finanzen.net

BMW 2.0

Seite 121 von 123
neuester Beitrag: 15.07.19 17:42
eröffnet am: 15.01.11 18:08 von: mamex7 Anzahl Beiträge: 3061
neuester Beitrag: 15.07.19 17:42 von: Artikel 14 Leser gesamt: 574497
davon Heute: 270
bewertet mit 17 Sternen

Seite: 1 | ... | 119 | 120 |
| 122 | 123  

02.05.19 18:35
1

2371 Postings, 131 Tage GonzoderersteCeterum censeo Carthaginem esse delendam

das Hauptproblem im Spiel im Leben ist der Drang Recht haben zu wollen, auf Grund der Tatsache wurden Kriege geführt, Existenzen zerstört, Missverständnisse geschaffen ( Seth)

Arroganz ist eine Form der Unsicherheit und die Gier? Da fehlt mir noch die entsprechende Umschreibung,

vielleicht die Suche nach Sicherheit, nicht stark genug

besser und erfolgreicher zu sein als der andere, vielleicht, gerne höre ich mir andere Argumente und Betrachtungen an, gerne auch in einem anderen Thread, ich glaube die Aktionäre hier langweilen sich schon  

02.05.19 21:38
2

591 Postings, 401 Tage gdchsdie Franzosen hatten unter Mitterrand

diverse Unternehmen in den 80ern verstaatlicht (u.a. aus dem Finanzsektor und Waffen- und Luftfahrtkonzerne)  :

https://www.deutschlandfunkkultur.de/...e.html?dram:article_id=131444

Aber 1. mußte man sich auch schon damals den "Spaß" leisten können (+wollen) ,  die Verstaatlichung war nicht grade billig und erhöhte die Staatsschulden erheblich und   2. war man einige Jahre später mit dem Ergebnis auch nicht so ganz zufrieden und reprivatisierte wieder vieles was man in den 80zigern verstaatlicht hatte .
Also mal wieder alles Unfug, der Kevin sollte also mal ein paar Kilometer nach Westen zu unseren französichen Freunden und Nachbarn schauen um sich anzusehen wie die dortige Verstaatlichung lief.

 

03.05.19 19:49

591 Postings, 401 Tage gdchsder BMW Gesamtbetriebsratschef

Manfred Schoch (immerhin IG Metall, die sonst linken Ideen gegenüber nicht unbedingt abgeneigt sind) hat an der Kevin-Idee zur BMW "Verstaatlichung" auch nicht viel Freude,  man hört vom ihm:  die  SPD sei für Arbeiter nicht wählbar und  "Mir ist nicht bekannt, dass etwa die Deutsche Bahn so ein tolles Vorbild wäre."  ( und aus dem Autosektor  VW mit hohem Staatsanteil auch nicht grade - oder was meint ihr?).

https://www.ariva.de/news/...spd-fuer-arbeiter-nicht-waehlbar-7556291  

06.05.19 12:17
2

87 Postings, 287 Tage Artikel 14BMW: Geschäft läuft gut

Im ersten vollen Verkaufsmonat des BMW 3er G20 konnten die Münchner ihren Absatz in Deutschland signifikant steigern und sich damit gegen den
 

07.05.19 09:59

1279 Postings, 475 Tage neymarBMW

07.05.19 12:51

Clubmitglied, 264187 Postings, 1839 Tage youmake222BMW hält nach schwierigem Jahresstart an Prognose

09.05.19 17:58

Clubmitglied, 264187 Postings, 1839 Tage youmake222BMW erweitert Batterie-Rückruf

Ein Problem mit der Elektrik zwingt über 175.000 Exemplare der BMW-Baureihen 1er, 3er, X1 und Z4 in deutsche Vertragswerkstätten. Wirklich neu ist die Aktion nur für Fahrzeuge mit Dieselmotor.
 

11.05.19 03:49
4

87 Postings, 287 Tage Artikel 14Uber oder BMW...

Ist die Uber-App zweimal soviel wert wie BMW? Rund 80 Milliarden versus 41 Milliarden. Das Thema BMW zu Uber sehe ich völlig anders als der Markt.

