Steinhoff Informationsforum

Seite 1 von 1930
neuester Beitrag: 07.10.22 18:07
eröffnet am: 18.11.21 15:55 von: LdPTdK Anzahl Beiträge: 48236
neuester Beitrag: 07.10.22 18:07 von: saueraufsues. Leser gesamt: 20515254
davon Heute: 70916
bewertet mit 114 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1928 | 1929 | 1930 | 1930   

18.11.21 14:14
114

252 Postings, 1779 Tage DEOLSteinhoff Informationsforum

So liebe Steinhoff Gemeinde,

da der Thread von BackHandSmash leider komplett gestorben und unleserlich geworden ist und alle die etwas zu Steinhoff beitragen konnten und wollten in der Versenkung verschwunden sind, versuche ich mal einen neuen Thread zu eröffnen.

Ich weiß, dass das schon einige versucht haben, aber ich hoffe, dass ich etwas erfolgreicher bin damit.

Threadstart ist der 18.11.2021 und der Kurs liegt bei 0,1221 ?.
Hoffen wir einfach mal, dass der Kurs in der Zukunft öfters darüber wie darunter liegt,
denn die Basher kommen ja oft damit den Kurs, wenn er darunter liegt, gleich damit schlecht zu reden wie zum Beispiel Steinhoff seit Threadstart ? 91,456 % usw.

Im Januar 2022 wird es wieder sehr spannend, aber zu denken Steinhoff wäre bis dahin tot, halte ich schlicht für falsch. Nehme man nur den heutigen Tag.
Von 8:37 ? 8:58 Uhr gab es 5.468.970 Aktien Umsatz zu 0,1221?, die sich jemand zueigen machte, um sie dann zwischen 9:05 ? 9:07 Uhr wieder zu verkaufen. Zumindest gab es da 3.400.000 Aktien Umsatz. Ein nettes Tradingsümmchen.
Dass aber der Kurs trotz der großen Stücke auf 0,1221 festgetackert war, war definitiv beeindruckend. Wäre interessant zu wissen wer das war.

Nun zu den Threadregeln !!!

