finanzen.net

PowerCell quo vadis??

Seite 51 von 62
neuester Beitrag: 18.10.19 17:00
eröffnet am: 03.11.17 21:17 von: hurry_plotter. Anzahl Beiträge: 1533
neuester Beitrag: 18.10.19 17:00 von: _easy Leser gesamt: 291545
davon Heute: 70
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | ... | 48 | 49 | 50 |
| 52 | 53 | 54 | ... | 62   

11.07.19 14:49

180 Postings, 1292 Tage ByakahDer Aufwärtstrend ist voll intakt

Außerdem ist Powercell nur 20% vom ATH entfernt. Ich weis ja nicht, wo du eingestiegen bist? All-In bei 1? ??  

11.07.19 15:45

199 Postings, 491 Tage dav1dCharly66

verkauf dein Tesla, dann biste wieder +- 0 ;)

Geduld, Geduld... siehst doch selber das jede Stadt plötzlich Testfahrzeuge, Büsse, Züge etc. möchte... Toyota/Huinday hat auch schon H2 Fahrzeuge...

Es kommt...!  

12.07.19 09:11

275 Postings, 3447 Tage Investmenttrader_Li.Wenn die nächste gute...

Nachricht bei Powercell kommt, gehen wir über die 10 Euro, da bin ich mir sicher. Bis dahin muss man sich nunmal gedulden. Wasserstoff ist meines Erachtens die Zukunft, schon alleine weil die großen Ölgiganten wie Shell weiterhin ihre Tankstellen betreiben können. Der Einfluss der Öl-Lobby sollte bei den zukünftigen Antriebsarten nicht unterschätzt werden.  

12.07.19 10:09

157 Postings, 415 Tage Charly66Gute Nachrichten?

Der ganze Sektor geht heute wieder runter, ausser SFC. Aber wegen der Kapitalerhöhung sind die eh erstmal kräftig im Minus. - Hexagon, NEL, alles runter, seit Wochen...  

12.07.19 10:23
Ähm...du hast schon gesehen das Powercell letzte Woche mal eben von 7 Euro auf 9,10 Euro gesprungen ist oder?  

12.07.19 12:00

213 Postings, 689 Tage plus-minus@charly66 Bei so viel ungedult

kannst du froh sein nicht in ein Biotech Unternehmen investiert zu haben. Da kannst man manchmal Jahre warten und wenn du Pech hast lösen sich alle Träume in Luft auf. Dann lieber hier Investiert sein und darauf setzen, daß 2020 der Vertrag mit Siemens zustande kommt.  

12.07.19 13:23

180 Postings, 1292 Tage ByakahWer bei Nel, Powercell & Co.

Nicht erst kürzlich zu den absolut überkauften Hochs eingestiegen ist, hat entweder verkraftbar kleine Verluste für so ein volatiles Ubternehmen oder sitzt als Langfrist-Aktionär mit mit Wertsteigerungen von über 100% seit einem Jahr auf fetten Gewinnen  

12.07.19 17:38

642 Postings, 974 Tage TheseusXH2 ist doch eine

langfristige Angelegenheit, man sollte nicht auf kurzfristige Charts schielen. Das ist nix für Zocker - lasst die Papiere der genannten Unternehmen einfach mal 10 Jahre liegen - setzt H2 sich halbwegs durch, was wahrscheinlich ist, dürften alle deutlich höher stehen (wird in dem Zeitraum sicher auch zu Übernahmen kommen)...  

15.07.19 15:14

787 Postings, 4159 Tage zakdirosaSiemens

setzt in den nächsten 10 Jahren gezielt auf Wasserstoff.  H2 ist DAS  THEMA für Siemens und man will(muss) von Anfang an dabei sein.
Leider ist der Artikel im Handelsblatt  verschlüsselt, sodaß ich den Link hiere nicht reinstellen kann.