Bei BMW kann man einfach mal den Buchwert mit dem Aktienpreis vergleichen und ein wenig rechnen. Der Buchwert 2019: rund 92,79 Euro je Aktie. Dies sind jedoch nur jene Vermögensgegenstände, welche in der Bilanz stehen. (1) Der BBA-Anteil in China ist über 7,2 Milliarden wert, taucht aber nicht im Buchwert auf. (2) Dazu kommen die Differenzen zwischen Zeitwert und konservativer Bilanzierung. (beispielsweise wertvolle Grundstücke in München & Dingolfing, die noch zum Kaufpreis vor Jahrzehnten in die Buchwert-Berechnung eingehen) (3) Noch dazu die Differenzen zwischen Zeitwert und Gestehungskosten minus maximaler Abschreibung. Damit komme ich geschätzt auf 150 Euro pro Aktie. Zu den Vermögensgegenständen kommt der Wert der geschäftlichen Tätigkeiten. BMW kann weltweit am flexibelsten mit folgenden Antriebssystemen produzieren. (A) Benzinmotoren nach 6d temp (B) Dieselmotoren nach 6d temp (NOX-Ausstoß kaum noch messbar) (C) staatlich geförderte Hybridmotoren (D) staatlich geförderte E-Motoren (E) Brennstoffzelle, Wasserstoffantrieb und Gasantriebe (Erdgas und LPG) sind bei Bedarf technologisch verfügbar. Und das Bank-Geschäft läuft seit Jahren hervorragend. Allein die Marke BMW besitzt einen Wert von über 50 Euro pro Aktie. Der BMW-Vorstand hat betont, dass man gutes Geschäft operativ macht und ein nach stärkeres zweites Halbjahr 2019 plant. Die geschäftlichen Tätigkeiten kann man beispielsweise mit der DCF-Methode oder der Ertragswertmethode bewerten. Dann kommt man zusammen jede BMW-Aktie einen Anteil am Unternehmenswert von über 290 Euro (IMHO). Die Rückstellung für die EU-Klage ist nur ein Einmaleffekt in Q1 2019 und in der Gesamtbetrachtung mit deutlich unter 1% kaum noch erkennbar. "Preis ist was du zahlst. Wert ist was Du bekommst" (Warren Buffet) Wer lesen und rechnen kann, ist oft im Vorteil. Wenn sich irgendwann aus China Konglomerate bei BMW einkaufen, sehe ich bereits die Statements aus Politik und Presse "Das hat ja keiner vorher wissen können". Ein sozialistischer Alpha-Kevin übrigens wird dann kaum "vergesellschaften" und "verstaatlichen" gegen solche Chinesen (und die haben bereits ihre eigene KP). Nennenswerte Buchwerte und Ertragswerte sucht man bei Uber vergebens. Die 90 Milliarden bei Uber sind eine Blase und die 41 Milliarden bei BMW sind eine Unterbewertung. (IMHO / just my 2 Cents)
Lesenswert:
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/uber-boersengang-verlust-1.4427977
https://www.welt.de/print-welt/article580739/BMW-besitzt-hohe-stille-Reserven.html

 

14.05.19 18:42

12719 Postings, 3848 Tage RoeckiUnd ...

hält die Unterstützung erneut oder rutschen wir diesmal durch?

Spannend!
 

16.05.19 07:46

10 Postings, 105 Tage Cesc23Dividende

Moin zusammen,

heute ist ja Jahreshauptversammlung. Wenn ich heute Aktien kaufe erhalte ich noch die Dividende weil der Kurs erst morgen ex dividende notiert oder?

Bitte um kurze Rückmeldung, vielen Dank im Voraus!  

16.05.19 09:32
1

34 Postings, 444 Tage Trader2018Cesc23

Hallo ja du kannst sie heute noch kaufen um die Dividende zu erhalten. Ich empfehle die Vorzüge zu kaufen da ist % fast 6% drin. WKN: 519003  

