finanzen.net

BMW 2.0

Seite 120 von 123
neuester Beitrag: 15.07.19 17:42
eröffnet am: 15.01.11 18:08 von: mamex7 Anzahl Beiträge: 3061
neuester Beitrag: 15.07.19 17:42 von: Artikel 14 Leser gesamt: 574596
davon Heute: 35
bewertet mit 17 Sternen

Seite: 1 | ... | 118 | 119 |
| 121 | 122 | ... | 123   

25.03.19 19:52

592 Postings, 402 Tage gdchsbei BMW gibt es auch bei den Autos

"Licht und Schatten", aber sie haben immer noch einen guten Markenwert.
Wie BMW in einer Rezession performt, kann man hier :

https://www.ariva.de/bmw-aktie/bilanz-guv?page=7

gut sehen. Sie hatten auch in der Krise 2008-2010 noch einen kleinen positiven Jahresüberschuß und positives EBIT erzielt.
Außerdem kommt ihnen zu gute das die Zinsen im Euroraum weiter niedrig bleiben, das hilft ihrer Finanzsparte.
Möchte auch darauf hinweisen das das Eigenkapital von ~ 20 Mrd in 2008/2009  auf jetzt ~ 57 Mrd gestiegen ist.
 

28.03.19 13:15

1830 Postings, 1849 Tage BrennstoffzellenfanElektroMobilität als langfristig. Megatrend

Der langfristige Mega-Trend Elektromobilität gewinnt immer mehr an Dynamik:

http://www.globenewswire.com/news-release/2019/03/...oGen-Engine.html  

31.03.19 07:08
3

286 Postings, 1411 Tage A28887004BMW VZ (DE0005190037) vs Peer

Kleine Analyse zur den Jahresabschlüssen der Peer Group:

Die Automobilbranche steht vor ihrem größten Umbruch und wer bei den Themen E-Mobility oder autonomes Fahren heute und morgen am besten aufgestellt ist, lässt sich schwer beantworten. Ein Blick auf die Bilanzen 2018 könnte uns aber verraten wer gute Startvoraussetzungen für diese Herausforderungen hat.

Die üblichen Verdächtigen habe ich in einer kleinen Tabelle zusammengefasst und wichtige Kennzahlen nebeneinandergestellt. Wo gibt es Unterschiede.

Kurs-Gewinn Verhältnis ­– die einfachste Kenngröße weist die BMW VZ als am günstigsten bewerteten Titel aus und bei einem Wert von 5,7 geht hier der Markt auch von weiter fallenden Gewinnen aus. Nimmt die stimmberechtigten Stämme bei BMW sind wir im Bereich Daimler von etwa 7. Bei Volkswagen ein ähnliches Bild, für Stimmrecht wir ein kleiner Aufpreis bezahlt.

Beim EBIT, dem Gewinn vor Zins und Steuer, hat BMW klar die Nase vorne und das ist auch schon lange so. Die Gewinn- und Verlustrechnung der Einzelsegmente zeigt aber, dass die hohen Margen aus den Finanzdienstleistungen kommen das Automobilsegment kommt auch nur auf etwa 7%.

Personalkosten: Volkswagen hat hier natürlich die höchsten prozentualen Kosten denn die Margen auf die Fahrzeuge sind vergleichsweise gering. Bei allen Herstellern sind die Personalkosten im Verhältnis zum Umsatz im letzten Jahr gestiegen nur Daimler konnte die Kosten hier sogar reduzieren. Bei VW sind sie um 4% gestiegen was auch den Lohnsteigerungen entspricht.

Das Finanzergebnis sieht bei allen Kandidaten ganz ordentlich aus, die Zinslast ist recht gering und die Konzerne profitieren hier auch von Zinseinnahmen und Equity Neubewertungen. Nur bei Daimler findet sich im Jahresabschluss ein Absatz der etwas stutzig macht: „Das Finanzergebnis erhöhte sich um 1,4 Mrd. € auf 7,3 Mrd. €. Der Anstieg ist im Wesentlichen auf ein um 4,6 Mrd. € gestiegenes Beteiligungsergebnis zurückzuführen. Gegenläufig wurde das Finanzergebnis durch einen um 3,2 Mrd. € höheren Zinsaufwand vor allem im Zusammenhang mit der betrieblichen Altersversorgung beeinflusst.“. 3,2 Mrd € höhere Zinsaufwand für die betriebliche Altersvorsorge erscheint mir doch erwähnenswert.

Beim Umsatzwachstum hat Daimler die Nase vorne und BMW musste hier federn lassen wobei der Umsatzrückgang bei BMW aus dem Motorradgeschäft kommt.

Beim Wachstum es Eigenkapitals haben die Unternehmenslenker von BMW und Volkswagen den besten Job gemacht und jährliche Steigerungsraten von 12-13% erreicht. Das ist so wichtig, da dieses Kapital den Aktionären zusteht und Sie hier direkt an einer Steigerung partizipieren.

Die Dividende zum Schluss ist natürlich bei Daimler und BMW sehr lecker und bieten Ihren Aktionären rund 6%.

Am Schluss ist für mich die BMW Vorzugsaktie der bessere Kauf, da sie am günstigsten bewertet und am solidesten aufgestellt ist.

 
Angehängte Grafik:
bmw.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
bmw.png

02.04.19 08:47

286 Postings, 1411 Tage A28887004So gut sind BMW vz

Wie du mit einem Hebel von 5 an den Geschäften von BMW partizipieren kannst

Durch die niedrigen Zinsen der letzten 10 Jahre haben es Unternehmen leicht zu einem niedrigen Preis Fremdkapital von den Bank aufzunehmen. Mit hohem Fremdkapitalanteil kann ein großer Hebel auf die Geschäftsaktivitäten erzielt werden (Leverage).

Wie sieht das bei BMW aus? BMW hat eine Eigenkapitalausstattung von 27,8%. Daraus ergibt sich ein Hebel  von 3,6, du kannst also mit deinem Eigenkapitaleinsatz das 3,6x an Kapital bewegen oder besser gesagt der BMW Vorstand setzt das Kapital für dich ein.

Die BMW vz sind dazu momentan mit einem Kurs/Buch-Verhältnis von 0,7 bewertet. Das bedeutet, dass du mit 1 Aktie für 60 €, ein Eigenkapital von 82 € besitzt. Diese 82 € multipliziert mit dem Hebel des Fremdkapitals führt zu 295 € oder auch einem Gesamthebel von 5.

Das heißt für dich: Mit einem Anteilsschein von BMW für 60 € kannst du in Summe 295 € für dich arbeiten lassen. Bei einer Gesamtkapitalrendite von 3,4% für 2018 kannst du also mit deinem Einsatz eine Rendite von 5*3,4=17% erzielen wenn die Geschäftsentwicklung von BMW 2019 stabil bleibt.

 

02.04.19 12:21

1830 Postings, 1849 Tage BrennstoffzellenfanAngela Merkel will Brennstoffzellen

Angela Merkel will Brennstoffzellen (Plug Power + Ballard sind in den Startlöchern):

https://www.reuters.com/article/...wered-fuel-cell-cars-idUSKCN1RE0SR  

02.04.19 13:00

132 Postings, 2411 Tage argarargaDie entscheidende Frage ist,

was will Greta?  

02.04.19 17:57

1830 Postings, 1849 Tage BrennstoffzellenfanBrennstoffzellen sind gefordert von Angela Merkel

03.04.19 11:19

1830 Postings, 1849 Tage BrennstoffzellenfanAnwendung von H 2 + Brennstoffzellen

Sehr spannenden Anwendungen von Wasserstoff und Brennstoffzellen:

https://www.plugpower.com/2019/04/...lean-air-act-advisory-committee/  

04.04.19 09:00

568 Postings, 1524 Tage phre22Hier wird mal ganz rational BMW angeschaut

Fakten - Levermann & Lynch & Piotroski :-) Aktuell scheint BMW gut bewertet nach dem KBV.

https://youtu.be/YjpnYHx4AiY  

07.04.19 08:56

592 Postings, 402 Tage gdchsBMW Rückstellungen wegen EU-Verfahren

siehe Meldung hier :

https://www.automobilwoche.de/article/20190406/...lliarde-euro-zuruck

Da wollen die EU Apparatschiks wohl mal die deutsche Autoindustrie abzocken - kann man ja so gut.
Die Kommentare zum Artikel sind auch recht interessant und lesenswert.
 