Jetzt noch eine Frage - im Februar wurde hier im Thread darüber geschreiben, dass Powercell neben Bosch auch mit Siemens verhandelt. Weiß jemand konkreteres hierzu?
Bosch war schon ein Hammer, aber sollte Siemens in der Tat auch noch mit Polwercell kooperieren,
dann erwarte  ich hier ein Kursexplosion in den nächsten 24 Monaten  (nmM).
 

15.07.19 17:22
2

300 Postings, 2771 Tage hurry_plotter.1983PowerCell und Siemens

https://www.powercell.se/en/newsroom/...l/?releaseId=8F2D5C22CF8CCF29

vom 27. August 2018

PowerCell and Siemens to present plans for fuel cell based maritime systems at Hamburg SMM trade fair

PowerCell and Siemens will present their recently announced cooperation and their plans for a joint development of fuel cell-based drive and power generating systems for maritime applications.
The recently announced cooperation was formalized on August 14th when the Swedish and German company signed a memorandum of understanding in Hamburg.
 

15.07.19 18:15
1

139 Postings, 261 Tage Caepten_tom@zakdirosa

meinst du das ?
Auch der deutsche Technologie-Konzern möchte jetzt in dem wichtigen Wachstumsmarkt Wasserstoff ganz vorne mitspielen. Dafür soll auf dem Werksgelände in Görlitz ein ?Innovations-Campus? entstehen, bei dem es um die Erforschung und Entwicklung von neuen Technologien rund um den industriellen Einsatz von Wasserstoff geht. Zusammen mit der Fraunhofer-Gesellschaft will Siemens 30 Millionen Euro in den ist das neue Forschungszentrum stecken.

In dem neuen Technologie-Zentrum sollen Elektrolyseure, Anlagen zur Herstellung von Wasserstoff, erforscht, getestet und Fachkräfte für die Bedienung der Geräte ausgebildet werden. Alle Beteiligten versprechen sich viel von der neuen Einrichtung in Sachsen. ?Die Nutzung von Wasserstoff wird eine neue Industrie.?, sagte Fraunhofer-Präsident Reimund Neugebauer. ?Die Wasserstoffwirtschaft wird das Welt-Wachstumsthema in den nächsten Jahrzehnten sein.? Siemens wolle in diesem ?sehr großen Markt eine führende Rolle spielen,? sagte Siemens-Energie-Forschungschef Daniel Schnettler dem Handelsblatt.

Emissionsfreie Stromversorgung

Bei den Forschungen in Görlitz sollen vor allen Dingen die Hauptprobleme der Wasserstoff-Technologie angegangen werden. Zum einem ist die Produktion des ?grünen? oder ?sauberen? Stroms noch immer eine sehr kostspielige Angelegenheit und zum anderen Fehlen auch Erfahrungswerte, wenn es um die Haltbarkeit und Wartungen von großen Wasserstoffanlagen zur Stromerzeugung geht. Diese Probleme sollen jetzt in Görlitz angegangen werden.

Testsieger onvista bank: Kostenlose Depotführung, nur 5,- ? Orderprovision* und komfortables Webtrading! Mehr erfahren >>(Anzeige)

Würde die Erfahrung von Nel da nicht helfen?

Mit dem ?Innovations-Campus? nimmt Siemens schon die richtigen Probleme in Angriff. Allerdings gibt es ja auch viele kleinere Unternehmen, die sich schon nicht schlecht im Markt positioniert haben. Vielleicht wäre es ja eine Möglichkeit, deren bereits bestehendes ?Know-How? weiter zu entwickeln. Die norwegische Investmentbank Norne Securities zum Beispiel vor nicht allzu langer Zeit Übernahme-Fantasie beim norwegischen Unternehmen Nel geweckt. Die Experten aus dem hohen Norden würde es nicht wundern, wenn ein großes deutsches Industrie-Unternehmen seine Finger nach dem Wasserstoff-Experten austrecken würde. Nel produziert ebenfalls Elektrolyseure. Die bereits vorhandene Expertise der Norweger ließe sich bestimmt gut im neuen ?Innovations-Campus? in Görlitz weiterentwickeln.

