finanzen.net

Kimberley Diamonds

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 27.10.07 13:22
eröffnet am: 10.03.07 12:37 von: Hannes1111 Anzahl Beiträge: 43
neuester Beitrag: 27.10.07 13:22 von: CH69 Leser gesamt: 7860
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2  

10.03.07 12:37

77 Postings, 6462 Tage Hannes1111Kimberley Diamonds


AU000000KIM0

Finanzengpass behoben!

Mit 1. Juli 07 volle Produktion!

2. größter reiner Diamantenproduzent der Welt!

www.kimberleydiamondco.com.au

Habe mir mal ein paar Aktien gekauft!

Was haltet ihr davon?


Moderation
Moderator: aktiencheck
Zeitpunkt: 12.03.07 00:09
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Regelverstoß

 

 
Seite: 1 | 2  
17 Postings ausgeblendet.

09.05.07 20:55

1306 Postings, 4890 Tage RöttgenIn Sydney

8,5 Mil Stück gehandelt.  

10.05.07 06:44

1306 Postings, 4890 Tage RöttgenAktionär Aufnahme

- Börsen: Australien, London und Frankfurt - ISIN: AU000000KIMO ? WKN 659383 - Kursziel per Dezember 2007 ? Euro 1.40 - tiefes KGV ? hohes Wachstumspotenzial
Kimberley Diamond kontrolliert 124 Quadratkilometer in der Kimberley Region (Ellendale Projekt) im Nordwesten Australiens.
Das Förder- und Explorationsgebiet wurde im 2001 von Rio Tinto erworben. Die Ellendale Felder gelten als äußerst diamantenhaltig und KIM verfügt über die Bergbaulizenzen von über 44 pipes (Röhren). Aus Ellendale 9 werden seit Mitte 2002 Diamanten abgebaut und die Kapazität des östlichen Teils konnte im laufenden Jahr um 3.3 Millionen Tonnen Gestein/Jahr erweitert werden. Zusammen mit Ellendale 4 kann die Fördermenge im GJ 2007 (1.07.06-30.06.07) von 152?000 (GJ 2006) auf annähernd 600?000 Karat gesteigert werden. Somit würde Kimberley Diamond zum 2. größten
reinen Diamantenproduzenten (oder 5. größten einschließlich die Multi Konglomerate Anglo American ? Rio Tinto ? BHP Billiton) empor steigen. Da das KIM Gebiet noch wenig erforscht wurde, ist das Explorationspotenzial erheblich. Mit einem Investitionsvolumen von 10 Mio. AUD wird die Erkundung neuer Lagerstätten unter Hochdruck vorgenommen.
Unter anderem werden die pipes in Ellendale 6,7,10,11,12 und 13 durchforscht. Dabei wird auch eine Spezialmaschine
namens Bauer BG36 verwendet, welche 2,5 Meter durchmessende Löcher bohrt und damit die Bestimmung des durchschnittlichen Diamantengehaltes in den Röhren (pipes) sehr effizient ermöglicht. Die Analysten von Goldman Sachs/JBWere erwarten für 2007 eine Fördermenge von 584?000 Karat und im folgenden Jahr bereits 659?000 Karat. Der Gewinn wird mit AUD 0.07 pro Aktie = KGV 16x angegeben. Diese Schätzung kann als extrem konservativ eingestuft werden, was einem Preisrückgang der Diamanten von rund 20% gegenüber dem laufenden Jahr gleichkommen würde. Wir rechnen eher mit einem Preis von +5-10% für Diamantenverkäufe im 2007. Nicht nur der höhere Diamantenpreis, sondern auch die verbesserte Kostenstruktur (10% tiefere Kontraktkosten mit Macmahon für die Erdbewegungsarbeiten sowie die 10-20% erhöhte design capacity der Anlage) werden das Finanzbild verbessern. Wir rechnen mit einem Gewinn pro Aktie von AUD 0.09 = KGV 12x. Somit wäre KIM weniger als halb so hoch bewertet wie Aber Diamond (KGV 27).
Der Fond Manager Peter Meier, Zürich schrieb in der August Publikation von Zyklen, Trend Signale folgendes zu Diamanten
und Kimberley:
Diamanten sind wertbeständiger als Gold
Diamanten taugen zudem genau wie Gold auf lange Sicht als inflationsbeständige Anlage. Der Preis für Rohdiamanten ist seit 1948 um das 16-fache gestiegen und ließ damit sogar den Goldpreis hinter sich. Das Problem bei Diamanten ist allerdings, dass die Preise stark von der Qualität der Edelsteine abhängen und damit für den Laien intransparent sind. Dem Kauf von Diamanten als Wertanlage ist physisches Gold deshalb auf jeden Fall vorzuziehen. Eine Minengesellschaft wie Kimberley Diamond kann dagegen ein Weg sein, trotzdem direkt von einem Preisanstieg zu profitieren. Die Aktie kann als preiswert eingestuft werden. Doch es sind nicht nur die starken Cashflows, die durch die Produktionsausweitung in den nächsten 2 Jahren zu erwarten sind, welche die Aktie interessant machen.
Das langfristige Explorationspotenzial ist gewaltig
Derzeit beträgt das geschätzte Minenleben der Minen bei Ellendale etwas mehr als acht Jahre. Das langfristige Explorationspotenzial ist auf Grund der Häufigkeit und hohen Edelsteingehalte der Diamanten-Röhren im Kimberley-Gebiet gewaltig. Zudem liegen die Vorkommen im politisch sicheren Australien ? und sind damit auch nicht wie die ?Blutdiamanten? aus Afrika mit ethischen Problemen behaftet.
 

10.05.07 11:53

1306 Postings, 4890 Tage RöttgenMusterdepot



Depotmanager
DER AKTIONÄR
 Portrait

Olaf Hordenbach, Jahrgang 1970, studierte in Aachen Philosophie, ev. Theologie, Geschichte, Soziologie und Politikwissenschaften. Seine Karriere beim Börsenmagazin DER AKTIONÄR, das er heute als Chefredakteur leitet, begann Herr Hordenbach im Jahr 1999.

Depotbestand
Stück Name WKN Kaufkurs akt. Kurs Veränderung Kurszeit Wert Optionen
6.000 OCEANA GOLD LTD A0B83D 0,46 0,542 +17,83 % 10.05.2007 10:59 3.252,00    
600 NOVA ENERGY LTD. A0F43P 2,20 2,49 +13,18 % 10.05.2007 09:27 1.494,00    
600 OILEXCO INC. A0BLM1 5,75 6,27 +9,04 % 10.05.2007 09:06 3.762,00    

Transaktionen
Aktion Name WKN Stück Kurs Börse Kurszeit Gew./Ver.
Kauf KIMBERLEY DIAMOND CO. N.L 659383 2700 0,48 FRA 09.05.2007  
Verkauf TRINA SOLAR ADR/100 DL-01 A0LF3P 60 42,00 FRA 07.05.2007 +17,25 %



 

10.05.07 12:07

1306 Postings, 4890 Tage RöttgenAus dem WO

 
 