1.) Wir sind Menschen und alle Menschen sollten gleich behandelt werden.
Bitte KEINE Anfeindungen, kein Spott, keine Häme, keine Diskriminierungen und BITTE versucht normal miteinander umzugehen. Schimpfwörter kann man sich im Kopf denken und im Raum, wo man gerade steht raus schreien, aber bitte nicht hier, da es gesittet zugehen soll.
2.) Wir sind alle hier, um Geld zu verdienen und Börse ist ein Haifischbeckenn wie viele leidvoll erfahren mussten, aber BITTE nicht um jeden Preis!!! Daher wird Lug und Betrug, Falschinformationen und Verunsicherung nicht geduldet und sofort gemeldet.
Sich kriminell bereichern geht gar nicht und viele sind einfach nicht lang genug an der Börse, um schlechte Nachrichten von bewusst gewählten Falschinformationen zu unterscheiden und genau solche Leute verlieren dann viel Geld und dass ohne Grund.
3.) Ein Forum soll dem Informationsaustausch dienen und nicht, um sich selber zu feiern, andere Aktien zu empfehlen oder Dinge, die nicht Steinhoff betreffen kundzutun.
4.) Steinhoff ist ein perfektes Beispiel dafür, dass es nicht nur POSITIVE Nachrichten gibt, sondern auch NEGATIVE. Was ich damit sagen will ist, dass man auch kritische Äußerungen akzeptieren muss, wenn sie angebracht sind und dass positives Geschreibsel unangebracht ist, wenn gerade die Nachricht raus kommt zum Beispiel, dass Jooste betrogen hat und es keine Einbildung war. Nur so kann man für sich selber ein Bild im Kopf kreieren, ob man bei 0,1221 ? Potential sieht , weil es sich gerade eher positiv entwickelt oder die Risiken überwiegen und man eher denkt, dass günstigere Kurse kommen könnten.
Viele wollen ja negative Aussagen nicht hören, da solche natürlich klar schlecht sind, wenn man investiert ist, aber Augen zu und RACKETE, BOOM und Morgen 1,49 ? hören sich gut an, aber werden im Fall einer negative Entwicklung so schnell nicht kommen.
Dasselbe gilt für die Basher Fraktion. Wenn Steinhoff gute Fortschritte erzielt kann man sich Kommentare, wie morgen 4 Cent, Insolvenz oder Delisting sparen.
Hatten wir alles schon und weder Inso noch 1,49 ? sind bisher eingetroffen.
Bitte diskutiert gesittet und vor allem mit Niveau und keiner muss gelöscht, gesperrt oder sonst was werden.
5.) Rtyde, DirtyJack, Jackson Coleman und wie sie alle heißen liefern Informationen, die 95 % der Forenteilnehmer niemals eigenständig erlangen könnten, da den meisten die Quellen und das KnowHow fehlt. Also bitte zollt solchen Foristen bitte etwas Respekt. Sie werden nur gefeiert, wenn Steinhoff mal wieder zweistellig im Plus liegt, aber kommen kritische Meldungen und Äußerungen von diesen Personen, dann werden diese oft angefeindet und Sprüche wie bist wohl ausgestiegen usw. an den Kopf geworfen
Genau davon lebt doch unser Forum oder?!
Informationen verarbeiten, analysieren und dann bewerten.
Positive wie auch Negative.
Und selbst im besten Stall gibt es nicht nur gute Pferde.
6.) Ich weiß, dass es unmöglich sein wird, die Störenfriede davon abzuhalten auch hier Mist zu posten, um an günstigere Kurse zu kommen oder einfach, um die Zahl der Beiträge hochzuhalten, aber ich hoffe, dass etwas Vernunft auch in diesen Personen vorhanden ist, um hier wieder halbwegs sinnvoll über Steinhoff zu diskutieren.

Auf eine rosige Zukunft mit Steinhoff und dass es weiter bergauf geht, denn dann wird diese Aktie ein sehr gutes Beispiel sein, dass man selbst in der aussichtslosesten Position das Ruder herumreißen kann.

DEOL  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1928 | 1929 | 1930 | 1930   
48210 Postings ausgeblendet.

07.10.22 14:50
2

408 Postings, 428 Tage MilezFinancial Times Artikel

Die Gründer von Gotham und Portsea bündeln ihre Kräfte in einem neuen Leerverkaufsfonds

"...ihre erfolgreichen Wetten gegen Unternehmen wie Wirecard und Steinhoff zu wiederholen."

https://www.ft.com/content/38bf866b-380b-4917-98f4-ce32a1b8c4fb

Solange Steinhoff nicht wieder im LV-Fonds ist .. :D  

07.10.22 15:07
5

87 Postings, 36 Tage SteinAdonisNeuer Fond..neuer Untergang?


Zitat: ;-)

          §"The launch comes after a bruising period for short sellers, with many funds having struggled to profit from the strategy during a lengthy bull run punctuated by periods of exuberance in which the stock market appeared to pay scant attention to the quality of companies.

In 2020 London-based Lansdowne Partners stopped short selling in its flagship fund, saying it had become harder to find attractive bets against overpriced companies.

Last year the short bets by some hedge funds, notably Melvin Capital, backfired during the meme stock frenzy. In addition, the US Department of Justice has been investigating possible trading abuses relating to short selling, while the Securities and Exchange Commission has proposed forcing funds to disclose more information about their bets.2"

Übersetzung:

Die Auflegung (des neuen hier beschriebenen Fonds ;-) Anm. d.V.)  erfolgt nach einer harten Zeit für Leerverkäufer, da viele Fonds während einer langen Hausse, die von Phasen des Überschwangs unterbrochen wurde, in denen der Aktienmarkt der Qualität der Unternehmen kaum Beachtung schenkte, nur schwer von dieser Strategie profitieren konnten.