Wer weiß, vielleicht ist ja Siemens der große deutsche Industrie-Konzern, der nach Ansicht der Investmentbank Norne Securities seine Finger nach Nel ausstreckt. Um eine führende Rolle in der Wasserstoff-Technologie einzunehmen, könnte es sicherlich hilfreich sein, die bestehen Vertriebskanäle der Norweger, die bis nach China reichen, zu nutzen

https://www.onvista.de/news/...von-nel-koennte-dabei-helfen-255113743  

15.07.19 18:22
1

139 Postings, 261 Tage Caepten_tomnun hat es auch Siemens

erkannt wo die Reise hingeht und macht jetzt Nägel mit köpfen um vorne dabei zu sein  und das u.a. mit Powercell .

Gibt es da nicht noch HYON wo PC NEL UND Hexagon zusammenarbeiten ;-) der kreis schließt sich ist aber nur meine Meinung    

16.07.19 12:31
1

300 Postings, 2771 Tage hurry_plotter.1983der nächste Quartalsbericht ...

.. wird laut Information auf der PowerCell - Internetseite am 22. August veröffentlicht werden.
Dann wird man in der Bilanz nachlesen können, wie sich die Vereinbarung mit Bosch ausgewirkt hat.

Ich gehe davon aus, dass PowerCell einen Teil des Geldes in die "Massenproduktion" der BZ - Stacks investieren wird. Die Stacks werden meiner Wahrnehmung nach derzeit noch in Kleinserie und in Handarbeit produziert.  Für die Massenproduktion ist PowerCell eine Kooperation mit Semcon eingegangen.

Dazu ein Zitat von Detlef Stolten, dem Leiter des Instituts für Elektrochemische Verfahrenstechnik im Forschungszentrum Jülich.
Er sagte zu diesem Thema: "Toyota und Hyundai fahren die Jahresproduktion momentan auf 10 000 Stück hoch. Die Fabriken werden gerade in Betrieb genommen", berichtet Stolten, "dadurch sinken die Kosten pro Fahrzeug erheblich. Bei 100 000 Stück wird die Brennstoffzelle ungefähr um den Faktor zehn günstiger als bei den heutigen Kleinserien."
https://www.sueddeutsche.de/auto/...f-autos-brennstoffzelle-1.4518980

Wenn die in Massenproduktion gefertigten BZ - Stacks nur noch 1/10 kosten werden, dann wird es sehr interessant werden.



 

16.07.19 13:18

119 Postings, 348 Tage SoaringSiemens PEM-BZ Schiffsantrieb (PEM-Powercell?)

Dreckige Brise: Traumschiffe als Luftverschmutzer?
15.07.19 | 43:00 Min. | Verfügbar bis 15.07.2020
Der Boom der Kreuzfahrt-Industrie hält ungebrochen an. 2,23 Millionen Deutsche sind 2018 auf Kreuzfahrt gegangen, mehr als jemals zuvor. Doch auf wessen Kosten expandiert diese schwimmende Freizeit-Industrie?
Quelle:
https://www.daserste.de/information/...uftverschmutzer-video-102.html

SIEMENS PEM-Brennstoffzelle
Die Geräuschsignatur des Systems liegt weit unterhalb aller Grenzwerte. Dank ihrer elektrochemischen Eigenschaften operieren die Brennstoffzellen selbst absolut geräuschlos. Auch die erforderlichen Hilfsaggregate sind geräuschoptimiert oder lassen sich aufgrund ihres kompakten Designs problemlos lärmgekapselt integrieren. Die PEM-Brennstoffzelle ist auf langfristige Nutzung ausgelegt und verursacht aufgrund ihrer robusten Modulbauweise geringsten Wartungsaufwand. Bei Einhaltung der definierten Umgebungsbedingungen beträgt ihre Lebensdauer viele Jahre.

