finanzen.net

BMW 2.0

Seite 10 von 128
neuester Beitrag: 13.12.19 18:51
eröffnet am: 15.01.11 18:08 von: mamex7 Anzahl Beiträge: 3177
neuester Beitrag: 13.12.19 18:51 von: Artikel 14 Leser gesamt: 612972
davon Heute: 176
bewertet mit 17 Sternen

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 128   

17.07.11 13:05

5140 Postings, 5478 Tage atitlan"Gruss an ati."

Mamex, der seine Mission aufgegeben hat.
Das wir das hier noch erleben dürften :)

In H. gibt es dazu ein schöner Spruch
- Beter ten halve gekeerd dan ten hele gedwaald. -
-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

18.07.11 13:38

3607 Postings, 3817 Tage mamex7und ?

was ist mit BMW heute atitlan ?

Gibt es NEWS ?

-----------
Die Gedanken hier geben nur meine Meinung wider.
Sprecht mit eurem Finanzberater darüber...

18.07.11 14:55

5140 Postings, 5478 Tage atitlansofern ich weiss nicht

Die Aktie sollte ein bisschen Luft holen dazu ist der Gesamtmarkt bestens geeignet.

Spätestens ab Q2 Zahlen gehts wieder los.
-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

18.07.11 19:46

3607 Postings, 3817 Tage mamex7Achtung! Rentner, Arbeitslose, Studenten, HartzIV

BMW Werk Leipzig vergibt Jobs für die neue Produktionsreihe

Das BMW Werk Leipzig startet jetzt mit der Einstellung neuer Mitarbeiter zur Produktion der Elektrofahrzeuge ab dem Jahr 2013. Hierzu schreibt das Unternehmen in diesem Jahr noch über 100 Stellen aus.+++

In Leipzig entstehen insgesamt rund 800 Arbeitsplätze für die Fertigung des Elektrofahrzeugs BMW i3 und des Hybrid-Sportwagens BMW i8. Gesucht werden vor allem Fachkräfte mit Erfahrung auf den Gebieten Elektrik/Elektronik und Leichtbau. Die BMW Group hat Ende 2010 bekannt gegeben, das BMW Werk Leipzig zum Produktionszentrum für Elektroautomobile auszubauen und investiert hierzu bis 2013 rund 400 Mio. Euro am Werkstandort.

Der Werksausbau und die Neueinstellungen erfolgen exakt zehn Jahre nach der Entscheidung der BMW Group am 18. Juli 2001, ein neues Automobilwerk in Leipzig zu errichten. ?Das Werk Leipzig ist heute ein fester Eckpfeiler in unserem internationalen Produktionsnetzwerk. Wir freuen uns auf die neuen Mitarbeiter, mit denen wir eine neue Ära in der Automobilproduktion prägen werden?, sagte Werkleiter Manfred Erlacher. Für den jetzt startenden Personalaufbau sucht das BMW Werk Leipzig unter anderem Fachkräfte für die CFK-Fertigung sowie Spezialisten auf den Gebieten Instandhaltung, Elektrik/Elektronik, Laborwesen, Akustik und Qualitätsmanagement.

Hinzu kommen weitere Stellenangebote für Facharbeiter zur heutigen Produktion der BMW 1er Reihe und des BMW X1. Dazu hat das Werk im Laufe des Jahres bereits über 150 neue Mitarbeiter eingestellt.

Mehr Informationen zu den aktuellen Stellenangeboten sowie die Möglichkeit zur Online-Bewerbung gibt es auf der Internetseite des BMW Werkes Leipzig unter www.bmw-werk-leipzig.de.
http://www.leipzig-fernsehen.de/...t.aspx?ID=5846&showNews=993671
-----------
Die Gedanken hier geben nur meine Meinung wider.
Sprecht mit eurem Finanzberater darüber...

