finanzen.net

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 8630
neuester Beitrag: 21.11.19 16:57
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 215737
neuester Beitrag: 21.11.19 16:57 von: Shoppinguin Leser gesamt: 25482341
davon Heute: 25873
bewertet mit 233 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
8628 | 8629 | 8630 | 8630   

02.12.15 10:11
233

Clubmitglied, 27012 Postings, 5376 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
8628 | 8629 | 8630 | 8630   
215711 Postings ausgeblendet.

21.11.19 14:18
2

1922 Postings, 534 Tage DrohnröschenHeul leise!

21.11.19 14:29

642 Postings, 624 Tage Geldpatesonderbar

dass viele  User  zwei Gesichter haben.  

21.11.19 14:33
7

50 Postings, 582 Tage Sancho3000Oh oh oh

dar schaut mann mal nach langer zeit wieder rein.
Die pusher von gestern sind die basher von heute.
Die basher von gestern sind die pusher von heute.
Verrückte welt ;-)

Zock bleibt halt ein zock und denn ziehe ich bis zur ein inso meldung durch.
Selbst bei einer inso meldung würde das teil nochmal hoch gehen (nicht auf 20-30 cent) aber ich hoffe auf soviel das mann noch mit einen blauen auge davon kommen wird.
Wenn nicht wars halt ein teurer zock, bin trotzdem noch gelassen ;-)
Es wäre auf jeden fall schöner wenn das forum wieder bzw. endlich wieder etwas lesenwerter wäre.

Wünsche allen investierten noch schönen tag und morgen ein schönes we.

Mfg Sancho  

21.11.19 14:34
17

391 Postings, 397 Tage St1986Lustig der PrayforSteini

Sein meistbewerteter Beitrag war der hier vom 03.07.18 14:31
"100% meines Depots sind Steinis, Bin einfach Gehirnamputiert."

Ich lass das mal unkommentiert und wünsche dir alles Gute für die Zukunft.  

21.11.19 15:01
1

2042 Postings, 624 Tage prayforsteiniEntsprach der Wahrheit

Zumindest der erste Teil.  

21.11.19 15:05
11

1659 Postings, 565 Tage walter.eucken@pray

ich sags ganz direkt:
erst alle kohle in einen einzigen pennystock investieren, wovor in jedem börsenratgeber als aller erstes gewarnt wird, und dann die nerven verlieren, wenn der turnaround länger dauert? echt jetzt?

börse ist nicht für jeden das richtige, pray.  

21.11.19 15:20
3

2198 Postings, 583 Tage Mysterio2004@Dirty Jack

Bezüglich diesen drei Einheiten hier:

Omega Enterprises GmbH (SEGS)
Tau Enterprises GmbH (SEGS)
BST Enterprises GmbH (SEGS)

Die Verschmelzung mit Newco 10 wurde doch in einem consent request unteranderem mit angekündigt und zwar in dem consent request in dem auch die historische Steuerschuld der SEAG in Höhe von maximal 90 Millionen € in Deutschland erwähnt wurde, daher gehe ich davon aus, dass der Staat in Form der Staatanwaltschaft Oldenburg und dem anhängenden Finanzamt die Transaktion bis dahin blockiert hat.

Geh mal davon aus, dass die genannte Summe als Sicherheit hinterlegt werden musste, denn ansonsten hätte es das Finanzamt nach dem Transfer der genannten Einheiten auch mehr als schwer gehabt etwaige Forderungen einzutreiben.

Der Prüfungsprozess bezüglich etwaiger Verstöße beim transfer pricing ist ja Stand jetzt immer noch im Gange.
 

21.11.19 15:44
2

1621 Postings, 649 Tage BrätscherIch gebe zu,

Ich hab das auch schon, wie Pray bei anderen Positionen gemacht.
Wenn ich sehe, also wenn ich selbst der Meinung bin, dass eine
Position nicht aufgeht, verkaufe ich.
Wenn ich nicht sicher bin verkaufe/kaufe teilweise.
Hab ich bei meinen Steinis auch gemacht, völlig unemotional.