16.05.19 15:38
1

87 Postings, 287 Tage Artikel 14BMW HV

Live von der BMW-Hauptversammlung: BMW läuft gut. Positiver Geschäftsausblick für BMW (X7, X5, 3er etc. auch E-Mobilität). "Unsere Modelloffensive wirkt. Beim Absatz sind wir gut in das Jahr gestartet. Wir haben mehr Fahrzeuge ausgeliefert als je zuvor in einem ersten Quartal. Wir gewinnen Marktanteile. In den USA sind wir die Nummer 1 im Premiumsegment. In China wachsen wir dynamischer als alle Premiumhersteller. Im April hat sich der positive Trend fortgesetzt." "Unsere Kunden sagen uns ganz klar: Wir wollen die Wahl haben! Bei Modellen. Genau wie bei Antrieben. Vielfalt bei Antrieben lohnt sich doppelt: Wir erfüllen die Wünsche unserer Kunden. Und die CO2-Vorgaben weltweit." "Wir sind Marktführer für Fahrzeuge, die per Stecker geladen werden. In der EU. Und in Deutschland. Aktuell bieten wir den Kunden zehn elektrifizierte Modelle. Wir schaffen Fakten ..." "E-Mobilität macht richtig Freude. ... Super Beschleunigung. Fast geräuschlos." "BMW ist Flexibilitätsweltmeister was die Produktion und die Logistik betrifft" "2019 ist das Jahr des Plugin-Hybrids" " BMW 3er. X3. X5. Und dem 7er. Sie alle sind ausgestattet mit der vierten Generation unserer Batterie- bzw. E-Motorentechnologie. Das heißt: Die elektrische Reichweite steigt auf bis zu 80 Kilometer." "Bis Ende 2019: Über 500.000 Plug-In-Hybride und E-Modelle auf den Straßen weltweit. Bis 2025: Über 25 elektrifizierte Modelle. Die Hälfte davon reine E-Modelle." "Was ist mit der Brennstoffzelle? Auch die entwickeln wir weiter." "Wir sind hoch flexibel. Bei allen Technologien. Das ist der BMW Weg. Wir wollen unsere Kunden nicht bevormunden." "Viele Kunden legen Wert auf Luxus. In diesem Segment wollen wir Absatz und Umsatz deutlich steigern." "Auf den neuen X7 haben viele Kunden gewartet. Es gibt viele Vorbestellungen. Mehr als wir erwartet hatten." "China - BMW besitzt dort ein hohes Ansehen. Als Marke. Und als Arbeitgeber. Zum siebten Mal in Folge wurde die BMW Group geehrt: Als 'Bester chinesischer Arbeitgeber des Jahres'. Ich denke: Das ist nicht selbstverständlich. Darauf können wir stolz sein! China bleibt ein Wachstumsmarkt. Wir wachsen in China. Mit China. Mit unseren Werken in Shenyang können wir bald bis zu 650.000 Fahrzeuge im Jahr lokal fertigen. Ab diesem Jahr bauen wir sieben BMW Modelle vor Ort. Unser Joint Venture mit Brilliance ist eine win-win-Situation. Seit über 15 Jahren. Darum vertiefen wir die Zusammenarbeit. Wir haben den Vertrag bis 2040 verlängert. Ab 2022 erhöhen wir unseren Anteil am Joint Venture auf 75 Prozent. Ministerpräsident Li Keqiang hat es mir zugesagt. Und die Regierung steht zu ihrem Wort. China treibt die E-Mobilität. Wir unterstützen das ..." "In Mexiko eröffnen wir im Juni unser neues Werk in San Luis Potosí. Bereits seit drei Jahren bilden wir dort junge Mitarbeiter aus." "In Europa beschäftigen wir über 110.000 Menschen. Hier stehen unsere meisten Werke." "... selbstverständlich erfüllen wir die strengen Vorgaben in der EU. Bis 2020 senken wir den CO2-Ausstoß unserer Neuwagenflotte um mindestens 50 Prozent gegenüber 1995. Auch die Ziele für 2030 wollen wir erreichen." "Unternehmen wird weiter profitabel wachsen. Gerade in Zeiten von Handelskonflikten ist unsere global ausgewogene Produktion ein echter Vorteil." Derzeit werden alle Fragen der Aktionäre beantwortet. Zur Thema Rückstellung erwähnte der Vorstand nebenbei den Begriff "Rückbildung". Das kann man vielleicht als gutes Zeichen werten. Bestes Credit Rating aller europäischen Autohersteller. ...  

17.05.19 11:22

3134 Postings, 6515 Tage GilbertusBMW HV

Gute Zahlen, positive Ausrichtung & Vorausschau. Warum hat denn der Aktienkurs
Schwindsucht miteinem Minus von 6 %?

Dass auch an Brennstoffzellen Autos gedacht wird, ist sehr gut, denn die haben Null Abgase, nur
Wasserdampf, das man dann verflüssigt sogar trinken kann, so rein soll es sein.