19.07.11 09:52

3607 Postings, 3817 Tage mamex7Absatzmarkt in China boomt weiter

BMW-Vertriebsvorstand Ian Robertson rechnet auch weiterhin mit einem starken Absatzboom für Automobile in China. Robertson geht momentan von einem Absatzplus im niedrigen zweistelligen Prozentbereich für das 2. Halbjahr aus. BMW ist nach der Volkswagen-Tochter Audi der zweitgrößte deutsche Premiumanbieter in China.
Der Autobauer BMW rechnet nicht mit einem Ende des Absatzbooms in China. ?Im zweiten Halbjahr werden wir wegen der höheren Vergleichzahlen aus dem Vorjahr zwar nicht mehr so hohe Wachstumsraten erreichen wie in der ersten Jahreshälfte, aber weiter hohe Zuwächse erzielen?, sagte Vertriebsvorstand Ian Robertson am Montagabend in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters in Berlin. Wahrscheinlich sei ein Absatzplus im niedrigen zweistelligen Prozentbereich, fügte er hinzu.

Die Münchner sind nach der Volkswagen-Tochter Audi der zweitgrößte deutsche Premiumanbieter in der Volksrepublik ? eine Situation, mit der Robertson nach eigener Aussage gut leben kann. ?Wir verkaufen größere Autos als Audi, deshalb ist es kein primäres Ziel, den Konzern von der Spitzenposition zu verdrängen.? Vielmehr strebe BMW ein ausbalanciertes Wachstum in sämtlichen Weltregionen an, um nicht zu abhängig von einem Markt wie China zu werden.

IN CHINA ENTSTEHT MARKT FÜR KLEINE PREMIUMAUTOS
BMW hatte vergangene Woche seine Prognose für das laufende Jahr nach oben geschraubt ? vor allem dank hoher Zuwächse in Schwellenländern wie China, wo teure deutsche Limousinen bei der wachsenden Oberschicht hoch im Kurs stehen. Manager von BMW-Konkurrent Daimler und Zulieferer Bosch warnten Ende vergangener Woche jedoch vor einer Abkühlung des seit Jahren boomenden Automarkts in der Volksrepublik.

Robertson sieht die Lage optimistischer und rechnet mittelfristig zudem mit einer stärkeren Nachfrage nach kleineren Premiumautos. ?Das ist in China noch ein kleiner, aber sehr schnell wachsender Bereich?, sagte der Manager. Bis dieser Markt in China für Premiumhersteller eine bedeutende Rolle spiele, werde es allerdings noch mindestens drei bis vier Jahre dauern.

USA WÄCHST LEICHT, SÜDEUROPA SCHWÄCHELT
China hat die USA vor einiger Zeit als weltgrößten Automarkt abgelöst ? eine Rangordnung, bei der es nach Einschätzung von Robertson bleiben wird. ?Wir erwarten auf dem US-Automarkt weiter leichte Zuwachsraten.? Dass der Absatz von derzeit rund 13 Millionen Fahrzeugen pro Jahr auf die einstigen Höchstwerte von über 17 Millionen klettere, sei jedoch nicht abzusehen. ?So lange die Arbeitslosigkeit hoch bleibt und die Probleme am Häusermarkt nicht gelöst werden, bleiben diese Höchstwerte außer Reichweite.?

Besser sieht die Lage für BMW laut Robertson auf dem Heimatmarkt Deutschland aus. ?Wir sind im ersten Halbjahr in Deutschland kräftig gewachsen und gehen davon aus, dass dies in den nächsten Monaten so weiter gehen wird.? In Europa zeichne sich zunehmend eine Zweiteilung zwischen den sich gut entwickelnden Automärkten im Norden und den schlecht laufenden Regionen im Süden ab, fügte er hinzu. ?Deutschland gehört zu den starken Märkten, Frankreich liegt irgendwo dazwischen.?

BMW WILL IM KOMPAKTSEGMENT ANGREIFEN
Mit starken Wachstum rechnet Robertson weltweit im Kompaktsegment, in das der Konzern 2004 mit dem BMW 1er vorgedrungen ist. Für das Nachfolger-Modell des 1er, den die Münchner am Montag in Berlin vorstellten, gebe es noch keine konkreten Absatzziele für das laufende Jahr und 2012, sagte Robertson. ?Wir gehen aber davon aus, über den gesamten Verkaufszeitraum deutlich mehr neue 1er zu veräußern als von seinem Vorgänger.? Von der ersten Version hat der Konzern von 2004 bis 2011 mehr als 1,2 Millionen Stück losgeschlagen.
http://www.focus.de/finanzen/finanz-news/...mt-weiter_aid_647076.html
-----------
Die Gedanken hier geben nur meine Meinung wider.
Sprecht mit eurem Finanzberater darüber...