Im Jahr 2020 stellte der in London ansässige Fonds Lansdowne Partners die Leerverkäufe in seinem Flaggschiff-Fonds mit der Begründung ein, es sei schwieriger geworden, attraktive Wetten gegen überbewertete Unternehmen zu finden.

Im vergangenen Jahr schlugen die Leerverkäufe einiger Hedgefonds, insbesondere von Melvin Capital, während des Meme-Aktienrausches fehl. Darüber hinaus hat das US-Justizministerium mögliche Handelsmissbräuche im Zusammenhang mit Leerverkäufen untersucht, und die Börsenaufsichtsbehörde hat vorgeschlagen, die Fonds zu zwingen, mehr Informationen über ihre Wetten offenzulegen."

Quelle:
https://www.ft.com/content/38bf866b-380b-4917-98f4-ce32a1b8c4fb


Untergang mit Ansage ...lol gleich zwei welche sich hier outen.  

07.10.22 15:41
2

1850 Postings, 1226 Tage CoppiBei einer zweistelligen

Inflation und einem negativen Realzins, einem funktionierenden Geschäftsmodell, was spricht da nochmal gegen Szep 3? Die Verschuldung von SH wird soeben geschreddert...  

07.10.22 15:45
2

33 Postings, 79 Tage TrufflePickerBesser keine Alleingänge Martin

Wenn das so ist, dass Du die Rally basierend auf Deine eigene Shopping-Tour prognostiziert hast, dann konnte dies nicht gelingen. Selbst wenn Du 4 Millionen Aktien eingesammelt haben solltest reden wir hier von 0,1 % des Aktienbestandes. Damit bewegt man gar nichts.

Wenn Du so etwas nochmal machst, dann bitte doch um eine Wegbegleitung. Ich bin parallel auch bei reddit aktiv. Da geht es besser und die Leute sind auch bereit in großem Stil mitzuziehen. Mir fehlt hier in diesem Forum allerdings der Glaube, dass man wirklich Investment Potential hat. Viele haben zwar Steinhoff Aktien, aber wer ist denn tatsächlich bereit, nochmal ein paar Tausend oder sogar Millionen nachzukaufen. Stattdessen werden Bruchteile von Cents mitgenommen oder einfach Teile des Portfolios verkauft, da sich Unsicherheit und Ungeduld breit machen. Das kann man keinem verdenken, weil es woanders vielleicht bessere Chancen gibt, man das Geld braucht oder einfach keinen Bock mehr hat.

Vorschlag: Verkünde Deinen nächsten Großeinkauf, bevor ihn jeder in der Liste der letzten Deals sehen kann, und schreib dann gerne, dass dies nicht Dein letzter Trade an diesem Tag ist. Dann weiss jeder Bescheid und vielleicht springen ja mehrere (Affen-)Soldaten zusammen mit Dir aus dem Schützengraben in Richtung Front.  

07.10.22 15:46

764 Postings, 4320 Tage Martin Sp....erfolgreiche Wetten wie !!

wie !! bei Wirecard oder Steinhoff zu wiederholen. Das heißt ja, dass sie sich jetzt andere Unternehmen suchen werden...

Ob das unbedingt bei Steinhoff soooo erfolgreich für die Leerverkäufer war, kann ich nicht beurteilen.

Ich halte auf jeden Fall noch Kübelweise Aktien zu 4,5 Cent, die mir seiner Zeit augenscheinlich allesamt innerhalb von ein, zwei Tagen von Leerverkäufern angedient worden sind.

Selbt beim jetzigen Kurs stellt sich für mich die Frage, für wen das denn bitte schön erfolgreicher war ?

Denn weit unter diesen 4,5 Cent, und dann auch noch mit sehr hohen Stückzahlen ( ausgenommen ein, zwei Kurskerzen ), konnte man sich bis zum heutigen Tage nicht wieder eindecken.  