In den USA schicken sie bereits schwere, grosse Truks (LKW) auf die Reise, da hinkt EUROPA gewaltig hintendrein, leider. Deutschland will seine Erfindung, den Dieselmotor offensichtlich nicht aufgeben, koste es was es wolle:

https://www.automobilwoche.de/article/20190417/...diesel-den-kampf-an

https://www.wiwo.de/technologie/green/...rieb-seite-2/14539532-2.html
-----------
So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

17.05.19 12:26

614 Postings, 254 Tage el.mo.@gilbertus..

heute ist der Dividendenabschlag auf den Kurs, wie nach jeder Hauptversammlung.
Bei den Kurskapriolen der letzten Wochen könnte es aber auch ein x-beliebiger Tag sein.
 

17.05.19 12:39

11724 Postings, 4403 Tage Romeo237Das sieht ja gruselig hier aus

17.05.19 21:19

3134 Postings, 6515 Tage Gilbertus@Romeo237

DANKE
-----------
So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

18.05.19 15:14

2288 Postings, 3117 Tage Energiewende sofowenn VW jetzt nur noch

auf Antriebe mit Akkus setzt, dann könnte es eher für VW gefährlich werden. Bisher spielt die Politik mal wieder fein mit: D.h. nur C02-Bonus auf Elektroantriebe, Pushen der Elektromobilität etc. Ob der Autokäufer aber hier mitspielt? Da barucht es schon sehr viel Marketing. Tatsache ist aber auch, dass BMW den erfolglosen i3 hätte weiterentwickeln müssen. Ich glaube, langfristig wird es in Europa 1-2 Autobauer weniger geben. BMW ist da einer der Kandidaten. PSA macht dagegen bisher alles richtig: Eine Plattform für Benziner, Diesel und Elektroantrieb.  

18.05.19 15:56

11724 Postings, 4403 Tage Romeo237VW macht nach wie vor auch alles richtig

19.05.19 10:54

2288 Postings, 3117 Tage Energiewende sofoKlar Romeo, das war

doch schon immer so.  

19.05.19 10:59

11724 Postings, 4403 Tage Romeo237Beste Firma überhaupt

20.05.19 10:02
1

2288 Postings, 3117 Tage Energiewende sofoGenau Romeo. Abgabetrug?

War da was? Der nächste große Fehler ist eine Batteriefertigung in Deutschland. Sieht Continental genauso:
https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/...k-investieren/24358904.html

In Frankreich ist der Strom viel billiger und CO2-neutral. Daher wird PSA die Batteriefabrik bauen.

Bisher hat VW mal wieder nur die Politk hinter sich. Die gute Zusammenarbeit hat beim Dieselgate auch schon in die falsche Richtung geführt. Warum darf es keine technologieoffenen Lösungen geben?

BMW ist zu klein um hier eigene Wege gehen zu können.
 

22.05.19 17:28

136 Postings, 2903 Tage BlackBlueBernstein belässt BMW 'Market-Perform' - 85 Euro

24.05.19 22:24
1

591 Postings, 401 Tage gdchsgab in den letzten Tagen Meldungen

das Maserati (Tochter von Fiat-Chrysler)  die Technik für das autonome Fahren von BMW nutzen soll.
 

27.05.19 16:01

2288 Postings, 3117 Tage Energiewende sofoGDCHS: bei Fiat ist auch nicht mehr viel

mit eigener Technik. Auch so ein Kandidat, der auf Dauer nicht überlebensfähig ist. Das wissen sie wohl selber und wollen nun mit Renault zusammen gehen. Ein 50/50 Deal schlägt Fiat vor. Denke nicht, das Renault sich darauf einlässt. Nissan will da sicher auch noch mitreden. Fiat ist doch eine Marke, auf die in Europa keiner mehr wartet. Ist zwar historisch gesehen schade, aber die Zeiten werden härter für Autobauer. Das wird BMW auch noch stärker merken. Wenn es einen Deal geben wird, werden besonders bei Fiat viele Arbeitsplätze über Abfindungen wegfallen. Warum soll sich Remault das antuen?  

31.05.19 11:13

34 Postings, 444 Tage Trader2018BMW

Buchwert: 88?
Kurs: 61,64?

Das ist doch echt nicht mehr normal oder? -26,36?

In wie weit ist der Buchwert denn noch aussagefähig?  

Seite: 1 | ... | 119 | 120 |
| 122 | 123  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: damir25 Ar, HFreezer, tom.tom, Nagartier, mrdaimler44, na_sowas, S3300, Shitovernokhead, tiger.65

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Amazon906866
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Infineon AG623100
TeslaA1CX3T
EVOTEC SE566480
Airbus SE (ex EADS)938914
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750