Unterseeboote sind darauf angewiesen, geräuschlos operieren und bei Bedarf in abgetauchtem Zustand verbleiben zu können. Das bei konventionellen dieselelektrischen Antriebslösungen unvermeidliche Auftauchen, um die Batterien zu laden, macht ein U-Boot verwundbar: Es vermindert die Flexibilität und verursacht Geräusche und Emissionen. Mit der PEM-Brennstoffzelle bietet Siemens Marine Solutions eine außenluftunabhängige, abgasfreie und geräuschlose Lösung für die Stromerzeugung an Bord, die es ermöglicht, die Tauchzeit bei Bedarf um Wochen zu verlängern.

Quelle:
https://www.industry.siemens.com/verticals/global/...ten/default.aspx

 

16.07.19 20:16

119 Postings, 348 Tage SoaringRevolution in der Wasserstoffgewinnung

Fast 100 Prozent Effizienz
Vorherige Versuche mit Aluminium-Wasser-Reaktionen waren immer auf einen Katalysator oder hohe Temperaturen angewiesen und zudem vergleichsweise langsam. Die Effizienz der Reaktionen lag bei maximal 50 Prozent und es dauerte Stunden, bis genug Wasserstoff gewonnen werden konnte. Die Methode, über die die Army-Forscher stolperten, ist deutlich schneller und erreicht eine Effizienz von nahezu 100 Prozent.

Und besser noch: Die Legierung ist relativ einfach, günstig und ohne viel Energieaufwand herzustellen. Als Ausgangsmaterial werden lediglich ein paar Aluminium-Abfälle benötigt.

Methode könnte Wasserstoff zum Durchbruch verhelfen
Wasserstoff wird seit längerem als eine Alternative zu fossilen Brennstoffen gehandelt. Bisher konnte sich Wasserstoff als Treibstoff aber nicht durchsetzen. Nicht nur, dass die Gewinnung des Stoffes ein energiehungriger Prozess ist, Wasserstoff kann auch nur unter Druck transportiert werden. Die neue Legierung hat das Potential, einige der Probleme mit Wasserstoff aus der Welt zu räumen.  

16.07.19 22:23

231 Postings, 4331 Tage cordialit@Soaring

Klingt interessant, eine Quellangabe  wäre gut. ;-)  

16.07.19 22:48

157 Postings, 415 Tage Charly66Siemens

So ist das im Moment nicht mehr schön. Die Leute scheuen sich in H2 einzusteigen, wegen dem (ich nenne es mal:) "Skandal" mit den Nel-Hedgefonds, der gleich darauf anschließenden Explosion der Wasserstofftankstelle und den europaweit dadurch lahmgelegten Tankstellen (jetzt müssen alle ihre Toyota schieben), sowie der unfairen Kapitalerhöhung bei SFC, erneut in H2 zu investieren. (Ich finde übrigens auch noch immer, dass es bei NEL immer noch gewaltig stinkt!)... Aber falls NEL tatsächlich von Siemens übernommen werden sollte (ist ja nur ein kleines Appetithäppchen, das jedoch die Forschung extrem voran bringen könnte) dann ist der Gestank weg, unter der neuen Führung. - Das könnte dem gesamten Markt kräftig nach oben verhelfen!... Wir werden sehen...  

17.07.19 08:23

119 Postings, 348 Tage SoaringQuelle US-ARMY Wasserstofferzeugung

Der Bericht ist nicht neu (2017). Ich gehe davon aus, dass die US ARMY an etwas dran ist was nicht jeder wissen sollte.
Sollte die US-ARMY das Wasserstoffgewinnungs-Verfahren (ALU-Legierung) perfektioniert haben, sehen die Saudis alt aus.