DIAMANTEN
Im Diamantenmarkt herrscht Hochstimmung. Evy Hambro, Minenexperte bei Merrill Lynch in London schätzt, dass die Lücke zwischen Angebot und Nachfrage im Diamantensektor derzeit größer ist, als bei den meisten Rohstoffen. Dass seit einiger Zeit deutlich mehr Diamanten gekauft als gefördert werden, liegt vor allem an der gestiegenen Nachfrage in Wachstumsmärkten wie Indien und China. Nach Angaben von De Beers hat die Nachfrage zuletzt am markantesten im asiatisch-pazifischen Raum sowie in Indien und den Golfstaaten zugenommen. Indien verzeichnet seit einem Jahrzehnt Wachstumsraten von 20% und gehört inzwischen zu den fünf größten Abnehmern. Aber auch China hat zuletzt zweistellige Wachstumsraten erzielt. In den Wachstumszentren wie Shanghai werden heute fast ebenso viele Diamanten wie in den USA umgesetzt, die mit einem Anteil von ungefähr 54% noch immer der größte Absatzmarkt für Diamantenschmuck sind. Und selbst in Japan scheint der jahrelange Niedergang inzwischen gestoppt zu sein. Das größte Problem für die Industrie besteht darin, dass das Angebot der steigenden Nachfrage immer weiter hinterher hinkt. Der Kontrast zu den Neunzigerjahren könnte nicht größer sein: Damals überstiegen die Vorräte von De Beers die Nachfrage zeitweise um mehr als 100%. Mittlerweile sind die einst riesigen Vorräte des Diamantenkonzerns fast völlig abgebaut. Es rächt sich, dass viele Diamantenförderer in den Neunzigerjahren kaum in die Erschließung neuer Gruben investierten. Viele Vorkommen gehen zur Neige.
Ohne Zweifel sieht der Diamantenmarkt unter langfristigen Gesichtspunkten sehr lukrativ aus und wird höchstens noch in dieser Hinsicht von Uran übertroffen. Es gibt auf absehbare Zeit keine größeren Diamantenminen und geologisch gibt es kaum einen Rohstoff der schwieriger zu entdecken ist.
Die weltweit größten Diamantenproduzenten sind die Minenhäuser: Anglo American ? BHP Billiton und Rio Tinto. Für den Diamantenliebhaber sind diese Werte weniger geeignet. Bei Rio Tinto und BHP Billiton macht die Diamantenförderung weniger als 10% des Gesamtumsatzes aus. Bei Anglo American nur unwesentlich mehr. Der größte reine Diamantenproduzent ist Aber Diamond (ABZ-TSX, der mit einem 2007er KGV von gegen 27x gehandelt wird. Als interessanter erachten wir den 2. größten reinen Diamantenproduzent (ab Mitte 2007) Kimberley Diamond, dessen 2007er KGV nur halb so hoch wie jenes von ABZ sein wird.    
 
KONSERVATIVE EMPFEHLUNG:
Kimberley Diamond

Das Förder- und Explorationsgebiet wurde im 2001 von Rio Tinto erworben. Die Ellendale Felder gelten als äußerst diamantenhaltig und KIM verfügt über die Bergbaulizenzen von über 44 pipes (Röhren). Aus Ellendale 9 werden seit Mitte 2002 Diamanten abgebaut und die Kapazität des östlichen Teils konnte im laufenden Jahr um 3.3 Millionen Tonnen Gestein/Jahr erweitert werden. Zusammen mit Ellendale 4 kann die Fördermenge im GJ 2007 (1.07.06-30.06.07) von 152?000 (GJ 2006) auf annähernd 600?000 Karat gesteigert werden. Somit würde Kimberley Diamond zum 2. größten
reinen Diamantenproduzenten (oder 5. größten einschließlich die Multi Konglomerate Anglo American ? Rio Tinto ? BHP Billiton) empor steigen. Da das KIM Gebiet noch wenig erforscht wurde, ist das Explorationspotenzial erheblich. Mit einem Investitionsvolumen von 10 Mio. AUD wird die Erkundung neuer Lagerstätten unter Hochdruck vorgenommen.
Unter anderem werden die pipes in Ellendale 6,7,10,11,12 und 13 durchforscht. Dabei wird auch eine Spezialmaschine
namens Bauer BG36 verwendet, welche 2,5 Meter durchmessende Löcher bohrt und damit die Bestimmung des durchschnittlichen Diamantengehaltes in den Röhren (pipes) sehr effizient ermöglicht. Die Analysten von Goldman Sachs/JBWere erwarten für 2007 eine Fördermenge von 584?000 Karat und im folgenden Jahr bereits 659?000 Karat. Der Gewinn wird mit AUD 0.07 pro Aktie = KGV 16x angegeben. Diese Schätzung kann als extrem konservativ eingestuft werden, was einem Preisrückgang der Diamanten von rund 20% gegenüber dem laufenden Jahr gleichkommen würde. Wir rechnen eher mit einem Preis von +5-10% für Diamantenverkäufe im 2007. Nicht nur der höhere Diamantenpreis, sondern auch die verbesserte Kostenstruktur (10% tiefere Kontraktkosten mit Macmahon für die Erdbewegungsarbeiten sowie die 10-20% erhöhte design capacity der Anlage) werden das Finanzbild verbessern. Wir rechnen mit einem Gewinn pro Aktie von AUD 0.09 = KGV 12x. Somit wäre KIM weniger als halb so hoch bewertet wie Aber Diamond (KGV 27).
Der Fond Manager Peter Meier, Zürich schrieb in der August Publikation von Zyklen, Trend Signale folgendes zu Diamanten
und Kimberley:
Diamanten sind wertbeständiger als Gold
Diamanten taugen zudem genau wie Gold auf lange Sicht als inflationsbeständige Anlage. Der Preis für Rohdiamanten ist seit 1948 um das 16-fache gestiegen und ließ damit sogar den Goldpreis hinter sich. Das Problem bei Diamanten ist allerdings, dass die Preise stark von der Qualität der Edelsteine abhängen und damit für den Laien intransparent sind. Dem Kauf von Diamanten als Wertanlage ist physisches Gold deshalb auf jeden Fall vorzuziehen. Eine Minengesellschaft wie Kimberley Diamond kann dagegen ein Weg sein, trotzdem direkt von einem Preisanstieg zu profitieren. Die Aktie kann als preiswert eingestuft werden. Doch es sind nicht nur die starken Cashflows, die durch die Produktionsausweitung in den nächsten 2 Jahren zu erwarten sind, welche die Aktie interessant machen.
Das langfristige Explorationspotenzial ist gewaltig
Derzeit beträgt das geschätzte Minenleben der Minen bei Ellendale etwas mehr als acht Jahre. Das langfristige Explorationspotenzial ist auf Grund der Häufigkeit und hohen Edelsteingehalte der Diamanten-Röhren im Kimberley-Gebiet gewaltig. Zudem liegen die Vorkommen im politisch sicheren Australien ? und sind damit auch nicht wie die ?Blutdiamanten? aus Afrika mit ethischen Problemen behaftet.

 
http://www.macmin.com.au/HanseatischerBoersendienst1205.pdf

DIAMANTEN
Im Jahr 2004 erhöhte De Beers dreimal die Preise für Rohdiamanten. In den Neunziger Jahren
wurde kaum in neue Gruben investiert. Fünf der sieben Minen von De Beers, dem größten Edelmetallsteinförderer
der Welt, gelten bereits als marginal. Die Untertage-Operation im Kimberley, wo schon
seit über 100 Jahren Diamanten abgebaut werden, wird voraussichtlich genauso wie Koffiefontein
(beide in Südafrika) bald geschlossen. Schmuckproduzenten befürchten, dass Lieferengpässe
eintreten werden und beteiligen sich neuerdings direkt an Diamantenproduzenten (bestes Beispiel:
Tiffany an Aber Diamond).
48% der weltweiten Diamantenverkäufe geht in die USA, 16% nach Japan, 13% in den EU-Raum
und erst 3% nach China und Indien. Vor allem der sich abzeichnende Wohlstand in China wird die
Nachfrage anheizen.




