finanzen.net

IVG Immobilien=5,447 Milliarden ? Schulden

Seite 591 von 595
neuester Beitrag: 22.07.19 18:24
eröffnet am: 01.04.11 04:24 von: Moneymachin. Anzahl Beiträge: 14858
neuester Beitrag: 22.07.19 18:24 von: Gartenzwerg. Leser gesamt: 1997117
davon Heute: 9
bewertet mit 34 Sternen

Seite: 1 | ... | 589 | 590 |
| 592 | 593 | ... | 595   

19.12.14 20:29

500 Postings, 4170 Tage epcopalHV am 17.12.2014

"In der Folge endete auch die Börsennotierung der IVG Immobilien AG. Im Ergebnis wurde das Unternehmen um etwa 2,3 Mrd. Euro entschuldet. Nachrangige, nicht besicherte Gläubiger erhielten auf ihre Forderungen eine Planquote von mindestens 60 Prozent."
HÄÄÄÄ, hab ich was verpasst?

Hauptversammlung fasst alle Beschlüsse nahezu einstimmig im Sinne der Verwaltung
Die IVG Immobilien AG zählt zu den großen Immobiliengesellschaften in Europa und verwaltet an deutschen und europäischen Standorten Assets in Höhe von mehreren Mrd. Euro. Das Kerngeschäft gliedert sich in drei operative Bereiche: Real Estate, Institutional Funds und Kavernen.
 

22.12.14 17:52

1426 Postings, 2510 Tage jrBroker76Justizirrtum ?? Aus der Akten IVG

http://www.bmjv.de/SharedDocs/Archiv/DE/Reden/DE/...tml?nn=4795798%22

"Gestatten Sie mir, bevor ich auf das Fachliche zu sprechen komme, zunächst einige persönliche Worte anlässlich des Ausscheidens von Herrn Piepenburg und Herrn Dr. Ringstmeier aus dem Geschäftsführenden Ausschuss der Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung im DAV. Seit mehr als 10 Jahren sind Sie in der Arbeitsgemeinschaft engagiert und seit 4 Jahren auch im Vorstand des DAV.

Beide werden künftig auch nicht mehr für die Organisation des deutschen Insolvenzrechtstags verantwortlich zeichnen. Heute ist deshalb ein guter Anlass, ihnen Respekt und Anerkennung für ihr herausragendes Wirken zu zollen.
Ihnen, lieber Herr Piepenburg, lieber Herr Ringstmeier, ist es gelungen, quasi aus dem Nichts mit dem Insolvenzrechtstag die bedeutendste insolvenzrechtliche Veranstaltung in Deutschland ins Leben zu rufen. Dafür gebührt Ihnen großer Achtung und besonderer Dank!

Sie, lieber Herr Piepenburg, sind einer der erfahrensten Insolvenzrechtsanwälte in Deutschland. In Ihrer eigenen Kanzlei haben Sie allein von 1982 – 2002 1.500 Insolvenzverfahren mit abgewickelt. Darunter viele große Sanierungsverfahren. Wer erinnert sich nicht an Küppers, Busch, DAF (Automobil), SinnLeffers, Babcock Borsig bis hin zu Arcandor. Sie reden nicht nur von Eigenverwaltung, sondern leben sie. Sanierung vor Liquidierung ist Ihr Selbstverständnis. Und außerdem sind Sie geistiger Urheber des Statistikgesetzes. "

Dieser Dr. Ringstmeier war ein vom Insolvenzgericht bestellter unabhängiger Gutachter. Dieser setzte den Liquidationserlös der Institutional Funds GmbH auf 32 Mio. Kein Witz!

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/...och-behalten/11138560.html

Die würde ich auch behalten wenn jetzt Angebote von 200 MIO einlaufen.


 
Angehängte Grafik:
unbenannt.png (verkleinert auf 84%) vergrößern
unbenannt.png

22.12.14 17:54

1426 Postings, 2510 Tage jrBroker76Gutachterbestellung

 
Angehängte Grafik:
unbenannt1.png (verkleinert auf 92%) vergrößern
unbenannt1.png

23.12.14 17:25

163 Postings, 2492 Tage piotiganz mein Reden

das wäre doch ein Witz, wenn man den beteiligten kein Interessenkonflikt nachweisen könnte.

Und es ist ein Witz, dass man auf Basis von nicht nachgewiesenen und nicht überprüften Annahmen Leute enteignet.

Das ist so witzig, dass ich schon fast weinen muss!!! soll ich jetzt die linken wählen? da die anderen nur noch lobbyisten sind?  

23.12.14 21:08

1426 Postings, 2510 Tage jrBroker76Das ist so unglaublich traurig. ..

Unterschied zwischen Saniererelite und ehemaligen IVG Anlegern ist an den Weihnachtsgeschenken für deren Liebsten sichtbar.

Zur Erinnerung:

Piepenburg hat sich 10 Mio Honorarorschuss gezahlt
Ziems bekam ca. 600000 plus ca. 2,8 Mio Bartantieme für 2013. Seine Beute 2014 ist noch nicht bekannt.
Ziems und Partner bekam 50000 bis 80000 die Woche.
Görg s Truppe wurde sicher auch gut bezahlt.  

24.12.14 15:47

1426 Postings, 2510 Tage jrBroker76Erhaltene Zahlungen 2013

Angehängte Grafik:
unbenannt2.png (verkleinert auf 82%) vergrößern
unbenannt2.png

04.01.15 10:35

1426 Postings, 2510 Tage jrBroker76Ohne Insolvenz ist Wertverschiebung strafbar...

http://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/...n-39187884.bild.html


Im Vergleich zu den verschwundenen Geldern bei der IVG AG lächerlicher Betrag!!  

05.01.15 11:49

500 Postings, 4170 Tage epcopalalles noch offen

Dieses KapMuG könnte doch genau das Verfahren sein welches die DSW vor dem VerfG gegen die IVG führt?
Notfalls beim DSW nachfragen.

Hier eine Immobiliengesellschaft wie sie sich in den letzten Jahren entwickelt hat zum Vergleich:
http://www.ariva.de/...al_estate_ag-aktie/chart?boerse_id=6&t=all  

12.01.15 22:54

163 Postings, 2492 Tage piotiimmer wieder,

immer wieder wird (nur) der Eigenbestand der IVG auf 3,5 Mrd. beziffert.

Diesmal von der IVG selbs nach der Insolvenz:

http://www.immobilien-zeitung.de/129557/...ukunft-ist-nicht-mehr-grau

also hat man sich für nicht ganz 2 Mrd 3,5 Mrd vereinnahmt.

Im Fall einer Liquidation (hier ist "im Fall" zu unterstreichen) können die Werte mit 70% angesetzt werden. Aber da die IVG fortbesteht, und die neuen Besitzer die Werte übernommen haben, sollte diese Werte mit 100% beziffert werden (also bei der berechnung der Qute). also haben die räuber eine Quto von mehr als 100% erhalten. Und das ist nicht zulässig!!!  

12.01.15 23:33

1426 Postings, 2510 Tage jrBroker76Ach nee, die Zinsen waren 2014 auch niedrig...

Da wird schon vorgebaut für den Sanierungserlös bei der Veräusserung des Squaire. (900 Mio plus x??)

Wie bereits geschrieben die beiden S&K Typen sitzen wegen 200 Mio Unterschlagung in U-Haft. Das ist auch gut so.

Hier wurden aber andere Summen geschoben von der Elite. Wann begreift das endlich mal ein Staatsanwalt. Gibts echt keine Prädikatsjuristen mehr dort?

 

14.01.15 20:13

1426 Postings, 2510 Tage jrBroker76Squaire bleibt bei IVG

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/immobilien/...zen-13370171.html
http://www.cash-online.de/immobilien/2015/...bt-im-ivg-bestand/228780

Nur keine Fakten schaffen. Nebenbei noch etwas die Alteigentümer verhöhnt. Sowohl hier als auch bei den Funds sind hohe Gewinne zu erwarten. Das ist widerlich und dreist.

Die Gebote zu kennen wäre hilfreich
.
So unterschiedlich wird es gedeutet. Aber bei der FAZ kommt der Autor auch aus Bonn.

 

16.01.15 11:09

1426 Postings, 2510 Tage jrBroker76gherkin sFr Kredit

Das Problem wäre jetzt auch gelöst nach dem Kurssturz. Wussten die Banken bereits letztes Jahr von den Plänen der Notenbank den Mindestwechelkurs zu kippen?  

16.01.15 11:18

500 Postings, 4170 Tage epcopalWaaah

Ich will eine gerechte Entschädigung!
Unfassbar was hier tröpfchenweise ans Tageslicht kommt.  

16.01.15 12:18

235 Postings, 3378 Tage weimarsgoetheEntschädigung

Ich will auch eine Entschädigung !
Meine Bank hat die Aktien einfach ausgebucht. Neben dem Totalverlust, nicht mal in den Verlusttopf eingebucht. Warum denn nicht ?
 

24.01.15 20:16

50 Postings, 3058 Tage schnenzelWeimarsgoethe......

Deine aktien wurden ausgebucht......bei mir auch......
Hast du denn irgendwie eine klage oder so etwas laufen bei einem anwalt oder hilfeverein ?????
Muss man irgendwie etwas bei einem anwalt gemachthaben um , wenn die klagen klappen, etwas von seinem geld wiederzusehen???
Ich würde mich auf eine antwort freuen....... Auch von anderen lesern und postern....  

25.01.15 14:08

1426 Postings, 2510 Tage jrBroker76EZB und Ölpreis

So jetzt ist es wieder soweit. Unser Euro wird immer weniger wert und folglich werden die Immopreise und Aktienkurse noch weiter steigen.

Zyklisch gesehen werden auch die Ölpreise wieder in Regionen von 100 Dollar laufen. Jetzt schnell die Kavernen volltanken und in zwei oder drei Jahren mit 100% Gewinn das Öl verkaufen. Fette Rendite. Aber was soll man tun wenn diese Argumente und Entwicklungen bereits in 2014 bekannt waren und von mir exakt so an die Staatsanwaltschaft Bonn, Insolvenzgerichte in Bonn und ans BVerfg weitergeleitet wurden.

Das war eine ganz miese Nummer der Herren. Aber Big T hatte 2008 auch nicht damit gerechnet 2014 in Essen einzufahren. Also abwarten. Vielleicht sollte man den Staatsanwaltschaften in 2015 wieder etwas zu arbeiten geben. Wer hat noch Infos?  

25.01.15 14:22

1426 Postings, 2510 Tage jrBroker76The Squaire jetzt wohl so wertvoll wie nie zuvor

http://www.chicagotribune.com/news/...vestments24-20150124-story.html

"The insurer bid for the Squaire, a ship-like office and hotel complex perched atop the Frankfurt airport train station, people with knowledge of the matter said in December. The building is home to auditing firm KPMG, German carrier Deutsche Lufthansa and two Hilton hotels.

Owner IVG Immobilien canceled the sale this month, saying bids were too low. A representative for Ping An, who asked not to be named citing company policy, said the company won't comment.

"It's pretty strategic for Chinese insurers to snap up overseas properties, especially landmark buildings, as they have plenty of cash to deploy," BNP's Chan said by phone. "For trophy assets like the Lloyd's of London building, it can be an expensive purchase, but it won't be a bad purchase.""  

28.01.15 12:26

1426 Postings, 2510 Tage jrBroker76London DFH verkauft Offica an IVG

http://www.fondsprofessionell.de/news/sachwerte/...gid/1019215/ref/4/

DFH verkauft eine Immobilie zurück an IVG.

Verkaufserlös mit 53,38 Mio rund 16,04 % über den erwarteten 46 Mio Pfund.
Kaufpreis in 2003 hat bei 35 Mio gelegen.

 

07.02.15 22:42

1426 Postings, 2510 Tage jrBroker76Zahltag - Aber nut für die Elite!

Vor 14 Tagen hatte ich mir den Ölpreis mal betrachtet. 54 Euro für 100 liter. Heute stehen wir bei 61 Euro je 100 Liter. Tendenz steigend. Gerne hätte ich meine Öltanks mit Volumen 16000 Liter volllaufen lassen.....

Vergleich mit IVG Kavernen:
http://www.kavernen-informationszentrum-etzel.de/wozu-kavernen.html
"IVG gehört mit über 10 Mio. Kubikmeter Rohöl, die in Etzel in über 20 Kavernen langfristig gelagert sind, in den Kreis der größten Rohöl-Lagerhalter Europas"

10000 Mio = 100 Mrd Liter Öl zu 0,54 euro =  540.000.000 Mio Euro
10000 Mio = 100 Mrd Liter Öl zu 0,61 euro =  610.000,000 Mio Euro

70 Mio Euro Buchgewinn in 14 Tagen. Da die Ölpreise immer zyklisch laufen ist die Rendite bei noch größeren Schwankungen enorm hoch. Aber laut den eidesstattlichen Versicherungen des GF Ralf Schmitz ( Amtsantritt 21.03.2014 und Partner bei Ziems und Partner) der Caverns GmbH wollten so manche Mieter den Mietzins um 80 % reduzieren. EV liegt mir vor. Immerhin lassen so manche Ölkonzerne Tanker auf den Weltmeeren nur zu Lagerzwecken rumfahren. Welcher Staatsanwalt übernimmt endlich?  

07.02.15 22:50

1426 Postings, 2510 Tage jrBroker76Korrektur

Sind nur 10 Mrd Liter lagerbar , daher Gewinn bei 7 Mio.  

08.02.15 08:37

1426 Postings, 2510 Tage jrBroker76So viele Nullen

Kann das stimmen?

10 Mrd Liter bei 7 cent Gewinn je Liter sind 700 Mio Euro theoretisch?
 

08.02.15 10:43

10 Postings, 3128 Tage DerSpeziEnorme Zahl

Mit den 700.0000 ? ist das rein rechnerisch so richtig

Lg  

Seite: 1 | ... | 589 | 590 |
| 592 | 593 | ... | 595   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Plug Power Inc.A1JA81
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
BayerBAY001
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
TUITUAG00
Deutsche Telekom AG555750
Microsoft Corp.870747