Auzug aus dem Bericht
Wasserstoff könnte die Antwort auf die Versuche der Menschheit sein, sich von fossilen Brennstoffen zu lösen. Das Problem: Für die Gewinnung von Wasserstoff ist ein relativ hoher Energieaufwand nötig, was die Nutzung des Stoffes als Treibstoff schwieriger macht. Die Wissenschaft arbeitet daher kontinuierlich an neuen Methoden, mit denen die Wasserstoffgewinnung effizienter abläuft. Wer den Film ?Der Marsianer? gesehen hat, der wird sich an eine Szene erinnern, in der der auf dem Mars zurückgelassene Astronaut Mark Watney aus einem Wasserstoff-Treibstoff Wasser gewinnt. Forscher des US Army Proving Ground Research Laboratory haben nun eine Methode entwickelt, bei der dieser Prozess umgekehrt wird, ohne dass dazu viel Energie benötigt wird.
Quelle:
https://www.trendsderzukunft.de/...offzelle-zum-durchbruch-verhelfen/  

17.07.19 11:59

580 Postings, 2605 Tage KronschAlu und Wasserstofferzeugung

Das halte ich für Käse, da bei der Reaktion Alu verbraucht wird, dem vorher unter viel Energieaufwand Sauerstoff entzogen wurde.
Man muss Wasser (schwer) und Aluminium (schwer) mitschleppen, um Wasserstoff (leicht) zu erzeugen - zudem hat man dann Alu-Lauge als problematischen Abfall mitzuschleppen. Das hilft niemandem - das kann nur der US-Army einfallen.  

17.07.19 12:07

157 Postings, 415 Tage Charly66Demnächst heißt es schieben!

Das muss man sich mal vorstellen: Nikola oder Powercell (mit Partnern) bauen Fahrzeuge mit Wasserstoff-Antrieb. Die Branche steigt um. Speditionen ändern ihren Fuhrpark auf Wasserstoff. --- Und dann: Bum! --- Alle Tankstellen machen aus Sicherheitsgründen erstmal monatelang dicht...  

17.07.19 12:52

710 Postings, 222 Tage ClearInvestWer sein Fahrrad liebt, der schiebt ;)

17.07.19 15:01
1

276 Postings, 2966 Tage raluneck@ Charly66

Man kann sich nicht vorstellen was alles passiert ist als die ersten Benziner auf der Straße waren.
Brennende Tankstellen, Feuer im Motor explodierende Autos und und und.
Vor kurzem ist ein Batteriebus ausgebrannt und die Halle gleich mit, Die Post hatte mehrere Brände mit ihren E-Karren und die Feuerwehr hat Probleme mit löschen.
Neue Technologien bringen gefahren mit sich. Aber alte Technologie ist genauso gefährlich.
Zukunft ist nicht zum Nulltarif zu haben, die Risiken die dadurch entstehen, werden wie auch in der Vergangenheit bei den Benzinen, minimiert. Aber wer glaubt es kann nichts mehr passieren, ist auf dem Holzweg.    

17.07.19 16:50

710 Postings, 222 Tage ClearInvestBrennstoffzellen maritimer Einsatz

17.07.19 22:17

157 Postings, 415 Tage Charly66@raluneck Alles schön und gut - aber

Natürlich sind neue Technologien mit Rückschlägen verbunden. Alles schön und gut, aber dass dann wochenlang oder monatelang nichts mehr fährt, das geht auch nicht. Da sieht man genau wie weit am Anfang man noch ist. Deutschland kann nicht stillstehen, nur die weil irgendwo auf der Welt eine H2-Tanke abfackelt, egal ob man den Grund kennt oder nicht! Es muss einfach laufen. Ohne Zuverlässigkeit und ohne Betankung wird nicht eine einzige Spedition H2-Trucks kaufen. Nikola muss damit garnicht mal etwas zu tun haben. Es reicht, wenn es keinen "Sprit" dafür gibt!  

17.07.19 23:24

710 Postings, 222 Tage ClearInvest@charly

Vielleicht sollte man sich zuvor informieren bevor man schreibt wie viele Tankstellen und vor allem von wie vielen, still gelegt wurden...  

Seite: 1 | ... | 48 | 49 | 50 |
| 52 | 53 | 54 | ... | 62   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
TeslaA1CX3T
PowerCell Sweden ABA14TK6
CommerzbankCBK100