Diamanten-Minen statt Diamanten

Von Marc Nitzsche
An kreativen Geldanlage-Ideen mangelt es unserer Leserschaft auf jeden Fall nicht: In den vergangenen Wochen erreichten mich vermehrt Mails von Abonnenten, die sich nach Investment-Möglichkeiten in Bezug auf Diamanten erkundigten. Dummerweise gibt es für die edelsten aller Edelsteine keine einheitliche, fortlaufende Preisnotierung und damit auch keine Derivate. Grund: Während etwa eine Feinunze Gold ein weltweit standardisiertes Produkt ist, gleicht kein Diamant dem anderen. Insofern können Anleger lediglich auf zwei Arten von tendenziellen Preissteigerungen bei diesem Rohstoff profitieren: Denkbar ist einerseits der Direktkauf von physischen Diamanten. Hierfür eignen sich allerdings nur Steine von höchster Qualität mit klassischem Brillantschliff und einem Gewicht von mindestens einem Karat. Nach der so genannten ?4-C-Methode? sind neben ?cut? und ?carat? auch die Farbe (?colour?) und die Reinheit (clarity) für den Wert von Diamanten von entscheidender Bedeutung. Bereits kleinste, mit dem bloßen Auge kaum zu erfassende Abweichungen sorgen bei Einkarätern für Preisunterschiede von einigen tausend Euro. Wer also den Kauf von Diamanten zu Investmentzwecken in Betracht zieht, muss unbedingt auf die Zertifizierung eines internationalen Instituts wie dem ?Hoge Raad voor Diamant? (HRD) oder dem ?Gemological Institut of America? (GIA) achten. Nur dann können Sie sicher sein, dass der Stein auch die vom Verkäufer genannten Eigenschaften besitzt. Ohne ein entsprechendes Zertifikat sinken die Wiederverkaufschancen gegen Null. Aber selbst wenn ein Hochkaräter bei einem seriösen Anbieter zu einem fairen Preis erworben wurde, kann es Jahre dauern, ehe sich die Anlage rechnet. Denn Investoren zahlen Einzelhandelspreise, müssen sich aber beim Verkauf mit den wesentlich tieferen Großhandelskonditionen begnügen.

?Diamanten-Fans?, die die zahlreichen Fallstricke des Direktkaufs scheuen, sollten daher insgesamt wohl eher über Aktien von Unternehmen nachdenken, die zu den Gewinnern des sich abzeichnenden Booms gehören dürften. Mit relativ wenig Risiko behaftet sind die Papiere der großen Bergbaukonzerne wie Rio Tinto oder BHP Billiton. Einen besonders hohen Diamantenanteil am Umsatz (über zehn Prozent) hat übrigens Anglo American. Mutigere Naturen können natürlich auch reinrassige Diamanten-Produzenten wie Aber Diamond, Tahera Diamond oder Kimberley Diamond in Betracht ziehen. Und wer ?alles oder nichts? spielen will für den gibt es die Explorer SouthernEra Diamond und Diamondex Resources.

Marc Nitzsche ist Herausgeber des Rohstoff-Trader.


 

11.05.07 14:34
1

90 Postings, 4574 Tage banagherAktionär

@ Röttgen,

im obigen Posting zitierst Du:

"Jahr um 3.3 Millionen Tonnen Gestein/Jahr erweitert werden. Zusammen mit Ellendale 4 kann die Fördermenge im GJ 2007 (1.07.06-30.06.07) von 152›000 (GJ 2006) auf annähernd 600›000 Karat gesteigert werden. Somit würde Kimberley Diamond zum 2. größten
reinen Diamantenproduzenten "


Das ist nicht ganz richtig.

Im Geschäftsjahr 2007 (Zeitraum 1.7.2006 - 30.6.2007) wird der Anteil - recovered diamonds - nicht 600.000 ct betragen sondern etwa 382.000 ct evtl noch etwas +.


Im Moment werden auf dem Ellendale Gebiet die Maschinen und Förderanlagen vergrößert und erweitert, man kann dann ab Juni 2007 mit folgender Produktion rechnen:

50.000 ct/Monat = 600.000 ct/Jahr
entspricht rung 120 MIO AUD Umsatz
bei einem erwarteten Gewin von ca 40 MIO AUD.

Das März Ergebnis lag bei 40.000 ct
das April Ergebnis bei 35.000 ct.

Also voll durchschlagen wird es im Geschäftsjahr 2008 (1.7.2007 - 30.6.2008)! Damit nicht kurzfristige Erwartungen enttäuscht werden.

 

12.05.07 10:08

90 Postings, 4574 Tage banagherUngehedgte Produktion

KIM kann es sich leisten, die Produktion nicht hedgen zu müssen. Und das gibt Spielraum, die Diamanten dann zu verkaufen, wenn es sich lohnt.

KIM unterhält in Antwerpen ein eigenes Marketingbüro.


 

14.05.07 01:28

14 Postings, 4544 Tage schachfritzFrischer Wind im Management

ENHANCING EXPERTISE
Former Argyle chief joins Kimberley Diamond Co

Ex-Argyle and Rio Tinto Diamonds chief has joined Kimberley Diamond Co. as an Executive Director to add value to international diamond marketing strategy
Author: Ross Louthean
Posted: Monday , 07 May 2007

PERTH -

A former chief of Argyle Diamond Mines and of Rio Tinto Diamonds, Gordon Gilchrist, has been appointed an executive director of Australia's second diamond producer Kimberley Diamond Co NL (KDC).

Gilchrist ran Rio Tinto's Argyle Diamond Mines in its heyday from 1993 to 2002 before moving to Antwerp to run the new business unit Rio Tinto Diamonds that undertook single channel sorting, pricing and sales of rough diamonds from mines in Australia, Canada and Zimbabwe with global sales of over $US1 billion.

While at Argyle Diamond Mines in West Perth at the turn of the millennium Gilchrist had to deal with several issues after Rio Tinto agreed to sell the Ellendale diamond field in the West Kimberleys of Western Australia to KDC which at the time had limited capital. KDC's executive chairman Miles Kennedy had set aside funds to fight Rio Tinto in Australia's High Court when the WA Mines Minister had used veto powers to give Ellendale back to Argyle Diamond Mines after KDC had claimed it had not renewed the leases under the WA Mining Act.

Not long afterwards Gilchrist agreed to give KDC extended time to make installed payments for Ellendale - a factor not helped by the WA government using a stamp duty act many considered to have lapsed when the Federal government introduced a general services tax to force KDC to pay it $A1 million ($US830,000) for the licence transfers.

Gilchrist holds an MA in Physics and Diploma of Education from Oxford University and an MBA from London Business School. He will have to sell his overseas residence before returning to Perth to take up his role with KDC.

Miles Kennedy said Gilchrist's appointment would significantly enhance the company's depth of expertise and add considerable value to its international marketing strategy.

"With our long-term production ramp-up at Ellendale nearing completion, it is important that we take a strategic view of the longer-term growth drivers of our business," Kennedy said. "I regard it as very significant that he believes strongly in the potential of this company."

KDC also said today that record production throughputs were achieved at Ellendale last week when, for the first time, 22,648 tonnes were processed in a day (over 8 Mt on an annualised basis).

Strong production in April saw 416,000t processed at 7.6 cpht to produce 35,000 carats following record production of 40,000 ct in March.

