoher Beliebtheit erfreut. Immerhin bietet er denjenigen, die nicht im Ladenkaufen können ein Chance an die tollen Produkte zu gelangen.
Achja eine flächendeckende Markteinführung in den alten Bundesländern und eine entsprechende Werbekampagne wären auch schön!  

01.01.14 12:33

603 Postings, 2359 Tage Eintracht1967Allen ein gutes 2014

Ja, ein spannendes Jahr 2014 liegt vor der Halloren AG, die Kursentwicklung der letzten Tage bis auf 8,00 ? ist zwar nicht befriedigend, aber immerhin konnte ich nochmal 500 Stücke sehr günstig erwerben.

Apropos erwerben, Supersonderangebot für Halloren Kugel in dieser Woche bei Kaufland, die Packung kostet statt 0,99 ? nur 0,69 ?, haben mir wiedermal ein kleines Depot angelegt und werde freudig an Freunde und Bekannte weiterreichen.    

02.01.14 09:05
1

1732 Postings, 2317 Tage LillelouSehr gut Eintracht

Ich kaufe besser noch die Aktie, ebenfalls zum Schnäppchenpreis.
Zu 8? kann man sich die Papiere ruhig hinlegen. Mit 3,125% Bruttodividende und 2,34% Nettodividene liegt man über dem was es für Tagesgeld gibt und kann abwarten was passieren wird.
Zwar halte ich mit Blick auf die nächsten 2Jahre den Spielraum für eine Dividendenerhöhung für eher gering, aber die Ertragskraft sollte weiter steigen und damit enige Spielräume für die Finanzierung eröffnen. Außerdem rechne ich mit der Übernahme weitere Anteile an Bouchard, was dem Nachsteuergebnis helfen sollte.  

04.01.14 19:37

603 Postings, 2359 Tage Eintracht1967Gute Umsätze bei Kaufland

Ich hatte in #78 ja über das Supersonderangebot für Hallorenkugel mit 0,69? bei Kaufland in dieser Woche berichtet. Bin gerade nochmal bei Kaufland gewesen und was soll ich sagen das Regal war stark geplündert, offensichtlich sind da in den letzten Tagen einige hundert Packungen über den Tresen gegangen, wobei leider nur sechs verschiedene Sorten angeboten wurden.
Hoffen wir mal, dass die Kugeln aus Halle an der Saale auf diesem Weg wieder einige neue Freunde gewonnen haben.
Ach ja, noch eine wichtige Info ich befinde mich hier in Niedersachsen, also in Norddeutschland  

06.01.14 08:11
1

1732 Postings, 2317 Tage Lillelouaha Niedersachsen

Das ist ja dann schon mal was. Zählt bei Halloren wahrscheinlich unter Exportumsatz ;-)

Aber dauerhaft verramschen solln sie ihre Kugeln nicht. Vergleichbares der Konkurrenz kostet meist deutlich mehr also 1? für die Packung Kugel darf es ruhig sein. Mit Blick auf die Rohstoffe wird es dauerhaft eher noch ein bissle rauf gehen müssen.  

06.01.14 13:32

603 Postings, 2359 Tage Eintracht1967Ich nenne das nicht verramschen,

sondern den dauerhaften Einstieg in einen "neuen Markt".
Das Unternehmen wird auf Dauer ganz sicher nicht an Westdeutschland vorbeikommen und da muss man halt erst mal in die Regale und die Einkaufswagen der Kunden kommen.
Zufriedene Kunden kommen ja in der Regel auch wieder und bezahlen dann  auch den Normalpreis von 0,99 ?.  

30.01.14 16:08

1732 Postings, 2317 Tage Lillelounochmal bei 7,80? anschlagen

und dann aufwärts. Sieht dann nach Doppelboden aus und bildet ne ordentliche Basis.  

02.02.14 18:24
1

603 Postings, 2359 Tage Eintracht1967die Ruhe vor dem Sturm?

Die Aktie geht bei sehr geringen Umsätzen in Richtung 7,5 ? und klare Gründe sind nicht ersichtlich.
Nach einem Kurzurlaub in Oberwiesental im Erzgebirge waren wir heute nochmal auf der Rückreise in Halle. Wir haben im Fabrikverkauf bei Halloren eingekauft und im angeschlossenen Cafe an der Delitzscher Strasse in sehr angenehmen Ambiente Kaffee und Kuchen genossen.
In einigen Wochen kommen die Zahlen für das Geschäftsjahr 2013 und dann gehen wir wieder deutlich über 8,- ?
Schaut Euch mal die Leitbörsen an, die Märkte sind insg. aktuell sehr schwierig, aber die Bäume können halt nicht ewig.    

02.02.14 22:09
2

50 Postings, 2142 Tage ihguhNa, da haste aber Glück gehabt,

dass da ein Cafe in der Nähe der Fabrik war.
Wird wohl das einzige Cafe sein, dass die Marke anbietet, oder ?
Wo gibs denn eigentlich die Produkte ?
In Ostdeutschland ?
Aldi ? Lidl?
Bei uns im Norden habe ich noch nie etwas davon gehört.
Wie kommst du darauf, dass eine No Name Firma eine Zukunft hat bei all den Qualitätsmarken auf dem Schokoladensektor.
Solange es im Angebot Milka 100 Gramm Tafel für ca. 60 Cent gibt, braucht niemand No name.
Aber ich lasse mich gern eines Besseren  belehren, solange es kein Werbe-Spam ist.  

03.02.14 09:07
1

1732 Postings, 2317 Tage LillelouNo Name ?

Naja es stimmt zumindest, dass die Durchdringung in Westdeutschland nie wirklich funktioniert hat, bsw, bisher noch nicht flächendeckend vollzogen wurde.
In Ostdeutland und auch weiten Teilen Mitteldeutschlands ist ist Halloren vertreten.

Übrigens in Ostdeutschland ist Halloren ein sehr etablierte Marke mit einer hohen Bekanntheit im Bereich von deutlich über 90%.

Das Discouterangebot hat zwar in den letzten Jahren etwas zugenommen (Aldi, Lidl) aber Halloren ist auch in den großen Supermärkten zu haben.

Halloren stellt aber in erster Linie eine Kugel her, neben vielen anderen Pralinen, also ein typischer Tafelproduzent wie Milka ist es nicht. Die stehen natürlich wiederum in hartem Wettbewerb mit den Handelsmarken der Discounter, die ihre Tafel für teilweise 40cent anbieten. Aber hier stelle ich mir dann doch die Frage nach der Werthaltigkeit.
Und auch die Nachhaltigkeit muss man im Auge behalten!

Halloren ist Zertifiziert(UTZ) und handelt fair (FairTrade)!
Es stimmt mich dennoch zufrieden wenn noch nicht jeder Halloren kennt, denn somit ist noch Platz für Wachstum!
 

03.02.14 09:50
1

1732 Postings, 2317 Tage LillelouAprospros das einzige Cafe

Auf der Homepage von Halloren kann man sich informieren wo überall Cafés zu finden sind.

Es gibt mehr als 1. und es gibt auch Shops von Halloren.
Eine weitere Expansion wird allerdings nur schrittweise erfolgen.  

03.02.14 16:23
2

603 Postings, 2359 Tage Eintracht1967Oh Ihguh hat den Plan

Ihguh genau wie im Baldaforum hast Du auch hier wiedermal den Totalplan.
Halloren ist eine langjährig seit 1953 einführte Marke in Mitteldeutschland, die u.a. die Firma Weibler in Cremlingen Niedersachsen "Norddeutschland" sowie Unternehmen im Freistaat Sachsen, den Niederlanden und Belgien im Konzern hat.
Die Firma hat 2013 mit über 700 Mitarbeitern einen Konzernumsatz von mind. 100 Millionen Euro realisiert, ist seit Jahren profitabel und auf Expansionskurs.
Der Ankeraktionär und Aufsichtsratsvorsitzende Paul Morczinski kommt übrigens aus Hannover in Niedersachsen "Norddeutschland".
Ach ja, die Vertriebswege, Halloren gibt es in Mitteldeutschland flächendeckend, in "Norddeutschland" kann man die Produkte u.a. bei Kaufland, Real, Edeka und Rewe kaufen.

Also Ihguh entweder Du hast einfach keine Plan und schreibst nur Nonsens, oder Du bist Helgoländer und bist in Deinem Leben noch nie vom Felsen gekommen.
   

04.02.14 12:20
2

1732 Postings, 2317 Tage LillelouAlles im Lot

bei Halloren.
Der Prozess gegen die beiden Vorstände wg. der Beschäftigung von 70 Mitarbeitern als Scheinselbststädige ist erledigt.
Damit kann man sich wieder auf das Geschäft konzentrieren.
Hier läuft es ja deutlich runder. Auch wenn noch nicht jedes Verkaufsregal geentert wurde.
Der Umsatz wird in 2013 mehr als 100 Mio betragen haben.

Bei Steenland fallen 75% der Umsätz in Q3/Q4 an und damit wohl auch die entsprechenden Deckungsbeiträge.

Das Ergebnis (EBIT) soll bei 3 Mio liegen. Ich tippe darauf das es leicht drüber geht.
Nach Steuern sollten somit mehr als 2 Mio möglich sein also 0,45?/Aktie.
Die Dividende ist damit voll finanziert.

Im JAhr 2014 ist mit einem leichten Wachstum beim Umsatz und mit einen überproportionalen Wachstum beim Ergebnis zu rechnen. Neben einer höheren Auslastung sollten auch Preiserhöhungen zu mehr Ergebnis führen. Außerdem ist Bouchard in 2014 über das volle Jahr konsolidiert und wir werden Großereignisse haben (olympische Winterspiele/ Fussball WM) von denen Steenland profitieren kann.
Ich denke dass auch das Onlinegeschäft weiteres profitables Wachstum bringt.

Am 15.11.2014 wird die erste Anleihe in Höhe von 8Mio fällig. Sehr wahrscheinlich wird eine neue in Höhe von 10 Mio begeben. Insgesamt wird man dann 30Mio Anleihe austehend haben die locker ausreichen um das Operative Geschäft und die Expansion weiter voran zu treiben.

Gemessen am Umsatz ist Halloren nicht zu hoch bewertet. Beim Ergebnis sehe ich allerdings noch Spielraum, bin aber optimistsich, dass durch die Skalierung des Geschäfts in Zukunft noch überproportionales Wachstum erzielt werden kann.
Aus der Vergangenheit wissen wir, dass Halloren eine ordentliche Dividende zahlt, die weiter steigen dürfte wenn auch das Geschäftsvolumen weiter steigt. Sobald wir hier in den Bereich von 4-5% laufen ist die Aktie ein absolutes Muss, denn im Nahrungsmittel/ Genussmittelbereich sind Investmentmöglichkeiten überschaubar.

Alles andere muss aber jeder selbst beurteilen.  

04.02.14 18:29

603 Postings, 2359 Tage Eintracht1967Lillelou

mein Kompliment ein sehr gute Beitrag!
 

05.02.14 07:39

1732 Postings, 2317 Tage Lilleloudanke

Das fällt mir nicht schwer bei der Aktie ;-)

Hoffe auf ein wiederum gutes Geschäftsjahr 2014 und werden diese Woche noch ein Onlinebestellung aufgeben......hmmm Volkspraline.......  

05.02.14 11:10
1

1732 Postings, 2317 Tage LillelouNewsticker

Von WO geklaut:

http://www.abendblatt.de/wirtschaft/...rko-steht-vor-dem-Verkauf.html

Der Hallorenhauptaktionäre wird Arko übernehmen.
Wenn da mal nicht ein paar Kugeln in die Regale gelegt werden.
Eine sehr gute Nachricht!  

05.02.14 22:10

1732 Postings, 2317 Tage LillelouJetzt kommen lecker Kaufkurse

06.02.14 08:01

55 Postings, 2523 Tage spurious_regressionGroßaktionär

Kann Herr Morzynski die Zukäufe eigentlich alle aus der Portokasse finanzieren oder ist das der Grund, warum der Kurs in letzter Zeit so nachgelassen hat?  

06.02.14 17:19
1

603 Postings, 2359 Tage Eintracht1967Die Ruhe vor dem Sturm nach oben #94

Hallo Hallorenfreunde,
ja die Aktie hat in den letzten zwei-drei Wochen einige Prozente verloren, aber wie ist die Lage nun wirklich.
Die Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2013 kommen in acht Wochen und die Zahlen werden mit Sicherheit gut sein und die 100 Millionen ? Umsatz werden deutlich übertroffen.
Und dann die Nachricht über die bevorstehende Übernahme der Arko GmbH durch das Unternehmen des Halloren Aufsichtsratsvorsitzenden Paul Morzynski.
Schaut Euch mal das Portfolio von Arko und die Handelsdichte der ca. 200 Verkaufsstellen insb. in Norddeutschland an und überlegt mal was Herr Morzynski gemeinsam mit Herr Lelle daraus machen können.
Ein super Deal für Paul Morzynski, für Arko, aber vor allem auch geniale neue Vertriebswege für Halloren.
Für Halloren ergibt sich im Idealfall ein hervorragendes neues Vertriebsportal, die große Produktpalette der Halloren AG kann da voll zum Einsatz kommen und endlich kann der große Sprung nach Westdeutschland gelingen.
Und genau in diesem Umfeld versucht nun jemand mit gezielten, aber noch immer sehr kleinen Verkäufen im vierstelligen Bereich den Kurs zu drücken.
Heute gingen ca. 10000 Halloren Aktie über den Tisch, das sind 0,2% de s Kapitals und damit ist alles gut.

Ach ja, ich kenne natürlich nicht die Portokasse von Paul Morzynski, aber wer u.a. auch die wahnsinnige Hotelanlage in Heiligendamm erwerben kann, muss mit Sicherheit keine seine ca. 1.800.000 Halloren Aktien verkaufen um Arko zu kaufen.
Außerdem hätten wir dann aktuell täglich nicht nur ca. 10000 Aktie im Handel.
In diesem Zusammenhang möchte ich nochmal daran erinnern, das Paul Morzynski die Hallenser Schokoladenfabrik 1992 für ca. 400.000,- DM oder 200.000 ? von der Treuhand erworben hat.
Offensichtlich wird vieles zu Gold was der Mann anfasst, den Halloren hat ja bekanntlich aktuell einen Wert von ca. 35 Millionen ?.

Ich glaube wir werden mittelfristig noch viel Freude mit Halloren haben.

Grüße aus dem Braunschweiger Land
 

 
 

06.02.14 18:38
1

603 Postings, 2359 Tage Eintracht1967Arko einfach genial für Halloren

Nochmal einige Fakten zu  arko.
Abgerundet wird das Sortiment durch erlesene Tees und Spirituosen, die eingebettet sind in das Ambiente warmer Farben und Beleuchtung im Einklang mit der Unvergleichbarkeit der Produkte, die als Eigenmarken nur bei der arko präsentiert werden. Der Kunde steht bei der arko im Mittelpunkt - Hochwertigkeit, Einmaligkeit, Qualität, Frische der Produkte stehen an oberster Stelle.
Bei arko werden täglich tausende Genießerträume wahr. Und weil wir so beliebt sind, wachsen wir täglich weiter. Schon jetzt ist arko mit über 230 Filialen und ca. 3.500 Depots führend in Deutschland und auch in Österreich und Tschechien vertreten.

In den Filialen werden alle Sinne angesprochen. Der Geruch hochwertiger Premiumkaffees und frischer Gebäcke sowie die besondere Pracht der handwerklich gefertigten Trüffel und Pralinen versetzen die Kunden in die einzigartige Genusswelt der arko.

230 Filialen und außer in Bayern, dem Saarland und Rheinland-Pfalz ist arco in ganz Deutschland am Start.  

07.02.14 09:20
1

1732 Postings, 2317 Tage LillelouEine sinnvolle Symbiose ist möglich

Vorweg noch eines: Ich bin auch nicht der Meinung, dass Paul Morzynski mit den Verkäufen von ein paar lächerlichen Aktien die Arkoübernahme finanziert hat.

Eher hat jemand versucht mit wenigen unlimitierten Verkäufen den Kurs noch einmal zu reduzieren um dann mit ein paar Papiere günstig einzusammeln. Stop-loss fishing ist ja nichts neues wenn die Börse mal etwas zittert.

Wenn man sich bei Arko entschließt Halloren ins Sortiment aufzunehmen, würde das einen enormen Schub bringen. Und es würde helfen, die Marke zu veredeln. Es ist aber auch denkbar, dass Halloren als Lohnfertiger für Arko auftritt. Auch dass hätte gewisse positive Ergebniseffekte und würde Halloren voranbringen.

Es bleibt aber festzuhalten, eine gute Nachricht, die viel Fantasie zulässt und für die Zukunft neue Wachstumschancen verspricht. Es geht weiter!  

07.02.14 15:31

603 Postings, 2359 Tage Eintracht1967Neue Vertriebswege in ganz Deutschland,

das ist die absolut richtige Strategie, um die Produkte aus dem Haus Halloren mit einer vernünftigen Rendite in die Regale des Handels und damit zu den Konsumenten zu bringen.
Die Übernahme von Arko soll zum 01.04.14 realisiert werden und ich bin schon heute u.a. in diesem Zusammenhang auf die HV von Halloren am 18.06. gespannt.
Die Halloren Schokoladenfabrik hat Zukunft und ist auf dem richtigen Weg zum Schokoladenkonzern für ganz Deutschland.    

08.02.14 20:14

603 Postings, 2359 Tage Eintracht1967Im Westen was Neues,

Bin heute bei einem Kumpel in Duisburg, also ganz tief im Westen gewesen und was soll ich sagen auch hier ist Halloren bereits fett in den Regalen.
Die Aktie hat sich nach den Verlusten der letzten Woche auch wieder erholt und ich denke wir haben bei Halloren eine ganz spannende Zeit vor uns.
Neben der Tatsache, das ich die Firma wirklich für sehr gut aufgestellt halte, finde ich die Aktion David gegen Goliath so spannend und warum sollte nicht mal eine Firma aus Mitteldeutschland den wilden Westen erobern.  

10.02.14 11:16
1

1732 Postings, 2317 Tage LillelouOnlineportal

Hab soeben die 2922ste Onlinbestellung in 2014 an Halloren abgegeben. Also insgesamt gesehen. Für mich persönlich war es die erste ;-)

Bei 20? durchschnittlichem Bestellwert könnten somit in 2014 berweits knapp 60T? in 1,5 Monaten umgesetzt sein. Wenn pro Jahr 0,5 Mio ? an Onlineumsatz zusammen kommen wäre das schon eine schöne Sache.    

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 37   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
Daimler AG710000
Varta AGA0TGJ5
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Infineon AG623100
OSRAM AGLED400
Plug Power Inc.A1JA81
BASFBASF11
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Ballard Power Inc.A0RENB