21.07.11 09:52

3607 Postings, 3817 Tage mamex7Umwelthilfe stellt BMW an den Pranger

http://www.handelsblatt.com/auto/test-technik/...pranger/4414318.html
-----------
Die Gedanken hier geben nur meine Meinung wider.
Sprecht mit eurem Finanzberater darüber...

21.07.11 14:50
1

773 Postings, 4287 Tage aaktiengleich fließen die millarden

dann können die griechen wieder autos kaufen.  

22.07.11 19:54

3607 Postings, 3817 Tage mamex7Hört, Hört

WestLB AG stuft BMW auf reduce
Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Adam Hull, Analyst der WestLB, stuft die Aktie von BMW (ISIN DE0005190003/ WKN 519000) unverändert mit "reduce" ein.

Im Zuge einer Erhöhung der Gewinnprognosen werde das Kursziel von 58,00 auf 68,00 EUR heraufgesetzt worden. Damit sei angehobenen Annahmen zum Absatzwachstum im chinesischen Markt sowie der Erwartung steigender Margen Rechnung getragen worden.

BMW dürfte im ersten Halbjahr eine beeindruckende EBIT-Marge von rund 12% erzielen, damit aber auch gleichzeitig den Zyklushöhepunkt erreichen. Bis 2013 dürfte es zu einem Rückgang auf 10% kommen.

Vor diesem Hintergrund empfehlen die Analysten der WestLB die Aktie von BMW weiterhin zu reduzieren. (Analyse vom 22.07.11) (22.07.2011/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/...-ag-stuft-bmw-auf-reduce
-----------
Die Gedanken hier geben nur meine Meinung wider.
Sprecht mit eurem Finanzberater darüber...

23.07.11 16:16

50510 Postings, 5057 Tage RadelfanHört, hört II

-----------
Ihr ARIVA-Team aus Hamburg

23.07.11 16:39

5140 Postings, 5478 Tage atitlanWert hört da noch auf West LB

oder andere Banken die bei BMW schon solange hinterher hinken.

Diese Analysten waehlen doch vll. besser ein anderes Beruf.  
-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

23.07.11 16:59

50510 Postings, 5057 Tage Radelfan@atitlan: Bist du unter die Skeptiker gegangen?

Der Platz ist doch schon besetzt :)))

Warum freust du dich nicht, dass nun auch andere Leute die Aktie entdecken!
-----------
Ihr ARIVA-Team aus Hamburg

23.07.11 18:40

3607 Postings, 3817 Tage mamex7@atitlan @Radelfan

Sorry ...

Ihr habt was falsch verstanden !

Ich möchte nicht nur Call-News hier aufsetzten sondern auch Short-News.

Ich möchte weder Bushen noch Pushen...

Ich habs doch nur verlinkt weils die West LB rausbrachte...

Radelfan outet sich hier "halt mal wieder" als Pusher, mehr muss man nicht dazu sagen...

Doch keine sorge atitlan,  es gibt viel mehr Call News zur Zeit für BMW...

Hab bitte verständniss das ich neutral bleiben will...
-----------
Die Gedanken hier geben nur meine Meinung wider.
Sprecht mit eurem Finanzberater darüber...

24.07.11 16:57
1

50510 Postings, 5057 Tage RadelfanSchon wieder ein Push für BMW

BMW und der koreanische Autobauer Hyundai stehen einer Studie zufolge kurz davor, Daimler in Sachen Leistungsstärke einzuholen. Das geht aus einem bisher unveröffentlichten Branchenvergleich hervor ("Automotive Performance 2011"), der dem "Handelsblatt" (Montag) vorliegt. "Das Wachstumstempo von Hyundai und BMW ist enorm", sagte Studienleiter Stefan Bratzel, Chef des Center of Automotive Management (CAM) an der Fachhochschule in Bergisch Gladbach.

[....]
Der Münchner Rivale BMW - beim Autoabsatz längst vor Daimler, in Bratzels Studie auf Rang vier - könnte die Stuttgarter ebenfalls abhängen. "BMW hatte schon vor der Finanzkrise Probleme, besonders in den USA. Das Unternehmen hat sich früh restrukturiert und ist heute kompakt aufgestellt", sagte Branchenkenner Bratzel.

[....]

http://www.finanznachrichten.de/...stungsfaehiger-als-daimler-016.htm
-----------
Ihr ARIVA-Team aus Hamburg

24.07.11 17:01
1

50510 Postings, 5057 Tage Radelfan#238: Saulus zu Paulus

>>>Ich möchte weder Bushen noch Pushen...

Wenn ich mir hier deine frühen Beiträge und die Intention dieses Threads ansehe, kommen mir da doch leichte Zweifel....

Gehe doch mal kritisch deine Beiträge durch, dann wirst du sehen, dass du hier (fast) jede Information brachtest, die sich kritisch mit dem Höhenflug der BMW-Aktie auseinandersetzte!

-----------
Ihr ARIVA-Team aus Hamburg

24.07.11 17:34
1

5140 Postings, 5478 Tage atitlan@Radelfan

Du hast mir offenbar falsch verstanden.. natuerlich bin ich bezueglich BMW ueberzeugt das noch ne Menge Luft nach oben ist.
Ich finde nur das man Analysten die immer falsch liegen nicht wertschaetzen sollte.
-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

24.07.11 19:36
1

3607 Postings, 3817 Tage mamex7also @Radelfan

Hier mal mein erster Eintrag #1:

--------------------------------------------------
Dieser Tread sollte jedem dazu dienen durch Call- und Short News
den Kurs von BMW transparenter zu machen.
Das Geschäft mit Autos boomt. Weltweit wurden 2010 mehr als 60 Millionen Fahrzeuge verkauft, ein Plus von 12 Prozent zu 2009.
In Russland, Brasilien, Indien und China ist die Nachfrage nach Neuwagen groß,
wie lange noch ?

Es gibt auch andere einschätzungen:
Peking begrenzt die Zahl der Autos in der Stadt. Nur jedes zehnte wird noch zugelassen. Eine Wachstumsbremse auch und vor allem für die deutschen Autobauer. Vertreter von Audi, BMW,Daimler ...  versuchen dennoch jede Aufregung zu vermeiden. Für die Automobil-Industrie war China zuletzt der wichtigste Wachstumsmarkt.

Immer größer, immer breiter, immer schwerer: Nach 50 Jahren ist dieser Trend gebrochen. Die Autos haben ihr Limit erreicht - und werden künftig wieder kleiner. Schuld sind die verstopften Megastädte.
http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/...ss-abspecken/50214046.html

ANALYSTEN Ziele abgegeben Januar 2011:
-Credit-Suisse-Experten 70,00 Euro
-Independent Research, Sven Diermeier 65 Euro
-UBS 60 ?
-Berenberg Bank erhöht Kursziel für BMW auf ?67. Buy.
-Barclays erhöht Kursziel für BMW auf ?71. Overweight.
-equinet Accumulate ?60

http://www.finanznachrichten.de/...bmw-auf-71-euro-overweight-322.htm

http://www.finanznachrichten.de/...l-fuer-bmw-auf-67-euro-buy-322.htm
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/...ag-stuft-bmw-auf-neutral
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/...mbh-stuft-bmw-auf-halten
http://www.finanznachrichten.de/...cus-list-bmw-durch-porsche-016.htm
http://www.godmode-trader.ch/nachricht/...-stuft-BMW-ab,a2378629.html

Wer sollte von den Analysten recht behalten in den nächsten Monaten, wir werden sehen...
Was meint Ihr, lohnt sich der einstig hier bei 60 Euro ?
Ich denke BMW-Put Optionsscheine (bei einem KURS über 60 Euro) dürften hier sehr interessant werden.
Meine einschätzung (unter anderem)  folgt diesen Artikeln:
http://www.autogazette.de/unternehmen/301063.html
http://www.focus.de/finanzen/news/...chwaecht-sich-ab_aid_587190.html
http://de.reuters.com/article/companiesNews/...ase,a2433836,b117.html