KDC completed a $A14.39 M ($US11.94 M) capital raising with proceeds partially applied to further bank debt reduction, with net debt reduced to $A23.8 M ($US19.75 M)
 

16.05.07 09:56

90 Postings, 4574 Tage banagherAktionär-Empfehlung

Der Aktionär hat KIM in sein Musterdepot mit aufgenommen.  

 
Angehängte Grafik:
kim32.jpg (verkleinert auf 67%) vergrößern
kim32.jpg

16.05.07 17:06

1306 Postings, 4890 Tage Röttgenbanagher

Musterdepotaufnahme war am 9.5.07. Siehe Nr 17  

17.05.07 10:10

90 Postings, 4574 Tage banagherAktionär

http://www.boersenwelt.de/xist4c/web/...ertes_id_64__dId_6738859_.htm

Hier können weitere Berichte und ein Interview des Aktionärs zu KIM abgerufen werden. Das Interview bezieht sich allerdings auf ein Ereignis bereits im letzten Jahr. Mittlerweile hat man entsprechende Vorsorge getroffen, dass Produktion in der Taifun-Zeit weitergeht!  

19.05.07 09:23

90 Postings, 4574 Tage banagherErnergieversorgung



Die Produktion läuft Tag und Nacht. Kim hat eine Power Station, die mit Diesel-Öl Strom erzeugt. Lagerhaltung, Transporte über größere Entfernungen müssen auch bei evtl. Taifunen (Januar bis März) rechtzeitig geplant werden. In den nächsten 2 Jahren allerdings soll KIM an eine in der Nähe vorbeiführende Gaspipeline angeschlossen und umgerüstet werden.  

25.05.07 12:33

90 Postings, 4574 Tage banagherNachfrage und Wachstum - Diamanten

Diamond demand-to-supply gap set to grow

High exploration spend will not deliver a significant new diamond mine in the next three years
Author: Tessa Kruger
Posted:  Thursday , 24 May 2007

Johannesburg -  

The gap between diamond demand and supply is set to widen from mid-2008 as demand from India and China will grow but no major new mines are expected to come on stream in the next three years.  

Major producers are experiencing good demand for better qualities of rough diamonds and expect this trend to continue as growth in major world economies remains robust and new markets for jewellery develop, said diamond analyst Des Kilalea in his recent RBC report on the diamond industry.

Retail demand for diamond jewellery in 2007 is robust and the major producers expect growing demand from oil-producing states, and from India and China Jewellery sales grew in excess of 5% in 2006.

This robust outlook is despite the fact that short-term obstacles exist in the form of rising interest rates and the fate of house prices in the United States.

According to De Beers, the size of the diamond consuming market in India and China is expected to grow at 7% compound every year - from 33 million consumers today to 65 million by 2015.

.......

Der komplette Artikel unter:


http://www.mineweb.co.za/mineweb/view/mineweb/en/...d=21390&sn=Detail

 

26.06.07 18:47

804 Postings, 5012 Tage DonCarloraus ist sie aus dem Aktionär Depot

und ich bin rein.
Der Ausblick, daß man mit steigender Produktion auch die Kosten senkt scheint verlockend und auch der steigende Preis für Diamanten gibt mir viel Phantasie.

Ich kenne nicht die Gründe für den Aktionär, die Aktie aus dem Depot zu schmeissen, aber für sieht das alles so aus, als ob man hier in Zukunft viel Geld verdienen kann.
Hält Kimberley´s Versprechen, die Produktion sogar noch zu erhöhen, bei steigenden Preisen, macht das in Summer sehr viel Gewinn.
Wir dürften ja schon sehr bald den nächsten Quartalsbericht sehen.
 

04.07.07 17:00

804 Postings, 5012 Tage DonCarlower auf den Berg will

muss erst durchs Tal wandern ?
Oder sind das Vorboten von schlechten Nachrichten ?
Oder einfach nur ganz normale Schwankungen ?
Ich bleib erstmal dabei, daß Kimberley schon bald positive News verbreitet.
 

04.07.07 17:28

804 Postings, 5012 Tage DonCarloNews

Interessant - da kommt mal eine relativ positive News und der Kurs geht nach unten ?
41% mehr drin als erwartet Carat & Volumen + Kosten pro Einheit werden gesenkt
Komische Sachen passieren da.



KIMBERLEY DIAMOND COMPANY NL ABN 91 061 899 634
ASX/AIM MEDIA Release 3 July 2007

41% INCREASE IN ELLENDALE 9 RESOURCE                      
Predominantly High Value Ellendale 9 East                  

 * Updated resource 29.3Mt at 5.4cpht for 1.6M carats.
 
 * Ellendale 9 resource model revised due to positive variances between actual
   mined tonnages and predicted resource tonnages.
 
 * A significant proportion of the increase comes from the Eastern Lobe of
   Pipe 9, which produces the highest value diamonds at Ellendale.
 
 * Updated mining model being prepared with the additional tonnages of ore
   expected to significantly improve the waste:ore ratio, resulting in lower
   unit mining costs than previously expected.
 
 * Diamond core drilling planned to test other lithologies within Ellendale
   Pipe 9 with the potential to further increase the resource.
 
Kimberley Diamond Company NL (ASX: KIM, AIM: KDC - Kimberley) is pleased to
announce a substantial increase in the mineral resource inventory for its
Ellendale 9 Project in Western Australia following completion of a revised
geological model for the deposit. The new resource, which more accurately
reflects mining practice at Ellendale, represents a 41 percent increase in both
tonnage and contained carats after allowing for mining depletion over the past
12 months.

The updated resource for Ellendale 9 totals 29.3 million tonnes at 5.4cpht
(carats per hundred tonnes) for 1.6 million carats (refer to full resource
table below). This is a 41 percent increase on the total resource depleted for
Ellendale 9 reported by Kimberley as at 30 June 2006 (20.5 million tonnes at
5.4cpht for 1.1 million contained carats). The updated resource takes into
account production from Ellendale 9 up to May 2007.

Kimberley commissioned a review of its resource model for Ellendale 9 - the
first of its two production centres at Ellendale - in light of inconsistencies
between actual mined tonnages and the tonnages predicted from the model.

Since the commencement of mining at Ellendale 9 in mid-2002, the operation has
consistently delivered significantly higher, actual mined tonnages than
predicted by the model - an overcall of approximately 17 percent over the
life-of-mine to date. In the last three months, this variance has increased to
40 percent.

The revised model more accurately reconciles what is actually being mined with
the geological model, with the re-interpretation resulting in the
identification of an additional 9 million tonnes of ore through the
classification of transitional material that was previously excluded from the
model as ore. The additional tonnages are expected to improve the waste ratio
within the Ellendale 9 pit, potentially enhancing the modelled economics of the
operation.

Updated Resource Model

Kimberley's mining operations at Ellendale utilise geologically-based grade
control with fragmental lamproite (tuff) taken as ore and magmatic lamproite
and sandstone (magmatics) taken as waste. During early stages of narrow
diameter drilling of the Ellendale 9 lamproite pipe, a transitional unit
between the tuff and magmatics was identified which was thought to be
dominantly an ultramafic magmatic breccia. This material was given the
abbreviation UBX in geological logging.

Generally speaking, material was classified as UBX if the logging geologist
could not determine whether the drilling chips being logged were magmatic or
tuffaceous lamproite.

As mining has progressed over the past two years into fresher rocks, it has
become clear that the UBX or transitional material is in fact highly variable
in character, with much of the material containing coarse volcanic rocks
(agglomeratic tuffs) which typically carry the same diamond grade as the finer,
lapilli tuff recognised in most tuffaceous areas of the pipe. It has also
evident that a significant proportion of the material classified as `'magmatic"
from aircore drilling, is in fact agglomeratic tuff, particularly in the
Eastern Lobe of Ellendale 9.

Mining practice and detailed mapping within the Ellendale 9 pit indicates that
significant volumes of material previously classified as either UBX or
magmatics should be re-classified as ore. For the resource estimate, this
material has been given an Inferred classification due to uncertainties about
the distribution of grade within this unit.

The re-interpretation of the geological model has resulted in the addition of
some 9 million tonnes of ore, with much of the increase coming from the Eastern
Lobe of the pipe. Significantly, the Eastern Lobe also has the highest value
diamonds with sales values of US$370/carat.

The revised Resource Statement for Ellendale 9 as at 1 June 2007 is set out
below.

                ELLENDALE 9 RESOURCE STATEMENT AT 1 JUNE 2007                
                                                                             
                   Resource                  Tonnes        Carats    Grade  
                   Classification                                    (cpht)
                                                                             
Western Lobe        Measured               4,310,000     289,300      6.7      
                                                                             
                   Indicated              8,516,000     497,000      5.8      
                                                                             
                   Inferred               3,385,000     207,000      6.1      
                                                                             
                   Subtotal               16,211,000    993,300      6.1      
                                                                             
Eastern Lobe        Measured               335,000       19,900       5.9      
                                                                             
                   Indicated              3,442,000     159,400      4.6      
                                                                             
                   Inferred               9,306,000     416,200      4.5      
                                                                             
                   Subtotal               13,083,000    595,500      4.6      
                                                                             
Ellendale 9 Total   Measured               4,645,000     309,200      6.7      
                                                                             
                   Indicated              11,958,000    656,400      5.5      
                                                                             
                   Inferred               12,691,000    623,200      4.9      
                                                                             
                   Total                  29,294,000    1,588,800    5.4      

NOTES

1. Resources depleted to May 2007.
2. The resource has been calculated from aircore drilling (to establish
   lithologies) and large diameter drilling to define grade.
3. For the resource, diamonds were recovered in the 1.2 to 14mm range.
4. Diamond values have been established from sales of production and mine
   development diamonds in Antwerp over the past 5 years. A value for Eastern
   Lobe diamonds has been established at US$370/ct and at US$200/ct for the
   Western Lobe. The variation in value is related to size distribution and
   assortment characteristics.
5. Resource classification complies with the JORC Code (2004).
6. All material logged as UBX has been classified as Inferred because of
   uncertainties in grade distribution for this unit.
7. Rounding of tonnes to the nearest 1000 and carats to the nearest 100 may
   result in computational discrepancies in the statement.
8. Insitu resource does not include metallurgical recovery factors, mining
   dilution or change in bottom screen size in production plants.
9. The resource has been calculated with 0 carats per hundred tonnes (cpht)
   cut-off.
10. The resource has been calculated down to a reduced level (RL) of 0 metres
   above mean sea level. This equates to about 130m below the initial land
   surface.
 
Updated Mining Model and Diamond Drilling

While a new mining model has yet to be defined for Ellendale 9, the increase in
the tonnages of ore within the Eastern Lobe is expected to have a significant
impact on the waste to ore ratio. The reduction in overall mine waste as a
result of the geological reconciliation is expected to further reduce the
overall mine strip ratio for Ellendale 9.

The new geological interpretation of Ellendale 9 is still conservative, and
Kimberley's geological team believes that there is further potential to
increase the resource inventory in instances where aircore drill chips have
been relied upon for rock identifications. The better definition of lithologies
within the pipe, particularly if mining has not clearly indicated that material
is tuff rather than magmatics, may result in further significant increases in
the amount of tuffaceous material.

To explore this possibility, a diamond core drilling program is planned,
initially focusing on the Eastern Lobe of Pipe 9. Eventually, diamond drilling
will be extended across the entire pipe, as diamond core drilling will
incontrovertibly identify lamproite lithologies. It is anticipated that this
work could add significant additional resources to the Ellendale 9 mining
project.

Commenting on the resource upgrade, Kimberley's Chairman, Mr Miles Kennedy,
said: "The excellent work carried out by our geological team has identified
significant resource upside within Pipe 9. The consistent overcall of mined
tonnages against the resource model has resulted in a significant redefinition
of our geological thinking about the classification of transitional material."

"The result is a substantial upgrade in resource tonnages and a significant
change in our methodologies which have important implications for other pipes
in the field," Mr Kennedy continued. "Clearly, narrow diameter aircore drilling
is a very limited exploration tool in assessing the broader potential of the
pipes and, based on our mining experience to date, there is clearly significant
upside which cannot be measured in the early stages of exploration."

"We plan to re-assess Pipe 9 and, eventually, test other pipes in the field
using diamond core drilling, and we expect that this will result in further
significant additions to our resource inventory," he said.

The resource information in this section of this report is based on data
compiled by Mr David Jones BSc (Hons) MSc of Ascidian Prospecting Pty Ltd, who
is a corporation member of the Australasian Institute of Mining and Metallurgy.
Mr Jones has sufficient experience which is relevant to the style of
mineralisation and type of deposit under consideration and to the activity
which he is undertaking to qualify as a Competent Person as defined in the
December 2004 edition of the Australasian Code of Reporting of Exploration
Results, Mineral Resources and Ore Reserves (JORC Code). Mr Jones has consented
to the inclusion of this information in the form and context in which it
appears in this report. Shareholders who are not familiar with the definition
of Mineral Resources are directed to the website of the Australian Joint Ore
Reserves Committee (JORC) at www.jorc.org/main.php for future information.

The Australian Stock Exchange has not reviewed and does not accept
responsibility for the accuracy or adequacy of this release.

The Company's Nominated Advisor is RFC Corporate Finance Ltd, contact Steve
Allen or Stuart Laing - phone +618 9480 2500.

                                  - ENDS -                                    
Released by:                                                      On behalf of:
Nicholas Read                                          Miles Kennedy - Chairman
Read Corporate                                     Kimberley Diamond Company NL
Telephone: (+61-8) 9388 1474                       Telephone: (+61-8) 9321 5887

KIMBERLEY DIAMOND COMPANY NL ABN 91 061 899 634
12 WALKER AVENUE WEST PERTH 6005 WESTERN AUSTRALIA PO BOX 806 WEST PERTH
WESTERN AUSTRALIA 6872
TEL (+61-8) 9321 5887 FAX (+61-8) 9321 5884 EMAIL general@kimres.com.au WWW
www.kimberleydiamondco.com.au

END  

04.07.07 19:19

1083 Postings, 4994 Tage ClubfanWarum ist das komisch?

Völlig normal ist das, siehe auch die obigen Postings.

Das Teil wurde hochgezockt durch die Meldung, man habe Diamanten gefunden. Ich habs schon oft gepostet: keine Angaben, wie groß, wie viele o.ä.

Daraufhin Kursverdopplung, da viel Fantasie.

Jetzt die harte Bauchlandung, da man einfach NOCH bessere Ergebnisse erwartet wurden. Es geht bei Kursen ja nicht um Fakten, sondern ob die Erwartungen übertroffen wurden. Das war hier nicht der Fall, man hatte sich Besseres erhofft. Ergo Absturz. Oder was glaubst Du, warum so eine Pushermeldung kurz vor dem offiziellen Bericht veröffentlich wurde? Da wurde sauber abgeladen und jemand hat sich eine goldene Nase verdient.

Ganz normale Börse. 80 % Psychologie.  

09.07.07 16:06

90 Postings, 4574 Tage banagherKIM

@ Clubfan

Du bist im falschen Thread mein Freund, sicherlich meintest Du Central Kimberley Diamonds. Dazu stimme ich Dir 100 % zu. Diese bewußte Namensähnlichkeit ist eine Zumutung und zeigt umso mehr, wes Geistes Kind CDK ist!

Wir sind hier bei Kimberley Diamonds NL!
     ISIN:AU000000KIM0
      WKN: 659383
§
@ doncarlo

KIM ist leider von Analysten zerfleddert worden. Auf dem Wege vom Explorer zum Producer gelten leider andere Regeln. Wenn man Producer ist, zählt nur noch "wieviel Gewinn" wirf der Laden ab, Fundamentales, was an Resourcen im Boden ist, wird nicht gewürdigt.

Bei diesem Upgrade hätte man zu Explorerszeiten wahre "Freudentänze" aufgeführt. Aber das macht nichts. Diejenigen, die rausgegangen sind werden sich ärgern, wenn jetzt umgehend Zahlen veröffentlicht werden. Ich erwarte noch diese Tage die Q4 Zahlen, die dann wohl auch die ärgsten Kritiker überzeugen werden.

Die neue Anlage wird den Durchfluss erheblich erhöhen, ich rechne mit 600.000 ct/anno, das entspricht 120 MIO AUD Umsatz/Jahr (niedrig gerechnet bei 200 $ /ct)und 40 MIO $ Gewinn! Konservative Einschätzung, Empfehlungen Austria BB und Hanseatischer Wirtschaftsdienst, Kurzziele 1,40 auf Jahressicht!  

10.07.07 17:16

90 Postings, 4574 Tage banagherEmpfehlung HWD!

International
Kimberley Diamond Co.
2007(e)
Gewinn je Aktie Verlust
KGV -
Dividende -
Dividendenrendite: -
ISIN: AU000000KIM0
52W-Hoch/Tief: 0,85 / 0,41
Marktkapitalisierung: 185 Mrd. Euro


Kurs: 0,44 Euro
Angesichts der Hausse bei Edelmetallen wie Gold und Silber rücken derzeit verstärkt auch vermeintlich exotische
Assetklassen wie etwa Diamanten in den Blickpunkt vieler Investoren. Dabei haben die starke Nachfrage
aus den Emerging Markets und die weltweit rückläufige Gesamtproduktion zuletzt für eine Renaissance der
begehrten Edelsteine gesorgt. Einer der aussichtsreichsten Profiteure dieser Entwicklung ist die australische
Minengesellschaft Kimberley Diamond, die nach jahrelanger erfolgreicher Explorationstätigkeit kurz vor dem
Sprung in die Elite der weltweit führenden Diamantenproduzenten steht.
Gegründet im Jahr 1993 begann Kimberley Diamond im Jahr darauf mit der Exploration in den Ellendale Bergbaugebieten
in der westaustralischen Kimberley-Region. Dieses Gebiet, etwa 2.000 Kilometer nördlich der australischen
Großstadt Perth gelegen, erwies sich aufgrund geologischer Besonderheiten als Fundgrube für
besonders hochwertige Diamanten, welche sich vor allem durch ihre überdurchschnittliche Größe und Qualität
auszeichnen. Nach Abschluss umfangreicher Explorationstätigkeiten und dem Erwerb eines insgesamt 124
Quadratkilometer großen Gebietes begann Kimberley Diamond Ende Juni 2002 mit der Produktion und der
Vermarktung von Diamanten. In den folgenden zwei Jahren wurden im Projektabschnitt Ellendale 9 (47 Hektar)
100.000 Karat Diamanten produziert, wobei die Produktionsmenge im Folgejahr auf 123.000 Karat erreichte. Im
Zuge des planmäßigen Ausbaus der Aktivitäten wurde die Erschließung und Exploration des rund 15 Kilometer
südlich gelegenen Projektabschnitts Ellendale 4 vorangetrieben, der mit 76 Hektar eine deutlich größere Gesamtfläche
als Ellendale 9 aufweist. Insgesamt verfügt Kimberley Diamond in diesen beiden Projektabschnitten über
testierte Diamantenressourcen (Stand 30. Juli 2006) von 4,98 Millionen Karat. Kimberley Diamond ist außerdem
an dem Diamanten-Explorer Blina Diamonds NL (ebenfalls im Ellendale-Gebiet aktiv) beteiligt, wobei der Anteil
in den vergangenen Jahren zum Abbau von Verbindlichkeiten zuletzt auf 40 Prozent reduziert wurde. Dank der
deutlich intensivierten Investitionen und dem Einsatz von modernstem Bohr- und Förder-Equipment gelang es,
den Durchlauf bei der Selektion des diamantenhaltigen Erdreichs zu beschleunigen, was gleichzeitig eine signifikante
Reduktion der Produktionskosten zur Folge hatte. Im dritten Quartal des laufenden Fiskaljahres konnte
Kimberley Diamond somit seine Diamantenproduktion im Vergleich zum Vorquartal (98.000 Karat) auf 111.000
Karat steigern, wobei die Diamantenproduktion im Monat März mit 40.000 Karat einen Rekordwert markierte.
Aus dem Verkauf von 158.600 Karat Diamanten (Durchschnittspreis: 166 Australische Dollar/Karat) wurde ein
Umsatz von 26,4 Mio. Australischen Dollar generiert, was ebenfalls einem neuen Höchststand entspricht. Die
zuletzt erzielten Fortschritte hinterlassen auch im Ergebnis ihre Spuren, zumal Kimberley Diamonds seit März
einen positiven operativen Cash-Flow vorzuweisen hat. Dank der kurz vor dem Abschluss stehenden Modernisierung
der Förderanlagen im Abschnitt Ellendale 9 gehen wir für das laufende Fiskaljahr auch auf Konzernebene
vom Erreichen eines positiven Cash Flow aus, zumal die hierfür benötigte Produktionsmenge von rund
350.000 Karat (stand nach neun Monaten: 268.000 Karat) unserer
Einschätzung nach deutlich übertroffen werden dürfte.
Derzeit wird Kimberley Diamonds, wohl aufgrund der Vorgänge
im vergangenen Jahr (u. a. Produktionsverzögerungen angesichts
widriger Witterungsverhältnisse) an der Börse gegenüber vergleichbaren
Diamantenproduzenten mit einem deutlichen Abschlag
bewertet. Unserer Einschätzung nach stehen die Chancen sehr
gut, dass sich dies bald ändern dürfte, zumal wir für das ab Juli
beginnende neue Fiskaljahr eine signifikante Ergebnisverbesserung
erwarten. Dabei dürfte die in Aussicht gestellte konzerneigene
Prognose einer Jahresproduktion von 600.000 Karat übertroffen
werden, da allein nach Abschluss der Produktionserweiterung in Ellendale 9 eine monatliche Produktion
50.000 Karat erreichen wird – ohne Berücksichtigung der übrigen Explorationstätigkeiten in anderen Projektabschnitten
des Ellendale-Gebiets versteht sich- womit Kimberley Diamonds in die Riege der weltweit führenden
Diamantenproduzenten aufrücken würde. Insgesamt sehen wir gute Chancen, dass Kimberley Diamond dieses
ambitionierte Ziel erreichen wird. Neben den sichtbaren operativen Fortschritten sprechen auch die in letzter
Zeit verstärkt zu beobachtenden Insiderkäufe (unter anderem CEO Miles Kennedy und Managing Director Karl
Simrich) für diese These. Auch das Interesse namhafter institutioneller Anleger (u.a. JP Morgan Chase (5,4
Prozent), Merrill Lynch (4,25 Prozent), Deutsche Bank (3,5 Prozent)) sollte in diesem Zusammenhang nicht
unerwähnt bleiben. Wir empfehlen die Aktie auf dem aktuellen Niveau zum Kauf. Das Kursziel taxieren wir auf
1,20 Euro.

Aus: HWD AG /Hanseatischer Wirtschaftsdienst /MSP  

11.07.07 17:09
1

804 Postings, 5012 Tage DonCarloQuarterly Result June 2007

Mann, bin ich erschrocken, als ich den Kurs heute gesehen habe.

Die einzig schlechte News ist, daß der Verkaufspreis im Durchschnitt bei 171 lag während man 2006 noch ca. 234 erzielte.
Das lag daran, daß man nicht die qualitativ hochwertigen Steine gefunden hatte. Dafür sind von den schlechteren aber eine Menge mehr vorhanden, wodurch man das eigentlich kompensieren kann.

Daß die Kosten (Cost per Unit) immer noch bei 12,5 pro Tonne liegen, obwohl man zwischen 11 und 12 liegen will würde ich mal als moderat einstufen.

Daß man trotzdem den Umsatz von 2006 verdoppelt (YTD) scheint nicht so recht angekommen - oder die Erwartungen waren einfach höher.
Das liegt wie gesagt an dem höheren Volumen.
Hätte man bei gleichem Volumen höherwertige Steine gefunden, wäre der Verkaufspreis um einiges höher gewesen.

Für mich ist das jetzt erstmal kein Verkaufssignal. Wichtig ist, daß man weiter die Kosten senkt und ein größeres Volumen bringt.
In den meisten Industrien ist es so, daß mit höherem Volumen die Kosten, speziell Cost per Unit, geringer ausfallen.

Ich sehe keine Tendenz, die mich ängstigt bei diesem Wert.


KIMBERLEY DIAMOND COMPANY NL
Quarterly Report
For the Period Ended 30 JUNE 2007

asx code: kim
AIM CODE: KDC

OVERVIEW

 * Record 1,514,000 tonnes treated in June 2007 quarter with 544,000 tonnes in
   June alone. Total production of 4.80 million tonnes treated for full
   financial year (up from 2.1 million tonnes in the year ended June 2006).
   Comprising 2.03 million tonnes from Pipe 9 and 2.77 million tonnes from
   Pipe 4.
 
 * 110,000 carats produced in June 2007 quarter. 378,000 carats produced for
   full financial year (152,000 carats for year ended 30 June 2006) and
   364,000 carats sold.
 
 * Average grade 7.9 carats per hundred tonnes (cpht) for full financial year
   (7.2 cpht year ended 30 June 2006).
 
 * Run-of-mine sales average A$171 per carat (A$234 year ended 30 June 2006);
   generating revenue of A$62.3 million for the financial year (A$34.1 million
   year ended 30 June 2006).
 
 * 41 percent increase in Ellendale 9 Resource to 29.3 million tonnes at 5.4
   cpht for 1.6 million carats contained with present inground value of A$498
   million to depths of 130 metres only from surface (average A$17 per tonne).
 
 * Unit site operating costs now around A$12.50 per tonne (based on June
   production).

1. 41% Increase in Ellendale 9 Resource - Predominantly High Value Ellendale 9
   East
 
 * Updated resource 29.3 million tonnes at 5.4cpht for 1.6 million carats.
 
 * A significant proportion of the increase comes from the Eastern Lobe of
   Pipe 9, which produces the highest value diamonds at Ellendale (US$370/ct).
 
 * Updated mining model being prepared with the additional tonnages of ore
   expected to significantly improve the waste:ore ratio, resulting in lower
   unit mining costs than previously expected.
 
 * Diamond core drilling planned to test other lithologies within Ellendale
   Pipe 9 with the potential to further increase the resource.
 
The revised resource statement for Ellendale 9 as at 1 June 2007 is set out
below.

ELLENDALE 9 RESOURCE STATEMENT AT 1 JUNE 2007

Resource Classification                   Tonnes       Carats       Grade(cpht)

Western Lobe
Measured                               4,310,000      289,300               6.7
Indicated                              8,516,000      497,000               5.8
Inferred                               3,385,000      207,000               6.1
Subtotal                              16,211,000      993,300               6.1

Eastern Lobe
Measured                                 335,000       19,900               5.9
Indicated                              3,442,000      159,400               4.6
Inferred                               9,306,000      416,200               4.5
Subtotal                              13,083,000      595,500               4.6

Ellendale 9 Total
Measured                               4,645,000      309,200               6.7
Indicated                             11,958,000      656,400               5.5
Inferred                              12,691,000      623,200               4.9
Total                                 29,294,000    1,588,800               5.4

NOTES
1. Resources depleted to May 2007.
2. The resource has been calculated from aircore drilling (to establish
   lithologies) and large diameter drilling to define grade.
3. For the resource, diamonds were recovered in the 1.2 to 14mm range.
4. Diamond values have been established from sales of production and mine
   development diamonds in Antwerp over the past 5 years. A value for Eastern
   Lobe diamonds has been established at US$370/ct and at US$200/ct for the
   Western Lobe. The variation in value is related to size distribution and
   assortment characteristics.
5. Resource classification complies with JORC (2004).
6. All material logged as UBX has been classified as Inferred because of
   uncertainties in grade distribution for this unit.
7. Rounding of tonnes to the nearest 1,000 and carats to the nearest 100 may
   result in computational discrepancies in the statement.
8. Insitu resource does not include metallurgical recovery factors, mining
   dilution or change in bottom screen size in production plants.
9. The resource has been calculated with a 0 carats per hundred tonnes (cpht)
   cut-off.
10. The resource has been calculated down to a reduced level (RL) of 0 metres
   above mean sea level. This equates to about 130m below the initial land
   surface.
 
2. Production Statistics

 * Record 1,514,000 tonnes treated for the June quarter (including Ellendale 9
   East Plant commissioning period finalised during June).
 
 * Combined plant treatment rates have improved by 30 percent from the end of
   the March quarter to the end of the June quarter, significantly by 74
   percent on the Ellendale 9 East Plant and 15 percent on the Ellendale 4
   South Plant.
 
 * 110,000 carats recovered. Recovered grade reduced in line with higher
   throughput from Ellendale 9 (Ellendale 9 is a lower grade but higher value
   per tonne ore body than Ellendale 4).
 
 * 2006/2007 Financial Year production of 378,000 carats from 4,796,000 tonnes
   treated at an average grade of 7.9cpht (2005/2006: 152,000 carats from
   2,112,000 tonnes treated at 7.2cpht).
 
 * Strong evidence supporting the impact of increased throughput rates on
   reducing unit operating costs. Unit site operating costs now around $12.50/
   tonne at an annualised rate of 6.8mtpa (based on June ore processed).
   Medium term target of approximately $11-12/tonne once the current expansion
   projects achieve steady state production.
 
3. Ellendale 4 South Plant
 
 * 923,000 tonnes processed for the quarter to make three successive quarters
   of record production (March quarter: 844,000 tonnes, December quarter:
   786,000 tonnes).
 
 * Planned installation of an additional crusher in the second half of 2007 to
   remove bottleneck in the crushing circuit which should allow further
   increased throughput.
 
4. Ellendale 9 East Plant Expansion
 
 * Reinstallation of the scrubber and rolls crusher to complete the East Plant
   Expansion program to allow production to ramp-up to 450tph (3.3mtpa).
 
 * All modules are now in place and throughput rates have immediately improved
   with the scrubber and rolls crusher installations.
 