07.10.22 15:51

4906 Postings, 1302 Tage ShoppinguinNicht vergessen:

Am 10.10.2022  ist Steinkauftag !  

07.10.22 15:59
1

23 Postings, 50 Tage RayoShoppinguin

Wieso ausgerechnet am 10.10.2022?  

07.10.22 15:59
2

470 Postings, 4508 Tage der_ich@Moderation

Warum wird die Meinung eines Foristen zur Steinhoff Entwicklung gelöscht?
Mit Silverfreakys Beleidigungen lasst Ihr Euch tagelang Zeit und Martins Begründung ist nach ner Stunde weg.
Ich kann Martins Begründung nachvollziehen und wiederhole sie deshalb gerne noch mal, damit alle die Möglichkeit haben, sie zu lesen:

Zitat:

Eine Kurssteigerung zum Ende der Woche wurde von mir aus folgendem Grunde erwartet:

Ich wusste halt zu 100 Prozent, dass jetzt hier in dieser laufenden Woche eine mittlere, siebenstellige Aktienanzahl aufgekauft, langfristig verwahrt, und nicht wieder dem Aktienmarkt, bzw. dem Handel zugeführt wird. Dies ist so die Größenordnung von dem gestrigen, und wohl auch heutigen, gesamten Tagesumsatz. Eher noch einen Tick mehr. Jede einigermaßen normale ( leider ist bei Steinhoff diesbezüglich nichts normal ) andere Aktie hätte hier wohl einen Kursanstieg von mindestens ca. 10 bis 20 % hingelegt. Und davon bin ich auch ausgegangen. Leider ist dies nicht so eingetreten, was auch ich sehr schade finde !

Am Montag Abend konnte man noch einige Aktien zu 0,10 Cent ergattern. Und am Dienstag Vormittag wurde man quasi mit Aktien zu 0,1016 zugeschüttelt. Anhand der geraden, großen Stückzahlen, und das sich nicht wieder das Computerprogramm mit kleineren Ordern davorgesetzt hat, gehe ich davon aus, dass mich hier fast ausschließlich nur Leerverkäufer bedient haben. Es scheint hier irgendwelche übermächtigen Kräfte zu geben, die unbedingt nicht wollen, dass diese schöne Aktie über 11 Cent nachhaltig steigt.

Allerdings kann man genauso gut auch beobachten, dass diese übermächtigen Kräfte auch nicht wollen, dass diese schöne Aktie nachhaltig unter 10 Cent fällt. Dies ist letztendlich ja dann auch schon einmal etwas beruhigend.

Aber irgendwann, hoffentlich in absehbarer Zeit, wird diese gesteuerte Kursmanipulation ein Ende haben.

Ich werde auf jeden Fall nach und nach noch etwas dazukaufen, wenn es halt gerade so passt. Beim jetzigen Kurs von 0,105 sind das ja zu diesen gesamten Käufen zu 0,1016 so ca. 3 % Wochengewinn. Wenn dies so jede Woche so weiter geht, wäre ich dem auf Jahressicht auch nicht abgeneigt.

Eine Anmerkung habe ich hier noch zu dem Step 3, und warum hier bloß alle so fürchterlich nervös sind.

Es ist doch von Seiten Steinhoff ganz klar mitgeteilt worden, dass alles läuft und halt seine Zeit braucht.
Wenn jetzt hier irgend etwas mit dem Step 3 vollkommen aus dem Ruder laufen würde, so wäre Steinhoff verpflichtet, hierüber eine diesbezügliche Mitteilung rauszugeben.

Und ist da bis jetzt irgend etwas zu gekommen ? Nööö.

Also ist es doch schön, wenn hier zur Zeit keine diesbezüglichen Nachrichten kommen und man das Management in Ruhe arbeiten lässt.

So rum kann man es halt auch sehen, anstatt sich von vielen, und sicherlich auch bezahlten und untereinander abgesprochenen Forumsteilnehmern verunsichern zu lassen.