Um den KGV besser errechnen zu können sind folgende zahlen interessant:

Gewinn pro Fahrzeug 2010 ca. 2300 Euro

http://www.welt.de/wirtschaft/article10989793/...rzeug-verdienen.html
http://www.focus.de/finanzen/news/porsche_aid_123118.html
http://www.bild.de/BILD/auto/2010/07/21/...ersteller-bmw-hyundai.html

BMW St 602,0 Mio. (Stand: 18.08.10)
BMW Vz 52,2 Mio. (Stand: 18.08.10) Info www.ariva.de

2010 hatte BMW einen KGV von 13,09
http://www.boersen-zeitung.de/...p?l=0&li=5&isin=DE0005190003

Wie geht es weiter mit BMW, werden die Aussichten 2011-2012 erfüllt ?

Euere Meinung ist gefragt!
--------------------------------------------------

Dazu dient dieser Thread.....: Realistische Einschätzung der BMW-Aktie

Das ich mal mehr auf Call setzen würde und dann auf Put, ist immer aus der SITUATION heraus wie es aktuell um BMW steht.
Es muss doch auch dir einleuchten das EINE AKTIE NICHT IMMER NUR NACH OBEN KANN BZW. NUR NACH UNTEN (im Fall BMW)
Man kann mit BMW bei steigenden wie auch bei fallenden Kursen Geld verdienen.
Thema OPTIONSSCHEINE (Call wie Short bzw. Put)
Deswegen nenn ich mich mal NEUTRAL
-----------
Die Gedanken hier geben nur meine Meinung wider.
Sprecht mit eurem Finanzberater darüber...

25.07.11 12:23
1

3607 Postings, 3817 Tage mamex7Wie man sieht

braucht die Aktie keine NEWS um zu steigen....

Gruss an Radelfan und atitlan
-----------
Die Gedanken hier geben nur meine Meinung wider.
Sprecht mit eurem Finanzberater darüber...

25.07.11 15:07
1

3607 Postings, 3817 Tage mamex7Stockt die Quandt-Familie bei BMW auf?

Die etwas bessere NEWS als
BMW vs DAI......;)  (sorry ist uninteressant)
-------------------------------------------------

Die Aktien des Autobauers sind heiß begehrt. 260 Prozent Kursplus seit 2009. Am Markt werden nun Gerüchte laut, dass die Quandt-Familie ihren Anteil aufstockt. Die Haupteigentümer dementieren.
Die Liste der Gewinner im Dax ist zu Wochenbeginn überschaubar. Der deutsche Leitindex weiß nicht so recht, in welche Richtung er sich bewegen soll. Deutlich im Plus dagegen die Stammaktien von BMW - mit einem Zuwachs von bis zu 1,7 Prozent der klare Spitzenreiter des Tages unter den hiesigen Blue Chips. Aber auch die Vorzugsaktien des Traditionsunternehmens, aktuelle Notiz 45,40 Euro, sind gefragt.
Doch was steckt hinter den Zuwächsen?
Am Markt machen heute Gerüchte die Runde, wonach die Quandt-Familie ? Großaktionär des bayrischen Autobauers - ihren Anteil an BMW aufstockt. Ein Händler sagte: "Wir hören vage Gerüchte, dass der Quandt-Clan seinen Anteil auf über 50 Prozent erhöhen will". Ein Sprecher der Familie Quandt bezeichnete die Gerüchte dagegen am Nachmittag als "absoluten Quatsch".

Laut BMW-Website hält die Quandt-Familie inklusive Quandt-Erbin Susanne Klatten derzeit 46,7 Prozent der Aktien. Allein das Paket der BMW-Stammaktien, die momentan von einem Rekordhoch zum nächsten eilen, ist derzeit rund 20 Milliarden Euro wert.

Einige Börsianer zweifelten bereits vorher daran, dass an dem Gerücht etwas sein könnte. "Das Gerücht kam sehr spät rein und da war die Aktie schon gelaufen - vielleicht einfach nur ein kreativer Erklärungsversuch eines Marktteilnehmers", hieß es von einem Händler.