5. Marketing
 
 * Year-to-date Company sales of 363,600 carats at US$134/carat (A$171/carat),
   realising revenue of A$62.3 million (2005/2006: A$34.1 million).
 
 * Continued strong value results from direct sales and tenders in the June
   quarter marking recovery of the international rough diamond market,
   particularly for gem quality product such as that produced at Ellendale.
 
 * June quarter sales, as well as full year sales, included a product mix
   abnormally weighted towards the lower value Ellendale 4 diamonds due to the
   East Plant upgrade shutdown and extended commissioning.
 
6. Corporate
 
 * On 7 May 2007 Gordon Gilchrist was appointed as an Executive Director of
   the Company. Mr Gilchrist was the previous Managing Director of Argyle
   Diamond Mines and subsequently Managing Director of Rio Tinto Diamonds.
 
 * A$14.39 million capital raising completed through the issue of 20,558,500
   fully paid ordinary shares pursuant to a placement with sophisticated
   investors at a price of $0.70 per share. Proceeds were partially applied to
   further bank debt reduction, with net debt reduced to A$23.8 million.
   Remainder of funds have and are to be used towards new environmental
   bonding and plant remediation works at the Ellendale 9 East Plant.
 
 * A$5.00 million scheduled repayment of Project Debt completed on 29 June
   2007.
 
 * On 15 May 2007, 1,000,000 unlisted options exercisable at $0.80 expiring on
   the third anniversary of the date of grant were issued to Société Générale
   Australia Branch in accordance with terms and conditions of a letter
   agreement relating to adjustments to the Company's financing facilities.
 
7. Operating Update
 
Production Statistics - Quarter

Plant Performance                       Ellendale 9       Ellendale 4       Total

Ore processed (tonnes)
April                                       184,000            277,000    461,000
May                                         207,000            319,000    526,000
June                                        230,000            327,000    557,000
TOTAL                                       622,000            923,000  1,544,000

Ore treated (tonnes)
April                                       178,000            277,000    455,000
May                                         196,000            319,000    514,000
June                                        217,000            327,000    544,000
TOTAL                                       591,000            923,000  1,514,000

Carats recovered                             24,500             85,300    110,000
Treated grade (cpht)                            4.2                9.3        7.3

Production Statistics - Year to Date

Plant Performance                       Ellendale 9        Ellendale 4      Total

Ore processed (tonnes)
September quarter                           685,000            220,000    904,000
December quarter                            418,000            786,000  1,205,000
March quarter                               439,000            844,000  1,283,000
June quarter                                623,000            923,000  1,544,000
TOTAL                                     2,164,000          2,773,000  4,937,000

Ore treated (tonnes)
September quarter                           647,000            219,000    867,000
December quarter                            382,000            784,000  1,166,000
March quarter                               407,000            843,000  1,250,000
June quarter                                591,000            923,000  1,514,000
TOTAL                                     2,027,000          2,769,000  4,796,000

Carats recovered                            107,400            269,500    378,000
Treated grade (cpht)                            5.3                9.7        7.9

NOTES:
*Rounding of tonnes to the nearest 1,000 and carats to the nearest 100 may
result in computational discrepancies in these tables.
*Total carats recovered includes minor carat recoveries from audit process.

8. Mining Tenements
 
Schedule of Mining Tenements - 30 June 2007

                       Tenement Area(km2) Date of Kimberley
                                           Grant Interest

Ellendale Mining Lease  M04/372  123.9     23/11/99 100%
                       1L04/26    1.6     01/12/04 100%
                       1L04/48    2.3     18/02/05 100%

Blina Project         2ELA/1098  176.1  Application 100%

1 Miscellaneous Licences covering Roberts Road access to the Mining Lease.
2 Application (purchased by Blina Diamonds NL) will be transferred 12 months
after grant.

MILES KENNEDY
CHAIRMAN
10 July 2007

The geological information in this report that relates to exploration results
is based on information compiled by the Company's Chief Geologist, David Jones
of Ascidian Prospecting Pty Ltd, who is a corporate member of The Australasian
Institute of Mining and Metallurgy. He has sufficient experience which is
relevant to the style of mineralisation and type of deposit under consideration
and to the activity which he is undertaking to qualify as a Competent Person as
defined in the December 2004 edition of the "Australasian Code for Reporting of
Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves" (JORC Code).  Mr Jones
consents to the inclusion in the report of the matters based upon his
information in the form and context in which it appears.
The Australian Stock Exchange has not reviewed and does not accept
responsibility for the accuracy or adequacy of this release.

The Company?s Nominated Advisor is RFC Corporate Finance Ltd, contact Steve Allen or Stuart Laing
? Ph: +618 9480 2500.

KIMBERLEY DIAMOND COMPANY NL ABN 91 061 899 634
12 WALKER AVENUE WEST PERTH 6005 WESTERN AUSTRALIA PO BOX 806 WEST PERTH
WESTERN AUSTRALIA 6872
TEL (+61-8) 9321 5887 FAX (+61-8) 9321 5884 EMAIL general@kimres.com.au
WWW www.kimberleydiamondco.com.au


END  

12.07.07 14:19

90 Postings, 4574 Tage banagherQ4 Bericht

Es war die Qualität der Steine nicht allein, die den Preis  von 171 Dollar ausmachten, sondern auch das veränderte Währungsverhältnis US-Dollar zu dem relativ stark gestiegenen AUS-Dollar.
Höherwertige Steine wirst Du dann unter "West Lobe" finden (200->300Dollar) und es ist anzunehmen, dass hier intern noch verlagert werden kann. Die Kosten, davon gehe ich aus, sind nicht zu hoch, aber kalkulatorisch zu hoch angesetzt, ich gehe da eher von den Gesamtkosten vom Paterson Bericht Anfang des Jahres aus, denn wir haben ja einen zunehmenden Durchfluss und mit zunehmendem Durchfluss sinken die Kosten /Tonne.
Trotzdem sollte man gelassen den HJ-Bericht und die Bilanz zum 30.6. abwarten.

Abgesehen vom Kursverlauf gibt es keinen Grund Fundamentales nach unten korrigieren zu müssen.  

19.07.07 18:30

804 Postings, 5012 Tage DonCarloÜbernahme ! PLUS 30%

Heute Plus 30 %
Es werden .70 Austral. Dollar pro Aktie geboten.
Die 2. Übernahme eines meiner Werte innerhalb 1 Monat.
 

19.07.07 18:35

804 Postings, 5012 Tage DonCarlound täglich grüßt das Murmeltier

wie auch schon bei ABACHO purzelt der Kurs bis man dann mit einem Angebot kommt das zwar 30% über dem aktuellen Preis liegt, aber doch recht weit weg von den Zielsetzungen.
 

26.07.07 19:44

267 Postings, 4474 Tage SaliX24SCheiss urlaub wollte bei 0,32 einsteigen

habs versäumt. kaum ist mann nicht da schon bewegt sich alles für dich und weis davon nichts. kaum ist mann dan läufts nur gegen dich. :-(  

08.10.07 10:48

19 Postings, 4484 Tage adhocdon carlo und an alle anderen interessierten

wie ist deine empfehlung? würdest du verkaufen oder besser halten? hast du eine einschätzung, wie es hier weitergeht? sollte man gerade jetzt vielleicht einsteigen? besten dank vorab für alle meinungen.  

27.10.07 13:22

12 Postings, 4573 Tage CH69Aktien Rückkauf

Aktien Rückkauf für 0.7 Austalische Dollar wie so das?  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
SAP SE716460
Infineon AG623100