Ich für meinen Teil sehe das hier alles vollkommen entspannt und bin mir recht sicher, dass dies ein lohnendens Investment ist.

In diesem Sinne wünsche ich allen ein schönes We.

Martin  

07.10.22 16:17

521 Postings, 323 Tage Antony1111von Martin

Zitat:

Eine Kurssteigerung zum Ende der Woche wurde von mir aus folgendem Grunde erwartet:

Ich wusste halt zu 100 Prozent, dass jetzt hier in dieser laufenden Woche eine mittlere, siebenstellige Aktienanzahl aufgekauft, langfristig verwahrt, und nicht wieder dem Aktienmarkt, bzw. dem Handel zugeführt wird. Dies ist so die Größenordnung von dem gestrigen, und wohl auch heutigen, gesamten Tagesumsatz. Eher noch einen Tick mehr. Jede einigermaßen normale ( leider ist bei Steinhoff diesbezüglich nichts normal ) andere Aktie hätte hier wohl einen Kursanstieg von mindestens ca. 10 bis 20 % hingelegt. Und davon bin ich auch ausgegangen. Leider ist dies nicht so eingetreten, was auch ich sehr schade finde !

Am Montag Abend konnte man noch einige Aktien zu 0,10 Cent ergattern. Und am Dienstag Vormittag wurde man quasi mit Aktien zu 0,1016 zugeschüttelt. Anhand der geraden, großen Stückzahlen, und das sich nicht wieder das Computerprogramm mit kleineren Ordern davorgesetzt hat, gehe ich davon aus, dass mich hier fast ausschließlich nur Leerverkäufer bedient haben. Es scheint hier irgendwelche übermächtigen Kräfte zu geben, die unbedingt nicht wollen, dass diese schöne Aktie über 11 Cent nachhaltig steigt.

Allerdings kann man genauso gut auch beobachten, dass diese übermächtigen Kräfte auch nicht wollen, dass diese schöne Aktie nachhaltig unter 10 Cent fällt. Dies ist letztendlich ja dann auch schon einmal etwas beruhigend.

Aber irgendwann, hoffentlich in absehbarer Zeit, wird diese gesteuerte Kursmanipulation ein Ende haben.

Ich werde auf jeden Fall nach und nach noch etwas dazukaufen, wenn es halt gerade so passt. Beim jetzigen Kurs von 0,105 sind das ja zu diesen gesamten Käufen zu 0,1016 so ca. 3 % Wochengewinn. Wenn dies so jede Woche so weiter geht, wäre ich dem auf Jahressicht auch nicht abgeneigt.

Eine Anmerkung habe ich hier noch zu dem Step 3, und warum hier bloß alle so fürchterlich nervös sind.

Es ist doch von Seiten Steinhoff ganz klar mitgeteilt worden, dass alles läuft und halt seine Zeit braucht.
Wenn jetzt hier irgend etwas mit dem Step 3 vollkommen aus dem Ruder laufen würde, so wäre Steinhoff verpflichtet, hierüber eine diesbezügliche Mitteilung rauszugeben.

Und ist da bis jetzt irgend etwas zu gekommen ? Nööö.

Also ist es doch schön, wenn hier zur Zeit keine diesbezüglichen Nachrichten kommen und man das Management in Ruhe arbeiten lässt.

So rum kann man es halt auch sehen, anstatt sich von vielen, und sicherlich auch bezahlten und untereinander abgesprochenen Forumsteilnehmern verunsichern zu lassen.

Ich für meinen Teil sehe das hier alles vollkommen entspannt und bin mir recht sicher, dass dies ein lohnendens Investment ist.

In diesem Sinne wünsche ich allen ein schönes We.

Martin  

07.10.22 16:18

158 Postings, 145 Tage Jenn321Anthony

Ich male mir die Welt so wie sie mir gefällt.  

07.10.22 16:22

19521 Postings, 3646 Tage silverfreakyJedesmal stimmen eure Aussagen nicht

und es gibt eine Ausrede.  