Es läuft einfach rund
Vor kurzem erhöhte BMW die 2011er Prognose für Absatz und Ergebnis. Selbst wenn sich die Übernahmespekulationen als Luftnummer herausstellen, dürfte BMW an der Börse gefragt bleiben. Schließlich wird das Unternehmen derzeit mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von lediglich zehn bewertet. Legt man die Gewinnerwartungen der Analysten für das kommende Jahr zugrunde, beträgt das Gewinnvielfache kaum mehr als neun. Dieser Wert gilt in der boomenden Automobilbranche als niedrig.

Vor dem Hintergrund des anhaltenden Unternehmenswachstums haben zahlreiche Analysten erst kürzlich ihre Gewinnschätzungen nach oben revidiert. So bescheinigt etwa Barclays Capital den Süddeutschen ein Kursziel von 108 Euro.

Milliardäre in Kauflaune
Es ist gerade einmal drei Wochen her, als die Quandt-Erbin Susanne Klatten ihren Anteil am Carbon-Experten SGL Group erneut aufgestockt hat. Durch die Ausübung einer Wandelanleihe ist ihre Beteiligung an dem Wiesbadener Unternehmen auf knapp 29 Prozent geklettert.
http://boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_548724
-----------
Die Gedanken hier geben nur meine Meinung wider.
Sprecht mit eurem Finanzberater darüber...

25.07.11 15:29
1

5140 Postings, 5478 Tage atitlanAber als ich BMW als Strong buy hatte, hast Du

BMW in deisem Thread noch gebasht :)
-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

25.07.11 15:48
1

50510 Postings, 5057 Tage Radelfan@atitlan #245: Das siehtst du völlig falsch!

Lies doch bitte nochmal #242 (Antwort auf mein #240)! Spätestens dann weißt du (hoffentlich), dass wir uns da geirrt hatten und seine Posts völlig falsch gelesen hatten!

;-))
-----------
Ihr ARIVA-Team aus Hamburg

25.07.11 16:19

3607 Postings, 3817 Tage mamex7Was für ein Kindergarten hier...

Ihr zwei seit wohl HELLSEHER ?

Das Famile Quandt hier zukauft ( Gerücht)habt ihr natürlich vorausgesehen....
Das BlackRock 3% der Aktien für 65 Euro Kauft natürlich auch...

Wo steht den der Kurs am 31.12.2011 meine Herren ?

Wagt doch mal hier eine Prognose für BMW an der wir euch messen können :

Wir warten....
-----------
Die Gedanken hier geben nur meine Meinung wider.
Sprecht mit eurem Finanzberater darüber...

25.07.11 16:23

50510 Postings, 5057 Tage Radelfan#247: Auf Spökenkiekerei lasse ich mich nicht ein!

Was für ein Ansinnen, heute eine Voraussage für den Kurs per 31.12.2011 abzugeben! Sind wir Analysten, die alles wissen? Oder wächst uns Gras aus der Tasche?

-----------
Ihr ARIVA-Team aus Hamburg

25.07.11 16:38

3607 Postings, 3817 Tage mamex7Na also dachte ich`s mir doch

aber grosse Klappe andauernd hier...
-----------
Die Gedanken hier geben nur meine Meinung wider.
Sprecht mit eurem Finanzberater darüber...

25.07.11 17:04
1

5140 Postings, 5478 Tage atitlanIch mache auch keine Kursprognosen

stelle allerdings weiter fest das die Gewinnentwicklung von BMW ein Kursaufschlag ggü DAI von zumindest 50% rechtfertige.
Wenn DAI also bis 60 ? liefe dann glaube ich also das BMW 90 ? erreichen wird.

Ich hatte schon lange 20 - 25 ? prognostiziert aber wegen die Bomben auslieferzahlen von juni erhöhe ich meine Prognose für 2011 auf 25 - 30 ? Unterschied.
-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 128   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Amazon906866
Scout24 AGA12DM8
Allianz840400
NEL ASAA0B733
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403