Ist schon beides passiert, raus und es ging hoch, und raus und es
ging noch mehr runter.

Daher weis ich nicht was man Pray vorwirft, aber egal, vielleicht
hab ich was überlesen.  

21.11.19 15:58
4

1916 Postings, 1059 Tage Hai123456Hahaha

hier ist wieder mal das typische Muster eines Losers zu erkennen.
Kaum ist er ausgestiegen, mit Megaverlust natürlich,  fängt die Basherei an.
Für mich war pray schon immer ein Dummschwätzer.
Reiht sich nahtlos ein zu visiomaxima, rallezockt und die anderen Loser der LdR
Was meint ihr?
Mit freundlichen Grüßen
Hai  

21.11.19 16:00
2

1483 Postings, 1855 Tage SanjoSo wie es aussieht hier

Bin ich einer der Wenigen die nicht dauernd herumjammern und einfach den Zock durchziehen.
Ist doch ganz einfach wenn man das Geld was drin steck nicht zum Leben brauch, gelle.
Also immer cool bleiben,
Die Letzten werden die Ersten sein oder so ähnlich
Long und Plopp  
 

21.11.19 16:12
3

337 Postings, 535 Tage MBo60#all

Wer am Ende richtig lag kann doch jetzt noch keiner sagen.

Geht Steinhoff den Bach runter trage ich für meine Verluste alleine die Verantwortung.

Mich nerven nur die Leute die verkauft haben und den Gedanken nicht ertragen können das andere da  Erfolg haben wo sie gescheitert sind.  
Dann lungern sie im Forum rum und reden alles schlecht.

Geht einfach, das ist ein Forum für Investoren. Behaltet jedenfalls ein Rest von Würde.

 

21.11.19 16:18

173 Postings, 521 Tage Hodalump86hahaha....93 euro

93 Euro Umsatz haben gereicht um von 0,0534 auf 0,0515 zu kommen. Nicht ganz 4 Prozent. :-D  

21.11.19 16:20
1

110 Postings, 251 Tage ShoppinguinHabs gerade auf Tradegate gesehen

Musste der Manipulator schnell noch ohne Limit 1800 Stück auf den Markt werfen, bevor der Kurs hochgeht.  

21.11.19 16:21

3967 Postings, 629 Tage STElNHOFFMBO 60

Wir schicken sie einfach ins GERRY WEBER Forum  

21.11.19 16:22

3967 Postings, 629 Tage STElNHOFFHoda Lump

Geht doch ganz einfach, dieses Spiel  

21.11.19 16:24
4

205 Postings, 623 Tage kayliePersonalkosten II

Na, dütt is ja mal interessant. Kann mir jemand auf die Sprünge helfen? Habe mich ja seit gestern in die "Personalkosten" verstrickt. Da finde ich nun im "Auditierten Report 2017" unter Pos.

4.3 Operating expenses by nature (continued)
4.3.3 Employee benefit expenses
Salaries and wages /{Löhne und Gehälter} (2017 per 30.Sept.)=3 319 mill

Nun aus dem 2018 Report:

4.3 Operating expenses by nature (continued)
4.3.3 Employee benefit expenses
Salaries and wages /{Löhne und Gehälter} (2017 per 30.Sept.)=2 141 mill

Kann mir jemand erklären wo die Differenz geblieben ist? ca. 1,2 mrd "verbucht" man ja nicht so schnell.  
Angehängte Grafik:
pk_17_16_-_kopie.jpg (verkleinert auf 61%) vergrößern
pk_17_16_-_kopie.jpg

21.11.19 16:25

205 Postings, 623 Tage kaylieund hier die Zaklen aus dem 18 er Report

21.11.19 16:26
3

205 Postings, 623 Tage kaylienochmal 18 er Zahlen

 
Angehängte Grafik:
pk_18_17_-_kopie.jpg (verkleinert auf 48%) vergrößern
pk_18_17_-_kopie.jpg

21.11.19 16:34

2289 Postings, 674 Tage __DagobertBei der Geschwindigkeit der Oldenburger StA

stell ich mir die Frage, ob das nicht bald ein Fall des § 78 StGB (Deutschland) wird.

Verjährungsfristen

Die Dauer der Verjährungsfrist ? also wie viel Zeit nach der Tat vergehen muss, damit diese nicht mehr verfolgt werden kann ? richtet sich nach der Strafandrohung der begangenen Tat. Je nachdem, wie hoch also die Strafe für die verfolgte Tat ist, die man begangen hat, ist auch die Verjährungsfrist zu berechnen, die genau im Gesetz (§ 78 Strafgesetzbuch) geregelt ist, wobei es für Mord (auch versuchter Mord) keine Verjährung gibt!

In § 78 StGB sind folgende Verjährungsfristen geregelt:

Taten, die im Höchstmaß mit lebenslanger Freiheitsstrafe bedroht sind, verjähren in 30 Jahren,
Taten, die im Höchstmaß mit 10 Jahre bedroht sind, verjähren in 20 Jahren,
Taten, die im Höchstmaß mit Freiheitsstrafen von mehr als 5 Jahren bedroht sind, verjähren in 10 Jahren,
Taten, die im Höchstmaß mit Freiheitsstrafe von mehr als einem Jahr bedroht sind, verjähren in 5 Jahren
alle übrigen Taten verjähren in drei Jahren.  

21.11.19 16:41

237 Postings, 340 Tage Regenzapfer80So schnell verjährt da nix...

ach § 78c StGB kann die Verjährungsdauer in bestimmten Fällen auch unterbrochen werden. Das ist zum Beispiel durch die erste Vernehmung des Beschuldigten der Fall, oder durch eine richterlich angeordnete Durchsuchung, einen Haftbefehl, die Erhebung der öffentlichen Klage oder die Eröffnung des Hauptverfahrens. In einem solchen Fall, beginnt die Verjährung, ab dem Zeitpunkt des unterbrechenden Ereignisses jeweils neu zu laufen. Die Verjährung tritt aber spätestens mit dem doppelten der ursprünglichen Verjährungsfrist ein. Bei einem Betrug oder einer Urkundenfälschung wären es somit maximal 10 Jahre.   

21.11.19 16:47
1

2198 Postings, 583 Tage Mysterio2004@kaylie

Mhm, ja leck mich fett, soviel zum Thema sie hätten keine Rückstellung gebildet. ;-)
Hervorragende Arbeit, dass hast du super rausgearbeitet.

Da sind also mal eben 1,2 Mrd € verschwunden und nun.....pssssttttttt.

 

21.11.19 16:47

110 Postings, 251 Tage Shoppinguinkaylie:

Steht doch in den 2018er...

2017er Zahlen sind "restated"

Man kann sich halt doch mal um eine Milliarde verrechnen...  

21.11.19 16:50
1

2198 Postings, 583 Tage Mysterio2004@Shoppinguin

Jor, aber der Ausgangswert beim Übergang 30.09.17 auf 01.10.18 hat sich bei der 2018 Bilanz im Verhältnis zum Abschlusswert der 2017 Bilanz nicht verändert und nun tauscht Euch diesbezüglich per BM aus.

 

21.11.19 16:55

1863 Postings, 528 Tage NoCapitalDiese S-DAX Nummer ist...

...zwar wieder inhaltlich sch.... egal...aber die Blättchen brauchen wieder Skandalklicks...und da fallen ja immer einige drauf rein...ich hoffe auf den 30.11. das wäre ein Träumchen...  

21.11.19 16:57

110 Postings, 251 Tage ShoppinguinEr hat die falsche Datei !

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
8628 | 8629 | 8630 | 8630   
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bezahlter Schreiberl, MarketTrader, rallezockt, Suissere, Talismann, uljanow, Visiomaxima, WatcherSG

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Aurora Cannabis IncA12GS7
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
thyssenkrupp AG750000
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
K+S AGKSAG88
Amazon906866
Allianz840400