07.10.22 16:34

23 Postings, 50 Tage Rayosilverfreaky

Wieso stellst du dich über Andere. Deine Aussagen sind doch bisher auch nicht eingetreten.  

07.10.22 16:49

19521 Postings, 3646 Tage silverfreakyDoch bis jetzt liege ich richtig.

Insolvenzverschleppung zugunsten der Gläubiger hinter dem Stillhalteabkommen und spekulative Depotleiche.
 

07.10.22 16:51
5

764 Postings, 4320 Tage Martin Sp.Trufflpicker 15.41 Uhr

Das ist mir auch klar, dass es nur ca. 0,1 % der gesamten Aktien sind. Aber diese werden ja auch nicht an einem Tag gehandelt.

Diese 0,1 % sind beispielsweise gestern und heute auf TG nicht einmal zusammen gehandelt worden, so dass ohne entsprechendes

Gegensteuern irgendwelcher Leerverkäufer der Kurs schon ganz wo anders wäre. Aber egal.

Ein Zusammenschluss einiger Käufer zum richtigen Zeitpunkt könnte vielleicht wirklich nicht verkehrt sein.

Ich komme bei Bedarf drauf zurück.  

07.10.22 16:51

19521 Postings, 3646 Tage silverfreakyWie sie das auflösen ist mir selbst ein Rätsel.

07.10.22 17:12

16435 Postings, 3645 Tage H731400strange

Der Gesamtmarkt ist volatil ohne Ende und SH in Stein gemeißelt  !  

07.10.22 17:22
1

470 Postings, 4508 Tage der_ichLiebe Moderatoren

Wenn Ihr Beiträge löscht, dann schreibt doch bitte auch warum.
Ich habe Matins begründeten Beitrag (absoluter Bezug zu Steinhoff) zitiert. Was ist daran falsch?

Wenn Ihr Euch nicht erinnern könnt, wiederhole ich ihn gerne. Dass die Beiträge nach einer Meldung nicht automatisch ausgeblendet werden, haben wir bemerkt, da Silverfreakys beleidigende Posts trotz Meldung weiterhin sichtbar sind.
Es ist schön, wenn Ihr Euch mal äußert, ansonsten setzt Ihr Ariva einem ganz üblen Verdacht aus. Wollt Ihr Ariva etwa verleumden?

Zitat Martin:
Eine Kurssteigerung zum Ende der Woche wurde von mir aus folgendem Grunde erwartet:

Ich wusste halt zu 100 Prozent, dass jetzt hier in dieser laufenden Woche eine mittlere, siebenstellige Aktienanzahl aufgekauft, langfristig verwahrt, und nicht wieder dem Aktienmarkt, bzw. dem Handel zugeführt wird. Dies ist so die Größenordnung von dem gestrigen, und wohl auch heutigen, gesamten Tagesumsatz. Eher noch einen Tick mehr. Jede einigermaßen normale ( leider ist bei Steinhoff diesbezüglich nichts normal ) andere Aktie hätte hier wohl einen Kursanstieg von mindestens ca. 10 bis 20 % hingelegt. Und davon bin ich auch ausgegangen. Leider ist dies nicht so eingetreten, was auch ich sehr schade finde !

Am Montag Abend konnte man noch einige Aktien zu 0,10 Cent ergattern. Und am Dienstag Vormittag wurde man quasi mit Aktien zu 0,1016 zugeschüttelt. Anhand der geraden, großen Stückzahlen, und das sich nicht wieder das Computerprogramm mit kleineren Ordern davorgesetzt hat, gehe ich davon aus, dass mich hier fast ausschließlich nur Leerverkäufer bedient haben. Es scheint hier irgendwelche übermächtigen Kräfte zu geben, die unbedingt nicht wollen, dass diese schöne Aktie über 11 Cent nachhaltig steigt.