07.04.19 10:10
1

4138 Postings, 874 Tage gelberbarondann stelle

ich auch keine Rücklagen ein oder? Was ein Quatsch.....diese unfähigen
Manager......entweder haben sie nicht oder doch....

es gibt ein Recht.....und Anwälte....die EU muss man nicht akzeptieren
und die Kommissarin aus Malta schon gar nicht....

Malta das größte korrupte Briefkastenfirma Land und Steuerparadies.....

aber sitzen da nicht auch VW, BMW, Mercedes mit drin? In allen
Steuerparadiesen sitzen unsere Firmen....und schieben das Geld hin und her....
von einer Tochter zur anderen und zurück.....

die oberen Führer sind die Verbrecher und der kleine Mann schuftet
nur noch für irgendwelche Strafzahlungen in allen Branchen was die
verbocken.....aber bei den Löhnen knausern sie und was sie einsparen
verpulvern sie an die EU Kleptokraten oder windige Großanleger.....

die Klatten baut in FFM Hochhäuser von der Dividende und kriegt noch
Steuern zurück statt das sie welche zahlt....1 Milliarde netto.....

dieser Filz oben bricht uns allen das Genick  

07.04.19 10:22
2

4138 Postings, 874 Tage gelberbarondiese

elende Gier hat solche Ausmaße genommen dass es Zeit wird mal alles
wieder auf Null zu setzen.....diese Billionen in aller Welt die gedruckt sind
und jeder kauft ohne zu sparen ist ökonomischer Unsinn und Aaserei.....

was hergestellt wird muss erhalten und repariert werden und muss nicht
immer das neueste sein....das ist wirtschaften und sparen und schafft
wieder Arbeitsplätze indem es Reparaturwerkstätten gibt die wirklich
reparieren und erhalten.

Wegwerfen hat die ganzen Arbeitsplätze ja erst vernichtet.....und die
Rohstoffe und Ressourcen geplündert. Das ist nicht nachhaltig.....

Genügsamkeit und Zufriedenheit mit dem was man hat und erhält das
ist Nachhaltig und spart am meisten CO2......

der ganze Quatsch mit den Batterien.....Autos, Motorroller, Motorräder,
LKWs und Busse und Fahrräder und nun die Roller mit Batterien,
alle Gartengeräte und Werkzeuge Staubsauger und Bohrmaschine
auch mit Akkus.....wie lange geht das noch gut.....

das ist nicht die Zukunft das wird böse enden.....

raus aus Atom raus aus Gas und Kohle....Windräder will auch nicht jeder....

VW will ganz elektrisch werden.....ein Wahnsinn sagt Professor Sinn  

07.04.19 21:42
1

592 Postings, 402 Tage gdchsSteuerparadies Malta hin oder her ...

hier gehts um BMW, und die hatten in den letzten Jahren meist eine Steuerquote von ~ 25-30 % .
Das sieht mir jetzt nicht aus als ob sie die größten "Steuersparfüchse" wären, die zahlen schon so einiges.
Und von dem was dann an Divi ausgeschüttet wird, zahlt ja dann der BMW Aktionär nochmal Steuer - so ist die Realität.
 

08.04.19 09:42

4349 Postings, 865 Tage USBDriverBMW bestellt Mietwagen bei Mercedes mit Chauffeur

und stürzt sich in Unkosten als Ersatz für die betrogenen Kunden: Jeder erhält ein Ticket für den Bus des öffentlichen Nahverkehrs.  

08.04.19 23:01

132 Postings, 2411 Tage argararga"Unkosten" gibts nicht

Es gibt keine Unkosten, nur Kosten. Un-Kosten wären das Gegenteil von Kosten, ebenso wie wie Unsinn das Gegenteil von Sinn ist.
 

11.04.19 20:59

592 Postings, 402 Tage gdchsbester Einzelmonat aller Zeiten bei BMW

beim Umsatz im März 2019, man ist Mercedes-Benz  recht eng auf den Fersen.
siehe auch :

https://www.businessinsider.de/...utschen-rivalen-immer-naeher-2019-4

Auch im Q1/2019 ist BMW leicht besser als im Vorjahr  (605000 Autos abgesetzt im Gesamtkonzern inkl. Mini und Rolls-Royce,  0,1 Prozent mehr im selben Zeitraum 2018).
Das hört sich gar nicht so übel an, vielleicht wird 2019 doch besser als gedacht.
 

11.04.19 21:04

2371 Postings, 132 Tage Gonzodererstekotz würg

Bmw 2002 Kult, und wenn die Firma es nicht hinbekommt auf wiedersehen......

Quandt und Klatten was soll dieser Dreck? 1 Milliarde Steuer zurück aus Hochhausbau Frankfurt, Dividendenkürzung beiBMW was soll das ? bei der Hv bin ich dabei Backoffice hab acht, und meine Freunde der kritischen Aktionäre sowieso  

14.04.19 12:50

592 Postings, 402 Tage gdchsBMW hat beim i3 im ersten Quartal 2019

ein Absatzplus von 16,2 Prozent  erreicht auf  gut 9000 Stück. Ist zwar in absoluten Zahlen noch mager aber zumindest die Richtung stimmt.
Der Mini Electric kommt ja im Lauf des Jahres noch dazu, es sollte sich also auch in 2019 einiges tun bzgl. E-Autos im BMW Konzern.  

14.04.19 17:47

592 Postings, 402 Tage gdchsbisher gibt es meines Wissens ja erst

die größere Tesla Model 3 - Version in Deutschland, die ist mit knapp 60.000 Euro doch deutlich teurer als ein i3 , also wohl auch eine andere (Preis)klasse.
Der "kleine" Tesla Model 3 für unter 40.000 Euro wäre dann etwa in der i3 Preisklasse aber halt noch Zukunftsmusik in Deutschland.
Optisch besonders schön finde ich den  i3 jetzt auch nicht grade aber so etwas ist halt auch eine Geschmacksache .
Die Zuwächse von ~ 16 %  sind schon mal gut,  und BMW ist momentan damit unter den Top5 bei den E-Autos  in Europa (neben Tesla M3, Renault ZOE, einem Nissan und einem Hyundai).

 

15.04.19 16:53
1

87 Postings, 288 Tage Artikel 14BMW

Sowohl in Deutschland als auch in Europa war die BMW Group auch im März 2019 der wichtigste Anbieter von Elektromobilität. Die Münchner lassen dabei auch günstigere Volumen-Marken wie Volkswagen, Renault oder Kia deutlich hinter sich, die eigentlichen Wettbewerber aus dem Premium-Segment sind weit vom Elektro-Absatz der BMW Group entfernt. Auch weltweit betrachtet verkaufen lediglich Tesla und die chinesischen Hersteller BYD und Beijing Auto mehr elektrifizierte Fahrzeuge als BMW.

https://www.bimmertoday.de/2019/04/15/...t-deutlich-hoheren-anteilen/

 

16.04.19 12:34

1089 Postings, 2118 Tage BilderbergBMW bremst , sind sicher wieder auf den falschen

erwischt worden.

https://www.heise.de/autos/artikel/...Auto-Kommunikation-4400157.html

Eine Insellösung wird es deshalb aber nicht geben.
 

02.05.19 08:55

1134 Postings, 2681 Tage M987Enteignung 2.0

„Staatlicher Automobilbetrieb“ – Kühnerts Ideen zur Zukunft von BMW

https://www.welt.de/wirtschaft/article192761211/...ie-Wirtschaft.html

Kann man als Spinnerei abtun, kann aber auch nachdenklich machen, wenn ein Hoffnungsträger der SPD solchen Quark unüberlegt zum Besten gibt.

Rette sich wer kann...  

02.05.19 17:55

687 Postings, 2428 Tage katzenbeissserHabe vorhin nachgefragt...

Kevin "The Brain" war zu lange allein zu  hause gewesen...  

02.05.19 17:59

2371 Postings, 132 Tage Gonzodererstemein Gott

da merkte doch was in dem Land los ist, wer soll hier eigentlich demnächst mal regieren ohne das die Wirtschaft komplett in den Keller geht, ich würde vorschlagen Familie Quant Klatten, die sind geizig, ehrgeizig, korrupt genug, ignorant  genug und Geldgeil, dann klappt es auch wieder mit BMW, bei Nordex ist es ja auch gelungen, Profis halt  

02.05.19 18:31

687 Postings, 2428 Tage katzenbeissserNeidkomplex...

und Bevormundung; vor allem Letzteers ist der Beginn allen Übels....  

Seite: 1 | ... | 118 | 119 |
| 121 | 122 | ... | 123   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Amazon906866
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
TeslaA1CX3T
Airbus SE (ex EADS)938914
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
Deutsche Telekom AG555750