Allerdings kann man genauso gut auch beobachten, dass diese übermächtigen Kräfte auch nicht wollen, dass diese schöne Aktie nachhaltig unter 10 Cent fällt. Dies ist letztendlich ja dann auch schon einmal etwas beruhigend.

Aber irgendwann, hoffentlich in absehbarer Zeit, wird diese gesteuerte Kursmanipulation ein Ende haben.

Ich werde auf jeden Fall nach und nach noch etwas dazukaufen, wenn es halt gerade so passt. Beim jetzigen Kurs von 0,105 sind das ja zu diesen gesamten Käufen zu 0,1016 so ca. 3 % Wochengewinn. Wenn dies so jede Woche so weiter geht, wäre ich dem auf Jahressicht auch nicht abgeneigt.

Eine Anmerkung habe ich hier noch zu dem Step 3, und warum hier bloß alle so fürchterlich nervös sind.

Es ist doch von Seiten Steinhoff ganz klar mitgeteilt worden, dass alles läuft und halt seine Zeit braucht.
Wenn jetzt hier irgend etwas mit dem Step 3 vollkommen aus dem Ruder laufen würde, so wäre Steinhoff verpflichtet, hierüber eine diesbezügliche Mitteilung rauszugeben.

Und ist da bis jetzt irgend etwas zu gekommen ? Nööö.

Also ist es doch schön, wenn hier zur Zeit keine diesbezüglichen Nachrichten kommen und man das Management in Ruhe arbeiten lässt.

So rum kann man es halt auch sehen, anstatt sich von vielen, und sicherlich auch bezahlten und untereinander abgesprochenen Forumsteilnehmern verunsichern zu lassen.

Ich für meinen Teil sehe das hier alles vollkommen entspannt und bin mir recht sicher, dass dies ein lohnendens Investment ist.

In diesem Sinne wünsche ich allen ein schönes We.

Martin
 

07.10.22 17:25

19521 Postings, 3646 Tage silverfreakyUnd du moderierst jetzt hier?

Was beleidigend ist und was nicht bestimmst jetzt du.  

07.10.22 17:27
4

7439 Postings, 1423 Tage Dirty JackInsolvenzverschleppung

Da hat sich das  Amsterdam District Court im Suspension of payments number: C/13/21/4 S
ja mächtig übers Ohr hauen lassen.
Wenn unser Dr. Allwissend "Insolvenzverschleppung" behauptet, dann muss das auch ohne Beweis stimmen, schließlich ist er der lebende Beweis ;-)  

07.10.22 17:39

4906 Postings, 1302 Tage ShoppinguinGeht noch weniger ?

https://www.sharenet.co.za/v3/quickshare.php?scode=SNH

400.000 Aktien gehandelt - an einem Tag.

Gibt es eigentlich ein Handelsminimum ?  

07.10.22 17:40
1

16435 Postings, 3645 Tage H731400Ohne worst case für die Aktionäre

Wäre die Aktien jetzt bei 1-2 Cent !  

07.10.22 17:47

23 Postings, 50 Tage RayoFrage

Hätte der Wirtschaftsprüfer Mazars am 28.01.2022 das abgelaufene Geschäftsjahr 2021 von Steinhoff mit einem uneingeschränkten Testat versehen, wenn auch nur die kleinste Möglichkeit einer Insolvenzverschleppung im Raum stehen könnte?  

07.10.22 17:50

16435 Postings, 3645 Tage H731400Rayo

In Deutschland nicht. In den Niederlanden zählt nur Zahlungsunfähigkeit  

07.10.22 17:58

3847 Postings, 1723 Tage Der Pareto"Handel mit Aktienbruchteilen" ab 1?

Na das ist doch was: ab 1 ? bei Steini einsteigen

... Da simmer dabei, dat is prima!

https://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage/...nbruchteilen/28717778.html
 

07.10.22 18:07

724 Postings, 648 Tage saueraufsuessMartin SP

das war nix...vorher gross ankündigen und dann nix  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1928 | 1929 | 1930 | 1930   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln